Kategorie

1 Bonsai
Anthuriumblüte: Blätter färben sich gelb - was tun?
2 Veilchen
Entschlüsselung der Rosenfarbe für den Spender
3 Rosen
Laubland. Wie man grünen Boden macht und vor Ort aufträgt
4 Sträucher
Anthurium (75 Fotos): Arten und richtige Pflege

Image
Haupt // Kräuter

Kategorie: Knollige und knollige Zimmerpflanzen


Zwiebeln und Knollen sind unterirdische Lagerhäuser, dank denen die Pflanze die kalten oder trockenen Winterperioden übersteht. Diese mit Reservenährstoffen gesättigten Organe ermöglichen es der Pflanze, nach einer Ruhephase schnell Triebe zu bilden. Wenn Pflanzen mit verdickten Rhizomen, Wurzeln und Knollen ebenfalls in der Knolle enthalten sind, gibt es viel mehr davon..
Wir haben jedoch Farne mit Rhizomen Laubpflanzen zugeschrieben. Wir haben die Zimmerpflanzen, die im Winter auf besondere Weise gelagert werden, als bauchig und knollig eingestuft. Nach einer kurzen Keimzeit blühen sie dann schnell und blühen schnell. Sie werden normalerweise im zeitigen Frühjahr gepflanzt und der Topf wird sofort an einen warmen Ort gestellt..
In den meisten Fällen sterben die Luftteile dieser sommerblühenden Pflanzen nach der Vegetationsperiode ab. Dieser Prozess kann durch Reduzierung der Bewässerung ab August angeregt werden. Die Nährstoffreserven in unterirdischen "Vorratskammern" reichen völlig aus, um mehrere Jahre lang "zu überwintern".
Die Bedingungen für die Überwinterung von Zwiebel- und Knollenpflanzen sind sehr einfach: Die Temperatur ist nicht höher als 15 ° C, jedoch ohne Frost in einem trockenen Untergrund, beispielsweise Sand, Torf oder Erde.

Knollenblüten

Knollen werden als verkürzte modifizierte unterirdische Triebe bezeichnet, die durch das Wachstum von Internodien eine bedingt kugelförmige Form annehmen. Knollen bilden sich normalerweise an den Enden der Seitentriebe der Rhizomstolonen. Einige Pflanzenknollen sind essbar, wie Topinambur oder Kartoffeln.

Bei den Knollenpflanzen handelt es sich vor allem um krautige Stauden, deren terrestrischer Teil am Ende der Saison vollständig stirbt, aber im Frühjahr aus dem Wachstumspunkt hervorgeht. Während der Saison bildet die Pflanze viele Knollen, so dass diese Pflanzen keine Probleme mit der vegetativen Vermehrung haben. In einem kühlen Klima müssen im Boden überwinternde Knollen gut bedeckt sein. Wenn die Winter in Ihrer Region jedoch sehr hart sind, ist es besser, den unterirdischen Teil der Pflanze für den Winter zu graben.

Von den Zierknollenfrüchten sind Gloriosa, Sinningia, Tuberose, Caladium, Smithiana, krautige Pfingstrose, Canna, Anemone, Begonie, Diplodenia, Delphinium, Gesneria, Dahlie, Alpenveilchen, Freesie und Pfeilwurz weit verbreitet..

Knollenpflanzen vertragen keine sauren und zu dichten Böden und erfordern eine ausgewogene Bewässerung. Die Stelle vor dem Pflanzen der Knollen wird mit organischer Substanz gedüngt, und in jedes Loch wird Sand zur Entwässerung gegeben.

Anemonen - Pflanzen und Pflegen des Gartens

Autor: Marina Chaika 27. Februar 2019 Gartenpflanzen

Es spielt keine Rolle, wie Ihre Liebe zu Anemonen begann - von einem präsentierten Blumenstrauß oder der Bewunderung des Blumenbeets eines Nachbarn - diese Blume kann sich auf den ersten Blick in sich selbst verlieben.!

Damit Ihr Hobby für eine strahlende Schönheit nicht zu einer trostlosen Bürde wird, sollten Sie sich unbedingt mit den Anforderungen dieser Blumensissy an Pflege, Bewässerung, Erde, Beleuchtung und Delikatessen vertraut machen... Immer noch nicht krank? Dann fangen Sie den ersten Life-Hack für Anemonen: Die Launenhaftigkeit dieser Blume hängt... von der Sorte ab! Wenn Sie noch nicht bereit sind, der Blume, die Sie mögen, viel Aufmerksamkeit zu schenken, wählen Sie einfach die konformere Anemone.

Wie kann man sich nicht in einer faszinierenden, aber so großen Auswahl an Anemonen verlieren (heute gibt es ungefähr 160 Arten!)? Wie wählt man eine unprätentiöse oder im Gegenteil die "schwierigste" Anemone? Wie Sie die Sommeranemone nicht mit der Herbstanemone verwechseln und noch weniger mit dem obligatorischen jährlichen Einfrieren von Samen herumspielen - wir werden es Ihnen gleich sagen.

Dahlien: aus Samen und Knollen gewachsen

Autor: Marina Chaika 18. Februar 2019 Gartenpflanzen

Wussten Sie, dass 90% des Erfolgs beim Anbau üppig blühender Dahlien davon abhängt, wie Sie sie aufbewahren...?

An zweiter Stelle steht der richtige Boden. Gärtner suchen nach Anzeichen von Krankheiten oder Schädlingen, aber die häufigste Todesursache für frühe Dahlien oder transplantierte Dahlien ist ungeeigneter Boden. Ja, Dahlien sind in der Lage, die Änderung des Säuregehalts heldenhaft zu ertragen, aber eine gute Durchlässigkeit des Bodens ist für diese Pflanze von entscheidender Bedeutung. Wenn die von Ihnen ausgewählte Site nicht mit einer solchen Website aufwarten kann, kann dies leicht behoben werden. Wenn Sie im Herbst den Boden graben, geben Sie etwas Asche, Torf, Humus und Sand in den Boden und fügen Sie ein Strohkotelett hinzu.

Es wird nützlich sein, im Frühjahr nach dem Pflanzen der Knollen Strohhalme zu verteilen. Es hilft, wertvolle Feuchtigkeit zu speichern und Sie vor unnötiger Lockerung des Bodens zu bewahren..

Weitere Tipps und Geheimnisse zum Züchten Ihrer Lieblingsdahlien finden Sie in unserem Artikel..

Iris: Anbau im Freien

Autor: Marina Chaika 27. Februar 2019 Gartenpflanzen

Iris übersetzt aus dem Griechischen bedeutet "Regenbogen". Heute hat dieser Regenbogen mehr als 700 Farben und 35.000 Sorten! Aber die Hähnchen haben uns nicht nur mit bunten und zarten Farben erobert: Parfümeure auf der ganzen Welt schätzen Iris für ihr einzigartiges, helles Aroma.

Wussten Sie, dass Schwertlilien dürretoleranter sind als ihre bartlosen Cousins? Diese violette Wurzel, die bei traditionellen Heilern, Konditoren und Parfümeuren beliebt ist, ist eigentlich die Wurzel der Iris?

Wir werden Ihnen in unserem Artikel über diese und andere Geheimnisse der Iris berichten..

Warum riechen manche Iris nicht? Wie kann man Killerwale ohne den Einsatz von Chemikalien vor Schnecken retten? Muss ich für den Winter Iris abdecken? Wie kann man Irisbüsche nach der Blüte richtig und schön beschneiden? Warum Männer nicht einmal auf "perfektem" Boden und Bewässerung blühen wollen?

Calla-Lilien - wachsen zu Hause und im Garten

Autor: Marina Chaika 09. Februar 2019 Gartenpflanzen

Calla-Lilien stammen aus Südafrika. In diesem Teil der Welt wird Calla als Verwandter von Gladiolen bezeichnet. In Europa erschien die "äthiopische Schönheit" im 17. Jahrhundert und eine exotische Blume wurde als Zimmerpflanze gezüchtet.

Heutzutage schmücken Callas nicht nur viele Fensterbänke, sondern auch Terrassen, Loggien und Gärten.

Darüber hinaus wurde bekannt, dass Gäste aus dem afrikanischen Kontinent eine einzigartige Ausdauer haben: Auch bei Änderungen der Beleuchtung, Temperatur oder Luftfeuchtigkeit blühen Calla-Lilien weiter!

In unseren Breiten blühen Calla-Lilien vom Frühsommer bis zum Spätherbst, wobei jede „Blume“ etwa einen Monat lang lebt. Wenn Sie die Pflanze richtig pflegen, hat jeder Busch 10-12 Blütenstände.

Lesen Sie in unserem Material mehr über die Feinheiten der Pflege von Calla-Lilien im Innen- und Gartenbereich.

27 beliebtesten schattenliebenden Zimmerpflanzen mit Fotos

Viele Menschen träumen davon, in ihrer Wohnung einen Garten anzulegen, aber nicht jeder hat die Möglichkeit, Pflanzen mit geeigneten Bedingungen zu versorgen. Oft erlaubt die Größe des Gehäuses nicht, eine "grüne Zone" zu identifizieren, in der nur Blumen blühen.

Nicht jeder hat Glück mit nach Süden ausgerichteten Fenstern..

Wenn der Wunsch, ein Gewächshaus in Ihrem Haus zu errichten, groß ist, es aber keine Möglichkeit gibt, pingelige Blumen zu züchten, gibt es nur einen Ausweg - schattenliebende Zimmerpflanzen aufzunehmen.

Blühende schattentolerante Zimmerpflanzen

Dies ist die kleinste Gruppe von schattentoleranten Pflanzen, da Sie für die Blüte noch keine tiefe Dämmerung benötigen, sondern eine leichte Halbschattenzone.

Saintpaulia

Bekannt als das Uzambara-Veilchen. Eine kompakte Pflanze mit einem Lebenszyklus von 3-4 Jahren kann fast ununterbrochen blühen. Minus: verliert schnell seine dekorativen Eigenschaften.

Um die Pflanze zu verjüngen, wird die Methode zum Wurzeln des geschnittenen Oberteils verwendet. Die Heimat der Veilchen ist Ostafrika, ihre Auswahl als Zierart begann im 19. Jahrhundert.

Begonie

Es sind mehr als 1000 Arten von Begonien bekannt. Für die Indoor-Zucht werden Wurzel- und Knollensorten verwendet. Die bekanntesten Begonienarten, die sich durch große Blütenstände auszeichnen, wurden von belgischen Züchtern gezüchtet.

Diese Blume zeichnet sich durch ihre Toleranz gegenüber Umweltbedingungen aus, verträgt leicht Schatten und erfordert keine besondere Pflege..

Spathiphyllum

Ein hübscher Vertreter der Aroid-Familie. Eine sehr unprätentiöse Blume mit hohen dekorativen Eigenschaften.

Unterscheidet sich in lanzettlichen dunkelgrünen Blättern ohne Stiel (die Blattspreite öffnet sich von der Wurzel), gegen die große weiße Blüten hell und ungewöhnlich aussehen.

Er liebt hohe Luftfeuchtigkeit, also versuchen Sie nicht, die Erde im Topf austrocknen zu lassen und sprühen Sie regelmäßig Spathiphyllum, aber befeuchten Sie die Blütenstiele nicht.

Vriezia

Eine helle und ungewöhnliche Pflanze der Gattung Bromelien. Eine Besonderheit der Blume ist ihr bunter Stiel, ähnlich der Feder eines fabelhaften Vogels, und eine große Rosette aus dunkelgrünen, länglichen Blättern.

Vriezia kann im Halbschatten blühen, erfordert jedoch eine ziemlich hohe Luftfeuchtigkeit und eine Temperatur von etwa 22 ° C..

Clivia

Gehört der Familie Amaryllis. Unter natürlichen Bedingungen kommt es in den feuchten Subtropen Südafrikas vor. Ein charakteristisches Merkmal ist eine große, entwickelte Rosette, die aus kräftigen dunklen Blattplatten und einem starken Stiel besteht, auf dem sich helle Blüten wie ein Regenschirm öffnen.

Normalerweise blüht die Pflanze Ende Februar und März, aber unter günstigen Bedingungen kann sie zweimal pro Jahr Knospen produzieren. Clivia erfordert keine besondere Pflege: Streulicht und regelmäßiges Gießen reichen völlig aus.

Streptocarpus

Die Familie Gesnerievye umfasst mehr als 130 Arten, und Streptocarpus ist ihr auffälliger Vertreter. Streptocarpus wurde im 19. Jahrhundert als Zierpflanze gezüchtet..

Die Blume ist eine Rosette aus langen lanzettlichen Blättern. Die Blattplatten selbst sind ziemlich breit und stark kurz weichhaarig. Der Stiel ist kurz und der Stiel wächst aus den Blattnebenhöhlen heraus.

Es kann als einzelne Blüten oder in Trauben blühen. Im Winter hat die Pflanze eine kurze Ruhezeit und von Frühling bis Herbst beginnt die Blüte..

Miltonia

Diese Orchidee erhielt ihren Namen zu Ehren des berühmten englischen Orchideensammlers Milton. Eine sehr schöne Sorte, auf deren Grundlage mehrere Hybriden gezüchtet wurden.

Es blüht regelmäßig, verträgt leicht das Leben auf der Fensterbank des Nordfensters. Benötigt hohe Luftfeuchtigkeit und regelmäßige Bewässerung. Es ist gut, einen Behälter mit Wasser neben Miltonia zu stellen und regelmäßig Orchideenblätter zu sprühen.

Alpenveilchen

Unterscheidet sich in einer ungewöhnlichen Form der Krone - sie scheinen zu hängen und den Kopf fallen zu lassen. Aus einer großen Knollenwurzel wachsen große Blattplatten auf langen Blattstielen. Die Blätter zeichnen sich durch eine fleckige Farbe in einem dunkelgrünen Rahmen aus.

Die Blume ist mehrjährig und kann mehrere Jahre blühen, ohne ihre Schönheit zu verlieren. Für eine gute Gesundheit braucht die Pflanze jedoch eine kühle Atmosphäre: In einem heißen Raum beginnen die Alpenveilchen, Laub abzuwerfen, und von Blüte ist keine Rede..

Fuchsie

Diese beliebte Blume erhielt ihren Namen zu Ehren des deutschen Arztes und begeisterten Botanikers Leonard Fuchs..

Ein immergrüner mehrjähriger Strauch der zyprischen Familie trägt den beliebten Namen "Zigeunerohrringe". Es gibt viele Sorten von Fuchsia, die Farbe der Blumen unterscheidet sich von Sorte zu Sorte.

Die Form der Blattplatte und ihre Farbe ändern sich jedoch nicht: dunkelgrüne Blätter von länglicher ovaler Form mit rötlichen Blattstielen. Blumen können nicht doppelt, doppelt, halb doppelt und dicht doppelt sein und ihre Farbe - von cremeweiß bis tiefviolett.

Für den Anbau in einer Wohnung werden am häufigsten Ampel-Sorten (Fuchsia) verwendet, und für den Anbau in einem Garten oder Gewächshaus werden Busch- oder Halbampel-Sorten ausgewählt.

Dekorative laubwechselnde schattentolerante Pflanzen

Diese Gruppe ist vielfältiger als die vorherige, sie umfasst die schattentolerantesten Zimmerpflanzen. Schließlich ist es viel einfacher, eine dichte Laubkrone zu bilden als eine Knospe.

Chlorophytum mit Haube

Eine robuste und unprätentiöse Pflanze, die sowohl für das Schlafzimmer als auch für die Küche geeignet ist. Chlorophytum kann auch in einem Hinterzimmer des Büros ohne Zugang zu natürlichem Sonnenlicht überleben. Die Hauptsache ist, von Anfang an an diesem Ort eine Pflanze zu züchten.

Anspruchslos, toleriert Dürreperioden, wenn sie vergessen, es zu gießen.

Es gibt viele Sorten einer Blume, die sich in der Farbe der Blattplatten unterscheiden..

Sansevieria

Gehört zur Spargelfamilie und zeichnet sich durch das Fehlen eines Stiels aus: Lange (bis zu einem Meter hohe) lanzettliche Blätter öffnen sich unmittelbar von der Wurzel.

Durch die Anzahl der Muster auf den Blättern ist es der unbestrittene Champion unter den schattentoleranten Pflanzen. Es ist tolerant gegenüber Wachstumsbedingungen und hält selbst einem tiefen Schatten stand - der "Hechtschwanz" ist auch für den Flur geeignet.

Japanische Aucuba

In ihrem natürlichen Lebensraum (Japan, China, Himalaya) können die Aucuba beeindruckende Größen von bis zu 3 Metern Höhe erreichen. Aber zu Hause wird es normalerweise nicht größer als 1 Meter (und so und so eine Größe ist eine Seltenheit).

Aucuba ist ein wunderschönes buschiges Immergrün mit auffälligen goldenen Flecken auf den Blättern. Es wächst intensiv, hat einen langen Lebenszyklus, ein Busch kann leicht für 10 Jahre existieren. Verträgt leicht Schatten und Halbschatten und ist anspruchslos in der Pflege.

Arrowroot

Sehr pflegeleicht: Regelmäßiges Gießen ist die einzige Voraussetzung für einen erfolgreichen Blumenanbau. Sie verträgt leicht das Leben im Schatten außerhalb des Fensters und verliert nicht die intensive Farbe des Laubes.

Die Blätter sind die Hauptdekoration der Pfeilwurzel, sie können entweder oval oder länglich mit einem ursprünglichen Streifenmuster sein.

Aspidistra

Die Blattplatten von Aspidistra ähneln Maiglöckchen, oft scheinen sie mit silbrigem Pollen bestreut zu sein, aber wenn sich die Blume im tiefen Schatten befindet, verschwindet das Muster allmählich.

Die Pflanze hat keine Stängel, die Blätter öffnen sich sofort aus dem Luftteil der Blüte. Es hat ein entwickeltes Wurzelsystem, wächst aber sehr langsam und blüht unter häuslichen Wachstumsbedingungen nicht..

Halbmondförmiges Multiserial

Der Vertreter der Familie Fernnikov toleriert das Leben im Schatten perfekt. Es wird allgemein angenommen, dass absolut alle Farne Schatten gut vertragen, aber tatsächlich ist dies nicht der Fall..

Die Hauptschwierigkeit bei der Zucht eines Multi-Ruderers zu Hause besteht darin, eine geeignete kühle Atmosphäre für ihn zu schaffen. Im Sommer sollte die Temperatur nicht über +20 ° C steigen, und im Winter ist es optimal, +10 ° C beizubehalten.

Aglaonema ist veränderbar

Aglaonema gehört zur Familie der Aroiden und ist ein mehrjähriges Immergrün mit aufrechten Stielen, auf denen längliche lanzettliche Blätter wachsen.

Unter den Bedingungen einer Wohnung wächst sie nicht mehr als 1 Meter. Unterscheidet sich in hohen dekorativen Qualitäten.

Ampel Pflanzen

Dies sind Pflanzen mit kletternden oder kriechenden Trieben, viele von ihnen sind schattenliebend und unprätentiös und eignen sich zum Wachsen in schattigen Bereichen einer Wohnung oder in einiger Entfernung von einem Fenster.

Scindapsus

Sein Name kann aus dem Griechischen als "efeuartiger Baum" übersetzt werden. Gehört zur Familie der Aroiden und wird oft mit einem anderen Vertreter dieser Art verwechselt - dem Epipremnum. Scindapsus ist eine Liane mit schönen entfalteten, nicht sehr großen Blättern.

Blattplatten haben oft ein Muster aus hellen Streifen und Punkten. Es sind weder hohe Luftfeuchtigkeit noch spezielle Temperaturbedingungen erforderlich.

Efeu (Hedera)

Efeu besitzt hohe ästhetische Eigenschaften und ist nicht zu anspruchsvoll zu pflegen. Eine Standard-Raumtemperatur von 22 ° C ist dafür geeignet, hohe Luftfeuchtigkeit und hohe Beleuchtung sind nicht erforderlich - im Gegenteil, direktes Sonnenlicht ist unerwünscht.

Die mittelgroßen geschnitzten Blätter, die an langen Stielen wachsen, sind sehr schön. Es gibt verschiedene Farboptionen für Blechplatten. Sie können dekorative lebende Kompositionen aus Efeu erstellen und diese direkt an den Wänden entlang peitschen lassen.

Tradescantia

Alles, was Sie brauchen, um Tradescantia anzubauen, ist regelmäßiges Gießen. Die schöne bunte Pflanze hat verschiedene Farboptionen für die Blattplatte von hellgrün bis lila.

Tradescantia gehört zur Familie Kommelinov und wurde im Volksmund mit dem interessanten Namen "Steinbrech" ausgezeichnet..

Tetrastigma

Es gehört zur Familie Vinogradov und ist eine ziemlich große Liane. In seinem natürlichen Lebensraum kann es bis zu 50 Meter groß werden. Wenn es in einer Wohnung wächst, wird empfohlen, es regelmäßig auf 3 Meter Länge zu schneiden.

Es ist anspruchslos zu pflegen, benötigt aber eine helle, diffuse Beleuchtung, sodass es in der Nähe des Fensters angebaut werden muss.

Handfläche und groß

Solche Pflanzen gedeihen in geräumigen Räumen und eignen sich ideal zur Dekoration von Büros und Wintergärten. Aber zu Hause wurzeln Palmen gut..

Ficus Gummi

Es ist Teil der Mulberry-Familie und erhielt seinen Namen aufgrund seines Safts, der viel Gummi enthält. Eine beliebte Pflanze für den Anbau in Wohnungen.

Es hat eine unprätentiöse Disposition, es kann auch ohne Sonnenlicht gut wachsen. Es hat schöne große Blattplatten mit einem glänzenden Glanz, kann bis zu 1,5-2 Meter wachsen, verzweigt sich gut, sieht aber sehr gut aus, wenn es in einem Stiel wächst.

Ficus Benjamin

Im Gegensatz zu seinem Verwandten, dem gummihaltigen Ficus, ist er launisch. Liebt gut beleuchtete Orte, verträgt aber kein direktes Sonnenlicht. Bevorzugt eine gute Luftzirkulation, hat aber Angst vor Zugluft.

Er braucht eine durchschnittliche Lufttemperatur von etwa 20 ° C und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Ficus wird regelmäßig mindestens zweimal pro Woche gesprüht und gewässert.

Unterscheidet sich in einer entwickelten verzweigten Krone, die mit kleinen spitzen Blättern bedeckt ist. Die Farbe der Blattplatten variiert von hellgrün bis dunkel smaragdgrün.

Dracaena

Eine beliebte Pflanze aus der Familie der Spargel. Für den Innenanbau können Blumenliebhaber verschiedene Sorten wählen: Buschdracaena, Halbstrauch oder Baum.

Alle Sorten bevorzugen gut beleuchtete Orte ohne direkte Sonneneinstrahlung, mäßige Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Sieht sowohl im Büro als auch zu Hause gut aus.

Monstera

Es ist Teil der Aroid-Familie, erreicht unter natürlichen Bedingungen beeindruckende Größen, weshalb es seinen Namen erhielt (vom lateinischen Monstrum - "Wunder, unglaubliches Ding")..

Monstera hat große ledrige Blätter mit abgerundeten Schnitten. Diese Rebe setzt bereitwillig Luftwurzeln frei, ist nicht auf Wachstum beschränkt, auch in einer Wohnung kann sie zu einer riesigen Pflanze heranwachsen.

Hält das Leben in einem schattigen Raum leicht aus und stellt keine besonderen Anforderungen an Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Muss regelmäßig gewässert werden, aber im Winter muss die Feuchtigkeitsmenge reduziert werden.

Fatshedera

Diese künstlich gezüchtete Liane kommt in Wildtieren nicht vor. Die Autoren dieses "botanischen Wunders" waren die Brüder Lisi, die 1912 eine neue Pflanze auf der Basis japanischer Fatsia und Heder züchteten.

Die großen Blätter von Fatshedera kombinieren die Eigenschaften der Mutterpflanzen (Form und Farbe). Liana bevorzugt gut beleuchtete Orte, aber ohne direkte Sonneneinstrahlung sollte dies bei der Auswahl eines Platzes für die Installation eines Topfes berücksichtigt werden.

Hamedorea

Ansonsten eine Bambuspalme. Unterscheidet sich in einer großen Anzahl von Stämmen, die Bambusstielen ähneln. Kann direktes Sonnenlicht nicht aushalten und bevorzugt Halbschatten.

Hamedorea mag warme Räume nicht besonders, im Sommer wird eine Temperatur von etwa 20 ° C die Grenze seiner Ausdauer erreichen, und im Winter ist es optimal, + 15 ° C aufrechtzuerhalten. Bevorzugt hohe Luftfeuchtigkeit und reichlich Wasser.

Rapis

Für das Wachsen in einer Wohnung wird am häufigsten eine geringe Vergewaltigung gewählt. Eine unprätentiöse Pflanze wird durch wenig direktes Sonnenlicht nicht beschädigt. Es lohnt sich, auf das Gießen zu achten: Raps toleriert nicht sowohl einen Mangel an Feuchtigkeit als auch seine Stagnation in einem Topf.

Farne

Innenfarne sind wunderschön und unprätentiös, weshalb sie häufig in Wohnungen und Häusern zu finden sind. Für den erfolgreichen Anbau der meisten Arten von Zierfarnen müssen verschiedene Bedingungen beachtet werden:

  • kaufe den richtigen Topf;
  • wähle einen Boden;
  • Bewässerungsregime beachten.

Nadelbäume

In den meisten Fällen ist das Klima der Wohnung nicht für Nadelbäume geeignet, da die Häuser zu warm sind. Nur wenige Sorten eignen sich für den Innenanbau:

  • Norfolk-Kiefer;
  • Zypresse;
  • Japanische und Himalaya-Zedern;
  • Wacholder.

Aber du kannst sie trotzdem anbauen. Sie bevorzugen helles, diffuses Licht, feuchte Luft und regelmäßiges Gießen..

Anordnung der Blumentöpfe

Die meisten schattenliebenden Zimmerpflanzen vertragen kein direktes Sonnenlicht, daher sollten sie in einiger Entfernung vom Fenster aufgestellt werden, aber nicht in eine sehr dunkle Ecke rutschen. Dies gilt insbesondere für blühende Haustiere..

Pflege für schattenliebende Pflanzen

Folgende Verfahren werden vorausgesetzt:

  1. Wählen Sie einen Ort, an dem kein direktes Sonnenlicht auf die Krone fällt.
  2. Im Sommer und Frühling ist es wichtig, die Pflanzen zusätzlich zu beschatten..
  3. Einhaltung des Bewässerungsregimes, da die Feuchtigkeit aus dem Topf ohne direkte Sonneneinstrahlung langsamer verdunstet. Es ist wichtig, die Blume nicht zu überfluten.
  4. Wählen Sie den Boden sorgfältig aus: Er muss die Pflanze mit allen notwendigen Nährstoffen und Spurenelementen versorgen.
  5. Fütterung pünktlich durchführen.

Gestaltungsmöglichkeiten für Wohnungen mit schattenliebenden Pflanzen

Designer bieten verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten für den Wohnraum an, wobei die Besonderheiten schattenliebender Pflanzen berücksichtigt werden. Auf Websites, die dem Design gewidmet sind, gibt es Namen und Fotos mit Optionen für die Anordnung von Blumentöpfen.

Meistens werden Blumentöpfe im Fensterbereich platziert, aber Sie können mit dem Raum spielen, Hecken aus Blumen erstellen und so Räume in Zonen unterteilen.

Schattenliebende Pflanzen sind ideal für nicht nach Süden ausgerichtete Wohnungen.

Katalog der Zimmerpflanzen mit Fotos und Namen

Zum ersten Mal wurden im Zeitalter der großen geografischen Entdeckungen ungewöhnliche und blühende Pflanzen in Töpfen oder Gewächshäusern gezüchtet. Heute sind Innenblumen, ein Katalog mit Fotos und Namen, die in Papierform in mehreren Schränken aufbewahrt werden können, ein leidenschaftliches Hobby von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt..

Fotos und Namen von Zierpflanzen

Zierpflanzen werden für Blüten verschiedener Formen und Farben, ungewöhnliches Laub und eine Vielzahl von Formen geschätzt, darunter aufrecht, kriechend und ampelartig, krautig und baumartig. Innenblumen können lokalen Ursprungs sein und aus den entlegensten Winkeln der Welt stammen. Solche Pflanzen unterscheiden sich nicht nur im Aussehen, sondern auch in den Gewohnheiten und erfordern unterschiedliche Wartungs- und Pflegebedingungen..

Jemand ist scharf auf Sukkulenten, jemand ist mehr daran interessiert, das Wachstum von Epiphyten zu beobachten. Obwohl es fast unmöglich ist, alle Arten von Hausblumen, ihre Fotos und Namen kennenzulernen, ist ein kurzer Katalog eine hervorragende Hilfe bei der Auswahl eines „grünen Haustieres“ nach Ihren Wünschen.

Abutilon

Ein immergrüner Strauch, der leicht Kronenbildung verträgt und im späten Frühling und Mittherbst blüht. Zahlreiche Sorten und Hybriden des Innenblumen-Abutilons bevorzugen Halbschatten, sprechen auf Pflege an und geben ihrem Besitzer eine Masse von weißen, gelben, rosa, purpurroten "Glocken" mit einem Durchmesser von bis zu 10-12 cm.

Um die Kraft wiederherzustellen, benötigt die Pflanze eine kühle Überwinterung bei 12-15 Grad.

Aglaonema

Das Foto und der Name dieser Hausblume in einem Topf wurden dank des berühmten Films "Leon" berühmt. Heute ist die krautige Staude wegen des bunten ledrigen Laubes von breitlanzettlicher Form und unprätentiöser Haltung im Innenbereich beliebt..

Die Farbe der Blätter verschiedener Arten und Sorten enthält nicht nur Grün-, Weiß- und Silbertöne, sondern auch leuchtend rosa und violette Farben..

Mädchenhaar

Farne sind bei einheimischen Pflanzen keine Seltenheit. Immergrüne krautige Pflanzen ziehen mit geschnitzten Wedeln und Ausdauer Aufmerksamkeit auf sich. Einer der beliebtesten Farne ist das Mädchenhaar, dessen junge Wedel anmutig gefaltet sind und eine rosa-cremefarbene Farbe haben. Im Haus braucht die Blume im Winter Halbschatten und kühlen Inhalt..

Azalee

Diese Zimmerpflanzen mit Blüten von weißer, rosa und lila Farbe sind nicht allen Züchtern gehorsam. Aber mit der Schaffung der richtigen Bedingungen und ständiger Aufmerksamkeit erfreuen sich mittelgroße Sträucher, die mit Rhododendren verwandt sind, an einer großzügigen Blüte und einem langen Leben zu Hause.

Alocasia

Unter den vielen Arten von Innenblumen gibt es viele Kulturen, die zur Familie der Aroiden gehören. Menschen aus den Tropen der südlichen Hemisphäre staunen immer wieder über die Pracht des Grüns und die Vielfalt der Formen.

Wenn Sie auf ein Foto von dekorativen Hausblumen mit dem Namen "Alocasia" stoßen, können Sie leicht erkennen, wie sich diese Pflanzen im Aussehen unterscheiden. Und das ist nicht überraschend, denn mehrere Dutzend Vertreter der Gattung, zum Beispiel Alocasia napellus, duftend, kupferrot, sind unprätentiöse dekorative Blattkulturen, die von Amateurblumenzüchtern geschätzt werden.

Im Gegensatz zu Alocasia, die Feuchtigkeit liebt, sind alle Arten von Aloe Sukkulenten, die dank des in den Sukkulentenblättern angesammelten Wassers Dürre überleben können. Aloe baumartig oder Agave wird oft als Hausblume angebaut. Die bis zu anderthalb Meter hohe Pflanze ist mit langen Blättern von bis zu 30 cm Länge verziert, die an den Rändern mit Dornen besetzt sind.

Der Wert der Pflanze in ihrer nicht launischen Disposition und ihrem heilenden Saft, der eine weichmachende, entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Wirkung hat.

Anthurium

Anthurium ist ein weiterer Vertreter der riesigen Aroid-Familie, die zu einer beliebten Indoor-Blume geworden ist. Die charakteristischen Merkmale der Pflanze sind ein unterirdischer Stamm, spitze, herzförmige, dichte Blätter, die auf hohen, aufrechten Blattstielen gehalten werden, und Blütenstände, die mit hellen Tagesdecken von bis zu 15 Zentimetern Länge verziert sind. Das modifizierte Blatt ist in leuchtend weiß-rosa, scharlachroten, grünlich-lila Tönen bemalt.

Spargel

Spargel, ähnlich der kulinarischen Delikatesse von Spargel als Zimmerpflanze, zeichnet sich durch seine unprätentiöse Disposition, sein aktives Wachstum und seine lange Topfzeit aus. Einige Arten dieser Kultur haben dank des nadelartigen Laubes, der ampelösen oder buschartigen Form seit langem den Respekt und die Liebe der Blumenzüchter verdient. Die dekorative Wirkung der Pflanze wird durch eine seltene, aber unvergessliche Blüte ergänzt. Die in einem Pinsel gesammelten weißen Blüten sind klein, aber duftend. Nach dem Welken bilden sich rote, abgerundete Beeren..

Aspidistra

Aspidistra, ursprünglich aus Südostasien, ist eine dekorative Laubpflanze, deren Hauptattraktion große, bis zu 80 cm lange, breitlanzettliche Blätter sind. In Katalogen finden Sie unter den Fotos von Innenblumen mit dem Namen "aspidistra" Exemplare mit bunten Blättern, die mit Weiß oder Gelb verziert sind Streifen. Blumen dieser Art sind unauffällig und sogar unsichtbar. Corollas rotbraune oder violette Farbe erscheinen in Bodennähe.

Balsam

Hausblumen in Töpfen auf dem Foto werden im Volksmund "Vanka Wet" oder "empfindlich" genannt. Balsam, der sich auf den Fensterbänken unserer Großmütter niedergelassen hat, liebt Feuchtigkeit, Licht und Wärme. Aufgrund der Vielzahl von Sorten ist es eine äußerst unprätentiöse Pflanze, die bereit ist, den Erzeuger mit der Blüte einfacher und gefüllter Blüten in verschiedenen Farbtönen zu erfreuen.

Begonie

Begonie ist eine seltene Pflanze mit dekorativen Blättern und Blüten. Es gibt weltweit mehr als 1000 kultivierte Sorten- und Hybridformen von Begonien, die aktiv für die Gartenarbeit im Haus und im Freien verwendet werden. Hausblumen können sich in der Art der Fortpflanzung unterscheiden, buschig oder ampelartig sein, saisonal oder konstant blühen.

Kenner dekorativer Blattkulturen schätzen das helle, anders als alles andere Grün dieser unprätentiösen, schnell wachsenden Blumen sehr.

Innengeranie (Pelargonie)

Die unprätentiöse, reichlich vorhandene und langblühende Pelargonie ist die perfekte Innenblume für Anfänger. Die Pflanze passt sich leicht dem Leben in einer Wohnung an, eignet sich bei Bedarf zur Bildung, erneuert sich und vermehrt sich problemlos vegetativ. Ein Meer von Sorten in verschiedenen Formen und Farben wird dazu beitragen, eine einzigartige Atmosphäre im Haus zu schaffen und das Interieur zu dekorieren.

Hibiskus

Der mehrjährige Hibiskus, der mit Gartenmalven und Lavatern verwandt ist, hat unter russischen Bedingungen als Zimmerpflanze Wurzeln geschlagen. Eine große blühende Ernte wird als Strauch oder Standardbaum angebaut. Bei richtiger Pflege und ausreichender Ernährung hat es eine beneidenswerte Langlebigkeit, wird 2 bis 2,5 Meter hoch und erfreut sich regelmäßig an spektakulären roten, rosa Korallenblüten.

Hippeastrum

Die Knollenstaude ist beliebt für ihre einfache Pflege und ihre unglaublich lebendige Blüte. Begleitet wird es von kräftigen, bis zu 70 cm hohen Stielen mit mehreren einfachen oder gefüllten Blüten. Die Farbe der Blütenkrone hängt von der Sorte ab und kann bunt, weiß, rosa, scharlachrot oder dunkelrot sein. Die Blätter des Hippeastrums bilden eine pelztragende Basalrosette, haben eine glatte Oberfläche und eine spitze lineare Form. Im Herbst beginnt diese Art von Innenblume eine Ruhephase, die mehrere Monate dauert und eine trockene, kühle Lagerung der Zwiebeln erfordert..

Hausblütenpflanzen

Naturliebhaber können die schönen Pflanzen endlos bewundern. Hausblumen schaffen Stimmung, füllen das Leben mit leuchtenden Farben. Es ist selten, ein Haus oder eine Wohnung ohne viel Grün zu finden. Die Mode für sie geht nicht vorbei, nur das Interesse an der Kunst, Innenräume auf diese Weise zu dekorieren, nimmt rasant zu. Es gibt viele Arten von Innenblumen, die sich in Größe, Wachstumsmethode und anderen Merkmalen unterscheiden. Einige Sorten sind für die Einzelpflanzung vorgesehen, während andere in einer grünen Anordnung vor dem Hintergrund von Gras oder zwischen Kletterpflanzen besser aussehen.

Vor- und Nachteile von Pflanzen im Innenraum

Zimmerpflanzen reinigen auf natürliche Weise die Luft und verbessern das Raumklima. Die grüne Farbe der Blätter wirkt sich günstig auf die Psyche aus, beruhigt, unterdrückt die Erregung. Viele Arten haben heilende Eigenschaften, werden als aromatische Gewürze verwendet, befeuchten die Luft und glätten Temperaturänderungen.

Pflanzen mit massiven Blättern sehen im Inneren der Küche großartig aus. Sie können schädliche Verunreinigungen und unangenehme Gerüche aufnehmen. Sie sind pflegeleicht - wischen Sie einfach den Staub von der grünen Oberfläche ab. Die Wände des Esszimmers, die oberen Schränke des Headsets können mit Töpfen mit schnell wachsenden Reben dekoriert werden. Besonders robuste Arten nehmen einen Platz in der Nähe des Ofens ein, abseits des Fensters. Zierpflanzen in der Küche werden nicht nur mit atemberaubenden Blumen, sondern auch mit ungewöhnlichen Früchten begeistern. Paprika, Zitrusfrüchte werden oft auf der Fensterbank angebaut.

Blütenpflanzen müssen im Schlafzimmer platziert werden. Mit ihrem atemberaubenden Erscheinungsbild können sie den Haushalt auf eine positive Wahrnehmung des Geschehens abstimmen, um eine freudige Atmosphäre zu schaffen. Dank der hohen und kletternden Pflanzen können Sie die Decke optisch anheben und unauffällige Zonen organisieren. Für diesen Zweck ist eine krautige und holzige Vegetation geeignet. Der Hintergrund für sie können Wände oder Möbel sein..

Es ist notwendig, diese oder jene Kultur nur mit vollem Vertrauen zu erwerben, dass geeignete Wachstumsbedingungen dafür geschaffen wurden. Alle Teile von Innenblumen sollten makellos aussehen. Der einzige Nachteil der Landschaftsgestaltung ist die Notwendigkeit einer ständigen Überwachung des Zustands der Pflanzen unter sorgfältiger Berücksichtigung der Anforderungen jeder Blume.

Klassifizierung von Zimmerpflanzen

Verschiedene Pflanzenarten eignen sich für den Eigenanbau. Sie werden für einen bestimmten Zweck eingeführt - um medizinischen Saft aus den Blättern zu gewinnen, die Luft zu reinigen, die Situation zu verbessern, als Dekor. Jede Kultur hat ihre eigenen Merkmale der Pflege- und Platzierungsanforderungen. Alle Hausblumen können in vier Gruppen eingeteilt werden:

  • Dekorative Blüte. Pflanzen mit unterschiedlichen Blütezeiten, nach denen ihre Blätter nicht absterben;
  • Dekorative blühende Topfpflanzen. Wird verwendet, um temporär blühende Kompositionen zu erstellen. Nach der Verfärbung werden die Stängel geerntet, wobei nur die Knollen übrig bleiben. Sie können nächstes Jahr verwendet werden;
  • Dekorativ laubabwerfend. Die Blätter bleiben das ganze Jahr über grün. Viele Arten blühen nicht regelmäßig;
  • Sukkulenten. Sie wachsen sehr langsam, haben dichte Stängel und Blätter mit viel Feuchtigkeit. Kakteen sind unprätentiös in der Pflege, bevorzugen ein trockenes Klima.

Pflege, Bewässerung und Vermehrung beliebter Innenblumen

Pflanzen zu Hause zu halten unterscheidet sich erheblich vom Wachstum im Freien. Um sie jederzeit frisch und lebendig zu halten, müssen sie gut gepflegt werden. Es wird für jeden Typ individuell sein. Zierblühende Laubbäume benötigen während der Vegetationsperiode eine stabile Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit und Ruhe. Kakteen lieben trockenen Boden und direktes Sonnenlicht..

Abutilon - Innenahorn

Zu Hause wurzeln Hybridsorten besser. Pflanzen mit großen Blüten in Form von hängenden Glocken können wie ein Busch oder ein normaler Baum aussehen. Das Erscheinungsbild wird durch Trimmen gebildet. Die ideale Temperatur für eine tropische Pflanze beträgt 20-25 ° C im Sommer, 15-18 ° C im Winter. Bei einer deutlichen Abkühlung von bis zu 10 ° C kann Ahorn alle Blätter abwerfen. Die Beleuchtung ist hell und diffus. Mit seinem Mangel werden die Knospen merklich kleiner.

Das Bewässern von Abutilon in Innenräumen ist häufig und reichlich erforderlich. Das Austrocknen des Bodens während der Vegetationsperiode ist besonders inakzeptabel. Wenn die Pflanze 3 Monate nach dem Pflanzen der Samen nicht rechtzeitig blüht, hat sie nicht genügend Licht. Sie können dekorativen Ahorn durch Samen oder Stecklinge vermehren. Die Pflanze entwickelt sich sehr schnell.

Der Mangel an Feuchtigkeit in dekorativem Ahorn äußert sich in der aktiven Entladung von Knospen. Ein herabhängender Stiel und Äste weisen auf übermäßige Feuchtigkeit hin..

Aglaonema

Eine krautige Pflanze mit kurzen, fleischigen Stielen, sie sieht aus wie ein Busch. Die Blätter bilden sich fast von der Basis aus und nehmen allmählich eine ovale, spitze Form an. Ihre Farbe hängt von der Sorte ab. Beliebte Sorten - gemaltes Aglaonema, kurzbedeckt, Pfau, "Kopenhagen". Immergrüne Stauden blühen selten, nur unter günstigen Bedingungen.

Die Pflanze verträgt keine direkte Sonneneinstrahlung, benötigt aber regelmäßige Feuchtigkeit. Es ist notwendig, die Ansichten mit einem Blattmuster im Halbschatten zu halten, da das Muster sonst verzerrt sein oder ganz verschwinden kann. Die Pflanze entwickelt sich bei einer Temperatur von 20-25 ° C gut. Damit schöne Blätter immer hell und groß bleiben, ist es notwendig, eine durchschnittliche Luftfeuchtigkeit im Raum aufrechtzuerhalten und Zugluft zu vermeiden..

Der einfachste Weg, Aglaonem zu vermehren, sind Stecklinge. Die Oberseite des Stiels wird abgeschnitten, in Teile geteilt und in eine Mischung aus Sand und Torf gelegt. Samenpflanzung wird auch verwendet. Es ist notwendig, auf die Blüte und das Aussehen des Samens zu warten, das Material zu sammeln und in fruchtbarem Boden zu keimen.

Adenium

Ein dickstieliger kleiner Baum mit einer verdickten Basis und vielen kurzen Ästen an der Spitze. Auf den steifen Prozessen wachsen große samtige Blätter und weiß-rosa Blüten. Eine lichtliebende Pflanze aus der Sukkulentengruppe entwickelt sich gut auf einer gut beleuchteten Fensterbank. Im Sommer muss es unbedingt gedreht werden, um den dem Licht zugewandten Teil des Kofferraums nicht zu verbrennen.

Wasser Adenium, wenn der Boden austrocknet. Die Blume ist nicht skurril gegenüber Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit. Während der Zeit des aktiven Wachstums können die Grüns selten gesprüht werden. Die Pflanze wird durch Samen, apikale Stecklinge und Luftschichten vermehrt.

Azalee

Die beliebte Pflanze wird für ihre reichhaltige und lange Blüte geschätzt. Um die Schönheit der Farbe zu genießen, muss der Busch richtig gepflegt werden. Die Bedingungen für den Aufenthalt auf der Fensterbank sollten so nah wie möglich an der Natur liegen.

Azalee entwickelt sich gut im Halbschatten. Sie braucht Luft, deshalb wird der Topf im Sommer nach draußen gebracht. Bewässern Sie die Pflanze häufig und lassen Sie das Substrat nicht austrocknen. Eine Lockerung ist aufgrund der besonderen Struktur der Wurzeln und ihrer Zerbrechlichkeit ausgeschlossen.

Erhöhen Sie die Blüte durch regelmäßiges Kneifen und Beschneiden. Alle kleinen Triebe in der Nähe der Knospen müssen entfernt werden, damit die Blume nicht buschig wird. Zu Hause vermehren Sie sich durch Stecklinge oder Teilen des Busches.

Alocasia

Eine exotische Pflanze blüht selten. Lange Stängel wachsen von einer Basis und enden in einzelnen großen Blättern. Alocasia-Saft ist giftig, wenn er mit der Haut oder den Schleimhäuten in Kontakt kommt, verursacht er starke Reizungen.

Für ein volles Wachstum braucht eine Blume helles Licht. Feuchtigkeit ist nicht nur für den Boden, sondern auch für die Blätter erforderlich. Sie sollten regelmäßig gesprüht werden. Es ist möglich, die Anzahl der Exemplare durch Stecklinge, durch Teilen von Rhizomen und Knollen zu erhöhen. Die Saatgutmethode wird selten angewendet. Um Saatgut zu erhalten, muss Alocasia bestäubt werden.

Ein anderer Name für die Pflanze ist Agave. Es ist sehr beliebt für seine medizinischen Eigenschaften. Eine völlig unprätentiöse Innenblume, die leicht einen Mangel an Feuchtigkeit verträgt. Einmal pro Woche mit warmem Wasser gießen. Aloe benötigt keine zusätzliche Befeuchtung und Sprühung. Wächst schnell in gut beleuchteten, belüfteten Bereichen.

Teilen Sie die Aloe vegetativ. Im Frühjahr wird ein geeigneter Stiel geschnitten und zum Wurzeln in einen Wasserbehälter gegeben. Sie können den Spross auch während der Transplantation mit Wurzeln trennen..

Anthurium

Eine schöne helle Pflanze mit großen Blüten von einzigartiger Form erfordert gute Pflege. Für eine tropische Blume beträgt die ideale Lufttemperatur 20-28 ° C. Im Winter sollte sie nicht auf 15 ° C fallen. Es ist notwendig, die Pflanze in einen schmalen und hohen Topf zu pflanzen, damit die Wachstumsenergie nicht zu den Wurzeln, sondern zu den Blättern und Blüten gelangt.

Anthurium benötigt mäßig diffuses Licht und eine Bewässerung pro Woche. Eine zusätzliche Befeuchtung kann mit einer Spritzpistole oder einer Soßenmethode durchgeführt werden. Wenn es notwendig ist, das gewünschte Exemplar mit roten, großen Blüten zu vermehren, trennen sie einen Teil der Wurzeln vom Geburtsstrauch, brechen einen Teil des Sprosses mit Wurzeln ab oder trennen vorsichtig die Oberseite des Stiels und der Wurzel.

Afelandra

Die ursprüngliche tropische Pflanze schmückt die Wohnung das ganze Jahr über mit leuchtenden Blumen und bunten Blättern. Es ist schwierig, es anzubauen, da Sie viele Regeln befolgen müssen, die für traditionelle Innenblumen nicht charakteristisch sind. Der Boden im Aphelandra-Topf sollte immer feucht sein. Im Sommer sollte es mehrmals täglich gesprüht werden..

Zur Vermehrung wird das Pfropfverfahren verwendet. Jährliche Triebe werden abgeschnitten, mit Wurzelwachstumsstimulanzien behandelt und in feuchten Sand gelegt. Die Samenteilung wird durch die Besonderheit der Aphelandra-Fruchtbildung erschwert. Nach diesem Vorgang stirbt die Mutterpflanze häufig ab..

Begonie

Zu Hause, auf der Fensterbank, können Sie kriechende Begonien wachsen lassen, buschig, aufrecht wachsend. Dank eines gut entwickelten Wurzelsystems wurzelt jede Blumensorte schnell in einem neuen Topf und vermehrt sich einfach. Verwenden Sie Blatt, Stängelstecklinge, Buschteilung.

Im Sommer muss die Pflanze reichlich bewässert werden. Im Winter wird die Feuchtigkeit auf eine Bewässerung pro Monat reduziert, Knollenarten befeuchten überhaupt nicht. Blühende Arten benötigen zu jeder Jahreszeit helles Licht, Laubbaumsorten müssen vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Vallota, Hippeastrum und Clivia

In nicht blühender Form sind diese Knollenpflanzen sehr ähnlich. Sie können sie unterscheiden, wenn Sie sich die Form der Zwiebeln, die Position und Farbe der Blätter genau ansehen. Die Spitze des Hippeastrum-Blattes ist verdichtet und leicht gerundet, die Zwiebel ist hellgrün und halb im Boden platziert.

Clivia-Blätter sind sehr dunkel und dicht, die Zwiebel fehlt, die Wurzeln sind verdickt. Anstelle einer Zentralvene gibt es quer verlaufende Längsstreifen.

In Vallota sind die Blätter dunkler mit einer schwach ausgeprägten Längsader. Der Hals ist massiv ohne einen klaren Übergang zur Glühbirne. Der Hauptunterschied zwischen einer Blume und äußerlich ähnlichen ist die Art und Weise, wie Triebe gebildet werden. Sie erscheinen auf kleinen "Beinen" oben auf der Glühbirne.

Innengeranie (Pelargonie)

Alle Arten von Pelargonien zeigen ein schnelles Höhenwachstum. Um zu verhindern, dass die Stängel kahl werden, müssen sie regelmäßig abgeschnitten werden. Die Bewässerung ist mäßig und sogar das ganze Jahr über. Aufgrund der Fähigkeit, Feuchtigkeit anzusammeln, kann die Blume lange Zeit ohne Wasser wachsen. Sprühen ist nicht notwendig, es schadet nur den Blüten.

Pelargonie vermehrt sich einfach. Die Stecklinge wurzeln schnell und die Samen keimen, ohne Gewächshausbedingungen zu schaffen. Wenn der Busch stark gewachsen ist, kann er beim Umpflanzen in Teile geteilt und in separate Töpfe gepflanzt werden.

Hibiskus - Chinesische Rose

Absolut unprätentiöse Pflanze, beständig gegen Temperaturschwankungen, negativ. Auf der südlichen Fensterbank muss Hibiskus gezüchtet werden, der das Glas der sengenden Sonne zur Mittagszeit mit einem speziellen Streugitter bedeckt. Im vollen Schatten wird die Blume keine Wurzeln schlagen. Es ist besser, abwechselnd mit dem Sprühen mit einer Tropfmethode zu gießen.

Die chinesische Rose vermehrt sich leicht durch apikale Stecklinge, Triebe, Samenmethode. Schnittstellen werden mit einer speziellen Flüssigkeit behandelt und vor dem Wurzeln im Sand gepflanzt.

Gloxinia

Für eine Pflanze sind kühle Räume mit mäßiger Beleuchtung vorzuziehen. Gloxinia benötigt während der Zwangsphase viel Tageslicht. Um das Wachstum zu verbessern, können Sie morgens und abends mehrere Stunden mit künstlichen Quellen hinzufügen. In kleinen Portionen wird häufig gewässert. Nach dem Abfallen der Farbe und im Winter wird die Pflanze nicht angefeuchtet. Der gemahlene Teil wird entfernt und der Topf in eine kalt schattierte Ecke gestellt. Die Teilung erfolgt in Blatt-, Stängel- und Wurzelform.

Samenvermehrung wird selten verwendet. Dies ist auf die Schwierigkeiten zurückzuführen, eine Pflanze zu Hause von Grund auf neu zu züchten, eine mögliche Inkonsistenz mit der Vielfalt des gekauften Materials..

Guzmania

Die krautige Pflanze sieht aus wie ein Bündel langer ledriger Blätter. Im Alter von 2-3 Jahren blüht Guzmania. Nachdem die Farbe abgefallen ist, verdorrt die Pflanze und lebt etwa ein Jahr. Während dieser Zeit werden junge Triebe ausgestoßen, die zur Reproduktion getrennt werden müssen..

Guzmania ist thermophil und hygrophil und muss täglich gesprüht werden. Befeuchten Sie die Rosette der Blätter jede Woche mit Flüssigkeit. Die Pflanze verträgt keine Zugluft und direkte Sonneneinstrahlung.

Dekabrist oder Weihnachten

Der Vertreter der Waldkakteen zu Hause blüht im Winter reichlich und lange. Die Raumtemperatur ist ideal für ihn, sollte aber während der Ruhephase vor und nach der Blüte auf 15 ° C reduziert werden. Die Intensität der Bewässerung wird an die Vegetationsperiode angepasst. Erhöht die Flüssigkeitszufuhr während der Blüte.

Es ist möglich, den Dekabristen erst nach der Blüte zu teilen. Ein Stiel mit 2-3 Segmenten wird ausgewählt und im Uhrzeigersinn von der Basis abgeschraubt. Legen Sie es in ein Substrat und erzeugen Sie einen Treibhauseffekt.

Geldbaum

Die Pflege einer dicken Frau ist sehr einfach. Die Pflanze ist unprätentiös, sie kann auch im Sommer lange ohne Bewässerung bleiben. Die korrekte Entwicklung wird durch regelmäßiges Zuführen, Abwischen der Blätter von Staub und Entfernen der Triebe sichergestellt. Sie können leicht einen schönen Bonsai oder einen üppigen Busch aus holzigen Zweigen bilden..

Die Pflanze liebt Licht. Wenn dies nicht der Fall ist, wird sich der Rumpf dehnen und schwächen. Bei Hitze muss zweimal pro Woche gegossen werden, wobei das kalte Wetter einsetzt - einmal im Monat. Beim Sprühen muss eine warme Seele den Boden mit einem Film bedecken.

Der Geldbaum blüht selten, daher wird die Samenvermehrungsmethode praktisch nicht angewendet. Es ist sehr bequem, durch Stecklinge (Blätter und Stängelsegmente) zu teilen. Sie können in Wasser gekeimt oder ohne Wurzeln direkt in den Boden gepflanzt werden. Sie werden garantiert akzeptiert.

Dracaena

Ein Zierbaum mit sich ausbreitenden schmalen Blättern wird häufig für die Landschaftsgestaltung von Büros verwendet. Durch unprätentiöse Pflege können Sie eine kleine Palme unter ungünstigen Bedingungen für Pflanzen halten. Je nach Sorte können Sie eine modische bodenstehende Wandversion wählen.

Die besten Bedingungen für Dracaena sind das Fehlen von Zugluft, die Lufttemperatur von 20-25 ° C und häufiges Sprühen. Vermehrung durch apikale Stängelstecklinge. Die Aussaat erfolgt ausschließlich durch Spezialisten unter geeigneten Bedingungen.

Zamioculcas

Die krautige Blume wächst langsam. Blüht sehr selten, nur mit der richtigen Pflege. Zamiokulkas sind an das heiße Klima gewöhnt und können nicht oft gewässert werden. Sie vertragen Trockenheit gut. Angenehme Temperatur - 18-28 ° C. Er wird eine Zunahme des Thermometers leicht ertragen, eine Abnahme ist für ihn destruktiv. Bewässerung ist nicht oft, lange Pausen machen, um die Erde vollständig zu trocknen. Im Winter wird die Feuchtigkeit gestoppt.

Zamioculcas vermehren sich einfach durch Blattstecklinge. Sogar ein gefallenes Stück einer Pflanze kann Wurzeln schlagen. An einem warmen, beleuchteten Ort wird der Wurzelprozess beschleunigt. Eine erwachsene Pflanze kann durch Knollenteilung vermehrt werden.

Capsicum

Der mehrjährige Zwergstrauch, der auch "wilder Pfeffer" genannt wird, hat mit dieser Kultur nichts zu tun. Es ist eher ein enger Verwandter von Tomaten. Damit die Pflanze zu Hause Früchte tragen kann, muss sie gut beleuchtet sein, jedoch ohne direktes Sonnenlicht auf den Blattplatten. Bevorzugt mäßige Temperatur - 20-25 ° C, saubere, befeuchtete Luft. Im Frühjahr und Sommer muss der Paprika reichlich und häufig gewässert werden, im Herbst und Winter halbiert sich das Flüssigkeitsvolumen.

Generativ und durch Stecklinge vermehrt. Vor der Aussaat werden die Samen einige Stunden in Kaliumpermanganat eingeweicht und in ein feuchtes Tuch gelegt. Wenn sie Wurzeln haben, können Sie das Material auf den Boden übertragen. Stecklinge müssen nicht verwurzelt werden, sie können sofort in den Untergrund gelegt werden.

Thomsons Clerodendrum

Eine lockige Liane zu Hause kann bis zu 2,5 m lang werden. Dunkelgrüne Blätter bedecken den Stiel dicht. Thomsons Clerodendrum ist im Vergleich zu anderen Arten mit seinen ursprünglichen Blüten günstig. Kleine Laternen bilden fünf weiße Kelchblätter, in der Nähe sprießt eine rote Glocke mit gebogenen Blütenblättern.

Die Anlage hat eine hervorragende Anpassungsfähigkeit. Um eine reichliche Blüte zu gewährleisten, ist eine sorgfältige Pflege erforderlich. Die Blume entwickelt sich bei jedem Licht, auf der nördlichen Fensterbank können Anzahl und Helligkeit der Blütenstände abnehmen. Eine geeignete Temperatur im Sommer beträgt 22-25 ° C, im Winter 15 ° C. Eine kühle Überwinterung ist erforderlich, um die Blätter teilweise zu verlieren und im nächsten Jahr richtig zu blühen. Im Frühling und Sommer wird reichlich Feuchtigkeit benötigt. Durch Stecklinge leicht vermehrbar, aber auch Aussaat möglich.

Coleria

Die Trompetenpflanze ist einfach zu kultivieren, aber bei Indoor-Blumenliebhabern nicht sehr beliebt. Es kommt in vielen Varianten. Es gibt Arten mit schönen roten, orangefarbenen, burgunderfarbenen Blüten.

Coleria ist unprätentiös und kann bei richtiger Pflege ununterbrochen blühen. Sie kommt gut mit ausreichender Luftfeuchtigkeit und moderaten Temperaturen zurecht. Eine lichtliebende Pflanze verträgt keine direkte Sonne. Hängende Töpfe werden am besten einen halben Meter von der Fensterbank entfernt aufgestellt. Im Winter ist es während der Bildung der Knospen der Koleria erforderlich, eine Temperatur von bis zu 12 ° C bereitzustellen..

Die Pflanze bildet schnell Wurzeln, so dass sich Stecklinge am einfachsten vermehren. Überwachsene Blüten können auf Wurzelebene gespalten werden. Verwenden Sie auch die Aussaat.

Lobivia

Vertreter der Kaktusfamilie finden sich häufig auf den Fensterbänken von Blumenzüchtern. Wie andere Arten liebt Lobivia Licht, toleriert Temperaturänderungen und kann ohne Feuchtigkeit lange wachsen. Aber wenn die Pflanze zur Blüte angebaut wird, braucht sie auf jeden Fall gute Pflege..

Im Sommer ist es besser, den Kaktus auf den Balkon oder in den Garten zu bringen und im Winter an einen kühlen Ort zu stellen. Es ist dieser Prozess, der das Knospen für die Blüte fördert. Die Bewässerung beginnt genau ab dem Moment, in dem sie erscheinen. Die Fortpflanzung kann durch Seitentriebe ("Kinder") oder mit Samen erfolgen. Stecklinge wurzeln in feuchtem Sand, Samen werden oberflächlich ausgesät.

Muraya (Murraya)

Die schneeweißen Blüten des Zierbaums riechen nach Jasmin. Der Baumstamm kann einzeln oder als Busch wachsen. Zu Hause braucht Muraye Pflege gemäß der folgenden Liste:

  • Die Bewässerung ist mäßig. Sie können die Flüssigkeitszufuhr bei heißem Wetter erhöhen.
  • Die Luftfeuchtigkeit ist hoch. Häufiges Sprühen ist erforderlich;
  • Top Dressing. Wechsel komplexer Mineraldünger;
  • Diffuses Licht. Lassen Sie keinen direkten Kontakt des Sonnenlichts mit Pflanzenblättern zu.
  • Jährlicher Kronenschnitt. Die getrennten Stecklinge wurzeln und werden zum Umpflanzen verwendet.

Oleander

Für ein Gewächshaus zu Hause wird Oleander wegen des hohen Giftgehalts in seinen Blättern und des starken Aromas von Blumen selten verwendet. Es passt perfekt in die geräumige Bürohalle und schmückt den Bereich des Einkaufszentrums. Die Pflanze ist schattenliebend, daher ist es besser, sie vom Fenster weg zu stellen. Im Sommer muss es reichlich gewässert werden. Das in die Pfanne abgelassene Wasser sollte in der Pfanne verbleiben, bis es vollständig verdunstet ist..

Die einfachste Zuchtoption sind Stecklinge. Erfahrene Züchter können auf das Pflanzen und Schichten von Samen zurückgreifen. Alle Entwicklungsprozesse eines jungen Oleanders sollten bei guter Beleuchtung und einer Temperatur von mindestens 20 ° C stattfinden.

Phalaenopsis Orchidee

Eine schöne Blume kann sich zu Hause gut entwickeln, unprätentiös in der Pflege. Optimale Beleuchtung für eine Orchidee sind Morgenstrahlen und das gedämpfte Licht der untergehenden Sonne. Alle zwei Wochen muss der Blumentopf gedreht werden, um einen geraden Stiel zu bilden. Der akzeptable Temperaturbereich stimmt mit dem Mikroklima der Wohnung überein. Phalaenopsis sollte im Sommer und im Winter zweimal pro Woche gegossen werden - während das Substrat trocknet.

Es ist sehr schwierig, eine Orchidee zu vermehren. Triebe werden selten gebildet, und das Pflanzen von Samen erfordert die Sterilität von Gewächshauslabors. Verblasste Stiele werden geschnitten, desinfiziert, in Moos eingewickelt und in einem Glas verkorkt. Die meisten Fragmente werden sterben, aber es besteht die Möglichkeit, dass auf einigen ein junges Blatt erscheint.

Sansevieria

Die immergrüne Staude ohne Stiel wird wegen der scharfen, länglichen Form der Blätter auch als "Schwiegermuttersprache" bezeichnet. Im zeitigen Frühjahr blüht die Pflanze mit kleinen Sternblüten. Winterharte, launische Grüns sind ideal für die Zucht von Anfängern. Es akzeptiert sowohl natürliches als auch künstliches Licht und passt sich gut an die normale Luftfeuchtigkeit an. Sansevieria muss gegossen werden, nachdem das Land vollständig ausgetrocknet ist.

Die Pflanze vermehrt sich vegetativ - durch Stecklinge, die den Busch teilen. Ohne auf das Erscheinen der Wurzeln zu warten, können Teile der Blume in Torfboden gepflanzt werden.

Saintpaulias oder Usambara Veilchen

Das Wachsen von Veilchen auf einer Fensterbank weist einige Besonderheiten auf. Ungeeignete Bedingungen führen zum Tod einer launischen Pflanze. Damit es seine dekorative Wirkung nicht verliert und weiter blüht, kann es nicht lange in der Sonne liegen bleiben. Es ist besser, den Mangel an Beleuchtung mit künstlichen Geräten auszugleichen. Zugluft und plötzliche Temperaturänderungen sind auszuschließen. Sparsam gießen, damit kein Wasser auf die Pflanze gelangt.

Zur Vermehrung werden Blattstecklinge verwendet. Ein gesundes Blatt wird geschnitten und in Wasser verwurzelt. Die Aufteilung erfolgt ebenfalls durch Stiefkinder. Es wird sorgfältig vom Stiel getrennt und auf eine Torftablette übertragen. Neue, seltene Sorten werden aus Samen gezüchtet.

Spathiphyllum

Immergrünes Spathiphyllum wurzelt gut in jeder Umgebung. Der Hauptvorteil ist die Unprätentiösität und die einfache Pflege. Die Blume bevorzugt Schatten und verträgt keine Zugluft. Kann lange im Haus bleiben, ohne dass Wachstumsprobleme auftreten. Die Pflanze muss häufig gewässert und besprüht werden, was den Anschein eines tropischen Mikroklimas erweckt.

Schönes Spathiphyllum wird aufgrund der toxischen Eigenschaften seiner Blätter häufiger in Nichtwohngebäuden (Büros, Treppenhäuser) angebaut. Vegetativ und durch Samen vermehrt.

Sprekelia und Eucharis

Fast alle bauchigen Zimmerpflanzen haben ähnliche Pflegeanforderungen. Die Sprekelia-Blüte kann im April beginnen und bis Juni dauern. Zwei Tage nach der Blüte fällt die rote Blume ab. Danach wird das Gießen ausgeschlossen, die Samen werden gesammelt und die Zwiebel zur Lagerung entfernt. Von Samen und Kindern vermehrt.

Eucharis blüht von Februar bis März. Weiße Blüten sehen wunderschön aus und blühen abwechselnd, so dass ihre Blüte als lang anhaltend angesehen werden kann. Die Pflanze braucht eine gute Beleuchtung, insbesondere während der Ruhephase. Wenn der Eucharis die letzten Blütenblätter fallen lässt, ist seine Bewässerung begrenzt und wird in einem halbtrockenen Zustand gehalten. Vermehrt durch Teilen der Busch- und Tochterzwiebeln.

Stefanotis

Der hübsche Stephanotis ist in seiner Obhut ziemlich launisch. Die immergrüne Liane blüht mit weißen Sternchen mit fünf Blütenblättern. Für das erfolgreiche Wachstum einer domestizierten Liane ist es notwendig, Halbschatten zu erzeugen. Die Knospenbildung wird durch das Temperaturregime der Nebensaison günstig beeinflusst. Das Bewässerungssystem muss unbedingt eingehalten werden - im Sommer reichlich, im Frühjahr und Herbst mäßig befeuchten.

Zu Hause wird Stephanotis durch Stecklinge vermehrt. Apikale junge Triebe wurzeln besser. Die Samenmethode wird aufgrund der Komplexität der Bildung von Kapseln selten angewendet.

Ficus

Alle Arten von Ficus lieben die Sonne, mit Ausnahme der Zwerggruppe. Es wird nicht empfohlen, häufig von Ort zu Ort zu ziehen und in einem Entwurf zu belassen. Die Bewässerungsfrequenz wird entsprechend der Raumtemperatur eingestellt. Das Substrat muss nur trocken angefeuchtet werden..

Pflanzen vermehren sich vegetativ. Sie können apikale Wurzeln, Stecklinge, Blätter und Luftschichten verwenden. Jede Methode passt zu einem bestimmten Blumentyp.

Chlorophytum

Eine lebensfähige, unprätentiöse Pflanze hält allen Haftbedingungen stand. Es wächst gut bei verschiedenen Lichtverhältnissen in einem Temperaturbereich von 15 bis 30 ° C. Er liebt feuchte Böden, daher sollte das Gießen im Sommer regelmäßig sein. Es gibt keine besonderen Anforderungen an die Luftfeuchtigkeit. Kann als Außendekor gesehen werden.

Chlorophytum kann leicht durch Umpflanzen durch Trennen der Rosette abgetrennt werden. Auch junge Triebe werden zur Fortpflanzung verwendet. Einige Pflanzenarten bilden keine "Babys". In diesem Fall wird die Aussaat verwendet..

Hoya carnosa

Zu Hause entwickelt sich schnell eine unprätentiöse, blühende Pflanze. Benötigt keine reichliche Feuchtigkeit - Bewässerung nur beim Trocknen des Bodens. Es sollte genügend Licht für die Pflanze vorhanden sein, da sonst die Knospen abfallen und die Blätter verblassen.

Hoyu wird häufiger durch Stecklinge von der Spitze der Stängel vermehrt. Wählen Sie eine geeignete Rebe und schneiden Sie 10 cm ab. Stecklinge mit Knospen eignen sich zum Wurzeln. Sie können eine neue Pflanze auch aus einem Blatt oder einer Luftschicht erhalten..

Blühende Kalanchoe

Damit die Pflanze reichlich und lange blühen kann, muss sie auf der südlichen Fensterbank platziert werden und leicht vor der Sonne geschützt sein. Einmal pro Woche in kleinen Portionen gießen. Während der Eierstockperiode werden Kalanchoe-Blüten wie der Wolfsmilch an die frische Luft gebracht. Nachdem sie die Blumen fallen gelassen haben, bieten sie Frieden und die Möglichkeit, grüne Masse aufzubauen.

Nach dem Ende der Blüte kann neues Pflanzmaterial von der Pflanze getrennt werden. Ein Schnitt wird von der Oberseite des Stiels abgeschnitten und verwurzelt. Sie können auch Setzlinge aus blühenden Kalanchoe-Samen pflanzen.

Fazit

Der Anbau von Zimmerpflanzen ist eines der angenehmsten und lohnendsten Hobbys. Der Prozess der Selbstkultivierung frischer Blumen befriedigt das Bedürfnis nach Kommunikation mit der Natur voll und ganz. Jede grüne Ecke bietet mit minimalem Zeitaufwand eine atemberaubende Aussicht. Sie müssen nur die richtige Pflege der Zimmerpflanzen organisieren..

Top