Kategorie

1 Bonsai
Die besten Sorten von Petunien
2 Kräuter
Dekembristenblume: häusliche Pflege, Probleme beim Anbau von Schlumberger und Vermehrung aus einem Blatt, wie man es gut wachsen lässt und regelmäßig blüht, Sorten und Fotos eines Weihnachtsbaumes
3 Veilchen
Praktische Tipps für Zuhause und Familie
4 Sträucher
Geranie aus Samen

Image
Haupt // Bonsai

Heimatkakteen: 135 Arten und Namen von Fotos. Videobeschreibung der Pflege und Tipps zur Verwendung in der Wohnkultur


Kakteen sind ungewöhnliche exotische Pflanzen, die leicht zu pflegen sind. Deshalb sind sie bei Blumenzüchtern so beliebt. Dies sind Pflanzen, die keine Blätter und einen dicken Stiel haben. Es gibt eine große Anzahl von Kaktusarten, und alle haben ihr eigenes einzigartiges Aussehen..

Kurzer Inhalt des Artikels:

Schlumberger, Zygocactus - Dekabrist

Diese Art hat viele Namen. Seine Heimat sind die Wälder Brasiliens. Dank seiner schönen Blüten ist diese Pflanze so beliebt geworden..

Der Dekabrist beginnt ab dem ersten Wintermonat zu blühen. Dies ist eine weitläufige Pflanze. Es kann bis zu 1,5 m breit sein. Unterscheidet sich in Abwesenheit von Dornen, Liebe zum häufigen Gießen und Unverträglichkeit gegenüber direkten Sonnenstrahlen.

Mammillaria bokasan

Kaktus mit einem silbernen Farbton. Im Frühjahr ist es mit einem Kranz aus weißen Blumen geschmückt. Hat einen länglichen ovalen Stiel.

Gymnokalycium Mikhanovich

Der zweite Name, den Blumenzüchter vergeben, ist Rotkäppchen. Warum heißt es so? Das Foto eines Hauskaktus zeigt seine ungewöhnliche Struktur. Dies ist eine künstlich gezüchtete Pflanze. Ein farbiger Stiel wird genommen und auf ein normales grünes Aussehen gepfropft, wodurch die ursprüngliche Form und das ursprüngliche Aussehen erhalten werden.

Notocactus Otto

Es hat einen kugelförmigen Stiel und harte Stacheln. Bieten Sie ihm mehrere Jahre hervorragende Pflege und er wird Sie mit Blumen bis zu einem Durchmesser von 8 cm begeistern.

Feigenkaktus

Seine Höhe beträgt bis zu 30 cm. Sein Stiel besteht aus flachen ovalen Teilen, die mit kleinen Stacheln mit Haken am Ende besetzt sind. Die Familie Opuntia hat mehr als 200 Arten.

Rebutia ist winzig

Sie ist die Besitzerin winziger kugelförmiger Stängel. Im Sommer wird sie Sie mit leuchtend orangefarbenen Blüten begeistern, die fast die gesamte Pflanze bedecken..

Wolfsmilch

Wenn Sie den Stamm dieser Pflanze brechen, erscheint eine milchige Flüssigkeit von viskoser Konsistenz. Es ist giftig. Die Stängel sind dreieckig, haben viele Dornen und können ziemlich hoch werden.

Viele haben die Schönheit blühender dorniger Pflanzen gesehen und stellen Fragen: Wie pflegt man Kakteen zu Hause? Ist es möglich, eine reichliche Blüte zu erreichen? Der Kaktus ist unprätentiös. Er braucht nur deine Aufmerksamkeit.

Wir pflanzen einen Kaktus

Wachsende Container können alles sein. Nehmen Sie nur keine großen und schmalen Gefäße, das Wurzelsystem in ihnen kann verrotten.

Ein leicht saurer, lockerer, leichter Boden eignet sich zum Pflanzen. Es nimmt Wasser gut auf und wird belüftet. Vergessen Sie nicht, den Boden abzulassen.

Um eine Pflanze in einen neuen Topf zu verpflanzen, müssen Sie eine irdene Kugel trocknen. Die Entwässerung muss in einen neuen Behälter gegossen und zu 1/3 mit Erde bedeckt werden.

Weiter: Den Kaktus in einen Behälter geben, die Wurzeln mit Erde bestreuen. Der Wurzelkragen sollte unter einer Sandschicht versteckt sein. Lass die Pflanze in Ruhe. Es wird möglich sein, es 5 Tage lang zu gießen. Wenn der Kaktus langsam wächst, kann er alle 2 Jahre neu gepflanzt werden..

Bewässerung

Für das beste Wachstum eines Kaktus müssen Sie die natürlichen Bedingungen nachahmen. Kakteen werden selten gegossen, aber der Klumpen muss gut gewässert werden. Wenn der Boden trocken ist, muss die Pflanze bewässert werden. Überschüssiges Wasser aus der Pfanne sollte abgelassen werden.

Temperatur

Heimkakteen benötigen kein heißes Klima, sie mögen moderate Temperaturen, daher sind 18-20 ° C für sie in Ordnung. Im Winter haben sie keine Angst vor einem Temperaturabfall auf 10-13 ° C. Es gibt auch frostbeständige Arten.

Feuchtigkeit

Einige Kaktussorten sprühen nicht gern. Bei heißem Wetter ist es besser, sie mit frischer Luft zu versorgen..

Top Dressing

Um die Pflanze angemessen zu pflegen, muss sie gefüttert werden. Sie müssen es jeden Monat düngen, außer im Winter. Sie können ein Allzweck-Pflanzennahrungsmittel verwenden oder eine saftige Nährstoffformel finden..

Blühende Stimulation

Ein blühender Hauskaktus ist ein äußerst ungewöhnlicher Anblick, da zwischen den beeindruckenden Dornen eine zarte, schöne Blume erscheint. Pflanzen beginnen ab dem 3. Lebensjahr zu blühen. Wenn sie erwachsen werden, geben sie jedes Jahr Knospen.

Damit Kakteen Sie mit schönen Blumen und vollem Wachstum erfreuen, geben Sie ihnen im Winter Ruhe und füttern Sie den Rest der Zeit. Außerdem sollten dornige Pflanzen in engen Töpfen gezüchtet werden..

30 Arten und Namen von Hauskakteen

Kakteen sind relativ junge Pflanzenarten. Sie erschienen auf der Erde zu einer Zeit, als dort bereits Säugetiere existierten und mit Macht und Macht auf dem Planeten regierten..

Von Südamerika, wo alle Kakteen leben, sind sie im ganzen Westen verstreut. Einige ihrer Arten kamen dank Zugvögeln nach Afrika und Asien.

Kakteen können viel Flüssigkeit in ihren Stielen speichern, wenn sie einer ziemlich langen Dürreperiode ausgesetzt sind. Daher werden sie Sukkulenten genannt..

Kakteen gelten als wirklich sehr einzigartige Pflanzen, da selbst ihre Photosynthese völlig anders verläuft als der Rest der Flora, da der Kaktus nicht tagsüber, sondern nachts Kohlendioxid für sich sammelt, um keine Feuchtigkeit zu verlieren, da die Münder des Kaktus tagsüber geschlossen sind.

Auf den ersten Blick sehen diese Blumen äußerlich nicht sehr freundlich und schön aus, aber wenn sie blühen, verblüfft ihre Schönheit die Fantasie eines jeden Hobbyzüchters..

Die Arten und Kategorien aller Kakteen, ausnahmslos in einem Artikel, passen fast nicht zusammen, daher werden nur diejenigen für Sie vorgestellt, die die beliebtesten Arten sind, die überall in fast jeder Ecke unseres Landes wachsen.

Hauskakteen (Foto)

1. Aporocactus (Aporocactus)

Das Hauptmerkmal dieser Pflanze sind ungewöhnlich lange Triebe mit sieben bis zwölf Rippen. Der Unterschied zwischen dieser Art und anderen kriechenden Pflanzen liegt in ihren roten, ziemlich großen Blüten, die nur tagsüber blühen können. Für Pflanzenkenner ist diese Art von Kakteen seit langem von großem Interesse. Aporocactus ist seit dreihundert Jahren bekannt. Es wird erfolgreich auf Balkonen und in Blumenkästen gehalten, da die Pflanze als ziemlich winterhart und stark blühend gilt..

Aufgrund der Tatsache, dass die Pflanze herabhängende Triebe hat, kann sie als ampelöse Pflanze gezüchtet werden. Im Sommer wird es an einem hellen Ort gehalten, jedoch vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt. Die Pflanze muss gehärtet werden, da sie anfällig für Spinnmilben sein kann.

2. Astrophytum (Astrophytum)

Diese Art von Kakteen hat sehr schön schöne Knospen. Dieser Typ stammt aus Texas mit den trockensten und heißesten Gegenden. Es kann erfolgreich an sonnigen und südlichen Fenstern angebaut werden. Die großen Samen dieser Pflanze keimen überraschend schnell..

Die Besonderheit dieser Art von Kakteen ist, dass sie lange Stacheln verfilzt hat. Die Blüten sind groß und gelb. Sie haben einen roten Pharynx in der Mitte. Diese Blume hält den härtesten Wintertemperaturen stand, was sie von anderen Astrophytum unterscheidet. Sie blühen meist die kleinsten Pflanzen. Die Pflanze kann eine Höhe von bis zu einem Meter erreichen und beginnt ausschließlich im Erwachsenenalter zu blühen..

3. Cephalocereus

Diese Art von Kakteen ist flauschig und einzigartig. Seine langen silbernen Haare können die Pflanze vollständig bedecken. Diese Art von Kakteen wird von Amateur-Blumenzüchtern gerade wegen ihrer ungewöhnlichen haarigen Pubertät oft sehr geschätzt..

Diese Pflanze mag keine reichliche Bewässerung. Es wird empfohlen, sie an einem warmen und hellen Ort in einem Substrat aufzubewahren, durch das Luft und Feuchtigkeit sehr gut hindurchtreten können. Oft können Schädlinge in den Falten einer Pflanze beginnen, daher müssen Sie die Blume sorgfältig überwachen.

4. Kleistokaktus

Diese Art von Kakteen unterscheidet sich von den anderen eher ungewöhnlichen Dornen. Sie blühen mit sehr interessanten, etwas seltsam geformten Blüten. Dies sind lange, röhrenförmige Pflanzen, die reichlich mit kleinen Schuppen bedeckt sind. Die Blumen sehen etwas gebrochen aus.

Diese Pflanze muss an einem hellen, aber leicht schattigen Ort vor der Sonne gehalten werden. Während des reichlichen Wachstums der Pflanze wird empfohlen, sie gründlich und viel zu gießen..

Kaktusbauern lieben diese Art von Kakteen sehr und kultivieren sie mit besonderem Vergnügen. Normalerweise blüht die Pflanze, wenn sie etwa 25 cm lang wird.

5. Coryphantha

Diese Art von Kakteen ähnelt, wenn sie nicht blühen, sehr stark der Mammillaria, und es ist fast unmöglich, sie zu unterscheiden. Und diese Pflanzen, die blühen, haben immer kleine Papillen, die oben leicht faltig sind. Von ihnen erscheinen später Blumen. Lebt in der Natur von Coriphanta in Mexiko.

Coryphanta erfordert, dass es in einem Gewächshaus angebaut wird, in dem es warm genug und viel Sonne ist. Sie wachsen auf gewöhnlichen Fensterbänken nicht sehr gut, daher ist dieser Ort nicht für sie geeignet. Aber an einem sonnigen Fenster werden sie sich ziemlich gut entwickeln. Diese Pflanzen lieben sehr große Töpfe, in denen neben dem Substrat auch Ton zugesetzt wird..

Während der Aufwachphase beginnt diese Pflanze ihre Aktivität etwas später als andere Arten von Kakteen. Daher sollten sie auch etwas später als gewöhnlich gewässert werden. Die Blüten der Pflanze beginnen in der Regel im Sommer oder Frühherbst zu blühen. Das Gießen eines Kaktus im Winter wird vollständig eingestellt.

6. Echinocereus

Diese Pflanze hat ziemlich schöne, dekorative, kleine Dornen. Aufgrund dessen wird der Kaktus besonders von Blumenzüchtern geliebt. Echinocereus-Blüten blühen lange und verblassen mehrere Tage lang nicht. Diese Pflanze braucht im Winter einen hellen, sonnigen und warm genug Inhalt. Einzelne Pflanzen können sehr groß werden. Aber meistens entwickeln sie sich gut in Gewächshäusern..

Für diese Art von Kakteen ist ein Substrat aus grobem Sand unter Zusatz von Ton am besten geeignet. Im Frühjahr sollten Sie den Kaktus sorgfältig untersuchen und erst dann mit dem Gießen beginnen, wenn die ersten Knospen erscheinen und sehr deutlich erkennbar werden. Wenn dies nicht getan wird, kann der Kaktus seine Entwicklung stoppen. Mit dem Einsetzen der Hitze, dh im Sommer, sollte der Kaktus reichlich gewässert werden, und der Rest der Zeit erfolgt die Bewässerung mäßig..

Während der Wintersaison zieht es die Pflanze vor, an einem warmen und trockenen Ort zu sein. Es hält sogar kleinen Nachtfrösten stand. Diese Pflanzen werden in der Regel bereits auf andere Kakteen gepfropft verkauft. Aus diesem Grund werden sie stärker und können im Frühjahr mit ungewöhnlich schönen mehrfarbigen Blüten schneller blühen..

7. Echinofossulocactus (Echinofossulocactus)

Für fast alle Kaktusliebhaber ist diese Art von Pflanze aufgrund ihrer charakteristischen Eigenschaft auch eine der beliebtesten Arten - sie haben dünne und gewellte Rippen. Echinofossulocactus ist sehr einfach zu kultivieren, liebt mehr Humus im Substrat und an sonnigen Orten. Sie müssen aber unbedingt leicht von der direkten Sonne bedeckt sein. Im Winter sollte die Pflanze an einem hellen Ort aufbewahrt werden, da ihre Blüten normalerweise im zeitigen Frühjahr erscheinen..

Die Heimat dieser Art von Kakteen ist Mexiko. Und sie wachsen normalerweise in trockenen Steppen. Es ist sehr schwierig, eine Grenze zwischen einzelnen Arten zwischen einzelnen Arten dieser Pflanzen herzustellen..

Amateur-Blumenzüchter bemerken, dass es sehr interessant ist zu beobachten, wie schöne Blumen mit einem farbigen Streifen in der Mitte hartnäckig durch ein endloses Labyrinth dichter zentraler Stacheln zur Krone gelangen.

8. Echinopsis

Diese Art von Kakteen unterscheidet sich von verwandten Gattungen in der genau definierten Reihe von Staubblättern, die aus dem Pharynx hervorgehen. Echinopsis ist der Wissenschaft seit sehr langer Zeit bekannt. Diese Pflanze ist nicht nur bei Amateur-Kaktusbauern beliebt, sondern allgemein bei allen Blumenliebhabern..

Im Alltag wird diese Pflanze "Bauernkaktus" genannt. Es erhielt diesen Namen aufgrund der Tatsache, dass man auf den Fensterbänken von Bauernhäusern alte, gut blühende Arten dieser Pflanze sehen kann..

Sie sind ziemlich robuste Pflanzen, können aber besonders anfällig für Verbrennungen im Frühjahr sein. Die Stacheln der Pflanze sind sehr zäh und leicht zum Stiel hin gebogen. Die Blüten des Kaktus sind lang und groß, weiß oder lila gefärbt und sehen sehr schön geformt aus.

9. Espostoa

Diese Kategorie von Kakteen ist sehr beeindruckend groß. Er liebt solche Inhalte im Winter, so dass es nicht sehr cool ist und relativ gleichmäßige Bedingungen bevorzugt. Wenn die Pflanze in einem Gewächshaus gehalten wird, kann sie in ihrem vollen Glanz erscheinen. Blumenliebhaber ziehen es vor, diese Art von Kakteen wegen ihrer ungewöhnlich schönen und weißen Pubertät auf ihren Fensterbänken zu züchten.

Die Pflanze darf auf keinen Fall mit Wasser aus einer Sprühflasche besprüht werden, da sofort eine sehr hässliche Kalkablagerung darauf erscheint.

Hauskakteen (90 Fotos): Arten, Pflege und Bewässerung

Fast jeder, der auf die eine oder andere Weise Fragen zu schönen und unprätentiösen Zimmerpflanzen stellt, kommt auf die Idee, einen Kaktus zu bekommen. Sie werden für ihre Vielfalt und ungewöhnliche Erscheinung geliebt. Es gibt viele Mythen, Überzeugungen und Zeichen um sie herum. Es wird zum Beispiel angenommen, dass wenn ein Kaktus plötzlich blüht - dies ein wichtiges freudiges Ereignis ist. Schließlich ist dies eine echte Entdeckung für diejenigen, die von einer grünen Heimecke träumen, aber ihnen fehlt die Zeit für eine komplexe und regelmäßige Pflege..

Allgemeine Charakteristiken

Mexiko gilt zu Recht als Geburtsort der Kakteen. Obwohl der Ursprung der Art diskutiert werden kann, wurden hier zuerst die Eigenschaften einer ungewöhnlichen Pflanze in ihrer ganzen Pracht gewürdigt.

Verschiedene Arten von Kakteen enthalten eine große Menge aller Arten von Substanzen, einschließlich Alkaloiden. Sie haben von Natur aus eine ausgeprägte antiseptische Wirkung, verhindern die Entwicklung von Pilzen und Krankheitserregern. Auf ihrer Grundlage werden daher verschiedene pharmazeutische und medizinische Präparate zur Behandlung von Problemen des Herz-Kreislauf-Systems, zur Vorbeugung von Bluthochdruck und Angina pectoris sowie zur Regulierung der Durchblutung hergestellt.

In der Volksmedizin werden Kaktusinfusionen zur Behandlung von Gelenken eingesetzt. Kaktussaft hat eine ausgeprägte tonisierende Wirkung. Es wird in Medikamenten zur Stabilisierung des Nervensystems und zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen eingesetzt.

Es ist auch bekannt, dass Kakteen die schädlichen Auswirkungen elektromagnetischer Strahlung von Haushaltsgeräten neutralisieren. Daher begannen sie einmal, in Büros und zu Hause auf Computertischen aktiv zu wachsen..

Kakteen werden von Sammlern, Designern und Dekorateuren geliebt. Sie können verwendet werden, um komplexe Kompositionen und echte dornige Gärten zu schaffen. Und das alles - mit minimalem Aufwand und Zeitverschwendung.

Arten von Hauskakteen

Es gibt ungefähr dreitausend Kakteenarten auf der Welt. Nicht alle von ihnen sind hausgemacht. All dies kann in drei große Kategorien unterteilt werden. Opuntien sind Kakteen mit saftigen kleinen Blättern, die sich leicht vom Körper lösen lassen. Sie unterscheiden sich auch in der Form der Dornen. Es heißt eine Glochidie. Pereskievye - Kakteen mit klassisch entwickelten Blättern. Cereus - Sorten ohne Blätter und Glochidien.

Feigenkaktus

Ausgesprochener Vertreter derselben Gattung. Die durchschnittliche Höhe beträgt 20-30 cm, aber die Form und Größe hängen von der jeweiligen Art ab. Es ist eine der umfangreichsten und vielfältigsten Familien. Rote oder weiße Dornen - ungewöhnliche Hakenform.

Cereus

Ein weiterer klassischer Hauskaktus. Es ist in der Dekoration und Innenarchitektur sehr gefragt. Es eignet sich für komplexe Kompositionen und Gärten, fühlt sich aber für sich allein großartig an. Mit der Zeit kann es bis zu einem Meter wachsen, aber es wird mehr als ein Jahr dauern. Es gibt Sorten und Unterarten mit bizarren Mutationen, zum Beispiel Monstrozus.

Trichocereus

Eine erwachsene Pflanze ist eine hohe 1-Meter-Säule, die mit zunehmendem Alter nicht nur höher, sondern auch breiter wird. Einige Sorten erreichen 1,5 m und mehr.

Echinocereus

Es ist ein Kammkaktus, der einer Säule mit niedrigen Stacheln ähnelt. Die durchschnittliche Höhe der einheimischen Sorten beträgt 20-30 cm. Die Blütenmerkmale hängen von der jeweiligen Unterart ab.

Hamecereus Silvestri

Dies ist ein schnell wachsender und interessanter Kaktus, der in den ersten Jahren spürbar wächst. Im Frühsommer blüht es mit leuchtend scharlachroten Blüten.

Aporocactus

Dies ist eine unprätentiöse und schnell wachsende peitschenartige Sorte mit dünnen Stielen von etwa einem Zentimeter Durchmesser. Es wächst mehrere Zentimeter pro Jahr. Im Frühling erscheinen große Blüten. Aporocactus kann in hängenden Töpfen und Körben gezüchtet werden.

Mammillaria

Eine schöne dekorative Silbersorte blüht mit weißen Blüten, die den gesamten Stiel in einem Ring umgeben. Kaktusform - gerundet.

Notocactus

Ein kugelförmiger Hauskaktus mittlerer Größe, der sich durch starke, harte Stacheln auszeichnet. Es beginnt in ein paar Jahren zu blühen. Blumen sind ziemlich groß, aber diese Art wird für sie nicht geschätzt.

Astrophytum

Zunächst ähnelt es einer gerippten Kugel, die sich beim Wachsen in Zylinder verwandelt. Die leuchtend gelben Blüten ähneln der Kamille. Sie erscheinen im Sommer und erreichen manchmal einen Durchmesser von 30 cm. Stacheln - gerade oder gebogen, je nach Sorte.

Rebutia

Eine Miniatursorte mit kugelförmigen 5-Zentimeter-Stielen. Jedes Jahr erfreut sich Rebutia mit kleinen orangefarbenen Blüten. Es gibt auch größere Sorten, bis zu 10 cm.

Strauss 'Kleistokaktus

Dieser Look ist auch bei Designern beliebt, obwohl er ziemlich groß ist. Erwachsene werden bis zu einem Meter groß. Die Oberfläche ist nicht nur mit Dornen bedeckt, sondern auch mit weißlichen Zotten, wodurch Cleistocactus aus der Ferne silbrig erscheint.

Kaktuspflege zu Hause

Aufgrund der Vielfalt der Sorten und Unterarten ist es schwierig, ein einziges Pflegesystem für alle Kakteen abzuleiten. Es gibt jedoch allgemeine Empfehlungen, auf die Sie sich konzentrieren können..

Halten Sie eine moderate Innentemperatur aufrecht. Das Winterminimum liegt bei + 13 ° C. Obwohl die meisten Sorten kurzfristige Fröste leicht vertragen, sollte dies nicht zu häufig verwendet werden. Hauskakteen vertragen problemlos Höchsttemperaturen bis + 35 ° C..

Kakteen brauchen immer Licht, besonders im Winter, aber direktes, sengendes Sonnenlicht wird am besten vermieden. Schaffen Sie in den heißen Sommermonaten einen hellen Schatten für die nach Süden ausgerichteten Blumentöpfe

Stellen Sie den neu gekauften Kaktus nicht neben andere Pflanzen. Der erste Schritt ist eine zweitägige Quarantäne, Anpassung und Transplantation.

Bewässerung und Feuchtigkeit

Im Frühjahr ist die Bewässerung Standard - da der Mutterboden austrocknet. Nehmen Sie warmes, festes Wasser ohne Verunreinigungen. Sobald es kälter wird, reduzieren Sie allmählich die Bewässerung. Lassen Sie den Boden im Herbst und Winter fast trocken. Die Wassermenge ist zu diesem Zeitpunkt minimal, damit die Wurzel nicht austrocknet und die Pflanze nicht schrumpft.

Im Gegensatz zu Stereotypen sollte Kaktus nur bei bestimmten Arten besprüht werden. Die Luft kann trocken sein, muss aber frisch sein.

Transplantation und Fortpflanzung

Das Züchten eines Kaktus aus Samen zu Hause ist lang und unpraktisch. Aber in den meisten Sorten wurzeln auch kleine Stecklinge schnell und einfach. Tun Sie dies in der warmen Jahreszeit, damit Sie sich nicht um die Einhaltung der Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen kümmern müssen. Trocknen Sie die Stecklinge zuerst ein wenig, lassen Sie sie einige Tage lang stehen und pflanzen Sie sie dann in Torfkompost..

Wenn Sie sich um Samen kümmern möchten, vergessen Sie nicht die Wirkung eines Gewächshauses für Setzlinge und beachten Sie vor allem das Temperaturregime + 22... + 27 ° C..

Junge Kakteen werden jährlich transplantiert, Erwachsene nur nach Bedarf. Nehmen Sie dazu einen Topf, der größer als der vorherige ist. Es ist besser, solche Verfahren im Frühjahr durchzuführen. Versuchen Sie, die empfindliche Wurzel nicht zu beschädigen. Stellen Sie außerdem sicher, dass der Kaktusstamm nicht unter die Erde geht - dort beginnt er zu faulen.

Schädlings- und Krankheitsbekämpfung

Die häufigste Krankheit, die Kakteen befällt, ist Stammfäule. Es erscheint als braune Flecken. Um es loszuwerden, müssen Sie die beschädigten Stellen entfernen und die Pflanze mit Desinfektionsmitteln behandeln. Der häufigste Grund sind unangemessene Haftbedingungen und insbesondere zu hohe Luftfeuchtigkeit..

Einige Sorten sind sehr schwer zur Blüte zu bringen. Es ist keine Krankheit. Sie erfordern lediglich möglichst natürliche Bedingungen, die in einer Wohnung nicht so einfach zu reproduzieren sind. Denken Sie daran, dass die meisten Pflanzen nur bei neuem Wachstum blühen. Dazu müssen Sie eine Art von Aktivität und Ruhe beobachten. Eine intensive Blüte stimuliert auch einen engen Topf. Wenn es zu geräumig ist, werden die meisten Ressourcen für die Entwicklung des Rhizoms und nicht für den Bodenteil verwendet.

Hauptkakteen - Foto

Wir haben lange davon geträumt, dekorative, unprätentiöse Kakteen zu haben, aber noch nicht entschieden, wo wir sie platzieren sollen? Schauen Sie sich unsere Auswahl an Fotos an, um neue Ideen und Optionen zu erhalten. Viel Spaß beim Betrachten!

In welchem ​​Land befindet sich die Heimat des heimischen Pflanzenkaktus?

Das vielleicht interessanteste und vor dem Hintergrund anderer Pflanzen ausgezeichnete ist der Kaktus. Jedes Jahr ziehen Kakteen immer mehr Menschen an, vor allem aufgrund ihres ungewöhnlichen Aussehens und ihrer großen Vielfalt. Jetzt ist die ganze Welt voll von Kaktusisten, die zu Hause ganze Sammlungen sammeln. Von exotischen Kakteen wurden lange Zeit in Haus- und Zimmerpflanzen verwandelt. Am Anfang erschienen sie in botanischen Gärten und seit den 50er Jahren zogen sie auf unsere Fensterbänke und Tische..

Artikel lesen - Top 15 seltene Kaktusarten mit Fotos

In diesem Artikel können Sie sich nicht nur mit den Kakteensorten vertraut machen, sondern auch mit ihren Namen und Fotos. Natürlich ist es unmöglich, über alle zu erzählen, da es heute über 3000 Arten gibt, also werden wir Ihnen über die interessantesten von ihnen erzählen..

Es ist auch erwähnenswert, dass Kakteen nicht nur Pflanzen, sondern auch Lebensmittel sind. Seit der Antike wurden sie in verschiedenen religiösen Zeremonien verwendet, und heute sind die Früchte und Stängel von Kakteen auf dem mexikanischen Markt zu finden. Die Pflanze wurde auch für medizinische Zwecke verwendet, Farbstoffe wurden daraus hergestellt und sogar als Baumaterial verwendet. Und natürlich wird der bekannte Tequila aus Agavensaft (einer Art Kaktus) hergestellt..

Lesen Sie mehr über die Pflege von Kakteen

Die Erde

Eine angenehme Umgebung für Kakteen ist ein lockerer, leicht saurer Boden, durch den Luft und Wasser gut hindurchtreten können. Ideal wäre eine Mischung aus grobem Flusssand, Blatthumus und Rasenboden zu gleichen Anteilen. Eine Stagnation des Wassers ist für Kakteen nicht zulässig. Daher ist es wichtig, am Boden des Topfes eine gute Drainage zu machen, die aus Ziegelspänen, Blähton oder Kies besteht.

Kaktuslegende

Es gibt viele Legenden über Kakteen, hier ist eine davon.

Rosa, zärtlich und wehrlos, hatte einmal Geburtstag. Alle Blumen bereiteten ihre Geschenke für sie vor - Blütenblätter mit Tautropfen. Und nur Cactus wusste nicht, wie er sein sollte. „Die Rose ist so schön! Er dachte. - Und ich bin so unbeholfen, hässlich mit meinen Dornen... nein, nicht für mich ihr Geburtstag... "

Und Rose, so stellte sich heraus, war sensibel und aufmerksam, sie schien die traurigen Gedanken von Cactus erraten zu haben und bat den vertrauten Schmetterling, ihm zu sagen, dass er kommen muss: Schließlich gibt es kein Geschenk, das lieber ist als Freundschaft. Wie glücklich Cactus über die Einladung war!

- Ich werde auf jeden Fall kommen, - sagte er zu Butterfly.

Und jetzt ist Roses Geburtstag gekommen. Sie nahm Geschenke von Gästen an und lächelte alle zärtlich und ein wenig traurig an. Cactus war der letzte, der sich Rose näherte.

"Ich wünsche Ihnen alles Gute", sagte er. - Aber du bist so wehrlos, du bist so leicht beleidigt und deshalb ist dein Lächeln immer ein bisschen traurig. Ich habe lange darüber nachgedacht, was ich dir geben soll... Hier, nimm das... - und Cactus reichte Rose einen stacheligen Pelzmantel.

- Danke, lieber Freund, - antwortete Rose, - ich habe diesen Mantel wirklich vermisst. Aber du bist zu bescheiden - schließlich hast du auch Geburtstag. Ich habe es nicht vergessen. Nimm auch ein Geschenk von mir - Rose reichte ihm eine duftende weiße Knospe.

Seitdem trägt Rose einen stacheligen Pelzmantel und der Kaktus blüht an ihrem Geburtstag..

Landung

Bevor Sie den Kaktus in einen anderen Topf umpflanzen, müssen Sie die Bewässerung für einige Tage unterbrechen - dies erleichtert das Entfernen der Wurzel vom Boden erheblich. Nach der Drainageschicht wird die Bodenmischung zu 1/3 in eine neue Schale gegossen. Als nächstes sollten Sie die Wurzeln vorsichtig eintauchen und mit der restlichen Erde bestreuen. Der Wurzelkragen ist mit Flusssand bestreut.

Damit die Wunden des Wurzelsystems nach der Transplantation heilen, wird der Boden mehrere Tage lang nicht angefeuchtet. Es reicht aus, einen Indoor-Kaktus nur einmal alle paar Jahre zu transplantieren..

Heimat der Dornen

Kakteen wachsen in den Tropen, in der Savanne, in den Wüsten und in den Bergen. Die Heimat der Indoor-Kakteen ist Nord- und Südamerika. In Europa, den Tropen Afrikas und der Insel Madagaskar wachsen verschiedene Arten, aber die Hauskaktuspflanze stammt aus den Trockengebieten der folgenden Staaten:

  1. Mexiko.
  2. Argentinien.
  3. Bolivien.
  4. Chile.

Die primitivsten Arten gehören zur Unterfamilie der Pereskieae, genauer gesagt zum Stamm der Pereskieae. Sie wachsen in den Tropen Amerikas und Südbrasiliens. In Chile und Argentinien wachsen die Pereskiev-Stämme - Maihuenieae. Die Arten der südamerikanischen Gattung Frailea und der mexikanischen Gattung Astrophytum haben eine ähnliche Samenstruktur, sie sind 2700 km voneinander entfernt.

Regenbogenigelkaktus (Regenbogenechinokaktus)

Dieser Typ ist zylindrisch oder oval und bis zu 45 cm groß. Er beeindruckt durch seine Farbpalette - Pink- und Lila-Töne.

Dieser Kaktus ist auf der Süd- und Westseite sehr bequem, ohne sich vor der hellen Sonne zu schützen. Echinocactus verträgt trockene Luft günstig, hat aber auch nichts dagegen, regelmäßig mit ausreichend warmem Wasser zu besprühen.

Diese Rasse hat eine übermäßige Zerbrechlichkeit des Wurzelsystems, daher sollte die unvermeidliche Transplantation äußerst vorsichtig sein..

Beschreibung des Kaktus

Cactaceae sind eine Familie mehrjähriger Sukkulenten aus der Ordnung der Caryophyllales.

Es ist in vier Unterfamilien unterteilt. Die zahlreichste Gattung ist Mammillaria.

Das Wort "Kaktus" kommt aus dem Griechischen. κακτος, das im klassischen Griechisch verwendet wurde, um sich auf eine Distelart zu beziehen. Karl Linnaeus prägte das Wort 1737 in seinem frühen Werk Hortus Cliffirtianus als Name der Gattung Cactus, höchstwahrscheinlich als Abkürzung für das Wort Melocactus, das zu dieser Zeit häufig verwendet wurde, um sich auf diese Pflanzen zu beziehen Dornen. Heute wird dieses Wort in der Botanik für den Namen der Familie der Cactaceae verwendet..

Kakteen sind Pflanzen der Neuen Welt, dh solche, die aus Süd- und Nordamerika sowie den Inseln Westindiens stammen. Die Rapsilis-Art ist leer, außer in Amerika, auch in Afrika, Madagaskar und Sri Lanka, wo sie vermutlich von Zugvögeln eingeschleppt wurde..

Darüber hinaus hat der Mensch einige Arten von Kakteen - meist Kaktusfeigen - auf allen Kontinenten außer der Antarktis verbreitet. Die kriechende Opuntia-Art ist im gesamten Mittelmeerraum verbreitet und kommt an der Küste der Krim sowie im Süden der Wolga vor.

Opuntia microdasys (Feigenkaktus)

Es ist höchst unerwünscht, irgendeine Art von Feigenkaktus zu berühren. Seine Miniaturstacheln mit gezackten Enden stechen sehr schmerzhaft. Opuntien werden bis zu 30 cm groß und kommen in verschiedenen Formen vor.

Im Sommer wird der Kaktus reichlich bewässert, aber in Zeiten extremer Hitze wird die Bewässerung reduziert und nur abends durchgeführt. In diesem Fall sollte keine Feuchtigkeit auf die Stiele gelangen.

Warum sind Sukkulenten nützlich?

Kakteen werden in vielen Bereichen eingesetzt. Die meisten Arten können als Tierfutter gegessen werden. Es gibt auch die berühmte blaue Agave, aus der Tequila hergestellt wird..

Cereus wird als Baumaterial verwendet, aus dem Zäune hergestellt werden. Kakteen werden zur Herstellung von Shampoos, Vitaminen und Deodorants verwendet. Möbel, Fensterrahmen und Türen werden aus den Stielen des Pasakan Heliantocereus hergestellt.

Trichocereus candicans (Trichocereus-Aufhellung)

Es kann bis zu 1,5 Meter groß werden. Unterscheidet sich in weißen, trichterförmigen, duftenden Blüten.

Je nach Art kann der Stamm vertikal oder schräg wachsen. Die Länge der Stacheln an den Rippen erreicht in der Mitte 4 cm - 2 mal länger.

Die Pflanze ist sehr winterhart und unprätentiös, gewinnt an Höhe und dehnt sich leicht mit viel Sonnenlicht, Hitze und regelmäßiger Bewässerung aus.

Beliebte Vertreter von Hauskakteen

Wie oben erwähnt, gibt es heute eine große Anzahl von Kakteensorten. Hier sind nur einige davon:

  • Eben
  • Runden
  • Keine Dornen
  • Blühen
  • Länglich usw..

Sie können für eine lange Zeit auflisten, aber die Hauptsache ist, dass zum Beispiel unter denselben flachen Kakteen je nach Geschäft mehr als ein Dutzend Arten zur Auswahl stehen. Um nicht über alle hintereinander zu schreiben, haben wir natürlich 15 der interessantesten und beliebtesten Kakteenarten mit Namen und Fotos ausgewählt. Vielleicht kennen einige von Ihnen es bereits und wachsen in einem Topf in Ihrem Haus, aber dennoch wird jeder etwas Neues für sich finden. Lasst uns beginnen!

Königin der Nacht (Selenicereus grandiflorus)

Es zeichnet sich vor allem durch seine schöne und große Blüte mit einem sehr starken und angenehmen Aroma aus. Groß, die Blume wird nicht umsonst genannt, denn wenn sie geöffnet ist, kann ihr Durchmesser 30 cm erreichen. Bewundern und genießen Sie diese außergewöhnliche Schönheit, können Sie nur nachts, wenn die Blume blüht. Aber denken Sie daran, wenn Sie diesen Moment verpassen, müssen Sie ein Jahr auf das nächste Mal warten, da der Kaktus nur eine Nacht blüht. Dies macht Kaktusikern jedoch keine Angst, dieses Exemplar zu Hause zu haben. Übrigens, wenn es in Ihrer Stadt ein Gewächshaus mit der Königin der Nacht gibt, können Sie herausfinden, wann es blühen wird, und diese Schönheit bewundern.


Kaktuskönigin der Nacht

Mammillaria

Die beliebteste und häufigste Art von Kakteen, die zu Hause angebaut wird. Diese Art hat mehrere Sorten und der Kaktus selbst braucht keine besondere Pflege. Das Wichtigste ist ein gut beleuchteter Ort und nicht zu häufiges Gießen. Außerdem müssen Sie sicherstellen, dass keine Schädlinge auftreten. Wenn Sie die Pflanze richtig halten, blüht der Kaktus im Sommer und gibt Ihnen seine schönen Blüten. Lesen Sie mehr über Pflege und häufige Arten von Mammillaria

Opuntia (Opuntia)

Diese Familie von Kakteen kann sicher als die größte bezeichnet werden, da sie über 200 verschiedene Arten hat. Kakteen haben an sich ein flaches Aussehen und eine große Anzahl von Dornen. Sie wachsen auf unterschiedliche Weise - entweder auf dem Boden ausgebreitet oder nach oben gestreckt. Heute wachsen Vertreter dieser Art fast auf der ganzen Welt - von Kanada bis zur Krim. Übrigens, wenn in Ihrer Region die Temperatur im Winter nicht unter 10 Grad fällt, können Sie frostbeständige Sorten finden und sie beispielsweise in Ihrem Garten pflanzen. Es ist erwähnenswert, dass neben schönen Blumen auch Kakteen gegessen werden können, dies liegt jedoch in Ihrem Ermessen. Lesen Sie mehr über beliebte Arten von Opuntien und Pflege

Euphorbia (Euphorbia)

Die Blume wurde so benannt wegen der milchigen viskosen Flüssigkeit, die freigesetzt wird, wenn die Blätter oder Stängel gebrochen werden. Versuchen Sie auf keinen Fall, diese Flüssigkeit zu schmecken, da sie giftig ist. Seit der Antike wurden Pfeile mit Wolfsmilch imprägniert, und in Afrika wird es immer noch zum Angeln verwendet. Die Stängel des Kaktus haben eine dreieckige Form, und zusätzlich zu einer großen Anzahl von Dornen wird er selbst groß. Der Inhalt des Kaktus unterscheidet sich nicht von anderen Arten. Aufgrund seiner giftigen Eigenschaften ist es nur besser, ihn von Kindern fernzuhalten. Lesen Sie mehr über beliebte Arten von Wolfsmilch und Pflege

Gruzoni (Echinocactus grusonii)

Anfangs ähnelt das Aussehen einer Kugel, aber während sie wächst, nehmen reifere Pflanzen eine Form an, die eher einem Fass ähnelt. Auch Gruzoni-Kakteen können beeindruckende Größen erreichen - bis zu 1 Meter, sowohl in der Länge als auch in der Breite. In der gesamten Pflanze befinden sich sehr häufig gelbe Stacheln, die oben eine "Kappe" bilden. Aus diesem Grund nannten die Leute den Kaktus "Goldener Ball". Wie viele andere Kakteen blüht Gruzoni, aber die ersten Blüten sind nur bei Exemplaren zu sehen, die älter als 20 Jahre sind..

Lesen Sie mehr über beliebte Arten von Gruzoni und Pflege

Echinopsis

Nicht weniger häufige Gäste auf den Fensterbänken. In jungen Jahren sieht es aus wie eine kleine Kugel, aber wenn sie "reift", dehnt sich die Pflanze aus und kann je nach Sorte bis zu 2,5 Meter groß werden. Die Echinopsis-Blüte beginnt normalerweise im Frühsommer. Je älter die Pflanze ist, desto mehr Blumen wirft sie aus. Die Blüten selbst sind glockenartig und leben bis zu 3 Tage. Kakteen dieser Art sind pflegeleicht und werden daher sehr oft von unerfahrenen Züchtern ausgewählt. Lesen Sie mehr über beliebte Typen und Pflege

Schlumberger (Shhlumbergera) oder Zygocactus (Zygocactus) - Dekabrist

Diese Art hat viele Namen. Anfangs kam er aus den Wäldern Brasiliens und wurde dort Schlumberger oder Zygocactus genannt. Aber vielleicht wurde der Name Decembrist der berühmteste für ihn. Diese Art ist auch auf der ganzen Welt sehr beliebt, vor allem wegen ihrer schönen Blüten, die im ersten Wintermonat zu blühen beginnen - daher der Name. Der Decembrist-Kaktus hat eine ungewöhnliche Form, ist breiter und kann bis zu 1,5 Meter breit werden. Es ist erwähnenswert, dass der Kaktus im Gegensatz zu anderen Vertretern keine Dornen hat und häufig gießt, aber die Sonne nicht sehr gut verträgt. Lesen Sie mehr über beliebte Typen und Pflege

Cereus

Vertreter dieser Gattung können in ihrem natürlichen Lebensraum zu fantastischen Größen heranwachsen - 10 Meter oder mehr! Neben seiner beeindruckenden Größe ist der Cereus-Kaktus (Cereus ist eine Wachskerze) auch eine Langleber unter den Mitmenschen. Zu Hause findet man am häufigsten die peruanische Sorte, die 50-60 cm hoch wird. Es gab jedoch Fälle, in denen die Pflanze 1 Meter erreichte. Während der Blütezeit werden große weiße Blüten ausgeworfen, die jedoch am nächsten Tag leider verblassen. Die gleiche Blüte beginnt meistens im späten Frühling oder Frühsommer, obwohl dies auch im Herbst möglich ist, was viel seltener vorkommt. Die Pflege von Cereus ist die gleiche wie bei anderen Arten von Kakteen. Lesen Sie mehr über beliebte Typen und Pflege

Epiphyllum (Epiphyllum)

Diese Art unterscheidet sich von anderen Kakteen dadurch, dass sie belaubt ist. Es wird oft als Kaktus mit Blättern bezeichnet, wahrscheinlich wegen des Namens Epiphyllum, weil es aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet: ei - von oben, Phyllum - Blatt. In den meisten Fällen wird die Pflanze mit hängenden Blättern in einen hängenden Topf gepflanzt. Besonders schön sieht der Epiphyllum-Kaktus während der Blütezeit aus, und die Blüten selbst können je nach Sorte unterschiedliche Farben haben und eine Länge von 35 cm erreichen. Die Größe des Kaktus selbst wird normalerweise bis zu einem Meter hoch. Es sollte nicht zu oft gewässert werden, aber es sollte vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden, obwohl die Pflanze Licht liebt. Lesen Sie mehr über beliebte Typen und Pflege

Gymnocalycium

Der Kaktus ist wie eine Kugel geformt, weshalb er oft als runder Kaktus bezeichnet wird. Es wird jedoch nicht funktionieren, diesen "Ball" aufzunehmen, da er durch große Dornen sehr dicht geschützt ist. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, es in Wohnungen oder Gewächshäusern zu finden. Pflanzen werden bis zu 25-30 cm groß und beginnen im 3. Jahr zu blühen. Die Blüten selbst können verschiedene Farben haben und bis zu 7 Tage halten. Danach beginnen sie zu bröckeln. Der Kaktus ist beim Verlassen nicht besonders wählerisch, so dass er keine Probleme verursacht. Lesen Sie mehr über beliebte Typen und Pflege

Aporocactus martianus

Dieser Typ zieht vor allem durch seine Ungewöhnlichkeit an. Aufgrund der Tatsache, dass viele runde dornige Stängel aus dem Topf wachsen, wird dieser Kaktus im Volksmund "Rattenschwanz" oder "Schlangenkaktus" genannt, wie Sie möchten. Aporocactus Martius wird bis zu 1 Meter lang. Die Blütezeit ist Frühling und alle 3 Monate. Die Blüten sind mittelgroß, es gibt sogar große, dunkelrosa Farben. Mit zunehmendem Alter wird die Pflanze in einen hängenden Topf gepflanzt, von wo aus sie ihre "Tentakel" ausbreitet. Lesen Sie mehr über beliebte Arten und ihre Pflege

Rebutia

Erwachsene Pflanzen dieser Art haben einen Durchmesser von nicht mehr als 10 cm, und die kleinste Kaktussorte ist überhaupt 5 cm groß. Trotz ihrer nicht zu großen Größe blüht dieses "Baby" sehr schön und die Blüten selbst sind sehr groß. Sie können jede Farbe haben, alles hängt von der Sorte ab. Wenn wir über die Blütezeit sprechen, dann ist dies der Beginn oder die Mitte des Frühlings, aber es gab Fälle von wiederholter Blüte im Herbst. Der Kaktus Rebuzia lebt seit langem auf den Fensterbänken der Bewohner unseres Landes, obwohl Argentinien als seine Heimat gilt.

Lophophora - Peyote

Bei manchen auch als Peyote bekannt, ist es nicht wegen seines Aussehens oder sogar wegen seiner Blüten bemerkenswert, sondern wegen seines Saftes. Es dreht sich alles um seine chemische Zusammensetzung. Lange Zeit wurde der Saft dieses Kaktus in kleinen Mengen als Medikament eingenommen, aber im Laufe der Zeit wurde den Menschen klar, dass man einen "hohen" Wert erreichen kann, wenn man die Dosierung erhöht. Aus diesen Gründen ist diese Art in vielen Ländern verboten. Der Kaktus selbst ist kugelförmig und wächst auf einen Durchmesser von maximal 20 cm. Anstelle der üblichen Dornen hat der Kaktus flauschige Haarbüschel und im Sommer gibt er Ihnen schöne Blüten, von weiß bis fast rot.

Mischen Sie farbige Kakteen

Wenn Sie nicht wissen, welchen Kaktus Sie wählen sollen, können Sie ein Mix-Set kaufen. Heutzutage werden solche Sets immer häufiger in Blumengeschäften angeboten. Sie bestehen aus mehreren Arten von Kakteen. Fragen Sie daher vor dem Kauf, welche, damit Sie leichter Informationen über sie finden. Gemischte Sätze farbiger Kakteen sind ein guter Anfang für Anfänger und können eine bestehende Sammlung ergänzen. Beachten Sie vor allem die Haftbedingungen für jede Art, und während der Blütezeit erhalten Sie einen wunderschönen Blumenstrauß.

Es lohnt sich, ein wenig über andere, nicht weniger interessante Arten zu erzählen:

    Espostoa - oder wie es auch "flauschiger Kaktus" genannt wird. Anstelle der üblichen Nadeln wachsen weiche und seidige Haare aus der Pflanze, und einige Exemplare sind wie ein Kokon vollständig in sie eingewickelt. Wenn Sie etwas Ungewöhnliches wollen, ist dies vielleicht die interessanteste Option..


Espostoa "flauschiger Kaktus"

  • Wenn Sie etwas Helles wollen, können Sie Kakteen in verschiedenen Farben in Geschäften kaufen. Und obwohl es in der Natur keine orangefarbenen, blauen oder lila Kakteen gibt, stehen sie immer noch zum Verkauf. Das ganze Geheimnis liegt in einem speziellen Farbstoff, der zum Gießen der Pflanze verwendet wird, wodurch die Nadeln ihre Farbe ändern. Wenn Sie also einen rosa Kaktus wollen, können Sie ihn entweder kaufen oder einen Farbstoff finden.
  • Unter den langen Kakteen können auch mehrere Arten unterschieden werden. Der erste ist Carnegia Giant. Dieser Kaktus wächst bis zu 15 Meter hoch, erwartet aber kein schnelles Ergebnis. Normalerweise braucht eine Pflanze mehr als 30 Jahre, um bis zu 2x3 Meter groß zu werden! Eine andere Art ist Cereus. Diese Kakteen können noch mehr wachsen - bis zu 20 Meter.

    Weihnachtskaktus (Weihnachten oder Schlumberger)

    Die Pflanze beeindruckt und erfreut mit ihrer schönen Blüte im Winter, die für Kakteen nicht Standard ist..

    Daher muss Schlumberger im Winter intensiv bewässert werden. Für einen solchen Kaktus ist diffuses Sonnenlicht akzeptabler. Die Palette der 7-8 cm langen Blumentöne kann sehr unterschiedlich sein.

    Blumenpflege Regeln

    Bei richtiger Pflege treten keine Probleme mit dem Sukkulenten auf. Es ist erforderlich, eine Pflanze besonders sorgfältig auszuwählen, damit sie keine Krankheiten und Schäden durch Schädlinge aufweist. Der Kofferraum sollte keine weichen und losen Stellen haben. Wenn der Kaktus spärliche und zerbrechliche Haare hat, wird empfohlen, auf eine andere Pflanze zu achten.

    Temperatur

    Tuberöse Begonie - Pflanz- und Pflegeregeln

    Espostoa ist eine ziemlich thermophile Pflanze, daher fühlt sie sich nur in warmen Klimazonen gut an. Es wird empfohlen, einen flauschigen Kaktus bei einer Temperatur von 17-24 Grad zu halten. Im Sommer ist es möglich, die obere Schwelle bis zu 30 Grad zu überschreiten.

    Wichtig! Im Winter befindet sich die Pflanze in einer Ruhephase, daher wird empfohlen, sie in einem kühleren Raum aufzubewahren, in dem die Temperatur um mindestens 8 Grad sinkt. Eine Sukkulente kann krank werden, wenn sich die Temperatur abrupt ändert.

    Espoo in einem Topf

    Eine angemessene Beleuchtung muss ebenfalls bereitgestellt werden. Der Kaktus kann auf die Schweller der Südseite gestellt werden, da der Haaransatz den Stamm vor thermischen Verbrennungen schützt. Es wird jedoch empfohlen, die Pflanze mittags entweder zu beschatten oder ein Fenster zu öffnen, damit die Belüftung durch die Zu- und Abluft etwas abkühlt. In der kalten Jahreszeit ist es erforderlich, die Anlage zusätzlich zu beleuchten..

    Feuchtigkeit

    Luftfeuchtigkeit ist kein wichtiges Kriterium für das Wachstum eines zottigen Kaktus. Es wird empfohlen, das Besprühen mit Wasser zu vermeiden, da in diesem Fall Plaque auf den Haaren erscheint, wodurch die Pflanze unordentlich aussieht.

    Bewässerung

    Die Pflanze muss nicht häufig gewässert werden, da sie von ziemlich trockenen Orten stammt.

    In der Phase des aktiven Wachstums wird empfohlen, nicht mehr als 1 Mal pro Woche oder 10 Tage zu gießen. Im Winter, wenn die Pflanze im Traum ist, lohnt es sich, die Wasserprozeduren auf 1 Mal pro Monat zu reduzieren, da der Kaktus auf eine große Menge Wasser extrem negativ reagiert und zu faulen beginnt.

    Wichtig! Für die Bewässerung müssen Sie weiches Wasser bei Raumtemperatur verwenden, das zuerst gut verteidigt werden muss.

    Die Erde

    Sie müssen den Boden selbst machen.

    Es muss locker genug sein, um Wasser gut durchzulassen, sonst führt seine Stagnation zur Verrottung des unteren Teils des Kaktusstamms. Sie können ein fertiges Speichersubstrat verwenden, müssen jedoch eine kleine Menge Perlit oder Vermiculit hinzufügen.

    Das Substrat besteht unabhängig voneinander aus Torf (2 Teile), grobem Sand (2 Teile), Blatterde (1 Teil).

    Am Boden des Topfes muss sich eine Drainageschicht befinden..

    Top Dressing

    Das Top-Dressing muss unbedingt durchgeführt werden, da der Humus in einem einzelnen Topf schnell gesalzen und nährstoffärmer wird. Um die Wurzeln der Pflanze nicht zu verbrennen, wird empfohlen, den Boden vorzuwässern.

    Als Dünger lohnt es sich, spezielle Komplexe zur Fütterung von Sukkulenten und Kakteen zu verwenden..


    Dünger für Kakteen

    Mammillaria (Mammillaria)

    Diese Pflanze hat bis zu 500 Sorten. Mammillaria ist mit langen, weichen Stacheln wie Haaren bedeckt. Die Stiele sind kugelförmig oder zylindrisch..

    Ihr charakteristischer Unterschied zu anderen Vertretern ist das Vorhandensein vieler Papillen. Aus den Nebenhöhlen zwischen den Papillen wachsen Blüten in Purpur-, Weiß- und Rottönen.

    allgemeine Charakteristiken

    Kakteen sind auf dem gesamten amerikanischen Kontinent verbreitet. Die vielfältigsten und ausgefallensten von ihnen wachsen in Wüsten, heißen Felsregionen und Savannen. Es gibt aber auch tropische Waldsorten. Sie sehen völlig anders aus und erfordern unterschiedliche Bedingungen. Daher werden sie normalerweise getrennt von den klassischen stacheligen "Igeln" klassifiziert und betrachtet..

    Notocactus ottonis (Otto Notocactus)

    Floristen züchten diese Art weniger für die Blüte als für die interessante Struktur des Stiels mit ausgeprägten Rippen, auf denen harte Stacheln sehr süß aussehen.

    Im Laufe der Zeit erscheinen große, glänzend gelbe Blüten, deren Durchmesser 8 cm erreicht. Ein ausdrucksstarker Kontrast wird zum hellgrünen Hintergrund des Stiels erzielt, was dieser Rasse noch mehr Attraktivität verleiht.

    Zuchtmöglichkeiten

    Flauschige Kakteen können auf drei Arten vermehrt werden:

    • Samen. Die Samen werden in einen Behälter gesät, der mit einem Substrat aus Sand und Erde gefüllt ist. Es ist notwendig, Gewächshausbedingungen für die Pflanze zu schaffen: Stellen Sie einen Behälter mit Sämlingen unter Glas und stellen Sie ihn an einen sonnigen Ort.
    • Durch Stecklinge. Zu diesem Zweck wird empfohlen, die Stecklinge von der Oberseite des Stiels abzuschneiden, ein wenig zu trocknen und in Torf zu pflanzen.
    • Schichten. Es wird empfohlen, die seitlichen Schichten von der Pflanze zu trennen und in einen einzelnen Behälter zu pflanzen..

    Wenn der Sukkulente jung genug ist, muss er mindestens einmal im Jahr umgepflanzt werden. Bei älteren Pflanzen muss der Boden alle 3 Jahre erneuert werden. Für das Verfahren wird der Frühling als die beste Zeit angesehen, wenn die Pflanze die Ruhephase verlässt..

    Trotz der scheinbaren Weichheit des flauschigen Sukkulenten wird nicht empfohlen, ihn zu berühren, da die Dornen oft Haken ähneln, die an der Haut der Hände haften. Außerdem befinden sich unter den Haaren scharfe Nadeln, die übersehen werden können. Die unprätentiöse Pflege von Espostoas ermöglicht es ihnen, auch von jenen angebaut zu werden, die nicht im Garten arbeiten und diesen Beruf nicht mögen, aber frische Blumen in der Wohnung haben möchten.

    Rebutia miniscula (Rebutia winzig)

    Diese niedlichen kleinen kugelförmigen Kakteen mit einem Durchmesser von nicht mehr als 10 cm. Die winzigen Rebutien unterscheiden sich von anderen ähnlichen Arten durch die Platzierung der Blüten - nicht an der Spitze des Stiels, sondern an seiner Basis.

    Die Blüten haben in der Regel einen rosa, orange, roten Farbton, und selbst die goldene Farbe der Stacheln der Rebutia verleiht ihr einen besonderen dekorativen Effekt..


    Ein solcher Kaktus ist sehr günstig für trockene Luft, erfordert jedoch morgens das obligatorische Sprühen aus einer Sprühflasche. Grundsätzlich benötigt die Pflanze die gleichen Bedingungen wie die übrigen Innenkakteen..

    Hast du Kakteen zu Hause? Was sind die Lieblingstypen??

    Home blühende Kakteen Fotos

    • Wilcoxia

    Sehr oft ist dieser Kaktus in Blumengeschäften zu sehen. Mit der richtigen Pflege wird es Sie jährlich im Frühjahr mit kleinen bunten Blumen erfreuen..

    Ein weiterer häufiger Besucher, sowohl in den Regalen als auch in Häusern und Wohnungen. Blüht von März bis April. Die Blüten selbst sind groß und überschreiten manchmal die Größe der Pflanze.

    Wir haben oben über diesen Kaktus geschrieben. Denken Sie also daran, dass er im Sommer blüht und die Blumen, die oben auf dem Kaktus erscheinen, einem Kranz ähneln. Lesen Sie mehr über Pflege und häufige Arten von Mammillaria

    Äußerlich unterscheidet sich dieser Kaktus nicht von anderen, aber er wird vor allem wegen seiner großen gelben Blüten geschätzt, von denen es zwar nicht sehr viele gibt, die aber sehr schön sind.

    Es ist eine der häufigsten und beliebtesten Blütenarten. Für Anfänger wirft ein Kaktus normalerweise nicht mehr als 1 Blume, während für einen erfahrenen Gärtner diese Zahl nahe bei 10 liegen kann! Lesen Sie mehr über beliebte Behandlungen und Behandlungen zu Hause

    Sie können über Opuntia oben lesen. Man muss nur daran erinnern, dass es im Frühling blüht, auf offenem Boden gepflanzt werden kann und während der Blütezeit der Kaktus Sie mit roten oder gelben Blüten erfreuen wird. Lesen Sie mehr über beliebte Typen und Pflege

    Wilcoxia

    Epiphytischer Kaktus. Die Stängel sind schlank, aufrecht, können 3 Meter lang und 2 Zentimeter im Durchmesser sein. Bildet eine große Anzahl hellgrüner Triebe. Stacheln sind dicht angeordnet und bedecken fast alle Stängel. Die Pflanze blüht im zeitigen Frühjahr üppig. Die Blüten des Kaktus sind weiß-rosa, zygomorph, länglich, bis zu 6 cm lang und 4 bis 6 cm im Durchmesser.

    Epiphyllum

    Epiphytischer Kaktus. Die Stängel sind lang, verzweigt, kriechend oder hängend, oft mit gewellten Kanten. Die Stiele können entweder flach oder dreieckig sein. Es gibt keine Stacheln an den Trieben erwachsener Pflanzen. Die Blüten sind groß, weiß oder rot, trichterförmig. Erscheint im Frühling oder Sommer. Sowohl die Blütenröhre als auch der Eierstock sind mit Schuppen, Haaren und kleinen Stacheln bedeckt..

    Blüte meinen Stern!


    Kakteen blühen möglicherweise überhaupt nicht, wenn dafür keine geeigneten Bedingungen vorliegen. Einige Arten beginnen bereits im Alter von drei Jahren zu blühen, andere brauchen dafür bis zu zehn Jahre. Die Kaktusblüte beginnt normalerweise im Frühjahr nach einer Ruhephase. Es ist ziemlich schwierig, eine Blüte einer Pflanze zu erreichen, und geeignete Bedingungen für sie reichen nicht immer aus..

    Es ist notwendig, Lebensstadien zu wechseln, die unter natürlichen Bedingungen des Kaktuswachstums beobachtet werden. Wenn Sie also möchten, dass der Kaktus blüht, müssen Sie einen von zwei Wegen wählen: entweder alle Anstrengungen für das gewünschte Ergebnis unternehmen oder unprätentiöse Arten auswählen.

    Aporocactus

    Epiphytischer Kaktus. Kriechende Stängel können bis zu 5 Meter lang und 2 Zentimeter im Durchmesser sein. Bildet eine große Anzahl hellgrüner Triebe. Stacheln sind dicht angeordnet und bedecken fast alle Stängel. Die Pflanze blüht im zeitigen Frühjahr üppig. Die Blüten des Kaktus sind purpurrot oder rosa, zygomorph, länglich, 6-10 cm lang und 4-6 cm im Durchmesser.

    Wachstumsgesetz

    Kakteen sind zwar sehr unprätentiöse und schöne Pflanzen, aber ihr wesentlicher Nachteil ist das langsame Wachstum. Obwohl angenommen wird, dass Kakteen trockenen Boden lieben und nicht häufig gewässert werden müssen, wachsen sie am besten im Regen, wenn es um Wildpflanzen geht. Neben der Luftfeuchtigkeit ist auch das Sonnenlicht für sie wichtig. Daher beginnen Kakteen im Frühjahr aktiv zu wachsen..

    Der Beginn dieser Phase ist leicht zu bestimmen, da sie sich bei vielen Pflanzenarten äußerlich manifestiert. Zum Beispiel werden in einigen Fällen die Dornenoberseiten heller, die Dornen größer, die Haut des oberen Teils des Stiels erhält einen anderen, gesättigten Farbton.

    Die Vegetationsperiode ist durch eine vorübergehende Verlangsamung oder Beendigung des Wachstums gekennzeichnet. Tatsache ist, dass die Blüte viel Energie in Anspruch nimmt, sodass die Pflanze einfach keine "Kraft" zum Wachsen hat.

    Im Winter durchläuft der Kaktus einen Ruhezyklus und benötigt vor allem Nährstoffe. Im Frühjahr beginnt die Pflanze zu blühen, sie braucht mehr Feuchtigkeit, Dünger, viel Licht und Wärme. Die Blüte geht im Sommer weiter.

    Weitere Details zum Wachstum von Kakteen finden Sie hier.

    Kakteenkrankheiten und ihre Behandlung

    • Meist leiden sie an Wurzelfäule. Dies geschieht unter unerfahrenen Hobbyisten, die es mit dem üblichen Regime der Bewässerung von Pflanzen gießen. Wenn Sie es nicht loswerden, stirbt der ganze Kaktus. Dazu wird die Pflanze aus dem Behälter genommen und alle verfallenden Stellen mit einem scharfen Messer entfernt. Danach wird die Pflanze getrocknet, bis die Wunden verheilt sind. Danach werden sie in neuen Boden gepflanzt und gießen eine Woche lang nicht..
    • Manchmal setzen sich auch Spinnmilben und Würmer auf Pflanzen ab. Sie werden von Hand entsorgt, indem ein Stock mit einem Wattestäbchen in Alkohol getaucht wird. Wenn alles entfernt ist, sprühen Sie die Pflanze mit der entsprechenden Chemikalie. Darüber hinaus kann durch Sprühen einer infizierten Pflanze eine Vorbeugung für andere Pflanzen durchgeführt werden. Dies wird mehrmals wiederholt, bis die Schädlinge sterben..
    • Eine Verfärbung des Stängels kann darauf hinweisen, dass die Pflanze zu viele Sonnenstrahlen hat und etwas weiter von der Sonne entfernt neu angeordnet werden muss, damit sie keine ernsthafteren Verbrennungen bekommt..
    • Das Auftreten von Flecken auf der Haut oder das Ablösen von Segmenten, die auf einem Kaktus wachsen, ist mit dem Gießen mit kaltem Wasser und dem Tod des Wurzelsystems verbunden.
    • Wenn Wunden an der Pflanze auftreten, ist dies auf eine Überfütterung mit Düngemitteln zurückzuführen. Diese Wunden können Fäulnis hervorrufen und müssen mit Kohlenstaub bestäubt werden..

    Wie man zu Hause Kakteen züchtet

    Echinacea und seine vorteilhaften Eigenschaften lesen Sie hier.

    Peyote (Peyote: Lophophora williamsii)

    Diese Art von Pflanze gilt als halluzinogen. Es heißt Meskalin Peyote. Das Bild zeigt, dass es sehr klein ist. Meistens wächst es auf Schotterstraßen. Es hat keine Nadeln oder Dornen. Es enthält halluzinogene Alkaloide. Es enthält das meiste Meskalin. Seine Oberseite hat eine runde abgeflachte Form, es ist in 5-10 gleiche Teile geteilt.

    Die Pflanze ist völlig unprätentiös und einfach zu züchten. Der Boden erfordert keine spezielle Zusammensetzung. Bewässerung ist äußerst selten. Er fühlt sich sowohl in einem tropischen Klima als auch in anderen anderen einsam. Sehr oft wird es in magischen Ritualen verwendet und nicht nur.

    Wachsende Orte in der modernen Welt

    Heute gibt es in Patagonien Sukkulenten. Sie wachsen auch auf den Galapagos-Inseln. Mexiko ist berühmt für seine vielen Arten von Kakteen. In den Anden gibt es unglaublich bizarre Formen von Sukkulenten. Kakteen wurden auch in die Mittelmeerländer gebracht, und ich muss sagen, dass sie dort gut Fuß gefasst haben. Es gibt Arten dieser lichtliebenden Pflanzen, die sich in ganz Europa verbreitet haben. Diese Pflanzen werden im Süden Russlands erfolgreich angebaut. Hauskakteen schmücken Wohnungen, Gewächshäuser und Gärten auf der ganzen Welt. Ein sehr seltenes Vorkommen in naturfarbenen Sukkulenten.

    Ripsalis

    "Rhips" ist das Wort, von dem der Name dieser Art stammt. Aus dem Griechischen bedeutet es "Geflecht", das das Aussehen dieser Pflanze sehr genau charakterisiert.

    Stiel: kann unterschiedlich sein: gerippt, gerundet, abgeflacht. In der Regel ist der Stamm nicht einer, sondern aus einem Topf wachsen viele lockige hängende Stämme ohne Dornen, was den Hauptunterschied dieser Art zu anderen darstellt..

    Blüten: klein, zart, glockenartig rosa, weiß, gelb oder leuchtend rot.

    Blütezeit: mehrere Tage im Frühling-Sommer.

    Wartung und Pflege: Vertreter dieser Art von Kakteen bevorzugen helles diffuses Licht und können im Schatten wachsen. Im Sommer können Sie einen Topf mit einer Pflanze auf die Veranda oder in den Hof stellen, damit keine direkten Strahlen darauf fallen.

    Für diese Art von Kakteen beträgt die angenehme Temperatur im Frühling-Sommer + 18... + 20 ° C, im Winter + 12... + 16 ° C. Solche Kakteen reagieren nicht empfindlich auf Luftfeuchtigkeit, müssen jedoch im Sommer mit warmem Wasser besprüht werden..

    Während der Vegetationsperiode sollte die Pflanze regelmäßig gewässert werden, wenn der Mutterboden austrocknet, im Herbst sollte die Bewässerung reduziert werden und im Winter ist es sehr selten zu gießen.

    Fotogallerie

    Wir präsentieren Ihnen eine erfolgreiche Fotoauswahl von 30 dekorativen Kakteen.

    Mammillaria

    Diese Art von Kakteen bietet eine Vielzahl von Sorten und Variationen. Pflanzen der Gattung Mammillaria sind klein, können verschiedene Formen und Farben annehmen. Diese Gattung ist die zahlreichste in der Kaktusfamilie..

    Stiel: kugelförmig oder zylindrisch. Konische weiche Papillen befinden sich in geraden Reihen am Stiel. Stacheln - borstig, weich, dünn.

    Wissen Sie? Die größte Haussammlung von Kakteen in den GUS-Ländern wurde von einem Ukrainer auf dem Dach seines Herrenhauses gesammelt. Es hat über 20.000 Pflanzen. Die Gesamtkosten der Sammlung übersteigen mehrere Zehntausend Dollar.
    Blüten: klein (bis zu 2 cm Durchmesser), tagsüber. Farbe - pink, gelb, weiß, creme, pink-weiß. Wenn ein solcher Kaktus blüht, bildet sich auf dem Stiel eine "Blütenkrone".

    Blütezeit: Die Gattung der Mammillaria gilt als selten blühend. Blumen erscheinen normalerweise im frühen Frühling..
    Pflege und Pflege: Diese Kakteen lieben Licht sehr, aber welche davon hängt davon ab, wie kurz weichhaarig die Pflanze ist. Im Gegensatz zu nicht pubertierenden Kakteen, die kein direktes Sonnenlicht vertragen, müssen pubertierende Kakteen viel direktes Licht erhalten..

    Gut beleuchtete Gebiete wie Begonie, Syngonium, Taglilie, Sedum, Alstroemeria, Pedilanthus, Streptocarpus, Leukanthemum nivyanik, Cordilina, Caladium, Fuchsie.

    Im Sommer liegt eine geeignete Temperatur bei +25 ° C, im Winter bei + 10... + 12 ° C für grüne Arten und +15 ° C für pubertierende Arten. Bei sehr heißem Wetter kann die Pflanze gesprüht werden. Wie andere Kaktuspflanzen mag es Mammillaria nicht, wenn der Boden durchnässt ist, daher sollte das Gießen eines solchen Blumentopfs selten sein..

    Im Winter, wenn die Pflanze in einem kühlen Raum gehalten wird, muss überhaupt nicht gegossen werden.

    Chamecereus

    Epiphytischer Kaktus. Die Stängel sind dünn, aufrecht, kurz, nicht mehr als 20 Zentimeter groß und weben. Ein Kaktus mit einem Busch beginnt zu wachsen. Der Körper des Kaktus ist graugrün und dicht mit kleinen Stacheln bedeckt. Die Blüten sind zygomorph, regelmäßig, rot, rosa, weiß oder gelb. Blüten an kleinen, kurz weichhaarigen Beinen können einen Durchmesser von 3 bis 5 Zentimetern erreichen. Blüht dick.

    Gymnocalycium

    Sukkulente Pflanze. Der Körper eines Kaktus ist kugelförmig und abgeflacht. Eine erwachsene Pflanze kann eine Höhe von nicht mehr als 15 Zentimetern und einen Durchmesser von 4 bis 10 Zentimetern erreichen. Der Körper des Kaktus ist grau-grün gefärbt. Stacheln bis zu 3 cm Länge, in Bündeln gesammelt und symmetrisch angeordnet. Die Blüten sind weiß, zygomorph und haben einen Durchmesser von bis zu 10 Zentimetern.

    Wachsen und pflegen

    Das einheimische Klima der Kakteen ist sehr niederschlagsarm, und der Boden ist größtenteils sandig und mit feinem Kies vermischt. Es gibt viele Sonnen und bei all dieser Hitze schaffen sie es nicht nur zu wachsen, sondern auch zu blühen. Daher haben diese wunderbaren Dornen in den letzten Jahrhunderten gelernt, Wasser zu speichern und es rational zu verwenden. Zu Hause müssen sie also auch mit angemessenen Bedingungen ausgestattet werden. Versehen Sie sie mit einem südlichen Fensterbrett, der Boden sollte spezialisiert sein, selten, aber reichlich bewässert. Und jetzt im Detail.

    Die Erde

    Der Boden sollte leicht wasserdurchlässig sein und aus Sand bestehen, einem Boden, der arm an organischer Substanz ist. Aber es ist besser, einen speziellen Boden für Kakteen zu nehmen, er ist gut zusammengesetzt und die Erde ist nicht anfällig für verschiedene Krankheiten.

    Bewässerung

    Nur im Frühjahr und Sommer vor dem Einsetzen der Hitze muss reichlich gegossen werden. Mit Beginn des Herbstes reduzieren wir die Bewässerung und im Winter stoppen wir sie insgesamt..

    Top Dressing

    Sie brauchen eigentlich keine Fütterung, aber wenn ein solcher Bedarf besteht, werden Düngemittel für Kakteen in Fachgeschäften verkauft. Sie sind so formuliert, dass sie alle ihre Bedürfnisse erfüllen.

    Überwinterung von Kakteen und deren Blüte

    Wir können sagen, dass Kakteen ohne eine gut organisierte Überwinterung nicht blühen werden. Daher ist es notwendig, den Zyklus einzuhalten, in dem sie in ihrer natürlichen Umgebung aufgewachsen sind. Dazu müssen Sie nicht nur die Bewässerung stoppen, sondern auch einen Ort einrichten, an dem die Umgebungstemperatur 15 Grad Celsius nicht überschreitet und nicht unter sieben Grad fällt.

    Nach der richtigen Überwinterung ist es notwendig, den Ausgang ordnungsgemäß zu organisieren. Sobald Sie feststellen, dass die Pflanzenoberseiten grün werden, müssen Sie vorsichtig gießen, um das Wurzelsystem nicht zu überlasten. Darüber hinaus ist eine schrittweise Gewöhnung an die Sonne erforderlich. Diejenigen Kakteen, die eine Kante haben, können das Auftreten der Frühlingssonne leichter tolerieren, da ihr Körper durch Haare geschützt ist.

    Wenn die Dornen den Körper nicht bedecken, können sie Verbrennungen von der ersten Frühlingssonne bekommen und danach Narben haben, die mit der Zeit nicht heilen, aber in Form von Narben bleiben. Daher ist es besser, mit der Morgensonne zu unterrichten. Wenn es keinen solchen Ort gibt, wird ein Blatt Papier zwischen das Glas und den Behälter mit der Pflanze gelegt, um sie vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

    Die Anpassungsfähigkeit des Kaktus an den Lebensraum

    Die Natur hat Kakteen mit Rillen ausgestattet. Durch sie rollt Wasser zu den Wurzeln, die eingedickt sind, um so viel Feuchtigkeit wie möglich zu speichern. Sie können bis zu 5 Quadratmeter rund um die Anlage einnehmen. Gleichzeitig nehmen oberflächlich liegende Wurzeln Tau und Feuchtigkeit aus dem Boden auf.

    Die Anpassungsfähigkeit eines Kaktus an seinen Lebensraum hängt von der Anbaufläche ab. Beispielsweise wird aufgrund der Kugelform eine geringe Verdunstung von Feuchtigkeit erreicht. Und die Rippen am Stiel verhindern Risse. Eine dicke Haut schützt den Kaktus vor der heißen Sonne. Einige Arten sind mit vielen Dornen und Zotten bedeckt, die einen schützenden Schatten bilden. Für Pflanzen, die in Wüsten "leben", hat die Natur dafür gesorgt, dass keine Blätter vorhanden sind, um wertvolle Feuchtigkeit zu sparen.

    Cereus

    Säulenkaktus mit aufrechtem Stiel. Es kann eine Höhe von 20-80 Zentimetern erreichen. Kaktuskörper

    gerippte, graugrüne Farbe. Dornen sind dünn, bis zu 3 Zentimeter lang, in Bündeln gesammelt und symmetrisch entlang der Ränder angeordnet
    Körper eines Kaktus. Die Blüten sind weiß oder rosa, zygomorph, auf einem kurz weichhaarigen Stiel von 2 bis 6 Zentimetern Länge und einer Blume von bis zu 10 Zentimetern Durchmesser.

    Acanthokalycium

    zunehmend matt, dunkelgrün. Es ist kugelförmig oder zylinderförmig, gerippt mit häufigen kleinen buschigen Stacheln. Die Höhe eines Kaktus kann 10-60 Zentimeter betragen. Die Blüten sind weiß, rosa, hellviolett, trichterförmig, weit offen, 3-6 Zentimeter lang. Blüten auf kurzen, kurz weichhaarigen Beinen, die auf den Körper des Kaktus gelegt werden.

    Echinocactus grusonii (Echinocactus grusonii)

    Es ist eine Art, die von Kaktusliebhabern geschätzt wird. Der charakteristische kugelförmige Stiel erreicht eine beeindruckende Größe von bis zu 130 cm Höhe. Besteht aus 30 Rippen. Mit Haaren bedeckte Areolen wachsen aus den Rippen. Echinocactus Gruzoni beeindruckt mit gelbgoldenen Blüten, die direkt aus dem Warzenhof wachsen. Die Pflanze liebt sonnige Orte. Er muss ausreichend Feuchtigkeit bereitstellen. Im Sommer sollte der Boden im Topf nicht vollständig austrocknen. Im Winter benötigen Sukkulenten weniger Bewässerung..

    Echinopsis.


    Eine Blume wie Echinopsis ähnelt anderen blühenden Kakteen. Meistens werden solche Blüten genau nach ihren Eigenschaften und ihrer nur ihnen eigentümlichen Blüte genannt. Der Name dieser Blume wird übersetzt als "Igel".
    Sein ursprünglich sprießender Stiel hat eine kugelförmige Form. Dann, allmählich erwachsen, beginnt es sich zu dehnen und wird wie ein Zylinder. Die Farbe des Kaktus ist meistens tiefgrün. Die Rippen sind gleichmäßig und haben einen hellen Farbton.

    Ein solcher Dorn blüht in ziemlich großen Knospen. Die Blume kann verschiedene Farben haben:

    Die Knospe ist trichterförmig. Sie entwickeln sich und beginnen auf einer langen Pubertät zu blühen. Seine Länge kann unterschiedlich sein, aber meistens erreicht er mindestens 20 cm. Es gefällt mit einer schönen Blüte nur im Frühling und einem sehr kurzen Zeitraum von nicht mehr als drei Tagen.

    Liebt es, unter den Strahlen des hellen Lichts zu wachsen. Direkte Sonneneinstrahlung hinterlässt keine Verbrennungen. Im Sommer liegt die empfohlene Wachstumstemperatur zwischen +22 und +27 Grad. Und in der Wintersaison von +6 bis +13 Grad. Während der Winteranpassung benötigt die Pflanze keine Bewässerung.

    Schädlings- und Krankheitsbekämpfung

    Selbst anspruchslose Kakteen sind anfällig für Krankheiten. Senden Sie Ihr neues Haustier zunächst mindestens einen Monat lang in Quarantäne, um andere Kakteen nicht versehentlich zu infizieren. Das häufigste alltägliche Problem bei Indoor-Kakteen ist das Verrotten. Es beginnt aufgrund von schlechtem Boden, überschüssiger Feuchtigkeit und Düngemitteln, stehendem Wasser, Bakterien oder Pilzen.

    Wenn die Dornen eines Kaktus abfallen, liegt der Grund höchstwahrscheinlich in der Staunässe des Bodens. Oder es ist ein Mealybug. Es kann durch das Vorhandensein von Plaque auf dem Stiel identifiziert werden. Verwenden Sie spezielle Medikamente zur Behandlung. Rostige Stellen sind ein Symptom für eine Spinnmilbe. Bei schweren Schäden fällt sogar eine dünne Bahn auf. Insektizide werden auch zur Bekämpfung eingesetzt..

    Nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen

    Der oberirdische Teil der Feigenkaktus hat neben den exotischen Arten einen reichen Nährstoffgehalt. Die Stängel der Pflanze werden in der Küche, Volksmedizin, Kosmetologie und Landwirtschaft verwendet..

    Die Früchte der Feigenkaktus enthalten eine große Menge an Vitamin C. Das Vorhandensein einer Vielzahl von Spurenelementen und Mineralien in den Stielen und Blüten eines Kaktus ermöglicht die Verwendung als hämostatisches, harntreibendes, immunstimulierendes, entzündungshemmendes und adsorbierendes Mittel.

    In der Volksmedizin wird Feigenkaktus (indische Art) zur Behandlung von:

    • Verdauungsstörungen
    • Durchfall
    • Magengeschwüre;
    • Fettleibigkeit
    • Hypertonie
    • hoher Blutzucker;
    • Ödem;
    • Hautkrankheiten.

    Sie sollten vorsichtig sein mit der Verwendung von Produkten und Medikamenten, die auf Kaktusfeigen basieren, während der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Menschen mit chronischen Krankheiten.

    Opuntiaöl

    Öl wird aus Kaktusfeigenkernen durch Kaltpressen gewonnen. Es hat eine Fülle von Nährstoffen, dank derer das Öl in der Kosmetik und Medizin weit verbreitet ist. Aufgrund seiner wohltuenden Wirkung wird es oft als "Elixier der Jugend" bezeichnet. Das Öl ist eine dicke gelbe oder orange Flüssigkeit mit einem subtilen Geruch. Die Bestandteile der Substanz dringen schnell ein und werden von der Haut aufgenommen.

    Vorteilhafte Eigenschaften von Feigenkaktusöl:

    • feuchtigkeitsspendend - normalisiert, bewahrt und erhält den Wasserhaushalt der Haut;
    • immunstimulierend - pflegt und pflegt die Haut mit fetten Ölen, Mineralien und Vitaminen;
    • Sonnenschutz - erzeugt einen natürlichen Filter aus ultravioletten Strahlen;
    • entzündungshemmend - lindert Schwellungen um die Augen, Hautreizungen, beseitigt Juckreiz; Anti-Aging - glättet Ausdruckslinien, entfernt dunkle Ringe unter den Augen, verbessert den Hautton;
    • Regenerieren - verlangsamt die Alterungs- und Alterungsrate der Haut, verbessert und gleicht ihre Struktur aus.

    In der Kosmetik wird Feigenkaktusöl zur Pflege von Haar, Gesicht und Handhaut, Dekolleté und auch als Massagemittel verwendet. In der Medizin wird Öl zur Behandlung von Fettleibigkeit, Diabetes mellitus, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Bluthochdruck usw. verwendet..

    Feigenkaktusfrüchte

    Die großen, fleischigen Beeren, die mit Dornen bedeckt sind, sind die Früchte der Kaktusfeige. Während der Reifung ändert sich die Farbe der Beeren von grün zu gelb, rot oder sogar burgund. Das Fruchtfleisch ist wässrig, mit einer großen Anzahl von Samen, zartem Geschmack und Aroma.

    Die Früchte der Feigenkaktus werden sowohl für Lebensmittel als auch als Mittel der traditionellen Medizin verwendet, weil:

    • bekämpfe Ödeme und entferne überschüssiges Wasser aus dem Körper;
    • das Auftreten einer Anämie ausschließen;
    • den Verdauungstrakt normalisieren;
    • überschüssiges Cholesterin entfernen, das Auftreten von Arteriosklerose verhindern;
    • eine positive Wirkung auf das Kreislaufsystem haben;
    • bereichern die Körperzellen mit nützlichen Substanzen, Mineralien und Vitaminen;
    • helfen Sie dem Körper, mit saisonalen Erkältungen umzugehen;
    • eine wundheilende Wirkung haben.

    Vor dem Essen sollten saftige Früchte sorgfältig verarbeitet werden - Dornen entfernen. Dies kann leicht erreicht werden, indem die Früchte unter einen starken Wasserstrahl gehalten oder mit einer steifen Bürste gerieben werden. Es ist besser, die Beere in dicken Handschuhen oder sogar mit einer Zange zu halten. Im Laden werden Feigenkaktusfrüchte bereits geschält verkauft, es bleibt nur noch gründlich auszuspülen und den Geschmack zu genießen.

    Es gibt viele kulinarische Rezepte aus Feigenkaktusfrüchten - Salate, Marmeladen, Konfitüren, Confitures, Fruchtgetränke, Sirupe, Liköre, Beilagen, Soßen.

    In der Volksmedizin werden sie verwendet als:

    • Vitaminpräparate;
    • Erkältungsmittel;
    • mit Erkrankungen der oberen Atemwege;
    • Fieber;
    • Hilfe bei der Behandlung von Hautkrankheiten;
    • Reizdarmstabilisator.

    Es ist notwendig, die Früchte von Kaktusfeigen in Maßen zu verzehren, denn wenn Sie exotisches Essen missbrauchen, können Kopfschmerzen, Übelkeit, Verstopfung und die Manifestation einer lokalen allergischen Reaktion in Form eines Hautausschlags auftreten.

    Opuntia-Essig

    Essig wird aus Kaktusfrüchten hergestellt, die dem Produkt eine satte Farbe und ein helles Bouquet verleihen. Essig in den Regalen zu finden ist nicht einfach, ein solches Produkt ist exotisch. Anstelle des üblichen Essigs wird Essig verwendet, wodurch die Gerichte exquisite Geschmacksnoten erhalten. Das Produkt wird in der Alternativmedizin eingesetzt, um den Stoffwechsel zu verbessern, die Immunität zu stärken, den Appetit zu reduzieren, die Arbeit des Magen-Darm-Trakts zu normalisieren und Erkältungen zu bekämpfen.

    Opuntia-Extrakt

    Aus indischen Feigenkaktusblüten wird ein Extrakt hergestellt. Es stellt sich als universelles kosmetisches Produkt für die Pflege jedes Hauttyps heraus. Der Extrakt ist für junge und reife Haut gleichermaßen geeignet. Dank seiner wohltuenden Eigenschaften und seiner reichen Zusammensetzung wirkt es sich positiv auf den Körper aus:

    • hilft bei der Bekämpfung von Hautausschlägen, einschließlich Akne;
    • glättet Falten imitieren;
    • tont, pflegt, befeuchtet und regeneriert die Haut;
    • neutralisiert Irritationen;
    • schützt vor nachteiligen äußeren Faktoren.

    Der Feigenkaktus-Extrakt wird zur Herstellung von Kosmetika verwendet - Shampoos, Seifen, Duschen und After-Shave-Gele, Hautreinigungslotionen, Cremes, Toner usw..

    Opuntia ist eine erstaunliche Pflanze, die zu Hause und in einem Blumenbeet leicht zu züchten ist. Die Bekanntschaft mit der Welt der dornigen Immergrünen wird die Grenzen des üblichen Wissens über diese außergewöhnlichen Kakteen leicht öffnen. Denken Sie beim Anbau einer exotischen Schönheit im Garten oder zu Hause daran, dass Feigenkaktus nicht nur ästhetisches Vergnügen bringt, sondern auch den gastronomischen Genuss der essbaren Pflanzenteile und die Heilung in Krankheitsmomenten.

    Astrophytum polyphenyl (Astrophytum myriostigma)

    Der Kaktus ähnelt dank mehrerer großer Rippen einem Stern. Anfangs hat es eine nahezu kugelförmige Form, nimmt mit der Zeit zu und nimmt eine zylindrische Form an. Die Sukkulente kommt in zwei Formen vor: nackt und mit einem weißen Flaum bedeckt, der die Verdunstung von Wasser zurückhält. Es blüht mit leuchtend gelben Blüten und sieht spektakulär aus. Wie andere Arten von Kakteen braucht Astrophytum polypore einen sonnigen Platz. Benötigt keine Düngung, ist resistent gegen Krankheiten und Schädlinge, was das Wachsen recht einfach und nicht störend macht.

    Parodie

    glänzende dunkelgrüne Farbe. Der Körper des Kaktus ist kugelförmig oder zylinderförmig, gerippt mit häufigen kleinen buschigen Stacheln. Die Höhe eines Kaktus kann 10-60 Zentimeter betragen. Die Blüten sind weiß, rosa, hellviolett, trichterförmig, weit offen, 3-6 cm im Durchmesser. Blüten an kurzen, kurz weichhaarigen Beinen. Blumen werden auf den Körper des Kaktus gelegt.

    Zygocactus-Arten

    In der Natur gibt es nur 6 Arten von Zygocactus. Alle von ihnen eignen sich für den Anbau zu Hause..

    Verkürzter Zygokaktus. Die Triebe bestehen aus kleinen Segmenten mit gezackten Kanten. Der obere Teil des Blattes ist wie abgeschnitten. Die Länge der Blattplatte beträgt 4-6 cm und die Breite 1,5-3,5 cm. Am Ende des Herbstes blühen Blüten von rosa, lachsfarbener oder himbeerfarbener Farbe auf den Trieben. Ihre Länge beträgt 6,5-8 cm und ihr Durchmesser 4-6 cm. Die Frucht ist eine 1,5 cm lange birnenförmige rote Beere.

    Kautskys Zygokaktus. Die Blätter der Pflanze haben eine ähnliche Form wie die vorherigen Arten, unterscheiden sich jedoch in bescheideneren Größen. Das Segment ist nur 2-3,5 cm lang und 14-18 mm breit. Lila Blüten bis 5 cm bestehen aus schmalen, spitzen Blütenblättern.

    Zygocactus Russeliana. Flache Stängel bestehen aus Zahnlappen von 1 bis 4 cm Länge. Ab November erscheinen röhrenförmige Blüten bis zu 5 cm auf den Trieben. Fadenförmige weiße Staubblätter sind aus dem Trichter rosa Blütenblätter zu sehen. Frucht - grün-gelbe gerippte Beere.

    Zygocactus orssichiana. Stängel bestehen aus großen Segmenten von bis zu 7 cm Länge. Auf ihnen sind große Zähne sichtbar. Mitte November blühen hellrosa oder Rote-Bete-Blüten mit einer Länge von bis zu 9 cm. Unter günstigen Bedingungen wiederholt sich die Blüte auch im März und August..

    Opuntia zygocactus. Junge Lappen sind flach und gezackt. Im Laufe der Jahre sind die Blätter gerundet und nehmen eine zylindrische Form an. Rosa oder lila Blüten erreichen eine Länge von 6 cm. Die grüne runde Frucht hat 4-5 schwach ausgeprägte Rippen.

    Zygocactus microsphaerica. Bei dieser Art sind sogar junge Segmente zylindrisch geformt. Sie sind 1,5-4 cm lang und 2-5 mm im Durchmesser. Ende März blühen an den Stielen kleine weiße Blüten. Nach der Bestäubung reifen längliche Früchte mit 5 Rippen.

    Morphologie [bearbeiten | Code bearbeiten]

    Im Aussehen ist der Kaktus äußerst vielfältig, alle Lebensformen sind in der Familie zu finden. Zu den Bäumen gehören viele cereusähnliche oder nicht verzweigte Kakteen (Cephalocereus columna-trajani)

    ) oder Verzweigung (
    Carnegiea gigantea
    ,
    Trichocereus pasacana
    ) Große Bäume bis zu einer Höhe von 15 Metern bilden Pflanzen
    Pereskia lychn> [14].
    Wurzelsystem

    schwenkbar, in vielen Kakteen stark verzweigt, mit einer oberflächennahen Anordnung von Seitenwurzeln, in einer Tiefe von 5-6 cm (
    Ferocactus
    ,
    Opuntie
    ) Bei großen Zereus sind sowohl die Hauptwurzel als auch die Seitenwurzel gut entwickelt. Bei einer Reihe von Arten neigt die Hauptwurzel dazu, sich zu verdicken (in der Literatur wird sie als Rübe bezeichnet) und sich in ein Speicherorgan zu verwandeln, und manchmal ist die Masse des unterirdischen Teils der Pflanze größer als die Masse ihres oberirdischen Teils (
    Ariocarpus
    ,
    Peniocereus
    ) Beim
    Peniocereus greggii
    Die Masse der Wurzel kann 60 kg erreichen [15]. Kriechende (Kriechpflanzen) und kriechende Kakteen (Kriechpflanzen)
    Stenocereus eruca
    ) sowie in Epiphyten entwickeln sich zufällige Wurzeln [14].

    unterscheiden sich in einer Vielzahl von Formen und Größen. Die im apikalen Meristem gelegten Blattprimordien entwickeln sich bei den meisten Arten nicht weiter zu Blättern, aber ihre Basen wachsen häufig in Form von Tuberkeln (Darios). Bei den meisten cereusförmigen Formen wachsen Darianer zu vertikalen Rippen zusammen. Deutliche Rippen kommen in einer Reihe von kugelförmigen Arten vor. Die Anzahl der Rippen variiert zwischen zwei in Phyllokladen und mehr als 100 in Arten der Gattung
    Stenocactus
    (vorher
    Echinofossulocactus
    ) [vierzehn]. Die Rippen wirken als Versteifungen und verleihen den Parenchymstielen Festigkeit; Lassen Sie den Stiel stark wachsen, ohne die Epidermis zu beschädigen, wenn Feuchtigkeit während einer feuchten Zeit gespeichert wird. Bei vielen kugelförmigen Kakteen sind die Rippen nicht ausgeprägt, und die Gaben in Form von Tuberkeln von Rebuts oder Papillen von Mammillaria sind spiralförmig angeordnet. Beim
    Leuchtenbergia principis
    Geschenke sind stark verlängert. Die Farbe der Stängel ist in verschiedenen Grüntönen, bläulich, grau, weißlich bis bräunlich.

    . Normale, etwas fleischige, große Blätter
    Pereskia
    , beim
    Pereskia sacharosa
    die Länge der Blattspreite kann 25 cm erreichen, Breite - 6 cm; merklich kleinere Blätter in
    Pereskiopsis
    ;; Blätter fallen in der Dürre ab. Kleine, kurzlebige Blätter entwickeln sich an jungen Trieben von Kaktusfeigen. Haltbarer als Opuntie, aber ähnliche Blätter in Pflanzen der Gattung
    Maihuenia
    . Miniaturblätter befinden sich an Eierstöcken und Blütenröhren (in Beschreibungen werden sie Schuppen genannt, die Blattnatur wird durch das Vorhandensein von Areolen in ihren Achsen bestätigt) [14].

    Kakteen, die modifizierte Achselknospen sind, sind bilateral symmetrisch und in zwei Teile unterteilt: abaxial (unten), wo Dornen gebildet werden, und adaxial (oben), wo eine Blume oder ein Spross gebildet wird [14]. Areolen, die eine abgerundete Form haben, haben ebenfalls eine solche Struktur. Die bilateral symmetrische Struktur macht sich bei Arten mit pektinierten Stacheln stärker bemerkbar, ist bei Koriphanten noch ausgeprägter und erreicht ihre maximale Manifestation bei Mammillaria und einigen Ariocarpus, bei denen die Achselknospe in zwei räumlich begrenzte Teile unterteilt ist: Warzenhof und Achselhöhle. Die Achselknospen von Mammillaria und etwas Ariocarpus werden als dimorph bezeichnet. Die strukturellen Merkmale von Mammillaria-Areolen deuten auf das Vorhandensein von seriellen Areolen im Kaktus hin [16]. Die Pubertät (mehrzellige Haare) ist normalerweise kurz, hell, weißlich oder grau, manchmal gelblich bis braun. Generative Areolen (blütenbildend), häufig gekennzeichnet durch die Bildung längerer und zahlreicher Haare und / oder Stacheln (
    Pilosocereus spp.
    ,
    Lophocereus schottii
    ) Normalerweise wird eine Blume in einem Warzenhof gebildet, aber einige Kakteen haben zwei oder mehr (
    Weingartia
    ,
    Neoporteria
    ,
    Rhipsalis pachyptera
    ).

    Top