Kategorie

1 Rosen
Streptocarpus: Pflege, Anbau, Bewässerungsmerkmale, Zucht, Tipps und Tricks
2 Kräuter
Niedrig wachsende Blumen für ein Blumenbeet, das den ganzen Sommer über blüht: Namen mit Fotos
3 Rosen
Wie man zu Hause Rosmarinsamen anbaut
4 Veilchen
Yucca Zimmer - häusliche Pflege

Image
Haupt // Veilchen

Hauskakteen (90 Fotos): Arten, Pflege und Bewässerung


Fast jeder, der auf die eine oder andere Weise Fragen zu schönen und unprätentiösen Zimmerpflanzen stellt, kommt auf die Idee, einen Kaktus zu bekommen. Sie werden für ihre Vielfalt und ungewöhnliche Erscheinung geliebt. Es gibt viele Mythen, Überzeugungen und Zeichen um sie herum. Es wird zum Beispiel angenommen, dass wenn ein Kaktus plötzlich blüht - dies ein wichtiges freudiges Ereignis ist. Schließlich ist dies eine echte Entdeckung für diejenigen, die von einer grünen Heimecke träumen, aber ihnen fehlt die Zeit für eine komplexe und regelmäßige Pflege..

Allgemeine Charakteristiken

Mexiko gilt zu Recht als Geburtsort der Kakteen. Obwohl der Ursprung der Art diskutiert werden kann, wurden hier zuerst die Eigenschaften einer ungewöhnlichen Pflanze in ihrer ganzen Pracht gewürdigt.

Verschiedene Arten von Kakteen enthalten eine große Menge aller Arten von Substanzen, einschließlich Alkaloiden. Sie haben von Natur aus eine ausgeprägte antiseptische Wirkung, verhindern die Entwicklung von Pilzen und Krankheitserregern. Auf ihrer Grundlage werden daher verschiedene pharmazeutische und medizinische Präparate zur Behandlung von Problemen des Herz-Kreislauf-Systems, zur Vorbeugung von Bluthochdruck und Angina pectoris sowie zur Regulierung der Durchblutung hergestellt.

In der Volksmedizin werden Kaktusinfusionen zur Behandlung von Gelenken eingesetzt. Kaktussaft hat eine ausgeprägte tonisierende Wirkung. Es wird in Medikamenten zur Stabilisierung des Nervensystems und zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen eingesetzt.

Es ist auch bekannt, dass Kakteen die schädlichen Auswirkungen elektromagnetischer Strahlung von Haushaltsgeräten neutralisieren. Daher begannen sie einmal, in Büros und zu Hause auf Computertischen aktiv zu wachsen..

Kakteen werden von Sammlern, Designern und Dekorateuren geliebt. Sie können verwendet werden, um komplexe Kompositionen und echte dornige Gärten zu schaffen. Und das alles - mit minimalem Aufwand und Zeitverschwendung.

Arten von Hauskakteen

Es gibt ungefähr dreitausend Kakteenarten auf der Welt. Nicht alle von ihnen sind hausgemacht. All dies kann in drei große Kategorien unterteilt werden. Opuntien sind Kakteen mit saftigen kleinen Blättern, die sich leicht vom Körper lösen lassen. Sie unterscheiden sich auch in der Form der Dornen. Es heißt eine Glochidie. Pereskievye - Kakteen mit klassisch entwickelten Blättern. Cereus - Sorten ohne Blätter und Glochidien.

Feigenkaktus

Ausgesprochener Vertreter derselben Gattung. Die durchschnittliche Höhe beträgt 20-30 cm, aber die Form und Größe hängen von der jeweiligen Art ab. Es ist eine der umfangreichsten und vielfältigsten Familien. Rote oder weiße Dornen - ungewöhnliche Hakenform.

Cereus

Ein weiterer klassischer Hauskaktus. Es ist in der Dekoration und Innenarchitektur sehr gefragt. Es eignet sich für komplexe Kompositionen und Gärten, fühlt sich aber für sich allein großartig an. Mit der Zeit kann es bis zu einem Meter wachsen, aber es wird mehr als ein Jahr dauern. Es gibt Sorten und Unterarten mit bizarren Mutationen, zum Beispiel Monstrozus.

Trichocereus

Eine erwachsene Pflanze ist eine hohe 1-Meter-Säule, die mit zunehmendem Alter nicht nur höher, sondern auch breiter wird. Einige Sorten erreichen 1,5 m und mehr.

Echinocereus

Es ist ein Kammkaktus, der einer Säule mit niedrigen Stacheln ähnelt. Die durchschnittliche Höhe der einheimischen Sorten beträgt 20-30 cm. Die Blütenmerkmale hängen von der jeweiligen Unterart ab.

Hamecereus Silvestri

Dies ist ein schnell wachsender und interessanter Kaktus, der in den ersten Jahren spürbar wächst. Im Frühsommer blüht es mit leuchtend scharlachroten Blüten.

Aporocactus

Dies ist eine unprätentiöse und schnell wachsende peitschenartige Sorte mit dünnen Stielen von etwa einem Zentimeter Durchmesser. Es wächst mehrere Zentimeter pro Jahr. Im Frühling erscheinen große Blüten. Aporocactus kann in hängenden Töpfen und Körben gezüchtet werden.

Mammillaria

Eine schöne dekorative Silbersorte blüht mit weißen Blüten, die den gesamten Stiel in einem Ring umgeben. Kaktusform - gerundet.

Notocactus

Ein kugelförmiger Hauskaktus mittlerer Größe, der sich durch starke, harte Stacheln auszeichnet. Es beginnt in ein paar Jahren zu blühen. Blumen sind ziemlich groß, aber diese Art wird für sie nicht geschätzt.

Astrophytum

Zunächst ähnelt es einer gerippten Kugel, die sich beim Wachsen in Zylinder verwandelt. Die leuchtend gelben Blüten ähneln der Kamille. Sie erscheinen im Sommer und erreichen manchmal einen Durchmesser von 30 cm. Stacheln - gerade oder gebogen, je nach Sorte.

Rebutia

Eine Miniatursorte mit kugelförmigen 5-Zentimeter-Stielen. Jedes Jahr erfreut sich Rebutia mit kleinen orangefarbenen Blüten. Es gibt auch größere Sorten, bis zu 10 cm.

Strauss 'Kleistokaktus

Dieser Look ist auch bei Designern beliebt, obwohl er ziemlich groß ist. Erwachsene werden bis zu einem Meter groß. Die Oberfläche ist nicht nur mit Dornen bedeckt, sondern auch mit weißlichen Zotten, wodurch Cleistocactus aus der Ferne silbrig erscheint.

Kaktuspflege zu Hause

Aufgrund der Vielfalt der Sorten und Unterarten ist es schwierig, ein einziges Pflegesystem für alle Kakteen abzuleiten. Es gibt jedoch allgemeine Empfehlungen, auf die Sie sich konzentrieren können..

Halten Sie eine moderate Innentemperatur aufrecht. Das Winterminimum liegt bei + 13 ° C. Obwohl die meisten Sorten kurzfristige Fröste leicht vertragen, sollte dies nicht zu häufig verwendet werden. Hauskakteen vertragen problemlos Höchsttemperaturen bis + 35 ° C..

Kakteen brauchen immer Licht, besonders im Winter, aber direktes, sengendes Sonnenlicht wird am besten vermieden. Schaffen Sie in den heißen Sommermonaten einen hellen Schatten für die nach Süden ausgerichteten Blumentöpfe

Stellen Sie den neu gekauften Kaktus nicht neben andere Pflanzen. Der erste Schritt ist eine zweitägige Quarantäne, Anpassung und Transplantation.

Bewässerung und Feuchtigkeit

Im Frühjahr ist die Bewässerung Standard - da der Mutterboden austrocknet. Nehmen Sie warmes, festes Wasser ohne Verunreinigungen. Sobald es kälter wird, reduzieren Sie allmählich die Bewässerung. Lassen Sie den Boden im Herbst und Winter fast trocken. Die Wassermenge ist zu diesem Zeitpunkt minimal, damit die Wurzel nicht austrocknet und die Pflanze nicht schrumpft.

Im Gegensatz zu Stereotypen sollte Kaktus nur bei bestimmten Arten besprüht werden. Die Luft kann trocken sein, muss aber frisch sein.

Transplantation und Fortpflanzung

Das Züchten eines Kaktus aus Samen zu Hause ist lang und unpraktisch. Aber in den meisten Sorten wurzeln auch kleine Stecklinge schnell und einfach. Tun Sie dies in der warmen Jahreszeit, damit Sie sich nicht um die Einhaltung der Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen kümmern müssen. Trocknen Sie die Stecklinge zuerst ein wenig, lassen Sie sie einige Tage lang stehen und pflanzen Sie sie dann in Torfkompost..

Wenn Sie sich um Samen kümmern möchten, vergessen Sie nicht die Wirkung eines Gewächshauses für Setzlinge und beachten Sie vor allem das Temperaturregime + 22... + 27 ° C..

Junge Kakteen werden jährlich transplantiert, Erwachsene nur nach Bedarf. Nehmen Sie dazu einen Topf, der größer als der vorherige ist. Es ist besser, solche Verfahren im Frühjahr durchzuführen. Versuchen Sie, die empfindliche Wurzel nicht zu beschädigen. Stellen Sie außerdem sicher, dass der Kaktusstamm nicht unter die Erde geht - dort beginnt er zu faulen.

Schädlings- und Krankheitsbekämpfung

Die häufigste Krankheit, die Kakteen befällt, ist Stammfäule. Es erscheint als braune Flecken. Um es loszuwerden, müssen Sie die beschädigten Stellen entfernen und die Pflanze mit Desinfektionsmitteln behandeln. Der häufigste Grund sind unangemessene Haftbedingungen und insbesondere zu hohe Luftfeuchtigkeit..

Einige Sorten sind sehr schwer zur Blüte zu bringen. Es ist keine Krankheit. Sie erfordern lediglich möglichst natürliche Bedingungen, die in einer Wohnung nicht so einfach zu reproduzieren sind. Denken Sie daran, dass die meisten Pflanzen nur bei neuem Wachstum blühen. Dazu müssen Sie eine Art von Aktivität und Ruhe beobachten. Eine intensive Blüte stimuliert auch einen engen Topf. Wenn es zu geräumig ist, werden die meisten Ressourcen für die Entwicklung des Rhizoms und nicht für den Bodenteil verwendet.

Hauptkakteen - Foto

Wir haben lange davon geträumt, dekorative, unprätentiöse Kakteen zu haben, aber noch nicht entschieden, wo wir sie platzieren sollen? Schauen Sie sich unsere Auswahl an Fotos an, um neue Ideen und Optionen zu erhalten. Viel Spaß beim Betrachten!

Hauskakteen: Sorten, Umpflanzen, Gießen und Pflege

Kakteen sind exotische Pflanzen, die in fast jedem Haus zu finden sind. Sie zeichnen sich durch bizarre Formen aus und können so zu einer echten Dekoration jeder Wohnung werden. Viele Menschen bevorzugen diese Blumen jedoch, weil sie glauben, dass sie überhaupt nicht gepflegt werden müssen. Wir beeilen uns, Sie zu verärgern - Kakteen sind trotz ihrer Dornen sehr empfindliche Pflanzen, die besondere Pflege erfordern.

Ein bisschen Geschichte

Es wird angenommen, dass die Heimat der Kakteen Südamerika ist, wo sie vor mehr als 30-40 Millionen Jahren erschienen sind. Sie verbreiteten sich viel später auf dem nördlichen Kontinent. Unter Wüstenbedingungen erreichen sie kolossale Größen, sie kommen in Chile, Mexiko, Argentinien und anderen Ländern mit trockenem und heißem Klima vor..

Sorten von Indoor-Kakteen

Mit Hilfe von Züchtern wurden einheimische Zwergkakteen geboren. Sie sind ziemlich klein, oft werden Dutzende von ihnen auf Fensterbänken platziert. Am einfachsten zu pflegen und beliebt sind Wüste und Wald.

Wüste

  • Echinocereus Knippel;
  • Cereus Peruaner;
  • Aporocactus wimpernförmig;
  • Notocactus;
  • Feigenkaktus;
  • Die Reaktion ist Zwerg;
  • Echinopsis;
  • Echinocactus Gruson;
  • Chamecereus Sylvester;
  • Espola ist wollig;
  • Astrophytum Steinbock;
  • Parodien blutblühend und goldene Nadel.

Wald

  • Epiphyllum;
  • Zygocactus (Weihnachten);
  • Rhipsalidopsis.

Einheimische Waldkakteen sehen besonders aus. Sie haben keine Dornen und dicken Stämme, in ihrer natürlichen Umgebung können sie auf Bäumen oder an ihren Wurzeln gefunden werden.

In Blumengeschäften finden Sie auch Mischungen verschiedener Kakteenarten, die in Holland gezüchtet werden..

Kakteen pflegen lernen

Obwohl diese ungewöhnlichen Pflanzen als unprätentiös gelten, sollten die Regeln der Pflege dennoch beachtet werden:

Tipp 1: Wüstenpflanzen brauchen viel Tageslicht. Sie befinden sich am besten auf einer Ost- oder Südfensterbank. Waldarten befinden sich auf der West- oder Nordseite.

Tipp 2: Im Sommer wird empfohlen, Kakteen an die frische Luft zu bringen und sie gleichzeitig vor Regen und Windböen zu schützen. Im Winter können sie in stark beheizten Räumen bei hohen Temperaturen verblassen. Daher ist es ratsam, sie an einem kühleren Ort aufzustellen..

Tipp 3: Während der aktiven Blüte und des Wachstums müssen Kakteen gedüngt werden. Erwachsene Pflanzen werden mit Phosphor und Kalzium gedüngt, aber ein Überschuss an Stickstoff wird am besten vermieden.

Tipp 4: In der Regel blühen Kakteen in den kälteren Monaten und wachsen in der Wärme. Manchmal müssen sie sich jedoch an einem kühlen, dunklen Ort und mit reduzierter Bewässerungsfrequenz „ausruhen“..

Bewässerungssystem

Solche Sukkulenten haben ein ziemlich eigenartiges Wasserregime. In der Natur können sie jahrelang Dürre ertragen und Feuchtigkeit in ihrem Stamm speichern. Zu Hause hängt die Häufigkeit der Bewässerung von vielen Faktoren ab, wie z. B. Temperatur und Luftfeuchtigkeit, Jahreszeit und Raumbeleuchtung. Am häufigsten benötigen Kakteen Wasser, wenn der Boden trocknet:

  • Frühling und Sommer - täglich oder alle zwei Tage;
  • Herbst - einmal alle 5–7 Tage;
  • Winter - einmal alle 1-1,5 Wochen.

Zum Gießen wird empfohlen, fließendes abgesetztes Wasser sowie Regen- oder Schmelzwasser zu verwenden, das direkt unter der Wurzel oder durch den Boden in den Topf selbst gegossen wird. Das Wichtigste ist, dass es besser ist, nicht nachzufüllen als zu füllen. Es ist unerwünscht zu vergessen, die Pflanze während der Blüte und des Wachstums zu gießen, und die Flüssigkeit selbst sollte Raumtemperatur haben oder etwas wärmer sein.

Transplantationsregeln und -bedingungen

Die beste Zeit zum Umpflanzen von Kakteen ist der Frühling, wenn er aktiv mit Säften gefüllt und gegossen wird. Pflanzen unter vier Jahren müssen jedes Jahr neu gepflanzt werden, ältere alle 2-3 Jahre.

  • Einige Tage vor dem Umpflanzen, ohne das Gießen, wird die Trennung der Wurzeln vom Substrat erleichtert.
  • Ein etwas größerer Plastik- oder Tontopf ist der beste Behälter. Metallbehälter können nicht verwendet werden, da sie zum Rosten neigen.
  • Eine Drainageschicht aus Blähton und feinem Kies wird auf den Boden gegossen (2-3 cm dick). Ein spezieller Boden wird darauf gelegt.
  • Der Kaktus muss in Papier eingewickelt und mit dicken Handschuhen aus dem alten Boden gezogen, die Wurzeln ein wenig abgeschüttelt und in einen neuen Topf gegeben werden.
  • Streuen Sie Erde um die Basis und verdichten Sie sie allmählich.
  • Wir reinigen an einem trockenen Ort ohne Zugluft und direktem Sonnenlicht. Sie können die Pflanze erst nach ein paar Tagen gießen..

Sie können die Grundierung im Geschäft kaufen oder selbst herstellen. Dazu müssen Sie Laubboden, Rasen und Flusssand zu gleichen Anteilen mischen. Es wird empfohlen, der Mischung ein wenig Ziegelchips oder Holzkohle hinzuzufügen..

Kakteenkrankheiten

Kaktuspflanzen erkranken an verschiedenen Viren, Pilzen und Bakterien. Einige können leicht geheilt werden, aber die meisten sind extrem gefährlich und führen oft zum Absterben von Pflanzen. Die Ursache von Krankheiten kann sein:

  • Entwurf;
  • Wasser ist zu kalt für die Bewässerung;
  • Unbehandelte Läsionen, die mit Schwefel oder Aktivkohle besprüht sein sollten;
  • Scharfe Hitzeeinwirkung;
  • Unsachgemäße Überwinterung.

Meistens ist das erste Anzeichen einer Kaktuskrankheit Fäulnis. In diesem Fall müssen die betroffenen Bereiche abgeschnitten und mit einem Antiseptikum behandelt werden..

Eine Vielzahl von Schädlingen kann die Pflanze ebenfalls schädigen. Dazu gehören Spinnmilben, Schuppeninsekten, Mealybugs, Pflanzenläuse und Blattläuse. Der Gartenladen verkauft spezielle sanfte Produkte zur Bekämpfung dieser Insekten..

Warum blüht der Kaktus nicht??

Eine häufig gestellte Frage, vielleicht liegt der Grund in einem zu großen Topf. Wenn Sie möchten, dass Ihr Kaktus Ihnen eine wunderbare Farbe verleiht, pflanzen Sie ihn in einen engeren Behälter - dies stimuliert das Knospenwachstum. Es wird empfohlen, diese Manipulation nur an jungen Trieben unter Einhaltung komfortabler Bedingungen und kompetenter Pflege durchzuführen.

Mangelnde Befruchtung oder unsachgemäße Befruchtung wirken sich ebenfalls auf den Blüteprozess aus. Und nachdem Sie die Pflanze an einen neuen Ort mit schlechtem Licht und schlechter Temperatur gebracht haben, werden Sie die geschätzte Blume lange Zeit nicht mehr sehen..

Magst du Kakteen? Erzählen Sie uns von Ihren Lieblingspflanzen auf der Fensterbank.

Kakteen - eine Vielzahl von einheimischen Arten

Das vielleicht interessanteste und vor dem Hintergrund anderer Pflanzen ausgezeichnete ist der Kaktus. Jedes Jahr ziehen Kakteen immer mehr Menschen an, vor allem aufgrund ihres ungewöhnlichen Aussehens und ihrer großen Vielfalt. Jetzt ist die ganze Welt voll von Kaktusisten, die zu Hause ganze Sammlungen sammeln. Von exotischen Kakteen wurden lange Zeit in Haus- und Zimmerpflanzen verwandelt. Am Anfang erschienen sie in botanischen Gärten und seit den 50er Jahren zogen sie auf unsere Fensterbänke und Tische..

In diesem Artikel können Sie sich nicht nur mit den Kakteensorten vertraut machen, sondern auch mit ihren Namen und Fotos. Natürlich ist es unmöglich, über alle zu erzählen, da es heute über 3000 Arten gibt, also werden wir Ihnen über die interessantesten von ihnen erzählen..

Es ist auch erwähnenswert, dass Kakteen nicht nur Pflanzen, sondern auch Lebensmittel sind. Seit der Antike wurden sie in verschiedenen religiösen Zeremonien verwendet, und heute sind die Früchte und Stängel von Kakteen auf dem mexikanischen Markt zu finden. Die Pflanze wurde auch für medizinische Zwecke verwendet, Farbstoffe wurden daraus hergestellt und sogar als Baumaterial verwendet. Und natürlich wird der bekannte Tequila aus Agavensaft (einer Art Kaktus) hergestellt..

Beliebte Vertreter von Hauskakteen

Wie oben erwähnt, gibt es heute eine große Anzahl von Kakteensorten. Hier sind nur einige davon:

  • Eben
  • Runden
  • Keine Dornen
  • Blühen
  • Länglich usw..

Sie können für eine lange Zeit auflisten, aber die Hauptsache ist, dass zum Beispiel unter denselben flachen Kakteen je nach Geschäft mehr als ein Dutzend Arten zur Auswahl stehen. Um nicht über alle hintereinander zu schreiben, haben wir natürlich 15 der interessantesten und beliebtesten Kakteenarten mit Namen und Fotos ausgewählt. Vielleicht kennen einige von Ihnen es bereits und wachsen in einem Topf in Ihrem Haus, aber dennoch wird jeder etwas Neues für sich finden. Lasst uns beginnen!

Königin der Nacht (Selenicereus grandiflorus)

Es zeichnet sich vor allem durch seine schöne und große Blüte mit einem sehr starken und angenehmen Aroma aus. Groß, die Blume wird nicht umsonst genannt, denn wenn sie geöffnet ist, kann ihr Durchmesser 30 cm erreichen. Bewundern und genießen Sie diese außergewöhnliche Schönheit, können Sie nur nachts, wenn die Blume blüht. Aber denken Sie daran, wenn Sie diesen Moment verpassen, müssen Sie ein Jahr auf das nächste Mal warten, da der Kaktus nur eine Nacht blüht. Dies macht Kaktusikern jedoch keine Angst, dieses Exemplar zu Hause zu haben. Übrigens, wenn es in Ihrer Stadt ein Gewächshaus mit der Königin der Nacht gibt, können Sie herausfinden, wann es blühen wird, und diese Schönheit bewundern.

Kaktuskönigin der Nacht

Mammillaria

Die beliebteste und häufigste Art von Kakteen, die zu Hause angebaut wird. Diese Art hat mehrere Sorten und der Kaktus selbst braucht keine besondere Pflege. Das Wichtigste ist ein gut beleuchteter Ort und nicht zu häufiges Gießen. Außerdem müssen Sie sicherstellen, dass keine Schädlinge auftreten. Wenn Sie die Pflanze richtig halten, blüht der Kaktus im Sommer und gibt Ihnen seine schönen Blüten. Lesen Sie mehr über Pflege und häufige Arten von Mammillaria

Opuntia (Opuntia)

Diese Familie von Kakteen kann sicher als die größte bezeichnet werden, da sie über 200 verschiedene Arten hat. Kakteen haben an sich ein flaches Aussehen und eine große Anzahl von Dornen. Sie wachsen auf unterschiedliche Weise - entweder auf dem Boden ausgebreitet oder nach oben gestreckt. Heute wachsen Vertreter dieser Art fast auf der ganzen Welt - von Kanada bis zur Krim. Übrigens, wenn in Ihrer Region die Temperatur im Winter nicht unter 10 Grad fällt, können Sie frostbeständige Sorten finden und sie beispielsweise in Ihrem Garten pflanzen. Es ist erwähnenswert, dass neben schönen Blumen auch Kakteen gegessen werden können, dies liegt jedoch in Ihrem Ermessen. Lesen Sie mehr über beliebte Arten von Opuntien und Pflege

Euphorbia (Euphorbia)

Die Blume wurde so benannt wegen der milchigen viskosen Flüssigkeit, die freigesetzt wird, wenn die Blätter oder Stängel gebrochen werden. Versuchen Sie auf keinen Fall, diese Flüssigkeit zu schmecken, da sie giftig ist. Seit der Antike wurden Pfeile mit Wolfsmilch imprägniert, und in Afrika wird es immer noch zum Angeln verwendet. Die Stängel des Kaktus haben eine dreieckige Form, und zusätzlich zu einer großen Anzahl von Dornen wird er selbst groß. Der Inhalt des Kaktus unterscheidet sich nicht von anderen Arten. Aufgrund seiner giftigen Eigenschaften ist es nur besser, ihn von Kindern fernzuhalten. Lesen Sie mehr über beliebte Arten von Wolfsmilch und Pflege

Gruzoni (Echinocactus grusonii)

Anfangs ähnelt das Aussehen einer Kugel, aber während sie wächst, nehmen reifere Pflanzen eine Form an, die eher einem Fass ähnelt. Auch Gruzoni-Kakteen können beeindruckende Größen erreichen - bis zu 1 Meter, sowohl in der Länge als auch in der Breite. In der gesamten Pflanze befinden sich sehr häufig gelbe Stacheln, die oben eine "Kappe" bilden. Aus diesem Grund nannten die Leute den Kaktus "Goldener Ball". Wie viele andere Kakteen blüht Gruzoni, aber die ersten Blüten sind nur bei Exemplaren zu sehen, die älter als 20 Jahre sind..

Echinopsis

Nicht weniger häufige Gäste auf den Fensterbänken. In jungen Jahren sieht es aus wie eine kleine Kugel, aber wenn sie "reift", dehnt sich die Pflanze aus und kann je nach Sorte bis zu 2,5 Meter groß werden. Die Echinopsis-Blüte beginnt normalerweise im Frühsommer. Je älter die Pflanze ist, desto mehr Blumen wirft sie aus. Die Blüten selbst sind glockenartig und leben bis zu 3 Tage. Kakteen dieser Art sind pflegeleicht und werden daher sehr oft von unerfahrenen Züchtern ausgewählt. Lesen Sie mehr über beliebte Typen und Pflege

Schlumberger (Shhlumbergera) oder Zygocactus (Zygocactus) - Dekabrist

Diese Art hat viele Namen. Anfangs kam er aus den Wäldern Brasiliens und wurde dort Schlumberger oder Zygocactus genannt. Aber vielleicht wurde der Name Decembrist der berühmteste für ihn. Diese Art ist auch auf der ganzen Welt sehr beliebt, vor allem wegen ihrer schönen Blüten, die im ersten Wintermonat zu blühen beginnen - daher der Name. Der Decembrist-Kaktus hat eine ungewöhnliche Form, ist breiter und kann bis zu 1,5 Meter breit werden. Es ist erwähnenswert, dass der Kaktus im Gegensatz zu anderen Vertretern keine Dornen hat und häufig gießt, aber die Sonne nicht sehr gut verträgt. Lesen Sie mehr über beliebte Typen und Pflege

Cereus

Vertreter dieser Gattung können in ihrem natürlichen Lebensraum zu fantastischen Größen heranwachsen - 10 Meter oder mehr! Neben seiner beeindruckenden Größe ist der Cereus-Kaktus (Cereus ist eine Wachskerze) auch eine Langleber unter den Mitmenschen. Zu Hause findet man am häufigsten die peruanische Sorte, die 50-60 cm hoch wird. Es gab jedoch Fälle, in denen die Pflanze 1 Meter erreichte. Während der Blütezeit werden große weiße Blüten ausgeworfen, die jedoch am nächsten Tag leider verblassen. Die gleiche Blüte beginnt meistens im späten Frühling oder Frühsommer, obwohl dies auch im Herbst möglich ist, was viel seltener vorkommt. Die Pflege von Cereus ist die gleiche wie bei anderen Arten von Kakteen. Lesen Sie mehr über beliebte Typen und Pflege

Epiphyllum (Epiphyllum)

Diese Art unterscheidet sich von anderen Kakteen dadurch, dass sie belaubt ist. Es wird oft als Kaktus mit Blättern bezeichnet, wahrscheinlich wegen des Namens Epiphyllum, weil es aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet: ei - von oben, Phyllum - Blatt. In den meisten Fällen wird die Pflanze mit hängenden Blättern in einen hängenden Topf gepflanzt. Besonders schön sieht der Epiphyllum-Kaktus während der Blütezeit aus, und die Blüten selbst können je nach Sorte unterschiedliche Farben haben und eine Länge von 35 cm erreichen. Die Größe des Kaktus selbst wird normalerweise bis zu einem Meter hoch. Es sollte nicht zu oft gewässert werden, aber es sollte vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden, obwohl die Pflanze Licht liebt. Lesen Sie mehr über beliebte Typen und Pflege

Gymnocalycium

Der Kaktus ist wie eine Kugel geformt, weshalb er oft als runder Kaktus bezeichnet wird. Es wird jedoch nicht funktionieren, diesen "Ball" aufzunehmen, da er durch große Dornen sehr dicht geschützt ist. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, es in Wohnungen oder Gewächshäusern zu finden. Pflanzen werden bis zu 25-30 cm groß und beginnen im 3. Jahr zu blühen. Die Blüten selbst können verschiedene Farben haben und bis zu 7 Tage halten. Danach beginnen sie zu bröckeln. Der Kaktus ist beim Verlassen nicht besonders wählerisch, so dass er keine Probleme verursacht. Lesen Sie mehr über beliebte Typen und Pflege

Aporocactus martianus

Dieser Typ zieht vor allem durch seine Ungewöhnlichkeit an. Aufgrund der Tatsache, dass viele runde dornige Stängel aus dem Topf wachsen, wird dieser Kaktus im Volksmund "Rattenschwanz" oder "Schlangenkaktus" genannt, wie Sie möchten. Aporocactus Martius wird bis zu 1 Meter lang. Die Blütezeit ist Frühling und alle 3 Monate. Die Blüten sind mittelgroß, es gibt sogar große, dunkelrosa Farben. Mit zunehmendem Alter wird die Pflanze in einen hängenden Topf gepflanzt, von wo aus sie ihre "Tentakel" ausbreitet. Lesen Sie mehr über beliebte Arten und ihre Pflege

Rebutia

Erwachsene Pflanzen dieser Art haben einen Durchmesser von nicht mehr als 10 cm, und die kleinste Kaktussorte ist überhaupt 5 cm groß. Trotz ihrer nicht zu großen Größe blüht dieses "Baby" sehr schön und die Blüten selbst sind sehr groß. Sie können jede Farbe haben, alles hängt von der Sorte ab. Wenn wir über die Blütezeit sprechen, dann ist dies der Beginn oder die Mitte des Frühlings, aber es gab Fälle von wiederholter Blüte im Herbst. Der Kaktus Rebuzia lebt seit langem auf den Fensterbänken der Bewohner unseres Landes, obwohl Argentinien als seine Heimat gilt.

Lophophora - Peyote

Bei manchen auch als Peyote bekannt, ist es nicht wegen seines Aussehens oder sogar wegen seiner Blüten bemerkenswert, sondern wegen seines Saftes. Es dreht sich alles um seine chemische Zusammensetzung. Lange Zeit wurde der Saft dieses Kaktus in kleinen Mengen als Medikament eingenommen, aber im Laufe der Zeit wurde den Menschen klar, dass man einen "hohen" Wert erreichen kann, wenn man die Dosierung erhöht. Aus diesen Gründen ist diese Art in vielen Ländern verboten. Der Kaktus selbst ist kugelförmig und wächst auf einen Durchmesser von maximal 20 cm. Anstelle der üblichen Dornen hat der Kaktus flauschige Haarbüschel und im Sommer gibt er Ihnen schöne Blüten, von weiß bis fast rot.

Mischen Sie farbige Kakteen

Wenn Sie nicht wissen, welchen Kaktus Sie wählen sollen, können Sie ein Mix-Set kaufen. Heutzutage werden solche Sets immer häufiger in Blumengeschäften angeboten. Sie bestehen aus mehreren Arten von Kakteen. Fragen Sie daher vor dem Kauf, welche, damit Sie leichter Informationen über sie finden. Gemischte Sätze farbiger Kakteen sind ein guter Anfang für Anfänger und können eine bestehende Sammlung ergänzen. Beachten Sie vor allem die Haftbedingungen für jede Art, und während der Blütezeit erhalten Sie einen wunderschönen Blumenstrauß.

Es lohnt sich, ein wenig über andere, nicht weniger interessante Arten zu erzählen:

    Espostoa - oder wie es auch "flauschiger Kaktus" genannt wird. Anstelle der üblichen Nadeln wachsen weiche und seidige Haare aus der Pflanze, und einige Exemplare sind wie ein Kokon vollständig in sie eingewickelt. Wenn Sie etwas Ungewöhnliches wollen, ist dies vielleicht die interessanteste Option..

Espostoa "flauschiger Kaktus"

  • Wenn Sie etwas Helles wollen, können Sie Kakteen in verschiedenen Farben in Geschäften kaufen. Und obwohl es in der Natur keine orangefarbenen, blauen oder lila Kakteen gibt, stehen sie immer noch zum Verkauf. Das ganze Geheimnis liegt in einem speziellen Farbstoff, der zum Gießen der Pflanze verwendet wird, wodurch die Nadeln ihre Farbe ändern. Wenn Sie also einen rosa Kaktus wollen, können Sie ihn entweder kaufen oder einen Farbstoff finden.
  • Mehrfarbige Kakteen

    Unter den langen Kakteen können auch mehrere Arten unterschieden werden. Der erste ist Carnegia Giant. Dieser Kaktus wächst bis zu 15 Meter hoch, erwartet aber kein schnelles Ergebnis. Normalerweise braucht eine Pflanze mehr als 30 Jahre, um bis zu 2x3 Meter groß zu werden! Eine andere Art ist Cereus. Diese Kakteen können noch mehr wachsen - bis zu 20 Meter.

    Home blühende Kakteen Fotos

    • Wilcoxia

    Sehr oft ist dieser Kaktus in Blumengeschäften zu sehen. Mit der richtigen Pflege wird es Sie jährlich im Frühjahr mit kleinen bunten Blumen erfreuen..

    Ein weiterer häufiger Besucher, sowohl in den Regalen als auch in Häusern und Wohnungen. Blüht von März bis April. Die Blüten selbst sind groß und überschreiten manchmal die Größe der Pflanze.

    Rebutia blüht

    • Mammillaria

    Wir haben oben über diesen Kaktus geschrieben. Denken Sie also daran, dass er im Sommer blüht und die Blumen, die oben auf dem Kaktus erscheinen, einem Kranz ähneln. Lesen Sie mehr über Pflege und häufige Arten von Mammillaria

    Mammillaria blüht

    • Fraileys

    Äußerlich unterscheidet sich dieser Kaktus nicht von anderen, aber er wird vor allem wegen seiner großen gelben Blüten geschätzt, von denen es zwar nicht sehr viele gibt, die aber sehr schön sind.

    Gebrechliche Blüte

    • Echinopsis

    Es ist eine der häufigsten und beliebtesten Blütenarten. Für Anfänger wirft ein Kaktus normalerweise nicht mehr als 1 Blume, während für einen erfahrenen Gärtner diese Zahl nahe bei 10 liegen kann! Lesen Sie mehr über beliebte Behandlungen und Behandlungen zu Hause

    Echinopsis blüht

    • Feigenkaktus

    Sie können über Opuntia oben lesen. Man muss nur daran erinnern, dass es im Frühling blüht, auf offenem Boden gepflanzt werden kann und während der Blütezeit der Kaktus Sie mit roten oder gelben Blüten erfreuen wird. Lesen Sie mehr über beliebte Typen und Pflege

    Die Vorteile von Kakteen und häuslicher Pflege

    Der Kaktus ist dornig, aber eine so süße und vor allem nützliche Pflanze. Lassen Sie uns genauer herausfinden, welche Vorteile dies für unseren Körper haben kann und wie wir einen stachelig gutaussehenden Mann zu Hause pflegen können.

    Gründe, Kakteen zu Hause zu züchten

    Ausgezeichnetes Beruhigungsmittel
    Wir alle leben in stressigen Zeiten. Was auch immer Sie tun, höchstwahrscheinlich können Sie nicht auf heikle Situationen verzichten, die das Nervensystem treffen. Beeilen Sie sich nicht, um Ihre Nerven mit Medikamenten zu beruhigen - ein Kaktus kann Ihnen helfen. Ja, ja, es wird angenommen, dass diese speziellen Pflanzen negative Energie "absorbieren" und eine entspannende Wirkung auf diejenigen haben können, die in der Nähe sind. Darüber hinaus reinigen Kakteen das Haus von jeglicher Art von Negativität. Möchten Sie, dass zu Hause Frieden und Ruhe herrschen oder unter häufiger Reizbarkeit leiden? Versuche einen Kaktus zu bekommen.

    Schutz vor elektromagnetischer Strahlung
    Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Kakteen elektromagnetische Wellen mildern, von denen bekannt ist, dass sie sich negativ auf unsere Gesundheit auswirken. Daher ist es ratsam, Kakteen in der Nähe eines Fernsehers, Computers oder Telefons zu platzieren (insbesondere, wenn Sie viel Zeit in der Nähe von ihnen verbringen)..

    Amulett
    Schon in der Antike glaubten die Menschen, dass Kakteen "wissen", wie man böse Energie aufnimmt, um so ihre Besitzer vor verschiedenen Problemen und Unglücksfällen zu schützen. Nach dieser Aussage ist es am besten, Blumen an Orten zu platzieren, an denen Sie sich ungeschützt und erschöpft fühlen..

    Das Gehirn stärken
    Kaktus hilft, die Gehirnaktivität zu steigern. Daher wird empfohlen, es in der Nähe des Arbeitsplatzes aufzubewahren. Und dank seiner positiven Energie neutralisiert es auch Migräne.

    Seelenhelfer
    Darüber hinaus hilft die Wunderblume, mit Ressentiments umzugehen. Schließlich ist bekannt, dass wir uns selbst quälen, wenn wir von jemandem beleidigt werden, und das ist, gelinde gesagt, wenig angenehm. Kakteen hingegen helfen, das Negative, das wir in einem beleidigten Zustand erleben, loszulassen und finden dementsprechend innere Harmonie und Ruhe..

    Wo kann man den Kaktus zu Hause hinstellen?

    Aufgrund seiner Vielfalt lohnt es sich, einen Kaktuslebensraum in einer Wohnung zu wählen. Wenn Sie also einen Wüstenkaktus haben, der viel Sonne braucht, ist es besser, ihn an einem Fenster nach Süden oder Osten anzubringen. Aber die Arten von Waldblumen fühlen sich an den westlichen oder nördlichen Fenstern großartig an..

    Im Sommer wird empfohlen, Kakteen an die frische Luft zu bringen (wenn Sie in einer Wohnung wohnen, auf den Balkon). Wenn es im Winter in Ihrem Haus heiß ist, halten Sie die Kakteen feucht. Es ist jedoch zu beachten, dass die meisten Kakteen im Spätherbst und Winter eine Phase der Ruhe haben. Daher ist es besser, sie an einen kühleren Ort (ideale Wintertemperatur + 15 + 17 ° C) zu "verlegen" und sie in den Schatten zu stellen.

    Bewässerung

    Trotz der Tatsache, dass Kakteen im Vergleich zu vielen anderen Vertretern der Flora gegen Trockenheit resistent sind, ist es unerwünscht, das Gießen zu vergessen. Wenn Sie den einen oder anderen verpassen, wird höchstwahrscheinlich nichts Kritisches passieren. Bei regelmäßiger Missachtung der Feuchtigkeit können jedoch Probleme mit der Blütenentwicklung auftreten: Zumindest ist es unwahrscheinlich, dass ein beleidigter "Dorn" Sie mit seiner Blüte erfreut.

    Die Häufigkeit der Bewässerung hängt von der Jahreszeit ab. Daher sollten Kakteen alle zwei Tage (und bei Hitze jeden Tag) im Frühjahr und Sommer gegossen werden. Im Herbst reicht in der Regel eine Bewässerung alle 5-7 Tage und im Winter einmal alle anderthalb Wochen. Zum Gießen von Kakteen ist es am besten, Wasser und abgesetztes Wasser bei Raumtemperatur zu verwenden. Ideal, wenn mit Schmelze oder Regenwasser bewässert werden kann.

    Transfer

    Es ist nur dann notwendig, einen Kaktus in einen neuen Topf zu verpflanzen, wenn er im alten eng geworden ist. Dieses Verfahren wird am korrektesten mit Beginn des Frühlings während der Periode des aktiven Pflanzenwachstums durchgeführt. Hören Sie einige Tage vor dem Umpflanzen auf, den Kaktus zu gießen. Dies hilft dem Boden, sich ungehindert von den Wurzeln zu lösen, wodurch das Verletzungsrisiko vermieden wird. Um sich vor unnötigen Verletzungen zu schützen, wickeln Sie die Blume vor dem Umpflanzen in mehreren Schichten mit dickem Papier oder dickem Tuch ein.

    Junge Pflanzen benötigen normalerweise eine Transplantation pro Jahr. Und nach drei oder vier Jahren reicht ein "Umzug" in 2-3 Jahren aus. Wählen Sie einen kompakten neuen Topf - im Behälter sollte genügend Platz für die Wurzeln des Kaktus sein, ohne freien Platz zu lassen. Am Boden des Topfes müssen Sie eine Schicht Drainage auftragen und ein wenig geeignetes Substrat ausschütten. Als nächstes stützen Sie die Pflanze mit einer Hand und senken ihr Wurzelsystem in den Topf. Gießen Sie den Boden gleichzeitig mit der freien Hand vorsichtig ein, bis er den Behälter füllt. Eine gute Bodenzusammensetzung für Kakteen besteht aus Torf, Blattboden, gewaschenem Flusssand und Holzkohle. Es ist wichtig, dass es sauer und leicht bröckelig ist. Sie können den Boden selbst sammeln oder in einem Fachgeschäft fertig kaufen.

    Reproduktion

    Diese Pflanzen können mit Trieben oder Samen vermehrt werden. Der erste ist der einfachste und gleichzeitig effektivste. Deshalb ist er es, der von den meisten Gärtnern benutzt wird. Aber echte Kaktusbauern wollen oft mit ihren eigenen Händen eine "Idee" aus einem Samen ziehen. Um einen Kaktus vegetativ zu vermehren, muss einem erwachsenen Exemplar ein Spross entnommen werden. Diese Stecklinge haben normalerweise kleine Wurzeln, um einen schnelleren und einfacheren Wurzelprozess zu ermöglichen..

    Kakteen

    Sorten von Kakteen

    Sorgen Sie für maximale Beleuchtung für solche Kakteen. Im Sommer ist es für diese Pflanze nützlich, sie frischer Luft auszusetzen und die Bewässerung zu überwachen. Im Winter werden sie in einem Raum aufgestellt, in dem die Temperatur zwischen 6 und 10 Grad gehalten wird..

    Kakteen dieser Art umfassen Rebutia, Lobivia und Oreocereus. Wie bei den vorherigen Arten benötigt auch diese Art von Kakteen eine gute Beleuchtung, und es ist auch vorteilhaft, im Sommer und im Winter bei Temperaturen von 6 bis 10 Grad im Freien zu sein. Da Kakteen dieser Art nicht viel Wasser mögen, sollten sie seltener bewässert werden als Wüstenkakteen. Da Kakteen dieser Art nicht viel Feuchtigkeit mögen, sollte beim Umpflanzen eine gute Drainage in Töpfen erfolgen..

    Grass Plains Kakteen

    Sie sind nicht so lichtintensiv wie die vorherigen Arten, sie können im Schatten wachsen. Sie lieben Feuchtigkeit, deshalb sollten sie im Sommer reichlich gewässert werden. Im Winter halten sie sich bei Temperaturen von 8 bis 10 Grad recht gut. Diese Kakteen müssen nur ein- oder zweimal im Monat gegossen werden. Es ist darauf zu achten, dass der Boden nicht vollständig austrocknet..

    Trockenwaldkakteen

    Auswahl von Kapazität und Boden

    Licht und Temperatur

    Drainage

    Bewässerung

    Top Dressing mit Dünger

    Transfer


    Transplantat

    Auf dem Querschnitt des Kaktusstammes ist ein Ring aus leitenden Bündeln deutlich sichtbar. Es ist wünschenswert, dass während des Pfropfens der Ring der leitenden Bündel des gepfropften Kaktus (Spross) gleich groß ist wie der Ring des Kaktus, auf den er gepfropft wird (Stamm). Wenn dies nicht möglich ist, wird die maximale Ausrichtung der leitenden Bündel von Spross und Wurzelstock erreicht, so dass sie nach der Fusion ein einziges System von leitenden Pfaden bilden.

    Zum Pfropfen sind einige Werkzeuge und Zubehörteile erforderlich: ein dünnes, scharfes Edelstahlmesser, Gummiringe zum Festziehen des Wurzelstocks und des Sprosses, saubere Tücher zum Abwischen des Messers, Alkohol zum Desinfizieren des Instruments und Schwefel zum Abstauben offener Abschnitte.

    Die Impftechnik wird auf die folgenden Operationen reduziert. Am Wurzelstock wird der obere Teil des Stiels vorzugsweise zu Beginn des Wachstums des laufenden Jahres geschnitten. Die scharfen Kanten des Stiels werden geschnitten, andernfalls wird die Schnittfläche beim Trocknen nach innen gezogen und der Spross wächst nicht mit dem Schaft zusammen. Mit einer Bewegung des Messers wird eine dünne Platte vom Wurzelstock abgeschnitten und schnell eingesetzt. Dies ist notwendig, damit der Schnitt absolut frisch ist. Sie schneiden auch den Spross und tragen ihn schnell auf die Brühe auf, wobei sie zuerst die Platte entfernen. Es werden mehrere Drehbewegungen des Sprosses ausgeführt, um Luftblasen zwischen den Schnitten zu verschieben und die Ausrichtung der leitenden Strahlen zu maximieren. Danach werden Gummiringe durch den Boden des Wurzelstockbehälters aufgesetzt und der Wurzelstock mit dem Spross wird fest zusammengezogen. Die Ringe sollten maximalen Druck auf den Spross ausüben, ohne ihn zu verletzen. Das bloße Gewebe des Wurzelstocks wird mit Schwefel bestreut.

    Die gepfropfte Pflanze wird in ein Gewächshaus, Gewächshaus oder eine Plastiktüte gelegt und nach dem Trocknen des Schnitts reichlich gewässert. Das Sprühen kann erst begonnen werden, nachdem Wurzelstock und Spross zusammengewachsen sind. Dies dauert mindestens eine Woche. Es ist besser, Gummiringe zu überbelichten, als sie früh zu entfernen. Der Sommer gilt als günstigste Zeit für die Impfung. Zusätzlich zu der beschriebenen Methode wird für einige Arten die Pfropfung mit einem "Keil" (Aporocactus, Rhipsalis, Schlumbergera) und "in einem Spalt" (Rhipsalis, Schlumbergera) verwendet.

    Die besten universellen Wurzelstöcke sind Vertreter der Gattungen Eriocereus, Echinocereus, Trichocereus, Selenicereus und einige andere. Hylocereus triangularis ist ein guter Bestand für Sämlinge und Pereskia aculeata für epiphytische Kakteen. Die Stängel des Wurzelstocks sollten weich und saftig sein. Pflanzen mit harten Holzstielen sind nicht zum Pfropfen geeignet.

    Krankheit

    • Schäden an der Unversehrtheit der Wurzeln oder des Stammes eines Kaktus oder Sukkulenten müssen getrocknet werden. Trockener Inhalt je länger desto mehr Schaden.
    • Bei Verdacht auf eine fäulniserregende Läsion wird die Pflanze in einen warmen Raum mit geringer Luftfeuchtigkeit gestellt und ohne Bewässerung aufbewahrt.
    • Nehmen Sie die Pflanze unbedingt aus dem Topf und untersuchen Sie die Wurzeln. Alle verdächtigen Bereiche mit einer veränderten Farbe werden auf gesundes Gewebe zugeschnitten und anschließend getrocknet.
    • Alle verfaulten Teile des Stiels werden herausgeschnitten, bis sie gesund sind. Das Messer wird mit einer Desinfektionslösung behandelt, um die Möglichkeit einer Infektionsübertragung auszuschließen.
    • Die Entwicklung von Fäulnis ist oft ein Zeichen für das Vorhandensein eines Schädlings.

    Kaktusfäule, beginnt am Hals.
    Die ersten Anzeichen: Die Pflanze neigt sich zur Seite, der Kaktushals wird weicher, das Gewebe wird wässrig. Betrifft sowohl erwachsene Pflanzen als auch Sämlinge.
    Wie zu behandeln: Ein chirurgischer Eingriff ist erforderlich und die anschließende Entfernung von manuell verfaulten Teilen des Kaktus (dies sollte jedoch sehr sorgfältig erfolgen) bis zu gesundem Gewebe. Weiteres Trocknen eines dornigen Freundes und Wurzeln ist erforderlich.

    Startet von den Wurzeln und breitet sich entlang der leitfähigen Bündel aus.
    Die ersten Anzeichen: Die Wurzeln des Kaktus werden zerbrechlich, sehen aber normal aus, auf dem Schnitt befindet sich eine rostige Farbe. Äußere Anzeichen - ein plötzlicher Stopp des Wachstums eines Kaktus, eine verblasste Farbe, eine Veränderung des Turgors des Rumpfes.
    Behandlung: Fungizidbehandlung, Isolierung des Kaktus in absoluter Trockenheit und Wärme. Ein Zeichen der Erholung ist das Austrocknen des betroffenen Teils des Kaktus. weil Die Krankheit breitet sich entlang der leitfähigen Bündel aus. Oft bildet sich im Stiel ein Kanal vom Hals nach oben. Es sollte von Gewebsresten gereinigt und durchgezogen werden. Diese "Röhre" kann verwurzelt werden. Mit der Zeit wird sich das Aussehen des Kaktus erholen.

    Infiziert Kakteen normalerweise im Frühjahr, sofern sie von niedrigen Temperaturen bei gleichzeitig hoher Luftfeuchtigkeit umgeben sind.
    Erste Anzeichen: Unter dem Sämling ist ein sumpffarbenes Pad (dies ist ein sporentragender Pilz) zu sehen.
    Wie zu behandeln: Sie müssen dringend den beschädigten Kaktus sowie alle Kakteen, die sich in unmittelbarer Nähe befanden, zusammen mit einem Erdklumpen entfernen. Untersuche die Kakteen sorgfältig. Wenn der Infektionsprozess nicht aufgehört hat, müssen die Kakteen aus ihren Lieblingstöpfen entfernt und auf einer Oberfläche ausgelegt werden, die ihnen Raumtemperatur und einen trockenen Raum bietet, und dornige Freunde beobachten. Stellen Sie sicher, dass sich die Pflanzen in keiner Weise berühren, da sonst die Wahrscheinlichkeit eines Todes steigt. Wollen Sie das nicht? Nach ca. 10-15 können gesunde Kakteen wieder in ihre Lieblingstöpfe gepflanzt werden, aber bereits in gedämpften Boden.

    Vier verbreitete Kaktus-Mythen:

    Mythos 1: Kakteen sind so unprätentiös, dass sie kaum bewässert werden können, und sie werden perfekt leben und sich entwickeln.
    In der Tat: Sie werden leben, aber die Entwicklung wird alles andere als ideal sein. Große erwachsene Pflanzen können wirklich lange ohne Wasser auskommen, aber nicht kleine, aktiv wachsende Exemplare. Im Frühling und Sommer, besonders in der Hitze, haben Kakteen wie andere Zimmerpflanzen Durst!

    Mythos 2: Wenn Wurzeln aus dem Drainageloch herausragen, muss der Kaktus transplantiert werden.
    Überhaupt nicht, wenn es gleichzeitig gut wächst und sogar blüht. Die Wurzeln, die aus dem Drainageloch herausragen, können nur darauf hinweisen, dass die Blume ein gutes Wurzelsystem hat und jetzt einen Stiel, Dornen, Blumen und Früchte wachsen kann. Und wenn Sie es jetzt nehmen und in einen geräumigeren Topf verpflanzen, muss es wieder Wurzeln schlagen, um neues Land zu erschließen, und die Blüte wird verschoben.

    Mythos 3: Kakteen können nicht gedreht oder bewegt werden, sonst verlieren sie ihre Knospen und hören sogar auf zu wachsen.
    Aber wenn der Kaktus nicht regelmäßig die andere Seite zum Licht gedreht wird, wird er verdreht! Daher müssen junge Pflanzen im Gegensatz dazu ziemlich oft und Erwachsene - je nach Bedarf - gewendet werden. Blühende Kakteen sind besser nicht zu stören.

    Mythos 4: Für bestimmte Arten von Kakteen sollte dem Boden Ton zugesetzt werden.
    In der Tat ist dies ein ziemlich kontroverses Thema. Schließlich ist Ton nur in trockenem Zustand bröckelig, und nach dem Befeuchten haftet er wie Zement zusammen und lässt die Wurzeln nicht atmen. Es hält die Feuchtigkeit lange, weshalb die Wurzeln verrotten. Und wenn es wieder austrocknet, reißt es und zerreißt die jungen Wurzeln. Entscheiden Sie also selbst, ob Sie diese Empfehlung verwenden möchten..

    Arten von Kakteen

    Veröffentlicht am 26. Oktober 2018 Aktualisiert am 10. Januar 2020

    Kakteen sind eine der ältesten Pflanzen der Welt. Sie kommen aus Nord- und Südamerika. Je nach Lebensraum werden Wüsten- und Tropenkakteen (Waldkakteen) unterschieden. Den meisten Arten, mit Ausnahme der Perxie, fehlen echte Blätter. Anstelle von Blättern haben die Kaktusstiele Haare oder Dornen. Dies hilft ihnen unter extremen Bedingungen, knappe Feuchtigkeit wirtschaftlich zu nutzen..

    Wüste

    Astrophytum (Astrophytum)

    Ein interessanter Kaktus. Die junge Pflanze sieht aus wie eine gerippte Kugel. Mit zunehmendem Alter nimmt der Kaktus eine zylindrische Form von 15 bis 30 cm an. Je nach Typ können die Dornen gerade, gebogen oder vollständig fehlen. Gänseblümchenartige Blüten blühen im Sommer.

    Echinocereus

    Unprätentiös und einfach zu züchten. Geeignet für Anfänger.

    Echinocereus ist ein Kaktus mit weichen, zylindrischen und gerippten Stielen von 15 bis 60 cm Länge. Wenn er wächst, beginnt er sich zu verzweigen. Aus den Areolen der Triebe wachsen zahlreiche Dornen.

    Große trichterförmige Blüten befinden sich einzeln an den Seiten der Triebe. Es gibt verschiedene Farben (grünlich, rosa, lila, gelb) und Größen - 2-6 cm lang, 4-8 cm im Durchmesser. Nach der Blüte erscheinen saftige und süße Früchte an den Stielen.

    Echinocactus (Echinocactus)

    Einer der langsam wachsenden Kakteen. Diese kugelförmige Pflanze wächst mit zunehmendem Alter wie ein Fass. Der Stiel ist gerippt, dunkelgrün. Die Rippen haben viele Areolen mit gelben Stacheln. An der Spitze des Stiels bilden sie eine dichte, haarige Kante, weshalb der Echinocactus manchmal als "goldene Kugel" bezeichnet wird..

    Nur erwachsene Echinocactus blühen, aber nicht alle Arten. Im späten Frühling - Frühsommer blühen oben einzelne gelbe Blüten.

    Echinopsis

    Ein kugelförmiger Kaktus von dunkler oder hellgrüner Farbe. Aus den Areolen wachsen kurze, braune Stacheln auf gut definierten Rippen.

    Es ist berühmt für seine großen und schönen Blumen. Sie blühen im Sommer, haben eine Trichterform mit einer langen (bis zu 20 cm) Pubertät. Die Farbe der Blumen ist weiß, rosa oder rot. Bei einigen Arten riechen Blumen gut..

    Nach der modernen Klassifikation gehören Kakteen der Gattung Lobivia zur Gattung Echinopsis. Äußerlich sind sie ähnlich, aber im Laufe der Zeit bilden sich viele Kinder an der Wurzel der Lobivia. Lobivia blüht mit roten oder gelben Blüten.

    Ferocactus (Ferocactus)

    Kaktus in Form einer stacheligen gerippten Kugel oder eines Zylinders mit geraden oder gebogenen Stacheln von heller Farbe. Kinder können auf Trieben wachsen.

    Hat unterentwickelte, oberflächliche Wurzeln. Große rote oder gelbe röhrenförmige Blüten erscheinen im Sommer nur bei älteren Pflanzen. Am oberen Ende des Stiels blühen mehrere Blüten.

    Kaktusparodie (Parodia)

    Kaktusparodie (Parodia)

    Eine Pflanze mit einem kurzen kugelförmigen oder zylindrischen Stiel. Es hat klare Rippen mit niedrigen Tuberkeln und weißen, flauschigen Areolen. Aus jedem entstehen 1 bis 5 zentrale lange Stacheln und 10-40 kurze.

    Blüten der traditionellen Form für Kakteen sind röhrenförmig in Form eines Trichters. Orange, rote oder gelbe Blüten mit kleinen Blütenblättern befinden sich oben am Stiel. Nach der Blüte werden kleine Früchte mit Haaren gebunden.

    Lophophora-Kaktus (Lophophora)

    Lophophora-Kaktus (Lophophora)

    Eine Pflanze mit einem fleischigen Stiel in Form einer abgeflachten Kugel mit einem Durchmesser von bis zu 15 cm. Der Stiel ist in breite und abgerundete Rippen unterteilt. Es hat eine grün-blaue Farbe, keine Dornen, fühlt sich weich und samtig an. Warzenhofknollen mit Bündeln heller Haare befinden sich im gesamten Stiel..

    Die Wurzel des Lophophor-Kaktus ist kräftig, mit dicken Trieben, deren Durchmesser mit der Größe des Stiels übereinstimmt.

    Blütenknospen sind oben gelegt. Der Kaktus blüht im Sommer mit weißen, rosa, gelben halbgefüllten Blüten. An ihrer Stelle erscheinen nach der Blüte rote Früchte..

    Kleistokaktus

    Häufige und leicht zu züchtende Arten. Bezieht sich auf langsam wachsende Kakteen. Die Pflanze besteht aus langen Trieben, die an der Basis verzweigt und vollständig mit weißgelben Stacheln bedeckt sind. Triebe können aufrecht und hängend sein. Kriechtriebe eignen sich zum Aufhängen von Körben.

    Unterscheidet sich in ungewöhnlichen röhrenförmigen Blüten von 10 cm Länge. Sie öffnen sich nicht vollständig und ihre Blütenblätter sind mit Schuppen bedeckt.

    Espostoa

    Es ist eine Art Kleistokaktus. Espostoa sieht aus wie ein silberner Wollball. Dicke, gerade und verzweigte Stängel von graugrüner Farbe, dicht bedeckt mit weißen, flauschigen Haaren und scharfen Stacheln. Die Höhe einer erwachsenen Pflanze beträgt 35–70 cm. In Innenräumen blüht sie selten.

    Cereus

    Dies sind spektakuläre große Pflanzen. Sie entwickeln sich langsam, zu Hause können sie 1 m erreichen.

    Die Form des graugrünen Stiels ist zylindrisch und mit geraden Stacheln gerippt. Bei jungen Pflanzen sind sie leicht, mit zunehmendem Alter werden die Dornen braun..

    Trichterförmige Blüten befinden sich auf einer langen Röhre. Ihre Farbe kann weiß, pink, rot sein. Blumen blühen im Sommer - nachts und leben nur einen Tag. Damit ein Cereus blühen kann, braucht er eine gute Beleuchtung und lange Tageslichtstunden..

    Lemarocereus (Lemaireocereus)

    Es hat einen säulenförmigen und kräftigen grünen Stiel mit klaren Kanten. Auf den Rippen wachsen gerade und lange weiße oder gelb-weiße Stacheln. Reife Pflanzen blühen mit weißen oder cremefarbenen Blüten. Nach der Blüte bilden sich weiche Früchte mit rotem Fruchtfleisch.

    Um einen Lemerocereus zu züchten, ist Geduld erforderlich, da die Pflanze launisch und pflegeleicht ist..

    Mammillaria

    Die größte Gattung in der Kaktusfamilie - sie vereint mehr als 200 Arten.

    Diese Pflanzen sind selbst für einen unerfahrenen Züchter leicht zu züchten. Auf der Oberfläche des Stiels befinden sich viele kegelförmige Papillen in Reihen oder in einer Spirale. Dornen wachsen von ihren Spitzen. Je nach Art der Stacheln gibt es unterschiedliche Längen, Farben und Formen..

    Im Frühjahr blühen Mammillarien reichlich mit kleinen Blüten in verschiedenen Farben. Aus den Nebenhöhlen zwischen den Papillen wachsen Blüten um die Oberseite der Pflanze. Nach der Blüte bilden sich rote oder rosa Früchte.

    Opuntia (Opuntia)

    Hat eine große Sammlung von über 190 Arten.

    Es ist ein Busch aus flachen, ovalen und fleischigen Trieben, die mit Dornen bedeckt sind. Bei richtiger Pflege blüht die Feigenkaktus von Frühling bis Herbst reichlich mit großen rosa Blüten. Süße und essbare Früchte werden nach der Blüte gebunden.

    Gymnocalycium

    Ein Kaktus in Form einer abgeflachten gerippten Kugel mit langen Stacheln. Gymnocalycium umfasst Sorten, sowohl mit graugrüner oder braungrüner Farbe, traditionell für Kakteen, als auch mit gelben oder roten Stielen. Sie werden auf grüne Kakteen gepfropft.

    Pflanzen beginnen ab 2 oder 3 Jahren zu blühen. Lange Blüte - von Frühling bis Herbst. Am oberen Ende des Stiels wachsen röhrenförmige Blüten. Die Farbe der schuppigen Blütenblätter kann weiß, rosa, rot sein..

    Rebutia

    Kugelkaktus. Geeignet für saftige Kompositionen. Auf der gesamten Oberfläche des Stiels befinden sich Tuberkel, aus denen gerade Stacheln und weiche Borsten wachsen. Kann sich am Boden verzweigen und die Topfoberfläche im Laufe der Zeit fest füllen.

    Die meisten Rebucien bilden Blüten in der Nähe der Basis. Blüht ab 2 Jahren. Trichterförmige Blüten sind leuchtend gelb, rot, orange, lila. Anstelle von Blumen werden Früchte gebunden.

    Tropenwald)

    Aporocactus (Aporocactus)

    Einer der häufigsten und beliebtesten Kakteen. Besteht aus verzweigten und langen (bis zu 1 m) Trieben mit einem Durchmesser von 1,5 bis 3 cm, die mit Borstenstacheln bedeckt sind. Bei jungen Pflanzen ist die Farbe hellgrün, bei Erwachsenen werden die Stängel graugrün. Blüten - röhrenförmig, 8-10 cm lang, purpurrot oder rosa. Sie blühen im Frühjahr.

    Melocactus

    Kaktus mit kugelförmigem oder zylindrischem Stiel und klaren, geraden Rippen. Stacheln - gerade oder gebogen, 1-3 cm lang.

    Unter anderen Kakteen zeichnet sich die Pflanze durch das Vorhandensein von Cephaly aus - einer Wollformation an der Spitze. Einige Arten wachsen mehrere Cephalics.

    Aus dem Cephalius blühen kleine purpurrote Blüten. Dort reifen saftige weiße oder rosa Früchte..

    Pereskia

    Pereskia ist der einzige Blattkaktus in der Familie. Dies ist ein kleiner Baum oder Busch mit kräftigen Stielen, grünen oder violetten Blättern, in deren Achsen Dornen wachsen. Während der Ruhephase stirbt das Laub der Perxie ab und fällt ab.

    Epiphyllum (Epiphyllum)

    Pflanze mit flachen und bis zu 50 cm langen fleischigen Trieben mit gezackten Rändern. In den Kerben wachsen ein paar Dornen.

    Epiphyllum wird für seine üppige und farbenfrohe Winterblüte geschätzt. Duftende trichterförmige Blüten mit einem Durchmesser von 10-15 cm sind weiß, rosa, rot, gelb. Kann bei Kreuzbestäubung essbare Früchte setzen.

    Selenicereus

    Ein Kaktus mit sehr langen, dünnen Serpentinentrieben. Sie können bis zu 5–12 m groß werden. Die Oberfläche der Triebe ist glänzend, mit spärlichen und kleinen Stacheln.

    Selenicereus zeichnet sich durch ungewöhnliche und große Blüten aus. Bei einigen Arten haben sie große Größen - einen Durchmesser von 30 cm und eine Röhre von bis zu 40 cm Länge. Die Struktur der Blüten ist komplex: Der zentrale Teil der weißen Farbe sieht aus wie eine Schale oder eine Seerose. Um ihn herum sind lange und schmale Außenlappen von rosa, gelb, rot, braun.

    Die prächtigen Blumen blühen am Abend und verdorren vor Tagesanbruch. Dafür wurde Selenicereus "die Königin der Nacht", "Mondkaktus" genannt..

    Schlumberger (Zygocactus oder Decembrist) (Schlumbergera)

    Unprätentiöse und krankheitsresistente Pflanze. Hängende und verzweigte Triebe bestehen aus 4-6 cm langen und 2,5 cm breiten flachen Zahnsegmenten.

    Die weißen, rosa, orange und roten Schlumberger-Blüten blühen von Dezember bis Januar am Ende der Triebe. Die Blüte dauert 1 Monat.

    Rhipsalis

    Die Pflanze besteht aus vielen dünnen, herabhängenden Trieben von abgerundeter, gerippter, flacher Form. Triebe mit kurzen Haaren bedeckt.

    Im Winter sind die Triebe mit kleinen Blüten von blassrosa, weiß, gelb oder orange bedeckt. Am Ende der Blüte sind die Stängel mit Beeren verziert, die wie helle Perlen aussehen. Rhipsalis kann als Ampullenpflanze angebaut werden.

    Rhipsalidopsis

    Äußerlich ähnlich wie Schlumberger, weist jedoch Unterschiede in der Struktur der Segmente, der Blütenform und der Blütezeit auf.

    Die Triebe bestehen aus flachen oder gerippten Segmenten mit einer Länge von bis zu 6 cm und einer Breite von bis zu 3 cm. Sie haben eine hellgrüne Farbe, in der Sonne erscheint ein burgunderfarbener Rand. Vorsprünge an den Rändern der Triebe sind geglättet, an den Enden der Segmente befinden sich dichte Borsten.

    Die Blüten der Pflanze sind halbgefüllt mit einem Durchmesser von bis zu 4 cm, rosa, weiß, rot. In einem Warzenhof können bis zu 3 Knospen gesetzt werden. Ripsalidopsis blüht im Frühjahr.

    Hatiora

    Eine Pflanze mit exotischem Aussehen. Es ist ein kleiner Strauch mit verzweigten grünen Trieben von bis zu 30 cm Länge. Sie bestehen aus vielen zylindrischen, flaschenförmigen Teilen von 2 bis 5 cm Länge. Die Triebe sind mit feinen Haaren bedeckt.

    Im Winter öffnen sich an den oberen Trieben kleine Blüten von Himbeer-, Gelb- und Orangenfarbe.

    Einmal in der Welt der Kakteen, verstehen Sie, dass dies keine primitiven Dornen sind. Jeder hier findet erstaunliche Entdeckungen, langfristige "Freundschaft" mit Pflanzen, Aufregung und Freude, wenn auch nur eine lang erwartete Blume erscheint..

    Weitere Informationen zu den Kakteenarten finden Sie im Video.

    Top
    5. Oktober 2019, 7:01 Uhr