Kategorie

1 Sträucher
Merkmale der Orchideenpflege nach der Blüte zu Hause
2 Veilchen
Phacelia ist eine unersetzliche Honigpflanze!
3 Bonsai
Wie Veilchen (Saintpaulia) aus einem Blatt vermehrt werden?
4 Bonsai
Vorbereitung, Keimung, Pflanzung von Dahlienknollen: Anleitung zum Anbau gesunder Blüten

Image
Haupt // Rosen

Blühende schöne Innenblumen (mit Foto)


Blühende Zimmerpflanzen schmücken nicht nur sonnige Fensterbänke. Es gibt einige Innenblumen, die im Grunde genommen im Schatten und im Halbschatten wachsen und blühen und für die Gestaltung von Räumen mit wenig Sonnenlicht verwendet werden. In diesem Artikel werden viele schöne blühende, unprätentiöse Innenblumen mit einer Beschreibung und einigen Empfehlungen für ihre landwirtschaftlichen Techniken vorgestellt. Nachdem Sie die Namen der Pflanzen gelernt haben, die für den Anbau in Töpfen bestimmt sind, können Sie sicher in ein Fachgeschäft gehen und dort Pflanzen für Ihr Zuhause auswählen..

Vergessen Sie nicht, dass es möglicherweise "Volks" -Namen für Indoor-Blütenpflanzen gibt, damit diese Ihnen unter anderen Namen bekannt sein können. Das ändert aber nichts an ihrer botanischen Essenz..

Sehen Sie sich Fotos und Namen blühender Zimmerpflanzen an und wählen Sie die Pflanzen aus, mit denen Sie Ihre Entwurfsaufgaben mit maximaler Wirkung lösen können:

Der Name der ersten heimischen Blütenpflanze - (mit Foto)

Ehmeya

Ehmeyas heimische Blütenpflanzen sind Bromelien mit trichterförmigen Blüten und dicht rosettenförmigen Blättern. Die Blütenstände in Aechmea fasciata, der beliebtesten Art, sind rosa, in Aechmea chantinii rotgolden, in Aechmea fulgens korallenfarben. Dies ist der erste Vertreter der Bromelienfamilie.

Schauen Sie sich die Fotos dieser einheimischen Blütenpflanzen an und setzen Sie unsere Bekanntschaft mit Agrartechnologie und botanischen Eigenschaften fort:

    • Familie: Bromeliaceae (Bromelien).
  • Heimat: Brasilien.
  • Lage: Helles, aber nicht direktes Sonnenlicht.
  • Temperatur: Das ganze Jahr über nicht unter 18 ° C..
  • Luftfeuchtigkeit: Sprühen Sie öfter. Verträgt keine trockene Luft in Räumen mit Zentralheizung.
  • Untergrund: Blütenbodenmischung.
  • Bewässerung: Befeuchten Sie den Boden von April bis Oktober mäßig und gießen Sie Wasser in einen Blatttrichter. Verwenden Sie nur weiches Wasser. Von November bis März weniger Wasser.
  • Top Dressing: Im Frühjahr und Sommer alle 2 Wochen düngen.
  • Transfer: Nach 2 Jahren.
  • Fortpflanzung: Seitentriebe - Kinder oder Samen im Frühjahr bei 20-25 ° C. Lichtähnliche Samen.
  • Schädlinge, Krankheiten: Scheiden, Blattläuse.

Nachdem Sie sich das Foto angesehen und den Namen dieser selbstblühenden Pflanze herausgefunden haben, haben Sie die Möglichkeit, es auf der Ladentheke zu finden und in Ihrer Sammlung zu kaufen. Schauen Sie sich einige weitere Sorten an:

Allamanda - Kletternde blühende Zimmerpflanze

Allamanda

Allamanda schießt in kurzer Zeit eine Länge von mehreren Metern. Die Blüten sind je nach Sorte 8-12 cm groß. Allamanda cathartica wird mit Blumen in verschiedenen Farben angeboten: 'Henderson' (orange-gelb), 'Grandiflora' (zitronengelb) und 'Schotta' (gelb). Die letzte kletternde blühende Zimmerpflanze entwickelt sich außergewöhnlich stark.

  • Familie: Arosupaseae (Kutrovye).
  • Heimat: Nordost-Südamerika.
  • Ort: Helle, sonnige Beleuchtung.
  • Temperatur: Das ganze Jahr über mindestens 18 ° C. Liebt warmen Boden.
  • Luftfeuchtigkeit: Hoch, ca. 60%.
  • Untergrund: Blütenbodenmischung mit nahrhaftem Lehm.
  • Bewässerung: Von April bis Oktober reichlich gießen und häufiger sprühen. Dann schneiden Sie beide.
  • Top Dressing: Im Sommer wöchentlich füttern.
  • Transfer: Im Februar / März.
  • Beschneiden: Nach der Blüte oder im Frühjahr ist ein Beschneiden möglich.
  • Fortpflanzung: Apikale Stecklinge im Frühjahr oder Herbst bei einer Bodentemperatur von ca. 25 ° C..
  • Schädlinge, Krankheiten: Vergilbung von Blättern, Kissen, falschen Schilden.

Wichtig! Allamanda bevorzugt kalkfreies Wasser.

Vorsicht! Alle Teile der Pflanze sind giftig.

Anigosantos - große blühende Zimmerpflanze

Anigosantos

Die Känguru-Pfote ist eine große, blühende Zimmerpflanze mit lanzettlichen Blättern und anmutigen Sommerblumen. Die Textur der Blütenblätter ähnelt Wolle oder Filz.

  • Familie: Naetodoraceae (Hämodorium).
  • Heimat: Südostaustralien.
  • Lage: Das ganze Jahr über helles Licht.
  • Temperatur: Im Sommer mag es Wärme, im Winter ist es kühl (10-15 ° С). Im Sommer kann Anigozanthos im Freien in einem geschützten Bereich ausgesetzt werden..
  • Untergrund: Blütenbodenmischung.
  • Top Dressing: Von März bis August wöchentlich in kleinen Dosen düngen.
  • Transplantation: Bei Bedarf können Sie im Frühjahr transplantieren.
  • Fortpflanzung: Im Frühjahr alte Pflanzen oder Samen teilen.
  • Schädlinge, Krankheiten: Spinnmilbe.

Anigosantos ist eine lichtliebende Pflanze, daher kann es sein, dass sie in einem „schlechten“ Sommer nicht blüht. Außerdem wächst "Känguru-Pfote" an einem dunklen Ort nicht als kompakter Busch, was durch Behandlung von Anigosantos mit wachstumshemmenden Substanzen korrigiert werden kann.

Schauen Sie sich diese blühenden schönen Innenblumen auf dem Foto an, auf denen Exemplare während der Zeit des Knospens und Blühens der Blütenblätter präsentiert werden:

Afelandra - kleine blühende Zimmerpflanze

Afelandra ragt hervor

Das hervorstehende Afelandra ist eine kleine blühende Zimmerpflanze mit dunkelgrünen Blättern und cremeweißen Adern. Helle, sonnengelbe Blüten, die in spitzenförmigen Blütenständen gesammelt sind, bestehen aus Deckblättern, die wie ein Dachziegel gelegt sind und sehr lange halten, und kurzlebigen hellgelben röhrenförmigen kleinen Blüten. Die Blütezeit wird vom Gärtner geregelt, und wir können fast jederzeit eine blühende Pflanze kaufen..

  • Familie: Acanthaceae (Acanthus).
  • Heimat: Mittel- und Südamerika.
  • Lage: Helle Beleuchtung das ganze Jahr über. Temperatur 20 ° C..
  • Luftfeuchtigkeit: Hoch. Sprühen Sie öfter.
  • Bewässerung: Der Boden sollte immer leicht feucht sein.
  • Top Dressing: Von März bis August einmal alle 14 Tage düngen.
  • Transfer: Frühling.
  • Beschneiden: Vor der Transplantation.
  • Fortpflanzung: Apikale Stecklinge bei einer Bodentemperatur von 25-30 ° C..
  • Schädlinge, Krankheiten: Blattläuse, falsche Insekten.
  • Wichtig! Entwürfe sollten vermieden werden. Aphelandra blüht nächstes Jahr nur, wenn es im Winter 8 Wochen lang an einem kühlen (10 ° C) und sehr hellen Ort aufgestellt wird..

Schauen Sie sich diese blühenden Zimmerpflanzen auf dem Foto an, das die Formen blühender Knospen und Optionen für ihre Farbe zeigt:

Brunfelsia - blühende und unprätentiöse Innenblumen in Töpfen

Brunfelsia

Brunfelsia pauciflora var. calycina - dies sind unprätentiöse Innenblumen, die je nach Sorte mit großen weißen, gelben oder hell- und dunkelvioletten Blüten blühen. Die Triebe sind ausgebreitet, wenig verzweigt. Die winterblühende Sorte „Floribunda“ ist interessant für ihre blauen und violetten Blüten. Diese Topfblumen blühen lange und müssen regelmäßig mit Mineralien gedüngt werden.

  • Familie: Solanaceae (Solanaceae).
  • Heimat: Brasilien.
  • Lage: Das ganze Jahr über hell bis halbschattig.
  • Temperatur: Liebt Wärme. Von November bis Januar an einem kühlen Ort aufbewahren (10-12 ° C).
  • Luftfeuchtigkeit: Hoch, häufiger sprühen.
  • Untergrund: Blütenbodenmischung.
  • Bewässerung: Von März bis September die Pflanze reichlich mit enthärtetem Wasser gießen. Dann gießen schneiden.
  • Top Dressing: Von März bis September alle 2 Wochen düngen und dann aufhören zu füttern.
  • Transfer: Nach dem Ende der Hauptblütezeit im Frühsommer.
  • Beschneiden: Beschneiden langer Triebe.
  • Fortpflanzung: Apikale oder Stängelstecklinge im Frühjahr bei einer Bodentemperatur von 25 ° C. Wurzeln mit Schwierigkeiten.
  • Schädlinge, Krankheiten: Gelbfärbung der Blätter (Chlorose), falsche Insekten, Spinnmilben, Blattläuse.

Vorsicht! Brunfelsia ist giftig.

Calceolaria ist die beste blühende Zimmerpflanze (mit Bildern)

Calceolaria

Calceolus bedeutet auf Latein "kleiner Schuh". Fast 500 verschiedene Arten und Sorten, die von ihnen abgeleitet sind, zeichnen sich durch die Unterlippe der Blüten aus, die auf die Größe eines breiten Schuhs geschwollen ist. Die Blüten sind einfarbig, zweifarbig, gestromt in verschiedenen Farben - gelb, rot, orange. Calceolaria ist aufgrund seiner dekorativen Eigenschaften die beste blühende Zimmerpflanze, mit der Sie jede Fensterbank effektiv dekorieren können.

  • Familie: Scrophulariaceae (Noricidae).
  • Heimat: Südamerika. Nur kulturelle Formen zum Verkauf.
  • Lage: Sehr helles, geräumiges Zimmer, das nicht von der hellen Sonne beleuchtet wird.
  • Temperatur: Wenn möglich nicht sehr hoch (15-20 ° С).
  • Untergrund: Blütenbodenmischung.
  • Bewässerung: reichlich vorhanden.
  • Top Dressing: Wöchentlich düngen.
  • Übertragung: Nicht erforderlich, weil Diese Pflanze wird einjährig angebaut.
  • Fortpflanzung: Im Sommer bei einer Temperatur von 18 ° C durch Aussaat von Samen, die nicht mit Erde bedeckt werden müssen (lichtähnliche Samen). Das Wachsen von Sämlingen ist kein Problem.
  • Schädlinge, Krankheiten: Weiße Fliegen, Blattläuse.
  • Wichtig! Die Pflanze verträgt keine Staunässe. Im Herbst und Winter benötigen junge Pflanzen zusätzliches künstliches Licht..

Schauen Sie sich die Bilder dieser Indoor-Blütenpflanzen an, auf denen ihre dekorativen Eigenschaften dargestellt sind:

Glocke - Ampullenblütenpflanzen im Innenbereich

Glockenblume (Campanula isophylla)

Als Topfpflanzen werden hauptsächlich die Glockenblume (Campanula isophylla) und ihre Sorten „Alba“ (weiße Blüten) und „Mayi“ (blau-violette Blüten) angebaut. Dies sind wunderschöne Ampullen-Blütenpflanzen in Innenräumen, außerdem Campanula fragilis (spröde Glocke) und Campanula pyramidalis, im Volksmund "Jakobsleiter" genannt..

  • Familie: Campanulaceae (Glockenblume).
  • Heimat: Mittelmeerregionen.
  • Lage: Helles, sonniges, geräumiges Zimmer.
  • Temperatur: Nicht sehr hoch. Überwinterung bei 10 ° С.
  • Untergrund: Blütenbodenmischung.
  • Bewässerung: Von Frühling bis Herbst regelmäßig gießen, um den Boden konstant feucht zu halten. Campanula isophylla verträgt auch hartes Wasser.
  • Top Dressing: Von Mai bis August einmal alle 14 Tage mit einer speziellen Blumenmischung düngen.
  • Transfer: Frühling.
  • Beschneiden: Nach der Blüte im Herbst.
  • Schädlinge, Krankheiten: Spinnmilben, Grauschimmel, Blattfleck.

Beim Schneiden von Stecklingen erscheint ungiftiger weißer Milchsaft auf den Scheiben. Tauchen Sie die Stecklinge in lauwarmes Wasser und es wird nicht mehr herausfließen.

Dekorativ blühende Zimmerpflanzen: Namen und Fotos

Betrachten Sie dekorativ blühende Zimmerpflanzen, die leicht in einer Topfkultur gezüchtet werden können. Die unten aufgeführten Namen von dekorativ blühenden Zimmerpflanzen sind nicht allen Züchtern bekannt, daher sind die Informationen nützlich und interessant.

Schauen Sie sich die Fotos und Namen der dekorativ blühenden Zimmerpflanzen genau an - unter den präsentierten Sorten gibt es sehr interessante neue Artikel:

Diosma - Coleonema calydum.

Diese immergrüne Topfpflanze wurde kürzlich vermarktet (manchmal unter dem Namen Coleonema pulchrum). Die schönen melierten Blätter verströmen einen würzigen Duft. Im Frühjahr erscheinen zahlreiche kleine rosarote Blüten auf den Zweigen.

  • Familie: Rutaceae (Wurzel).
  • Heimat: Südwestkap Südafrika.
  • Lage: Im Sommer - geschützter, sonniger Außenstandort, im Winter - gute Beleuchtung.
  • Temperatur: Sommer - Außentemperatur; im Winter - ein kühler Raum mit einer Temperatur von 5 ° C..
  • Untergrund: Blütenbodenmischung.
  • Bewässerung: Im Sommer sehr reichlich, im Winter weniger Wasser.
  • Top Dressing: Während der Vegetationsperiode einmal alle 14 Tage einen in Wasser verdünnten vollständigen Mineraldünger auftragen.
  • Transfer: Nach der Blüte.
  • Beschneiden: Beim Umpflanzen die Triebe kneifen, falls erforderlich, radikaler beschneiden.
  • Fortpflanzung: Von März bis September nicht verholzte Stecklinge bei einer Bodentemperatur von 22-25 ° C. Sie können den Abfall aus der Verkleidung verwenden.
  • Schädlinge, Krankheiten: Spinnmilbe.

Columnea - Columnea.

Columnei sind luxuriöse Ampullenpflanzen. Zahlreiche Arten und Sorten werden zum Verkauf angeboten, teilweise mit bunten Blättern. Am bekanntesten ist die 'Stavenger'-Artenhybride. Die Blütezeit ist je nach Art oder Sorte unterschiedlich.

  • Familie: Gesneriaceae (Gesneriaceae).
  • Heimat: Mittelamerika, hauptsächlich Costa Rica.
  • Lage: Hell bis halbschattig.
  • Temperatur: Bevorzugt warm, aber während der Knospungsphase, die im Winter 30-40 Tage dauert, ist eine Temperatur von ca. 15 ° C erforderlich.
  • Luftfeuchtigkeit: Hoch. Vorsichtig sprühen.
  • Untergrund: Blütenbodenmischung.
  • Bewässerung: Während der Vegetationsperiode den Boden leicht und gleichmäßig anfeuchten. Im Winter weniger Wasser. Sobald die Knospen eine Größe von 1 bis 2 cm erreichen, die Bewässerung erhöhen und die Pflanze an einen wärmeren Ort stellen.
  • Top Dressing: Während der Vegetationsperiode wöchentlich Dünger in kleinen Dosen auftragen.
  • Transfer: Nach der Blüte in Töpfe für Azaleen verpflanzen.
  • Beschneiden: Beschneiden während der Transplantation.
  • Fortpflanzung: Apikale oder nicht verholzte Stecklinge bei einer Bodentemperatur von 25 ° C..
  • Schädlinge, Krankheiten: Blattlausbefall.
  • Wichtig! Es wird nicht empfohlen, kalkhaltiges Wasser und Dünger zu verwenden.

Ferner sind diese dekorativ blühenden Zimmerpflanzen auf dem Foto mit den gezeigten Verwendungsmöglichkeiten im Innenraum dargestellt:

Schöne blühende und unprätentiöse Hausblumen in Töpfen (mit Foto)

Wenn Sie sich für ein Zuhause entscheiden, das schöne Blumen blüht, möchten Sie immer die ungewöhnlichste und originellste Kopie erhalten. Und das gibt es wirklich. Treffen Sie sie weiter auf der Seite.

Crassula feurig rot - Crassula coccinea.

Feurige rote dicke Frau - zu Hause blühende Halbstrauchblüten 30-60 cm hoch. Sie blüht mit duftenden leuchtend roten Blüten. Die von der Basis ausgehenden Triebe sind dicht bepflanzt mit gegenüberliegenden, kreuzförmigen Blättern von 2 cm.

  • Familie: Crassulaceae.
  • Heimat: Südafrika.
  • Ort: Ein Raum voller Luft und hellem diffusem Licht. Im Sommer - in der Luft, an einem vor Regen geschützten Ort. Bringen Sie im September blühende Blumen in Töpfen nach Hause ins Haus und stellen Sie sie für den Winter an einen hellen Ort, bis die Knospen erscheinen.
  • Temperatur: Im Winter ca. 10 ° C, im Sommer - Außentemperatur.
  • Untergrund: Sandiger Boden.
  • Bewässerung: Im Sommer leicht befeuchten, im Winter selten gießen.
  • Top Dressing: Im Sommer einmal alle 4 Wochen mit Dünger für Kakteen füttern.
  • Beschneiden: Nach der Blüte die Triebe um 10 cm kürzen, um eine zweite Blüte zu stimulieren.
  • Fortpflanzung: Die Spitzen der Triebe im Juni. Nach mehrtägigem Trocknen der Schnittfläche in sandigen Boden pflanzen.
  • Schädlinge, Krankheiten: Blattläuse, Mehlwanzen, Pollen, Weichmilben, Mehltau, Blattnematoden.

Wichtig zu beachten! Mag die Mittagssonne nicht.

Dipteracanthus - Dipteracanthus.

Es gibt ungefähr 250 Arten dieser unprätentiös blühenden Hausblumen, aber nur wenige davon werden uns als Innenblumen angeboten. Dies sind niedrige, fast kriechende Zwergsträucher. Blätter mit hellen Adern, Blüten rosa oder weiß und lila Streifen. Sieht gut aus als Ampelkultur.

  • Familie: Acanthaceae (Acanthus).
  • Heimat: Brasilien.
  • Lage: Hell bis Halbschatten. Verträgt kein direktes Sonnenlicht.
  • Temperatur: Das ganze Jahr über hoch. Der Boden sollte auch warm sein.
  • Luftfeuchtigkeit: Hoch.
  • Substrat: Blütenbodenmischung unter Zusatz von Polystyrolspänen.
  • Bewässerung: Befeuchten Sie den Boden mäßig. Wasser erweichen.
  • Top Dressing: Von März bis August einmal alle 2 Wochen Dünger in kleinen Dosen auftragen.
  • Transplantation: Jedes Frühjahr in flache Gefäße transplantieren.
  • Fortpflanzung: Apikale Stecklinge im Frühjahr bei einer Bodentemperatur von 22 ° C..
  • Schädlinge, Krankheiten: Blattkräuseln, Wachstumsstörungen, Wurzelfäule, Weiße Fliegen.

Dipteracanthus ist eine sagenhaft schöne Bodendeckerpflanze für ein Schaufenster mit einem besonderen Mikroklima.

Schauen Sie sich diese blühenden Hausblumen auf dem Foto an, das die verschiedenen Perioden ihres Lebens und ihrer Entwicklung zeigt:

Blütenpflanzen für Haus und Wohnung (Namen und Fotos)

Zahlreiche Blütenpflanzen für zu Hause ermöglichen es Ihnen, ungewöhnliche floristische Kompositionen zu kreieren. Dies sind einzigartige Möglichkeiten für die Innenausstattung.

Im Folgenden finden Sie Beschreibungen, Fotos und Namen von Blütenpflanzen für ein Haus und eine Wohnung. Schauen Sie sich die für Sie passenden an und wählen Sie sie aus:

Euphorbia Mila (Dornen Christi) - Euphorbia milii

Mille Wolfsmilch ist einer der beliebtesten Vertreter der riesigen 2000 Arten der Gattung Euphorbia. An Orten mit natürlichem Wachstum ist es ein Laubstrauch von einem Meter Höhe.

Euphorbia Mila sind unprätentiöse Blütenpflanzen für eine Wohnung, sie vertragen die trockene Luft einer Stadtwohnung, Zentralheizung und brennendes Sonnenlicht. Seine langen, harten, bleistiftartigen, stacheligen Triebe können wie bei Spalierpflanzen entlang der Stützen geführt werden. Die neuesten Sorten wachsen fast senkrecht in kompakten Büschen mit einer Höhe von bis zu 60 cm. Die Farbe der Blüten hat verschiedene Optionen in Rot und Rosa sowie Weiß und Gelb. Euphorbia lophogona stammt aus Madagaskar, ist immergrün und blüht das ganze Jahr über mit weißen oder rosa Blüten. Hybriden beider Arten sind buschig und dekorativ, blühen reichlich und verdrängen erfolgreich reine Arten. Diese Hybriden, Euphorbia Lomi genannt, blühen fast das ganze Jahr über mit gelben, rosa, roten und lila Blüten. Sie sind zwar leicht von Mehltau betroffen..

  • Familie: Euphorbiaceae (Euphorbiaceae).
  • Heimat: Madagaskar.
  • Lage: Sehr hell, sonnendurchflutet.
  • Temperatur: Liebt Wärme.
  • Substrat: Kaktusbodenmischung mit einer kleinen Beimischung von Lehm.
  • Bewässerung: Mäßig, besonders im Winter. Nach einem Monat Blüte etwas gießen, um den Wurzelballen nicht auszutrocknen. Erhöhen Sie die Bewässerung von März bis August leicht.
  • Top Dressing: Alle 2 Wochen Dünger für Kakteen zur Bewässerung ins Wasser geben.
  • Transplantation: Alle 2 Jahre junge Pflanzen transplantieren.
  • Beschneiden: Das Beschneiden erfolgt im Frühjahr, bevor neue Triebe erscheinen.
  • Fortpflanzung: Im Frühjahr Stecklinge. Sie können die nach dem Beschneiden verbleibenden Triebe verwenden! Verwenden Sie ältere Triebe. Tauchen Sie die Scheiben in lauwarmes Wasser, um die Freisetzung von milchigem Saft zu stoppen. Einen Tag trocknen lassen und dann in eine Mischung aus Sand und Torf pflanzen.
  • Schädlinge, Krankheiten: Laubfall.

Haben Sie keine Angst, Wolfsmilch in einem trockenen Raum zu halten..

Vorsicht! Alle Teile der Pflanze sind giftig. Milchsaft in allen Euphorbia-Arten enthält Substanzen, die die Schleimhäute reizen. Außerdem können Sie sich an scharfen Dornen verletzen.

Gloriosa (Kletterlilie) - Gloriosa superba.

Herrliche Gloriosa (Glonosa superba) - eine sensationelle Rebe mit Blüten von 10 cm Durchmesser, feurig rot, mit gelbem Rand.

  • Familie: Liliaceae (Liliaceae).
  • Heimat: Tropische Regionen Asiens, Afrikas, Madagaskars.
  • Standort: Für Keimung und Vegetation - Licht.
  • Temperatur: Liebt Wärme. Knollen überwintern in einem Topf bei 15 ° C..
  • Luftfeuchtigkeit: Sprühen Sie häufiger, bis sich Knospen bilden.
  • Untergrund: Blütenbodenmischung.
  • Bewässerung: Von März bis August regelmäßig gießen, dann die Bewässerung begrenzen und die Pflanze allmählich verdorren lassen.
  • Top Dressing: Von März bis August wöchentlich.
  • Fortpflanzung: Im Februar Knollen.
  • Transfer: Im März in einen neuen Topf, Wasser, umpflanzen.
  • Schädlinge, Krankheiten: Blattläuse, Spinnmilben.

Achten Sie beim Kauf darauf, ob die Knollen eine kleine grüne Spitze (Wachstumszone) haben. Achtung Knollen enthalten die giftige Substanz Colchicin.

Schöne blühende Zimmerpflanzen (Fotos und Namen)

Schöne blühende Zimmerpflanzen sind zwar bekannt, aber ungewöhnlich dekoriert. Beispielsweise kann eine ungewöhnliche Zusammensetzung auf der Basis von Balsam gebildet werden. Und das Blei im Behälter schmückt jedes Interieur.

Sehen Sie sich Fotos und Namen wunderschön blühender Zimmerpflanzen an und erhalten Sie interessante Ideen für die Dekoration Ihrer Häuser und Wohnungen:

Balsam - Impatiens.

Wallers Balsam (Impatiens walleriana) ist eine beliebte Topfpflanze, die das ganze Jahr über blüht. Blumen in verschiedenen Farben, es gibt sogar zweifarbige Blütenblätter. Inzwischen sind Balsamico-Hybriden aus Neuguinea aufgetaucht, die sich bewährt haben..

  • Familie: Balsaminaceae (Balsamico).
  • Heimat: Tropische Regionen in Ostafrika, Ceylon, Indien, Neuguinea. Es werden hauptsächlich Kulturfarmen zum Verkauf angeboten.
  • Lage: Hell bis halbschattig. Hybriden aus Neuguinea vertragen Sonnenlicht gut.
  • Temperatur: Das ganze Jahr über Raumtemperatur. Für Wallers Balsam ist es im Winter etwas kühler (12-15 ° C).
  • Untergrund: Blütenbodenmischung.
  • Bewässerung: Im Sommer regelmäßig gießen, im Winter weniger. Vermeiden Sie Staunässe.
  • Transfer: Im Frühjahr. Besser die Stecklinge im Herbst verwurzeln und überwintern lassen.
  • Beschneiden: Schneiden Sie die Triebe von Zeit zu Zeit zurück.
  • Fortpflanzung: Apikale Stecklinge. Waller Balsam - kann im Frühjahr Samen sein.

Schwein - Plumbago Indica.

Nachdem die ohrenförmige Motte (Plumbago auriculata) viele Bewunderer als Kübelpflanze in gemäßigten Breiten gefunden hatte, verbreitete sich ihr „rosa“ Verwandter - Plumbago oder Plumbago, Indianer (Plumbago indica) - als attraktive Indoor-Kultur. Es bildet den ganzen Sommer über anhaftende Triebe und Blüten mit rosaroten Blüten, die in einem Ohr gesammelt sind.

  • Familie: Plumbagiaceae (Pigous).
  • Heimat: Indien.
  • Lage: Viel Licht, aber vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.
  • Temperatur: Warm. Im Winter kühler, aber nicht niedriger als 13 ° C..
  • Luftfeuchtigkeit: Hoch.
  • Untergrund: Blütenbodenmischung.
  • Bewässerung: Im Sommer mäßig, im Winter sehr begrenzt.
  • Top Dressing: Während der Wachstumsphase im Frühjahr und Sommer alle 14 Tage einen komplexen Dünger auftragen.
  • Transfer: Bei Bedarf im Frühjahr.
  • Fortpflanzung: Im Frühjahr krautige apikale Stecklinge bei einer Bodentemperatur von 20 bis 25 ° C..
  • Schädlinge, Krankheiten: Blattläuse, Mehltau, Laubfall.
  • Wichtig! Vermeiden Sie stagnierende Staunässe!

Schädeldecke - Scutellaria costaricana.

Tropische Schädeldecke ist eine Bergpflanze, die an viel Licht gewöhnt ist. Die teilweise holzige Art erreicht eine Höhe von 0,5 m und blüht im Sommer mit hellen, spitzenförmigen apikalen Blütenständen mit feurig roten, kurzlappigen Blüten.

  • Familie: Lamiaceae (Lipoide).
  • Heimat: Costa Rica.
  • Lage: Das ganze Jahr über viel Licht und Luft ohne direkte Sonneneinstrahlung. Die Temperatur im Sommer beträgt etwa 20 ° C, im Winter nicht weniger als 15 ° C. Es ist wichtig, dass der Boden warm ist.
  • Untergrund: Blütenbodenmischung.
  • Bewässerung: Halten Sie einen mäßigen Feuchtigkeitsgehalt im Untergrund aufrecht.
  • Top Dressing: Von März bis August wöchentlich mit geringen Dosen Mineraldünger füttern.
  • Transfer: Alle 2 Jahre im Herbst. Besser neue Pflanzen anbauen.
  • Beschneiden: Vor dem Umpflanzen.
  • Fortpflanzung: Durch apikale oder andere Stecklinge im Herbst bei einer Bodentemperatur von 20 bis 25 ° C. Nicht kneifen! Blütenstände bilden sich nur an den Triebspitzen.
  • Schädlinge, Krankheiten: Spinnmilbe.

Pflanzen Sie mehrere junge Pflanzen in einen Topf, um ein dickeres Aussehen zu erhalten.

Strelitzia - Streiitzia reginae.

Der Name "Paradiesvogel" ist auf die Helligkeit der Blumen zurückzuführen, die in Orange und Himmelblau gestrichen und in Hochblätter mit roten Rändern eingeschlossen sind. Strelitzia ist seit langem als Schnittblume bekannt, erfreut sich jedoch als Zimmerpflanzen wachsender Beliebtheit. In der Heimat von Strelitzia in Südafrika gibt es 5 Arten dieser Pflanze, aber nur die königliche Strelitzia (Strelitzia reginae).

  • Familie: Musaceae (Banane).
  • Heimat: Südafrika.
  • Lage: Hell und sonnig, vorzugsweise ab Mitte Mai geschützt.
  • Temperatur: Warm, kühler im Winter (10-14 ° C).
  • Luftfeuchtigkeit: Hoch.
  • Untergrund: Blütenbodenmischung.
  • Bewässerung: Im Sommer reichlich, im Winter sehr selten. Nur mit Wasser bei Raumtemperatur gießen.
  • Top Dressing: Von März bis August jede Woche.
  • Transplantation: Bei Bedarf, vorzugsweise jedoch alle 3 Jahre, da die Wurzeln sehr empfindlich sind.
  • Fortpflanzung: Durch Teilung oder durch Samen.
  • Schädlinge, Krankheiten: Scheiden.

Vriezia ist eine unprätentiöse und schattentolerante blühende Zimmerpflanze

Vriezia

Die bekannteste Art dieser unprätentiösen blühenden Zimmerpflanze ist Vriesea splendens..

Darüber hinaus gibt es schattentolerante blühende Zimmerpflanzen mit grünen Blättern und dunkelroten und anderen farbigen, spitzenförmigen Blütenständen.

Vriezia stirbt nach der Blüte ab. Pflanzen können als Epiphyten gehalten werden.

Alles über blühende Zimmerpflanzen

Die beste Heimdekoration sind Indoor-Blütenpflanzen. Aber damit sie schön und gesund aufwachsen können, müssen sie richtig gepflegt werden. In diesem Artikel werden wir uns die Blütenpflanzen in Innenräumen genauer ansehen und lernen, wie man sie pflegt..

Arten und Sorten

Es gibt viele verschiedene Arten von Indoor-Blütenpflanzen. Unter ihnen befinden sich hängende und große, kompakte, große und mehrjährige Exemplare - die Artenvielfalt ist in ihrem Reichtum bemerkenswert.

Kurze Blütezeit

Unter Zimmerpflanzen gibt es viele Unterarten, die sich in der längsten Blütezeit nicht unterscheiden. Die meisten dieser Pflanzen blühen nicht länger als 1 Monat. Viele von ihnen blühen im August oder September.

  • Kamelie. Dies ist eine wunderschöne Zimmerpflanze, die zu einer spektakulären Innendekoration werden kann. Es sollte jedoch bedacht werden, dass diese Kultur den Ruhm eines launischen und anspruchsvollen grünen Haustieres erlangt hat. Kamelie blüht von November bis Dezember. Diese Pflanze verträgt Trockenheit und zu warme Luft nicht sehr schlecht. Unter solchen Bedingungen besteht für ein blühendes Haustier die Gefahr, ernsthaft krank zu werden..
  • Indische Azaleen. Dies sind schöne Blumen, die Ende September blühen. Blühende Büsche sehen sehr nach einer bezaubernden Luftwolke aus. Indische Azaleen erfordern das obligatorische Kneifen junger Triebe, da sonst die Blütezeit noch weiter verkürzt wird.
  • Alpenveilchen Persisch. Der angegebene gutaussehende Mann kann sich nur in der Zeit von Herbst bis Winter an seiner Blüte erfreuen. Es wird empfohlen, den Topf mit der betreffenden Ernte auf eine kühle Fensterbank mit diffusem Licht zu stellen. Unter solchen Bedingungen können Alpenveilchen den Besitzern mit einer reichlicheren und reichhaltigeren Blüte gefallen. Sie können die Kultur mit außergewöhnlich weichem Wasser vom Rand des Topfes gießen, damit sie nicht auf die Blätter oder Knollen der Pflanze fällt.
  • Hyazinthe. Dies ist eine sehr schöne, auffällige Pflanze, auf die man nur schwer achten kann. Viele Blumenzüchter lieben Hyazinthen, aber sie blühen nicht länger als einen Monat, und oft sind nur 10 bis 14 Tage für diesen Zeitraum vorgesehen, der sehr gering ist. Die betreffende Pflanze gehört zur Familie der Spargel, hat ein bauchiges Rhizom sowie einen geraden und kurzen Stiel. Verfügt über saubere, lineare Blechplatten.
  • Croton. Die Zierpflanze hat einen giftigen Saft. Sehr schlecht verträgt Bewässerung mit kaltem Wasser sowie Zugluft. Unterscheidet sich in der nicht attraktivsten Blüte.

Darüber hinaus nehmen die entstehenden Blütenstände dem Croton alle notwendigen Elemente weg, was sich auf sein Aussehen auswirkt..

Langblühend

Die meisten Züchter (sowohl Anfänger als auch erfahrene) wählen immer noch oft langblühende Pflanzen für den Anbau. Solche Pflanzen erfreuen das Auge länger, und viele von ihnen gehören zu der Gruppe der völlig unprätentiösen und nicht anspruchsvollen.

  • Spathiphyllum. Ansonsten wird diese Pflanze "weibliches Glück" genannt. Die betreffende Kultur kann die Besitzer mit mehrmaliger Blüte im Jahr begeistern. Die Dauer dieses Prozesses reicht normalerweise von 1 Monat und kann 6 Monate erreichen. Das Haustier ist unprätentiös in der Pflege, daher wird es von vielen Züchtern für den Anbau ausgewählt, die keine zu launischen Arten von Zimmerpflanzen mögen. "Frauenglück" wird oft verwendet, um nicht nur Wohnräume, sondern auch verschiedene Büros und Büros zu dekorieren - die Blume fügt sich nahtlos in jede Umgebung ein.
  • Blühende Begonie. Wenn Sie das Interieur mit einer spektakulären und farbenfrohen Pflanze dekorieren möchten, sollten Sie sich die elegante blühende Begonie genauer ansehen. Diese schöne Pflanze blüht normalerweise vom Frühsommer bis zum Herbst, aber es gibt viele Möglichkeiten, diese Lebensphase einer Blume zu verlängern. Begonia ist voll von wunderschönen Knospen in verschiedenen warmen Farbtönen, die die Augen der Gastgeber und ihrer Gäste erfreuen. Wenn Sie die Begonie richtig gießen und rechtzeitig eine hochwertige Düngung anwenden, kann sie das ganze Jahr über blühen..
  • Anthurium. Dies ist eine wirklich wunderschöne Zimmerpflanze mit großen Blattspreiten mit einer glänzenden Oberfläche. Die Blüten der Kultur sind kleinen Herzen sehr ähnlich. Mit der richtigen Pflege kann Anthurium das ganze Jahr über erfolgreich blühen. Die Blume braucht ständig feuchten Boden. Es fühlt sich im Schatten gut an, entwickelt sich aber am besten und schnellsten unter Bedingungen südlicher oder westlicher Fensterbänke..
  • Balsam. Ein schöner Balsam kann zu einer schicken Innendekoration werden. Es kann auch das ganze Jahr über blühen. Die Pflanze mag eine gute Beleuchtung sehr, aber auf keinen Fall sollte direktes Sonnenlicht darauf fallen - sie kann die Blume ernsthaft schädigen. Balsam liebt Feuchtigkeit und nicht nur im Boden - es ist erlaubt, die Blattplatten der Pflanze mit Wasser zu besprühen, besonders wenn es heiße und schwüle Tage außerhalb des Fensters gibt.
  • Geranie. Ein bekannter Klassiker aller Fensterbänke ist diese unprätentiöse Pflanze. Geranie erfordert keine komplexe und spezifische Pflege, liebt Licht (im Rahmen der Vernunft) sowie reichlich, aber nicht zu häufig gießen. Ideale Temperaturbedingungen für dieses beliebte Haustier liegen zwischen +8 und +25 Grad Celsius. Es blüht immer mit guter Pflege. Die Blume wächst gut auf der Straße, daher wird empfohlen, zu Beginn der Sommersaison den Topf mit Geranien auf den Balkon, die Loggia oder den Garten zu bringen. Wenn Sie nicht genug bescheidene Zimmerpflanzen mit kleinen Blumen haben, sollten Sie sich diese Schönheit genauer ansehen..
  • Coleria. Es ist eine sehr schöne und bunte Pflanze, die normalerweise von Juli bis November blüht. Das grüne Haustier sieht interessant aus, ist aber gleichzeitig in Sachen Pflege unprätentiös. Die Pflanze mag sehr hohe Luftfeuchtigkeit, aber ihre Blätter sollten auf keinen Fall mit Wasser besprüht werden.

Töpfe mit dieser Blume sollten nur in Schalen mit Wasser und Blähton gestellt werden.

Ampelny

Unter den Blütenpflanzen in Innenräumen gibt es viele spektakuläre ampelöse Unterarten, die sich durch ihr ausgezeichnetes Aussehen und ihre zarten Farben auszeichnen. Lernen wir einige beliebte Vertreter dieser Art kennen.

  • Glocke. Viele Menschen machen sehr gerne Glocken, weil sie ein zartes und attraktives Aussehen haben. Zu Hause wächst in den meisten Fällen eine gleichblättrige Blume. Kultur liebt es, an einem Ort mit ausreichender Beleuchtung zu sein.
  • Dipteracanthus. Wunderschöne ampelöse Kultur, gekennzeichnet durch ein süßes und ordentliches Aussehen. Dipteracanthus ist ein niedriger, praktisch kriechender Halbstrauch. Die Blüten dieses grünen Haustieres können mit weißen, rosa oder lila Streifen gefärbt werden..
  • Alsobia. Eine spektakuläre und anmutige Ampelpflanze, die besonders schön aussieht, wenn sie in modischen hängenden Töpfen oder Körben steht. Die Blume ist durch das Vorhandensein einer großen Anzahl kleiner "Ranken" gekennzeichnet, auf denen Blattrosetten wachsen. Alsobia vermehrt sich sehr leicht zu Hause.
  • Lobelie. Dies ist eine reich verzierte Pflanze, die perfekt für nördliche Balkone geeignet ist. Gehört der Glockenblumenfamilie. Es hat sehr schöne und zarte blaue oder blaue Glockenblumen. Normalerweise wachsen die Blüten kompakt - nicht mehr als 2 cm.
  • Tradescantia. Eine wundervolle ampelöse Blume, die sich zu Hause großartig anfühlt. Die Pflanze zeichnet sich durch schnelles Wachstum, hohe dekorative Eigenschaften und einfache landwirtschaftliche Technologie aus. Es ist überhaupt nicht schwierig, diese Blume zu pflegen - selbst ein unerfahrener Florist kann problemlos damit umgehen. Sie müssen sich jedoch daran erinnern, dass Tradescantia feuchtigkeitsliebend ist, sich leicht für die Kronenbildung eignet und sehr schnell Wurzeln schlägt..
  • Campanula. Eine beliebte Blume unter Gärtnern, die sich durch attraktive Blütenfarben auszeichnet - blau, weiß, lila. Campanula hat viel mit einer Glocke zu tun.
  • Setcreasia purpurea. Ein weiterer spektakulärer Vertreter des Ampeltyps. Dies ist eine immergrüne Staude, deren Triebe bis zu 1 m hoch werden können. Die Blume ist innen, hat breite Blattplatten von bis zu 10 cm Länge. Die Vorderseite der Blätter zeichnet sich durch einen violetten Farbton mit einer Kante aus. Dieses Haustier blüht lange - von der Mitte des Frühlings bis zum Ende der Sommersaison. Die Blütenstände sind klein und zeichnen sich durch eine rosa-lila Farbe aus.
  • Basella. Ungewöhnliche Innenblume mit hoher dekorativer Wirkung. Unter natürlichen Bedingungen wächst es in den USA, Indien, Neuguinea, Afrika. Basella wird auch "Malabar-Spinat" genannt.

Dies ist eine Liane, die warme Bedingungen bevorzugt. Es hat eiförmige Blattspreiten, aber es gibt auch herzförmige Blätter mit spitzen Enden. Wachsen Sie bis zu 12 cm.

Für dunkle Räume

Unter den Blütenpflanzen in Innenräumen gibt es viele schattenliebende Unterarten. Betrachten Sie einige von ihnen.

  • Aspidistra. Es ist eine schattentolerante Zimmerpflanze. In einer Wohnung wird empfohlen, sie anderen Innenkulturen auszusetzen. Wenn Sie die betreffende Pflanze anbauen, müssen Sie daran denken, dass sie vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden muss. Meistens wird die Kultur vom Fenster entfernt platziert, aber die Aspidistra sollte auch nicht in einen tiefen Schatten gebracht werden..
  • Saintpaulia. Der zweite Name ist das Uzambarviolett. Diese Pflanze braucht genug Licht, aber direktes Sonnenlicht kann ernsthaft schaden und spürbare Verbrennungen hinterlassen. Es ist am besten, die Blume immer im hellen Halbschatten zu halten..
  • Clivia. Eine weitere schattentolerante Pflanze, die in Innenräumen gedeiht.

Wie in vielen anderen Fällen muss die Clivia gut vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sein..

Baumartig

Schauen wir uns einige baumartige Zimmerpflanzen genauer an.

  • Yucca. Eine interessante Baumpflanze, die im Sommer blüht. Es gehört zur Agavenfamilie, stammt aus den Subtropen. Eine erwachsene Pflanze ist einer Palme sehr ähnlich. Zu Hause kann es eine Höhe von 4 m erreichen.
  • Aralia. Es ist eine immergrüne Staude. Es kann eine Höhe von 1,5 m erreichen. Es hat große Blattplatten mit einer abgerundeten Struktur. Das Laub ist glänzend, hat eine attraktive hellgrüne Farbe. Aralia liebt helles Licht, fühlt sich aber in kühlen und gut belüfteten Bereichen am besten an..
  • Rapis. Relativ klein, insbesondere im Vergleich zu den oben beschriebenen Beispielen. Die durchschnittliche Größe dieses baumartigen Haustieres erreicht 150 cm. Es bevorzugt gute Beleuchtung, gehört zur Palmenfamilie.

Es ist notwendig, den Raps mäßig zu gießen.

Selten exotisch

Es ist durchaus möglich, zu Hause ungewöhnliche Pflanzen exotischer Arten zu züchten. Betrachten Sie mehrere bekannte und beliebte Optionen.

  • Tillandsia blau. Kommt aus der Familie der Bromelien. Unterscheidet sich in einem schönen und ungewöhnlichen spitzenförmigen Blütenstand in einem rosa Farbton. Unterscheidet sich im langsamen Wachstum. Benötigt mäßige Bewässerung und leichten Halbschatten sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit.
  • Calathea Safran. Eine hübsche Pflanze, deren Hauptvorteil die lange Blüte ist. Blumen wachsen auf gleichmäßigen Stielen. Die obere Hälfte der Blätter ist dunkelgrün und die untere Hälfte grünlich-lila.
  • Die Stapelia ist bunt. Es ist eine Sukkulente mit originalen gefleckten oder gestreiften Blüten. Letztere strahlen nicht den angenehmsten Geruch aus, den viele Menschen mit faulem Fleisch verbinden. Der charakteristische Duft zieht Fliegen zur Bestäubung an.

Die beliebtesten Farben

Meistens entscheiden sich die Menschen dafür, zu Hause verschiedene Pflanzen anzubauen, da sie schöne Blumen in attraktiven Farben haben. Überlegen Sie, welche Typen am farbenfrohsten und spektakulärsten sind.

Lila

Solche interessanten Kulturen können sich einer ausdrucksstarken violetten Farbe rühmen:

  • Gloxinia - kann von Natur aus in einer dicken lila Farbe gemalt werden;
  • brunfelsia ist eine anspruchslose Pflanze mit großen lila Blüten in dunklen und hellen Tönen;
  • Glocke - diese weit verbreitete Pflanze fällt aufgrund der charmanten blau-violetten Farbe der Mayi-Sorte auf.

Rosa

Viele Blumenzüchter möchten zarte rosa Blumen in die Wohnung stellen, sie können das Innere verändern und es weicher und komfortabler machen.

  • Dipteracanthus ist eine helle und attraktive Pflanze, deren Blüten voller rosa Streifen sein können.
  • Euphorbia Meile - kann auch Blumen zeigen, die den Übergang von weiß zu rosa zeigen;
  • Ehmeya ist eine ungewöhnliche Zierpflanze, deren Blütenstände aufgrund ihrer spektakulären rosa Farbe (ein charakteristisches Merkmal der Sorte Aechmea fasciata) viel Aufmerksamkeit erregen können..

Lila

  • Ginura ist eine interessante und spektakuläre Zimmerpflanze mit mehr als 50 Arten, von denen viele eine charakteristische lila Farbe haben..
  • Krokus - kann sehr ausdrucksstarke lila Blüten haben, die die ersten Herolde der Frühlingssaison sind.
  • Lilien sind wunderschöne Blumen, deren Schönheit und Farben Ihnen buchstäblich den Atem rauben. Sie sind nicht launisch und anspruchsvoll in der Pflege.

Blau

Innenschönheiten mit blauen Blumen können sich einer beispiellosen Schönheit rühmen.

  • Brovallia ist wunderschön - ein üppiger, niedrig wachsender Busch - nicht höher als 30 cm. Es hat dunkelgrüne Blätter und hellblaue Blüten in großer Menge.
  • Phlox paniculata ist eine Knollenpflanze mit hübschen Blüten, die in ihrer Art eine Frühlingsstimmung erzeugen kann.
  • Ahimenez Aquamarin ist eine reichlich blühende Pflanze mit wunderschönen blauen Blüten, die als Ampullenpflanze angebaut werden können.

Weiße

Die folgenden Zimmerpflanzen können weiße Blüten haben:

  • brunfelsia - es kann sich mit schneeweißen Blüten zeigen, aber es gibt auch Optionen für andere Farben: gelb oder lila;
  • Hoya - auch Wachsefeu genannt - ist eine Liane, die starke Unterstützung benötigt.
  • Balsam ist eine hohe Pflanze mit einem länglichen Stiel, aber es gibt auch kompaktere Hybrid-Unterarten.

Blau

Betrachten Sie einige der besten Zimmerpflanzen mit blauen Blüten:

  • lisianthus ist eine elegante Pflanze mit spektakulären blauen Mohnblumen;
  • Ferkel - eine schöne Pflanze mit himmelblauen Blüten, die wirklich hervorragend aussieht;
  • Solia ist eine bescheidene, aber schöne Pflanze, die bis zu 1 Meter groß werden kann.

Rotweine

Wenn Sie daran denken, Ihr Interieur mit leuchtend roten Blumen zu dekorieren, sollten Sie sich diese interessanten Kulturen genauer ansehen:

  • Vallotta - eine bunte Staude vom Knollentyp, hat dünne, anmutige Blätter und kann bis zu 60 cm lang werden;
  • Pentas - eine Hybride dieser attraktiven Pflanze wird unter Innenbedingungen angebaut, es ist ein immergrüner Strauch, dessen Höhe oft 50 cm erreicht;
  • Anthurium ist eine erstaunliche Zimmerpflanze, die eine helle und saftige Farbe hat, Licht gut wahrnimmt und Zugluft nicht verträgt.

Welche Düngemittel sind geeignet??

Zimmerpflanzen müssen richtig gefüttert werden. Für solch schöne grüne Haustiere wird empfohlen, hochwertige Mineraldünger zu kaufen, die in flüssiger Form verkauft werden. Es ist ratsam, solche Zusammensetzungen auszuwählen, die für eine bestimmte Sorte von Innenblumen geeignet sind. Je nach Bedarf und Alter der blühenden Innenkultur können Sie Kali-, Stickstoff- oder komplexe Düngemitteltypen verwenden.

Es ist unbedingt erforderlich, Düngemittel der einen oder anderen Art gemäß den Anweisungen aufzutragen, die normalerweise auf der Markenverpackung mit der Zusammensetzung enthalten sind.

Experimentieren Sie nicht mit der Zugabe von Düngemitteln, da dies für Blütenpflanzen sehr schlecht enden kann..

Mögliche Pflegeprobleme

Wenn ein Florist zu Hause verschiedene Blütenpflanzen anbaut, kann er mit einer Reihe häufiger Probleme konfrontiert sein..

  • Blätter trocken. Meistens liegt die Wurzel der Probleme in unzureichender Bewässerung und trockenem Boden oder in Staunässe des Bodens aufgrund schlechter Entwässerung.
  • Pflanzen blühen nicht. Normalerweise tritt dieses Problem aus mehreren Gründen auf: falsche Beleuchtung, ungeeignete Bodenmischung, gestörte Blütenernährung, schlechter Topf, keine Ruhezeit, Kneifen und Beschneiden, Alter.
  • Die Knospen fallen. Das Problem ist häufig mit dem Einfluss von Zugluft auf die Pflanze, Bewässerung mit kaltem Wasser, zu trockenem Boden in einem Topf, geringer Luftfeuchtigkeit im Raum und unsachgemäßer Fütterung verbunden.
  • Krankheiten und Schädlinge. Zimmerpflanzen können unter verschiedenen Schädlingen und Krankheiten leiden, zum Beispiel: Fäulnis (führt zu einem Überschuss an Feuchtigkeit und stickstoffhaltigen Düngemitteln), Fleckenbildung (das Auftreten abgestorbener Blattflächen), Bakterienkrebs (Wachstum tritt an Trieben und Wurzeln auf - meistens stirbt die Pflanze), Weiße Fliege (kleines Weiß) Motte, entfernt mit Knoblauchtinktur), Blattläuse (kleine Insekten, ernähren sich von Pflanzensaft, entfernt durch Behandlung mit Insektiziden).

Was auszusuchen?

Die Wahl der Zimmerpflanze, die Sie mögen, hängt nur von den Vorlieben der Eigentümer ab. Wählen Sie die Pflanzen aus, die Ihnen im Hinblick auf externe Parameter besser gefallen. Achten Sie auf den Duft, den grüne Haustiere ausstrahlen. Für viele Erzeuger ist dies ein wichtiges Kriterium. Wenn Sie nicht genug Zeit haben und nicht bereit sind, sich ständig mit Zimmerpflanzen zu befassen, ist es besser, eine unprätentiöse Art zu wählen, die fast das ganze Jahr über blüht..

Wenn Sie es sich leisten können, launischen grünen Schönheiten genügend Aufmerksamkeit zu schenken, können Sie eine anspruchsvollere, aber exotischere und farbenfrohere Option wählen..

Im nächsten Video finden Sie eine Auswahl der unprätentiösesten Zimmerpflanzen..

20 blaue Blumen für Ihren Garten

Einer der modischen Trends in der Blumenzucht ist heute die Gestaltung des Gartens in einem bestimmten Farbschema. Psychologen sagen, dass Blau die Farbe des reinen Bewusstseins ist, es kühlt und beruhigt. Wir bieten Ihnen 20 Pflanzen mit blauen Blüten, die Sie in Ihrem Sommerhaus pflanzen können.

1. Lobelia

Weitere Informationen zu Lobelien und den Besonderheiten ihres Anbaus finden Sie in den folgenden Veröffentlichungen:

  • Wir pflanzen Lobelien und Petunien in einem hängenden Pflanzgefäß
  • Lobelia ampelous Blue Kaskade von der Aussaat bis.
  • Mein Blumenstrom. Lobelia "Blau-weißer Brunnen"

Wählen Sie Lobeliensorten mit verschiedenen Blütenfarben in unserem Katalog, der Angebote von großen Online-Shops für Samen und Pflanzenmaterial enthält. Wählen Sie Lobelia Seeds.

2. Winde

Morning Glory ist eine jährliche Kletterpflanze, die sich ideal für die vertikale Gartenarbeit eignet: Sie hilft dabei, einen Zaun auf dem Land zu dekorieren oder unschöne Ecken des Gartens mit einem originalen lebenden Bildschirm zu dekorieren.

Der Artikel Ipomoea, eine elegante Gartendekoration, erzählt von den Arten und Sorten der Winde, den Nuancen des Wachstums und der Pflege. Und hier eine Auswahl von Publikationen, in denen unsere Kollegen ihre Eindrücke von dieser erstaunlichen Pflanze teilen:

  • Morgengrauen Blume
  • Außergewöhnliche Winde
  • Nachtblüte der Winde
  • Ipomoea lila - jetzt für immer zusammen!

In unserem Katalog, der die Angebote großer Garten-Online-Shops kombiniert, können Sie Samen der Winde auswählen. Wählen Sie Samen der Winde.

Top