Kategorie

1 Rosen
Wie man eine Orchidee zu Hause in einen anderen Topf verpflanzt
2 Bonsai
Wachsender Ingwer
3 Bonsai
Zimmerpflanzen Katalog
4 Kräuter
Phalaenopsis Orchidee. Wie man zu Hause auf sie aufpasst.

Image
Haupt // Kräuter

Butterblumen (Ranunkeln) - Pflanzen und Pflege auf freiem Feld, zu Hause


Ranunkel, besser bekannt als Butterblume, ist eine anmutige Pflanze mit erstaunlich schönen Blüten, die erfolgreich in Sommerhäusern, Gärten und Töpfen gezüchtet und vermehrt wird. Wenn Butterblumen blühen, nimmt der Garten verschiedene Farben an. Topfbutterblumen sind eine ungewöhnliche Dekoration für Balkone oder Terrassen, sie können auch ein tolles Geburtstagsgeschenk sein. Wie man Ranunkelblüten richtig züchtet, auf freiem Feld und zu Hause pflanzt und pflegt - das wird in diesem Artikel besprochen.

Eigenschaften und Beschreibung der Anlage

Wer unter uns war noch nie begeistert von der schönen Butterblumenblume. Einige beschlossen sogar, diese Pflanze in ihrem eigenen Garten anzubauen. Bevor Sie es in Ihren Garten pflanzen, sollten Sie es genauer kennenlernen.

Butterblume oder Ranunkel (Ranunkel L.) ist eine Gattung von krautigen Pflanzen der Familie der Butterblume. Nach einigen taxonomischen Ansätzen enthält die Gattung etwa 400 Arten, die auf der ganzen Welt vorkommen, mit Ausnahme tief liegender Gebiete in den Tropen und in der Antarktis. Die meisten Arten leben auf der Nordhalbkugel und bevorzugen ein kaltes Klima. In Russland wachsen etwa 40 Arten wild.

Der wissenschaftliche Name der Gattung Rana wird aus dem Lateinischen als "Frosch" übersetzt. Der Name ist mit der Ähnlichkeit der Lebensräume von Butterblumen und Fröschen verbunden. Ranunkeln kommen in feuchten und trockenen Wiesen, Feuchtgebieten, Gewässern, Wäldern und Bergen vor.

Tabelle. Ranunkelmorphologie

Aussehen, HöheBis zu 1 Meter hohe krautige Pflanzen, oft mit Knollenwurzeln, Rhizomen, Trieben oder verdickten Knollenstammbasen. Oft Wasserpflanzen mit schwimmenden Trieben.
BlätterAbwechselnd, ganz oder in unterschiedlichem Maße seziert. Im aquatischen Ranunkel sind die Blätter oft stark präpariert..
BlumenSeparat oder in Blütenständen an den Triebspitzen oder an den Ecken der Blätter gebildet. Die Kelchsepalen sind grün, selten lila oder weiß, die Anzahl beträgt 3-5, die Länge beträgt 1-15 mm, sie bleiben während der Fruchtbildung erhalten. Kronenblätter in Höhe von 0-22, mit einer Honiggrube an der Basis. Viele Stempel und Staubblätter. Stempel sind kurz.
FötusEine Multi-Nuss bestehend aus Samen. Ranunkelsamen sind abgeflacht, manchmal geflügelt.

Foto. Butterblumenfrucht - mehrwurzelig

Butterblumen sind einjährige und mehrjährige Pflanzen. Blumen werden normalerweise von Insekten bestäubt.

Wann blüht Ranunkel (Butterblume)? Es kommt auf die Sorte an, sie blüht normalerweise von Mai bis Juni..

Ranunkelblüten nehmen verschiedene Farben an:

  • Weiß;
  • Gelb;
  • Orange;
  • rot;
  • Rosa;
  • Einige Sorten sind in zwei Farben erhältlich - gelb-lila oder weiß-pink.

Blumen erfordern Insektenbestäubung.

Beachtung! Die meisten Ranunkelarten gelten als giftige Pflanzen. Sie enthalten giftiges Protoanemonin, das eine narkotische Wirkung auf das Nervensystem hat und es unterdrückt. Protoanemonin zersetzt sich beim Trocknen. Pflanzen haben einen charakteristischen Geruch und einen scharfen Geschmack, was das Auftreten einer akuten oralen Vergiftung begrenzt. Fälle von Reizungen der Haut oder der Schleimhäute des Verdauungssystems beim Verzehr von Butterblumen sind jedoch häufig..

Die Gattung umfasst etwa 400 Arten.

Die folgenden Arten von Ranunkeln sind im europäischen Russland verbreitet:

  • Scharf (Ranunculus acris),
  • Mehrblütig (R. polyanthemos),
  • Kriechen (R. repens),
  • Giftig (R. sceleratus),
  • Wasser (R. aquatilis).

Andere beliebte Ranunkelarten:

  • Alpin (R. alpestris L.),
  • Knollig (R. bulbosus L.),
  • Berg (R. pseudomontanus Schur.),
  • Illyrian (R. illyricus L.),
  • Kashubian (R. cassubicus L.),
  • Wollig (R. lanuginosus L.),
  • Prostata (R.reptans L.),
  • Platanblättrige Butterblume (R. platanifolius L.),
  • Brennen (R. flammula L.),
  • Sardinier (R. sardous Crantz),
  • Stein- oder bergliebend (R.oreophilus M. Bieb),
  • Langblättrig (R. lingua L.),
  • Borecell (R. aconitifolius),
  • Asiatisch (R. Asiaticus).

Einige von ihnen sind Gartenbutterblumen. Andere sind in freier Wildbahn zu finden, wie zum Beispiel:

  • wilde Butterblume (Ranunculus arvensis),
  • Berg (Ranunculus montanus).

Es gibt viele Hybriden und Sorten mit beeindruckenden Blüten. Sie sind herkömmlicherweise in 4 Gruppen von Butterblumen unterteilt:

  1. Türkisch - mit großen kugelförmigen, gefüllten Blüten;
  2. Persisch - niedrig, mit gefüllten oder einfachen Blüten;
  3. Französisch - mit halbgefüllten Blüten;
  4. Pfingstrose - mit großen, gefüllten Blüten.

Pfingstrosenbutterblumen (Ranunkeln) sind die beliebtesten in unserem Klima. Ihre doppelten, schönen Blüten ähneln einer kleinen englischen Rose. Erhältlich in fast jeder Farbe und sogar zweifarbig, gehören sie zu den attraktivsten Blumen des Sommers. Natürlich haben sie nichts mit Rosen zu tun. Ihr schönster Vertreter ist die asiatische Butterblume, die für ihre schönen gefüllten Blüten geschätzt wird. Im 16. Jahrhundert kam der asiatische Ranunkel nach England und besetzte dort lange Zeit die gleichen Höhen wie Tulpen, die oft in unseren Gärten vorkommen..

Andere Arten sind leichter zu züchten als asiatische, aber keine kann mit ihrer Schönheit mithalten, weshalb sie in Gärten selten sind..

Wenn Sie eine Butterblume anbauen, müssen Sie daran denken, dass dies giftige Pflanzen sind. Es lohnt sich, den Zugang von Kindern zu ihnen zu beschränken. Obwohl sie einen unangenehmen Geschmack und Geruch haben, kann sogar Ranunkelsaft die Haut reizen. Daher sollte die Arbeit mit Pflanzen mit Handschuhen erfolgen..

asiatisch

Die asiatische Butterblume (Ranunculus asiaticus), auch als chinesische bekannt, wird als einjährige Pflanze in Gärten angebaut. In der Natur lebt es in Südwestasien, wo es sich um eine mehrjährige Pflanze handelt, die bis zu 30-40 cm hoch ist. Mit seiner relativ geringen Höhe von 20-30 cm und aufrechten Trieben können Sie schöne Blumenbeete im Garten und Blumen in Töpfen auf einem Balkon oder einer Terrasse anlegen wird eine äußerst beeindruckende Dekoration sein.

Bei der Kultivierung von Ranunkeln gibt es keine einzige Sorte, da ihre Hybriden attraktiver sind. Asiatische Butterblumenhybriden bilden große, gefüllte oder halbgefüllte Blüten in einer riesigen Farbpalette - weiß, rot, gelb, orange sowie einzigartige Originale mit zweifarbigen oder schattierten Blütenblättern. Die Blüten der schönsten Hybriden ähneln nicht mehr Butterblumen, sondern wunderbaren Rosen..

Foto. Asiatische Butterblume (Ranunkel)

Asiatischer Ranunkel stammt aus Regionen, die etwas wärmer sind als unsere. Pflanzen haben sich gut an die lokalen Temperaturen angepasst, reagieren aber nicht gut auf kalte, feuchte Winter.

Asiatischer Ranunkel ist ziemlich mühsam zu züchten und erfordert:

  • gut durchlässiger, fruchtbarer, saurer oder leicht saurer Boden;
  • sonnige Position;
  • gute Wasserbedingungen.

Wie die meisten Arten mögen chinesische Ranunkeln keinen trockenen oder zu feuchten Boden. Die Art blüht von Mai bis Juni und bildet weiße, gelbe, rosa, rote und orange gefüllte oder nicht gefüllte Blüten. Sieht sehr beeindruckend aus.

Vor dem Pflanzen sollten die Ranunkelknollen mehrere Stunden in warmem Wasser eingeweicht werden. Die Knollen sollten im Frühjahr (April-Mai) an einem warmen, ruhigen und sonnigen Ort gepflanzt werden. Der Boden für diese Art benötigt einen fruchtbaren, gut durchlässigen, mäßig feuchten Boden mit einem neutralen oder leicht sauren pH-Wert. Bei trockenem Wetter sollten die Pflanzen gewässert werden. Wenn der Frühling nass ist, können Knollen anfällig für Fäulnis oder Pilzinfektionen sein. Im Frühjahr in den Boden gepflanzte Butterblumen sollten Anfang Juni blühen.

Asiatischer Ranunkel kann aus Samen gezogen werden, die im zeitigen Frühjahr gesät und in einem mäßig warmen Raum (Temperatur 10-12 ° C) aufbewahrt werden. Wenn die Samen keimen, tauchen die Sämlinge und nachdem die Frühlingsfröste vorbei sind, werden sie in den offenen Boden gepflanzt.

Die Ranunkelblüte in Töpfen zu pflegen ist nicht einfach. Eingetopfte asiatische Butterblumen brauchen einen kühlen Ort, sie mögen kalte, leichte, frische Luft (Temperatur 12-15 Grad Celsius). Zu Hause, in einem warmen Raum, beginnen sich Butterblumen auszudehnen, werden gelb und die Knospen trocknen aus. Der Boden im Topf sollte leicht feucht, aber nicht nass sein.

Asiatische Ranunkeln sind nicht winterhart. Sie wachsen im Frühjahr auf einem Balkon oder einer Terrasse. Sie müssen der Wettervorhersage folgen. Vor dem Einfrieren werden die Pflanzen in einen kühlen Raum gebracht. Sie können erst nach dem Aushärten herausgenommen werden. Dies ist notwendig, da Pflanzen, die in Gewächshäusern wachsen, nicht gegen die plötzlichen Temperaturänderungen resistent sind, die häufig im Frühjahr auftreten..

Asiatische Butterblumen eignen sich für Schnittblumen und können zur Herstellung charmanter mehrfarbiger Blumensträuße verwendet werden.

Scharf

Obwohl scharfer Ranunkel nicht so attraktiv ist wie der asiatische und selten für eine Zierpflanze geeignet, sieht seine doppelblumige Sorte "Multiplex" im Garten recht attraktiv aus..

Die ätzende Butterblume (Ranunculus acris) ist eine mehrjährige Zierpflanze, deren Blüten extrem auffällig sind. Die Art ist winterhart, aber in Bezug auf die Wachstumsbedingungen ziemlich wählerisch. Die scharfe Butterblume benötigt einen sonnigen oder halbschattigen Fleck und feuchten, fruchtbaren Boden. Der beste Boden für seine Kultivierung:

  • nass;
  • lehmig-sandig;
  • reich an Nährstoffen.

Der scharfe Ranunkel erreicht eine Höhe von 60 cm, hat palmenartige, gezackte Blätter und gerade Triebe. Blüht von Mai bis Juni, Blüten färben sich normalerweise gelb. Die Art ist sehr anfällig für Grauschimmel, Mehltau und wird häufig von Blattläusen befallen. Wie die meisten Arten ist es giftig.

Gefunden in zwei der häufigsten Sorten:

  1. "Flore Pleno", das volle goldgelbe Blüten gibt;
  2. "Multiplex", normalerweise für Schnittblumen angebaut.

Foto. Butterblumensorte "Multiplex"

Beide Sorten können erfolgreich in Blumenbeeten, Überwasserflächen, Blumenwiesen, in Gärten und Töpfen angebaut werden.

Die Ranunkelsorte "Multiplex" wird 40-80 cm hoch und blüht im Frühjahr (Mai-Juni) mit doppelt gelben kleinen Blüten. Es ist leichter zu züchten als die asiatischen Arten und robust. Er erwartet jedoch einen sonnigen Standort und einen fruchtbaren, sehr feuchten Boden. Ideal zum Pflanzen in der Nähe von Teichen oder in feuchten mehrjährigen Dickichten. Die Pflanze bildet keine Samen, vermehrt sich nur durch Teilung.

Berg

Berg Ranunkel (Ranunculus montanus Willd) ist eine sehr berühmte Sorte von Butterblumen. Es kann in Wiesen, Lichtungen, Bergen, Wäldern gefunden werden. Diese Pflanze mit einem verzweigten Stiel und lanzettlichen Blättern blüht von Mai bis Juli und erreicht eine Höhe von 5 bis 25 cm. Die Bergbutterblume hat gelbe Blüten, die sich einzeln oben am Stiel befinden und normalerweise auf felsigen Böden wachsen. Heute hat diese Art eine Gartensorte "Molten Gold", 10-12 cm hoch.

Feld

Butterblume (Ranunculus arvensis) erreicht eine Höhe von 20-60 cm, die Blätter sind konisch oder skapulierend, oben sind sie grob gezahnt. Von Mai bis August blüht die Butterblume. Die Blüten sind hellgelb mit einem Durchmesser von 10-12 mm und wachsen aus langen, kurz weichhaarigen Stielen. Butterblume wächst häufiger auf Feldern, Hügeln, sie kommt in Wintergetreide, Flachs und Luzerne vor, was sie zu einem Unkraut macht.

Das ist interessant! Das Auftreten eines Feld-Ranunkels wird als Indikator für schlecht belüfteten Boden angesehen, der entwässert werden muss..

Die aufgeführten Arten sind eine der häufigsten in der Natur und im Garten. Die Vielfalt der Arten und Sorten von Butterblumen ermöglicht es, sie an die spezifischen Bedürfnisse des Gärtners anzupassen.

Wachstumsbedingungen

Butterblume hat spezielle Anforderungen, die erfüllt sein müssen, damit sie schön wachsen und blühen kann. Ranunkel erfordert Pflege, Einhaltung der notwendigen Bedingungen und Pflegemaßnahmen.

Am besten geeignete Position

Ranunkeln wachsen am besten an einem sonnigen, warmen Ort, ruhig und windgeschützt. Butterblumen vertragen keinen Frost, daher müssen ihre Knollen vor dem Winter ausgegraben und in einem Raum mit niedriger Temperatur gelagert werden, der in den Boden gepflanzt wird, nachdem die Gefahr von Frühlingsfrösten verschwunden ist. Topfblumen werden auf der südlichen Fensterbank platziert, wo sie ausreichend Zugang zu Licht haben..

Butterblumen sind wirklich anspruchslose Pflanzen, die an warmen, sonnigen Orten wachsen und dort, wo sie etwas kühler und schattiger sind. Sie bilden die schönsten Blumen in der Sonne. Zum Schutz vor den sengenden Strahlen der Mittagssonne wird empfohlen, nahe gelegene Pflanzen zu verwenden, die etwas Schatten spenden..

Welcher Boden ist am besten geeignet??

Butterblume braucht den richtigen Boden, um gut zu wachsen. Das Pflanzen und Pflegen von Ranunkeln zu Hause oder auf freiem Feld sollte in Böden mit bestimmten Eigenschaften erfolgen:

  • fruchtbar;
  • gut entwässert;
  • Humus;
  • nass;
  • neutral oder leicht sauer, der pH-Wert sollte 4,5-7 betragen.

Gewöhnlicher Humusgartenboden ist ein ideales Substrat für den Anbau von Butterblumen. Ranunkeln wachsen am besten auf sandigem Lehm. Butterblume mag keine übermäßig nahrhaften und trockenen Böden, daher müssen Sie besonders auf die Vorbereitung des Standorts und des Bodens für deren Kultivierung achten. Diese entzückenden Blumen mögen keine Extreme..

Pflanzenpflege auf freiem Feld

Garten-Ranunkeln können auf zwei Arten angebaut werden: im Boden und in Töpfen. Unabhängig von der Methode ist das Züchten einer Butterblume nicht die einfachste, es erfordert einige Arbeit und Pflege, aber die Ergebnisse sind es wert. Schöne, farbenfrohe Blumen, die einer Kugel oder einer Rose (weiße Butterblume) ähneln, werden zu einer ungewöhnlichen Dekoration des Gartens und des Hauses. Daher lohnt es sich, sich anzustrengen, damit die Anlage die erwarteten Ergebnisse erzielt..

Wann pflanzen??

Der Zeitpunkt des Pflanzens von Ranunkeln variiert je nach Pflanzmethode - Knollen oder Samen..

  • Knollen. Ranunkelknollen werden nach dem Abklingen der ersten Fröste auf offenem Boden gepflanzt. Eine gute Zeit ist von März bis April. Es muss darauf geachtet werden, die Knollen vor Frost und Feuchtigkeit zu schützen. Nach dem Pflanzen müssen Sie das Bett mit Stroh oder Blättern bedecken..
  • Sämlinge. Pflanzensämlinge aus Samen können erst ab Mitte Mai im Garten gepflanzt werden. Triebe und Blätter reagieren empfindlicher auf Kälte als vergrabene Knollen.

Landung

Ranunkel-Pflanzschema:

  • Pflanzenmaterial wird bis zu einer Tiefe von 10 cm in den Boden eingetaucht;
  • Sämlinge werden in Abständen von 15 × 15 cm gepflanzt, und die ersten Blüten erscheinen im Juni.

Sie können auch vorbereitete Ranunkelsämlinge in Töpfe pflanzen.

Bewässerung

Die Pflege von Butterblumen zielt in erster Linie auf eine regelmäßige, mäßige Bewässerung ab, um die Pflanzen nicht auszutrocknen und nicht zu überfluten. Ständige Dürre ist für Butterblumen genauso schlecht wie konstante Luftfeuchtigkeit. Es muss darauf geachtet werden, dass sich in der Wurzelschicht kein stehendes Wasser bildet. Dies führt zu Schimmelwachstum, Wurzelfäule und Pflanzentod. Nach der Blüte kann die Wasserdosis beim Gießen von Ranunkeln leicht reduziert werden.

Top Dressing

Es ist notwendig, die Pflanzen mit der notwendigen Menge an Nährstoffen zu versorgen. Zu diesem Zweck wird empfohlen, Ranunkeln alle 10 bis 20 Tage mit einem Flüssigdünger zu düngen, der beispielsweise auf Vermicompost basiert..

Für Butterblumen ist es besser, einen langwirksamen organischen Dünger zu verwenden, der langsam und kontinuierlich Nährstoffe an den Boden abgibt. Organische Substanz (verfaulter Kompost) wird einmal im Jahr im Frühjahr angewendet.

Muss ich beschneiden??

Butterblumen überwintern in Form von unterirdischen Knollen und Rhizomen, darauf müssen sie sich im Spätsommer und Herbst vorbereiten. Unter keinen Umständen sollten die Blätter nach der Blüte entfernt werden, da die Pflanze alle wichtigen Nährstoffe zu den Wurzeln bringt, wo sie gelagert werden. Wenn ein Ranunkel seine Blätter vorzeitig verloren hat, geht ihm im Frühjahr die Energie aus, um neue Triebe zu entwickeln. Es ist jedoch sinnvoll, verwelkte Blumen zu entfernen. Dies stimuliert die Schaffung neuer und verlängert die Blütezeit..

Überwinterung

Butterblumen vertragen keinen Frost. Sie müssen die Blütenknollen im Frühherbst (September) vor dem Zuckerguss ausgraben, damit sie nicht gefrieren und nächstes Jahr wieder blühen können. Die Knollen werden im Winter in einem Raum mit einer Temperatur über 0 ° C ausgegraben, gewaschen und gelagert.

Es ist besser, die Knollen in durchbrochene Kisten mit trockenem Torf zu legen und sie dann in einen kühlen Raum zu bringen. Leider ist die Lagerung von Ranunkelknollen unter Amateurbedingungen nicht immer möglich, daher werden Butterblumen oft als einjährige Blüten angesehen..

Krankheiten und Schädlinge

Bei der Pflege von Ranunkeln müssen Sie auf die Möglichkeit von Schädlingen und Krankheiten achten. Die bedrohlichsten Krankheiten:

Daher ist es wichtig sicherzustellen, dass die Blumen nicht kontaminiert sind. Besprühen Sie sie gegebenenfalls mit einem Insektizid oder Fungizid.

Topfpflege

Ranunkeln werden in Töpfen und Balkonkästen angebaut. Butterblumenknollen sollten 5-7 cm tief in einen Topf mit ausreichend fruchtbarem Boden gelegt und dann in einen nicht zu warmen, aber hellen Raum gestellt werden. Die Pflanze wird erst nach dem Erscheinen der Blätter zum ersten Mal bewässert und versucht, nicht überzulaufen. Dazu müssen Sie regelmäßig überschüssiges Wasser aus der Palette gießen..

Es lohnt sich auch, die Butterblume vor der Blüte mit Flüssigdünger zu füttern. Wenn Blumen erscheinen, hören sie auf zu fressen, und wenn die Pflanze austrocknet, graben sie die Knollen aus und schälen sie. Die resultierenden Knollen werden in Torf oder Sägemehl in einem Raum bei einer Temperatur von 10 ° C gelagert. Asiatische Butterblume eignet sich am besten für den Anbau in Töpfen, obwohl unter diesen Bedingungen auch andere Arten vorkommen..

In Töpfen gewachsene Butterblumen können auf der Terrasse, auf der Fensterbank und auf dem Balkon platziert werden, wo sie zu einer äußerst schönen und effektiven Dekoration werden.

Reproduktion

Ranunkel wird auf zwei Arten vermehrt:

  1. Von einer alten Mutterknolle während einer Herbstgrabung. Dazu wird die Mutterknolle sehr sorgfältig geteilt und die zerbrechlichen Tochterknollen abgebrochen. Das Pflanzenmaterial wird im Winter in einem geeigneten Raum gelagert. Im Frühjahr, im April, werden die Knollen nach dem Einweichen in warmes Wasser bis zu einer Tiefe von 5-7 cm gepflanzt.
  2. Die Vermehrung der Butterblume erfolgt durch Aussaat von Samen (z. B. asiatische Butterblume). Ranunkelsamen für Setzlinge werden in vorbereiteten Boden (vorzugsweise eine Mischung aus Torf und Rasen im Verhältnis 1: 2) ausgesät und mit einer 0,5 cm dicken Bodenschicht bedeckt. Nach etwa 6-8 Wochen produziert jede Pflanze 3-4 Blätter. Sämlinge müssen tauchen, junge Pflanzen in Töpfe oder an einem festen Platz auf freiem Feld pflanzen.

Anwendung

Ranunkel wird für dekorative Zwecke und Volksmedizin verwendet. Vergessen Sie jedoch nicht die Toxizität..

Dekorativ

Die folgenden Arten von Butterblumen werden als Zierpflanzen angebaut:

Schöne Sorten mit gefüllten Blüten:

  • Sorte borselblättriger Butterblume "Flore Pleno";
  • kriechende Butterblumensorte "Pleniflorus".

Alpine Butterblume ist laut Floristenbewertungen besonders für Steingärten geeignet, in denen sie im Boden und zwischen Steinen wachsen kann. Die Knollenbutterblume wird auf das Bett gepflanzt.

Vorteilhafte Eigenschaften

R. flabellaris wird seit der Antike zur Behandlung von Erfrierungen eingesetzt. Indianerstämme verwendeten Kompressen aus zerkleinerten R. glaberrimus-ganzen Pflanzen, um Gelenkschmerzen zu lindern und Warzen zu behandeln.

R. muricatus wird zur Behandlung von Gicht angewendet. Mehrere Stämme nordamerikanischer Indianer verwendeten R. abortivus für verschiedene Krankheiten. Darüber hinaus werden in der Alternativmedizin R. ficariifolius, R. japonicus und R. cantoniensis eingesetzt..

Es ist unmöglich, Butterblumen zur oralen Verabreichung zu verwenden - alle Teile der Pflanze sind giftig!

Ranunkel zu Hause aus Samen

Sie verwenden einen veralteten Browser. Diese und andere Websites werden möglicherweise nicht korrekt angezeigt..
Sie müssen Ihren Browser aktualisieren oder versuchen, einen anderen zu verwenden.

Nehmen Sie mit FORUMHOUSE an Chroniken der vorstädtischen Isolation teil

Außerhalb der Stadt zu Hause zu sitzen ist cool: Sie können ohne Konsequenzen so viel auf Ihrem Gelände laufen, wie Sie möchten, und Sie können auch Reparaturen durchführen, die Trümmer auf dem Dachboden sortieren, den Garten pflegen, einen Garten organisieren, eine Werkstatt bauen, im Falle einer Apokalypse im Allgemeinen einen Bunker bauen, der es mag. Wir sind sicher, dass viele von Ihnen während der Quarantäne eine Liste der Erfolge haben werden, und wir möchten wirklich, dass Sie diese teilen und die Mitglieder des Forums unterstützen und inspirieren.

Nehmen Sie an unserem Projekt "Sitzen zu Hause" teil und Sie können eine leistungsstarke Akkusäge als Geschenk erhalten!

Wie man Butterblumen aus Samen züchtet?

Butterblumen sind Garten oder asiatisch - eine der schönsten und berührendsten Blumen. Charmant und unnachahmlich, so farbenfroh, Ranunkeln sind gleichermaßen berühmt für ihre Schönheit und Launenhaftigkeit. Die Schwierigkeiten beim Wachsen, Graben, Sicherstellen der richtigen Überwinterung und Sommerruhe halten Floristen und Gärtner auf der ganzen Welt jedoch nicht auf. Als eine der besten Schneidpflanzen erfordert Butterblume wirklich einen besonderen Ansatz, einschließlich der Reproduktion. Und obwohl die beliebteste und einfachste Methode das Kaufen und Trennen von Knollen ist, können Sie auch Ihre eigenen Butterblumen aus Samen gewinnen. Darüber hinaus werden auf diese Weise am häufigsten die besten modernen Sorten und Mischungen verkauft. Das Züchten von Butterblumen aus Samen ist schwierig und macht Spaß und wird erfahrene Gärtner und diejenigen ansprechen, die schwierigere Aufgaben mögen. Und obwohl im selben Jahr Butterblumen selten blühen, werden sie Sie im nächsten Sommer mit ihren bunten "Köpfen" in Erstaunen versetzen..

Butterblume asiatische oder Gartenbutterblume, Ranunkel (Ranunculus asiaticus). © Eila Kaarina
Eine beneidenswerte Sorte unbescheidener Ranunkeln

Butterblume oder asiatischer Ranunkel (Ranunculus asiaticus), auch als Ranunkel bekannt, ist eine krautige Staude mit einem knolligen Rhizom, dessen Form am meisten an Spinnen und Karotten erinnert. Die Wurzeln erreichen nur eine Länge von 2,5 cm. Die Stängel sind schwach verzweigt oder unverzweigt und bis zu 50 cm hoch. Blätter und Triebe sind stark kurz weichhaarig. Es gibt nur wenige Grüntöne, dreigliedrig, hell, ein bisschen wie Dahlienblätter. Butterblumen mit einem Durchmesser von bis zu 6 cm sind halbgefüllt oder doppelt, sehr selten einfach. Meistens sind sie einzeln, bestehen aus so vielen dicht beieinander liegenden Blütenblättern, dass sie fast künstlich wirken. In ihrer Form ähneln sie entweder Kugeln, dann Rosen, dann Pfingstrosen oder Turbanen. Die Gartenbutterblume blüht im Juni, die Blüte dauert nicht so lange, ist aber in ihrer Schönheit unvergleichlich.

Unter Gartenbutterblumen gibt es sowohl große als auch niedrigere Sorten, die sowohl auf offenem Boden als auch in einer Topfkultur angebaut werden können. Vertreter der vier wichtigsten dekorativen Gruppen von Butterblumen verlieren heute nicht an Popularität:

  • geschnittene Sorten der Gruppe der persischen Butterblumen, deren Blütenform den legendären Hüten wirklich ähnelt;
  • Berührung der französischen Butterblumen, der anmutigsten Art mit zwei Reihen von Blütenblättern, die auffallend symmetrische Muster bilden;
  • langblühende Pfingstrosen-Butterblumen mit ihrer unglaublichen Sortenvielfalt;
  • Turban, türkische oder afrikanische Butterblumen, deren Blüten nicht nur mit einer Kugelform, sondern auch mit einer unglaublichen Anzahl von Blütenblättern auffallen.

Aber neue Sorten und Mischungen von Butterblumen - Bloomingdale Mix, Bloomingdale Strain, Rose Bicolor, Farbkarneval, Double Pink Mix, Tecolote Strain, Tecolote Giants, Rebecca Mix "," Early Dwarf Strain "und andere.

Die Strategie für den Anbau von Gartenbutterblumen aus Samen ist für andere Arten von Butterblumen, einschließlich Stauden, dieselbe.

Selbstsammlung von Butterblumenkernen und deren Auswahl für die Aussaat

Samen von Gartenbutterblumen können selbst in der mittleren Spur unabhängig gewonnen werden. Dafür muss aber die allererste Blume auf der Pflanze bleiben. Die Samen reifen erst zu Beginn des Herbstes. Da Butterblumen die Samen sehr leicht streuen, ist es besser, die Samenkiste vorher mit Gaze zu binden. Eine Box enthält bis zu 500 Samen. Sie müssen getrocknet, in kleine Chargen sortiert und in separaten Behältern oder Papiertüten aufbewahrt werden. Die Lagerbedingungen für Butterblumenkerne sind ähnlich wie für Knollen: 10 bis 15 Grad Celsius, in einem trockenen Raum und mit häufiger Belüftung..

Für Butterblumen ist es sehr wichtig, frische Samen aus der Vorsaison zu verwenden. Sie verlieren schnell ihre Keimung und je weniger sie lügen, desto besser. Bitte überprüfen Sie das Abholdatum beim Kauf sorgfältig. Samen mit der Bezeichnung F1 - Hybriden mit erhöhter Ausdauer besitzen einen hohen Prozentsatz der Keimung. Die Samen auf dem Markt haben eine große Preisspanne, und die besten Butterblumen sind nicht immer die teuersten. Sie müssen sich immer auf die Vollständigkeit der Informationen konzentrieren: Selbst Samen von Pflanzen, die nicht als Hybridsorten gekennzeichnet sind, sind besser als die Samen eines unbekannten Unternehmens, wenn Sie sie von einem vertrauenswürdigen Hersteller kaufen, der vollständige Informationen über die Aussaatzeit, die bevorzugte Agrartechnologie und die Anbaumerkmale liefert.

Wenn Sie Samen selbst kaufen oder sammeln, sollten Sie berücksichtigen, dass etwa ein Fünftel der Samen und manchmal mehr während des Wachstums und der Blüte eine unerwartete Farbe ergeben. Die Vielfalt der Butterblumen und die Fähigkeit, einzigartige Farbvariationen zu erzielen, werden als einer der Hauptvorteile der Samenvermehrungsmethode dieser Pflanze angesehen..

Sämlinge einer Gartenbutterblume, asiatisch
Boden und Behälter zur Aussaat von Butterblumen

Gartenbutterblumen können in den Boden gesät werden, aber nur in Brutstätten oder Gewächshäusern (und selbst dann spielt es keine Rolle - für Setzlinge). Daher ist diese Pflanze viel einfacher direkt in Behälter zu säen. Darüber hinaus sollte der Boden in beiden Fällen leicht, locker, locker und nahrhaft sein. Sie können einen Allzweck-Sämlingsboden verwenden, stellen Sie jedoch sicher, dass dieser pH-neutral ist. Vor Beginn der Aussaat muss der Boden desinfiziert werden. Für Butterblumen wird häufig eine Foundationol-Lösung empfohlen, aber auch eine Bodenbehandlung mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat und die übliche Verbrühung ist geeignet.

Butterblumenkerne können sowohl in speziellen Sämlingsboxen als auch in normalen Behältern ausgesät werden. Die Behälter sollten tief genug sein, aber Butterblumen stellen keine strengen Anforderungen an die Höhe der Bodenschicht. Die Aussaat ist auch in großen Kisten produktiv, die im ersten Jahr in den Boden gegraben und in den Garten gebracht werden können, wodurch das Tauchen und Pflanzen im Boden aufgegeben wird und somit eine stabilere Umgebung für Pflanzen geschaffen wird.

Aussaat von Butterblumenkernen

Die Gartenbutterblume erfordert eine frühzeitige Aussaat für die Sämlinge, da die Pflanzen sonst keine Zeit haben, den gesamten Entwicklungszyklus vor dem Eintreffen des Frosts zu durchlaufen, und ihre Knollen vor dem Graben nicht reifen. Die Aussaat erfolgt im Februar oder im ersten Jahrzehnt des März..

Ein Behälter oder eine Schachtel wird mit Substrat gefüllt und sorgfältig ausgerichtet. Butterblumenkerne sind über die Oberfläche des Bodens verteilt und versuchen, sie so selten wie möglich zu platzieren. Am besten entfalten Sie sie einzeln mit einem Abstand von ca. 1,5 cm zwischen den Samen. Nach der Aussaat werden sie sorgfältig von oben mit gesiebtem Boden bedeckt. Die Bodenschicht und dementsprechend der Grad der Vertiefung sollte 3 mm nicht überschreiten. Die Befeuchtung der Pflanzen erfolgt erst nach dem Bedecken mit Erde (vor der Aussaat wird der Boden nicht bewässert). Nach dem Sprühen werden Kartons und Behälter mit Folie oder Glas abgedeckt.

Sämlinge des Butterblumengartens, Ranunkel
Bedingungen für die Keimung von Butterblumenkernen

Butterblumen sind nicht sehr hitzebegeistert und für die Keimung der Samen ist es notwendig, nicht nur stabile feuchte Bedingungen zu schaffen, sondern auch eine Temperaturumgebung von 15 bis 20 Grad. In den ersten zwei Wochen nach der Aussaat ist es im Allgemeinen besser, die Temperatur strenger zu kontrollieren und bei etwa 12 Grad zu halten, dies ist jedoch nicht erforderlich. Wenn Sie Butterblumen in Kisten gesät haben, können Sie diese in ein kaltes Gewächshaus oder in eine kalte Erde umfüllen, eingraben, mit Folie abdecken und bis zur Erwärmung stehen lassen. Sämlinge erscheinen später, erst im Mai, aber die Pflanzen werden gehärtet und wachsen schneller.

Was Butterblumen definitiv zum Keimen benötigen, ist die hellste Beleuchtung, die möglich ist: Kisten mit Butterblumen sollten auf sonnige Fensterbänke gestellt werden. Bei diesen Pflanzen müssen Sie jeden Tag lüften und das Glas oder den Film sorgfältig abwischen, um die Ansammlung von Kondenswasser zu vermeiden.

Die Befeuchtung im Stadium vor der Keimung erfolgt nur durch Besprühen mit feinen Spritzpistolen unter Beibehaltung einer stabilen leichten Bodenfeuchtigkeit. Eine vollständige Trocknung des Untergrundes oder seiner Feuchtigkeit darf nicht zugelassen werden.

Im Durchschnitt dauert das Warten auf die ersten Triebe von Gartenbutterblumen 15 bis 20 Tage. Abhängig von den Bedingungen kann dieser Zeitraum jedoch verlängert werden.

Der Film oder das Glas wird aus den Behältern entfernt, sobald die ersten Sprossen von Butterblumen erscheinen. Ab diesem Zeitpunkt wird die Temperatur für die Pflanze erhöht, aber um Raumindikatoren zu moderieren: etwa 18 Grad (sie sollte nicht unterschreiten, aber Indikatoren über 22 Grad sind nicht erwünscht).

Eine wichtige Voraussetzung für die normale Entwicklung der Sämlinge einer Gartenbutterblume ist die zusätzliche Beleuchtung. Die Dauer der Tageslichtstunden für diese Pflanze sollte auf 10 Stunden erhöht werden. Unter den Bedingungen des warmen Frühlings und des günstigen Wetters fühlen sich Butterblumen am südlichen Fenster gut an, aber mit zusätzlicher Beleuchtung entwickeln sie sich besser und dehnen sich nicht so gut aus.

Sämlinge des Butterblumengartens, Ranunkel
Tauchsämlinge und Pflege junger Butterblumen

Junge Butterblumen werden nur dann in einzelne Torftöpfe, in einen Gewächshausgarten (ein Gewächshaus ist auch geeignet), in große Kisten oder in permanente Behälter mit großem Abstand zwischen den Pflanzen überführt, wenn sie ein drittes Paar echte Blätter freisetzen. Beim Pflanzen in Gewächshäusern oder großen Behältern bleibt ein Abstand von ca. 10-15 cm zwischen den Pflanzen. Wenn Butterblumen in in den Boden gegrabenen Kisten gezüchtet werden, werden sie nach dem Freigeben des fünften und sechsten Blattes einfach an einen dauerhaften Ort ohne Tauchen umgepflanzt.

Das Aushärten von Butterblumen ist nur erforderlich, wenn die Pflanzen in einzelnen Töpfen und als klassische Indoor-Sämlinge gezüchtet werden. Es findet seit April statt und bringt Pflanzen tagsüber an die frische Luft. Butterblumen in Gewächshäusern, Gewächshäusern oder in im Garten gegrabenen Kisten müssen einfach häufiger belüftet werden..

Sie sollten nicht erwarten, dass Gartenbutterblumen, die aus Samen gewonnen wurden, im ersten Jahr blühen. Aber die Pflanzen werden noch im ersten Jahr des Anbaus in den Boden gepflanzt und halten sich an die für erwachsene Butterblumen typische Agrartechnologie - mit Pflanzen im späten Frühjahr und Graben für den Winter.

Junge Butterblumen, die aus Samen gewonnen werden, können nur gepflanzt werden, wenn der Frühlingsfrost vorüber ist, frühestens im Mai. Viel schwieriger ist die Frage, wo Butterblumen gepflanzt werden sollen - in Gartenerde oder Behältern, die dann im Garten ausgestellt werden. Im Idealfall benötigen Butterblumen eine niedrige Temperatur für die aktive Entwicklung und Blüte, etwa 15 bis 20 Grad, sie sind empfindlich gegenüber den Unwägbarkeiten des Wetters, sie benötigen eine stabile Luftfeuchtigkeit, die durch Gießen leicht zu kontrollieren ist. Und deshalb ist es im ersten Jahr einfacher, sie in getrennten Behältern und nicht im Boden anzubauen. Im industriellen Maßstab werden Butterblumen gesät und in Kisten gezüchtet, um sie für den Sommer in den Garten zu bringen. Dieser Ansatz ist sehr effektiv und ermöglicht es nicht nur, die Bedingungen zu kontrollieren, sondern auch Pflanzen nicht durch unerwartete Kälteeinbrüche oder extreme Hitze zu verlieren und sie von Ort zu Ort zu übertragen. Die Pflege von Butterblumen in einer Behälterkultur erfordert jedoch komplexe, ständige Aufmerksamkeit. Pflanzen in allem hängen von Ihnen ab. Wenn sie in Erde gepflanzt werden, ist die Pflege der Pflanzen viel einfacher. Die Wahl ist also wirklich nicht so einfach. Natürlich können einige der Pflanzen als Zimmerpflanzen belassen werden, und diejenigen, die in Gewächshäusern wachsen, können dort weiter angebaut werden..

Butterblume asiatische oder Gartenbutterblume, Ranunculus (Ranunculus asiaticus)

Es wird auch nicht einfach sein, den perfekten Ort für Butterblumen zu finden. Butterblumen sind überraschend feuchtigkeitsliebende Pflanzen, sie mögen mäßig feuchten Boden, aber keine Staunässe. Und der Ort für ihre Pflanzung sollte sehr sorgfältig ausgewählt werden. Gartenbutterblumen bevorzugen, sofern die Drainage verlegt ist, Orte mit einem hohen Grundwasserspiegel (etwa einen halben Meter tief - ideal), fühlen sich in der Nähe von Gewässern oder nassen Blumenbeeten gut an, wo sie nicht unter Dürre leiden. Gleichzeitig führt Feuchtigkeit zum Verfall von Pflanzen und es geht genau um die Notwendigkeit von frischem, feuchtem Boden. Butterblumen können auch in gewöhnlichen Blumenbeeten, Rändern, auf einem Blumenbeet für Sommerhäuser gepflanzt werden, aber dann muss regelmäßig gewässert werden. Die Qualität des Bodens ist nicht weniger wichtig. Der Boden sollte eine leichte, poröse Textur und einen hohen Nährwert haben. Die Reaktion des Bodens sollte neutral sein. Und noch eine Nuance: Butterblumen sollten in geschützten, komfortablen Bereichen ohne Zugluft und kalten Wind angebaut werden..

Butterblume wird in geräumigen, tiefen Gruben mit Drainage auf dem Boden gepflanzt. Butterblumen werden zusammen mit Torftöpfen oder einem großen Erdklumpen übertragen, um den Bodenklumpen um das Rhizom nicht zu stören. Füllen Sie den Boden nach der Installation unter Beibehaltung des gleichen Vertiefungsniveaus auf, verdichten Sie ihn leicht und gießen Sie ihn sofort tief ein. Füllen Sie anschließend den Boden gegebenenfalls wieder auf.

Zum Schutz vor möglichem Nachtfrost können Butterblumen zunächst nach dem Pflanzen mit Vliesstoffen bedeckt werden. So passen sich Pflanzen besser an und blühen früher..

Während des gesamten Stadiums der aktiven Vegetation und Blüte erfordern Butterblumen eine verbesserte Pflege:

  • Bei Butterblumen kann man nicht auf eine regelmäßige Fütterung mit einer Häufigkeit von 1 Mal in 2 Wochen und auf ganz bestimmte Phosphor-Kalium-Düngemittel verzichten. Einige der Verfahren können ersetzt werden, indem der Boden mit organischer Substanz gemulcht und Holzasche hinzugefügt wird.
  • Die Bewässerung erfolgt in Dürreperioden, um die angenehme Bodenfeuchtigkeit wiederherzustellen und eventuelle Unwägbarkeiten des Wetters auszugleichen. Der Boden für Butterblumen darf nicht vollständig trocknen.
  • Verblasste Triebe werden zeitnah zusammen mit dem gesamten Stiel entfernt.
  • Die Unkrautbekämpfung wird so oft wie möglich durchgeführt und ergänzt das Verfahren durch Lockerung des Bodens.

    Ranunkelknollen, Gartenbutterblume

    Alternative Zuchtmethoden für Butterblumen:

    • Tochter Knollen,
    • Trennung von Büschen.

    Keimung von Ranunkeln zu Hause, Merkmale der Pflege

    Ranunculus (Ranunculus asiaticus) gehört zu einer Gruppe von mehreren hundert Pflanzen. Diese Blume gehört zur Familie der Ranunculaceae, die ebenfalls zur Familie der Butterblumen gehört. Der lateinische Name Ranunkel bedeutet "kleiner Frosch". Ranunkel hat knollige Wurzeln und hohle Stängel und ist in verschiedenen Farben erhältlich, darunter Gelb, Weiß, Rot, Rosa, Orange und Kupfer mit dunklen oder gelben Zentren. Der Geburtsort der Blume ist der Nahe Osten, daher der alternative Name "Turban Buttercup". Eine Reihe von lebhaften Sorten mit mehreren Schichten von Rosettenblättern stehen zum Pflanzen zu Hause zur Verfügung. Die meisten Ranunkelsorten werden etwa 38 cm hoch. Um einen schönen Ranunkel wachsen zu lassen, müssen Sie wissen, wie man ihn pflanzt und wie man ihn nach dem Pflanzen pflegt. Schöne Blume des asiatischen Ranunculus asiaticus.

    Fortpflanzung von Ranunkelknollen

    1. Normalerweise werden zwei Vermehrungsmethoden angewendet - Samen und Knollen. Wählen Sie einen Ort für Ihren Ranunkel basierend auf Ihrem Klima. Ranunkel bevorzugt einen sonnigen Standort, aber wenn Sie in einem besonders heißen Klima sind, vertragen sie möglicherweise etwas Schatten. Ranunkel verträgt normalerweise keine starken Fröste. Wenn Sie sie in kühleren Klimazonen pflanzen, wird empfohlen, die Knollen im Winter in einem warmen Raum zu lagern..
    2. Suchen Sie sich einen Standort, an dem Sie Ihren Ranunkel pflanzen können, wo der Boden gut gesättigt ist. Ranunkel wächst gut in gut durchlässigen Böden und bevorzugt reichhaltigen Sandboden. Unter solchen Bedingungen machen sich Pflanzen gut. Vermeiden Sie es, Ihren Ranunkel in Gebieten zu pflanzen, in denen Pfützen lange nach dem Regen verbleiben oder wenn Sie wissen, dass Ihr Boden schwerer Lehm ist.
    3. Sie können feststellen, ob Ihr Boden überwiegend aus Ton besteht, indem Sie eine Handvoll feuchten Bodens in Ihre Handfläche drücken. Sie können die Bodenentwässerung verbessern, indem Sie sie mit vielen Substanzen wie Pflanzenfasern (Rinden- oder Grasschnitt) oder gut verfaultem Mist mischen. Diese "Bodenzusätze" helfen Ihrem Ranunkel zu wachsen.
    4. Wenn möglich, pflanzen Sie Ihre eigene Knollenblume. Knötchen sind im Allgemeinen die bevorzugte Methode zum Züchten von Ranunkeln. Die Knolle ist wie eine Wurzel; Die Knötchen der Pflanze sehen aus wie Spinnen, Krallen oder Bananensträuße. Ihr seltsames Aussehen ist überraschend, wenn es um die Landung geht. Wachsen Sie eine Knolle mit dem spitzen Ende der "Klaue" oder "Spinnenfüße" nach unten. Sie sollten kleine Sorten 5 cm tief und 5-12 cm von anderen Knollen entfernt pflanzen. Pflanzen Sie in großen Sorten wie Tecolote im Abstand von bis zu 30 cm. Sie müssen sie vor dem Pflanzen nicht einweichen. Für maximale Wirkung ist es am besten, in Chargen von bis zu einem Dutzend zu pflanzen. Sie werden gepflanzt, sobald der letzte Frost beendet ist, normalerweise im Frühjahr. Nicht gießen, bis Triebe erscheinen.
    5. Denken Sie daran, dass Sie im Voraus erkennen können, wie viele Blumen Sie erhalten, wenn Sie sich die Zwiebel oder Knolle ansehen. Die Größe der Kartoffel gibt die Anzahl der Blüten an, die sie produzieren wird. Die Jumbos-Knollen sind mit einem Durchmesser von ca. 7,6 cm die größten und bringen 30-40 Blüten hervor. Kleinere Kartoffeln mit einem Durchmesser von etwa 5 cm können etwa ein Dutzend produzieren. Unterschiedliche Pflanzensorten haben unterschiedliche Größen.

    Ranunkeln aus Samen pflanzen und züchten

    Obwohl die meisten Gärtner es vorziehen, Ranunkeln aus Knollen zu züchten, die sie im Herbst pflanzen, kann er auch erfolgreich aus Samen gezüchtet werden. Denken Sie daran, dass der Samen, den Sie ernten, nicht garantiert die Wahrheit hervorbringt, aber eine Überraschung im Garten ist immer ein Vergnügen. Sammeln Sie die Samen, nachdem die Schoten trocken sind. Wählen Sie die Landezeit selbst. Sie können die Samen jetzt pflanzen oder bis zum nächsten Jahr warten. Wenn Sie bis zum nächsten Jahr warten, pflanzen Sie die Samen im Freien, nachdem die Frostgefahr vorbei ist, oder beginnen Sie sie sechs Wochen früher in Innenräumen. Unabhängig von der gewählten Methode sollten die Samen in reichhaltigen, sandigen Boden gepflanzt werden, der leicht bedeckt und feucht ist. Die Keimung dauert 10-15 Tage. Die Pflanzen entwickeln dann die Erdbeerwurzeln, die normalerweise in Baumschulen verkauft werden. Die Pflanze kann im ersten Jahr aus Samen blühen.

    Entscheiden Sie, wann Sie Ranunkeln aus Samen pflanzen und züchten möchten, wenn Sie keine Knollen kaufen können. Es ist am besten, die Samen im September in Innenräumen zu säen, da Ranunkelsamen kühle Temperaturen bevorzugen. Um Ranunkelsamen zu pflanzen, benötigen Sie:

    1. Samen säen oder in eingeweichten Kompost legen, leicht und für die Aussaat geeignet.
    2. Samen nicht mit Erde bedecken. Halten Sie den Boden feucht und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt.
    3. Halten Sie die Samen bei 21 ° C und nachts etwas kühler. Die Samen sollten in etwa zwei bis drei Wochen zu keimen oder sich zu vermehren beginnen.
    4. Warten Sie, bis junge Pflanzen etwa ein halbes Dutzend Blätter haben, bevor Sie sie in große Töpfe umpflanzen. Studieren Sie alle Punkte sorgfältig, um zu wissen, wann Sie säen müssen. Schützen Sie diese jungen Pflanzen vor Frost und übertragen Sie sie gegebenenfalls im nächsten Frühjahr auf den Boden im Freien.

    Indoor Ranunkel und Krankheitspflege

    Sie sollten die Knollen sofort nach dem Pflanzen gießen. Bewässern Sie alle 10-14 Tage neue Pflanzen. Wenn die ersten Blätter auf Ihren Pflanzen erscheinen, sollten Sie versuchen, sie einmal pro Woche zu gießen. Gießen Sie Ihr Baby einmal pro Woche weiter, bis der Herbst fällt. Im Herbst stirbt der Ranunkel ab oder ruht und muss nicht bewässert werden.

    Für größere Blüten wählen Sie Tecolote oder Jumbo Ranunculus Knollen. In kühleren Klimazonen ist es am besten, Ranunkeln in Innenräumen zu züchten. Wählen Sie gesunde Knollen und pflanzen Sie sie in großen Töpfen (vorzugsweise 15 cm Durchmesser) etwa 3 cm in den Boden, wobei die Wurzelspitzen nach unten zeigen. Neben den Töpfen können Sie auch beliebige Tabletts oder Behälter auswählen. Um es in wärmeren Gebieten anzubauen, werden im Frühjahr Ranunkelknollen direkt in die Gartenbeete im Freien gepflanzt, der Abstand zwischen ihnen beträgt 12-15 Zentimeter.

    Wenn Sie die Pflanze in sonnenbeschienenen Gebieten und in Böden ohne Entwässerungsprobleme anbauen, wachsen sie üppig. Stellen Sie die Topfpflanze bei der Pflege von Ranunkeln in Innenräumen an einem hell beleuchteten Ort oder auf einer Fensterbank auf. Wenn Zimmerpflanzen keine Energie haben oder schwächer werden, kann dies an unzureichendem Licht liegen. In diesem Fall sollten Sie künstliche Lichtquellen installieren, um das normale Wachstum wiederherzustellen. Stellen Sie sicher, dass sie sich in der Nähe von West- oder Südseitenfenstern befinden. Lassen Sie sich nicht durch zu häufiges Lüften des Raums mitreißen, da dies auch die Pflanze beschädigt..

    Der wichtigste Teil der Ranunkelpflege ist das Gießen. Ja, den Untergrund feucht, aber nicht nass zu halten, ist ein Trick für den Anbau gesunder Pflanzen. Zu wenig Feuchtigkeit, und sie sterben ab, und Überfeuchtung erhöht die Wurzelfäule (Pflanzen, die verfault sind, müssen ausgegraben werden). Natürlich brauchen sie fruchtbaren Boden und Nährstoffe, um maximale Blütenknospen zu produzieren. Sie können während des aktiven Wachstums und kurz vor der Blüte die richtige Düngerdosis verwenden..

    Nach der Blüte ist die Pflege der Blüten der Ranunkelpflanze dieselbe wie zuvor. Entfernen Sie die Blätter nicht, sondern behalten Sie sie bei. Das Laub synthetisiert Nahrung und bereitet Pflanzen für die Blumenproduktion im nächsten Jahr vor. Bewässern Sie weiter, um die Photosynthese zu fördern. Nach dem Ende der Blütezeit, dh im Sommer, färben sich die Blätter gelb. Dies zeigt an, dass die Pflanzen in eine Ruhephase eintreten. Entfernen Sie zu diesem Zeitpunkt trockene Blätter und schwächen Sie die Knollen nicht. Sie keimen bei günstigen Wetterbedingungen. Wenn Ihr Haustier stressigen Bedingungen ausgesetzt ist, wird es schwach und Schädlinge und Krankheiten sind am wahrscheinlichsten. Häufige Ranunkelprobleme sind Mehltau, Rost, Blattläuse, Spinnmilben und Schneckenbefall. Foundation-Lösung kann sehr selten zur Bekämpfung von Pilzinfektionen eingesetzt werden.

    Eine Herbstpflanze blüht im Frühjahr, und eine im Frühjahr gepflanzte Pflanze bringt im Juni und Juli reichlich Blüten hervor. Sie können lange Ranunkelstängel für die Herstellung von Blumensträußen und für die Dekoration Ihres Hauses in Innenräumen und Büros ernten. Die Ranunkelblüte dauert 1,5 Monate und die Pflanzen sehen in dieser Zeit fantastisch aus. Viele Menschen entfernen Verbrauchsblumen, um Feuchtigkeit und Nährstoffe für die sich entwickelnden Blütenknospen zu speichern..

    Überwinternder Ranunkel

    Je nachdem, wo Sie wohnen und mit welcher Umgebung Sie arbeiten, können Sie Ihren Ranunkel im Herbst oder Spätwinter pflanzen. Während das Pflanzen von Knollen im Frühjahr nicht so fruchtbar ist wie Herbstpflanzen, kann dennoch eine gute Ernte erzielt werden. In Gebieten mit mildem Winterwetter können Ranunkeln im Herbst gepflanzt und im Freien mit minimalem Schutz wie niedrigem Tunnel oder frostigem Stoff erfolgreich überwintern. In kälteren Gebieten, in denen die Temperaturen über einen längeren Zeitraum deutlich unter den Gefrierpunkt fallen, können Sie sie am Ende des Winters in Innenräumen - in Schalen oder Töpfen zum späteren Pflanzen - betreiben. Pflanzen können außerhalb der Wohnung bewegt werden, wenn die Gefahr eines Tiefkühlens vorbei ist - dies ist normalerweise ein Monat vor Ihrem letzten Frühlingsfrost.

    Wenn Sie Ihren Ranunkel auspacken, werden Sie feststellen, dass sie kleinen braunen Tintenfischen ähneln. Keine Sorge, diese seltsamen Kreaturen produzieren tatsächlich eine Fülle schöner Ingwerblüten! Waschen Sie sie vor dem Pflanzen 3-4 Stunden lang bei Raumtemperatur mit Wasser und lassen Sie das Wasser während des Prozesses eingeschaltet, um zusätzlichen Sauerstoff bereitzustellen. Der Ranunkel wächst und verdoppelt sich oft. Nach dem Einweichen können Knötchen direkt in den schwarzen Boden gepflanzt werden. Das Waschen der Knollen vor dem Pflanzen gibt den Pflanzen einen Starthilfe und Sie haben Blumen einige Wochen früher als andere Optionen..

    Ranunkel beginnt normalerweise 90 Tage nach dem Pflanzen zu blühen. Im Herbst blühen die gesäten Knollen im zeitigen Frühjahr und wachsen sechs bis sieben Wochen lang stetig weiter. Im späten Winter blühen gepflanzte Knollen bis Mitte des Frühlings, und dies dauert vier bis sechs Wochen. Das Leben eines Ranunkels in einer Vase ist hervorragend und beträgt oft mehr als 10 Tage! Schneiden Sie ab, wenn die Knospen gefärbt und zerquetscht sind wie ein Marshmallow, aber nicht in einer Vase geöffnet. Wenn Sie die Blumen schneiden und in eine Vase stellen, halten sie bis zu einer Woche, sind aber empfindlicher zu transportieren. Bewahren Sie Blumen niemals in warmem Wasser auf. Nach all den Kultivierungs- und Pflegeverfahren werden Sie glücklich sein, denn Ihr eigener Blumenstrauß wird Sie mit Ihren schönsten Blumen begeistern..

    Wusstest du?

    In der asiatischen Mythologie gibt es eine Geschichte über einen asiatischen Prinzen, der dieser Blume seinen Namen gab, die natürlich in einem sumpfigen Gebiet wächst. Der Prinz liebte sein Land und sang in Gegenwart der Nymphen herrliche Lieder. Er hatte nicht den Mut, ihnen seine Liebe zu erklären, und so wurde er nach seinem Tod in eine Blume mit zarten Stoffblättern verwandelt, die seinen Namen trugen.

    Wie man Ranunkeln selbst in einem Topf züchtet - die Grundlagen der Agrartechnologie

    Die erste Assoziation, die entsteht, wenn der pflanzliche Ranunkel in einem Topf erwähnt wird, ist Sonnenschein und Frische des Grüns, die eine besondere Frühlingsstimmung verleihen.

    Deshalb ist diese Kultur bei Blumenzüchtern beliebt. Und Floristen verwenden oft eingetopfte Butterblumen, um Wohnräume und Zeremonienräume zu dekorieren..

    Wie Ranunkel aussieht und sich reproduziert

    Ranunkel ist ein mehrjähriges Kraut aus der Familie der Butterblumen. Kleinasien gilt als seine Heimat. Die Blume hat mehrere einfachere Namen: asiatische Butterblume, Adonis, heftige Farbe.

    Der Anbau von Butterblumen ist seit dem 16. Jahrhundert bekannt. Diese Kultur war fast auf der ganzen Welt verbreitet. Es wurde in Asien, Europa und Nordostafrika angebaut. Daher hat Ranunkel viele zusätzliche Definitionen.

    Diese Blume war auch in der Antike bekannt, was durch die zahlreichen Hinweise auf Butterblume in Mythen und Legenden bestätigt wird. In letzter Zeit hat die Popularität von Butterblumen zugenommen..

    Sie werden zunehmend nicht nur als dekorative Dekoration verwendet, sondern auch beim Entwerfen von Blumensträußen und Kompositionen..

    Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet Ranunkel "froschartig". Die Blume erhielt diesen Namen, weil sie unter natürlichen Bedingungen in der Nähe eines Reservoirs oder direkt in ihnen wächst.

    In der Natur gibt es mehr als 500 Arten, aber zu Hause werden nur untergroße Hybriden gezüchtet. Sie haben große Blüten und einen breiten Blattteller..

    Üppige und lange Blüte. Rosetten auf einem Busch blühen 1-2 Monate lang ununterbrochen. Normalerweise von Juni bis Juli.

    Die Reproduktion von Ranunkeln dekorativer Sorten erfolgt auf zwei Arten:

    Um Samen zu keimen, müssen Sie sie zuerst 2 Stunden lang in Wasser einweichen. Dann werden sie bis zu einer Tiefe von 3-4 cm in ein vorbereitetes Bodensubstrat gepflanzt.

    Mit Glas oder Wachstuch in einem Blumentopf entsteht ein Treibhauseffekt. Der Boden wird regelmäßig mit einer Sprühflasche angefeuchtet. Nachdem die Sprossen erscheinen, öffnet sich der Topf.

    Das Umpflanzen und Tauchen von Sämlingen erfolgt nach dem Auftreten von 5-6 Blättern. Diese Methode ist langwierig und mühsam und bringt oft nicht das erwartete Ergebnis..

    Ranunkeln vermehren sich effizienter durch Zwiebeln. Die Pflanze produziert jährlich 5-7 junge Triebe. Sie werden getrennt und in einen neuen Behälter umgepflanzt. Die Pflanze wurzelt gut und blüht schnell. Aber oft kommt es zu einem Zerreißen des Farbauslasses..

    Erfahrene Floristen empfehlen, jedes Jahr neues Pflanzenmaterial in Baumschulen zu kaufen. Solche Pflanzen entwickeln sich viel besser, ihre Blüte erfolgt früher..

    Besitzer von Ranunkeln müssen unabhängig von ihrer Art die Tatsache berücksichtigen, dass der Pflanzensaft giftig ist. Daher sollten Sie bei der Pflege Schutzhandschuhe tragen und den Blumentopf außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren aufbewahren..

    Wie man Ranunkeln in einem Blumenbeet züchtet

    Die Knollen werden Mitte April im Freien gepflanzt. Die oberste Schicht des Bodens sollte sich um 5-8 Grad erwärmen. Vor dem Pflanzen der Zwiebeln wird nicht nur der Boden, sondern auch das Pflanzmaterial vorbereitend vorbereitet.

    Schöne Ranunkelpflanze

    Der Boden im Pflanzloch sollte leicht und locker sein. Dazu wird es mit Flusssand und Torf gemischt..

    Sie können den Boden mit verrottetem Mist mit Nährstoffen anreichern. Fügen Sie dem Loch keine frische organische Substanz hinzu, da dies zum Tod der Knolle führen kann.

    10-12 Stunden vor dem Pflanzen wird empfohlen, die Zwiebeln in sauberes Wasser zu legen. 1-2 Stunden vor dem Aussteigen wird dem Gefäß ein Wurzelbildungsstimulator zugesetzt.

    Wie man Ranunkeln richtig auf offenem Boden pflanzt:

    • An der vorbereiteten Stelle wird ein Loch mit einer Tiefe von 25 bis 30 cm und einem Durchmesser von 15 bis 20 cm gegraben
    • Am Boden wird eine Drainageschicht gegossen, deren Höhe 7-10 cm beträgt
    • Die Vertiefung wird mit einer Bodenmischung mit einer Schicht von ca. 10 cm gefüllt
    • In das gefüllte Loch wird eine Knolle mit scharfen Spitzen nach unten gelegt
    • Pflanztiefe der Zwiebel - 7 cm
    • Danach wird das Loch bis zum Rand mit dem restlichen Boden gefüllt, während es um die Knolle herum sauber verdichtet wird
    • Die Bewässerung erfolgt mit sauberem Wasser bei Raumtemperatur
    • Das Loch wird mit Holzspänen oder reiner Erde gemulcht
    • Wenn mehrere Büsche gleichzeitig gepflanzt werden, wird ein Abstand von 12-15 cm zwischen ihnen eingehalten

    Für eine größere dekorative Ausstrahlung empfehlen Floristen, Butterblumen in kleinen Gruppen zu pflanzen. Es kann sich um eine einzelne Busch- oder Grabenlandung handeln..

    Um Helligkeit und Kontrast zu verleihen, pflanzen Blumenzüchter häufig mehrere Pflanzenarten mit unterschiedlichen Größen und Schattierungen von Blumen in einem Blumenbeet..

    Nicht nur hochwertiges Pflanzmaterial und richtiges Pflanzen, sondern auch die richtige Pflege des Ranunkels ermöglichen es Ihnen, einen hellen, lebenden Teppich mit saftigem Grün zu erhalten. Nach dem Pflanzen der Knollen im offenen Boden muss die Blume regelmäßig sein:

    • Gießen
    • Futter
    • Mit Mitteln gegen schädliche Insekten und Krankheiten behandeln

    Rununculus mag keine Transplantationen. Wenn Sie ein Blumenbeet formen, sollten Sie daher auf der Südseite einen leicht schattigen Platz dafür finden..

    Wenn Sie den Ort der Bildung des Blumenbeets ständig ändern möchten, ist es besser, die Blume in einem Topf zu züchten und gegebenenfalls einfach neu anzuordnen.

    Butterblumen in einem Blumentopf wachsen gut und blühen in Innenräumen. Daher können Sie mit dieser Wachstumsmethode auch Ihr Zuhause oder Ihren Arbeitsplatz mit leuchtenden Farben dekorieren..

    Wachsender Ranunkel zu Hause in einem Topf - Pflanzen und Pflege

    Eine Blume in einem Blumentopf, zum Beispiel ein Ranunkel in einem Topf, kann als Innendekoration oder zur Dekoration von Balkonen und Loggien verwendet werden. Ranunkeln zu Hause in einem Topf entwickeln sich nicht schlechter als auf freiem Feld.

    Zu Hause werden Sorten mit kurzen Stielen und mehreren großen Blättern gepflanzt. Es ist auch möglich, hängende Arten zu kultivieren. Unabhängig von der für die Landung gewählten Option müssen Sie:

    • Kaufen Sie Glühbirnen
    • Kaufen Sie einen geeigneten Blumentopf
    • Blumenerde vorbereiten und abtropfen lassen

    Mehrfarbige Blüte heller Ranunkeln

    Sie können hochwertiges Pflanzenmaterial ausschließlich in Fachgeschäften kaufen. An diesen Verkaufsstellen werden die Lampen unter geeigneten Bedingungen gelagert. Dies ermöglicht es Ihnen, ihre Keimung aufrechtzuerhalten. Kaufen Sie keine Glühbirnen auf Messen oder Märkten.

    Es ist wichtig, sie beim Kauf sorgfältig zu prüfen. Knollen sollten dicht sein, ihre Oberfläche sollte frei von mechanischen Beschädigungen und Spuren von Schädlingen sein. Auch das Vorhandensein von Schimmel, getrockneten oder verfaulten Bereichen ist nicht akzeptabel..

    Zu Hause empfehlen Blumenzüchter, eine Pflanze in einer Gruppe und nicht einzeln zu pflanzen. Daher sollten Sie bei der Auswahl eines Blumentopfs breite längliche Töpfe oder dekorative Schachteln bevorzugen. Das Material ihrer Herstellung wird je nach Anbauzweck ausgewählt.

    Ein Blumentopf aus Keramik oder Glas mit einem breiten Drainageloch eignet sich zur Dekoration eines Raumes. Sein Durchmesser beträgt mindestens 15-20 cm. Wenn die Zwiebel vor dem Pflanzen auf offenem Boden keimen muss, dürfen Plastikbehälter verwendet werden.

    Der Boden für die Blume sollte locker sein. Geeignet sind fertige Mischungen auf Torfbasis. Gebrochene Scherben von Keramikblumentöpfen können als Drainage verwendet werden. Expandierter Ton oder Eierschale.

    Das Pflanzen eines Ranunkels in einen Topf erfolgt folgendermaßen:

    • Am Tag vor dem Pflanzen werden die Knollen in sauberem Wasser eingeweicht
    • Die Drainage wird auf den Boden des vorbereiteten Blumentopfs gegossen, eine Schicht von 3-4 cm
    • Dann wird der Blumentopf mit Erde gefüllt
    • Legen Sie die Zwiebeln mit der scharfen Seite nach oben in den Topf
    • Dann wird die Erde aufgefüllt und bewässert
    • Die Spitzen der Knollen sollten leicht unter der Erde hervorstehen

    Eine Blume auf einer Fensterbank wachsen lassen

    Als nächstes wird der Blumentopf auf die Fensterbank auf der Südseite gestellt. Die Pflege des Ranunkels zu Hause reduziert sich auf die Aufrechterhaltung einer durchschnittlichen Bodenfeuchtigkeit und ein Temperaturregime innerhalb von 18 Grad.

    Die Knollen sollten innerhalb weniger Wochen sprießen. Wenn die Sprossen einige Zentimeter ansteigen, muss die Temperatur im Raum auf 22 Grad erhöht werden.

    Während der Vegetationsperiode wird die Blume regelmäßig mit Spezialdüngern gefüttert. Die Bewässerung erfolgt dreimal pro Woche, der Boden sollte ständig leicht feucht sein. Die Bewässerung wird reduziert, nachdem die Pflanze welkt.

    Die Ruhezeit eines in einem Topf gezüchteten Ranunkels dauert 1 bis 1,5 Monate. Die Vorbereitung besteht darin, Knollen in ein frisches Bodensubstrat zu verpflanzen. Dann wird der Topf an einen schattigen Ort mit einer Temperatur von 15-18 Grad gestellt.

    Aktualität und richtige Pflege beeinflussen die Entwicklung und das Aussehen einer Blume erheblich. Daher ist die Einhaltung der Empfehlungen von Floristen obligatorisch..

    Ich habe einen großen Garten und Gemüsegarten, mehrere Gewächshäuser. Ich liebe moderne Methoden des Pflanzenanbaus und des Bodenmulchens, ich teile meine Erfahrungen.

    Vor dem Auftreten von Ranunkelknospen in einem Topf oder auf offenem Feld und direkt während der Blütezeit ist es wichtig, die Pflanzen mit Kalium, Phosphor und notwendigerweise Kalkstein zu füttern.

    Da die Winterhärte dieser Kultur gering ist, ist es besser, die Knollen auszugraben und in der kalten Jahreszeit zu ernten, wenn der Ranunkel im Freien wächst. Tun Sie dies, nachdem das Laub vollständig trocken ist..

    Nachdem die Knospen verdorrt sind, ist es besser, die Stiele zu entfernen. Dies wird zur langen und reichlichen Blüte der Gartenbutterblume beitragen. Ende August werden alle Triebe zur Basis entfernt..

    Gartenbutterblumen können sich in sonnigen Gebieten erfolgreich entwickeln, aber die Blume wird den Schatten viel mehr mögen. Dies gilt insbesondere für Sorten mit hellen Knospen. Wenn sie in einem schattigen Bereich wachsen, verblassen die Knospen nicht und die Blüte dauert länger.

    Die Ranunkelblüte mag keine Zugluft und kalten Winde. Die Bewässerung sollte rechtzeitig erfolgen, aber nicht zu reichlich, da sonst die Pflanze krank wird.

    Tatsache ist, dass Ranunkeln anfällig für fäulniserregende Infektionen sind. Daher müssen Sie den Zustand des Laubs überwachen. Wenn Schimmel auf ihnen auftritt und die Blüten abfallen, müssen Sie die Kultur mit einem Fungizid behandeln.

    Während Sie sich das Video ansehen, lernen Sie, wie Ranunkeln wachsen.

    Es ist möglich, Ranunkeln selbst zu Hause zu züchten. Damit die Pflanze üppig und blühend ist, ist es wichtig, sie nicht nur richtig zu pflegen, sondern auch hochwertiges Pflanzenmaterial zu verwenden.

    Haben Sie einen Fehler bemerkt? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um es uns mitzuteilen.

  • Top