Kategorie

1 Bonsai
Alyssum Blume - Pflege und Pflanzen auf freiem Feld, Sorten mit Fotos
2 Bonsai
Goldener Schnurrbart wächst zu Hause medizinische Eigenschaften
3 Sträucher
Dekorative Wohnungsdekoration mit einem Mandarinenbaum
4 Bonsai
Teile das

Image
Haupt // Kräuter

Namen von Sorten von Indoor-Innenpalmen


Viele Pflanzen werden zu Hause angebaut, aber Palmen stehen immer an erster Stelle. Sie wurden sogar in königlichen Palästen eingesetzt. Es ist erstaunlich, wie majestätisch diese tropische Pflanze aussieht. Es gibt eine Vielzahl von Sorten dieses Exemplars. Im Internet finden Sie verschiedene Arten von Innenpalmen mit Fotos und Namen.

Merkmale der wachsenden Innenpalme

Die Innenpalme ist seit langem bei vielen beliebt, da sie ein luxuriöses exotisches Aussehen hat und in der Lage ist, jeden Raum zu dekorieren..

Es werden sowohl einstämmige als auch buschige Pflanzentypen angebaut. Die Palmblätter sind mit ihren ungewöhnlichen Schnitten und ihrer interessanten Anordnung am attraktivsten. Es sei daran erinnert, dass für schlanke Schönheiten große Räume ausgewählt werden sollten, in denen ein tropisches Mikroklima entstehen kann..

Pflanzensorten

Es gibt viele Arten von Palmen. Sie variieren in Größe, Blattform und Wachstumsmethode. Der berühmteste von ihnen:

  1. Hovea. Diese Kultur kommt aus Australien, hat einen geraden Stamm, Blattnarben sind darum gewickelt. Das Blatt kann bis zu 4 m lang sein und hat eine spezielle Form. Belmora gehört zu einer der Sorten von Hovea, die sich durch kurze Blattstiele mit rötlichem Farbton auszeichnet.
  2. Hamedorea. Diese buschige Pflanze hat ein Rhizom und mehrere Stämme, auf denen sich 5-6 Blätter anmutig befinden. Hamedorea blüht sehr schön und bildet Rispen von orange oder rotem Farbton.
  3. Liviston. Es ist besonders interessant für Gärtner, da es fächerförmige Blätter hat. Das Pflanzenwachstum ist eher langsam, aber bei richtiger Pflege erreicht die Pflanze eine Höhe von 15 Metern.
  4. Die Dattelpalme hat eine üppige Krone mit gefiederten Blättern. Diese Kultur passt sich perfekt an alle Bedingungen an und erfordert keine besondere Pflege. Nach dem Verblassen bilden sich dunkle Früchte auf der Handfläche..
  5. Rapis. Diese kleine Pflanze stammt aus China. Da es unprätentiös ist und ein Zwergwachstum aufweist, ist es möglich, es in einem kleinen Raum zu züchten..
  6. Trachikarpus. Dies ist ein dünnstieliges Exemplar mit groben Blattstielen, die Blätter in Form eines Fächers ausbreiten. Eine besondere Attraktion sind die Blüten der Palme, die eine gelbliche Farbe und ein zartes Aroma haben..
  7. Yucca. Dieser Typ bevorzugt sonnige Standorte. Die Blätter sind ziemlich breit und glatt.
  8. Der Fischschwanz bevorzugt auch Orte, an denen Sonnenschein eindringt. Kann auch bei unzureichender Bodenverfügbarkeit wachsen. Um es anzubauen, ist es jedoch wichtig, einen Raum mit einer großen Fläche zu haben..

Andere einheimische Palmen, deren Fotos und Namen ebenfalls in verschiedenen Nachschlagewerken zu finden sind, werden häufig auch in Häusern und in Wintergärten angebaut..

Einen Baum wachsen lassen

Jede Anlage erfordert einen individuellen Ansatz. Damit eine Palme die gewünschte Größe erreicht, müssen bestimmte Bedingungen eingehalten werden. Grundregeln:

  1. Bei der Auswahl eines Bodens ist besondere Vorsicht geboten, da er die Luftmassen- und Feuchtigkeitsströme gut durchlassen muss. Da der Busch sehr selten transplantiert wird, sollte diesem Punkt maximale Aufmerksamkeit geschenkt werden. Es gibt verschiedene Arten von Mischungen für den Anbau von Palmen, darunter Blatterde und Humus mit Sand. Die oberste Bodenschicht wird jedes Jahr erneuert, während eine neue hinzugefügt wird, die ein größeres Gewicht hat.
  2. Wie dekorativ die Pflanze sein wird, hängt von der Luftfeuchtigkeit im Raum ab. Eine bessere Option wäre, die Atmosphäre zu stark zu befeuchten, als sie zu trocknen. Um die erforderliche Luftfeuchtigkeit zu erreichen, sollten mehrere Wasserschalen in der Nähe der Palmenpflanze platziert werden. Das Sprühen erfolgt mit Regen oder abgesetztem Wasser. Befindet sich eine Palme im Schatten, braucht sie keine Dusche..
  3. Wenn die Probe zu blühen beginnt, sollte die Temperatur mindestens 15 Grad gehalten werden. Im Winter hält die Palme niedrigeren Temperaturen stand, jedoch nicht unter 7 Grad. Es ist nicht akzeptabel, die Pflanze an heißen Orten zu finden. In diesem Fall trocknen die Wurzeln aus. Stellen Sie eine Palme nicht in der Nähe von Wärme- oder Kältequellen auf, es handelt sich um Heizungen und Klimaanlagen.
  4. Der Raum, in dem die Pflanze wachsen wird, sollte hell sein, aber lassen Sie die Palme nicht in der Sonne. Zu diesem Zweck werden im Sommer Stromausfälle mit leichtem Stoff durchgeführt. Die Töpfe können nach draußen gebracht werden, es wird jedoch nicht empfohlen, den Busch an Orten zu lassen, an denen Zugluft herrscht.

Jede Art von Zierpflanze erfordert beim Wachsen eine besondere Herangehensweise an sich selbst. Nur die Erfüllung dieser Bedingungen hilft, eine schöne Palme zu züchten.

Wie man sich kümmert

Wenn Sie sich für Palmen in Innenräumen interessieren, finden Sie in einem Katalog mit Fotos und Namen Informationen zu deren Funktionen. Wer zu Hause eine exotische Schönheit züchten möchte, sollte wissen, wie man sie richtig pflegt:

  1. Achten Sie darauf, regelmäßig mit weichem Wasser zu spülen. Dieser Ansatz verhindert die Bildung von Alkali im Topf. Viel Feuchtigkeit ist nicht akzeptabel, da dies zu Wurzelfäule führen kann. Daher sollten Sie zuerst sehen, wie trocken der Boden ist. Nur wenn sich herausstellt, dass die oberen Schichten bereits trocken sind, wird empfohlen, auf die Bewässerung zurückzugreifen.
  2. Wenn der Pflanze Spurenelemente fehlen, beginnen ihre Blätter gelb zu werden oder sich zu verfärben. Die Pflanze hört auf zu wachsen und wirft Laub weg. Die Rettung erfordert die Einführung von Flüssigdünger, der in der Menge eines Löffels eingenommen und in einem Eimer Wasser verdünnt wird. Agricola gilt als das Beste. Das Medikament wird dreimal im Monat hinzugefügt. Nach Abschluss des Vorgangs sollte gelockert werden. In allem ist eine Maßnahme erforderlich, da eine übermäßige Anwendung zu einem weiteren Problem führt, bei dem sich das Wachstum des Wurzelsystems und des Stammes verlangsamt.
  3. Sie können eine Pflanze nicht oft verpflanzen, dies kann nur im Notfall erfolgen. Hierzu wird ein Topf mit größerem Volumen ausgewählt. Der alte Behälter wird vorsichtig zerbrochen und die Pflanze mit Erdstücken an den Wurzeln an einen neuen Wohnort gebracht. Erde in den Topf geben und die Pflanze gießen. Bei der Transplantation sollten Sie auf keinen Fall die Wurzeln abschneiden. Nach dem Umpflanzen wird eine reichliche Bewässerung empfohlen, da dieses Verfahren die Palme stark belastet.
  4. Sie können die Blätter mit einem weichen Tuch und warmem Wasser abspülen. Chemische Zusammensetzungen können nicht verwendet werden, da die Blätter von ihnen gelb werden und die Pflanze absterben kann.

Palmen haben keine besondere Pingeligkeit, besondere Pflege ist ebenfalls nicht erforderlich.

Krankheitsschutz

Aufgrund unsachgemäßer Pflege treten beim Wachstum und der Entwicklung der Palme verschiedene Probleme auf. Wenn die Pflanze eine braune oder gelbe Farbe angenommen hat, bedeutet dies, dass Sie sie falsch gießen - entweder nicht zu oft oder umgekehrt überlaufen. Bei unzureichender Raumfeuchtigkeit werden die Blattspitzen trocken und braun.

Pilzkrankheiten werden hauptsächlich durch hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit im Raum verursacht. Dies drückt sich darin aus, dass auf den Blättern ovale Flecken erscheinen. Wenn sich der Pilz zu verbreiten beginnt, nehmen die Flecken allmählich an Größe zu..

Um die Palme zu retten, sollten Sie beschädigte Teile entfernen und die Regelmäßigkeit der Bewässerung verringern. Außerdem sollten Sie die Raumtemperatur überwachen. Wenn der Grund im infizierten Boden liegt, ist eine Palmentransplantation erforderlich. Es lohnt sich auch, auf das Sprühen mit fungiziden Präparaten zurückzugreifen..

Wenn die Pflanze an Wurzelfäule leidet, verlangsamt sich das Wachstum, die Blätter verlieren ihre Farbe, werden gelb und einige Wurzeln beginnen abzusterben. Um diese Krankheit zu bekämpfen, müssen Sie das Medikament Homecin kaufen und eine Palme hineinlegen, die Sie eine Viertelstunde lang stehen lassen. Jetzt werden die Wunden der Pflanze mit Aktivkohle behandelt, für die die Tablette zu Pulver gemahlen und auf die Wurzeln gestreut wird. Nach allen Verfahren für die Palme wird ein neuer Wohnort ausgewählt.

Schädlingsbekämpfung

Es gibt mehrere böse Insekten, die einer Palme schaden können:

  1. Spinnmilbe. Dieser Schädling ernährt sich von Pflanzensaft. Die Orte, die er besuchte, sind sofort erkennbar, da sie mit einer weißen Blüte bedeckt sind. Um zu kämpfen, benötigen Sie Vertimek.
  2. Mehlige Würmer. Diese Art vermehrt sich sehr schnell, sie klettert in die Blattstiele, dringt in das Rhizom ein. In diesem Fall hängen die Palmblätter herab, ihre Blässe. Schädlinge werden mit Actellic, einer starken zielgerichteten Droge, zerstört.
  3. Thripse. Dies sind die gefährlichsten Kreaturen, da sie sich oft in getrennten Bereichen in der Nähe der Pflanze verstecken. Einen solchen Gegner zu besiegen ist schwierig, aber möglich. Zu diesem Zweck wird empfohlen, sich mit Fitoverm zu bewaffnen und nicht nur entlang der Oberfläche der Palme, sondern auch entlang der Fenster, Behälter und anderer Dinge, die nicht weit von der Zimmerpflanze entfernt sind, zu gehen.

Aufgrund einiger Fehler bei der Pflege einer Palme treten bestimmte Probleme mit der Pflanze auf, sie beginnt zu schmerzen und stirbt manchmal sogar ab. Daher sollten Sie auf Ihr Haustier achten und auf verschiedene Erscheinungsformen der Krankheit achten, um eine zeitnahe Verarbeitung zum Schutz der Palme durchzuführen.

Innenpalme: Typen, Namen, Pflegeregeln und Fotos

Heute gibt es etwa 20 Palmensorten, die für den heimischen Anbau geeignet sind. Sie sind sehr beliebt für ihre Größe und ihr spektakuläres Erscheinungsbild. Eine solche Pflanze kann fast jeden Raum schmücken. Was sind die Arten von Innenpalmen mit Fotos und Namen? Pflanzenpflegeregeln - weiter im Artikel.

Interessante Fakten

Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet das Wort "Palme" "Palme". Und das nicht ohne Grund, denn die Blätter der Pflanze sehen wirklich aus wie eine große, weit geöffnete menschliche Handfläche..

Der natürliche Lebensraum dieser hohen Bäume ist Afrika und einige Regionen Eurasiens und Zentralasiens. Das Klima sollte warm und tropisch sein. Insgesamt gibt es weltweit etwa 3500 Sorten wilder Palmen. Trotzdem hat sich nur ein kleiner Teil von ihnen an die Wachstumsbedingungen in Innenräumen angepasst. Pflanzen werden nach ihren äußeren Merkmalen in verschiedene Typen eingeteilt. So werden Fächer-, Feder-, einstämmige und Strauchpalmen unterschieden.

Interessant ist auch, dass die ersten Versuche, Indoor-Palmen zu kultivieren, bereits im alten Rom unternommen wurden. Dann war es ein Zeichen der Zugehörigkeit zur Oberschicht, da sich nur wenige einen solchen Luxus leisten konnten..

Sorten von Hauspflanzen

Zu den beliebtesten gehören die folgenden Arten von Innenpalmen:

  • Dattelpalme oder Phoenix. Diese Hauspalme ist weit verbreitet, daher sind die meisten Menschen mit ihrem Aussehen vertraut. Die Pflanze ist ein Strauch, der eine Höhe von 3 m erreichen kann, aber tatsächlich selten 15 m überschreitet. Die Palme hat ausgebreitete Blätter, daher benötigt sie viel Innenraum. Zu Hause blüht es nicht und trägt keine Früchte.
  • Hovea oder Kentia ist eine in Australien beheimatete Palme. Bezieht sich auf eine gefiederte Pflanzenart. Zu Hause blüht es auch nicht und trägt keine Früchte. Kann eine Höhe von 2 m erreichen.
  • Hamerops ist eine Fächerpalme, die leicht zu züchten ist. Diese Sorte verträgt leicht Trockenheit und Kälte und kann unter geeigneten Wachstumsbedingungen reichlich mit gelben Blüten blühen, die sich in Blütenständen sammeln.
  • Hamedorea, Heimat Südamerikas. Die Pflanze hat die Form eines Strauchs, der bis zu 1,5 m groß werden kann. Blätter von sattem Grün, Fächer.
  • Kariota ist eine Fächerpalme mit Blättern, die Fischschwänzen ähneln. Sie liebt gute Beleuchtung und hohe Luftfeuchtigkeit, daher wird es als problematisch angesehen, sie im Wohnzimmer zu halten.
  • Rapis ist ein mehrstämmiger Strauch mit dunkelgrünen Blättern. Die Triebe wachsen ziemlich langsam, so dass die Pflanze lange Zeit ihr dekoratives Aussehen behält.
  • Ropalostilis ist eine Palme mit einem breiten Stamm, aus dem gefiederte Blätter wachsen. Es hat ein ziemlich interessantes Aussehen und erfordert keine besonderen Bedingungen für den Anbau.
  • Areca, dessen Stamm kreisförmige Narben aufweist. Genau wie bei anderen Arten von Innenpalmen ist in dem Raum, in dem es wächst, etwas freier Platz erforderlich. Unter Wohnungsbedingungen blüht es nicht und trägt keine Früchte.
  • Washingtonia, Heimat von Mexiko. Kleine kompakte Palme, die Hitze und Gefriertemperaturen standhält.

Wie sehen die Palmen aus, die zu Hause wachsen? Ihr Aussehen kopiert Wildpflanzen vollständig, mit Ausnahme des Miniaturwachstums..

Ort und Temperatur

Da Innenpalmen nahe Verwandte tropischer Bäume sind, wachsen sie auch lieber in der Sonne. Sie können bereitgestellt werden, indem ein Topf mit einer Pflanze auf oder in der Nähe einer Fensterbank aufgestellt wird und in der kalten Jahreszeit künstliche Lichtquellen verwendet werden, wenn die Tageslichtstunden erheblich reduziert werden. Darüber hinaus sollte im Sommer von 11.00 bis 14.00 Uhr, wenn die Sonne ihre maximale Aktivität erreicht hat, der Baum beschattet werden. Hierfür eignet sich ein gewöhnlicher Tüllvorhang..

Alle Arten von Hauspalmen lieben Wärme. In dem Raum, in dem es sich befindet, sollte auch in der Wintersaison eine Temperatur von etwa 24 Grad eingehalten werden. Außerdem sollten scharfe Temperatursprünge vermieden werden, da die Pflanze absterben kann..

Bewässerung und Feuchtigkeit

Indoor-Palmenzüchter empfehlen, die folgenden einfachen Regeln für die Bewässerung Ihrer Pflanzen zu befolgen:

  1. Es wird nicht empfohlen, Wasser mit hoher Härte zu verwenden. Weiches gefiltertes Wasser ist zur Bewässerung geeignet.
  2. Bei Verwendung von Leitungswasser ist der Boden mit Salzen gesättigt, weshalb die Pflanze eine jährliche Transplantation benötigt, was sich negativ auf ihren Zustand auswirkt.
  3. Die Wassertemperatur für die Bewässerung sollte 14-24 Grad betragen.
  4. Der Topf muss ein Drainageloch haben, durch das überschüssige Flüssigkeit entweichen kann.
  5. Palmen lieben Feuchtigkeit, daher wird empfohlen, im Winter einen Haushaltsbefeuchter neben der Pflanze zu installieren oder einfach einen feuchten Lappen auf den Heizkörper zu legen.

Sie sollten auch daran denken, dass das Gießen regelmäßig, aber nicht zu oft erfolgen sollte - der Boden im Topf sollte Zeit zum Austrocknen haben..

Boden und Düngung

Unabhängig vom Herkunftsland und Namen bevorzugen Palmen in Innenräumen nahrhafte und lockere Böden. Pflanzen mögen keine häufigen Transplantationen, da das Wurzelsystem bei diesen Aktionen beschädigt wird. Aus diesem Grund müssen Sie so viel wie möglich den richtigen Boden auswählen. Der Boden aus der nächsten Pflanzung ist überhaupt nicht geeignet, da er zu hart ist und nur wenig Nährstoffe enthält.

Top Dressing muss alle 2-3 Wochen einmal angewendet werden. Dies ist ausreichend für Palmen, die in Innenräumen wachsen. Pflanzen, die im Garten kultiviert werden, müssen häufiger gefüttert werden - einmal pro Woche. Am häufigsten werden Universaldünger für Zimmerpflanzen verwendet, aber auch organische Substanzen wie Humus können verwendet werden, müssen jedoch viel seltener angewendet werden..

Transfer

Wie bereits erwähnt, mögen Palmen in Innenräumen keine häufigen Transplantationen. Wenn der Baum jedoch wächst, nimmt auch sein Wurzelsystem zu, das sich im alten Topf verkrampft. In solchen Fällen ist eine Transplantation erforderlich. Es sollte nach folgendem Schema durchgeführt werden:

  1. Der Topf muss etwas größer sein als der vorherige. Dies ist notwendig für die freie Entwicklung des Wurzelsystems..
  2. Es ist unbedingt erforderlich, eine Drainageschicht auf den Boden des Topfes zu legen. Seine Rolle kann Blähton, grober Perlit oder einfacher Schaum spielen..
  3. Der Boden muss unbedingt Torf, Lehmboden, Humus sowie etwas Sand und Holzkohle enthalten. Wenn Sie Erde aus einzelnen Zutaten sammeln, wird empfohlen, diese gründlich zu mischen.
  4. Es ist notwendig, die Pflanze zusammen mit einem irdenen Klumpen aus dem alten Topf zu entfernen. In diesem Fall muss der Überschuss an altem Boden entfernt werden. (Sie müssen nicht versuchen, die Wurzeln "nackt" zu reinigen, sondern müssen nur überschüssigen Boden abschütteln.).
  5. Beim Umpflanzen in einen neuen Topf muss der Boden leicht verdichtet werden.

Nach dem Umpflanzen braucht die Pflanze definitiv reichlich Wasser. Experten empfehlen außerdem, Palmen nicht öfter als einmal alle 5 Jahre neu zu pflanzen..

Aus Samen wachsen

Eine Möglichkeit, eine einheimische Palme zu erhalten, besteht aus Samen. Um dies zu tun, sollten Sie sich an einfache Empfehlungen halten:

  1. Samen sollten so frisch wie möglich sein, da eine lange Haltbarkeit ihre Keimfähigkeit erheblich verringert.
  2. Die großen Samen einiger Palmensorten müssen zuerst 3 Tage in Wasser eingeweicht und dann an mehreren Stellen ein wenig abgelegt werden, damit sich die Samen leichter auswurzeln lassen.
  3. Das Pflanzen von Palmensamen wird im späten Winter oder frühen Frühling empfohlen.
  4. Das Pflanzen sollte in guten weichen Böden mit einem hohen Torfgehalt erfolgen.
  5. Eine kleine Menge Sphagnummoos sollte als nahrhafter Dünger auf den Samen gegeben werden.

Es ist wichtig, den Topf vor dem Keimen des Samens mit einer Plastiktüte oder Plastikfolie abzudecken, um einen Treibhauseffekt zu erzielen. Nach dem Erscheinen der ersten echten Blätter muss die Palme in einen neuen Topf gepflanzt werden, da sich das Wurzelsystem der Pflanze beim Pflanzen recht schnell entwickelt.

Krankheit

Wie andere Pflanzen ist die Hauspalme anfällig für viele Krankheiten, die, wenn sie nicht sofort behandelt werden, zum Tod der Pflanze führen können. Die häufigsten Krankheiten sind:

Wurzelfäule. Es tritt bei übermäßiger Bodenfeuchtigkeit auf, die bei häufiger und reichlicher Bewässerung auftritt. Die Symptome treten folgendermaßen auf: Die Blätter der Handfläche werden gelb und dunkel und fallen dann ab. Die Behandlung besteht aus solchen Maßnahmen: Die Pflanze muss aus dem Topf entfernt und alle betroffenen Wurzeln abgeschnitten werden. Anschließend muss sie 20 Minuten lang in einer kupfer- und zinkhaltigen Fungizidlösung eingeweicht werden. Danach legen Sie die Palme in einen neuen Topf Erde und gießen das Fungizid erneut.

Stammfäule tritt auch aufgrund unregelmäßiger Bewässerung auf. Es zeichnet sich durch das Auftreten nasser, dunkler Flecken auf den Blättern aus. Die Behandlung bringt meistens nicht die gewünschten Ergebnisse und die Pflanze stirbt ab.

Penicillose - betrifft die jüngsten Blätter, auf denen getrocknete Flecken auftreten. Dies ist eine Pilzkrankheit, die mit Antimykotika behandelt werden kann..

Blattfleck durch Pilze und Bakterien. Es hat das Aussehen von Flecken in verschiedenen Formen und Farben..

Es ist wichtig, den Ausbruch der Krankheit rechtzeitig zu bemerken, da der Pflanze in den letzten Stadien nicht mehr geholfen werden kann.

Krankheiten, die durch unsachgemäße Pflege verursacht wurden

Leider bieten einige Palmenbesitzer ihnen keine angemessene Pflege, wodurch solche Krankheiten auftreten können:

  1. Braune Blätter mit überschüssiger Feuchtigkeit.
  2. Braune Spitzen in der Nähe von Blättern aufgrund zu trockener Raumluft.
  3. Runde Flecken sind Sonnenbrand.

Auch die unteren Blätter können bräunen und mit der Zeit abfallen - dies ist natürliches Altern, was die Norm ist..

Schädlinge

Am häufigsten sind Hauspalmen von Insekten wie Schuppeninsekten, Spinnmilben und Mealybugs betroffen. Gleichzeitig erscheinen Spuren von Spinnweben auf den Pflanzen, Blätter kräuseln sich und verdorren. Um diese Insekten zu bekämpfen, können Sie spezielle Präparate verwenden oder die Palme mit Seifenwasser besprühen..

Fazit

Das Wachsen von Palmen zu Hause in Bezug auf die Schwierigkeit unterscheidet sich nicht von anderen Pflanzen. Es sind jedoch tropische Palmen, die mit der Größe und dem Umfang ihrer Blätter zufrieden sein können. Sie sind auch in der Lage, die Luft mit Sauerstoff zu sättigen, was das Atmen in dem Raum, in dem sie sich befinden, erheblich erleichtert..

Innenpalmen - Rebsorte

Viele Hobbygärtner organisieren in ihrer Wohnung einen kleinen Garten, der im Winter das Auge erfreut, bis der Hauptgarten grün wird. Die Krone dieser Pracht kann durchaus eine Palme sein, ein Symbol für die warme Küste und die Oasen des Ozeans. Die Palme ist aufgrund ihres ungewöhnlichen exotischen Aussehens bei Blumenzüchtern sehr beliebt. Sie hat also sehr große Blattplatten von äußerst ungewöhnlicher Form. Inländische Palmen, wir werden ihr Foto und Namen betrachten.

Sie kommen in verschiedenen Größen und Blattformen, teuer und billig. Die häufigsten Palmenarten, über die wir weiter unten sprechen werden: Bambus, Sago und Fächer. Dieser Artikel hilft Ihnen dabei, die große Vielfalt der Palmenarten zu verstehen, sodass Sie die am besten geeignete Option für eine Wohnung oder ein Büro auswählen können..

Bambusarten

Hamedorea Bambus

Hamedorea - diese Gattung ist ein Vertreter der Familie, das erste und häufigste Exemplar der Indoor-Palmenart (Foto mit Namen). Diese interessanten Palmen stammen aus dem Hochland von Amerika und Mexiko. Diese Palmen unterscheiden sich von anderen in ihrer Unprätentiösität. Dies liegt an ihrem Wachstumsort, Chamedorea wächst in den Ausläufern, im Schatten anderer Pflanzen.

Hamedorea ist eine feuchtigkeitsliebende Blume und reagiert sehr gut auf häufiges Sprühen. Sowohl im Sommer als auch im Winter wird es mindestens zweimal täglich mit Feuchtigkeit versorgt. Einer der wenigen Vertreter mit dünner Bohrung und buschiger Form. Meistens wachsen mehrere Stämme in einem Topf und verwandeln sich in durchbrochene, federleichte Blätter, aufgrund ihrer dekorativen Eigenschaften wird Hamororea zu Hause angebaut.

Diese Pflanze kann absolut jedes Interieur dekorieren und sieht in allen Räumen gut aus, unabhängig von ihrem Zweck. Für hamedorea ist die Beleuchtung nicht von größter Bedeutung. Ein heller Ort ist geeignet, aber Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung ist erforderlich.

Buschpflanze (normalerweise einstämmig in Kultur) 1,5-2 m hoch, hat kahle, artikulierte Stämme mit kurzen Internodien von 2,5-3 cm Durchmesser. An jedem Stamm entwickeln sich bis zu 6-7 lang gestielte, gefiederte Blätter. Die Blätter von Palmen sind oben federleicht und bei einigen Arten spitz, lanzettlich. Bei Sorten dieser Art sind sie schmal lanzettlich, einfach und spitz..

Rapis

Äußerlich sieht der prächtige Rapis am meisten wie ein eleganter Bambus aus. Die dünnen, zahlreichen Stämme ähneln nicht nur dieser beliebtesten orientalischen Pflanze, sondern haben auch kleine, fächerförmige Blätter (unterteilt in fünf oder zehn Segmente). Unter günstigen Bedingungen bilden sich auf der Handfläche Blütenstände von weißem oder milchigem Farbton.

Niedriger Raps (Rhapis humilis) ist eine niedrig wachsende, buschige Pflanze mit einer Höhe von 1 bis 1,5 m. Die Stängel sind dünn, haben einen Durchmesser von 1 bis 2 cm und sind dicht faserig. Die Blätter sind fächerförmig, fast bis zur Basis tief zerlegt, in 7-8 Segmente, kurz, 20-25 cm lang, hart, glänzend, auf die Spitze gerichtet.

Bambus-Rapis ist eine der häufigsten Arten für den dekorativen Anbau. Die Pflanze passt sich sehr gut den häuslichen Bedingungen an und erfordert keine besonderen Bedingungen für die Aufbewahrung. Das einzige ist, dass er helles, aber diffuses Licht bevorzugt. Gleichzeitig kann es im Halbschatten gut wachsen..

Bei ausreichend guten Bedingungen kann Rapis mit schneeweißen oder elfenbeinfarbenen Knospen blühen. Alle Unterarten sind ausnahmslos mehrläufig und produzieren manchmal mehrere zehn dünne Stämme in Rohr- oder Schilfform. Dieser Vertreter hat ziemlich strenge Präferenzen für den Temperaturbereich, in dem die Handfläche während der Ruhezeit aufbewahrt werden soll..

Sago

Eine weitere sehr große Gruppe von Pflanzen, die gut in jeden Raum passt.

Tsikas sinkt herab

Die Zikadenpalme, eine weitere Indoor-Palmenart, ist die einzige in der Familie der Cicadaceae anerkannte Gattung. Insgesamt sind ca. 95 Pflanzenunterarten bekannt. Ein eleganter Vertreter seiner Art, der immer und überall zum Hauptdarsteller des Innenraums wird, obwohl er ziemlich strenge Anforderungen an die Bedingungen seiner Wartung stellt, ist er eine beständige und robuste Pflanze.

Tsikas braucht helles Licht, aber direkte Sonnenstrahlen sind für ihn kontraindiziert. Im Sommer können Sie die Pflanze auf den Balkon oder die Terrasse bringen. Aufgrund des Mangels an Beleuchtung dehnen sich die Stängel der Pflanze aus und verdorren bald. Bewässerung ist trotz ihrer Trockenheitstoleranz auch im Leben der Pflanze sehr wichtig..

Ein wichtiger Punkt: Cicas sind beim Verzehr giftig für Mensch und Tier. Beim Absterben wickeln die alten Blätter ihre Überreste um den Stamm und bilden eine Art "Hülle" um den Stamm. Sie können aber auch zu Boden fallen. Achten Sie also auf Ihre Haustiere.

Siamesische Zikaden

Tsikas ist eine der ältesten Pflanzen der Erde, aber gleichzeitig eine gute Zierpalme, einheimisch. Diese Sagopalme sah, wie die Zivilisation geboren wurde. Sie erinnert sich, wie Dinosaurier aussahen.

Die Höhe einer erwachsenen Pflanze überschreitet 180 cm nicht. Der Stamm ist nur im unteren Teil verdickt und ähnelt oben einem dünnen Stiel. Auf einem nicht mehr als 1 m langen Blattstiel befinden sich schmale Blätter.

Die Fortpflanzung erfolgt durch Babys, die am Stamm der Mutter erscheinen. Nach dem Entfernen des Babys wird der Schnitt mit grauer oder zerkleinerter Kohle bestreut. Am häufigsten sind diese Cycads in Indochina zu finden. Saudex-Pflanzen erreichen eine Höhe von zwei Metern. Der untere Teil des Rumpfes hat eine knollenförmige Verdickung.

Tsikas Revolution

Cycas revoluta ist die bekannteste Art der Gattung der Cycads, die in Wohnungen angebaut wird. Seine Heimat - Japan und China - ist eine der hochdekorativen Zimmerpflanzen, daher wird sie sehr häufig als Wohndekoration für eine Wohnung und für die Gestaltung von Wintergärten verwendet. Ziemlich kompakt, in dessen Zusammenhang es in den Kreisen der Blumenzüchter besondere Anerkennung gefunden hat. Ein kleiner verdickter Spross dieser Art ist mit einer Rosette gekrönt, die aus 10-15 federleichten Blättern von dunkelgrüner Farbe besteht.

Trotz ihrer Ähnlichkeit mit Farnen mögen Cycads im Gegensatz zu ihnen keinen Schatten. Der Cycad wächst nur bei gutem Licht gut. Die Blätter sind gefiedert, in einem Ring angeordnet und erreichen normalerweise eine Länge von 70 cm. Unter günstigen Bedingungen kann ihre Länge bei älteren Exemplaren 150 cm erreichen.

Fächerpalmen

Die fächerförmigen Exemplare sind sehr schön und haben eine einzigartige Blattstruktur. Schauen wir uns an, welche Art von Palmen mit dieser Art verwandt sind..

Liviston Palme

Liviston wächst in der tropischen und subtropischen Region Süd- und Südostasiens, wurde jedoch im 19. Jahrhundert angebaut und als Zierpflanze in Häusern, Gewächshäusern, Wohnungen, Büros und anderen Einrichtungen eingesetzt.

Spektakuläre Fächerblätter befinden sich auf einem verdickten Stamm. Die Blätter haben ziemlich lange Blattstiele (bis zu 60 Zentimeter), auf deren Oberfläche sich scharfe bräunliche Dornen befinden. Es hat eine sich ausbreitende Krone und benötigt daher einen gewissen freien Platz.

Livistona-Blüten im Zitronensalat-Farbton, die in einem herabhängenden Pinsel gesammelt wurden, erscheinen nur unter natürlichen Bedingungen. In der Raumkultur blüht die Liviston-Palme sehr selten. Leider trocknen oft die Enden der Blätter aus und verlieren ihr schönes Aussehen. Das Austrocknen kann verhindert werden, indem die Handfläche bei 16 bis 18 Grad Celsius gehalten und mit warmem Wasser gewaschen und besprüht wird.

Trachikarpus

Trachycarpus (lateinischer Name Trachycarpus) ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Palmen (Arecaceae, Palmae). Derzeit umfasst diese Gattung nur neun Arten. Sehr interessante und vielversprechende Exemplare für die Gartenarbeit in heißen Ländern. Wird häufig für Gartenarbeiten in Regionen mit subtropischem und gemäßigtem Klima sowie für Wannen- und Topfpflanzen in kühleren Klimazonen verwendet. Ein klarer Vertreter einer dekorativen Palme für zu Hause.

Fensterbänke mit Ost- und Westfenstern eignen sich für Jungpflanzen. Große Exemplare befinden sich in den Tiefen der Räumlichkeiten in Büros. Eine Wand zwischen den Fenstern ist eine gute Wahl: etwas Schatten am Mittag und viel Licht bei Sonnenaufgang / Sonnenuntergang. Trachikarpus gehört zu zweihäusigen Pflanzen, männliche und weibliche Blüten befinden sich auf verschiedenen Exemplaren. Die Anlage dient zur Landschaftsgestaltung von Büro- und Wohngebäuden, Hallen und botanischen Gärten.

Sabal

Die fächerförmigen immergrünen Blätter der Sabalpalme sind fast bis zur Basis der Platte in Federn (Segmente) gespalten. Die Segmente haben zweigeteilte Enden. Der Blattstiel setzt sich in Form einer Stabrachis in der Blattspreite fort, manchmal erstreckt er sich fast bis ganz nach oben, bildet einen Mittelkamm und biegt die Platte, wodurch die Blätter stärker werden.

Insgesamt sind 16 Arten bekannt, deren Aussehen Palmen der Gattung Chamaerops etwas ähnelt. Die Früchte der Sabalpalme sind heute eine der weltweit beliebtesten Quellen für Kräuterpräparate zur Behandlung von Prostatakrankheiten. Die Beeren, die den wertvollsten Teil der Pflanze darstellen, sind ölige Beeren - einkernige Steinfrüchte von dunkelbrauner Farbe.

Sabal ist eine der unprätentiösesten Palmen, die es zu pflegen gilt. Sie bevorzugt helles Licht, vermeidet jedoch direktes Sonnenlicht, da sich dadurch Flecken auf den Blättern bilden können..

Fischschwanzpalmen

Bevor Sie eine Palme für Ihr Zuhause kaufen, sollten Sie sich überlegen, welche Sie aus einer solchen Sorte auswählen sollen. Achten Sie auf die eigenartigen Palmen mit großen Blättern, die im Volksmund als "Fischschwanz" bezeichnet werden. Hier sind einige Vertreter dieser Art.

Karyota

Eine der ungewöhnlichsten Palmen in Innenräumen gilt als die Kariot-Art mit originalen Blattplatten und einer spektakulären, dichten Krone. Der Karyote trägt seinen beliebten Namen "Fischschwanz", da seine Blätter sehr an die schönen Schwänze tropischer Fische erinnern.

Die Besonderheit dieser Art ist ihre Vielfachigkeit. Jeder Stamm blüht nur einmal und bringt Früchte und stirbt dann, aber ein neuer Trieb wächst, um ihn zu ersetzen, so dass die Palme lange lebt. Alle Karyoten sind ziemlich große Pflanzen, die eine Höhe von 20 bis 25 m erreichen können, aber es gibt Sorten, die 7 bis 8 m nicht überschreiten. Wenn sie in einem Raum wachsen, sind ihre Größen viel bescheidener - bis zu 1 bis 1,5 m.

Die Blüte des Karyoten ist sehr ungewöhnlich: Seine großen axillären Blütenstände zahlreicher herabhängender Zweige, ähnlich einem abgeschnittenen Fischschwanz, entwickeln sich in Richtung von der Oberseite der Krone bis zu ihrer Basis. Blütenstände erscheinen zuerst in den Achsen der oberen Blätter. Blumen sind sehr schön, auf ihre Weise ungewöhnlich.

Karyota weich

Caryota weich (zart) oder Fischschwanzpalme (Caryota mitis) - diese Art hat viele Namen. Eine Möglichkeit, eine solche Pflanze zu vermehren, die zu Hause verwendet werden kann, ist die Verwendung von Samen. Es hat auch eine charakteristische Blattstruktur, die einem Fischschwanz ähnelt, aber runder ist. Die Palme hat mehrere Stämme und bildet Nachkommen. Somit lebt der Baum lange. Zu Hause nicht mehr als 1,5 Meter.

Die Einstellung zur Feuchtigkeit ist Mesophyt. Lebensmittelbedarf - eutroph. Die Anforderung an die Beleuchtung ist lichtliebend, schattentolerant. Eigenschaften - es wird als dekorative, leicht zu kultivierende verwendet. Wenn die Pflanze beginnt, ihre dekorative Wirkung zu verlieren, krank wird, ist die häufigste Ursache ein Mangel an Licht. Stellen Sie außerdem sicher, dass der Boden nicht durchnässt wird. Wenn einige Nährstoffe wie Eisen, Magnesium und Mangan fehlen, können sich gelbe Flecken auf den Blättern bilden.

Wie man zu Hause Palmen pflegt

Die meisten zu Hause angebauten Palmen benötigen eine ziemlich große Fläche. Ein Wohnzimmer oder Flur ist am besten. Viele Menschen glauben, dass das Wachsen einer Palme zu Hause eine ziemlich mühsame Beschäftigung ist, die ständige Pflege und übermenschliche Anstrengungen erfordert. Tatsächlich ist es ganz einfach, diese südländische Schönheit zu züchten. Fast jede Palme, ob dekorativ oder zu Hause, erfordert nicht viel Aufwand, um für sich selbst zu sorgen. Sie müssen lediglich die Grundregeln befolgen.

Bewässerung

Im Sommer müssen Sie es täglich gießen, im Winter muss die Palme mäßig bewässert werden. Die Bewässerungsfrequenz hängt hauptsächlich von der Lufttemperatur ab. Je heißer es im Raum ist, desto öfter und großzügiger sollte die Palme bewässert werden, aber den Boden nicht überfeuchten, da Palmen ihn nicht mögen.

Beleuchtung

Es ist sehr wichtig, die richtige Beleuchtung für die Palme bereitzustellen: Der Raum, in dem sie wachsen wird, sollte hell und sonnig sein. Sie sollten sich jedoch bewusst sein, dass nicht alle Palmen direktes Sonnenlicht gut vertragen. Daher ist es besser, diffuses Licht bereitzustellen. Die Hauspalmenpflanze hält der Hitze stand, aber leider nur für kurze Zeit..

Lufttemperatur

Palmen tropischen Ursprungs müssen im Winter in mäßig warmen Räumen mit 16 bis 24 ° C gehalten werden. Versuchen Sie jedoch, Palmen nicht in der Nähe von Heizungen und Klimaanlagen oder in schlecht beheizten Bereichen zu platzieren, obwohl die meisten Palmen zumindest für eine Weile widrige Bedingungen tolerieren..

Transfer

Dieses Verfahren wird durchgeführt, wenn der Bedarf zusammen mit dem Wachstum und der Entwicklung sowohl des Baums selbst als auch seines Wurzelsystems entsteht. Solange das Gesamtvolumen der Wurzeln das Bodenvolumen im Topf nicht überschreitet, muss normalerweise nicht neu gepflanzt werden. Wie schnell wächst eine Palme zu Hause? Fast alle tropischen Pflanzen wachsen schnell, daher müssen Sie Ihren Palmentopf etwa alle 2-4 Jahre wechseln.

Düngemittel

Eine Palme, wenn sie launisch ist, dann bezieht sich dies auf die Zusammensetzung des Bodens. Die Kultur liebt ein Substrat, in dem Lehm- und Humusblattböden in gleichen Mengen vorhanden sind. Sie können auch etwas Sand und Holzkohle hinzufügen. Das Top-Dressing wird von Frühling bis Herbst alle zwei Wochen und im Winter einmal im Monat durchgeführt. Für die Fütterung werden in der Regel nur organische Düngemittel verwendet. Lesen Sie auch unseren Artikel "Was tun, wenn die Blätter einer Palme gelb werden?".

Hauspalme. Sorten mit Namen und Fotos

In der Indoor-Blumenzucht werden derzeit etwa 20 Palmen einheimischer Sorten angebaut, deren Name und Fotos unten aufgeführt sind. Diese Pflanzen werden immer beliebter und ihre dekorativen Eigenschaften werden hoch geschätzt. Stimmen Sie zu, Palmen sehen vor dem Hintergrund von Schneeverwehungen vor dem Fenster sehr ungewöhnlich aus. Darüber hinaus haben diese Pflanzen eine interessante Form von Blättern und Stämmen..

Besonderheiten der Palme

Einige Arten von Innenpalmen können im Halbschatten wachsen, während Sie interessante Ecken im Raum schaffen können, dessen Zentrum eine exotische Pflanze ist. Mit Hilfe solcher Pflanzen werden Loggien und Veranden oft landschaftlich gestaltet. Selbst an Orten mit strengen Wintern sind sie im Sommer ein wesentlicher Bestandteil des Gartens, wo Pflanzen normalerweise direkt in Wannen entnommen werden..

Insgesamt gibt es auf dem Planeten etwa 2800 Palmenarten. Ihr Hauptunterschied zu den meisten Pflanzen besteht darin, dass sich die Blätter oben befinden. Es gibt aber auch Arten, bei denen Blattplatten von der Wurzelknospe selbst ausgehen. Basierend auf den Eigenschaften des Stammes und der Blätter gibt es die folgenden Unterteilungen von Innenpalmen, die wie folgt bezeichnet werden:

  • Schilf. Diese Typen umfassen Rapus und Hamedorei. Die Stängel dieser Pflanzen sind groß, dünn und schilfartig. Diese Pflanzen blühen übrigens.
  • Cirrus (gefiedert). Die beliebtesten gefiederten sind: Hamedorea elegant, Hovea Belmora und Forester, Robelena Dattelpalme, Kanarische Dattel, Gomuti, Rafia. Diese Pflanzen zeichnen sich durch schmale Blätter aus, die in einer gewölbten Form gebogen sind. Sie können nach oben wachsen oder gerade sein. Abgesehen von dieser Gruppe sind die Handflächen sowohl hart als auch weich..
  • Fächerförmig. Dazu gehören Hamerops High und Squat, Rapis High, Washingtonia, Chinese Livistonia (Asian). Der Kofferraum ist in mehrere Segmente unterteilt, die sich von der Mitte aus erstrecken und wie ein runder Lüfter aussehen. Sie werden sehr groß, die Stecklinge haben Dornen.
  • Sago. Falsche Palmen, aber gleichzeitig sehen sie aus wie echte. Zu dekorativen Zwecken wird nur eine Art angebaut - der Cycad abgewandt. Diese Pflanze ist eine niedrige Palme mit einem kleinen kegelförmigen Stamm, von dem federleichte lange Blätter abweichen.
  • Fischschwanz. Dieser Typ umfasst Cariota. Die Blätter ähneln einem Fischschwanz: Flossen sind dreieckig oder rautenförmig, weshalb dieser Name ging. Diese Palmen gelten als die am schnellsten wachsenden. Äußerlich ähneln die Blätter zerrissenen Maisblättern..

Sehr oft verwechseln unerfahrene Züchter Pflanzen mit Palmen, die ihnen im Aussehen ähneln. Zum Beispiel Bit Palmen, Yuccas oder Dracaena.

Dekorative Innenansichten

Innenansichten sind nicht nur exotisch und Grüße aus dem Regenwald, sie erfüllen auch ein wichtiges Detail im Innenraum und verändern es oft fast radikal. Es ist zu beachten, dass nicht alle Palmen für den Innenanbau geeignet sind. Am häufigsten werden für diese Zwecke die folgenden Arten von Innenpalmen ausgewählt (mit Fotos und Namen):

  • Datum. Dattelpalmen sind am häufigsten. Derzeit gibt es mehr als 17 Arten, in freier Wildbahn wachsen sie in Afrika und Asien. Wenn Sie einen normalen Dattelknochen in einen Topf geben, keimt er nach einer Weile. Diese Samen keimen fast hundertprozentig, keimen aber etwa einen Monat lang. Buchstäblich in 5 Jahren wird ein junger Baum dekorativ. Es ist am besten, ein Fingerdatum für diesen Zweck zu kaufen. Diese Art wächst nicht in freier Wildbahn. In Innenräumen kann es bis zu 6 m hoch werden. Dies wird zwar mehrere Jahrzehnte dauern. Die Dattelpalmen enthalten auch das Robelen-Datum. Die Früchte dieser Pflanze sind ungenießbar. Palmen haben eine Krone mit Blättern, die sich anmutig nach unten krümmen. Der Stamm der Pflanze ist ebenfalls original, als ob er zottelig wäre.
  • Areca Chrysalidocarpus. In der Natur wächst es in indischen Wäldern. Die Krone ist ein riesiger Haufen Blätter auf der Oberseite der Stämme, die einen Meter lang werden. Der Stamm ist mit einer großen Anzahl von Narben in Form eines Rings bedeckt. Der Fan von Trachikarpus wird im Raum sehr originell aussehen. Diese Pflanze ist ideal für den Innenanbau. Die Kultur blüht und trägt Früchte. In Innenräumen wächst Kariota jedoch am schnellsten. Diese Pflanze unterscheidet sich deutlich von anderen Arten. Äußerlich sieht es aus wie ein Dreieck, das sich nach oben erstreckt. Die Lebenserwartung beträgt nicht mehr als 20 Jahre.
  • Washingtonia. Diese dekorative Palme hat eine Krone in Form eines hellgrünen großen Fächers. Der Anbau dieser Art erfordert keine besonderen Kenntnisse, die Pflanze ist unprätentiös in der Pflege.
  • Kokosnuss (Gummi). Diese Pflanze ist in Innenräumen am schwierigsten zu züchten. Es wird viel Licht brauchen, um zu wachsen. Der Kokosnussbaum eignet sich am besten für die Platzierung im Wintergarten. Unter Innenbedingungen werden hauptsächlich zwei Arten angebaut: Weddel-Kokosnuss und Walnuss-Kokosnuss.
  • Hamedorea (Bambus-, Wasser- oder Katzenpalme). Diese Arten sind ideal für den Indoor-Anbau. Besonders ideal für diese Zwecke sind Hamedorei monochromatisch, anmutig, länglich und hoch.
  • Liviston. Diese Pflanzen werden seit mehreren Jahrhunderten in Innenkulturen gezüchtet. Sie sind sehr dekorativ, klein, aber sie brauchen besondere Bedingungen, um erfolgreich zu wachsen..
  • Rapis. Unprätentiöse und langsam wachsende buschige Palmen mit weichen dunkelgrünen Blättern. Für den Innenanbau sind ideal. Sie ertragen leicht alle Unannehmlichkeiten: trockene Luft, schlechte Beleuchtung und Zugluft. Äußerlich sind sie Rapis Kentia sehr ähnlich, der auch in Innenräumen leicht angebaut werden kann..
  • Hameropsi. Diese Zimmerpflanzen sind weit verbreitet, sehr dekorativ und unprätentiös, wachsen langsam. Mit der Zeit wächst der Stamm mit braunen Fasern bewachsen, die Blätter sind gefiedert, mit Dornen.

Eine der launischsten ist Butea, aber wenn Sie eine Annäherung finden, wird die Pflanze Sie mit einer überraschend anmutigen Krone mit gefiederten Blättern erfreuen..

Seltene Arten sind Gioforba. Äußerlich ist die Pflanze eine kleine Palme mit eigenartigen Blättern und einem Stamm, der am Boden einer Flasche ähnelt. Eine weitere Seltenheit ist Sabal, in dem die Subtropen Amerikas beheimatet sind. Die Pflanze ist kurz, die Blätter sind bläulich-grün, wachsen auf kurzen Blattstielen.

Und nur leidenschaftliche Palmenliebhaber kennen die Bethel-Sorte, die sich durch schöne große Stämme und eine üppige Krone auszeichnet. In ihrem natürlichen Lebensraum wächst die Palme bis zu 20 m hoch und hat auch zwei Meter lange Blätter. Unter Innenbedingungen kann es lange wachsen, hat aber gleichzeitig eine bescheidenere Größe.

Ungeeignet für den Innenanbau

Aus vielen Gründen sind die meisten Palmen in der Indoor-Blumenzucht unbekannt. Meistens geschieht dies aufgrund der gigantischen Größe oder der Besonderheiten des Wachstums. Diese beinhalten:

  • Olive, die in Afrika wächst. Der Baum erreicht eine Höhe von 30 m. Einmal alle 2 Jahre wirft die Palme ihre Blätter ab.
  • Serenow kriecht. Diese Art von Palmen wächst in den südlichen Vereinigten Staaten sowie auf den Inseln der Karibik. Die Pflanze wächst sehr langsam und erreicht eine Höhe von nicht mehr als 4 Metern. Blumen riechen angenehm.
  • Wachs oder Carnauba. Unter natürlichen Bedingungen kommt die Pflanze in Südamerika vor. Die Palme hat blamierte Blätter, die einen üppigen Schal bilden. Die Wissenschaft kennt mehrere Arten dieser Pflanze..
  • Bismarck. Die Pflanze befindet sich in Madagaskar. Silberne Blätter.
  • Pandanus oder Spiralpalme. Die Blätter des Baumstammes sind spiralförmig in mehreren Reihen angeordnet.
  • Rattan oder Calamus Palme. Diese Pflanze ist die längste der Welt, ihre Blätter wachsen aus den Knospen am Stamm. Pflanzen klammern sich leicht an Bäume mit Dornen an den Enden der Blätter.

Merkmale des Wachstums und der Pflege

Da dieser Baum in seinem natürlichen Lebensraum in den Tropen wächst, ist die wichtigste Voraussetzung für das Wachstum einer Palme die richtige Beleuchtung und ausreichende Luftfeuchtigkeit in einer Wohnung oder einem Büroraum. Leider ist in Räumen mit Zentralheizung die Luft oft trocken, was zum Tod der Pflanze führen kann. Daher ist es wichtig zu wissen, wie man Palmenkulturen pflegt.

Luftfeuchtigkeit und Bewässerung

Das Hauptprinzip der Pflege ist das häufige Sprühen, was nicht weniger wichtig ist als das Gießen. Innenpalmen können mit dem Mangel an Bewässerung fertig werden, wenn Sie es manchmal vergessen, aber die Pflanze verträgt definitiv keine trockene Luft. Im Sommer sollte die Palme mindestens zweimal pro Woche mit warmem Wasser besprüht werden, und im Winter, wenn die Heizgeräte funktionieren, ist es besser, jeden Tag zu sprühen..

Zum Sprühen müssen Sie destilliertes Wasser verwenden, da chloriertes Wasser weiße Spuren auf den Blättern hinterlässt. Sprühwasser kann bei Autohäusern gekauft oder tropfenweise in Ihrer eigenen Klimaanlage gesammelt werden. Gefiltertes Wasser wird ebenfalls als geeignet angesehen. Die Blätter der Pflanze werden beidseitig besprüht.

Während der Vegetationsperiode, die von März bis Oktober dauert, muss die Ernte täglich gewässert werden. Die Bewässerung sollte mäßig sein, damit der Boden jederzeit leicht feucht bleibt. Im Winter wird die Pflanze maximal dreimal pro Woche bewässert. Sie können für diese Zwecke kein Leitungswasser verwenden. Zum Gießen einer Zimmerpflanze wird abgesetztes Wasser verwendet, das 2 Tage in einem offenen Behälter aufbewahrt werden muss, damit alle unnötigen Mineralien ausfallen und das vorhandene Chlor verdunstet. Lösliche Salze in Wasser wirken sich schlecht auf den Boden aus, was zu Pflanzenwachstum und Krankheiten führen kann.

Raumtemperatur und Transfer

Indoor-Palmenpflanzen vertragen kein direktes Sonnenlicht, benötigen aber gleichzeitig helles und diffuses Licht. Wenn die Kultur auf einer Fensterbank wächst, muss darauf geachtet werden, dass kein direktes Sonnenlicht auf die Blätter fällt. Daher sollte die Pflanze beschattet werden.

Eine tropische Kultur muss warme Innenbedingungen schaffen. Zum Beispiel sollten Hamerops, Brachea, Trachikarpus, Washingtonia unter kühleren Bedingungen gehalten werden, wo die Lufttemperatur etwa 15 Grad beträgt. Alle Sorten haben Angst vor Zugluft, und das Wurzelsystem muss vor Kälte geschützt werden. Daher wird nicht empfohlen, Pflanzentöpfe auf eine kalte Fensterbank oder einen kalten Boden zu stellen.

Die Pflege einer Zimmerpalme bedeutet auch, die Pflanze regelmäßig neu zu pflanzen. Junge Bäume werden jedes Jahr neu gepflanzt, und Erwachsene sind eher selten. Gleichzeitig wird der Topf etwas größer als der vorherige gewählt. Nach dem Transplantationsverfahren wird der Top-Verband etwa sechs Monate lang nicht verwendet. Erwachsene Exemplare, die nicht erneuert wurden, werden von März bis September einmal wöchentlich gedüngt. Zu diesem Zweck werden gewöhnliche Blumendünger gemäß den Anweisungen auf der Verpackung verwendet..

Mögliche Probleme und Krankheiten

Wenn die Pflanze richtig gepflegt wird, werden Sie feststellen, dass die Palme gut wächst, riesige grüne Blätter und ein frisches Aussehen hat. Aber manchmal können Kulturen krank werden. Wenn sich der Baum nicht gut anfühlt, treten charakteristische Symptome auf, die darauf hinweisen, dass etwas mit der Palme nicht stimmt:

  • Trockene oder braune Blattspitzen zeigen an, dass die Luft, die die Pflanze enthält, zu trocken ist und das Wurzelsystem wenig Feuchtigkeit erhält. In diesem Fall ist es notwendig, die beschädigten Enden abzuschneiden und die Pflanze regelmäßig zu gießen und zu besprühen..
  • Wenn eine Hauspalme nicht gut wächst, bedeutet dies, dass der Ort, an dem sie steht, kalt oder feucht ist und die Pflanze nicht genügend Nahrung hat. Um dieses Problem zu lösen, müssen die Proben an einem warmen Ort zugeführt und neu angeordnet werden..
  • Bei unzureichender Bewässerung werden gelbe Blätter beobachtet. In diesem Fall muss die Bewässerungsfrequenz erhöht werden..
  • Wenn die Blätter direktem Sonnenlicht ausgesetzt sind, beginnen die jungen Blätter auszutrocknen. In solchen Fällen müssen Sie sich an die Notwendigkeit einer Schattierung erinnern..
  • Wenn sich rostige Flecken gebildet haben, deutet dies auf feuchten Boden, hartes Wasser oder einen starken Abfall der Lufttemperatur hin. Es ist notwendig, die Intensität der Bewässerung zu verringern, nur abgesetztes Wasser für diese Zwecke zu verwenden und auch das Temperaturregime im Raum zu überwachen.
  • Das Trocknen der unteren Blätter ist bei Palmen normal. Sie müssen nur vorsichtig aus dem Kofferraum geschnitten werden..

Wenn sich Palmen in einem günstigen Mikroklima entwickeln, viel Aufmerksamkeit und hochwertige Pflege erhalten, beginnen sie kräftig zu wachsen und schaffen echte Heimtropen im Büro oder im Raum. Bevor Sie eine bestimmte Pflanze auswählen, müssen Sie daher wissen, welche Bedingungen für deren Anbau erforderlich sind..

Innenpalmen: Foto und Name

Inhalt

Innenpalmen werden häufig in der Innenausstattung verwendet, die in verschiedenen Typen und Größen erhältlich sind. Dies ist eine sehr raffinierte und elegante Pflanze, die bei richtiger Pflege noch lange Freude an ihrem erstaunlichen Aussehen haben wird..

Innenpalmen sind unprätentiös, ihre Kultivierung erfordert keine besonderen Bedingungen. Zierpalmen lieben Kühle und Feuchtigkeit und vertragen kein direktes Sonnenlicht. Ihr Hauptmerkmal sind die schmalen und langen Blätter, und die Breite hängt von einer bestimmten Art ab.

Beliebte Arten von Innenpalmen

Es gibt viele Arten von Palmen, aber nicht alle können drinnen leben. Trotzdem ist dies eine exotische Pflanze, und obwohl es pingelig ist, sie zu pflegen, sollten Sie nicht die erste kaufen, die mitkommt. Betrachten Sie die zehn beliebtesten Arten von Innenpalmen.

  • Dattelpalme. Die berühmteste aller Sorten, weil sie am besten für den Anbau zu Hause geeignet ist. Da es jedoch zu einer großen Größe heranwächst, müssen Sie sich im Voraus um einen geräumigen Raum kümmern..
  • Nordamerikanische Palme. Ein anderer Name für die Pflanze ist "Washington Filamentous". Es unterscheidet sich von anderen Arten durch den grünen "Bart", der in erwachsenen Palmen vorkommt. Nachwachsen trocknen die Blätter aus, fallen aber nicht ab, sie können nicht abgeschnitten werden, sie fallen selbst ab.
  • Hovea Palme. Diese Art hat gefiederte Blätter, die einen Lichtmangel gut vertragen. Sie färben sich jedoch nicht gelb oder trocknen aus, und selbst in sehr trockener Luft bleiben die Blätter grün. Hovea ist resistent gegen Schädlinge, wächst aber sehr langsam.
  • Palma Rapis. Eine weitere unprätentiöse Sorte mit längs gestreiften Blättern. Raps verträgt Trockenheit gut, wird aber ohne Sonnenlicht launisch. Er mag es jedoch nicht, in der Sonne zu sein.
  • Mexikanische Palme. Diese Art wird auch "hamedorea" genannt. Es wächst langsam, liebt eine angenehme Durchschnittstemperatur, ohne kaltes Wetter und helles Licht. Zu Hause kann er sich an trockene Luft anpassen, ist aber häufig von Spinnmilben betroffen.
  • Asiatische Palme. Auch als Karyota bekannt. Diese Sorte mit östlicher "Nationalität" liebt die Sonne sehr und verträgt keine übermäßig trockene Luft, da sie ihre Farbintensität verliert. Unterscheidet sich in sehr interessanten Blättern.
  • Spanische Palme. Auch "cryosophila" genannt. Ein sehr auffälliger Look, perfekt für den Eigenanbau. Es verträgt perfekt einen Mangel an Feuchtigkeit und Beleuchtung, aber es ist sehr schwierig, es zum Verkauf zu finden - es ist so selten.
  • Chinesische Palme. Oder "Liviston". Eine launische Pflanze, die eine gute Beleuchtung erfordert. Bei Feuchtigkeitsmangel trocknen die Blattspitzen der chinesischen Palme aus. Eine der wenigen Arten, die ohne besondere Pflege schnell genug wächst.
  • Katzenpalme. Ein anderer Name ist "Calathea". Eine sehr beliebte Zimmerpflanze mit üppigen, breiten Blättern, die wie grüne Kaskaden aussehen. Nicht launisch beim Verlassen, bevorzugt aber destilliertes Wasser und häufiges Sprühen in der Sommersaison..
  • Palmschirm. Eine sehr originelle Pflanze, deren Blätter einem chinesischen Regenschirm ähneln, der sehr beeindruckend aussieht. Sie muss häufig mit Alkohol besprüht werden - damit die Wurzeln der Palme nicht verrotten.

Sorten von Bambuspalmen

Eine der beliebtesten Zimmerpflanzen ist die Bambuspalme, von der es mehr als hundert Arten gibt. Es wächst mindestens einen Meter hoch, die Blätter sind fächerförmig und in Trauben gruppiert. Kann ein oder mehrere Fässer haben. Von der gesamten Sorte können vier Arten von Bambuspalmen unterschieden werden, die in Privathaushalten angebaut werden..

  • Hamedorea ist anmutig. Es ist überhaupt keine launische Pflanze, selbst ein Anfänger kann mit ihrem Anbau fertig werden. Wächst gut, bevorzugt abgedunkelte Ecken, unprätentiöse Pflege. Die gefiederten Blätter haben kleine hellgelbe duftende Blüten..
  • Hamedorea ist eine Farbe. Auch keine wählerische Blume, die gerne im Schatten wächst. Sehr ähnlich zu den vorherigen Arten, mit einer Ausnahme: Die Blätter sind dünner und länglich.
  • Hamedorea ist hoch. Die größte Sorte von Bambuspalmen kann bis zu fünf Meter hoch werden. Es verfügt über sehr lange Zweige, die schmale grüne Blätter dicht bedecken. In einen Topf können mehrere Stämme gleichzeitig passen.
  • Hamedorea Ernest-August. Die kürzeste Art von Bambuspalmen, aber sie sieht sehr beeindruckend aus: große, breite Blätter mit einer glänzenden Oberfläche und leuchtend orangefarbenen Blüten. Beliebt bei Zimmerpflanzenliebhabern.

Gut zu wissen: In einem Haus mit Feuchtigkeitsmangel beginnt die Bambuspalme allmählich auszutrocknen, die Blätter werden gelb und häufiges Gießen kann zum Verfall der Pflanzenwurzeln führen.

Sorten von Sagopalmen

Diese Sorte ist den Blumenzüchtern unter dem Namen "Tsikus" bekannt. Sagopalmen haben ein sehr interessantes Aussehen: Der Stamm ähnelt Fischschuppen, und ganz oben befindet sich ein großer Haufen grüner gefiederter Blätter. Es gibt nur wenige Arten von Zikaden, mehr als 15 Arten, aber vier davon kommen am häufigsten als Zimmerpflanze vor.

  • Tsikas sinkt herab. Oder wandte sich ab. Die beliebteste Sorte mit smaragdgrünen Blättern. Die Pflanze ist nicht groß, der Stamm wächst von 30 bis 50 cm.
  • Gekräuselte Zikaden. Oder Cochlea. Die Blätter sind gefiedert, die Stängel können eine Höhe von bis zu zwei Metern erreichen. Die Form des Blattes dieser Art von Sagopalme ähnelt einer Taubenfeder.
  • Siamesische Tsikas. Hat eine Besonderheit: Die Blätter sind weiß-bläulich gefärbt.
  • Tsikas Rumfa. Die Blätter dieser Art zeichnen sich durch eine tiefe, satte Smaragdfarbe aus..

Es ist wichtig zu wissen: Wenn hässliche Flecken auf den Blättern der Sagopalme erscheinen, bedeutet dies, dass die Temperatur im Raum ständig schwankt oder die Pflanze nicht genügend Nahrung hat.

Sorten von Fächerpalmen

Es gibt viele Arten von Fächerpalmen, und alle vereinen sich durch das Hauptmerkmal: die ungewöhnliche Form der Blätter. Jedes Blatt ist eine Platte, die in Form von Strahlen in viele Teile geschnitten ist. Am beliebtesten sind fünf Arten, die für den Anbau in Wohnungen bevorzugt werden..

  • Liviston. Diese Pflanze liebt feuchte Luft, gießt häufig mit warmem Wasser und verträgt keine Trockenheit. Zu Hause kann es bis zu zwei Meter groß werden, bringt zwei oder drei neue Stängel mit Blättern pro Jahr und erreicht im Alter von fünf Jahren die Reife.
  • Washingtonia. Eine unprätentiöse Pflanze, liebt helle Orte und frische Luft. Es verträgt die Abwesenheit von Feuchtigkeit gut, aber für seine bessere Entwicklung ist regelmäßiges Sprühen erforderlich. Es ist empfindlich gegenüber Transplantationen, daher ist es besser, es nicht zu missbrauchen.
  • Trachikarpus. Kalte winterharte Sorte, die reichlich Wasser und Erholung im Freien bevorzugt. Wird durch Samen vermehrt und wächst gut in Drainageböden. Die Transplantation wird durchgeführt, nachdem der Topf vollständig mit den Wurzeln der Pflanze gefüllt ist..
  • Hamerops. Unter Wohnungsbedingungen fühlt sich diese Art bei einer Temperatur von + 23-25 ​​Grad großartig an, vorausgesetzt, der Raum wird regelmäßig belüftet (auch im Winter). Liebt es, mit weichem Wasser zu gießen, mit Mineraldünger zu düngen und mäßig zu beleuchten.
  • Sabal. Eine ziemlich seltene Sorte, die im Verkauf nicht so leicht zu finden ist. Diese Fächerpalme ist ungewöhnlich schön, aber sehr launisch: Bei Überlauf oder mangelnder Fütterung färben sich die Blätter schnell gelb und trocken, was zu Pflanzenkrankheiten führen kann.

Gut zu wissen: Nach jedem Gießen der Palme muss unbedingt nach einiger Zeit das Wasser aus der Palette gegossen werden, um ein Verrotten des Pflanzenwurzelsystems zu verhindern.

Top