Kategorie

1 Kräuter
Feldpflanzen
2 Sträucher
Wann ist es besser, im Frühjahr 2020 Setzlinge und Astersamen auf offenem Boden zu pflanzen?
3 Bonsai
Krankheiten und Behandlung von Phalaenopsis-Orchideenblättern (Foto)
4 Sträucher
Gerbera Indoor: häusliche Pflege, Beschreibung

Image
Haupt // Sträucher

Wachsen in Sibirien Kashnüsse??


Mein alter Garten vor ungefähr 6 Jahren, weil Kastanien wie gewöhnliche Pflanzen wuchsen.
Ein wenig Tünche, um sie auf Erden zu unterscheiden

Sie wuchsen ohne Schutz und ich hoffe, sie wachsen (im Herbst sah ich sie bereits 3 Meter hohe Bäume), die Samen von N. Novgorod waren

Flugzeugahorn wächst in der Stadt seit langem ohne zu frieren.

Sie wachsen im Süden Sibiriens! Natürlich nicht in freier Wildbahn

Ja, hier: Priirtyshie (die gleiche Region Sibirien, Omsk) - http: // www. Ökologie. md /section.php?section=ecoset&id=3558

In Krasnojarsk wachsen seit 6 Jahren Kastanien

Hier sind sie für den Winter in Plastikkappen auf der Straße geschlossen

Zum ersten Mal wurden 2006 in Krasnojarsk Kastanien gepflanzt

Schutzkastanien in Krasnojarsk für den Winter

Die Bäume haben bereits sechs Winter überstanden. "Sie leiden nur unter der Umwelt und selbst dann nur unter denen, die neben der Straße wachsen.",

Dort wachsen auch Palmen auf der Mira Avenue

Rosskastanie in Sibirien Pflanzen und Pflege. Pflanzen, Pflege und Sorten von Kastanienbäumen

Kastanie ist ein erstaunlicher Baum, und jede Nation hat ihre eigenen Assoziationen mit ihm. Für jeden Franzosen erinnert die Erwähnung von Kastanien an den Herbst Frankreichs, in dem die "Kastaniensaison" im Oktober beginnt. Es ist hypothetisch unmöglich, Frankreich im Oktober zu besuchen und keine gebratenen Kastanien zu probieren, da zu diesem Zeitpunkt die Luft buchstäblich mit dem Aroma der "Kastanienküche" gesättigt ist: Kastanien und darauf basierende Gerichte werden nicht nur in jedem Café und Restaurant serviert, sondern auch in jedem verkauft Kreuzung.

Der Kastanienbaum ist im Mai während der Blüte besonders schön. Zu einer Zeit wurde die Rosskastanie als Hauptbaum für die Landschaftsgestaltung in Kiew ausgewählt, und im Frühjahr sieht Kiew, das in der Farbe von Kastanien ertrinkt, aus der Vogelperspektive erstaunlich aus.

In Bulgarien, wo die Entwicklung der traditionellen Medizin auf staatlicher Ebene unterstützt wird, wird Kastanie für ihre enorme Heilkraft geschätzt. Die Rosskastanie heilt nicht nur den Saft ihrer Blüten, sondern auch das Holz und die braune Schale der Früchte.

Wachsende Samenkastanie

Die Aussaat von Kastanien (essbar, edel) stammt aus den Subtropen und ist daher kritisch für die Qualitätszusammensetzung des Bodens und die Luftfeuchtigkeit. Der Baum verträgt keinen Frost, daher ist es problematisch, diese Kastanientyp auf freiem Feld zu kultivieren. Viele Amateure haben sich jedoch daran gewöhnt, Kastanien in "Wintergärten" oder in der Innenkultur mit Bonsai-Technologie anzubauen.

Sie können eine essbare Kastanie aus Samen züchten, aber Sie müssen einige Feinheiten kennen. Die Hauptregel für die erfolgreiche Keimung von Kastaniennüssen ist die langfristige (bis zu sechs Monate) Schichtung. Die Schichtungstechnik simuliert den Durchgang eines natürlichen physiologischen Prozesses, bei dem die Samen mit trockenem Sand bestreut und auf das untere Regal des Kühlschranks gestellt werden. Nach 5-6 Monaten sind die geschichteten Kastaniensamen zur Keimung bereit.

Als Substrat wird eine Mischung aus Waldland und Humus zu gleichen Anteilen hergestellt. Für jeweils 50 Kubikmeter cm vorbereiteten Bodens wird ein halbes Kilogramm Dolomitmehl eingeführt. Für die Kultivierung eines Baumes ist ein Boden mit ähnlicher Zusammensetzung erforderlich.

Die Kastanienkerne sind sehr groß und daher bis zu einer Tiefe von ca. 10 cm eingegraben. Es ist ratsam, Kastaniennüsse sofort in Einzelbehältern von mindestens 5 Litern zu säen. Vor der Aussaat ist es ratsam, sie in warmem Wasser zu halten (5 Tage). Geschichtete Samen keimen schnell und eine weitere Pflanzenpflege ist nicht schwierig.

Wachsende Rosskastanie aus Samen

Rosskastanie wird unter verschiedenen klimatischen Bedingungen erfolgreich kultiviert und ist daher im Hinblick auf die Landschaftsgestaltung attraktiver. Die Technologie des Anbaus von Kastanien aus Samen wurde speziell im Kiewer Botanischen Garten entwickelt und ist leicht an die häuslichen Bedingungen anpassbar.

Genau wie bei essbaren Kastanien müssen die Samen geschichtet, dh mit Sand (nass) bestreut und an einem kalten Ort (unteres Regal des Kühlschranks oder Kellers) aufbewahrt werden. Die natürliche Schichtung von Kastaniensamen erfolgt in der Schicht der abgefallenen Blätter. Wenn die Samen im Spätherbst gesammelt werden, kann dieses Aussaatmaterial nach 2 - 3 Monaten ohne künstliche Schichtung ausgesät werden. In jedem Fall müssen die Samen vor der Aussaat fünf Tage lang in warmem Wasser eingeweicht werden, wobei das Wasser regelmäßig gewechselt werden muss. Diese Technik fördert die Spaltung und Auslaugung von Keimhemmern (Blockern) und sorgt für eine Erweichung der Außenhülle.

Vorbereitete Rosskastaniensamen können im Frühjahr bis zu einer Tiefe von 10 cm direkt in den Boden gesät werden. Die direkte Aussaat an einem dauerhaften Ort gewährleistet die Entwicklung eines Hahnwurzelsystems, das tief in den Boden eindringt und günstige Bedingungen für die Wasserversorgung des Baumes schafft. Wenn andererseits die Hauptwurzel um 1/3 verkürzt wird, entwickelt sich in der fruchtbaren Bodenschicht ein starkes oberflächliches Wurzelsystem, das sich positiv auf das Pflanzenernährungsregime auswirkt..

Pferde- und Saatkastanien unterscheiden sich radikal im "Charakter", aber jeder von ihnen verdient Ihre Aufmerksamkeit.

Was gibt es Schöneres als üppige Kastanienblüten, die im Frühjahr aus vielen weißen Kerzen bestehen? Liebhaber der Schönheit der Natur sowie Menschen, die einen gesunden Lebensstil erkennen, sollten diesen wunderbaren Baum auf jeden Fall in ihrem Garten haben. Kastanienfrüchte werden sowohl für Lebensmittel als auch zur Behandlung mit Volksheilmitteln verwendet - alles hängt von der Art des Baumes ab. Es wird häufig für die Landschaftsgestaltung von Gärten, Plätzen und Parks verwendet, da die Kastanie unabhängig von der Jahreszeit sehr dekorativ ist..

Kastanie wird "Sonnenbaum" genannt, weil ihre Früchte buchstäblich die Energie der Sonne absorbieren. Bäume wachsen lieber auf offenen Flächen. Wer diesen Baum pflanzen möchte, muss wissen, wie man Kastanien zu verschiedenen Jahreszeiten pflegt..

Arten von Kastanien

Es gibt ungefähr ein Dutzend Arten und Sorten von Kastanien. Sie können in zwei große Gruppen unterteilt werden:

  • Rosskastanie. Dies ist ein bekannter Baum, den wir fast überall finden können: in Gärten, Parks und Plätzen oder einfach auf der Straße. Dieser Baum hat eine voluminöse Krone, Blattstielblätter, große, abgerundete Umrisse und ähnelt einem menschlichen Pinsel. Die Frucht einer solchen Kastanie ist eine kugelförmige Schachtel, die mit Dornen bedeckt ist. Wenn die Frucht reif ist, öffnet sich diese Schachtel mit 3 Falten. Der Samen ist normalerweise einfach, braun und glänzend.
  • Bauch. Auf andere Weise wird diese Art von Kastanie "echt" oder "edel" genannt. Dies ist eine Pflanze, deren Früchte gegessen werden können. Es gehört zur Familie der Buchen, entwickelt sich besonders gut und trägt in subtropischen Klimazonen Früchte. Es hat eine etwas andere Form von Früchten und Blättern. Die Frucht des Baumes enthält 2-4 Samen. In Russland ist ein Baum mit essbaren Früchten aufgrund des ungeeigneten Klimas sehr schwer zu züchten. Aber die Früchte einer solchen essbaren Kastanie können leicht in Geschäften gekauft werden..

Einen Baum pflanzen

Wenn Sie sich für diesen Heilbaum entscheiden, sollten Sie daran denken, dass er ausgelaugten lehmigen schwarzen Boden bevorzugt. Die Vorteile von Kastanien sind, dass sie für Luftverschmutzung und Wind ziemlich unprätentiös und ziemlich frostbeständig sind. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Walnusskastanien zu pflanzen oder Setzlinge zu verwenden.

Wie man Kastaniensämlinge pflanzt

Denken Sie vor dem Pflanzen von Kastanien daran, jedem Sämling mindestens 3 m freien Platz im Durchmesser zuzuweisen. Andernfalls wird dieser Baum seine Erwartungen nicht erfüllen und Sie nicht mit einer schönen Krone und guten Früchten begeistern.

Es ist bequemer, 1-2 Jahre alte Sämlinge zu verwenden. Zunächst müssen Sie Aussparungen im Boden vorbereiten, die etwa 0,5 x 0,5 x 0,5 Meter groß sind. Der entfernte Boden sollte nirgendwo hingeworfen werden. Es ist besser, ihn mit Sand und Humus (Verhältnis 2: 1: 1) zu mischen und dann ein halbes Kilogramm Dolomitmehl und die gleiche Menge gelöschten Kalks hinzuzufügen. In jedes Loch müssen Sie 200-250 Gramm Stickstoff-Phosphor-Kalium-Dünger geben.

Am Boden jedes Lochs sollte eine 15 cm hohe Drainageschicht angebracht werden. Dies kann gewöhnlicher Schotter sein, der mit Sand gemischt ist. Kieselsteine ​​können anstelle von Schutt verwendet werden. Danach die Drainageschicht mit einer Mischung aus Erde und Humus bestreuen, die zum Pflanzen vorbereitet ist. Verschütten Sie das Loch gut mit Wasser und legen Sie den Sämling hinein. Füllen Sie dann das Loch mit Erde und drücken Sie es vorsichtig mit Ihren Händen an.

Der Landehügel sollte etwa 15 bis 20 Zentimeter über dem Boden angehoben werden, da das natürliche Absinken des Bodens unter dem Einfluss von Niederschlägen berücksichtigt werden muss. Wenn Sie großformatige Kastanien pflanzen, ist es richtig, den Wurzelkragen der Sämlinge 8-10 cm über dem Pflanzhügel zu platzieren. Es ist nicht erforderlich, die Sämlinge niedrig wachsender Sorten zu überschätzen.

Vergessen Sie nicht, die gewachsenen Sämlinge an der Unterlage zu befestigen, um schwere Schäden an Ihrem zukünftigen schönen Baum bei windigem Wetter zu vermeiden. Gießen Sie die Pflanze nach dem Pflanzen mit warmem Wasser.

So wird klar, wann Sie Kastanien verpflanzen können: entweder im Herbst oder im Frühjahr.

Kastaniensamen pflanzen

Wenn keine Sämlinge verfügbar sind, gibt es einfache Möglichkeiten, eine Kastanie aus einer Frucht zu pflanzen, nämlich aus ihren Samen, die wie Nüsse aussehen. Sie wachsen auf freiem Feld gut und ohne große Störungen von außen.

Das Pflanzen von Kastanien im Herbst ist in der Regel bei Gärtnern sehr beliebt, obwohl diese Pflanze im Frühjahr erworben werden kann.

Kastanie gehört zur Gattung der Pflanzen der Familie Beech.

Es wächst in Form von Bäumen oder Sträuchern, hat eine luxuriöse Krone, fingerartige Blätter sowie üppige, längliche Blüten in einem weißen oder rosa Farbton.

Die Früchte werden Nüsse genannt, sie haben eine braune Farbe und reifen in einer stacheligen, grünen Schale.

Die Vorteile von Kastanien sind, dass es sich um eine Mehrzweck-Heilpflanze handelt. Zusätzlich zu seinem medizinischen Zweck wird es als häufig verwendetes Element der Landschaftsgestaltung charakterisiert. Ein majestätischer Baum mit seinen zarten Blumen und lustigen Dornen ist eine Dekoration für viele Parks, Straßen und private Gärten.

Kastaniensämlinge sind von beträchtlichem Wert, aber Sie können selbst einen Baum aus einer Nuss wachsen lassen. Der Wachstumsprozess ist nicht mühsam und erfordert keine komplexen Anpassungen.

Nusszubereitung

Wählen Sie Nüsse zum Pflanzen in der Nähe eines starken Baumes. Es ist besser, die Früchte, die zu Boden gefallen sind, selbst zu nehmen. Dies zeigt an, dass die Nuss reif und bereit ist, eine neue Pflanze zum Leben zu erwecken. Die zum Pflanzen ausgewählten Früchte sollten vorbereitet werden.

Dieser Prozess wird als Schichtung bezeichnet. Ihre Dauer hängt von der Jahreszeit ab, in der die Aussaat stattfinden wird - Herbst oder Frühling..

Für die Herbstpflanzung müssen Kastaniennüsse 10 Tage an einem kühlen Ort aufbewahrt werden. Dazu werden sie in einen Behälter mit nassem Sand getaucht und im Kühlschrank oder Keller gelassen. Bei der Vorbereitung von Nüssen für die Frühjahrspflanzung geht es in erster Linie darum, sie zu konservieren. Es kann auf zwei Arten erfolgen:

  1. Hausgemacht - die ausgewählten Früchte werden den ganzen Winter über im Keller oder im Kühlschrank aufbewahrt. In diesem Fall müssen Sie sicherstellen, dass die Nuss nicht austrocknet, da sonst der Spross aus dem getrockneten Samen nicht funktioniert.
  2. Streetwear - Kastanien sind unter dem Mutterbaum mit Sand und Laub begraben. In diesem Zustand werden sie bis zum Frühjahr gelagert, dann ausgegraben und in einen Topf oder einen anderen Behälter gepflanzt..

Landung

Bevor eine Nuss in den Boden gepflanzt wird, muss ihre Schale erweicht werden. Dazu sollte die Frucht in einen Behälter mit warmem Wasser gelegt werden. Die Flüssigkeit muss beim Abkühlen ständig gewechselt werden. Die Zeit für ein solches Verfahren beträgt 7 Tage. Danach erscheinen die Früchte große, weiße Sprossen.

Dies ist die Basis für das Einpflanzen von Nüssen in den Boden. Es wird empfohlen, einen Sämling zu Hause in einem Plastik- oder Holzbehälter zu züchten. Es ist besser, sofort einen großen Topf zu wählen, um die Notwendigkeit einer Transplantation zu vermeiden. In einem sperrigen Behälter können sich Kastanienwurzeln ohne Unterdrückung entwickeln.

Die Pflanztiefe der Nuss sollte dem Dreifachen der Länge der Frucht selbst entsprechen. Wenn der Durchmesser des Kastaniensamens 3 cm beträgt, sollte das Pflanzloch daher nicht weniger als 9 cm tief sein. Die im Frühjahr gepflanzten Bäume sollten Früchte von besserer Qualität produzieren (wenn es sich um eine essbare Form handelt)..

Beim Anbau von Kastanien zu dekorativen Zwecken empfehlen erfahrene Gärtner jedoch, im Herbst Nüsse zu pflanzen. Dann hat der Sämling eine bessere Überlebenschance und der Baum ist stark und verzweigt..

Baumpflege

Gekeimte Kastaniensämlinge werden im Winter und Frühling am besten zu Hause gehalten. In diesem Fall muss die Pflanze gründlich bewässert und regelmäßig mit natürlichen Düngemitteln gefüttert werden. Die beste Zeit, um Kastanien auf offenem Boden zu pflanzen, ist Mai-Juni. Hauptsache, die Frühlingsfröste sind endlich zurückgegangen.

Es ist ratsam, den Baum bei bewölktem Wetter in den Garten zu verpflanzen. Der Sämling sollte vorher gehärtet werden. Zu diesem Zweck wird der Topf mit dem zukünftigen Baum auf die Straße gebracht, wodurch sich die Anzahl der Aufenthaltsstunden allmählich erhöht. Sie müssen mit 3-4 Stunden beginnen und den ganzen Tag beenden.

Kastanie ist ein starker, kräftiger, hoher Baum mit einer abgerundeten Krone. Dies ist ein Park, dekorative Kultur. Ältere Bäume können eine Höhe von mehreren zehn Metern erreichen, sie sehen sehr beeindruckend und majestätisch aus. Kastanie ist eine echte Dekoration für einen Garten, Parks und Straßen. Sie wird an offenen Stellen in Erholungsgebieten gepflanzt, da ihre luxuriöse Krone einen Schatten erzeugt. Kastanie ist besonders schön im Frühling - während der Blüte. Blühende Kastanie ist ein unvergesslicher Anblick, seit einigen Wochen ist ihre sich ausbreitende Krone mit zarten, duftenden, schneeweißen Blütenständen in Form von Kerzen bedeckt, die andere erfreuen. Wie Sie einen spektakulären Baum in Ihrem Sommerhaus züchten und welche Arten von Kastanien Sie zum Pflanzen auswählen können?

Die Höhe des Baumes kann 30 Meter erreichen, der Stamm ist schlank und die Krone des Kastanienbaums breitet sich aus und ist üppig. Die Kastanienblätter sind groß, mit einem einfachen und angenehmen Ornament, gegenüber langen Blattstielen. Kastanien blühen im Mai. Die Krone des Baumes ist mit kegelförmigen Blütenständen von weißem oder blassrosa Farbton bedeckt, die aus vielen kleinen Blüten bestehen.

Die Kastanie ist besonders interessant für ihre Früchte, die viele Menschen essen (bestimmte essbare Kastaniensorten) und in der Volksmedizin verwenden. Die Fruchtreifezeit ist der Beginn des Herbstes. Die Früchte sehen zunächst aus wie grüne runde Kisten mit Dornen. Nachdem sie gereift sind, öffnet sich die Schachtel in drei Türen und reife Nüsse fallen von ihr auf den Boden. In der Nuss befinden sich Samen von leicht abgeflachter Form, die mit einer dunklen Haut bedeckt sind.

Nützliche Eigenschaften und Verwendung von Kastanienfrüchten

Die vorteilhaften Eigenschaften von Kastanien sind in der Volks- und traditionellen Medizin weit verbreitet. Früchte enthalten aktive biologische und Tannine, eine große Menge an Pektinen, Flavonoiden und Ölen, die dazu beitragen, die Durchlässigkeit von Blutkapillaren zu verringern. Sie werden aktiv zur Stagnation von venösem Blut eingesetzt. Präparate, die auf den heilenden Eigenschaften von Kastanien basieren, werden zur Behandlung von Krampfadern, Geschwüren und Thrombophlebitis verwendet und zur Erhöhung des Venentonus. Sie wirken analgetisch auf den Körper, lindern Entzündungen. Sie nehmen Medikamente und Medikamente sowohl intern als auch extern ein.

Wie man eine Vielzahl von Kastanien zum Pflanzen wählt?

Kastanien sind im europäischen Teil der GUS, im Kaukasus und in Zentralasien weit verbreitet. In der Natur kann es in Wäldern, Hängen gesehen werden. Es sollte beachtet werden, dass hohe Bäume mit sich ausbreitenden Kronen, die im Mai mit duftenden weißen Blütenständen blühen, die wir auf den Straßen, in Parks und Plätzen vieler Städte sehen, eine ungenießbare Kastanienart sind, deren Name Pferd ist. Rosskastanie sieht einer essbaren Kastanie sehr ähnlich, gehört aber zu einer anderen Familie - Rosskastanie, während die Kastanie, deren Früchte für Lebensmittel verwendet werden, zur Familie Bukovy gehört.
Viele Gärtner bevorzugen Rosskastanien, wenn sie eine Kastaniensorte für ihren Standort auswählen. Er ist bekannt für seine dekorative luxuriöse Krone und die faszinierende Blüte. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Rosskastanie ein Individualist ist und ausreichend Platz benötigt, sodass kleine Gartengrundstücke für diesen gutaussehenden Mann nicht geeignet sind. Der Schatten, den die dichte Krone des Baumes wirft, verhindert den erfolgreichen Anbau anderer Pflanzen oder Pflanzen.

Überlegen Sie, welche Arten von essbaren Kastanien Sie auf Ihrer Website pflanzen können:

Es ist ein Obstbaum mit brauner Rinde mit tiefen Rillen, einer luxuriösen Krone und kräftigen dicken Zweigen. Seine Höhe kann über 30 Meter erreichen. Die gezahnte Kastanie hat große, spitze Blätter mit einer keilförmigen Basis. Die Blätter sind wie Hanfblätter geformt. Die Form der Blätter ist sehr schön, besonders im Herbst, wenn das Laub einen leuchtend gelben und violetten Farbton annimmt. Kastanienblätter sind ein ausgezeichnetes Exemplar für Herbariumliebhaber. Die gezahnten Kastanienblütenstände erreichen eine Länge von 20 cm, die Blütezeit ist Juli.

Die Früchte sind original in ihrer Form. Dies ist ein hellgrüner Plüsch mit einem Durchmesser von 7 cm und dünnen langen Stacheln, in denen hellbraune süße Früchte in einer Menge von 2 bis 3 Stück enthalten sind. Amerikanische Kastanienfrucht ist in vielen Ländern eine Delikatesse und gilt als wertvolles Produkt..

Ein großer hoher Baum, der mit einem geraden Stamm eine Höhe von über 35 Metern erreicht und einen Durchmesser von etwa 2 Metern hat. Es gibt verschiedene Namen für diese Art: edle, säende, essbare Kastanie. Die Blätter der europäischen Kastanie sind unten mit Flusen bedeckt, was den Eindruck erweckt, dass sie einen grauen Farbton haben. Blattform - sehr schön, spitz mit sichelförmigen Zähnen, farbenreiches Grün.

Kastanie ist ein blühender Baum, seine Blütezeit ist Juni. Die Blütenstände haben die Form eines Ohrs. Männliche Blütenstände sehen aus wie ein Ährchen mit 35 cm langen Blütenständen, weibliche - kurz, haben ebenfalls eine spitzenartige Form. Der Baum beginnt Ende Oktober Früchte zu tragen, wenn die Blätter zu fallen beginnen. Die essbaren Früchte der Saatkastanie sind in einer kugelförmigen Schachtel mit kleinen Dornen versteckt. Wenn sie reifen, reißt die Kapsel. Früchte nach Geschmack sind süßlich, locker und fettig, daraus werden köstliche Gerichte zubereitet. Sie werden gebraten, gebacken, gekocht, zum Backen und zur Herstellung von Süßwaren verwendet. Es ist zu beachten, dass je älter der Baum ist, desto mehr Früchte trägt er..

Chinesische Kastanie am weichsten

Der Baum ist eine ungewöhnlich schöne Kastanienart und nicht hoch. Er erreicht eine Höhe von 15 Metern. Die Zweige breiten sich aus, die Blätter sind fein gezähnt mit einem weißlichen Rand darunter. Die Blütenstände der chinesischen Kastanie sind aufrecht, locker, die Farbe des Blütenstandes hängt von der Sorte ab. Die Früchte sind außerordentlich nahrhaft und haben einen unvergleichlichen Geschmack..

Japanische Kastanie (gekerbt)
Der Geburtsort der Kastanie ist Japan, Korea, China. Der Baum wächst schnell, schon im zweiten oder vierten Jahr beginnt er Früchte zu tragen. Japanische Kastanie zeichnet sich durch große essbare Früchte aus, deren Durchmesser 6 cm erreichen kann und deren Gewicht bis zu 80 Gramm beträgt.

Wunderschöner starker Zierbaum mit ungenießbaren Früchten. Der Hauptvorteil der Art ist ihre dekorative Wirkung, insbesondere während der Blüte im Frühjahr. Während dieser Zeit wird die Rosskastanie am attraktivsten. Schauen Sie sich einfach das Foto von blühenden Kastanien an. Zierblätter bilden eine üppige, dichte Krone, die im Garten des Erholungsgebiets einen wunderbaren Schatten erzeugt. Rosskastanie ist nicht pingelig in der Pflege, resistent gegen viele Krankheiten und frostbeständig. Der Baum wächst jedoch nicht so schnell, wie wir möchten. In den ersten zehn Jahren wächst es sehr langsam. Zu den schönsten Sorten von Rosskastanien gehören:

Wie man Kastanien anbaut

Um Ihr Sommerhaus grün zu pflanzen und einen luxuriösen Kastanienbaum zu pflanzen, müssen Sie die Besonderheiten des Baumwachstums berücksichtigen und entscheiden, woraus Sie die Pflanze anbauen möchten: aus Früchten oder Pflanzensämlingen.

Wo man Kastanien und Bodenvorbereitung pflanzt

Kastanie ist ein großer Baum mit einer breiten Krone, bevorzugt beleuchtete Stellen. Für den erfolgreichen Anbau von Kastanien ist es notwendig, die richtige Wahl für einen Standort zu treffen, wobei folgende Faktoren berücksichtigt werden sollten:

  1. Das Wurzelsystem des Baumes ist umfangreich und benötigt viel Platz. Für eine vollständige Entwicklung auf einem Gelände in einem Umkreis von 5 Metern sollten keine Nebengebäude, andere Pflanzen oder Gartenfrüchte vorhanden sein.
  2. Es ist notwendig, Kastanien an einem von der Sonne gut beleuchteten Ort oder an einem Ort zu pflanzen, an dem es den ganzen Tag über keinen Schatten gibt. Kastanie blüht schlecht im Schatten.
  3. Bevorzugen Sie einen windstillen Bereich, in dem es keine Zugluft gibt und keine starken Windböen auftreten, um eine Verformung des Stammes junger Sämlinge zu verhindern.

Welcher Boden wird zum Pflanzen von Kastanien benötigt?

Die Kastanie hat ein oberflächliches Wurzelsystem, damit die Wurzeln nicht verrotten und keine Wasserstagnation auftritt. Der Boden muss gut entwässert sein. Es ist vorzuziehen, dass der Boden locker ist. Eine ausgezeichnete Option zum Pflanzen von Kastanien ist ein lehmiges Substrat mit Kalk und Sand, auch schwarzer Boden ist geeignet. Der Untergrund sollte mäßig feucht und neutral sein. Dichte Böden für den Anbau von Kastanien sind nicht geeignet.

Kastanien pflanzen: Züchtungsmethoden

Sie können Kastanien auf verschiedene Arten pflanzen:

  1. Saat. Kastaniensamen haben keine hohe Keimung und es wird lange dauern, bis die ersten Triebe warten.
  2. Kaufen Sie fertige Kastaniensämlinge. Dies ist der schnellste und einfachste Weg, einen Baum zu züchten. Das Alter des Sämlings zum Pflanzen beträgt 7-10 Jahre.
  3. Obst vom Baum. Ein langer Weg des Wachstums, der die Einhaltung bestimmter Regeln erfordert.

Wie man Kastanien zum Pflanzen vorbereitet

Wenn Sie Kastanien aus Früchten oder Samen anbauen möchten, befolgen Sie die folgenden Anweisungen:

Halten Sie die im Herbst geernteten Früchte 7-10 Tage in der Kälte. Wählen Sie ganze, gesunde Kastanien. Sie können eine natürliche Idee verwenden und abgefallene Blätter auf die Kastanienfrucht werfen, auf der Sie den Baum wachsen lassen möchten. Im Frühjahr finden Sie bereits gekeimte Früchte, aus denen schöne Sämlinge gewonnen werden. Es ist notwendig, vorbereitete Früchte bis zu einer Tiefe von 2-3 Fruchtdurchmessern in den Boden zu pflanzen. Der Boden muss bewässert werden. Wenn Kastanienfrüchte im Herbst gepflanzt werden, ergeben sie stärkere und gesündere Triebe, da sie im Winter eine zusätzliche natürliche Schichtung erfahren.

Mit der Ankunft des Frühlings können Sie Kastanienfrüchte pflanzen. Dazu müssen sie den ganzen Winter über im Kühlschrank aufbewahrt werden. Vor dem Pflanzen 5 Tage lang in warmes Wasser legen und daran denken, sie zu wechseln. Es muss gewartet werden, bis die Früchte anschwellen, damit die Sprossen die Schale leichter überwinden können. Es ist notwendig, geschwollene Früchte in feuchten Boden zu pflanzen..
Außerdem können Sie die Kastanienfrucht im November oder Dezember direkt in einen Blumentopf pflanzen, im Winter keimen sie und im Frühjahr kann der Spross auf offenem Boden gepflanzt werden..

Regeln für das Pflanzen von Kastaniensämlingen

Beachten Sie beim Pflanzen von Kastaniensämlingen die folgenden Regeln:

  1. Die Pflanzstelle muss groß sein, mindestens 5 Meter für einen Sämling.
  2. Die Landegrube sollte die Form eines Würfels haben und eine Tiefe von 0,5 Metern haben.
  3. Stellen Sie sicher, dass am Boden der Grube eine 20 bis 30 cm dicke Drainageschicht liegt. Sand und Schotter können als Drainageschicht verwendet werden.
  4. Geben Sie eine Mischung aus Erde mit Humus und 500 g Dolomitmehl in die Pflanzgrube, wenn der Boden stark sauer ist.
  5. Legen Sie den Sämling so in das Loch, dass sich sein Wurzelkragen auf Bodenniveau befindet.
  6. Um zu vermeiden, dass der Baumstamm aufgrund von Bodensenkungen freigelegt wird, muss das Pflanzloch angehoben und 5-10 cm höher gemacht werden.
  7. Der Sämling benötigt reichlich Wasser, es werden ca. 3-4 Eimer Wasser benötigt.
  8. Ein junger Baum braucht eine vorübergehende Unterstützung in Form von Holzstiften, die den Sämling vor Windböen schützen. Wenn das Wurzelsystem des Baums stärker wird, kann die Unterstützung entfernt werden.

Kastanienpflege

Kastanie ist pflegeleicht, der Baum braucht nicht viel Wasser und verträgt Trockenheit bemerkenswert gut. Während einer langen Trockenperiode wird empfohlen, einen erwachsenen Baum mit einer Rate von 1 Eimer Wasser pro 1 Quadratmeter zu gießen. Kronenvorsprung. Und junge Bäume sind anspruchsvoller zu gießen, es wird empfohlen, sie regelmäßig zu gießen.

Zusätzlich zum Gießen benötigt die Kastanie Düngung, Bodenmulchen sowie sanitären Schnitt vor dem Austrocknen beschädigter Äste. Sie sollten auch Triebe und Triebe aus dem Stamm entfernen. Typischerweise wird der Baum als Standardbaum mit einem zentralen Stamm gezüchtet..
Die Bäume werden im Frühjahr mit organischer Substanz gedüngt, eine Lösung von 10 Litern wird verwendet: Königskerze - 1 kg, Harnstoff - 15 Gramm. Für die Herbstfütterung werden dieser Lösung 15 g Nitroammofoska zugesetzt. Holzhackschnitzel, Torf oder Torfkompost werden als Mulch für den Stammkreis verwendet, die Mulchschicht beträgt ca. 10 cm.

Kastanien für den Winter vorbereiten

Kastanie ist frostbeständig, aber junge Sämlinge müssen in den ersten 2-3 Jahren nach dem Pflanzen im Winter bedeckt sein. Der Boden des Stammkreises wird mit 20 cm dickem Torf oder abgefallenen Blättern gemulcht. Die Stämme junger Bäume müssen mit mehreren Schichten in Sackleinen gewickelt und gesichert werden. Je älter der Baum ist, desto höher ist seine Frostbeständigkeit..
Starke Fröste können zu Rissen in der Rinde des Baumes führen. In diesem Fall werden die beschädigten Bereiche der Rinde mit Antiseptika behandelt und mit Gartenlack bedeckt.

Kastanienschädlinge und Krankheiten

Am häufigsten ist Kastanie anfällig für Angriffe durch Kastanien- (oder Bergmann-) Motten und Baummilben. Außerdem leidet sie an Mehltau.

Kastanie in der Landschaftsgestaltung

Der Kastanienbaum sieht gut aus als einzelne Pflanze und als Gruppenpflanzung entlang von Straßen, Wegen, Gartenwegen und Gassen. Kastanie grenzt gut an Fichte, Kiefer, Birke und Akazien. Die luxuriöse Kastanie wirkt feierlich und majestätisch wie eine einzelne Bepflanzung in der Mitte eines grünen Rasens, in dessen Schatten Sie sich im Sommer vor den sengenden Sonnenstrahlen verstecken können.

Wenn Sie die richtige Baumpflege durchgeführt haben und die Regeln für das Pflanzen junger Setzlinge beachtet haben, wird Ihr Standort in einigen Jahren einen majestätischen Baum mit duftender Blüte im Frühjahr veredeln, der ästhetisches Vergnügen bereitet und mit einer unglaublich schönen Krone ausgestattet ist, die Sie in einem schwülen Sommer vor der Hitze schützt.

Kastanienbaumfoto

Kastanien werden nicht nur in Gärten und Parks gepflanzt, sondern zunehmend auch für die Landschaftsgestaltung von Gärten verwendet. Dieser Baum ist nicht nur zum Zeitpunkt der Blüte schön, wenn seine Blütenstände wie Kerzen von der Sonne angezogen werden, sondern auch zum Zeitpunkt der Fruchtreife und im frühen Frühling und Herbst, wenn sein Laub seine Farbe ändert und allmählich abfällt.

Diese Pflanze wächst erfolgreich in Parks und Plätzen, sie wird im Vorgarten vor dem Haus gepflanzt. In letzter Zeit wurden immer mehr Kastanien auf Gartengrundstücken gepflanzt. Wie Sie diese Bäume in Ihren Gebieten pflanzen, wie Sie sie pflegen, erfahren Sie weiter unten.

Arten von Kastanien

Es gibt ungefähr zehn verschiedene Kastaniensorten, die jedoch in zwei Arten unterteilt sind:

  • Rosskastanie, die in fast allen Regionen unseres Landes angebaut wird. Diese Bäume wachsen fast überall. Diese Art zeichnet sich durch eine große, abgerundete Krone und ein großes Laub aus, ähnlich einer menschlichen Hand. Die Früchte dieses Baumes sind rund, kugelförmig, grün gefärbt und mit Dornen bedeckt, in denen sich ein ovaler brauner Samen befindet.
  • eine edle Kastaniensorte, deren Früchte normalerweise gegessen werden. Diese Buche ist sehr thermophil, wächst und trägt Früchte in warmen tropischen oder subtropischen Klimazonen. Die Krone dieses Baumes ist länglicher als die der Rosskastanie. Das Laub ist auch etwas anders. Und die Früchte sind in einer rötlichen Schachtel eingeschlossen, in der sich zwei oder drei Samen befinden können. Das Klima unseres Landes ist zu kalt für den Anbau dieser Art von Kastanien..

Pflanzregeln zu Hause

Zu Hause können Sie aus seinen reifen Früchten einen Kastaniensämling züchten. Dazu müssen folgende Regeln beachtet werden:

Alle unbeschädigten Früchte, die von einer Kastanie gefallen sind, eignen sich gut als Pflanzmaterial, da nur reife Kastanien vom Baum fallen. Es ist notwendig, den Samen mit Dornen von der Schachtel zu trennen und in Wasser zu legen. Dieses Wasser muss mehrmals täglich gewechselt werden..

Normalerweise sprießt ein Samen, der sich in Wasser befindet, 12 bis 16 Tage nach Beginn des Einweichens. Der Boden zum Pflanzen von Kastaniensamen sollte zu gleichen Teilen aus Humus, Grasland und verrottetem Mist bestehen. Der Topf wird mit der resultierenden Mischung gefüllt, der Kastaniensamen wird 3 - 5 cm in diesen Boden eingegraben. Dann wird der Behälter mit der gepflanzten Kastanie vor den warmen Frühlingstagen in den Keller gebracht. Die Temperatur in dem Raum, in dem der Kastanientopf steht, sollte etwa 4 bis 5 Grad Celsius betragen.

Im zeitigen Frühjahr wird der Kastanienbehälter ins Haus gebracht, wo der gekeimte Sämling weiter wächst und sich entwickelt. 10 - 12 Tage vor dem Pflanzen der Sämlinge dieses Baumes werden sie für ein oder zwei Stunden auf den Balkon gebracht, um die Pflanze zu härten, bevor sie auf offenem Boden gepflanzt werden.

Sämlinge pflanzen

Gruben zum Pflanzen von Kastaniensämlingen müssen ein oder zwei Wochen vor dem Pflanzen vorbereitet werden. Sie müssen in einem Abstand von mindestens 300 cm voneinander platziert werden, damit sich die Kastanien während des Wachstumsprozesses nicht gegenseitig in ihrer Entwicklung beeinträchtigen. Immerhin kann die Krone einer erwachsenen Kastanie einen Durchmesser von 2,5 - 2,8 m erreichen.

Die Größe der vorbereiteten "Löcher" zum Pflanzen sollte Abmessungen von 50 x 50 x 50 cm haben. Sie sollten auch eine Mischung vorbereiten, um das Loch beim Pflanzen von Kastanien zu füllen. Diese Mischung sollte aus 2 Teilen Erde und einem Teil grobem Flusssand und Humus bestehen. In diesem fruchtbaren Boden müssen Sie 1 Glas komplexen Mineraldünger hinzufügen, der Stickstoff, Phosphor und Kalium enthält. Zusätzlich werden dort 500 g Dolomitmehl und gelöschter Kalk zugesetzt..

Der Boden der Grube ist mit Kieselsteinen oder Kies bedeckt, die mit Sand gemischt sind, um die Bodenentwässerung zu erhöhen. Dann wird die Grube mit 2/3 der resultierenden Nährstoffmischung bedeckt und bewässert, wobei 10 bis 15 Liter Wasser in jede Grube eingeführt werden. Und erst dann wird vorsichtig ein Sämling in jedes Loch gelegt, wobei die Wurzeln über den gesamten Durchmesser des Lochs verteilt werden. Die Wurzeln des Baumes sind mit der restlichen Nährstoffmischung bedeckt und werden mit den Händen niedergedrückt.

Der Pflanzhügel sollte nicht bündig mit dem Boden sein, er wird normalerweise höher gemacht, da der Boden nach dem Gießen oder Regen zum ersten Mal sinkt. Der Wurzelkragen des Baumes muss über dem Boden liegen.

Normalerweise wird neben dem Sämling ein Metall- oder Holzpfahl eingegraben, an den der Sämling gebunden ist, damit er nicht vom Wind abbricht.

Die Pflanzung dieses Baumes erfolgt entweder im Frühjahr oder im Frühherbst (damit der Sämling vor Beginn des Frosts Zeit hat, Wurzeln zu schlagen)..

Nuss pflanzen

Sie können diesen Baum auch aus Samen direkt in offenes Gelände pflanzen. Sie können sowohl im Herbst als auch im Frühling in den Boden gepflanzt werden..

Im Frühjahr pflanzen sie Kastanienfrüchte, die im letzten Jahr gesammelten gefallenen Samenkästen. Sie sollten in Behältern mit Sand gelagert werden. Diese Behälter werden normalerweise für den Winter im Keller gelagert. Eine Woche vor dem Pflanzen dieser Nüsse in offenem Boden sollten sie in warmem Wasser eingeweicht werden. Ein solches Verfahren aktiviert den Embryo, der sich unter dem Einfluss von Wasser in der Kastanienfrucht bildet. Nach 6 - 7 Tagen Einweichen sind die Kastanienfrüchte bereit, auf offenem Boden gepflanzt zu werden.

Die Sämlingslöcher werden auf die gleiche Weise wie für die Sämlinge dieses Baumes vorbereitet. Normalerweise wächst der Sämling in der ersten Saison bis zu 20 cm hoch.

Bevor die Nüsse dieses Baumes im Herbst gepflanzt werden, sollten sie 14 bis 15 Tage in einem kalten Keller aufbewahrt werden, in dem die Temperatur 5 Grad Celsius nicht überschreitet. Nach diesem "Kältetest" können Kastanienfrüchte auf offenem Boden gepflanzt werden..

Normalerweise werden Nüsse im Herbst in speziellen Furchen in einem Abstand von mindestens 10 cm voneinander gepflanzt. Sie sind nicht mehr als 6 cm vertieft. Von oben können sie mit Laub bestreut werden. Im Frühjahr, wenn die ersten Triebe erscheinen, sollten sie durch Entfernen schwacher Sämlinge ausgedünnt werden.

Kastanienpflege

Wenn junge Bäume gepflanzt werden, besteht die Pflege darin, den Stammkreis regelmäßig zu lockern und rechtzeitig zu gießen. Kastanien sollten nicht zu reichlich gewässert werden, da ihr Wurzelsystem jedes Jahr mehr und mehr wächst und selbst in der Lage ist, dem Boden Feuchtigkeit zu entziehen.

Im Herbst wird normalerweise der Stammkreis der Kastanien mit Sägemehl, trockenem Gras oder anderen improvisierten Mitteln gemulcht, um das Baumwurzelsystem vor dem Einfrieren zu schützen.

Im Frühjahr sollten die Bäume ein wenig beschnitten werden, um eine schöne Kastanienkrone zu bilden. Normalerweise wird die Spitze des Baumes auf etwa 1/4 seiner Länge geschnitten..

Kastanien Anfang April düngen. Für 10 Liter Wasser, 1 Esslöffel Stickstoffdünger, Harnstoff und komplexen Mineraldünger werden 1000 g Gülle entnommen. Sie können dem Stammkreis auch verrotteten Kompost hinzufügen.

Rosskastanie ist in Parks und auf den Straßen allgegenwärtig. Hoher Laubbaum, bis zu 25 Meter hoch. Es ist ungenießbar, aber sehr schön. Die Früchte werden in Medizin und Industrie verwendet.

Tatsächlich gehören Kastanien zur Familie der Buchen und zur Gattung der Kastanien. Aber die Rosskastanie repräsentiert eine ganz andere Familie - die Sapindaceae. Es enthält auch solche exotischen Früchte, die in unserem Land als Litschi und Rambutan bekannt sind..

Wenn Sie die Früchte und Blätter aller Pflanzen dieser Familie, einschließlich der Rosskastanie, vergleichen, können Sie leicht Ähnlichkeiten feststellen. Früchte mit Dornen, ähnlich wie runde Igel. Und die Blätter aller Vertreter ähneln den Blättern der strahlenden Shefflera, nur mit Zähnen und langen Blattstielen: wie gespreizte Finger.

Kastanien werden wegen ihrer einzigartigen Blüte geliebt. Die sogenannten "Kerzen" sind in einem Pinsel gesammelte Blumen, die sich direkt befinden und Sie von Mai bis Juni einen einzigartigen Anblick bewundern lassen. Nach der Blüte bildet sich die Frucht. Diese Schachtel mit Dornen enthält einen großen Samen, der Kastanie genannt wird.

In Russland ist Rosskastanie besonders in der Mittelspur weit verbreitet. Dieser Baum wird von Moskau nach St. Petersburg gepflanzt. Aber er erreicht dort keine großen Größen. Aber im südlichen Teil Sibiriens, wo die Rosskastanie weit verbreitet ist, wächst sie viel größer. Insgesamt sind 23 Rosskastanienarten bekannt, von denen etwa 13 in Russland wachsen.

Kalifornische Rosskastanie (Aesculus californica)

Es ist eine einheimische Pflanzenart in den westlichen Bundesstaaten Amerikas, einschließlich Kalifornien. Es ist ein kompakter Baum mit einer weit verbreiteten Krone, die einem großen Busch sehr ähnlich sieht. Sehr oft hat die kalifornische Kastanie mehr als einen Stamm, aber mehrere. Seine Höhe reicht von 3 bis 12 Metern.

Die Blätter bestehen aus 5 Blattplatten in Form eines typischen Rosskastanienblattes. Die Frucht ist oval mit mehreren Samen im Inneren. Einige Teile des Baumes, einschließlich der Früchte, sind giftig..

Aufgrund ihrer dekorativen Eigenschaften und duftenden Blüten wird diese Art von Rosskastanie in Parks und an den Hängen von Schluchten angebaut, um Bodenerosion zu verhindern. Trotz der giftigen Eigenschaften wurden die Früchte in mageren Jahren eingeweicht und an Nutztiere verfüttert..

Rosskastaniengelb (Aesculus flava)

Wächst in Nordamerika. Eine frostbeständige Art, die Temperaturen von bis zu -29 ° C standhält. Es erhielt seinen Namen für die gelbe Färbung der Blätter im Herbst und die gelben Blüten mit einer rosa Mitte. Während der Blüte ist der Baum mit gelben "Kerzen" bedeckt..

Bäume können eine Höhe von 15 Metern erreichen, aber die häufigste gelbe Kastanie ist nicht mehr als 10 Meter.

Rosskastanie (Aesculus glabra)

Vielleicht erhielt die Kastanie diesen Namen für eine lose, lose Krone, die einen Blick auf den Stamm und die Skelettäste bietet. Trotzdem wird die nackte Rosskastanie intensiv in Parks und beim Pflanzen in Stadtgassen eingesetzt.

Die Höhe des Baumes beträgt mehr als 15 Meter. Die Krone ist rund, aber schlampig hängende Äste verderben den ganzen Eindruck. Im Herbst nehmen die Blätter einen satten roten Farbton an. Die Frucht ist nicht mit Dornen bedeckt, sondern mit Pickeln.

Indische Rosskastanie (Aesculus indica)

Indische Rosskastanie ist weit verbreitet und wächst in Nordindien. Ein riesiger Baum von 20 bis 30 Metern Höhe mit rötlichen 7-Finger-Blättern und rosa Blüten in Rispen. Wie die meisten Rosskastanien ist es giftig und hat nur dekorativen Wert..

Kleinblütige Rosskastanie (Aesculus parviflora)

Die kleinblumige Rosskastanie ist ein drei Meter hoher Strauch. Die herabhängenden, gewölbten Äste bilden eine breite Krone, die viel breiter als hoch ist. Nach oben wächst eine solche Kastanie nur bis zu 4 Meter und wächst dann aufgrund von Trieben, die sich von den Wurzeln in der Breite erstrecken, weiter.

Die kleinblumige Kastanie macht ihrem Namen alle Ehre: Ihre kerzenförmigen Trauben sind sehr locker, und die Blüten sind anmutig, dünn und auf hohen Stielen. Dieser Baumstrauch wächst aufgrund seiner geringen Statur im Halbschatten oder im Schatten anderer Bäume. Früchte haben keine Dornen.

Rote Rosskastanie (Aesculus pavia)

Dies ist vielleicht die dekorativste aller Rosskastanien. Rotkastanienpavia zeichnet sich nicht durch Größe oder Blätter aus, sondern nur durch karminrote Blüten. Während der Blütezeit sieht der Baum sehr elegant aus..

Japanische Rosskastanie (Aesculus turbinata)

Es heißt so, weil es in Japan endemisch ist. Im Laufe der Zeit wurde er in andere Länder, einschließlich Amerika, transportiert. Es zeichnet sich durch längliche Blätter und schöne üppige "Kerzen" aus.

Rosskastanienfleisch rot (Aesculus carnea)

Wie die rote Kastanienpavia zeichnet sich das Fleischrot durch seine Farben aus. Während der Blütezeit wirkt der Baum aufgrund kerzenförmiger Blütenstände in verschiedenen Farbtönen dekorativ: von rosa bis rot.

Wachsen aus Walnuss

Wenn Sie sich für eine Sorte entschieden haben, können Sie mit dem Wachstum beginnen. Einige der aufgeführten Rosskastanienarten wachsen in Stadtparks und Gassen. Hier können Sie auch Früchte sammeln. Eine weitere bewährte Option: Saatgut von Züchtern erhalten.

Vorbereitung des Kastanienpflanzmaterials

Damit das Pflanzen erfolgreich ist, müssen die "Nüsse" nach der Ernte vorbereitet werden. Unter natürlichen Bedingungen wächst einer von 20-30 Samen ohne zusätzlichen Aufwand. Der Vorbereitungsalgorithmus ist wie folgt:

Zunächst müssen die Früchte der Rosskastanie vom Boden gesammelt werden. Unter keinen Umständen vom Baum zupfen, sind sie unreif.

Sortieren und wählen Sie die besten aus, ohne Schäden, Beulen und Anzeichen von Krankheit.

Die vorbereiteten Früchte werden geschält (mit oder ohne Dornen) und in etwas Wasser eingeweicht. Es ist ratsam, dass das Wasser die "Nüsse" nicht vollständig bedeckt. Das Wasser muss jeden Tag gewechselt werden, damit es nicht sauer wird. Ein feuchtes Tuch oder eine Gaze wird auf die Frucht gelegt.

Nach 2-3 Tagen können die geschwollenen Früchte zur Schichtung in den Kühlschrank gestellt werden. Für die Herbstpflanzung dauert es 10-14 Tage. Gleichzeitig sind die Kastanien mit leicht feuchtem Sand bedeckt.

Sand zur Schichtung muss aus einem großen Fluss entnommen werden. Vor dem Gebrauch muss es in einem Ofen oder einer Mikrowelle kalziniert werden, um pathogene Bakterien abzutöten..

Eine Kastaniennuss pflanzen

Zum Pflanzen werden vorbereitete "Nüsse" in einem Abstand von 40-50 cm voneinander in eine Furche gelegt. Die Furche sollte nicht tiefer als 10 cm sein und gut mit warmem Wasser mit Kaliumpermanganat verschüttet sein. Danach werden die Pflanzen mit alten Blättern oder Sägemehl bestreut. Und im Frühjahr, wenn der Schnee schmilzt, muss der Mulch geharkt werden, damit die Sämlinge durchbrechen können.

Wenn die Früchte den ganzen Winter bis zur Frühjahrspflanzung gelagert werden, sollte die Lagertemperatur 5-7 ° C nicht überschreiten. Einen Monat vor dem Pflanzen werden die Samen auf die gleiche Weise wie während der Herbstsaat zubereitet. Der Unterschied besteht darin, dass die Schichtungszeit erheblich verlängert werden kann und der Boden nach dem Pflanzen mit einem Film bedeckt wird.

Kastanienfrüchte lieben Mäuse sehr. Wenn Sie im Herbst Samen pflanzen, verwenden Sie ein Mäuseabwehrmittel. Zum Beispiel die Früchte mit Vishnevsky-Salbe bestreichen. Oder begraben Sie Papierklumpen, die mit dieser Salbe um die Landungen verschmiert sind..

Regeln für die Pflege von Kastanien

Nachdem die Sämlinge erschienen sind, müssen Sie den Boden vorsichtig lockern. Die Behandlung muss so durchgeführt werden, dass das Wasser beim Gießen nicht in verschiedene Richtungen fließt, sondern im stielnahen Kreis verbleibt. Einen Monat nach dem Erscheinen der Triebe muss die Pflanze gefüttert werden.

Ein komplexer Mineraldünger oder einer der organischen Dünger wird genommen:

  • Infusion von Gülle;
  • "Grüner" Dünger (Kräuteraufguss);
  • Asche;
  • Dolomitmehl;
  • Kompost oder Humus.

Wenn der Dünger trocken ist, wird er um den Sämling herum verteilt. Zur besseren Bildung des Wurzelsystems mit einer Lösung von Nitroammophos oder Superphosphat bewässert. Warum eine Streichholzschachtel Dünger nehmen und in einem Eimer Wasser verdünnen?.

Eine junge Kastanie gießen

Während die Kastanie klein ist, muss sie häufig gewässert werden, da das Wurzelsystem noch in den Kinderschuhen steckt. Eine Pflanze kann sich nicht selbst ernähren und dem tiefen Grundwasser Wasser entziehen. Darüber hinaus ist die Kastanie feuchtigkeitsliebend und muss regelmäßig gewässert werden, damit der Boden nicht austrocknet..

Kastanien an einem festen Ort pflanzen

Kastanien werden 3 Jahre nach der Aussaat in den Boden verpflanzt. Für eine erfolgreiche Landung müssen Sie sowohl den Zeitpunkt als auch den Ort der Landung richtig auswählen.

Damit die Kastanien besser Wurzeln schlagen, müssen Sie die Transplantation nicht zu sehr verzögern. Besser ein Jahr früher als später..

Eine große Pflanze ist kranker, wenn sie an einen dauerhaften Ort verpflanzt wird, da das Wurzelsystem beschädigt ist. Die Kastanie ist in Wachstum und Entwicklung suspendiert, um die Wurzel zu züchten, die für eine Pflanze dieses Alters notwendig ist.

Sitzplatzauswahl

Kastanie liebt die Sonnenstrahlen, aber es ist besser, sie zum ersten Mal mit etwas zu beschatten. Dies können beispielsweise einjährige Pflanzen sein, die auf einem Träger hoch oder lockig sind. Es muss bedacht werden, dass im Laufe der Zeit, wenn die Kastanie wächst, nichts sie stören sollte. Es sollten keine Sträucher in der Nähe sein, die er beschatten könnte.

Landezeit

Sobald sich der Boden im Frühjahr erwärmt, können Sie Rosskastaniensämlinge an einen dauerhaften Ort verpflanzen. Zeitlich gesehen ist dies Ende April und die erste Maihälfte. Eine Herbstpflanzentransplantation ist ebenfalls möglich. Dies sollte erfolgen, sobald die konstante Lufttemperatur nicht über 12 ° C steigt.

Bodenvorbereitung

Der Boden am Pflanzort sollte feucht und fruchtbar sein. Es ist am besten, wenn es sich um einen gut gedüngten Lehm handelt. Die Kastanie lebt lange, daher bereiten wir im Voraus (sechs Monate vor dem Pflanzen) eine große Pflanzgrube vor, damit sie mit Sauerstoff gesättigt ist.

Die Grube sollte mindestens einen halben Meter tief sein. Seine Breite und Länge beträgt 50-60 cm. Nachdem ein großes Loch gegraben wurde, legen Sie verschiedene Pflanzenreste in einer Schicht von 20-40 cm (abhängig von der Tiefe des Lochs) auf den Boden. Dies können Zweige unterschiedlicher Dicke sowie Gras, Zapfen, Mist und Rasen sein. Vor dem Pflanzen müssen Sie Asche und Sand hinzufügen, damit die Wurzeln der Pflanze nicht mit nicht faulem Mist und Pflanzenresten in Kontakt kommen.

Ferner wird Kompost oder fruchtbarer Boden bis zur beabsichtigten Wurzel gegossen. Von den Seiten wird Erde auf den Kastaniensämling gegossen. Es ist am besten, wenn es verfaulter gesiebter Kompost oder Humus ist. Vor dem Hinzufügen von Erde müssen Sie Asche (einen halben Liter pro Eimer) und Superphosphat (2 Esslöffel pro Eimer) hinzufügen. Gut mischen.

Wie man eine Kastanie aus einem Sämling pflanzt

Es ist am besten, Kastanien zusammen zu pflanzen, wenn einer sie über die Grube hält und der andere die Erde vorbereitet und besprüht. Ist dies jedoch nicht möglich, wird die Grube einige Tage vor dem Pflanzen bis zum Rand gefüllt, damit sich der Boden absetzt. Optimal - in zwei Tagen.

Dann wird in der Mitte ein kleines Loch mit einer Tiefe gegraben, die der Länge des Wurzelsystems entspricht. Sie verschütten das Loch gut und setzen den Sämling mit einer Hand ein, und mit der anderen schöpfen sie die Erde auf und stopfen sie gut. Dann wieder richtig die Erde um den Sämling vergießen.

Kastanienbaumpflege pflanzen

Die Pflege beschränkt sich auf regelmäßiges Gießen, Füttern und Lösen. Wenn die Gefahr besteht, dass der Sämling bricht, muss er gefesselt werden. Der Einsatz wird so platziert, dass das Wurzelsystem nicht beschädigt wird. Sie binden es ordentlich, ohne die Rinde zu kneifen oder zu reiben. Verwenden Sie ein weiches Seil oder eine spezielle Schnur.

Wenn Sie einen Sämling, einschließlich Rosskastanie, anbauen, können Sie den Boden mit jedem organischen Material mulchen, solange er noch klein ist. Das kann sein:

  • gefallene Blätter;
  • Sägespäne;
  • Gras schneiden;
  • Nadeln;
  • Baumrinde.

Mulch hält Feuchtigkeit an der Bodenoberfläche. Wenn es zersetzt wird, wirkt es wie ein langsamer organischer Dünger. Hauptsächlich als Stickstoffquelle. Unter dem Mulch bildet sich keine Bodenkruste und er bleibt lange locker. Regenwürmer beginnen schnell darin, was dazu beiträgt, den Boden zu lockern und mit organischer Substanz anzureichern..

Wenn Sie Nadeln oder Rinde und Sägemehl von Nadelbäumen als Mulch verwenden, müssen Sie den Säuregehalt des Bodens neutralisieren. Dies kann durch Zugabe von Asche, Dolomitmehl und Kalk erfolgen.

Top Dressing und Düngung

Vor allem am Anfang ist ein Top-Dressing erforderlich, aber stellen Sie sicher, dass kein überschüssiger Dünger vorhanden ist. Beim Umpflanzen müssen Sie Superphosphat hinzufügen - eine Quelle für Phosphor, Asche - Kalium, Phosphor, Kalzium, Kompost und Humus - Stickstoff.

Bei Bedarf werden die Sämlinge jeden Sommer mit komplexen Mineraldüngern gefüttert. Sie tun dies ungefähr einmal im Monat. Vergessen Sie nicht, dass im Herbst keine Stickstoffdüngung erforderlich ist..

Es ist besser, beim Herumgraben keinen frischen Mist mitzubringen, da dies die dünnen Wurzeln der Pflanze "verbrennen" kann.

Wie man Kastanien und Kronenbildung richtig trimmt

Die Kastanie wächst zunächst sehr langsam. In den ersten 10 Jahren wächst er jährlich schrittweise. Danach beginnt im Alter von 10-25 Jahren das schnellste Wachstum der Rosskastanie. Daher dürfen Sie die Krone vor dem aktiven Wachstum nicht verfehlen und formen. Außerdem sollten trockene Zweige jedes Frühjahr beschnitten werden..

Im ersten Jahr sollten alle Triebe halbiert werden. Die verkürzten Seitenzweige sollen im Frühjahr nächsten Jahres entfernt werden. Dieser Vorgang wird wiederholt, bis ein Stiel mit der gewünschten Höhe gebildet ist..

Dann lassen Sie ein paar Skelettäste, um die Krone zu bilden, entfernen Sie den Rest. Decken Sie die Scheiben mit Gartenlack oder gewöhnlicher Ölfarbe ab. Dieser Vorgang sollte einige Tage nach dem Schneiden durchgeführt werden, wenn der Schnitt etwas austrocknet. Dünne, sich verdickende Zweige können auch im Sommer beschnitten werden.

Wintervorbereitungen

Die Vorbereitung junger Setzlinge auf den Winter unterscheidet sich von der Vorbereitung einer erwachsenen Rosskastanie auf die Kälte. Junge Bäume müssen in den ersten Jahren bedeckt werden. Mulchen Sie zuerst den Boden unter der Kastanie mit einer dicken Schicht..

Dann bilden wir mit Sackleinen oder Spinnvlies im ersten Jahr einen Unterschlupf für den Sämling. Sie können Fichtenzweige verwenden, die nicht nur warm halten, sondern den Baum auch vor Nagetieren schützen.

In den folgenden Jahren, wenn die Kastanie wächst, ist es notwendig, den Baum von Flechten zu reinigen und im Schadensfall mit Gartenlack zu schmieren.

Der Stammkreis im Herbst kann mit Mist gemulcht werden. Frischer Mist schadet den Wurzeln einer erwachsenen Pflanze nicht.

Vermehrung durch Stecklinge

Rosskastanienstecklinge sind ein wirksames Mittel zur vegetativen Vermehrung einer Pflanze. Das Wichtigste ist, eine zuverlässige Quelle für Pflanzenmaterial zu finden. Die Stecklinge werden im Frühjahr ausgeführt. Es ist besser, den Standort für das Pflanzen von Stecklingen im Herbst vorzubereiten.

Bodenvorbereitung

Zum Pflanzen von Stecklingen benötigen Sie lockeren und mäßig nahrhaften Boden. Die Bodenvorbereitung beginnt im Herbst und ähnelt der Zubereitung einer Sämlingsmischung. Die Anforderungen an die Zusammensetzung sind gleich.

Das Land auf dem Gelände, auf dem Stecklinge gepflanzt werden sollen, wird auf ein Schaufelbajonett gegraben und gründlich von Unkraut befreit. Damit dieser Ort nicht mit Unkraut gefüllt ist, säen sie ihn mit Senf, der den Boden desinfiziert und bereichert. Vor Beginn des Winters kann der Boden nicht mehr kultiviert werden. Das Gelände geht zusammen mit wachsendem Gründünger unter den Schnee.

Im Frühjahr müssen Sie den Bereich wieder ausgraben und lockern. Um günstige Bedingungen für das Wurzeln zu schaffen, müssen Sie ein Drainagekissen erstellen. Dazu wird die oberste Bodenschicht von 20 bis 30 cm entfernt und ein kleiner Blähton mit einer Schicht von 5 bis 7 cm auf den Boden gelegt. Der Boden wird mit Sand, Asche und Superphosphat vermischt und an seinen Platz zurückgebracht.

Stecklinge ernten

Die Stecklinge stammen von Kastanien, die 5-10 Jahre alt sind. Die beste Zeit, um Stecklinge zu schneiden, ist zu blühen. Nehmen Sie nur keine Stecklinge von den Zweigen, die bereits Blumen haben. Stecklinge werden halb verholzt genommen. Stecklinge müssen 3-5 Internodien haben.

Verarbeitung von Stecklingen vor dem Pflanzen

Auf den vorbereiteten Stecklingen wird ein Schrägschnitt gemacht. Diese Technik wird verwendet, um den Bereich der Ernährung und Bildung des Wurzelsystems zu vergrößern. Um die Ober- und Unterseite des Schnitts nicht zu verwechseln, machen einige erfahrene Gärtner den unteren Schnitt schräg und lassen die Oberseite gerade.

Der untere Teil der Stecklinge wird in Wachstumsstimulanzien verarbeitet, von denen das bekannteste Kornevin ist. Vor der Verarbeitung muss der Schnitt mehrere Stunden getrocknet werden. Zusätzlich müssen Sie den unteren Teil des Schnitts in zerkleinerte Kohle tauchen, um Verfall zu verhindern.

Wenn der Stiel einige Zeit nach dem Pflanzen noch verfault ist, muss er dringend entfernt werden, und die Stelle, an der er Wurzeln schlug, sollte mit einem Fungizid oder einer Desinfektionslösung verschüttet werden. Zum Beispiel eine dunkle Lösung von Kaliumpermanganat.

Es ist sehr einfach, einen Stiel zu identifizieren, der keine Wurzeln geschlagen hat. Es wachsen keine Blätter darauf und es schrumpft ein wenig.

Stecklinge pflanzen

Die Stecklinge werden schräg in kleine Rillen gepflanzt. Sie werden im Voraus gelegt und mit einer Mischung aus Sand, Perlit und gesiebter Erde gefüllt. Die Zusammensetzung der Mischung, in die der untere Teil der Stecklinge getaucht wird, sollte sehr leicht und atmungsaktiv sein..

Wir werfen die Furchen mit einer Lösung aus Kaliumpermanganat ab und pflanzen die Stecklinge, wobei wir jeweils 2 Knospen vertiefen. Wir drücken die Erde gut zusammen und fügen neue Erde hinzu. Landungen müssen mit Spinnvlies bedeckt sein.

Erstens brauchen Stecklinge eine kleine Schattierung. Zu helle Strahlen der Frühlings- und Sommersonne können sowohl das Pflanzenmaterial als auch den Boden austrocknen. Zweitens sollte die Bodenfeuchtigkeit ungefähr auf dem gleichen Niveau gehalten werden..

Stecklinge pflegen

Die Pflege der Stecklinge reduziert sich auf rechtzeitiges Gießen, Lösen und Jäten. Bis der Schnitt Wurzeln schlägt, muss er nicht gefüttert werden. Der Boden sollte keine überschüssigen Düngemittel enthalten, insbesondere keine Stickstoffdünger. Zur besseren Wurzelbildung wird der Boden mit Superphosphat ausgegraben. Phosphor ist aktiv an der Bildung des Wurzelsystems beteiligt.

Es sollte kein einziges Unkraut in den Stecklingen sein. Der Boden muss sauber sein. Besonders sorgfältig müssen Sie Bereiche überwachen, die sich in unmittelbarer Nähe von Kastanien befinden. Unkräuter stören die Entwicklung von Kulturpflanzen und unterdrücken sie. Daher müssen Sie sie rechtzeitig entfernen..

Krankheiten und Schädlinge der Kastanie

Damit ein Baum gesund wächst, müssen Sie die Regeln für das Beschneiden und Formen befolgen, damit die Blätter belüftet werden und keine Feuchtigkeitsstagnation in der Krone auftritt, was zur Ausbreitung von Krankheiten führt. Die Rosskastanie hat drei Hauptfeinde:

  • Bergbau (Kastanie) Motte;
  • Holzmilbe;
  • Mehltau.

Um Kastanienschäden durch Motten zu vermeiden, müssen alle Blätter, die im Herbst von den Bäumen gefallen sind und in denen sich normalerweise die Schädlingslarven verstecken, gesammelt und verbrannt werden. Sie können versuchen, ein anderes Material als Mulch zu verwenden..

Wenn die Kastanie von einer Baummilbe befallen ist, werden die Blätter rötlich und kleine helle Punkte erscheinen auf ihnen. Zweige, die stark von der Zecke betroffen sind, müssen gesammelt und verbrannt werden. Gesunde Pflanzenteile werden mit Spezialprodukten besprüht.

Mehltau ist nicht nur eine Geißel von Kastanien. Es verbreitet sich besonders bei längerem nassen Wetter bei niedrigen Temperaturen. Mehltaupilzsporen lieben diese Bedingungen und breiten sich schnell im Garten aus..

Auf den Blättern erscheint eine graue Blüte wie beim Bestäuben mit Mehl, daher der Name. In Zukunft sind die Blätter und der Baum mit wachsenden braunen Flecken bedeckt, die wachsen. Während dieser Zeit wird der Baum mit Fungiziden besprüht, wodurch gleichzeitig die betroffenen Bereiche zerstört werden.

Rosskastanie ist ein sehr schöner Baum. Wenn Sie es gepflanzt haben, erhalten Sie in 5 Jahren einen schlanken Baum mit spektakulären ungewöhnlichen Blättern und einer schönen Blüte. Und in weiteren fünf Jahren wird es Ihr universeller Favorit..

Duftende Blütenstände und die sich ausbreitende Krone dieses Baumes können jeden Bereich schmücken. Deshalb wächst die Relevanz der Verwendung von Kastanien in der Landschaftsgestaltung von Jahr zu Jahr. Viele Gärtner lieben diesen Baum wegen seiner unprätentiösen und heilenden Eigenschaften der Frucht. In unserem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine Kastanie pflanzen und einen schönen Baum formen..

Es gibt ungefähr zehn Hauptsorten von Kastanien. Sie sind in zwei große Gruppen unterteilt: Rosskastanie und Real (Magen). Die Früchte der ersten Sorten sind bekannt für ihre medizinischen Eigenschaften und werden häufig zur Herstellung von pharmazeutischen Präparaten und für Rezepte der traditionellen Medizin verwendet. Extrakte und Infusionen von Rosskastanien sind wirksam bei der Vorbeugung und Behandlung von Thrombosen und Thrombophlebitis sowie von Erkrankungen des Venensystems.

Die Früchte einer echten Kastanie sind zwar weniger heilend, aber ziemlich essbar, und in einigen Ländern gelten sie als Delikatesse. Der Anbau dieser Baumart unter unseren Bedingungen ist problematischer, daher ist es besser, mehr über die Regeln für das Pflanzen von Rosskastanien zu erfahren.

Bodenvorbereitung

Das Pflanzen von Kastanien erfordert wie jede Gartenarbeit die Kenntnis der Grundanforderungen der Kultur. Diese Bäume sehen in Einzel- und Gruppenpflanzungen gleich gut aus und schmücken jede Landschaft. Zu Hause werden Kastanien normalerweise als freistehender Baum gepflanzt, da für ein angenehmes Wachstum viel Freiraum vorhanden sein muss: etwa fünf Meter auf jeder Seite. Wenn eine Gruppe Kastanien gepflanzt wird, sollte der Abstand zwischen den Bäumen drei Meter oder mehr betragen.

Andere kulturelle Anforderungen sollten ebenfalls berücksichtigt werden:

  1. Der Landeplatz muss sonnig sein. Im Schatten ist die Blüte möglicherweise nicht so reichlich und lang.
  2. Der Baum verträgt Kälte gut, aber es ist besser, ihn vor starken Zugluft zu schützen..
  3. Vorzugsweise neutraler oder leicht saurer Boden.
  4. Der Boden am Pflanzort sollte ausreichend locker sein und eine obligatorische Entwässerung aufweisen. Stehendes Wasser für Kastanienwurzeln ist tödlich.
  5. Zu dichter Boden wird mit Sand verdünnt, lockerer Boden kann mit etwas Ton versetzt werden. Es speichert die Feuchtigkeit und fördert die normale Wurzelentwicklung..

Das Pflanzen von Kastanien erfolgt am besten im zeitigen Frühjahr oder Mitte Herbst. Das Pflanzen erfolgt auf zwei Arten: Sämling und Samen. Es ist notwendig, die bevorzugte Option einzeln zu wählen, beide ergeben eine fast hundertprozentige Überlebensrate..

Einen Kastaniensämling pflanzen

Das Pflanzen eines Kastaniensämlings erfolgt im Frühjahr oder Herbst. Die Frühlingszeit ist vorzuziehen, da der Baum vor Beginn der Winterkälte stark genug wird und an einem neuen Ort Wurzeln schlägt. Zu diesem Zweck ist es ratsam, Sprossen auszuwählen, die zwei bis drei Jahre alt sind, ohne sichtbare Schäden an der Rinde und einem deformierten Stamm. Kastanien können bis zum Alter von zehn Jahren transplantiert werden, aber eine reifere Pflanze wurzelt nicht mit einer Herbstpflanze.

Landealgorithmus:

  • Es ist notwendig, ein ausreichend großes Loch von 50 × 50 cm zu graben.
  • Am Boden der Grube wird eine Sandschicht gegossen, die eine Entwässerungsfunktion ausübt. Auf zu dichten Böden können Sie Kieselsteine ​​oder Schotter mit Sand mischen.
  • Dann wird ein Sämling in das Loch gelegt. Um einen glatten, schönen Kofferraum zu bilden, wird gleichzeitig ein Zapfen eingetrieben. Es wird in den ersten drei bis vier Jahren des Wachstums als Unterstützung dienen, daher muss es in einem Abstand von mindestens 15 bis 20 Zentimetern vom Stamm platziert werden.
  • Das Loch ist mit Erde bedeckt, die mit einem Eimer Humus gemischt ist. Für die zusätzliche Fütterung wird der Mischung ein halbes Kilo Dolomitmehl und Kalk zugesetzt.

Beim Vergraben eines Sämlings ist darauf zu achten, dass der Wurzelkragen 8 - 10 Zentimeter über die Oberfläche steigt. Es ist notwendig, einen kleinen Hügel um den Stiel zu legen, da die Erde an dieser Stelle mit der Zeit leicht durchhängt. Nach dem Pflanzen den Sämling mit warmem Wasser gießen.

Kastaniensamen pflanzen

Rosskastanienfrucht, die von einem Baum gefallen ist, kann verwendet werden, um einen Baum zu züchten. In diesem Fall haben die Früchte bereits die technische Reife erreicht und sind für die weitere Vermehrung geeignet. Weitere Informationen zeigen Ihnen, wie Sie eine Kastanie aus Samen in eine Datscha pflanzen.

Die wichtigsten Feinheiten einer solchen Landung:

  1. Zum Pflanzen eignen sich nur große und reife Kastanien, die reif genug sind und von selbst aus der Samenkiste fallen.
  2. Die Früchte müssen geschichtet sein. Zu diesem Zweck werden ausgewählte Samen in einen Karton gelegt, und der Karton selbst wird zwei Wochen lang an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahrt. Ein Keller oder Kühlschrank reicht aus.
  3. Die natürliche Schichtung der Samen unter den Bedingungen des "wilden" Wachstums erfolgt während der Überwinterung der Samen unter den Blättern, sodass Sie das im Frühjahr gesammelte Pflanzmaterial verwenden können.
  4. Nach der Schichtung müssen die Kastanien 5 Tage in warmem Wasser eingeweicht werden. Dies geschieht, damit die Schale etwas weicher wird und die Sprossen schneller picken. Das Wasser muss täglich gewechselt werden, damit sich keine schädlichen Mikroorganismen darin vermehren..
  5. Die Samen werden bis zu einer Tiefe von 10 Zentimetern in vorbereiteten Boden eingebettet. Der Abstand zwischen den Pflanzungen sollte mindestens 20 Zentimeter betragen. In Zukunft werden verdickte Pflanzungen ausgedünnt, so dass die stärksten Exemplare zurückbleiben.
  6. Nach dem Pflanzen der Samen wird die oberste Schicht mit trockenen Blättern, Gras oder Humus gemulcht.
  7. Die ersten Triebe können in zwei Wochen erscheinen.

Das Pflanzen von Samen im Herbst ist weniger bevorzugt, da Kastanien von Nagetieren leicht gefressen werden. Im Frühjahr ist auch niemand gegen diese Geißel immun, aber aufgrund des Auftretens anderer Lebensmittel sind die Samen weniger gefährlich..

Die Keimung von essbaren Kastaniensamen ist im beigefügten Video zu sehen.

Weitere Holzpflege

Kastanien sind unprätentiös und erfordern praktisch keine Teilnahme von Gärtnern. Gleichzeitig ist es ratsam, einen jährlichen Schnitt durchzuführen, um eine schöne, sich ausbreitende Krone zu bilden. Für normales Wachstum und Fruchtbildung ist es hilfreich, die Regeln für die Fütterung zu lernen.

Pflege Nuancen:

  • Die Bewässerung muss regelmäßig, aber nicht übermäßig bewässert werden. In den ersten drei bis vier Jahren hängt das weitere Wachstum davon ab, aber dann ist dieses Kriterium nicht so wichtig, da die Kastanie dank des voluminösen Wurzelsystems selbst Feuchtigkeit findet.
  • Das Top-Dressing wird einmal im Jahr im Frühjahr durchgeführt. Dazu können Sie eine Nährstoffmischung herstellen, die aus 15 Litern Wasser, einem Kilogramm Frischdung, 25 Gramm Phosphor-Kalium-Düngemitteln und 20 Gramm Ammoniumnitrat und Harnstoff besteht. Gießen Sie die resultierende Mischung nach und nach in die Mulchwurzelzone, um die Wurzeln nicht zu verbrennen.
  • Als gleichmäßige Düngung wird das Mulchen des Wurzelbereichs mit Humus und verrottetem Mist verwendet.
  • Das Formen des Schnittes erfolgt im Frühjahr, während junge Triebe um etwa ein Viertel ihrer Länge verkürzt werden. Trotz der Tatsache, dass die Krone der Kastanie üppig ist, muss sie auch verdünnt werden, um eine starke Verdickung zu verhindern. In diesem Fall besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, von Pilzkrankheiten betroffen zu sein, sowie der Verlust eines attraktiven Aussehens..
  • Junge Triebe brauchen Winterschutz. Dazu werden drei oder vier Stifte um den Baum herum getrieben, auf die eine Plane oder ein anderes haltbares Gewebe gewickelt ist. Die Verwendung von Plastikfolie ist unpraktisch, da dies zum Verfall der Triebe und zur Entwicklung von Pilzkrankheiten führen kann.

Das Pflanzen und Wachsen von Kastanien zu Hause ist nicht schwierig, da es sich um einen sehr robusten und widerstandsfähigen Baum handelt. Hierfür eignen sich vorgefertigte Sämlinge oder selbst gesammeltes Pflanzmaterial. Die Hauptnuancen des Pflanzens sowie die Regeln für die weitere Pflege werden in den Informationen unseres Artikels hervorgehoben.

(Sortenbeschreibung, Foto)

Rosskastanie ist ein hoher (bis zu 30 m) Laubbaum mit einer breiten, dichten Krone. Die Blätter sind gegenüberliegend, langblättrig, handförmig mit 5–7 sitzenden obovaten, länglichen, spitzen Blättern. Die Blüten sind unregelmäßig, weiß mit rot-rosa Flecken, die in aufrechten pyramidenförmigen Rispen gesammelt sind. Blüht im Mai. Die Frucht ist eine runde Schachtel mit einem Durchmesser von bis zu 6 cm, die mit großen weichen Dornen bedeckt ist, in denen sich 1-2 große braun glänzende Samen befinden. Die Früchte reifen von September bis Oktober.
Dekorativität. Die Pflanze ist eine ausgezeichnete Honigpflanze. Besitzt dekorativen Wert. Kastanienblätter färben sich im Herbst gelb, braun, lila, purpurrot. Blütenstände - große, pyramidenförmige, aufrechte Trauben.
Verwenden von. Sehr schönes Exemplar, passt gut zu hohen Nadelbäumen.
Pflanzeneigenschaften. Die Rosskastanie ist winterhart, aber junge Menschen können unter strengen Winterbedingungen einfrieren. Empfindlich gegen trockenen Wind. Liebt fruchtbare feuchte Böden.

Wie man Rosskastaniensämlinge kauft
im Kinderzimmer "Sibirischer Garten"

In unserem Kindergarten können Sie Rosskastaniensämlinge auf offenen Marktplätzen und in Kindergärten kaufen. Adressen, Öffnungszeiten und Telefonnummern der Verkaufsstellen finden Sie im Abschnitt "Kontakte" (im oberen Menü)..

Die Baumschule Sibirischer Garten liefert Setzlinge in ganz Russland. Sie können Pflanzen in unserem Online-Shop unter zakaz.site bestellen oder dem Link im oberen Menü folgen. Informationen zu den Bedingungen für die Bestellung, Bezahlung und Lieferung von Sämlingen in ganz Russland finden Sie im Online-Shop in den entsprechenden Abschnitten.

Die Baumschule Sibirischer Garten verkauft Setzlinge in loser Schüttung und lädt Kooperationsorganisationen ein, die Setzlinge, Landschaftsgestaltung sowie Organisatoren gemeinsamer Einkäufe verkaufen. Die Bedingungen für die Zusammenarbeit finden Sie im Abschnitt "Großhändler" (im oberen Menü)..

Kastanie ist ein hoher und ziemlich kräftiger Laubbaum mit einer abgerundeten Krone. Es wird in der Regel in Parks und anderen Erholungsgebieten angebaut und in der Landschaftsgestaltung eingesetzt. Eine erwachsene Kastanie kann über 10 Meter hoch sein. Wenn die Kastanien im Frühling blühen, sehen sie großartig aus und spenden Schatten vor direkter Sonneneinstrahlung..

Viele Gärtner möchten ihr Gartengrundstück mit diesem schönen Baum schmücken, finden es jedoch schwierig, eine Sorte auszuwählen. Welche Sorte eignet sich am besten für den Anbau im Land und wie man diesen spektakulären Baum richtig pflegt und pflanzt?

Sorten von Kastanien zum Anpflanzen und deren Beschreibung

Diese mächtigen Bäume sind im Kaukasus, in Sibirien und in Zentralasien weit verbreitet und wachsen hauptsächlich in Wäldern. Diese Kastanien, die Erholungsgebiete in zahlreichen Städten schmücken, sind ungenießbar und nennen diese Sorte Pferd. Optisch ähnelt die dekorative Rosskastanie der essbaren Kastanie, gehört jedoch zu einer völlig anderen Familie und wird so benannt, um sie von der essbaren Kastanie zu unterscheiden. Diese Kastaniensorte gehört zur Familie der Rosskastanien, während andere essbare Arten zur Familie der Bukovy gehören..

Die Rosskastanie ist bei zahlreichen Gärtnern wegen ihrer luxuriösen Krone beliebt. Für das Wachsen zu Hause auf einem kleinen persönlichen Grundstück ist diese Sorte jedoch nicht geeignet, da sie zu viel Freiraum benötigt. Darüber hinaus wirft die Rosskastanie einen Schatten, und viele andere Pflanzen auf dem Gelände können nur in direktem Sonnenlicht gezüchtet werden..

Einige der häufigsten essbaren Kastanien, die zu Hause gepflanzt werden können, sind:

  1. Amerikaner ist ein Baum mit essbaren Früchten, luxuriöser Krone und großen dicken Zweigen. Dieser Baum erreicht eine Höhe von ca. 30 Metern. Die Blätter sind Hanf optisch ähnlich. In der Herbstsaison nimmt das Laub einen attraktiven violetten und gelblichen Farbton an. Die amerikanische Kastanie beginnt zu blühen, wenn der Hochsommer kommt. Die Früchte haben eine dunkelbraune Farbe und einen leicht süßen Geschmack. In einigen Ländern gilt amerikanische Kastanienfrucht als Delikatesse..
  2. Europäisch ist ein großer Baum, der eine Höhe von mehr als 30 Metern erreicht. Diese Sorte wird auch als edel und säend bezeichnet. Die europäische Kastanie beginnt im Frühsommer zu blühen und trägt im Spätherbst Früchte, sobald das Laub fällt. Die Zusammensetzung der Frucht ist ziemlich fettig und der Geschmack ist süß. In vielen Ländern werden sie zur Zubereitung verschiedener Gerichte verwendet..
  3. Chinesisch am weichsten - ein niedriger Baum, der eine Höhe von etwa 15 Metern erreicht. Es gilt als eine der schönsten Kastaniensorten. Die Früchte der chinesischen Kastanie sind sehr fettig und haben einen angenehmen Geschmack..
  4. Der japanische Krenat ist ein in Japan und China heimischer Baum. Im Gegensatz zu anderen Sorten wächst die japanische Kastanie ziemlich schnell und beginnt bereits seit 2 - 3 Jahren, leckere und ziemlich große Früchte zu geben.

Wie man Kastanien anbaut?

Zunächst müssen Sie festlegen, woraus der Baum wachsen soll. Sie können Setzlinge pflanzen oder die Früchte zum Wachsen verwenden. Als nächstes müssen Sie den Boden vorbereiten und einen geeigneten Platz auf dem Gelände auswählen, um einen großen Baum mit einer sich ausbreitenden Krone zu pflanzen. Es ist ratsam, die Kastanie an einem gut beleuchteten Ort zu pflanzen und viel freien Platz dafür zuzuweisen, da das Wurzelsystem des Baumes sehr umfangreich ist. In den nächsten 5 Metern vom gewählten Ort sollten keine Gebäude oder andere Landungen vorhanden sein.

Um zu verhindern, dass Wasser stagnieren und die Wurzeln zu faulen beginnen, muss der Baum mit einem geeigneten lockeren Boden mit guter Drainage versehen werden. Der Boden sollte auch mäßig feucht sein..

Kastanien pflanzen, Fortpflanzung

Es gibt drei Möglichkeiten, eine Kultur zu Hause zu pflanzen:

Wenn die Wahl auf den Anbau und die Vermehrung einer Kultur aus Früchten und Samen fiel, sollten beim Pflanzen und bei der weiteren Pflege bestimmte Regeln beachtet werden. Die Früchte müssen etwa eine Woche lang an einem kalten Ort aufbewahrt und dann in den ausgewählten Bereich gelegt und leicht mit abgefallenen Blättern bedeckt werden. Mit der Ankunft des Frühlings sprießen die Früchte und können gepflanzt werden. Es ist am besten, Sämlinge in der Herbstsaison zu pflanzen, da sie in diesen Monaten starke Triebe abgeben..

Wenn Sie fertige Sämlinge züchten möchten, sollten Sie auch einige einfache Regeln befolgen. Zunächst müssen Sie einen geeigneten Ort auswählen und ein würfelförmiges Loch graben. Am Boden der Grube müssen Sie eine Drainage anlegen, die als Trümmer verwendet werden kann. Gießen Sie den Sämling reichlich mit 3 Eimern Wasser. Der junge Baum muss auch Unterstützung bieten und darf ihn erst entfernen, wenn die Wurzeln stark sind..

Pflegeeigenschaften

In der Pflege ist dieser luxuriöse Baum unprätentiös und benötigt keine häufige Bewässerung, ruhig anhaltende Dürre. Im Gegensatz zu alten Bäumen sind junge Bäume anspruchsvoller zu gießen und müssen häufiger und häufiger bewässert werden. Die Kastanie muss gedüngt und von beschädigten und trockenen Zweigen beschnitten werden. Es ist notwendig, die Kultur im Frühjahr mit einer Lösung aus Königskerze und Harnstoff in einem Verhältnis von 1 kg und 15 Gramm pro 10 Liter Wasser zu düngen.

Trotz der Frostbeständigkeit ist es in den Wintermonaten notwendig, die jungen Sämlinge mit Sackleinen zu bedecken. Ältere Bäume, die drei Jahre alt sind, sind widerstandsfähiger gegen starken Frost und müssen nicht bedeckt werden.

Mögliche Krankheiten und Schädlinge

Jede Sorte dieses malerischen Baumes ist anfällig für bestimmte Krankheiten und Schädlingsbefall. Unter ihnen sind die folgenden:

Ähnliche Artikel

Mein Zuhause ist dein Zuhause - Gameplay-Änderungen - Mods und Plugins für TES V: Skyrim Skyrim Mod Mein Haus gehört dir

Version: 1.21 Übersetzung: Russisch Beschreibung: Jeder Begleiter im Spiel Skyrim SE kann jetzt sein eigenes Haus haben, und es ist auch eine schnelle Reise zu einem der Begleiterhäuser möglich. Jeder Ort kann ein Zuhause werden, von Standardhäusern für GG.

Merkmale, Arten, Methoden zum Aufbringen von dekorativem venezianischem Gips

Venezianischer Putz im Innenraum wird lange Zeit dienen, mit der Zeit wird er schöner und stärker. Sie werden die Vielfalt der Effekte lieben, die es bewirken kann. Informieren Sie sich weiter unten ausführlich über alle möglichen Verwendungsmöglichkeiten.

Venezianischer Gips: Fotos von erstaunlichen Lösungen aus einem einfachen Material

Wenn Sie sich noch nicht entschieden haben, welches Sie in Innenräumen verwenden möchten, achten Sie auf den venezianischen Putz. Dieses Material erschien erstmals während des Römischen Reiches. Mit der richtigen Technologie können Sie erreichen.

Welche Materialien sind besser

Schützen Sie den Boden und die Wände sorgfältig. Die Verwendung einer Beschichtungsabdichtung vereinfacht die Arbeit und spart Zeit. Wasser kann nicht in Holzelemente eindringen, was die Zeit vor den Renovierungsarbeiten im Haus verlängert. Was für eine flüssige Abdichtung.

Badezimmerdesign in Chruschtschow (echte Fotos)

Moskau, st. Big Ochakovskaya Schwierigkeit der Ausführung 9/10 Laufzeit 20 Tage Geschätzte Arbeit 98200 rub. Wir machen Sie auf einen Bericht über die Renovierung des Badezimmers und der Toilette in Chruschtschow im Haus der Serie 1-515 aufmerksam. Badezimmer.

Linoleum für zu Hause: Welches ist besser in Bezug auf Qualität und Basis zu wählen? Welches Linoleum ist besser zu Hause zu legen

Linoleum - die beste Lösung für eine Wohnung Heute ist Linoleum eine beliebte Beschichtung, die überall verwendet wird. Es wird nicht nur in öffentlichen Gebäuden, Büros, sondern auch in privaten Wohnungen und Häusern eingesetzt. Kleiner Preis, gut.

Top