Kategorie

1 Veilchen
Beschreibung und Anwendungsmerkmale von Cytokininpaste für Zimmerpflanzen
2 Sträucher
Beschreibung der Pfeffersorten für die Region Moskau und Zentralrussland
3 Veilchen
Hybride Teerosen: Pflanzen und Pflege
4 Rosen
Beschreibung der besten Sorten von Gurkengurken für offenes Gelände

Image
Haupt // Bonsai

Farnarten - Zimmer- und Zimmerpflanzen


In den Gärten der Sommerbewohner sieht man oft eine Pflanze wie einen Farn. Sie können ihn nicht nur dort treffen. Farne wachsen auf der ganzen Welt.

Diese Pflanze ist in einen Heiligenschein voller Geheimnisse und Geheimnisse gehüllt. Alles wegen seiner Unähnlichkeit zu einer anderen Flora. Es ist jedoch wirklich nichts Geheimnisvolles an ihm..

Interessant. Nach allgemeiner Beschreibung blüht der Farn nur eine Nacht im Jahr. Die fabelhafte Farbe zeigt an, wo der Schatz begraben ist. Es wird schwierig sein, ihn zu finden - die Augen werden versuchen, böse Geister abzulenken.

Pflanzenstruktur

Farne sind mehrjährige krautige Pflanzen. Sie sind sehr feuchtigkeitsliebend, daher kommen sie am häufigsten in Wäldern oder anderen schattigen, feuchten Orten vor. Dies ist eine riesige Gruppe von Sporenpflanzen, zu der 48 Familien gehören.

In der Literatur kann man oft sehen, dass Farngrün Blätter genannt werden. Das ist eigentlich ein Fehler. Das Farnlaub heißt Vayami. Ein junger Wedel wächst zusammengerollt wie eine Schnecke auf. Vielleicht war es wegen dieses strukturellen Merkmals, dass einst eine Legende über eine mysteriöse Blume entstand.

Die Blattplatten einer erwachsenen Pflanze werden am häufigsten stark präpariert und wachsen aus dem Rhizom selbst. Farne haben viele Arten, ihre Namen spiegeln meistens die äußere Ähnlichkeit von Laub mit einem Objekt wider oder sind mit dem Ort des natürlichen Wachstums verbunden.

Farne sind unterschiedlich: baumartig, unter Wasser, groß und klein, wachsen am Boden und in Bäumen.

Farnzucht

Trotz Märchen und Legenden blüht der Farn im wirklichen Leben nicht. Es vermehrt sich mit Hilfe von Sporen - dies ist einer der Hauptpunkte seiner Eigenschaften. Sporen befinden sich an der Unterseite des Pflanzenblattes. Der Ort ihrer Anhäufung wird Sporangium genannt..

Eine andere Art der Vermehrung dieser Pflanzen ist vegetativ. Sie können Wurzeltriebe nehmen. Floristen züchten sie normalerweise so..

Farne im Inneren

Farn gilt seit langem als eine der erfolgreichsten Anlagen für die Innenarchitektur. Vor allem wegen seines mystischen Heiligenscheines, vor allem wegen seines ungewöhnlichen Aussehens. Nicht nur das zieht Menschen an, denn:

  • Farne sind großartige Luftreiniger. Sie gehen gut mit Gasen und Staub um.
  • Sie sind ziemlich unprätentiös. Sie müssen aufpassen, aber ein wenig.
  • Diese Pflanzen sind sehr schön. Ein üppig grüner Busch lässt niemanden gleichgültig.
  • Es ist bequem, sie für den Innenraum auszuwählen. Farnarten sind vielfältig, es gibt für jeden Geschmack.
  • Mit einem Farn ist es gut, fragmentierte Landschaftsgestaltung in Wohnungen zu organisieren. Erst sollten Sie sicherstellen, dass alle Bedingungen für die Pflanze geeignet sind..

Florarium mit Farn

Farnarten und Namen

Indoor-Farnarten fallen in ihrer Vielfalt auf. Die interessantesten und beliebtesten sollten separat besprochen werden..

Multi-Ruderer

Der Farn der Mnogoryadnik-Art gilt zu Recht als einer der schönsten, die von der Natur geschaffen wurden. Es hat interessante durchbrochene Blätter, die Aufmerksamkeit erregen. In der Natur wächst es in Nadel-, Laub- und Mischwäldern in der Nähe von Gewässern. Sie bauen es zu Hause an. Er hat folgende Anforderungen:

  • Bewässerung. Im Sommer muss der Boden während des aktiven Wachstums ständig feucht sein. In der Nebensaison, im Winter (wenn sich die Pflanze im Haus befindet), ist eine moderate Bewässerung erforderlich.
  • Beleuchtung. Benötigt viel Umgebungslicht.
  • Angenehme Temperatur. Bei aktivem Wachstum - 15-25 ° C, während der Ruhezeit - 12-15 ° C..
  • Top Dressing. In den wärmeren Monaten wird empfohlen, die Pflanze einmal pro Woche zu düngen. Im Winter ist keine Fütterung erforderlich.

Davalia

Fern Davalia (oder Davallia auf Latein) ist eine schnell wachsende Pflanze. Er sieht ungewöhnlich aus. Der beliebte Name dieser Flora (Hasenfuß, Hirschbein) bestätigt dies. In der Natur kommt dieser Farn im tropischen Asien, in China, Japan und auf den Kanarischen Inseln vor. In russischen Breiten wird es häufiger in Gewächshäusern verwendet, seltener in Häusern..

Für das Geben von Blumen in Innenräumen zu Hause sollte die Pflege die folgenden Punkte umfassen:

  • Bewässerung. Sowohl im Sommer als auch bei kaltem Wetter braucht sie mäßiges Gießen. Die Pflanze mag keine starke Feuchtigkeit.
  • Beleuchtung. Dávalya braucht diffuses Licht. Es kann von Fenstern weggewachsen werden.
  • Temperatur. Im Sommer benötigt dieser Farn ein Temperaturregime von 17-25 ° C, im Winter von 13 bis 20 ° C..
  • Top Dressing. Während des aktiven Wachstums sollte Daval zweimal im Monat mit Flüssigdünger gefüttert werden..

Nephrolepis

Dieser Farn ist den meisten Hausbauern bekannt. Es ist diese Kultur, die am häufigsten in Töpfen unter Innenbedingungen angebaut wird. Beispielsweise wird häufig Nephrolepis Boston oder Boston verwendet. Seine Blätter sind wie die meisten Farne stark zerlegt. Gleichzeitig sind die sezierten Teile nicht durchbrochen, wie bei mehrreihigen.

Nephrolepis Green Lady ist ebenfalls häufig. Seine Besonderheit ist in Pracht. Eine richtig gewachsene Blume kann einem grünen Brunnen ähneln..

Der dritte der häufigsten Farne im Haus ist Emins Nephrolepis. Sein anderer Name ist Green Dragon oder Dragon's Tail. Dies liegt daran, dass Wedel dieses Typs besonders lockig sind.

Nephrolepis Anforderungen:

  • Bewässerung. Wie die meisten Farne benötigen sie während des aktiven Wachstums konstante Feuchtigkeit. Bei kaltem Wetter ist eine mäßige Bewässerung erforderlich.
  • Beleuchtung. Nephrolepis liebt helles, aber diffuses Licht.
  • Temperatur. Im Sommer hält es bis zu 25 ° C stand, im Winter wird nicht empfohlen, die Temperatur unter 16 ° C zu senken.
  • Top Dressing. Wie der Mnogoryadnik benötigt der Nephrolepis während der Wachstumsphase wöchentlich Dünger. Sie sollten im Winter entfernt werden..

Kostenets

Diese sporentragende Pflanze, die der Wissenschaft als Asplenium bekannt ist, kann nicht mit anderen verwechselt werden. Dies liegt daran, dass die Blätter eine ungewöhnliche Form haben - ihnen fehlt die für die meisten Farne charakteristische Präparation. Ihr Wedel ist ganz. Asplenium ist eine Laubfarnart. Es kommt am häufigsten in den Tropen vor. Es kann jedoch auch unter anderen Bedingungen gesehen werden. Hundertfüßer werden oft in Häusern angebaut. Asplenium hat folgende Anforderungen:

  • Bewässerung. Während der Vegetationsperiode gießen Sie diesen Farn reichlich, während der Ruhephase ist die Bewässerung stark eingeschränkt.
  • Beleuchtung. Diese Pflanze muss nicht auf eine Fensterbank gestellt werden. Kostenets liebt den Schatten.
  • Temperatur. Asplen ist thermophil: Im Sommer ist es angenehm bei 18-25 ° C, im Winter verträgt es keine Temperaturen unter 16 ° C..
  • Top Dressing. Diese Farnart wird während der Vegetationsperiode einmal pro Woche gefüttert. Es kann während der Ruhezeit nicht gedüngt werden..

Mädchenhaar

Der Jungfernhaarfarn ist bekannt für seine einzigartigen Blätter. Dieser Name stammt aus der griechischen Sprache, aus dem Ausdruck, wörtlich übersetzt als "nicht nass". Vayi dieser Art stoßen Wasser ab, es ist unmöglich, sie zu benetzen. In Häusern das häufigste fußförmige Mädchenhaar.

Diese Art benötigt folgende Bedingungen:

  • Bewässerung. Jungfernhaar sind besonders feuchtigkeitsliebende Farne. Im Sommer kann der Topf sogar ganz ins Wasser gestellt werden. Die Hauptsache ist, den Überschuss danach abzulassen. Im Winter wird der Boden nach Bedarf angefeuchtet.
  • Beleuchtung. Maidenhair ist zwielichtig und mag keine häufigen Ortswechsel.
  • Temperatur. Zu jeder Jahreszeit fühlt sich diese Art bei einer Temperatur von 15-20 ° C wohl.
  • Top Dressing. Düngen Sie diese Pflanze in der warmen Jahreszeit einmal im Monat. Im Winter wird nicht gefüttert.

Pteris

Diese Art wird oft in Innenräumen angebaut. Dies liegt daran, dass er einer der unprätentiösesten Farne ist. Es wird empfohlen, Farne daraus zu züchten. Es hat einen interessanten zweifarbigen Wedel: hellgrün am Stiel und dunkelgrün an den Rändern. Am häufigsten wählen Hausbauern die kretische Pteris. Pteris brauchen:

  • Bewässerung. Während der Vegetationsperiode brauchen sie viel, für den Winter ist die Bewässerung begrenzt.
  • Beleuchtung. Diese Art braucht viel Licht.

Wichtig! Um die Farbe der Blattplatten zu erhalten, wird empfohlen, sie auf den Fensterbänken zu belassen, damit die ersten Sonnenstrahlen auf das Laub fallen.

  • Temperatur. Im Sommer ist Pteris bei 18-24 ° C angenehm, im Winter sollte die Temperatur 13-16 ° C betragen.
  • Top Dressing. Diese Art wird alle zwei Wochen gedüngt. Die Fütterungskonzentration wird schwach benötigt - es hat empfindliche Wurzeln.

Schildwurm

Trockenwürmer sind einer der häufigsten Farne. Der bekannteste von ihnen ist der männliche Farnfarn.

Der Name wurde ihm von den Griechen gegeben (sie kamen auch mit praktischer medizinischer Anwendung). Sie bemerkten die äußere Ähnlichkeit der beiden Pflanzen und gaben diesem besonderen männlichen Farn den Namen. Der zweite Typ (der unten diskutiert wird) wurde weiblich genannt.

Die Scheide hat stark zerlegte Wedel, die wie Federn geformt sind. Die inhaltlichen Anforderungen lauten wie folgt:

  • Bewässerung. Schildwürmer brauchen in der heißen Jahreszeit viel Wasser. Im Winter ist wenig Bewässerung erforderlich..
  • Beleuchtung. Diese Art liebt schattige Orte..
  • Temperatur. Wenn Sie Shititnik in einem Raum aufbewahren, wird eine Lufttemperatur von 18-20 ° C empfohlen. Gleichzeitig hat er keine Anforderungen an die Saisonalität.
  • Top Dressing. Diese Farne werden während der aktiven Wachstumsphase einmal im Monat mit einer mittleren Düngerkonzentration gefüttert..

Kochedyzhnik

Der Hauptfarn ist die allererste Art, die von den Griechen als "Paar" des Farns definiert wird. Die beiden Pflanzen sind sich sehr ähnlich, daher wurden sie paarweise benannt. Diese Art wurde weiblich getauft (heute ist dieser Name nur für eine der Sorten erhalten). Es ist eines der schönsten Kochedyzhnik - Nippon, es zeichnet sich durch einen roten Stiel aus. Die Bedingungen für diesen Typ sind wie folgt erforderlich:

  • Bewässerung. Dieser Farn braucht im Sommer viel Wasser. Im Winter wird es beim Trocknen des Bodens bewässert..
  • Beleuchtung. Kochedyzhnik ist wie Shitnikov zwielichtig.
  • Temperatur. Diese Pflanze ist angenehm bei 19-23 ° C. Wenn er zu Hause wächst, hat er auch keine Saisonanforderungen.
  • Top Dressing. Diese Art sollte während der Vegetationsperiode alle drei Wochen gedüngt werden..

Thailand

Der thailändische Farn unterscheidet sich erheblich von den oben genannten Arten. Es liegt in der Tatsache, dass es sich um eine Unterwasserpflanze handelt. Es kommt aus Thailand, daher der Name. Die häufigste Art ist der Pterygoidfarn. Es wird oft in Heimaquarien angebaut - es erzeugt ein schönes dichtes Wachstum und erfordert nur minimale Wartung..

  • Wasser. Thailand Farn braucht keine häufigen Wasserwechsel.
  • Beleuchtung. Diese Pflanze benötigt mindestens 12 Stunden Tageslicht pro Tag. Es verträgt auch Schattierungen gut, wächst aber nur mit genügend Licht.
  • Temperatur. Diese Art benötigt eine konstante Temperatur von mindestens 24 ° C. Es hat keine ausgeprägte Saisonalität.
  • Top Dressing. Der Unterwasserfarn wird durch Zugabe von Dünger zum Wasser gefüttert. Die Fütterungskonzentration sollte schwach sein, sie wird nicht mehr als zweimal im Monat durchgeführt.

indisch

Dies ist eine andere Art von schmalblättrigen Unterwasserfarnkulturen. Der indische Farn hat durchbrochenen Wedel fein geschnitten. Zu Hause wird es in Aquarien angebaut. Für die Pflege wird die Einhaltung der folgenden Bedingungen vorausgesetzt:

  • Wasser. Es lohnt sich nicht, das Wasser in einem Aquarium mit dieser Pflanze oft zu wechseln..
  • Beleuchtung. Diese Art braucht viel Licht. Die Tageslichtstunden sollten 12 Stunden am Tag betragen.
  • Temperatur. Die optimale Wassertemperatur für diese Pflanze beträgt 23-26 ° C..
  • Top Dressing. Sie müssen keinen indischen Farn füttern.

Orlyak gewöhnlich

Diese Pflanze kommt häufig in Russland vor. Er erhielt den Namen Adlerfarn wegen der federartigen Blattplatten, die Adlerfedern ähneln. Wegen seines Lebensraums wird es auch als fernöstlicher Farn bezeichnet. Fast alles Adlerfarn ist essbar (nach einiger Verarbeitung).

Er hat nicht viele Anforderungen:

  • Bewässerung. Im Sommer darf der Boden an den Wurzeln des Adlerfarns nicht trocknen. Im Winter erfordert die Bewässerung mit Raumpflege ein Minimum.
  • Beleuchtung. Wie die meisten Arten farnähnlicher Pflanzen ist der Adlerfarn schattenliebend.
  • Temperatur. Die fernöstliche Art hat keine saisonalen Anforderungen. Im häuslichen Bereich ist für ihn eine Temperatur von 10 bis 25 ° C geeignet.
  • Top Dressing. Adler müssen in der warmen Jahreszeit einmal im Monat gefüttert werden..

Tausendfüßler

Hundertfüßer sind eine ganze Klasse von Farnen. In der Biologie heißt es Polipodium. Ein anderer Name ist echter Farn. Zu seinen Arten gehören epiphytische Pflanzen (die auf Steinen oder Bäumen wachsen, wie ein Phlebodium) und gewöhnliche Landpflanzen (zum Beispiel der Tausendfüßler)..

Es ist bekannt, dass sich Polypodien mit Hilfe von Basaltrieben schnell vegetativ vermehren. Außerdem sind sie ziemlich niedrig - Wedel können eine Höhe von 60 Zentimetern erreichen. Hundertfüßer-Anforderungen:

  • Bewässerung. Polypodien lieben Feuchtigkeit. In der Zeit des aktiven Wachstums sollte der Boden nicht austrocknen..
  • Beleuchtung. Der Tausendfüßler ist ein schattentoleranter Farn. Sie kann im Schatten leben, aber für normales Wachstum braucht sie diffuses Licht..
  • Temperatur. Im Sommer ist Polypodium bei 20-25 ° C gut. Im Winter sinkt die Temperatur auf 16-18 ° C..
  • Top Dressing. Sie müssen diesen Farn zweimal im Monat und nur während des aktiven Wachstums düngen..

Farn ist eine hervorragende Lösung für die Innenausstattung. Unter den verschiedenen Typen ist es einfach, den für einen bestimmten Stil am besten geeigneten auszuwählen..

Häufige Arten von Farnen: Innen-, Garten-, alte und andere Namen

Gymnospermen und mit ihnen Farne beherrschten die Erde vor 200 Millionen Jahren.

Ausgefallene Blattabdrücke finden sich oft auf alten Fossilien.

Dinosaurier und Mammuts sind längst ausgestorben, und diese Reliktschönheiten haben zumindest etwas.

Farne haben etwa die Größe eines Stecknadelkopfes, und die größten Exemplare wachsen auf die Größe riesiger Palmen.

Unter dem Baldachin solcher Bäume bildet sich ein leichter Maschenschatten. Ja, Farnblätter sind überhaupt keine Blätter, sondern Wedel.

Aus dem Altgriechischen übersetzt, klingt es wie "Palmzweig". Biologen nennen Wedel Pre-Shoots.

Fortpflanzungsorgane - Sporangien - befinden sich an der Unterseite des Wedels und bilden Sorus (übersetzt aus dem Griechischen "Haufen")..

Artenvielfalt

Heute gibt es ungefähr 12.000 Pflanzenarten in der Farnklasse. Sie sind auf der ganzen Welt verbreitet, wachsen in Sümpfen, Reisfeldern, Feuchtwäldern und Wüsten. Entdecken Sie sie in den australischen Savannen und den subtropischen Wäldern Neuseelands.

In Südafrika ist die Oberfläche kleiner Seen mit einem dichten Teppich aus dicht verwobenem Salvinia-Farn bedeckt. Eine solche Abdeckung kann dem Gewicht einer Person standhalten.

In Südamerika gibt es in feuchten tropischen Wäldern riesige Baumfarne, die wie Palmen aussehen. Auf armen felsigen Böden siedelten sich Zwergformen und epiphytische Farne an. Die besondere Aufmerksamkeit der Blumenzüchter ist auf sie gerichtet, weil sie interessante Kompositionen mit Holzstücken und Steinen daraus herstellen..

Lassen Sie uns über die häufigsten Arten von Farnen sprechen, die in Häusern und Hinterhöfen vorkommen.

Jungfernhaarzimmer

Zerbrechlicher, eher kompakter heimischer Farn. Dünne Blattstiele sind wie Drähte, Blätter sind dünn und zart. Interessanterweise wächst eine Art des Jungfernhaars, das Venushaar, in Großbritannien immer noch wild..

Azola

Eine winzige Sorte mit kleinen Blättern, die im Wasser wächst. Dichte grünliche Teller wachsen schnell und füllen die Oberfläche des Sommerhahnteichs. Näher am Herbst färben sich die Blätter hellrot.

Asplenium

Ein anderer Name ist Kostenets. In Innenräumen wachsen zwei völlig unterschiedliche Arten. Einer von ihnen, Kostenets Nesting, hat dichte Xiphoidblätter. Aufwendig miteinander verflochtene schuppige Rhizome bilden eine Art Nest.

Pflanzen einer anderen Art haben stark herausgeschnittene, gefiederte Blattplatten. Auf erwachsenen Wedeln wachsen zahlreiche Kinder aus Brutknospen. Ein gewöhnlicher Indoor-Farn, der leicht zu pflegen ist.

Blehnum

Die Kronenspanne dieser Schönheiten kann 1 Meter erreichen. Eine erwachsene Pflanze entwickelt einen Stamm und eine palmenartige Krone aus zähen, dichten Blättern.

Woodsia

Einer der größten Vertreter der Farnfamilie. Das Vorhandensein einer Artikulation am Wedelstiel ist charakteristisch. Daher haben viele Hölzer eine steife Bürste aus Blattstielresten, die junge Triebe vor widrigen Wetterbedingungen schützt..

Davallia (Hasenfuß)

Die Blattstiele sind dünn, die Blätter wie Federn. Und die Aufmerksamkeit wird durch zottelige Rhizome erregt, die über dem Rand des Topfes hängen und äußerlich einem "Kaninchenfuß" ähneln. Viele andere Namen wurden auch aus den Besonderheiten ihres Aussehens geboren..

Dennstedtia

Eine mittelgroße Pflanze mit langen, seitlich kriechenden Rhizomen und dünn zerlegten durchbrochenen Blättern. Sori klein, gerundet, an den Blatträndern gelegen.

Kochedyzhnik

Benannt nach seinem zarten durchbrochenen, dicht geschnittenen Laub. Erreicht eine Höhe von 100 cm, Wedel bilden eine dichte Rosette. In feuchten, schattigen Bereichen des Gartens gewachsen.

Flugblatt

Es unterscheidet sich von den bekannten Arten in der Form des Blattes - das Blatt ist fest, es wächst zunächst nach oben, im Laufe der Zeit biegt es sich in einem Bogen. Der Blattrand ist wellig, es gibt aber auch lockige Sorten..

Multi-Ruderer

Der Name leitet sich von den griechischen Wörtern "polys" - many und "stichos" - Reihen ab. Auf Pflanzenwedeln gibt es eine große Anzahl von Segmenten, die in Reihen angeordnet sind. Pflanzen gedeihen sowohl drinnen als auch draußen.

Nephrolepis

Er gilt zu Recht als König der Farne. Im viktorianischen Zeitalter an Popularität gewonnen. Es gibt viele Arten von Nephrolepis, aber alle haben durchbrochene Spitzenblätter. Nephrolepis ist eine der anspruchslosen Farnarten.

Onoklea

Langfarbiger Gartenfarn mit einer Rosette aus dichten hellgrünen, gefiederten Blättern von bis zu 1 Meter Länge. Diese Sorte eignet sich am besten für den Anbau auf einem persönlichen Grundstück..

Pellea

Es gibt ungefähr 80 Arten. Unterscheidet sich von allen Farnen dadurch, dass es trockene Luft feuchter Luft vorzieht.

Platizerium

Andere Namen Ploskorog, Deer Horn. Große auffällige Blätter, die an den Enden in Lappen unterteilt sind, ähneln der Form eines Horns.

Polypodium oder Hundertfüßer

Vertreter dieser Farnart sind insofern ungewöhnlich, als das Rhizom entlang der Bodenoberfläche kriecht und sich die Pflanze selbst in trockener Luft großartig anfühlt. Blätter an dünnen Blattstielen tief getrennt. Waldfarn, der jedoch häufig zu Hause angebaut wird.

Pteris

Die meisten Pteris-Arten sind leicht und einfach zu züchten. Pflanzen haben schöne Blätter in verschiedenen Formen, Größen und Farben: glatt, wellig, monochrom, bunt.

Cyrthomium

Eine kleine Pflanze mit glänzenden, tiefgrünen, hollyartigen Blättern. Die Pflanze verträgt trockene Raumluft und Zugluft ziemlich leicht, es wird für Anfänger Floristen empfohlen.

Grundregeln für das Wachstum

Die Pflege eines Farns zu Hause ist nicht schwieriger als die Pflege einer Orchidee. Versuchen Sie, ein paar grundlegende Punkte zu beachten, und Ihr Haustier wird ein gesundes und frisches Aussehen genießen..

Beleuchtung

Die Vorstellung, dass Farne Schatten bevorzugen, ist falsch. Diese Pflanzen lieben diffuses Sonnenlicht..

In der hellen Sonne werden sie braun und verblassen schnell..

Feuchtigkeit

Die Erdkugel sollte immer nass sein.

Übermäßige Wassermenge droht die Rhizome zu verrotten, und ohne Bewässerung trocknen die Rhizome, die Blätter sterben an den Rändern ab, werden braun, fallen ab.

Die Pflanze sieht nicht ästhetisch ansprechend aus. Die Bewässerung ist im Winter etwas reduziert.

Top Dressing

Füttern Sie es während der Vegetationsperiode regelmäßig mit milden Düngerlösungen. Geeignet sind sowohl eine flüssige Substanz als auch ein Langzeitdünger in Form von Kugeln. Darüber hinaus hat jede Farnart ihre eigenen Eigenschaften. Stellen Sie sicher, dass Sie die Vor- und Nachteile des Anbaus kennen.

Nützliches Video

Informationen darüber, welche Farne für Anfänger am besten geeignet sind, finden Sie im folgenden Video:

Fazit

Die meisten Farnarten lassen sich leicht in Haus und Garten anbauen. Es ist nur eine ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit zu kontrollieren, der Boden darf nicht austrocknen.

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Das Interessanteste ist, dass japanische Forscher herausgefunden haben, dass der Farn Strahlung aus dem Körper entfernt. Und auch der Farn hat keine Blätter, und was wir Blätter nennen, sind tatsächlich Zweige mit Vorsprossen, die als Prototyp für zukünftige Blätter in Pflanzen dienten. Viele interessante Dinge können über diese gutaussehenden Männer gefunden werden.!

Mit Hilfe verschiedener Farnsorten können Sie auch Rutaria und Steingärten erstellen und diese an den Rändern eines Baches oder Teichs pflanzen, wenn sie sich auf Ihrer Website befinden. Sie sind in der Lage, mit anderen Pflanzen eine gute Zusammensetzung zu schaffen. Einmal sah ich in einem Büro einen scheinbar gewöhnlichen Farn, der von der Decke und fast bis zum Boden hing. Ich frage mich, ob dies eine besondere Sorte oder eine Art zu wachsen ist?

Als mir das Jungfernhaar präsentiert wurde, wählte ich den Platz für die Pflanze auf der Ostseite der Fensterbank, aber Sie können auch die Nordseite verwenden. Auf Empfehlung meiner Freundin habe ich es vorsichtig nicht dort platziert, wo viel helles Licht ist.

Als die Pflanze auftauchte, wurde es zu einem großen Problem, weil Sie ständig nass reinigen, Staub abwischen und keine Zugluft machen müssen - weil es Ihrer Pflanze schadet.

In Bezug auf die Temperatur sollte es optimal sein und im Sommer nicht mehr als 22 Grad und im Winter mindestens 15 Grad ansteigen und von Heizungen und Batterien ferngehalten werden.

Das Hauptplus im Sommer ist oft das Sprühen mit warmem Wasser, aber im Winter muss dies nicht durchgeführt werden.

Was die Düngung betrifft, denke ich, dass das Beste aus dekorativem Laub im Innenbereich besteht, eine flüssige Konsistenz aufweist und von April bis September durchgeführt werden sollte.

Mein Adiantum wächst nur auf der Nordseite, und ich muss sagen, es wächst gut. Die einzige Schwierigkeit trat zuerst auf, weil ich nicht wusste, wie ich die Batterie einstellen sollte, um die optimale Temperatur zu erhalten. Was das Sprühen betrifft, glaube ich, dass es im Winter regelmäßig durchgeführt werden sollte..

Auf meiner Fensterbank erschien ein Farn Mnogoryadnik. Es erfordert keine besondere Pflege, weshalb es wahrscheinlich seit vielen Millionen Jahren existiert. Es wächst bereits seit 3 ​​Monaten. Ich stelle einen Luftbefeuchter unter das Fenster und schalte ihn manchmal ein. Und es sieht so aus, als ob er es liebt, die Blätter leuchten merklich, aber der Dampf setzt sich nicht auf ihnen ab, die Pflanze fühlt sich gut an.

Ich liebe Pflanzen und gewöhnliche Blumen. Einmal besuchte ich meine Nichte und sah dort einen wunderschönen üppigen Farn. Ich mochte ihn sehr und entschied, dass ich mich selbst will. Die Nichte hatte Blehnum. Ich habe lange darüber nachgedacht, was ich selbst will. Ich habe mich für Nephrolepis entschieden. Er braucht keine besondere Pflege. Es reicht aus, rechtzeitig zu gießen und manchmal trockene Farnblätter zu entfernen. Nephrolepis steht seit einem Jahr und gefällt mir.

Ich habe Onoklea wachsen. Im späten Frühling nehme ich es nach draußen und stelle es in einen Topf in einem kleinen Loch und bestreue es mit Erde. In allen warmen Jahreszeiten wächst es sicher auf der Straße und weckt bei den Gästen das Interesse am Hof. Und für den Winter bringe ich es wieder ins Haus. Normalerweise, wenn der erste kalte Regen beginnt. Und die Blume wächst im Sommer unglaublich schnell.

Ich habe ziemlich viele Zimmerpflanzen und eine davon ist ein Farn. Eine Loggia wurde speziell für Blumen isoliert und es gibt wie einen kleinen Wintergarten. Auf unserer Seite ist die Sonne nur am Morgen hell. Daher ist der Farn dort bequem. Hier muss man öfter gießen und im Winter weniger. Und in der Wohnung gibt es Nephrolepis. Für ihn ist keine besondere Sorgfalt erforderlich, nicht skurril.

Ich verstehe nicht ganz, warum sie ihre Loggia isoliert haben, sie wächst sogar am Fenster wunderschön. Das Wasser gießen wir nur ein paar Mal pro Woche. Früher wurden die Blätter gelb, aber als sie zu einer weniger sonnigen Seite entfernt wurden, bildeten sie sich. Achten Sie also genau auf die Sonne.

Ich liebe Zimmerpflanzen, ich habe ein ganzes Gewächshaus zu Hause. Der ehrenwerteste Platz auf dem obersten Stand im Regal ist die luxuriöse Nephrolepsis. Alle Gäste achten auf ihn. Es stimmt, ich brauche viel Arbeit, um es wunderschön aussehen zu lassen. Ein paar Mal in der Woche dusche ich ihn warm - dafür ist er mir nur dankbar.) Es wird reichlich gegossen, ich entferne trockene Zweige. Aber Venus 'Haar wurzelte nicht, es trocknete ständig, obwohl es es wässerte. Immerhin ist die Blume während meiner Sommerferien ausgetrocknet..

Farn wächst auch in unserem Haus. Er ist sehr hübsch und flauschig. Es stimmt, es gibt viel Aufhebens um ihn, da er ständig gewässert werden muss und natürlich gefüttert werden muss. Vor kurzem wurde er krank. Das heißt, wir haben festgestellt, dass es beim Gießen nach Fäulnis riecht. Ich weiß nicht, vielleicht verrotten die Wurzeln, aber er selbst ist grün

Ich habe mir zu Hause Nephrolepis besorgt. Im Laufe eines Monats ist es gewachsen und stärker geworden. Ich gieße es wie alle anderen Pflanzen - ungefähr einmal pro Woche. Hängt am Fenster und fühlt sich großartig an. Zusätzliche Beleuchtung ist nicht erforderlich. Gepflanzt in Standard-Blumenerde (aus dem Laden). Nur oben auf dem Boden habe ich kleine Flusssteine ​​ausgelegt - Feuchtigkeit ist darunter sehr gut erhalten. Und jetzt gefällt mir und unserer ganzen Familie unser "Wunder".

Hallo! Gymnospermen und mit ihnen Farne beherrschten die Erde vor 200 Millionen Jahren. In Innenräumen und auf Gartengrundstücken werden etwa zweitausend Arten von Farnen angebaut. Einige von ihnen sehen gut aus in hängenden Körben, andere sehen gut aus als einzelne Pflanzen, und es gibt empfindliche, die nur in einem Terrarium wachsen. Wichtig: Besprühen Sie die Farne jeden Morgen mit Wasser von Raumtemperatur. Trockene Luft ist der Hauptfeind der Pflanze. Alle Informationen finden Sie hier: https://selo.guru/rastenievodstvo/dekorativnolistvennye/paporotnik/vidy-pap

Kürzlich habe ich Nephrolepis gepflanzt. In nur einem Monat ist er immer stärker geworden. Ich gieße es nicht öfter als alle anderen Blumen - ungefähr einmal pro Woche. Ich habe dieses Wunder am Fenster hängen. Die Sonne reicht ihm. Es ist keine künstliche Beleuchtung erforderlich. Ich habe es in das gewöhnlichste Land für Blumen gepflanzt (aus dem Laden). Nur die gesamte Oberfläche des Topfes wurde mit mittelgroßen Kieselsteinen darauf ausgelegt (Feuchtigkeit ist darunter gut erhalten). Es wächst und macht mich und die ganze Familie glücklich.

Die Temperatur sollte Raumtemperatur haben. Und Sie müssen es alle drei Tage gießen. Ich habe auch ein Gewächshaus zu Hause. Gut. Ich habe es kürzlich in einen größeren Topf gepflanzt. Er hat sehr gut angefangen. Die Hauptsache ist, es nicht zu gießen, sonst ist es nicht skurril.

Meine Verwandten haben einen Farn namens Nephrolepis. Im Allgemeinen ist dies einer der häufigsten heimischen Farne. Sie kümmern sich nicht besonders um ihn. Aber es wächst seit vielen Jahren im selben Blumentopf. 15 Jahre sicher und vielleicht mehr. Und es sieht immer noch sehr gut aus. Ziemlich üppig und dick. Die Hauptpflege für ihn ist das regelmäßige Gießen..

Ich habe viele Pflanzen drinnen und draußen. Es gibt auch einige Farnarten. Das älteste Gymnosperm in meinem Haus, das einst von meinem Stiefsohn aus der Schule gebracht wurde. Jetzt ist er 12 Jahre alt, in seinem Leben hat er bereits 3 Häuser gewechselt. Er lebte im Haus seiner Mutter und entwickelte sich sehr schnell, er war sehr gut aufgehoben. Dann brachte ich ihn zum Haus meines Mannes, und er begann gerade zu verdorren, und er ist nicht allein, keine einzige kriechende Pflanze ist jemals in diesem Haus gewachsen. Sogar die Schwiegermutter sagte jedes Mal, dass Farne nur Unglück ins Haus bringen. Anscheinend tat ihm diese negative Einstellung auch weh. Zum Zeitpunkt des Umzugs in unser Haus blieben 2 Sprossen aus meinem üppigen Busch übrig. Und jetzt, seit 3 ​​Jahren in unserem Haus, ist meine Blume wieder lebendig geworden und vielleicht die schönste, die es je gab. Und schon wie oft habe ich meine Stiefkinder an meine Freunde verteilt. Die Atmosphäre und das Klima des Hauses wirken sich also stark auf die Pflanzen aus..
Ich habe auch Farne auf der Straße, sie sind integrale Bestandteile von Steingärten und schattigen Orten. Um eine schnelle Vermehrung zu verhindern, müssen Sie es entweder in Töpfe pflanzen und begraben oder ein sehr tiefes Gartenbeet mit Schiefer oder anderen Materialien in den Boden legen. Und wenn unerwünschte Triebe auftreten, müssen sie bis zum Wachstumspunkt ausgegraben und erst dann entfernt werden. Wenn Sie nur den Luftteil entfernen, werden viele neue Triebe entfernt.

Die Lichtung mit dem Leafler sieht toll aus. Ich werde sagen, dass diese Art von Farn kalkhaltigen Boden sehr mag. Ich pflanzte meine Pflanze in einer Mischung aus Ziegelbruch und Blatthumus im Verhältnis 3: 1. Ich habe neben Leaflet zwei weitere Farne gepflanzt, die ihre Blätter für den Winter abwerfen. Natürlich sehen die Pflanzen nach dem Winter nicht sehr schön aus, aber dann gewinnen sie an Kraft und werden ziemlich hübsch.

Jedes Jahr sammelt meine Frau Orlyakfarn und legt ihn dann ein. Übrigens ist es eine großartige Vorspeise mit einem recht angenehmen Geschmack, etwas zwischen Pilzen und Spargel. Soweit ich weiß, gibt es bei all der Fülle an Farnarten nur wenige essbare.

Ich habe in meinem Sommerhaus einen Farn "Nephrolepis" angefangen. Sieht original aus, 3 Stück, um den Eingang des Hauses herum platziert und hängen wie drei grüne Perücken. Sie sind unprätentiös in der Pflege, wenn ich sie einfülle, wenn der Regen vorbei ist, muss sie einmal im Monat mit einer 10% igen Zitronensäurelösung gefüttert werden. Als Dekoration auf einem Gartengrundstück sieht es sehr schön aus.

Farne vertragen keine trockene Luft. Daher werden in einer Wohnung, insbesondere während der Heizperiode, ihre Blätter gelb und trocken. Sie fühlen sich gut in Wintergärten... oder sprühen ständig.
Ich hatte ein hübsches Asplenium, sehr unprätentiös, für den Sommer stellte ich ihn in den Hof eines Privathauses, und er fühlte sich dort großartig. Und Nephrolepis multipliziert mit Division ohne Probleme.
Jetzt habe ich die Straßen gepflanzt, jetzt haben sie üppige Federn abgetan... Ich habe einen geeigneten Ort für sie gefunden: indirekte Sonne und Feuchtigkeit. Dies sind die Hauptbedingungen für die Gesundheit von Farnen..

Soweit ich mich erinnern kann, habe ich Farne immer gemocht, eine sehr schöne Pflanze. Irgendwie entschied ich mich zu kaufen und zu versuchen, es auf dem Balkon zu pflanzen. Der Verkäufer versicherte, dass es lange wachsen und leben würde, aber leider wurzelte die Pflanze nicht und nach einem halben Jahr (während dieser Zeit wuchs sie keinen Zentimeter, aber die Blätter fingen gerade an, gelb zu werden) entschied ich Sie nahmen es heraus und pflanzten es auf dem Land im Garten. Zwei Wochen später erwachte mein Farn zum Leben, begann zu wachsen und erfreute das Auge. Ich kam zu dem Schluss, dass der Farn keinen Platz zu Hause hat.

Innenfarne: Sorten und Pflegeberegeln

Farn ist eine unprätentiöse Kultur und wird daher oft für den Anbau zu Hause ausgewählt. Neben der ästhetischen Landschaftsgestaltung der Wohnung kommt diese Anlage auch der Luftfilterung entgegen..

Eigenschaften

Trotz der Tatsache, dass der Farn eine Waldpflanze ist, hat er sich lange Zeit als Hausblume recht erfolgreich gezeigt. Sorten, die an die Instandhaltung von Wohnungen angepasst sind, haben in der Regel ähnliche Anforderungen an die Platzierungs- und Instandhaltungsbedingungen. Innenfarne benötigen eine hohe Luftfeuchtigkeit, aber die Temperatur sollte selbst bei heißem Wetter +23 Grad Celsius nicht überschreiten.

Es ist wichtig, dass die Pflanzungen die erforderliche Menge an natürlichem Licht erhalten, aber direktes Sonnenlicht trifft immer noch nicht auf die Oberfläche der Blätter und Stängel. Im Winter müssen Innenfarne überwintern, wofür der Besitzer die Temperatur im Raum senken muss..

Der Farn ist eine Art Indikator für den Zustand der Atmosphäre - wenn die Ernte richtig gepflegt wird, sich die Pflanze aber immer noch schlecht anfühlt, ist das Problem der Zustand der Luft. Wahrscheinlich ist es schmutzig oder rauchig oder die Luftfeuchtigkeit ist niedrig. Trotz der Tatsache, dass sich die Kultur unter natürlichen Bedingungen am häufigsten im Schatten großer Bäume entwickelt, zeigt sich die Pflanze in einer Wohnung viel besser, wenn sie regelmäßig hellem, aber diffusem Licht ausgesetzt wird. Innenfarn wächst ziemlich schnell, und wenn er zuerst auf den Fensterbänken des Ost- oder Westfensters angebaut werden kann, müssen Sie im Laufe der Zeit einen vollwertigen Bestand schaffen.

Wie heißt eine farnartige Innenblume??

Wir laden Sie ein, den Artikel zum Thema zu lesen: "Wie heißt eine Innenblume, die wie ein Farn aussieht?" mit Kommentaren von Profis. Wir haben versucht, das Thema vollständig offenzulegen. Wenn Sie jedoch Fragen haben, hinterlassen Sie diese bitte in den Kommentaren oder in einer persönlichen Nachricht auf der Kontaktseite.

Diese Pflanzen existieren seit fast einer halben Milliarde Jahren auf der Erde und sind dreimal älter als die Blütenpflanzen, die derzeit die dominierende Flora sind. Nachdem Farne den Test der Evolution und der Zeit bestanden haben, sind sie nun recht erfolgreich und besetzen ihre Nischen in den ökologischen Ketten des Planeten. Floristen haben sie auch nicht ignoriert, obwohl formell Farne natürlich keine Blumen haben, sondern sich auf ganz andere Weise vermehren..

Siehe auch: Azalee: häusliche Pflege: 35 Fotos - Wir folgen der Kultivierungstechnik

Ein überwachsenes Exemplar des Nephrolepisfarns

Diese Pflanzen existieren auf allen Kontinenten unseres Planeten. Allein die Anzahl ihrer Gattungen übersteigt mehrere hundert, und die Anzahl der Arten beträgt etwa zehntausend. Die meisten von ihnen sind untergroße Pflanzen, die Halbschatten und hohe Luftfeuchtigkeit lieben. Manchmal gibt es aber auch riesige Baumfarne.

Alle Farne enthalten geringe Mengen an Schutzgiften in ihren Trieben. Für den Menschen ist dieses Gift nicht gefährlich, weil es erstens nicht in die Luft freigesetzt wird und zweitens seine Konzentration zu niedrig ist. Als Anthelminthika werden jedoch zerkleinerte Triebe vieler Arten (z. B. Adlerfarn oder Scheide) verwendet..

Eines der Merkmale von Farnen ist die interessante Form ihrer "Blätter", die von Biologen "Wedel" genannt werden. Sie sind ein blattähnliches Organ, das tatsächlich wie ein Trieb wächst. Während des Wachstums bilden sich sofort seitliche Prozesse, die fälschlicherweise als Blätter bezeichnet werden. Die Länge des Wedels und die Anzahl der Prozesse darauf können sehr unterschiedlich sein. Junge Wedel sind winzige Triebe, die zu einer Spirale verdreht sind.

Siehe auch: Weihnachtsstern - häusliche Pflege. Wie man einen Weihnachtsstern nach dem Kauf pflegt?

Wachsender Wedel aus Straußenfarn

Die Farnwurzelanordnung weist auch eine Reihe von Merkmalen auf. Das Wurzelsystem besteht aus einer großen Wurzel, von der viele kleine abzweigen. Einige von ihnen sind mit eigenartigen Schuppen bedeckt. Sie repräsentieren jene Wedel, die nicht sprossen, sondern unter der Erde blieben..

Siehe auch: Callas: häusliche Pflege - Merkmale einer exotischen Pflanze (30+ Fotos) + Bewertungen

Davallia Farnwurzeln

Im unteren Teil der Wedeloberfläche befinden sich Sporangien - Farn-Fortpflanzungsorgane, die viele Sporen enthalten.

Siehe auch: Hausgemachte Rose in einem Topf: Wie zu Hause pflegen?

Nephrolepis Farn Sporangia

Aus den Sporen wird der sogenannte Gametophyt gebildet - eine vielzellige Struktur, in der sich Geschlechtszellen bilden und eine Befruchtung stattfindet. Danach beginnt das Wachstum von Sporophyten - eine Pflanze, die Sporen produziert. Tatsächlich sind alle wachsenden Farne Sporophyten; Es ist sehr schwierig, Gametophyten zu bemerken, die aus Sporen austreten.

Die Zeit, in der sich der Gametophyt bildet, ist ziemlich lang, außerdem unterscheidet er sich bei derselben Art erheblich. Daher ist die Vermehrung von Farnen mit Sporen zu Hause ziemlich problematisch..

Gametophyten- oder Nephrolepis-Farnkeim; Größe 3-4 mm.

Siehe auch: Dracaena marginata - Pflege, Reproduktion zu Hause (140 Fotos)

Die vegetative Vermehrung wird bevorzugt. Wie viele blühende Pflanzen vermehren sich Farne, indem sie den Busch, Stecklinge, Triebe usw. teilen. Aber wie die Praxis zeigt, ist es das erste, das am erfolgreichsten und zuverlässigsten ist.

Die Floristik unterscheidet drei Sorten dieser Pflanzen:

  • Zuhause oder drinnen
  • Garten
  • Wasser

Inländische Farne werden in Innenräumen angebaut, da sie besondere Bedingungen benötigen. Dies bezieht sich hauptsächlich auf die Anforderungen an Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Die meisten von ihnen repräsentieren Pflanzen aus tropischen oder subtropischen Klimazonen.

In der Regel sind sie schattenliebend und bevorzugen feuchte Luft. Diese Pflanzen brauchen eine ständige Bewässerung ihres Laubes, was ihnen die Illusion von tropischem Regen gibt. Sie sind unprätentiös in der Pflege, aber manchmal sind sie anfällig für Angriffe durch Schädlinge (hauptsächlich Insekten) und mögen häufiges Füttern.

Farne werden am besten mit speziellen Düngemitteln gefüttert, die speziell für sie entwickelt wurden. Wenn dies nicht möglich ist, müssen Sie einen Dünger für Blumen verwenden. Die normale Konzentration für Farne beträgt jedoch etwa die Hälfte der Konzentration, die beispielsweise für Orchideen oder Veilchen benötigt wird.

Farn "Boston Fern", ein typischer Vertreter von Zimmerpflanzen

Siehe auch: Orchideenpflege zu Hause - eine tropische Schönheit auf der Fensterbank

Gartenfarne enthalten etwa 200 Arten, von denen ein Viertel frosthart ist und in unseren Breiten auf freiem Feld angebaut werden kann. Sie sind widerstandsfähiger und resistenter gegen Krankheiten und Schädlinge. Außerdem müssen solche Pflanzen praktisch nicht gefüttert werden. Ihre Größe kann sehr groß sein: Büsche können eine Höhe von bis zu 1,5 m und einen Durchmesser von bis zu 1 m erreichen. Sie haben ein entwickeltes Wurzelsystem, und die Geschwindigkeit ihres Wachstums ist so, dass die Pflege ihres Wachstums ihr Wachstum hemmt.

Gartenfarn Mädchenhaar

Wasserfarne wachsen, wie der Name schon sagt, lieber im Wasser. Dies können sowohl flache, stehende Gewässer als auch Bäche oder kleine Flüsse sein. Solche Farne haben ein schlecht entwickeltes Wurzelsystem und ihre Wedel haben meistens eine federleichte Struktur. Sie haben einen ziemlich großen Stiel, der sich meistens entlang der Wasseroberfläche ausbreitet und aus dem zahlreiche Wedel wachsen..

Azolla Aquatic Fern

In der Indoor-Blumenzucht werden hauptsächlich einheimische Sorten verwendet. Der Anbau von Garten- oder Wasserfarnen unter Innenbedingungen ist recht problematisch: Ersteres erfordert wirklich riesige Töpfe, um das Wurzelsystem zu platzieren, letzteres erfordert die Verwendung ausreichend voluminöser Wasserbehälter, um Bedingungen zu schaffen, die ihrem natürlichen Lebensraum ähneln.

Die Vielfalt der Farnarten ermöglicht es, sie in nahezu allen Blumenarrangements sowohl auf offenem Boden als auch in Innenräumen zu verwenden. Innenfarne wachsen unter ungefähr den gleichen Bedingungen und sind relativ pflegeleicht. Daher ist es ziemlich einfach, eine Pflanze zu wählen, die jedes Interieur ergänzen kann..

Betrachten Sie die beliebtesten Arten von Innenfarnen, die derzeit zur Dekoration von Räumen verwendet werden..

Stauden der Gattung Davallia sind schnell wachsende Farne. Ihre Heimat ist höchstwahrscheinlich Südostasien, obwohl sie nicht nur in China oder Japan verbreitet sind, sondern auch in der Karibik oder auf den Kanarischen Inseln.

Typischer Farn der Gattung Davalia

Die häufigsten Typen:

  • Davallia Canary
  • Davallia Mariesa
  • Fünfblättrige Davallia

Fast alle Arten sind einander ähnlich und unterscheiden sich in kleinen Abweichungen in Form und Größe des Laubes. Fünfblättrige Davallia ist eine leichte Ausnahme von der Regel, da ihre Blätter einen glänzenden Farbton haben und die Art und Weise, wie sie angeordnet sind, sich von der "traditionellen" unterscheidet..

Dieser Farn der Gattung Shchitovnikovs gilt als eine der schönsten Arten. Aufgrund der ungewöhnlichen Form der Blätter wird es häufig in Steingärten und zum Dekorieren relativ großer Pflanzen verwendet. An sich reicht es jedoch für eine schöne Komposition aus..

In der Natur wächst dieser Farn in der Nähe von Gewässern sowohl in Nadel- als auch in Mischwäldern..

Der Boden für den Multi-Ruderer wird wie folgt gemacht:

  • 2 Teile Sand
  • 1 Teil Rasenland
  • 1 Stück Laubboden

Eine der häufigsten Arten von Farnen im Hausgarten. Zuvor gehörte er zu den Davallii, doch mit einer gründlicheren Studie wurden er und seine 30 "Brüder" in eine separate Familie von Lomariopsis aufgenommen. Es gewann seine Verbreitung aufgrund seiner Unprätentiösität und auch, weil seine Kultivierung durch Sporen die größten Erfolgschancen hat..

Die Heimat der Pflanze sind die Subtropen; es ist in Asien, Afrika und Südamerika üblich. Die Struktur des Farns ist so, dass er als Topf- oder Ampelpflanze angebaut werden kann. Es wird angenommen, dass Nephrolepis die Luft in dem Raum, in dem sie wächst, reinigen kann.

Dieser Farn wird auch Asplenium genannt und gehört zur Gattung Kostentsovs, in der es mehrere hundert Sorten gibt. Seine Besonderheit ist der Wedel, der aus einem großen Blatt mit einem starken, aber flexiblen Kern besteht..

Diese Pflanzen sind auf der ganzen Welt verbreitet; Sie konzentrieren sich hauptsächlich auf Regionen mit tropischem Klima. Selbst unter häuslichen Wachstumsbedingungen ist dies eine dichte und hohe Pflanze, die einen ziemlich großen Raum einnimmt (bis zu 1 Meter Durchmesser)..

Die Zusammensetzung des Bodens für den Knochen ist wie folgt - vier Komponenten werden zu gleichen Anteilen gemischt:

  • Rasenland
  • Blattland
  • Torf
  • grober Flusssand

Farn aus der südlichen Hemisphäre, verbreitet in Südamerika, Afrika und Neuseeland. Es hat für Farne ungewöhnliche Ränder: Einzelne Blätter haben eine ovale oder längliche Form, außerdem ist ihre Farbe dunkelgrün mit einer wachsartigen Tönung. Die Größe dieser Pflanze ist klein, aber die Büsche ziehen aufgrund ihrer hohen Dichte und Auffälligkeit immer das Auge an..

Farnpellea rundblättrig

Die Pflanze eines subtropischen Klimas ist jedoch eine der unprätentiösesten. Eine Besonderheit ist die bunte Färbung der Blätter. Wenn Sie die Bedingungen für die Aufbewahrung dieses Farns langsam ändern, wird er sich im Laufe der Zeit vollständig an ihn anpassen. Wir nennen diese Pflanze auch Adlerfarn.

Schildfarn aus Südostasien. Die Familie umfasst etwa zwei Dutzend Arten, die für die Hauszucht geeignet sind. Fast alle von ihnen sind seltene Arten und es ist der Traum vieler Gärtner, ihre Sammlung mit ihnen aufzufüllen..

Trotz des großartigen Aussehens und der Dekorativität haben diese Farne praktisch keine Pflegebedürfnisse. Wir können sagen, dass das Cytomium mit minimalem Aufwand des Besitzers von selbst wächst. Ihre Wachstumsrate ist gering und selbst bei Verwendung von Düngemitteln in Form von Wachstumsstimulanzien ist es kaum möglich, das Auftreten neuer Triebe in einer Menge von mehr als 2-3 Stück pro Jahr zu erreichen.

Cyrtomium fortuna ohne Bewässerung: kein Glanz auf den Blättern

Es wird auch "süßer Farn" genannt. Wächst in gemäßigten Klimazonen in beiden Hemisphären. Meist wächst es auf felsigen Böden zusammen mit Moosen. Es ist eine seltene Art. Kann als Epiphyt mit einer Teilwurzel außerhalb des Bodens wachsen.

  • Arten und Sorten von Hauskakteen mit Namen und Beschreibungen (über 100 Fotos): blühend, mit Blättern und ohne Dornen
  • Mehrjährige Blumen (33 Haupttypen): Gartenkatalog für eine Sommerresidenz mit Fotos und Namen
  • Fuchsie: Wachsen, Pflege, Umpflanzen, Fortpflanzung zu Hause
  • Zamioculcas (Dollarbaum) (140 Fotos): häusliche Pflege, Transplantation, Fortpflanzung
  • Hyazinthe (80+ Fotos): Pflanzen, Pflege und Fortpflanzung zu Hause - Elegantes Bouquet auf der Fensterbank

Farne haben ihren Platz in der Gestaltung von Räumlichkeiten fest eingenommen, da ihre dekorativen Blätter den Ton in jeder floristischen Komposition angeben können. Einfache Pflege und eine relativ schnelle Wachstumsrate machen sie zu einer der attraktiven Pflanzen für zu Hause. Sogar ein unerfahrener Florist kann den Anbau von Farnen zu Hause beherrschen. Sie müssen sich nur daran erinnern, dass die meisten Innenfarne wärmeliebende Pflanzen sind und eine ständige Überwachung ihrer Bedingungen erfordern. Wir haben versucht, interessante und nützliche Informationen zu diesem Thema für Sie zu sammeln. Wenn Sie mit diesen Bewertungen nicht einverstanden sind, hinterlassen Sie Ihre Bewertung in den Kommentaren mit den Gründen für Ihre Wahl. Danke für Ihre Teilnahme. Ihre Meinung wird für andere Benutzer nützlich sein.

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Diese Pflanzen existieren seit fast einer halben Milliarde Jahren auf der Erde und sind dreimal älter als die Blütenpflanzen, die derzeit die dominierende Flora sind. Nachdem Farne den Test der Evolution und der Zeit bestanden haben, sind sie nun recht erfolgreich und besetzen ihre Nischen in den ökologischen Ketten des Planeten. Floristen haben sie auch nicht ignoriert, obwohl formell Farne natürlich keine Blumen haben, sondern sich auf ganz andere Weise vermehren..

Siehe auch: Azalee: häusliche Pflege: 35 Fotos - Wir folgen der Kultivierungstechnik

Ein überwachsenes Exemplar des Nephrolepisfarns

Diese Pflanzen existieren auf allen Kontinenten unseres Planeten. Allein die Anzahl ihrer Gattungen übersteigt mehrere hundert, und die Anzahl der Arten beträgt etwa zehntausend. Die meisten von ihnen sind untergroße Pflanzen, die Halbschatten und hohe Luftfeuchtigkeit lieben. Manchmal gibt es aber auch riesige Baumfarne.

Alle Farne enthalten geringe Mengen an Schutzgiften in ihren Trieben. Für den Menschen ist dieses Gift nicht gefährlich, weil es erstens nicht in die Luft freigesetzt wird und zweitens seine Konzentration zu niedrig ist. Als Anthelminthika werden jedoch zerkleinerte Triebe vieler Arten (z. B. Adlerfarn oder Scheide) verwendet..

Eines der Merkmale von Farnen ist die interessante Form ihrer "Blätter", die von Biologen "Wedel" genannt werden. Sie sind ein blattähnliches Organ, das tatsächlich wie ein Trieb wächst. Während des Wachstums bilden sich sofort seitliche Prozesse, die fälschlicherweise als Blätter bezeichnet werden. Die Länge des Wedels und die Anzahl der Prozesse darauf können sehr unterschiedlich sein. Junge Wedel sind winzige Triebe, die zu einer Spirale verdreht sind.

Siehe auch: Weihnachtsstern - häusliche Pflege. Wie man einen Weihnachtsstern nach dem Kauf pflegt?

Wachsender Wedel aus Straußenfarn

Die Farnwurzelanordnung weist auch eine Reihe von Merkmalen auf. Das Wurzelsystem besteht aus einer großen Wurzel, von der viele kleine abzweigen. Einige von ihnen sind mit eigenartigen Schuppen bedeckt. Sie repräsentieren jene Wedel, die nicht sprossen, sondern unter der Erde blieben..

Siehe auch: Callas: häusliche Pflege - Merkmale einer exotischen Pflanze (30+ Fotos) + Bewertungen

Davallia Farnwurzeln

Im unteren Teil der Wedeloberfläche befinden sich Sporangien - Farn-Fortpflanzungsorgane, die viele Sporen enthalten.

Siehe auch: Hausgemachte Rose in einem Topf: Wie zu Hause pflegen?

Nephrolepis Farn Sporangia

Aus den Sporen wird der sogenannte Gametophyt gebildet - eine vielzellige Struktur, in der sich Geschlechtszellen bilden und eine Befruchtung stattfindet. Danach beginnt das Wachstum von Sporophyten - eine Pflanze, die Sporen produziert. Tatsächlich sind alle wachsenden Farne Sporophyten; Es ist sehr schwierig, Gametophyten zu bemerken, die aus Sporen austreten.

Die Zeit, in der sich der Gametophyt bildet, ist ziemlich lang, außerdem unterscheidet er sich bei derselben Art erheblich. Daher ist die Vermehrung von Farnen mit Sporen zu Hause ziemlich problematisch..

Gametophyten- oder Nephrolepis-Farnkeim; Größe 3-4 mm.

Siehe auch: Dracaena marginata - Pflege, Reproduktion zu Hause (140 Fotos)

Die vegetative Vermehrung wird bevorzugt. Wie viele blühende Pflanzen vermehren sich Farne, indem sie den Busch, Stecklinge, Triebe usw. teilen. Aber wie die Praxis zeigt, ist es das erste, das am erfolgreichsten und zuverlässigsten ist.

Die Floristik unterscheidet drei Sorten dieser Pflanzen:

  • Zuhause oder drinnen
  • Garten
  • Wasser

Inländische Farne werden in Innenräumen angebaut, da sie besondere Bedingungen benötigen. Dies bezieht sich hauptsächlich auf die Anforderungen an Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Die meisten von ihnen repräsentieren Pflanzen aus tropischen oder subtropischen Klimazonen.

In der Regel sind sie schattenliebend und bevorzugen feuchte Luft. Diese Pflanzen brauchen eine ständige Bewässerung ihres Laubes, was ihnen die Illusion von tropischem Regen gibt. Sie sind unprätentiös in der Pflege, aber manchmal sind sie anfällig für Angriffe durch Schädlinge (hauptsächlich Insekten) und mögen häufiges Füttern.

Farne werden am besten mit speziellen Düngemitteln gefüttert, die speziell für sie entwickelt wurden. Wenn dies nicht möglich ist, müssen Sie einen Dünger für Blumen verwenden. Die normale Konzentration für Farne beträgt jedoch etwa die Hälfte der Konzentration, die beispielsweise für Orchideen oder Veilchen benötigt wird.

Farn "Boston Fern", ein typischer Vertreter von Zimmerpflanzen

Siehe auch: Orchideenpflege zu Hause - eine tropische Schönheit auf der Fensterbank

Gartenfarne enthalten etwa 200 Arten, von denen ein Viertel frosthart ist und in unseren Breiten auf freiem Feld angebaut werden kann. Sie sind widerstandsfähiger und resistenter gegen Krankheiten und Schädlinge. Außerdem müssen solche Pflanzen praktisch nicht gefüttert werden. Ihre Größe kann sehr groß sein: Büsche können eine Höhe von bis zu 1,5 m und einen Durchmesser von bis zu 1 m erreichen. Sie haben ein entwickeltes Wurzelsystem, und die Geschwindigkeit ihres Wachstums ist so, dass die Pflege ihres Wachstums ihr Wachstum hemmt.

Gartenfarn Mädchenhaar

Wasserfarne wachsen, wie der Name schon sagt, lieber im Wasser. Dies können sowohl flache, stehende Gewässer als auch Bäche oder kleine Flüsse sein. Solche Farne haben ein schlecht entwickeltes Wurzelsystem und ihre Wedel haben meistens eine federleichte Struktur. Sie haben einen ziemlich großen Stiel, der sich meistens entlang der Wasseroberfläche ausbreitet und aus dem zahlreiche Wedel wachsen..

Azolla Aquatic Fern

In der Indoor-Blumenzucht werden hauptsächlich einheimische Sorten verwendet. Der Anbau von Garten- oder Wasserfarnen unter Innenbedingungen ist recht problematisch: Ersteres erfordert wirklich riesige Töpfe, um das Wurzelsystem zu platzieren, letzteres erfordert die Verwendung ausreichend voluminöser Wasserbehälter, um Bedingungen zu schaffen, die ihrem natürlichen Lebensraum ähneln.

Die Vielfalt der Farnarten ermöglicht es, sie in nahezu allen Blumenarrangements sowohl auf offenem Boden als auch in Innenräumen zu verwenden. Innenfarne wachsen unter ungefähr den gleichen Bedingungen und sind relativ pflegeleicht. Daher ist es ziemlich einfach, eine Pflanze zu wählen, die jedes Interieur ergänzen kann..

Betrachten Sie die beliebtesten Arten von Innenfarnen, die derzeit zur Dekoration von Räumen verwendet werden..

Stauden der Gattung Davallia sind schnell wachsende Farne. Ihre Heimat ist höchstwahrscheinlich Südostasien, obwohl sie nicht nur in China oder Japan verbreitet sind, sondern auch in der Karibik oder auf den Kanarischen Inseln.

Typischer Farn der Gattung Davalia

Die häufigsten Typen:

  • Davallia Canary
  • Davallia Mariesa
  • Fünfblättrige Davallia

Fast alle Arten sind einander ähnlich und unterscheiden sich in kleinen Abweichungen in Form und Größe des Laubes. Fünfblättrige Davallia ist eine leichte Ausnahme von der Regel, da ihre Blätter einen glänzenden Farbton haben und die Art und Weise, wie sie angeordnet sind, sich von der "traditionellen" unterscheidet..

Dieser Farn der Gattung Shchitovnikovs gilt als eine der schönsten Arten. Aufgrund der ungewöhnlichen Form der Blätter wird es häufig in Steingärten und zum Dekorieren relativ großer Pflanzen verwendet. An sich reicht es jedoch für eine schöne Komposition aus..

In der Natur wächst dieser Farn in der Nähe von Gewässern sowohl in Nadel- als auch in Mischwäldern..

Der Boden für den Multi-Ruderer wird wie folgt gemacht:

  • 2 Teile Sand
  • 1 Teil Rasenland
  • 1 Stück Laubboden

Eine der häufigsten Arten von Farnen im Hausgarten. Zuvor gehörte er zu den Davallii, doch mit einer gründlicheren Studie wurden er und seine 30 "Brüder" in eine separate Familie von Lomariopsis aufgenommen. Es gewann seine Verbreitung aufgrund seiner Unprätentiösität und auch, weil seine Kultivierung durch Sporen die größten Erfolgschancen hat..

Die Heimat der Pflanze sind die Subtropen; es ist in Asien, Afrika und Südamerika üblich. Die Struktur des Farns ist so, dass er als Topf- oder Ampelpflanze angebaut werden kann. Es wird angenommen, dass Nephrolepis die Luft in dem Raum, in dem sie wächst, reinigen kann.

Dieser Farn wird auch Asplenium genannt und gehört zur Gattung Kostentsovs, in der es mehrere hundert Sorten gibt. Seine Besonderheit ist der Wedel, der aus einem großen Blatt mit einem starken, aber flexiblen Kern besteht..

Diese Pflanzen sind auf der ganzen Welt verbreitet; Sie konzentrieren sich hauptsächlich auf Regionen mit tropischem Klima. Selbst unter häuslichen Wachstumsbedingungen ist dies eine dichte und hohe Pflanze, die einen ziemlich großen Raum einnimmt (bis zu 1 Meter Durchmesser)..

Die Zusammensetzung des Bodens für den Knochen ist wie folgt - vier Komponenten werden zu gleichen Anteilen gemischt:

  • Rasenland
  • Blattland
  • Torf
  • grober Flusssand

Farn aus der südlichen Hemisphäre, verbreitet in Südamerika, Afrika und Neuseeland. Es hat für Farne ungewöhnliche Ränder: Einzelne Blätter haben eine ovale oder längliche Form, außerdem ist ihre Farbe dunkelgrün mit einer wachsartigen Tönung. Die Größe dieser Pflanze ist klein, aber die Büsche ziehen aufgrund ihrer hohen Dichte und Auffälligkeit immer das Auge an..

Farnpellea rundblättrig

Die Pflanze eines subtropischen Klimas ist jedoch eine der unprätentiösesten. Eine Besonderheit ist die bunte Färbung der Blätter. Wenn Sie die Bedingungen für die Aufbewahrung dieses Farns langsam ändern, wird er sich im Laufe der Zeit vollständig an ihn anpassen. Wir nennen diese Pflanze auch Adlerfarn.

Schildfarn aus Südostasien. Die Familie umfasst etwa zwei Dutzend Arten, die für die Hauszucht geeignet sind. Fast alle von ihnen sind seltene Arten und es ist der Traum vieler Gärtner, ihre Sammlung mit ihnen aufzufüllen..

Trotz des großartigen Aussehens und der Dekorativität haben diese Farne praktisch keine Pflegebedürfnisse. Wir können sagen, dass das Cytomium mit minimalem Aufwand des Besitzers von selbst wächst. Ihre Wachstumsrate ist gering und selbst bei Verwendung von Düngemitteln in Form von Wachstumsstimulanzien ist es kaum möglich, das Auftreten neuer Triebe in einer Menge von mehr als 2-3 Stück pro Jahr zu erreichen.

Video (zum Abspielen klicken).

Cyrtomium fortuna ohne Bewässerung: kein Glanz auf den Blättern

Es wird auch "süßer Farn" genannt. Wächst in gemäßigten Klimazonen in beiden Hemisphären. Meist wächst es auf felsigen Böden zusammen mit Moosen. Es ist eine seltene Art. Kann als Epiphyt mit einer Teilwurzel außerhalb des Bodens wachsen.

  • Arten und Sorten von Hauskakteen mit Namen und Beschreibungen (über 100 Fotos): blühend, mit Blättern und ohne Dornen
  • Mehrjährige Blumen (33 Haupttypen): Gartenkatalog für eine Sommerresidenz mit Fotos und Namen
  • Fuchsie: Wachsen, Pflege, Umpflanzen, Fortpflanzung zu Hause
  • Zamioculcas (Dollarbaum) (140 Fotos): häusliche Pflege, Transplantation, Fortpflanzung
  • Hyazinthe (80+ Fotos): Pflanzen, Pflege und Fortpflanzung zu Hause - Elegantes Bouquet auf der Fensterbank

Farne haben ihren Platz in der Gestaltung von Räumlichkeiten fest eingenommen, da ihre dekorativen Blätter den Ton in jeder floristischen Komposition angeben können. Einfache Pflege und eine relativ schnelle Wachstumsrate machen sie zu einer der attraktiven Pflanzen für zu Hause. Sogar ein unerfahrener Florist kann den Anbau von Farnen zu Hause beherrschen. Sie müssen sich nur daran erinnern, dass die meisten Innenfarne wärmeliebende Pflanzen sind und eine ständige Überwachung ihrer Bedingungen erfordern. Wir haben versucht, interessante und nützliche Informationen zu diesem Thema für Sie zu sammeln. Wenn Sie mit diesen Bewertungen nicht einverstanden sind, hinterlassen Sie Ihre Bewertung in den Kommentaren mit den Gründen für Ihre Wahl. Danke für Ihre Teilnahme. Ihre Meinung wird für andere Benutzer nützlich sein.

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Innenfarne sind eine der unprätentiösesten und schönsten Dekorationen in jedem Raum. Dank ihrer gebogenen Blätter - Vayam - verwandeln Innenfarne jeden stumpfen Raum. Um eine dichte und schöne Kultur aufzubauen, müssen Sie nur die Grundregeln einhalten: Die Pflanze muss einen bequemen Topf haben, und darin sind lockerer Boden, diffuses Licht und Bewässerung mit abgesetztem Wasser erforderlich. Diese Pflanzen waren während der Regierungszeit von Königin Victoria sehr beliebt. Diese Zeit war das goldene Zeitalter für Wintergärten. Farne spielten in Gewächshäusern eine herausragende Rolle.

Es gibt mehr als tausend Arten dieser Pflanze, die sich alle in Form, Größe und Fortpflanzungseigenschaften unterscheiden. Innenfarne sind meistens Regenwald und erfordern daher eine ziemlich hohe Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Es gibt solche, die auch bei +10 Grad gut überwintern. Für fast alle Arten dieser Kultur wird jedoch Feuchtigkeit benötigt. Um dies zu bewältigen, insbesondere während der erhitzten Zeit, helfen Luftbefeuchter oder die Platzierung von Farnen bei einer großen Anzahl anderer Pflanzen, die Feuchtigkeit aus ihren Blättern verdampfen. Innenfarne sind perfekt für Badezimmer.

Innenfarne: Nephrolepis

Zu den resistentesten und unprätentiösesten Pflanzen gehört Nephrolepis. Die Pflanze gibt dank ihrer breiten Blätter tagsüber viel Sauerstoff ab, sodass in dem Raum, in dem sich der Farn befindet, gute Luft ist. Farn liebt helles, aber diffuses Licht, im Sommer kann es auf den Balkon gebracht werden. Gießen Sie es sparsam, aber die Blätter benötigen konstante Feuchtigkeit. Oft trocknen Wai-Spitzen bei Nephrolepis aus. Dies geschieht in der Wintersaison, wenn die Heizung in den Apartments eingeschaltet ist.

Farn toleriert keine Nachbarschaft mit anderen Pflanzen, er verdrängt sie. Um den Wurzeln und Blättern Platz zu geben, ist es besser, in einen großen Topf mit einem guten Abflusssystem zu pflanzen. Er liebt auch den Luftstrom. Der irdene Klumpen sollte nicht austrocknen, es ist jedoch nicht erforderlich, die Pflanze zu füllen - junge Menschen reagieren empfindlich auf Fäulnis. Wachsende Nephrolepis "fressen" alle Nährstoffe aus dem Boden, daher benötigt die Pflanze eine jährliche Transplantation und einen neuen, gut gedüngten Boden. Bei einer erwachsenen Pflanze werden die Wurzeln getrennt und gepflanzt. Falsch abgetrenntes Nephrolepis trocknet aus, die Blätter verfärben sich, sodass Sie junge Triebe auswählen müssen, ohne die mütterlichen Wurzeln zu beschädigen.

Innenfarne: Platiterium

Dies ist einer der ungewöhnlichsten Farne - in seiner Form sieht es aus wie das Geweih eines Hirsches oder Elchs. Sie werden oft Hirschhörner genannt. In der Natur setzt es sich in den Zweigen der Bäume ab und ist ein Epiphyt, der auch mit der Besonderheit der Platyceria in Innenräumen zusammenhängt - sie haben zwei Arten von Blättern: sporentragende und sterile. Unter Wohnungsbedingungen werden nur 4 Arten von Platyceria angebaut: groß, angolanisch, zweigabelig, Hill. Letzteres ist kompakter mit weniger zerlegten Blättern..

Platizerium liebt einen hellen Ort, aber ohne direktes Sonnenlicht, sonst werden die Blätter verbrannt. Es bevorzugt hohe Temperaturen gegenüber niedrigen Temperaturen - bei +10 stirbt es. Meistens wird dieser Farn wie folgt gewässert: Die Töpfe werden in einen Behälter mit Wasser getaucht, nachdem der Boden mit Feuchtigkeit gesättigt ist, werden sie entfernt. Danach wird das Platiterium mehrere Tage lang nicht bewässert. Es muss ständig mit Wasser besprüht werden, aber auf keinen Fall sollte dies mit Leitungswasser geschehen - es gibt Schuppen in den Wedeln, Kalk verstopft sie und dann sammelt die Pflanze keine Feuchtigkeit an. Aus dem gleichen Grund können Sie die Blätter nicht mit einem feuchten Schwamm abwischen..

Platycerien benötigen leichten Boden mit Torf, Moos und Aststücken - Boden für Orchideen ist geeignet. Es wächst gut, wenn Sie es an einem Stück Rinde befestigen und beim Wachsen Erde unter den unteren Wedeln hinzufügen. Sie können diese Blätter nicht entfernen. Farn vermehrt sich durch Sporen und Knospen. Wenn die Blätter träge und hell sind, sollte die Pflanze beschattet werden; Wenn die Wedel welken, kann die Pflanze überflutet werden. Wir müssen ihn heilen, indem wir die faulen Wurzeln entfernen.

Innenfarne: Jungfernhaar

Eine ungewöhnliche Pflanze mit bestimmten Eigenschaften. Es übersetzt aus dem Griechischen als "nicht nass machen" - seine Blätter stoßen Wasser ab. Dies ist ein Langzeitfarn, der sich auf natürliche Weise in der Nähe von Bächen und Wasserfällen ansiedelt. Es hat kriechende Blätter, die wie eine Feder aussehen. Bevorzugt schattige dauerhafte Orte - fühlt sich beim Bewegen nicht gut an. Im Gegensatz zu anderen Kollegen mag Mädchenhaar keine Wärme - es fühlt sich in einer kühlen und feuchten Umgebung gut an. Liebt das vollständige Eintauchen in Wasser anstatt zu gießen, aber nach dem Baden muss das Wasser abfließen gelassen werden.

Liebt lockere und saure Böden, die reich an Nährstoffen sind. Es wächst gut in einem geräumigen Topf und vermehrt sich sowohl durch Teilen des Busches als auch durch Sporen. Es sei jedoch daran erinnert, dass das Mädchenhaar langsam wächst. Zu den bekannten Pflanzenarten zählen Venushaar, Jungfernhaar schön, keilförmig, feinhaarig, rötlich. Diese Pflanzen eignen sich eher nicht für das Wachsen im Wohnzimmer, sondern für Wintergärten oder schattige Ecken einer Wohnung..

Innenfarne: Pteris

Eine große und gleichzeitig unprätentiöse Pflanze. Die Wedel der Pteris sind sehr dekorativ und spektakulär - mit einer ungewöhnlichen Farbe, ausdrucksstarken Schnitten und Größen, ähnlich den Flügeln der Vögel - daher der Name. Es passt sich allen Bedingungen an und harmoniert mit verschiedenen Pflanzen. Der beliebteste Indoor-Typ ist Kretisch. Die Blätter erreichen eineinhalb Meter, die unteren Segmente sind lanzettlich, die oberen intakt. Die Wedel brechen, obwohl sie dicht erscheinen, ziemlich schnell. Dieser Nachteil wird jedoch durch schnell wachsende Triebe mehr als abgedeckt, die mehrere Stücke gleichzeitig aufweisen..

Für Blumenzüchter für Anfänger ist Pteris die beste Wahl zum Experimentieren: Es ist einfach zu züchten und erfordert keine sorgfältige Pflege. Die einzige Voraussetzung für diese Art von Innenfarn ist die Luftfeuchtigkeit. Er fühlt sich zum Eintauchen in Wasser hingezogen. Der Topf wird in warmem Wasser gehalten, bis keine Luftblasen mehr auf der Oberfläche fließen. Dann muss das Wasser abfließen, erst danach wird die Pflanze an ihren ursprünglichen Platz gebracht. Um die Luftfeuchtigkeit in der Nähe des Farns zu erhöhen, kann er in einem Behälter mit feuchtem Torf oder Moos aufbewahrt werden, der aus einer Sprühflasche in der Nähe eines Luftbefeuchters gesprüht wird.

Pteris wird an einem geeigneten Ort platziert - sein Aussehen geht in einer schattigen und kühlen Ecke nicht verloren. Es stirbt auch bei starken Temperaturschwankungen nicht ab, mag aber keine Zugluft. Unprätentiös für die Zusammensetzung des Bodens. Es benötigt viel weniger Nährstoffe als andere Arten von Innenfarnen. Das Beschneiden von Blättern trägt nur zum Auftreten neuer Blätter bei, und selbst in hoffnungslosen Fällen scheint es nicht schwierig zu sein, die Pflanze wiederherzustellen - Sie müssen nur alle Triebe abschneiden und den Topf den ganzen Tag in Wasser tauchen. Junge Triebe werden nicht lange auf sich warten lassen. Reife Pflanzen müssen einmal im Jahr in neue, bequemere Behälter umgepflanzt werden. Pteris ist resistent gegen Krankheiten, es wird selten von Schädlingen befallen.

Innenfarne: Davallia

Eine andere Art von unprätentiösem Farn. Unter den klaren Vorteilen gegenüber anderen - Kompaktheit und Überlebensfähigkeit in trockener Luft. Wie einige andere ist Davallia ein Epiphyt, daher bevorzugt es Bedingungen in der Nähe von Orchideen. Dies ist eine Pflanze, die in Töpfe gepflanzt, Behälter aufgehängt und in schattigen Bereichen platziert werden kann. Das einzige, worüber Davallia launisch ist, ist die Breite der Schachtel. Es sollte nicht tief, sondern geräumig sein. Diese Art von Farn wurzelt gut in ausgehöhlten Baumstümpfen, Hanf. Der Behälter versteckt sich unter dem durchbrochenen, dicken Rand und die Wirkung der Zusammensetzung nimmt zu. Die Blätter dieser Art von Innenfarnen sind nicht lang, sehr elastisch.

Farn sollte nicht durchnässt sein, da er sonst zum Verfall der Wurzeln führt. Wenn die Pflanze übergetrocknet ist, entfernen sich die Blätter vollständig von den Wurzeln und zerbröckeln nicht. Bei Trockenheit sollten Sie den toten Wedel entfernen, ihn mit einem irdenen Klumpen warmen Wassers verschütten und auf neue Triebe warten. Ständiges Sprühen, wie es bei anderen Innenfarnen der Fall ist, ist nicht erforderlich.

Davallia vermehrt sich leicht - es wird durch Teilung transplantiert. Die Besonderheit der Pflanze ist, dass sie nicht in der Länge, sondern in der Breite wächst. Nur wenn im Blumentopf kein irdenes Substrat mehr vorhanden ist, kann der Farn in eine andere, geräumigere Schachtel gepflanzt werden. Epiphyten wachsen oft zu ihren Töpfen, dann lohnt es sich, sie sorgfältig von den Wänden zu trennen oder, wenn nicht schade, den Behälter zu zerbrechen, um die Wurzeln zu extrahieren. Die Pflanze sollte nicht begraben werden, von Zeit zu Zeit nur das Substrat hinzufügen. Ein Top-Dressing von Davallia ist nicht erforderlich - es verbraucht lange Zeit die Nahrung aus dem irdenen Koma. Haarige Luftwurzeln sind ebenfalls attraktiv - sie werden durch den Behälter aufgewogen. Aus diesem Grund wird die Pflanze im Volksmund "Hasenpfote" genannt..

Auf ihnen erscheinen junge, unabhängige Prozesse. Beim Umpflanzen müssen sie alle nur an der Rinde befestigt werden, ohne sich in den Boden zu vertiefen. In Japan ist Dawawia ein Souvenir, für Touristen wird es in Form eines Affen zubereitet. Die beliebteste Davallia-Art unter Floristen ist Canarian. Es gibt auch einen Schnurrbart, seziert, knorrig. Wie alle anderen Innenfarne liebt es Davallia, regelmäßig mit warmem, festem Wasser gewässert zu werden, und der Topf ist gut entwässert..

Innenfarne sind perfekt für vielbeschäftigte oder unerfahrene Floristen: Alles, was sie brauchen, ist, rechtzeitig Feuchtigkeit zu spenden. Im Gegensatz zu anderen Pflanzen erholen sich Farne bei Krankheit oder Verletzung schnell..

Beschreibung, Sorten und Fotos von heimischen Farnen

Alle Farne sind mehrjährige terrestrische epiphytische Pflanzen. Sie haben kurze Rhizome und gefiederte Blätter. An den mit Blättern bedeckten Stielen bilden sich auch Bodenschleifen, aus denen bei Bodenkontakt schnell Wurzeln entstehen. Unten auf den Blättern der Pflanze sind Sporangien.

In der Natur wachsen mehr als 10.000 Arten von Wasser-, Land-, Kräuter- und Baumfarnen. Je nach Teilung können sie in Wäldern, Sümpfen oder Wiesen wachsen. Unter ihnen sind Babys und Riesen, deren Blätter mehr als einen halben Meter lang sind. Bei feuchtigkeitsliebenden Pflanzen sind die Blätter zart, stark präpariert und hellgrün gefärbt. Trockenresistente Farne zeichnen sich durch ledrige Blätter aus, manchmal mit einer wachsartigen Beschichtung.

Arten von Innenfarnen

Bis heute wurden viele kultivierte Farnarten gezüchtet, die für den Anbau zu Hause geeignet sind. Die beliebtesten von ihnen sind:

  1. Nephrolepis ist die unprätentiöseste und bekannteste Art von Hausfarn. Es zeichnet sich durch eine spektakuläre Rosette aus, die aus durchbrochenen Blättern mit Sporen im Inneren besteht. Die Länge jedes Blattes erreicht 45-50 cm.
  2. Davallia oder Hasenfuß zeichnen sich durch rötlich zottige Rhizome aus, die an den Rändern hängender Töpfe hängen. Eine exotische Pflanze mit üppigen grünen Blättern.
  3. Platycerium ist eine Pflanze, deren flache Blätter in verschiedene Richtungen wachsen und dem Geweih sehr ähnlich sind. Seine Mitte mit braunen Blättern ähnelt einem Kohlkopf.
  4. Asplenium oder kostenets unterscheidet sich von anderen Farnarten durch ungeteilte Blätter, die am Rand gewellt sind. Er mag es nicht sehr, wenn seine Blätter berührt werden..
  5. Blehnum oder Derbyanka haben eine ähnliche Struktur wie eine Palme. Bei einer erwachsenen Pflanze erreicht die Krone einen Durchmesser von einem Meter und besteht aus harten Wedeln.
  6. Disconia als Zimmerpflanze kann nur in jungen Jahren angebaut werden. Im Laufe der Zeit wächst es zu einem hohen Baum, dessen Höhe bis zu 3-6 m erreichen kann.
  7. Polypodium oder Tausendfüßler zeichnen sich durch tief zerlegte Blätter an dünnen Stielen aus. Das Rhizom der Pflanze kriecht und haftet an der Oberfläche, und der Busch selbst kann in der Luft wachsen.

Wie man einen Farn zu Hause pflegt?

Das aktive Wachstum und das schöne Aussehen der Pflanze hängen direkt von den Wachstumsbedingungen und der Einhaltung der Pflegeberegeln ab.

Beleuchtung und Temperaturregelung

Innenfarne brauchen einen gut beleuchteten Ort, der vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist. Viele Züchter glauben fälschlicherweise, dass diese Pflanzen schattentolerant sind. Im Schatten hört der Strauch jedoch auf zu wachsen und kann sogar sterben. Damit die Blätter groß und gesund bleiben, ist diffuses, aber helles Licht erforderlich. Stellen Sie den Farntopf am besten in der Nähe des Südwestfensters auf oder hängen Sie ihn auf.

Sträucher fühlen sich in Räumen mit einer Lufttemperatur von + 15- + 22 Grad wohl. Einige Farnarten gehören jedoch zu bestimmten Gruppen, für die bestimmte Bedingungen geschaffen werden müssen:

  1. Bei Pickelpolypodium und Pellea sollte die Lufttemperatur im Winter etwa +12 Grad betragen.
  2. Asplenium, Platizerium, Nephrolepis und Maidenhair sind thermophile Pflanzen, daher sollte die Lufttemperatur während ihrer Kultivierung nicht unter +18 Grad fallen.

Bewässerung und Luftfeuchtigkeit

Bei der Pflege von Farnen zu Hause ist ein bestimmtes Bewässerungsregime erforderlich. Die Pflanze braucht viel Wasser. Es muss regelmäßig gewässert werden, sobald der Mutterboden etwas austrocknet. Das optimale Bewässerungsregime hängt von der Raumtemperatur ab. In der heißen Jahreszeit wird die Pflanze mehrmals pro Woche gewässert..

Übermäßige Feuchtigkeit für Pflanzenwurzeln ist ebenfalls schädlich. Deshalb werden Farne in gut durchlässige Böden gepflanzt, damit überschüssige Feuchtigkeit sofort abfließt. Zum Gießen von Sträuchern wird empfohlen, weiches Wasser bei Raumtemperatur zu verwenden. Es ist wünschenswert, dass es mehrere Tage gekocht oder abgesetzt wird..

Farne lieben hohe Luftfeuchtigkeit. Sie reagieren gut auf das tägliche Sprühen. Bei heißem Wetter und in Räumen mit eingeschalteten Batterien muss die Pflanze mehrmals täglich gesprüht werden oder einen speziellen Luftbefeuchter verwenden. Es wird auch empfohlen, dass Sträucher regelmäßig duschen.

Top Dressing

Wenn die Pflanze während des aktiven Wachstums nicht die notwendigen Nährstoffe erhält, wird die Farbe ihrer Blätter zuerst sehr blass, dann beginnen sie gelb und trocken zu werden. Daher sollten die Sträucher einmal pro Woche zu Hause mit speziellen komplexen Flüssigdüngern gefüttert werden..

Farntransplantation

Die Pflege von Innenfarnen umfasst das jährliche Umpflanzen junger Pflanzen. Erwachsene Pflanzen werden erst transplantiert, nachdem die Wurzeln den Topf vollständig gefüllt haben..

Die Schwierigkeit liegt in der Tatsache, dass die Sträucher das Transplantationsverfahren schmerzhaft vertragen und sich danach innerhalb einiger Monate erholen können. Daher wird empfohlen, die Umschlagmethode zu verwenden, bei der die Pflanze von einem Topf in einen anderen umgepflanzt wird, ohne die Wurzeln von der Erde zu entfernen..

  • Torf - 1 Teil;
  • Humus - 1 Teil;
  • Blattboden - 1 Teil;
  • Knochenmehl - 1/5 Teil.

Am Boden des Topfes, der 5 cm größer sein sollte als der vorherige, wird zuerst die Drainage gegossen, dann wird Moos ausgebreitet und das Substrat wird gegossen. Die Pflanze wird gepflanzt und ihre Wurzeln sind mit einer irdenen Mischung bedeckt, so dass keine Hohlräume zwischen ihnen entstehen.

Unmittelbar nach dem Pflanzen und für weitere zwei Wochen muss die Pflanze reichlich gewässert werden.

Farnzucht

Pflanzen vermehren sich auf zwei Arten:

  • Streitigkeiten;
  • den Busch teilen.

Es wird empfohlen, junge Rosetten von einer erwachsenen Pflanze zu trennen. Dies muss mit äußerster Vorsicht erfolgen, um die Wurzeln infolge des Verfahrens nicht zu beschädigen. Wenn möglich, müssen sie so viel Land wie möglich sparen..

Delenki werden in vorbereitete kleine Töpfe gepflanzt und in einem warmen Raum an einem gut beleuchteten Ort aufgestellt. Während der Anpassungs- und Wurzelperiode müssen alle notwendigen Bedingungen für junge Pflanzen geschaffen werden. Sie erfordern hohe Luftfeuchtigkeit und reichlich Wasser. Das Fehlen dieses oder jenes an der Pflanze wirkt sich nachteilig aus.

Mögliche Probleme bei der Pflege von Farnen

Wenn Sie die notwendigen Bedingungen für die Pflanze schaffen und sie unter Einhaltung aller Regeln pflegen, sollte es keine Probleme beim Wachsen geben. Unter Innenbedingungen können Sträucher jedoch von einigen Schädlingen befallen sein:

  1. Blattläuse, Thripse und Schuppeninsekten können an der Pflanze auftreten, wenn die Raumluft trocken ist. Daher muss bei der Pflege eines Farns häufig gesprüht werden. Wenn dennoch Insekten auftreten, wird die Pflanze mit speziellen Chemikalien behandelt..
  2. Die Nematoda infiziert Sträucher, die mit kaltem Wasser mit einer großen Menge Chlor bewässert wurden. Die von diesem Insekt betroffenen Pflanzen färben sich gelb und die Blätter trocknen aus. Der Busch muss dringend in frischen Boden umgepflanzt werden, nachdem die Pflanze zuvor mit Insektiziden behandelt wurde. Aber dieses Verfahren kann auch dem Farn nicht helfen..
  1. Mit kaltem Wasser gießen.
  2. Bewässerung mit Wasser mit hohem Chlorgehalt.
  3. Entwürfe.
  4. Eine Pflanze in einem zu kalten Raum anbauen.
  5. Direkte Sonneneinstrahlung.
  6. Hohe Temperatur und zu trockene Raumluft.

Es ist zu beachten, dass die braunen Punkte an der Unterseite der Farnblätter Pflanzensporen sind, die einige Züchter für Schädlinge halten..

Innenfarne sind beliebt für ihre zart geschnitzten Blätter, ihr spektakuläres Aussehen und eine Vielzahl von Arten. Ihre Namen sind auf die eine oder andere Weise mit einer Legende oder Legende über eine magische Blume verbunden. Seit vielen Jahrtausenden haben verschiedene Völker erfolglos versucht, den Farn in voller Blüte zu fangen, aber leider ist keiner von ihnen mit einer solchen Fähigkeit ausgestattet..

Farne haben keine echten Blätter, die für viele Arten von Blütenpflanzen charakteristisch sind. Von Natur aus ist es richtiger, sie Vayami oder Blattspreite zu nennen, obwohl in literarischen Quellen das Wort „Blätter“ häufig in Bezug auf Farne verwendet wird. Außerdem ist es ungewöhnlich, dass sie blühen und die Fortpflanzung mit Hilfe von Sporen selten praktiziert wird..

Wenn man drinnen wächst, wird angenommen, dass eine sehr kleine Lichtmenge für einen Farn ausreicht, aber das ist nicht so. Wenn die Pflanze in einem schattigen Bereich neu angeordnet wird, beginnt sie Blätter zu verlieren. Es sollte so oft wie möglich gesprüht, aber einmal pro Woche genug gewässert werden. Übermäßiges Gießen ist schädlich für ihn.

Und doch kann es nicht ständig von Ort zu Ort neu angeordnet und von den Händen berührt werden, die Blätter bleiben am Kontaktpunkt trocken. Wenn Sie sich richtig um ihn kümmern, wird ein so gutaussehender Mann erwachsen.!

Namen und Fotos der beliebtesten einheimischen Farnarten.

Adiantum capillus-veneris L. - gilt als der zarteste und raffinierteste Farn, dessen fein geschnittene runde Blätter sich auf einem dünnen Blattstiel befinden.

Selten haben Liebhaber dieser anmutigen Farne solche Indoor-Jungfernhaararten in ihrer Sammlung: feinhaarig und vierlappig. Ihre Blätter können eine Länge von 50 cm erreichen, Breite nur 2-4.

Das reniforme Adiantum (Adiantum reniforme) ist ein kleiner und äußerst skurriler Farn. Erreicht eine Höhe von nur 8 cm. Seine abgerundeten Blätter während der Reifezeit der Sporen sind mit braunen Punkten eingefasst, was der Pflanze ein ungewöhnliches Aussehen verleiht.

Die Pflanze ist ziemlich skurril, verträgt keine Permutationen, Staunässe, Trockenheit, Temperaturen unter 15 ° C, direktes Sonnenlicht, schwere Erde. Bevorzugt feuchte Luft, gelegentliche Schauer, jährliche Transplantationen. Wenn für ihn günstige Bedingungen geschaffen werden, wird er ziemlich aktiv wachsen.

Die beliebtesten Sorten von Jungfernhaar sind:

  • "Fritz Luthii" - die Form des Blattes hat eine dreieckige Form mit kleinen Blättern in Form von Klingen. Aufgrund der Länge der Blätter, die 30 cm erreicht, bildet es eine eher üppige, aber nicht zu dichte Krone.
  • "Fragrans" unterscheidet sich von vielen Adiantums dadurch, dass es schnell wächst und einen dichten Busch mit vielen Blättern auf einem Ast bildet.
  • "Victoria elegans" - gefiederte Blätter von runder, ovaler oder dreieckiger Form, verziert mit kleinen Blättern.
  • "Fragrantissima" - Mädchenhaar, das zu Hause einen Kronendurchmesser von bis zu 1,5 Metern erreicht. Die dreieckigen Blätter können bis zu 80 cm lang und 30 cm breit werden..

Nephrolepis (Nephrolepis) - trotz seiner Beliebtheit hat diese Art von Innenfarn ein Merkmal - sie mag die Nachbarschaft mit anderen Pflanzen kategorisch nicht. Wenn es weit entfernt von anderen Blumen platziert wird, kann es sich im Laufe der Jahre auch ohne Umpflanzen perfekt entwickeln. Im Allgemeinen ist es winterhart, liebt feuchte Luft, Temperaturen nicht höher als 25 ° C. Die herabhängenden gefiederten Wedel aller Nephrolepis sind länglich und in symmetrisch angeordnete kleine Blätter zerlegt.

Beliebt im Indoor-Anbau sind:

  • "Cordifolia" ist eine kompakte Pflanze mit abgerundeten Blättern entlang der Basisachse. Bildet eine kleine Krone, normalerweise nicht zu üppig.
  • "Exaltata" - Ampullenfarn mit bis zu 1 Meter langen Blättern. Es entwickelt sich aktiv und hat einen reichen Busch. Sieht gut aus in hängenden Pflanzgefäßen.
  • "Bostoniensis" - "lockige" Nephrolepis. Die normalerweise aufrechten Blätter können stark gewellt und gekräuselt sein. Die dichte und luxuriöse Krone erreicht nicht eine Breite von mehr als 50 cm. Diese Pflanze nimmt ihren rechtmäßigen Platz im Inneren eines Raumes ein.

Asplenium (Asplenium) ist eine breitblättrige epiphytische Pflanze, die eine Höhe von 60-90 cm erreicht. Dieser Farn ist in zwei Kategorien unterteilt - Laub und immergrün. Durch ihr Aussehen ist es ziemlich schwierig, sie zu unterscheiden. Wie alle Farne verträgt es kein direktes Sonnenlicht, ist wählerisch in Bezug auf Feuchtigkeit und Temperatur und bevorzugt schwach sauren, lockeren Boden. Einige Arten verstehen sich jedoch gut zu Hause und können den Erzeuger über viele Jahre mit ihrem ungewöhnlichen Aussehen begeistern..

Um einen Farn in einem Raum zu halten, sind die folgenden Arten am besten geeignet:

  • "Nidus" - nistendes Asplenium mit breiten, glänzenden lanzettlichen, fast aufrechten Blättern, die eine reiche Krone mit einem klar definierten Kern bilden. Perfekt für Wohnungen und Häuser, da es sehr thermophil ist.
  • "Trichomanen" unterscheiden sich in ihrem Aussehen völlig vom Asplenium. Der kompakte Farn hat kaskadierende schmale längliche Blätter mit kleinen Blättern, die sich relativ zur Achse gegenüberliegen. Die Blattlänge erreicht kaum 30 cm.
  • Australasicum - das Aussehen der Art ist das gleiche wie das des vorherigen Vertreters. Es unterscheidet sich nur dadurch, dass die Länge seiner Blätter bis zu 1 Meter betragen kann. Eine schicke Krone, die sich schnell genug bildet, wird eine unglaublich originelle Dekoration des Raumes sein.

Blechnum (Blechnum) - buschige Farne mit palmenähnlichen Blättern werden häufig in der Innenausstattung verwendet. Ihre Krone kann einen Durchmesser von 2 Metern erreichen, sie werden bis zu 80 cm hoch. Die Blätter junger Pflanzen sind aufrecht und ältere senken massive untere Blätter und bilden eine prächtige Kaskade.

Die folgenden Blehnums werden zu Hause angebaut:

  • "Gibbum" - durchbrochenes Laub hat eine hell gesättigte grüne Farbe. Die Ränder der Blätter sind leicht gewellt. Eine zu dichte Krone dieser Art ist nicht zu erwarten.
  • "Braziliense" ist ein großer und schnell wachsender Farn. Die Blätter sind tief in mehrere schmale Blätter geschnitten, die sich schließlich zu kräuseln beginnen und eine schicke "lockige" Krone bilden.

Davallia ist eine schnell wachsende exotische Farnart, die für ihr besonderes dekoratives Aussehen geschätzt wird. Neben den schönen Wedelblättern wird es auch für die Wurzeln geschätzt, die aus dem Topf kommen. Sie sind dick und haarig. Aus diesem Grund ist der Farn als Hasenfuß bekannt. Diese Pflanze ist thermophil und verträgt keine Temperaturabfälle auf 15-17 ° C..

Davallia canariensis gilt als die beliebteste Art, die in Innenräumen wachsen kann. Seine Blätter sind Karottenblättern sehr ähnlich. Es kann eine Höhe von 30 cm und eine Breite von bis zu 40 erreichen. Es wird häufig als Ampullenpflanze in hängenden Töpfen und Gruppenpflanzungen verwendet.

Dicksonia (Dicksonia) - Baumfarn kann nicht jeden Züchter anbauen. Die Form der Pflanze ähnelt einer Palme. In Innenräumen wird nur eine Art angebaut - Dicksonia antarctica, die als kompakter gilt.

Der Farn kann bis zu 3 Meter hoch werden und einen Kronendurchmesser von 2 Metern haben. Der Kofferraum ist normalerweise dick - bis zu 1 Meter. Überlegen Sie bei der Auswahl von Dixonia für den Eigenanbau genau, da es in einem Jahr eine Höhe von bis zu 30 cm erreichen kann.

Pellea (Pellaea) - Aus dem kriechenden Rhizom in Form von Rosetten werden gefiederte Blätter bis zu 40 cm lang, mit Blättern von regelmäßiger runder Form. In der Natur wächst dieser Farn in trockenen Berggebieten. Unter Raumbedingungen ist es vielleicht das einzige, das trockene Luft und längeres Fehlen von Feuchtigkeit verträgt. Wachsen Sie nicht in direktem Sonnenlicht.

Beim Indoor-Anbau sind nur zwei Arten beliebt:

  • "Rotundifolia" - ein Pellet mit dunkelgrünem Laub bildet eine arme Krone. Wird als Ampullenpflanze verwendet. Pflegeleicht und entwickelt sich sehr schnell.
  • "Viridis" - grünes Pellet sieht eher aus wie ein klassischer Farn. Lange federleichte Blätter von saftiger Farbe bilden nicht zu dichte Büsche.

Platycerium (Platycerium) - ziemlich große epiphytische Farne für die ungewöhnliche Form des Blattes wurden "Geweih" genannt. Ein pflegeleichter und schnell wachsender Farn entwickelt eine bis zu 50 cm breite Krone, und die Länge der Blätter kann 1 Meter erreichen. Erwachsene Vertreter senken ihre Blätter, daher ist es besser, sie für den Ampelanbau zu verwenden.

Von den wenigen Arten ist nur eine für die Innenhaltung geeignet - "Bifurcatum".

Es wächst bevorzugt in Böden mit einem hohen Gehalt an Rinde, Humus und Torf. Durchnässter Boden kann Rhizomfäule verursachen. Direkte Sonneneinstrahlung ist kontraindiziert. Die gesamte Oberfläche des Farns ist mit kleinen Haaren bedeckt, auf denen sich Staub ansammeln kann. Aus diesem Grund muss die Pflanze unter der Dusche gewaschen werden, um ein Verrotten oder Austrocknen der Krone zu vermeiden..

Polypodium (Polypodium) oder Hundertfüßer (von den griechischen Polys - viel und Podion - Bein) - ein Rhizomfarn von kompakter Größe entwickelt Blätter von nur 30 cm Länge. In der Regel sind sie tief zerlegt und wachsen einzeln aus der Basis. Es wächst gut in trockenen Klimazonen. Für die Haushaltsführung ist Mandaianum am besten geeignet.

Das pflegeleichte und unglaublich dekorative Polypodium eignet sich perfekt für ein tropisches Interieur.

Pteris (Pteris) - Die Vielfalt der Blattfarben lässt keinen Züchter gleichgültig. Diese Landfarne können je nach Art recht groß werden und haben unterschiedliche Blattformen..

Für den Eigenanbau ist es besser zu wählen:

  • "Cretica" ist eine kleine kretische Pteris mit stark verlängerten Blättern an einem dünnen Stiel. Fühlt sich gut an, wenn es in einen Topf gepflanzt wird und wächst bis zu 30-40 cm im Durchmesser.
  • "Alexandrae" - die ungewöhnliche Farbe und Form der Blätter sind bei Blumenzüchtern beliebt. Eine eher seltene Farnpflanze für einen Raum, wenn auch unprätentiös. Die Blätter sind entlang der Mitteladern cremefarben, was dem Farn eine besondere dekorative Wirkung verleiht..
  • Ensiformis victoriae ist leicht zu züchten und ähnelt in seiner Form einem riesigen Kegel. Die Xiphoidblätter sind in einem schönen, ordentlichen Busch gesammelt, der eine grünlich-silberne Farbe hat.

Es ist erwähnenswert, dass es unter den Farnen keine Pflanzen gibt, die giftige Substanzen in den Blättern und Rhizomen enthalten. Sie sind für den Innenbereich völlig sicher..

Was sind die Blumen, die wie ein Farn aussehen, wie sie genannt werden, Foto?

Blehnum - dekorative und unprätentiöse Pflanzen, sehr beliebt in Wohnungen.

Es wächst ziemlich schnell, unprätentiös, muss regelmäßig gewässert werden und regelmäßig müssen alte Blätter entfernt werden. Nicht sehr hoch - 40 cm und Blattgröße bis zu 60 cm. Muss jedes Jahr neu gepflanzt werden. Mag kein Sonnenlicht, nicht im Schatten oder im Halbschatten.

Alle Farne lieben es, an schattigen Orten zu wachsen, denn so wachsen sie in der Natur. Es gibt einige Pflanzen, die Farnen ähnlich sind. Sie wachsen sowohl im Garten, auf dem Gelände als auch zu Hause. Da sie kein helles Licht benötigen, kann die Pflanze überall im Raum aufgestellt werden: auf einem Tisch, einem Schrank, einem Regal, einem Boden usw..

Zum Beispiel gibt es:

Maidenhair Venus Haar oder Maidenhair Ruddy. Seine Blätter sind wie zottelige Dreiecke.

Asplenium, die Brutsprache einer Schwiegermutter, ähnelt:

Verschiedene Arten von Farnnephrolepsis, die wahrscheinlich am häufigsten in Häusern vorkommt und am häufigsten mit Farn in Verbindung gebracht wird (herzblättrig, erhaben, Marisa usw.)

Seltsamerweise sind solche Blumen nicht wenige, aber im Grunde sind dies alles Zimmerpflanzen, die wirklich einem Farn ähneln (einige sind sogar Arten davon)..

Nephrolepis - ähnelt einem Farn und sieht sehr schön aus.

Davallia - die Blätter dieser Pflanze ähneln einem Farn, sind aber kleiner.

Zimmerpflanzen, die wie ein Farn in Form von Blättern aussehen, aber weder Farn noch Farnsorten sind:

Meyers Spargel (sehr weit entfernt)

Nephrolepis ist nicht sehr skurril gegenüber den Umgebungsbedingungen, so dass selbst Anfänger mit seiner Kultivierung fertig werden können. Die Pflanze hat zahlreiche Zweige, die in einem dichten Bündel aus einem kleinen Rhizom wachsen. Die Blätter sind gebogen, mit kleinen Querschnitten, die einer Feder ähneln. Der gewachsene Farn ähnelt einem Bündel unglaublich schöner grüner Federn. Fern Indoor Nephrolepis wächst nicht höher als einen halben Meter.

Im Gegensatz zu einigen anderen Farnen verursacht Nephrolepis keine allergischen Reaktionen. Es zeichnet sich durch ein sehr schnelles Wachstum aus, und wenn Sie es richtig pflegen, werden Sie mit einer Fülle neuer Zweige verwöhnt. Halten Sie diesen Farn für ein optimales Wohlbefinden in diffusem Licht bei einer Temperatur von 21 ° C im Sommer und 17-18 ° C im Winter. Nehmen Sie sich Zeit für das tägliche Gießen oder Sprühen, da der heimische Nephrolepisfarn kein trockenes Klima verträgt. Es wird empfohlen, alle drei Wochen komplexe Düngemittel aufzutragen..

Diese Farngattung ist nicht so sehr wegen ihrer Blätter, sondern wegen ihrer sehr ungewöhnlichen Wurzeln sehr interessant. Die Höhe der Triebe in Davallia ist nicht sehr groß, maximal 20 cm. Die Zweige sind nicht dicht, sondern hellgrün. Dieser Farn zeichnet sich jedoch durch außergewöhnliche Wurzeln aus. Sie neigen dazu zu wachsen und über den Topf hinauszugehen, als würden sie ihn umhüllen. Die Rhizome selbst sind sehr flauschig, haarig, wachsen sehr dicht. Färbung ungewöhnlicher Wurzeln - von hellbraunen Tönen bis zu Silbertönen. Dieser heimische Farn wächst schnell. Es wird oft als "Eichhörnchen" oder "Hasenfuß" bezeichnet. Er ist auch unprätentiös gegenüber den Haftbedingungen und kann bei richtiger Pflege viele Jahre leben..

Es ist besser, es in einem Topf mit gutem Drainagesystem in hellem, aber diffusem Licht zu halten. Sie müssen den Farn gießen, wenn die oberste Schicht des Bodens austrocknet. Aber vermeiden Sie es, Wasser auf die Wurzeln zu bekommen. Im Sommer beträgt die angenehme Temperatur 22 - 25 ° C, im Winter 19 - 20 ° C. Verwenden Sie zum Füttern alle zwei Wochen verdünnte Innenfarnkomplexmineralien.

Diese Farngattung ist auch mehrjährig und auf der ganzen Welt bekannt. Die Rhizome sind klein, aber kriechend. Der Luftteil der Pflanze wächst auf 40 - 50 cm. Die Blätter einer ungewöhnlichen Struktur, gelegentlich aufrecht, glatt, etwas gerippt. Der Farn wächst als Busch von satter dunkelgrüner Farbe. Der Anbau von Asplenium ist recht einfach, pflegeleicht und nicht launisch gegenüber den Umgebungsbedingungen. Halten Sie die Temperatur für ein angenehmes Wachstum im Sommer bei etwa 20 ° C und im Winter bei mindestens 16 ° C. Es ist am besten, Asplenium im hellen Halbschatten zu halten, indem Sie es täglich mit einem Sprühgerät befeuchten. Befruchten Sie es nicht mehr als einmal im Monat, da dieser Farn sehr leicht zu überfüttern ist.

Diese Indoor-Farnblume ist überhaupt nicht wie ihre Gefährten. Eine ungewöhnliche Pflanze in freier Wildbahn wächst auf Ästen oder Baumstämmen und kann enorme Größen erreichen. Es ist sehr selten im Hausgartenbau, außer für Sammler exotischer Pflanzen. Platycerium wächst auf einem Stück Rinde, manchmal werden hängende Körbe verwendet. Die Pflanze hat breite und lange, bis zu einem Meter lange Blätter, die aus einem Stück Rinde wachsen. Hellgrüne Blätter ähneln Hirschgeweihen. Die Blätter dieses Farns werden in zwei Arten unterteilt: Eine Art von Blättern dient zur Fütterung der Pflanze, sammelt Blätter, Feuchtigkeit und Insekten in einer Art Taschen, die sich anschließend zersetzen und die Pflanze füttern. Die zweite Art von Blättern wächst mehr für die Schönheit. Sie sind viel breiter und werden länger als ein Meter.

Das Platitzerium wird sich auf der Nordostseite mit hellem, aber diffusem Licht wohlfühlen. Da der Farn auf der Rinde wächst, können Sie ihn in Wasser tauchen, anstatt ihn zu gießen. Die Temperatur für einen komfortablen Lebensraum der Pflanze sollte im Sommer zwischen 17 und 25 ° C und im Winter nicht über 15 ° C schwanken. Sie können es mit der Ankunft der Erwärmung bis zum Ende des Herbstes mit einer halben Konzentration von komplexem Dünger für Farne füttern.

Diese Farngattung ist eine der schönsten Pflanzen. Es hat ein kleines, aber dichtes Rhizom. Die Blätter sind leicht gebogen, tiefgrün, dicht und leuchten hell im Sonnenlicht. Die Triebe ähneln feinen Federn, die ordentlich zum Ende hin zeigen. Der Mnogoryadnik wird bis zu 70 cm hoch und bildet einen ziemlich dichten Strauch. Die Pflanze ist sehr feuchtigkeitsliebend und wächst wild in Nadelwäldern sowie an den Ufern von Flüssen und Seen. Meistens wird der Mnogoryadnik in Gewächshäusern und Alpenrutschen gepflanzt. Es ist auch für Heiminhalte geeignet.

Pelleia oder, wie es auch genannt wird, der Knopffarn in freier Wildbahn ist in ganz Amerika zu finden. Als Zimmerpflanze ist Pellea ziemlich selten, da sie fälschlicherweise als sehr launische Pflanze angesehen wird. Die Äste breiten sich aus und erreichen eine Länge von mehr als einem halben Meter. Die Höhe wächst jedoch nicht über 25 cm. Die Blätter sind klein, gerundet und nahe der Mitte auf einem Schäfchenstab. Im Gegensatz zu allen Gerüchten ist Pellei ziemlich einfach zu züchten.

Im Gegensatz zu anderen Farnarten kann es in trockenen Umgebungen gefunden werden. Pellea verträgt ein trockenes Klima angemessen, muss jedoch nur selten mit nicht kaltem Wasser besprüht werden, was sehr gut reagiert. Im Sommer und Frühling wachsen neue Blätter und die alten trocknen mit der Zeit aus. Für die Instandhaltung zu Hause ist die Ostseite des Raumes mit diffusem Licht geeignet. Halten Sie die Temperatur im Sommer bei 22 - 25 ° C und im Winter bei 13 - 15 ° C. Lassen Sie den Boden beim Gießen leicht austrocknen und vermeiden Sie Staunässe. In der frostigen Jahreszeit reduzieren Sie das Gießen auf einmal pro Woche. Füttern Sie die Pflanze einmal im Monat mit verflüssigtem organischem Dünger.

Pteris gilt als eine der unprätentiösesten und friedlichsten Pflanzen. Auf der ganzen Welt zu finden, sowohl in freier Wildbahn als auch zu Hause. Es sieht aus wie ein kleiner, ordentlicher Strauch mit kleinen, abwechslungsreichen Blättern aller Formen und Größen. Sie sind hellgrün mit dünnen weißen Streifen gestrichen. Es sieht aus wie ein lockiger Innenfarn und erfordert nur sehr wenig Aufmerksamkeit. In der Gartenkultur gilt diese Farngattung als die freundlichste zu anderen Pflanzen und ergänzt gerne jede Grünfläche. Mehrere Arten dieser Farngattung werden zu Hause angebaut..

Pteris verträgt kleine Änderungen der Temperatur und des Sonnenlichts ohne besondere Konsequenzen. Halten Sie die Temperatur für ein angenehmes Leben des Farns im Sommer zwischen 20 und 22 ° C und im Winter zwischen 10 und 13 ° C. Bei heißem Wetter muss täglich gewässert werden, wobei die Intensität bei kaltem Wetter auf zwei Mal pro Woche reduziert werden muss. Verwenden Sie zum Füttern komplexe Farndünger nicht mehr als einmal alle zwei Wochen. Und schützen Sie die Pteris auch vor Zugluft, denn wenn sie durchbrennt, kann sie die Blätter abwerfen.

Cyrthomium ist auch eine mehrjährige Pflanze. Die Zweige sind gefiedert, manchmal bis zu 70 cm lang. Die Blätter sind dünn, scharf und bis zum Rand leicht gebogen. Die Pflanze hat eine tiefgrüne Farbe und eine kleine wachsartige Blüte auf den Blättern scheint sehr schön in der Sonne. Cytomium wächst in jungen Jahren langsam und im Erwachsenenalter erscheinen innerhalb eines Jahres mehrere neue Blätter darauf. Dieser Farn ist relativ winterhart und verträgt problemlos ein trockenes Klima in einer Wohnung..

Es wird empfohlen, einen solchen Farn im hellen Halbschatten auf die nördliche Fensterbank zu stellen. Sie müssen die Pflanze im Sommer ein paar Mal pro Woche und bei kaltem Wetter einmal oder wenn die oberste Schicht leicht austrocknet, gießen. Die optimale Temperatur im Sommer beträgt 23 - 25 ° C und bei kaltem Wetter 15 - 18 ° C. Bei höheren Temperaturen benötigt der Farn mehr Feuchtigkeit. Es kann alle drei Monate mit verdünnten Mineraldüngern oder organischen Stoffen gedüngt werden..

Der Hundertfüßer ist eine Hausfarnpflanze, die in Haussammlungen selten zu finden ist. Das Wachsen ist etwas schwieriger als oben. Diese Gattung von Farnen hat leicht enthäutete Blätter. Hellgrüne Blätter verschiedener Formen und Größen erstrecken sich in Reihen von der verdickten Wurzel, zu deren Ehren sie diesen Namen erhielt. Wählen Sie für das Wachstum eines solchen Farns zu Hause einen schattigen Ort mit gutem Halbschatten. Er muss eine konstant hohe Luftfeuchtigkeit aufrechterhalten, insbesondere in frostigen Zeiten. Die Temperatur muss in strengen Grenzen gehalten werden: für die warme Jahreszeit 18 - 20 ° C, bei kalten 10 - 14 ° C. Das Polypodium muss häufig mit extrem warmem Wasser durch Sprühen bewässert werden. Wenn es wächst, füttern Sie es alle zwei Wochen mit einem flüssigen Zierblumendünger. Stellen Sie Polypodium so weit wie möglich von Heizgeräten entfernt auf.

Wir haben Ihnen von den beliebtesten heimischen Farnblumen erzählt. Viele von ihnen sind nicht so wählerisch, wie sie scheinen mögen. Sie müssen ihnen ein wenig Sorgfalt und Aufmerksamkeit schenken, und wer weiß - vielleicht haben Sie das Glück, diese sehr legendäre Farnblüte zu sehen.

Artenvielfalt

Heute gibt es ungefähr 12.000 Pflanzenarten in der Farnklasse. Sie sind auf der ganzen Welt verbreitet, wachsen in Sümpfen, Reisfeldern, Feuchtwäldern und Wüsten. Entdecken Sie sie in den australischen Savannen und den subtropischen Wäldern Neuseelands.

In Südafrika ist die Oberfläche kleiner Seen mit einem dichten Teppich aus dicht verwobenem Salvinia-Farn bedeckt. Eine solche Abdeckung kann dem Gewicht einer Person standhalten.

In Südamerika gibt es in feuchten tropischen Wäldern riesige Baumfarne, die wie Palmen aussehen. Auf armen felsigen Böden siedelten sich Zwergformen und epiphytische Farne an. Die besondere Aufmerksamkeit der Blumenzüchter ist auf sie gerichtet, weil sie interessante Kompositionen mit Holzstücken und Steinen daraus herstellen..

Jungfernhaarzimmer

Azola

Eine winzige Sorte mit kleinen Blättern, die im Wasser wächst. Dichte grünliche Teller wachsen schnell und füllen die Oberfläche des Sommerhahnteichs. Näher am Herbst färben sich die Blätter hellrot.

Asplenium

Ein anderer Name ist Kostenets. In Innenräumen wachsen zwei völlig unterschiedliche Arten. Einer von ihnen, Kostenets Nesting, hat dichte Xiphoidblätter. Aufwendig miteinander verflochtene schuppige Rhizome bilden eine Art Nest.

Blehnum

Die Kronenspanne dieser Schönheiten kann 1 Meter erreichen. Eine erwachsene Pflanze entwickelt einen Stamm und eine palmenartige Krone aus zähen, dichten Blättern.

Woodsia

Einer der größten Vertreter der Farnfamilie. Das Vorhandensein einer Artikulation am Wedelstiel ist charakteristisch. Daher haben viele Hölzer eine steife Bürste aus Blattstielresten, die junge Triebe vor widrigen Wetterbedingungen schützt..

Davallia (Hasenfuß)

Die Blattstiele sind dünn, die Blätter wie Federn. Und die Aufmerksamkeit wird durch zottelige Rhizome erregt, die über dem Rand des Topfes hängen und äußerlich einem "Kaninchenfuß" ähneln. Viele andere Namen wurden auch aus den Besonderheiten ihres Aussehens geboren..

Dennstedtia

Kochedyzhnik

Benannt nach seinem zarten durchbrochenen, dicht geschnittenen Laub. Erreicht eine Höhe von 100 cm, Wedel bilden eine dichte Rosette. In feuchten, schattigen Bereichen des Gartens gewachsen.

Flugblatt

Multi-Ruderer

Der Name leitet sich von den griechischen Wörtern "polys" - many und "stichos" - Reihen ab. Auf Pflanzenwedeln gibt es eine große Anzahl von Segmenten, die in Reihen angeordnet sind. Pflanzen gedeihen sowohl drinnen als auch draußen.

Nephrolepis

Er gilt zu Recht als König der Farne. Im viktorianischen Zeitalter an Popularität gewonnen. Es gibt viele Arten von Nephrolepis, aber alle haben durchbrochene Spitzenblätter. Nephrolepis ist eine der anspruchslosen Farnarten.

Onoklea

Langfarbiger Gartenfarn mit einer Rosette aus dichten hellgrünen, gefiederten Blättern von bis zu 1 Meter Länge. Diese Sorte eignet sich am besten für den Anbau auf einem persönlichen Grundstück..

Pellea

Es gibt ungefähr 80 Arten. Unterscheidet sich von allen Farnen dadurch, dass es trockene Luft feuchter Luft vorzieht.

Platizerium

Andere Namen Ploskorog, Deer Horn. Große auffällige Blätter, die an den Enden in Lappen unterteilt sind, ähneln der Form eines Horns.

Foto der Platiterium-Art:

Polypodium oder Hundertfüßer

Vertreter dieser Farnart sind insofern ungewöhnlich, als das Rhizom entlang der Bodenoberfläche kriecht und sich die Pflanze selbst in trockener Luft großartig anfühlt. Blätter an dünnen Blattstielen tief getrennt. Waldfarn, der jedoch häufig zu Hause angebaut wird.

Pteris

Die meisten Pteris-Arten sind leicht und einfach zu züchten. Pflanzen haben schöne Blätter in verschiedenen Formen, Größen und Farben: glatt, wellig, monochrom, bunt.

Cyrthomium

Eine kleine Pflanze mit glänzenden, tiefgrünen, hollyartigen Blättern. Die Pflanze verträgt trockene Raumluft und Zugluft ziemlich leicht, es wird für Anfänger Floristen empfohlen.

Foto der Ansicht von Cyrtomium:

Grundregeln für das Wachstum

Die Pflege eines Farns zu Hause ist nicht schwieriger als die Pflege einer Orchidee. Versuchen Sie, ein paar grundlegende Punkte zu beachten, und Ihr Haustier wird ein gesundes und frisches Aussehen genießen..

Beleuchtung

Die Vorstellung, dass Farne Schatten bevorzugen, ist falsch. Diese Pflanzen lieben diffuses Sonnenlicht..

In der hellen Sonne werden sie braun und verblassen schnell..

Feuchtigkeit

Die Erdkugel sollte immer nass sein.

Übermäßige Wassermenge droht die Rhizome zu verrotten, und ohne Bewässerung trocknen die Rhizome, die Blätter sterben an den Rändern ab, werden braun, fallen ab.

Die Pflanze sieht nicht ästhetisch ansprechend aus. Die Bewässerung ist im Winter etwas reduziert.

Top Dressing

Füttern Sie es während der Vegetationsperiode regelmäßig mit milden Düngerlösungen. Geeignet sind sowohl eine flüssige Substanz als auch ein Langzeitdünger in Form von Kugeln. Darüber hinaus hat jede Farnart ihre eigenen Eigenschaften. Stellen Sie sicher, dass Sie die Vor- und Nachteile des Anbaus kennen.

Nützliches Video

Informationen darüber, welche Farne für Anfänger am besten geeignet sind, finden Sie im folgenden Video:

Top