Kategorie

1 Veilchen
Orange Rosen
2 Rosen
Wann man im Herbst Hyazinthen im Freien pflanzt: fachkundige Beratung
3 Kräuter
Wie man im Frühling Rosen pflanzt
4 Sträucher
Gartenbalsam: Pflanzen und Pflege, Wachstum aus Samen.

Image
Haupt // Rosen

Knollige Zimmerpflanzen: Name, Beschreibung, Foto


Es gibt viele Arten von Zimmerpflanzen, aber meistens bevorzugen Blumenzüchter diejenigen, die schön und lange blühen. Dazu gehören Blumen, die zur Knollenfamilie gehören. Einige glauben jedoch, dass solche Arten nur im Garten gut wachsen, und es ist ziemlich schwierig, in einem Wohnzimmer optimale Bedingungen für sie zu schaffen. Wenn Sie die richtige Pflege organisieren, werden die Zwiebelblüten mit hohen Pfeilen und schicken, duftenden Blumen begeistern..

Beschreibung mit dem Namen und dem Foto der Zwiebelblüten in Innenräumen

Es gibt verschiedene Arten von Zwiebelblüten. Gartenpflanzen sind solche, die in den Boden gepflanzt werden und wachsen, einschließlich Überwinterung. Hitzeliebende Arten in Innenräumen - ihre Zwiebeln vertragen nur Temperaturen über Null. Topfproben sind immergrün, die während der Ruhephase keine Blätter abwerfen, und Knollen sind solche, die in eine Ruhephase übergehen, wobei der gesamte Bodenteil verdorrt.

Spiral Albuka

Albuc ist eine in Südafrika beheimatete krautige Pflanze. Es gibt viele Arten von Albuca mit Blüten, die nach Vanille riechen. Wenn die Kultur verblasst, erscheinen kleine Früchte in Form von Kisten mit Samen darauf..

Besonderheiten von Albuca:

  • eine runde, etwas abgeflachte Glühbirne (ca. 5 cm Durchmesser), weiß oder hellgelb gestrichen;
  • Blätter bis zu 15 cm Höhe werden in einer üppigen Basalrosette gesammelt;
  • Jede Blume hat einen mindestens 4 cm hohen Stiel.
  • faseriges Rhizom.

Albuca liebt Licht, daher wird aufgrund seines intensiven Wachstums und seiner üppigen Blüte empfohlen, ein Fenster zu wählen, das nach Süden ausgerichtet ist.

Rodophiala (reichlich blühende Pflanze)

Rhodophiala ist eine Knollenpflanze, die in Blumensammlersammlungen nicht oft vorkommt. Seine Heimat sind Chile und Argentinien, hauptsächlich Bergregionen. Es sind etwa 40 Rodophial-Arten bekannt, von denen nur sechs in Wohngebäuden angebaut werden..

  • Die Glühbirne befindet sich lange Zeit in einem Zustand schwebender Animation.
  • Am Ende des Sommers erscheint ein Blumenpfeil mit großen Blüten.
  • Nach der Blüte wachsen mehrere gürtelförmige Blätter.
  • Für ein normales Wachstum müssen Sie für gute Beleuchtung und mäßige Bewässerung sorgen.

Amaryllis nach Hause

Amaryllis ist eine Kultur, die von vielen Blumenzüchtern geliebt wird. Ihre Heimat ist Südafrika. Als Zimmerpflanze gibt es nur eine Art - Amaryllis Belladonna.

  • lange und schmale Blätter von dunkelgrüner Farbe;
  • eine längliche Zwiebel mit einem Durchmesser von nicht mehr als 4-5 cm;
  • trichterförmige Blüten, die an langen Stielen befestigt sind;
  • Blütenstände (bis zu 12 Stück) weiß oder rosa, in einem Regenschirm gesammelt.

Die Blütezeit einer blühenden Blume beträgt nicht mehr als eine Woche. Die Blüte der Pflanze selbst dauert 2 Monate - von Anfang April bis Ende Mai.

Vallota (mit schmalen langen Blättern)

Diese Pflanze ist eine mehrjährige Pflanze, die in Südafrika heimisch ist. Zwiebeln passen sich gut in Blumentöpfen an und werfen ihre Blätter nach der Blütezeit nicht ab.

  • Auf der Oberfläche der Glühbirne befindet sich eine trockene Schicht brauner Schuppen.
  • dunkelgrüne Stängel wachsen von der Basis des Stängels;
  • der Stiel erreicht 40 cm, an seiner Spitze befinden sich bis zu 6-8 Blüten, die in doldenförmigen Blütenständen gesammelt sind;
  • Blütezeit von Vallota - Juli, August.

Gemantus (mit kleinen, breiten Blättern)

Haemanthus ist eine monokotyle Knollenpflanze, deren Gattung mehr als 40 Arten umfasst. Die Heimat von Gemantus ist Südamerika. Die Blume erreicht 40 cm, sie ist mit Blütenständen von roter oder hellcremiger Farbe verziert.

  • Die Zwiebeln werden oberflächlich in einen Blumentopf gepflanzt.
  • Aus einer Zwiebel können bis zu 6-8 fleischige Blätter wachsen.
  • Gemantus liebt leichtes und mäßiges Gießen;
  • Blütezeit - Frühling, Sommer, Blätter fallen im Winter nicht.

Amazonaslilie (mit weißen Blüten)

Die Amazonaslilie gehört zur Familie der Amaryllis, die mehr als 20 Arten vereint. Ihre Heimat ist Mittel- und Südamerika.

  • Laub mit einer faltigen Struktur mit einer hervorstehenden Ader;
  • Stiellänge - bis zu 60 cm;
  • Blattlänge bis 40 cm, Breite bis 20 cm, Farbe - dunkelgrün;
  • Am Busch bilden sich 2-7 breite lanzettliche Platten;
  • Beginn der Blüte - August, September.

Wie man ideale Wachstumsbedingungen schafft?

Die meisten Zwiebelpflanzen lieben viel Licht. Albuca blüht also lieber in diffusem Licht oder Lichtschattierungen. Colchicum und Gemantus blühen aktiv, wenn sie im Schatten liegen. Der am besten geeignete Ort für sie ist ein Fenster nach Süden.

Alle Knollenpflanzen reagieren empfindlich auf übermäßiges Gießen und trockene Luft. Diese Faktoren müssen bei der Schaffung von Bedingungen für ihr Wachstum berücksichtigt werden. Wenn bestimmte Bedingungen nicht erfüllt sind, werden die Stängel weich, trocken und die Blüte wird selten oder verschwindet ganz. Eine stabile Temperatur verbessert ihr Wachstum, während sich Schwankungen im Gegenteil verlangsamen.

Grundvoraussetzungen für ein gutes Wachstum von Zwiebelpflanzen:

  • vermeide direktes Sonnenlicht;
  • Es ist nicht erforderlich, künstliches Licht zu erzeugen, um den Blüteprozess zu beschleunigen.
  • für mäßige Bewässerung und optimale Luftfeuchtigkeit sorgen;
  • Die Lufttemperatur während der Ruhezeit sollte +13 ° C nicht überschreiten.
  • Für ein aktives Wachstum ist es notwendig, ein Temperaturregime von + 15 bis + 25 ° C einzuhalten.

Allgemeine Empfehlungen zur Pflege von Glühbirnen

Pflanzen der Gattung Knollen sind wählerisch zu pflegen. Sogar ein unerfahrener Florist kann sich um sie kümmern. Die Hauptsache ist, die allgemeinen Empfehlungen und Regeln zu befolgen:

  • Von April bis September müssen Sie im Raum die Temperatur im Winter zwischen +20 und +25 ° C halten - zwischen +10 und + 14 ° C;
  • Luftfeuchtigkeit überwachen;
  • 2-3 mal pro Woche mäßig gießen, während der Ruhezeit –1 mal in 7-10 Tagen;
  • Staunässe im Boden vermeiden;
  • rechtzeitiges Füttern;
  • sorgen für gute Beleuchtung.

Pflanzen und Umpflanzen

Das aktive Wachstum und die reichliche Blüte von Pflanzen der Knollenfamilie hängen direkt von der Qualität des Pflanzenmaterials ab. Die beste Pflanzzeit ist September bis Oktober. Bevor Sie mit diesem Ereignis fortfahren, sollten Sie die Lampen auf Beschädigungen untersuchen. Das Pflanzenmaterial muss stark sein und darf keine Schäden enthalten.

Das Pflanzen umfasst mehrere Stufen, darunter:

  • Desinfektion von Glühbirnen. Ein wichtiger Punkt, dessen Überspringen nicht empfohlen wird. Dies verhindert das Verrotten der Zwiebeln und schützt sie vor Insektenschäden. Legen Sie die Zwiebeln in eine 1% ige Lösung von Kaliumpermanganat und lassen Sie sie mindestens eine halbe Stunde lang stehen.
  • Topfauswahl. Der Topf sollte größer als die Zwiebel sein, aber nicht viel. Dieser Zustand muss eingehalten werden, da er die Blüte der Pflanze beeinflusst. Wenn ein großer Blumentopf gewählt wird, entwickeln sich Kinder, aber es kommt nicht zu einer Blüte.
  • Vorbereitung des Pflanzmaterials. Der Topf sollte Drainagelöcher haben. Wenn sie nicht da sind, müssen Sie es auf jeden Fall tun. Gießen Sie als erste Schicht Blähton, Kieselsteine ​​und kleine Kieselsteine ​​auf den Topfboden. Eine solche Entwässerung verhindert das Verrotten der Zwiebeln;
  • Landung. Die Entwässerung muss mit Sphagnum bedeckt sein. Wenn nicht, können Sie Holzkohle verwenden. Die nächste Schicht ist der Boden, in den Sie die Zwiebel, die in einer Lösung aus Kaliumpermanganat behandelt wurde, vorsichtig platzieren und mit Erde bestreuen müssen. Es wird nicht empfohlen, die Glühbirne zu vertiefen - dies kann die Keimung beeinträchtigen.
  • gießen Sie den Boden mäßig und stellen Sie den Blumentopf an einen kühlen Ort. Wenn Blätter erscheinen, stellen Sie den Blumentopf in einen hellen Raum mit einer Temperatur von +20 bis +25 ° C..

Für das Umpflanzen von Zwiebelpflanzen wird lockerer Boden empfohlen. Sie können es kaufen oder selbst vorbereiten. Der Boden eines Fachgeschäfts enthält die notwendigen Substanzen und Spurenelemente und erfüllt alle Anforderungen. Ein Trauma des Wurzelsystems kann durch die Umschlagmethode vermieden werden.

Gießen und Füttern

Jede Art von Zwiebelpflanze erfordert bestimmte Regeln für das Gießen und Füttern. Einige Pflanzen mögen Feuchtigkeit, andere mögen Trockenheit. Die Häufigkeit und Häufigkeit der Feuchtigkeit hängt sowohl von der Art als auch vom Alter der Blume ab. Bevor Sie sich um die ausgewählte Pflanze kümmern, sollten Sie sorgfältig prüfen, welche Düngemittel verwendet werden sollen und wie der Boden richtig angefeuchtet werden kann..

Erfahrenen Floristen zufolge müssen bestimmte Arten von Zwiebelpflanzen während der Ruhephase nicht bewässert werden. Andere Pflanzen sollten jedoch nicht mehr als einmal pro Woche gegossen werden. In diesem Fall muss das Wasservolumen mehrmals reduziert werden - dies verhindert das Austrocknen der Glühbirnen..

Die gewohnheitsmäßige Bewässerung sollte zu Beginn der Vegetationsperiode eingeführt werden. Aber auch während dieser Zeit ist mäßige Feuchtigkeit erforderlich - die Blume sollte sich allmählich daran gewöhnen, das Bewässerungsregime zu ändern. Regelmäßiges Gießen (wie im Sommer) sollte erst nach aktivem Wachstum der Blätter wiederhergestellt werden.

Während der Bewässerung müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  • Verwenden Sie nur weiches Wasser bei Raumtemperatur, ideal - Regen oder Schmelze;
  • Gießen Sie Wasser in die Nähe der Wände des Blumentopfs. Dies ist notwendig, damit die Flüssigkeit nicht auf den Stiel, die Blätter und die Zwiebel gelangt.
  • Wasser zur Bewässerung sollte auf eine Temperatur von + 20-23 ° C erhitzt werden;
  • Während des aktiven Wachstums müssen die Zwiebelblüten zweimal täglich gewässert werden.
  • Wasser sollte in Dosen in den Topf gegeben werden, um den Grad der Bodenfeuchtigkeit zu überprüfen. Wenn sich zu viel Feuchtigkeit in der Palette befindet, muss diese sofort entfernt werden, um ein Verrotten der Glühbirne zu vermeiden.

Bei Düngemitteln ist beim Füttern der Blüten der Knollenfamilie die Regel relevant - es ist besser, nicht zu füttern als zu überfüttern. Zwiebelpflanzen benötigen folgende Elemente:

  • Kalium. Dieses Spurenelement ist für alle Arten dieser Familie von entscheidender Bedeutung. Es wirkt sich günstig auf die Knospenbildung und die Blütezeit aus.
  • Phosphor. Die korrekte Bildung von Stielen und deren Wachstum hängen direkt von der Menge dieses Elements im Boden ab;
  • Stickstoff. Das Fehlen dieser Chemikalie beeinflusst die Anzahl der Blätter und ihre Wachstumsrate..

Mangelnde Düngung verringert das Wachstum und die Blütezeit der Blüte. Die erste Fütterung ist unmittelbar nach dem Erscheinen der Pfeile erforderlich, dann - im Herbst, wenn das Wachstum der Blätter aufhört, die letzte - vor der Ruhephase.

Für die Befruchtung verwenden Sie am besten vorgefertigte komplexe Verbände, die eine ausgewogene Zusammensetzung aus essentiellen Spurenelementen und anderen Nährstoffen enthalten.

Ruhezeit der Glühbirnen

Mit der Definition von "Ruhezeit" ist ein Zustand gemeint, in dem alle physiologischen Prozesse erheblich verlangsamt werden und in einigen Fällen sogar ganz aufhören. Dies äußert sich in der Abwesenheit von Blättern, Trieben und Stielen. Für viele Arten von Knollen ist eine solche Periode charakteristisch, sie ist durch einen vollständigen Laubverlust gekennzeichnet..

Während einer Ruhephase muss die Pflege der Glühbirnen geändert werden. Sie sollte die folgenden Aktivitäten umfassen:

  • Beendigung der Fütterung;
  • Reduzierung des Volumens und der Häufigkeit der Bewässerung;
  • Platzieren einer Blume in einem Raum, in dem die Temperatur + 13 ° C nicht überschreitet;
  • Stellen Sie während der Ruhephase Blumentöpfe mit Knollen an einen dunklen Ort.
  • Wenn die Tageslichtstunden zunehmen, pflanzen Sie Knollen mit Sprossen in den Boden und platzieren Sie sie an einem hellen Ort.
  • Top Dressing einführen und das Wasservolumen schrittweise erhöhen.

Die Ruhezeit für jede Art ist unterschiedlich, aber im Allgemeinen kommt es darauf an, dass die Fütterung und Lagerung der Zwiebeln in einem schattigen, kühlen Raum vollständig eingestellt wird. Einige Arten behalten während der Ruhezeit Blätter..

Reproduktion

Knollenpflanzen vermehren sich auf verschiedene Weise. Die erste Methode ist Samen. Es ist recht komplex und wird in der Regel von Züchtern bei der Entwicklung neuer Sorten verwendet. In diesem Fall erfolgt die Blüte frühestens 3-4 Jahre später..

Floristen verwenden vegetative Vermehrungsmethoden:

  • 2-3 Jahre nach dem Pflanzen einer Blume in einen Blumentopf bilden sich Zwiebeln, deren Anzahl für jede Art individuell ist. Es ist notwendig, sie auszugraben, zu teilen und in verschiedene Blumentöpfe zu pflanzen. Wenn die Glühbirne groß ist, blüht sie im ersten Jahr, klein oder mittel im nächsten Jahr. Es ist wichtig zu verhindern, dass die Glühbirnen austrocknen. Dazu ist es notwendig, sie unmittelbar nach der Extraktion aus dem Boden zu pflanzen;
  • Wenn sich Kinder an der Basis des Stiels gebildet haben, sollten sie auch getrennt und in Blumentöpfe gepflanzt werden, da ihre Anwesenheit im Topf der Mutter eine erwachsene Blume der Blüte beraubt.
  • Jede braune Flocke kann eine junge Zwiebel hervorbringen. Diese Methode ist die produktivste und ermöglicht es Ihnen, viele neue Pflanzen zu erhalten, da sich auf jeder Skala bis zu 3-4 Zwiebeln bilden können. Diese Methode ist mühsam, meistens vermehren Blumenzüchter Zwiebelpflanzen von Kindern.

Merkmale der Pflege von Pflanzen dieser Familie: richtige Bewässerung, Beleuchtung, Fütterung und Ruhe. Ruhende, starke Zwiebeln bilden im Frühjahr neue Blätter, und die Blume wächst aktiv und blüht reichlich.

Trotz der Tatsache, dass fast alle Arten von Zwiebelpflanzen lange Zeit ruhen, gleicht ihre üppige Blüte diesen Mangel aus. Es sind viele Arten von Zwiebeln bekannt, die sich durch saftiges Grün und leuchtende Farben auszeichnen. Mit der richtigen Pflege erfreuen sie ihre Besitzer lange Zeit mit üppiger Blüte und einem zarten Aroma..

Knollige und knollige Innenblumen

Zimmerpflanzen sind die erfolgreichste Dekoration für Innenräume und angrenzende Bereiche. Mit solchen Dekorationen wird das Haus komfortabler und attraktiver. Es gibt viele verschiedene Arten von Innenblumen. Unter ihnen gibt es sowohl launische als auch anspruchsvolle und unprätentiöse Exemplare, die selbst von unerfahrenen Züchtern leicht gezüchtet werden können..

In dem heutigen Artikel werden wir uns verschiedene Arten von bauchigen und knolligen Haustieren genauer ansehen und lernen, wie man sie richtig pflegt..

Eigenschaften

Knollige und knollige Zimmerpflanzen können eine großartige Ergänzung für jedes Interieur sein. Solche Details machen die Atmosphäre nicht übersättigt oder störend, im Gegenteil, mit Blumen wird die Innenkomposition ästhetischer und angenehmer. Es reicht jedoch nicht aus, nur den Vertreter der grünen Welt zu wählen, die Sie mögen. Sie müssen es immer noch richtig pflegen und alle Funktionen berücksichtigen. Wenn Sie sich nicht für die Blumen des betreffenden Typs interessieren, werden sie Haushaltsmitglieder wahrscheinlich nicht lange mit ihrer Schönheit begeistern.

Zwiebeln und Knollen sind unterirdische Lagerhäuser, aufgrund derer die Pflanze verschiedene schlechte Wetterbedingungen, niedrige Temperaturen oder Trockenperioden ruhig übersteht. Dies sind ursprüngliche Organe, die mit allen notwendigen Nährstoffen gesättigt sind. Dank ihnen kann die Pflanze nach der obligatorischen Ruhezeit schnell neue Triebe bilden. Aus Knollen lassen sich sehr schöne blühende Zierpflanzen züchten..

Nach der Blüte sterben solche grünen Haustiere ab und hinterlassen lebende Babyknollen, die unter angenehmen Bedingungen für sie keimen können..

Knollige Vertreter ihrer eigenen Art können einer eigenen Kategorie zugeordnet werden. In ihrem Arsenal haben diese Personen eine Glühbirne, die als separate Knospe fungiert. Zusätzlich wird dieser Teil benötigt, um Feuchtigkeit zu speichern. Das Hauptunterscheidungsmerkmal dieser Blüten von anderen vorhandenen Pflanzen ist das Vorhandensein einer bestimmten Anzahl von Blättern, die sich anfänglich im inneren Teil der Zwiebel befinden. Auf einer Seite des letzteren befindet sich ein kleiner Boden, auf dem sich ein anfängliches Wurzelsystem befindet.

Sowohl Knollen- als auch Knollenblüten können spektakulär und elegant aussehen, wenn Sie ihnen die angenehmsten Wachstumsbedingungen bieten. Bei der Entwicklung eines Systems zur Pflege von Blumen dieser Art müssen die Merkmale der Arten berücksichtigt werden, zu denen sie gehören, und es gibt viele davon.

Artenübersicht

Knollen- und Knollenblüten in Innenräumen werden durch eine Vielzahl verschiedener Arten repräsentiert, von denen jede ihre eigenen Besonderheiten und äußeren Merkmale aufweist. Schauen wir uns die beliebtesten und gebräuchlichsten Arten von Hauspflanzen genauer an.

Spiral Albuka

Es ist ein Knollenkraut. Das Herkunftsland ist Südafrika. Albuca ist in viele verschiedene Unterarten unterteilt, die ein angenehmes Aroma abgeben, das an Vanille erinnert. Wenn diese schöne Ernte verblasst, bilden sich darauf kleine Früchte in Form von Kisten mit Samen..

Die Zwiebel dieser Pflanze hat eine runde Struktur und ist leicht abgeflacht. Unterscheidet sich in weißer oder hellgelber Farbe. Die Blattplatten dieser Pflanze erreichen normalerweise 15 cm und werden in einer voluminösen Wurzelrosette gesammelt. Jede Blume hat einen eigenen Stiel, dessen Höhe mindestens 4 cm beträgt. Albuka ist ein großer Liebhaber des Lichts.

Damit diese Blume zu Hause aktiv wachsen kann, sollte sie auf der Fensterbank platziert werden und nach Süden "schauen".

Rodophiala

Eine Knollenpflanze, die in den Sammlungen der Gärtner nicht oft vorkommt. Die Heimat dieser Blume ist Argentinien und Chile. Es gibt ungefähr 40 Rodophial-Arten, von denen nur 6 zu Hause gezüchtet werden können.

Die Zwiebel dieser Pflanze kann für einen langen Zeitraum in einem Zustand suspendierter Animation bleiben. Ein Pfeil mit großen Blüten erscheint erst gegen Ende der Sommersaison. Nach Abschluss der Blüte wachsen mehrere Blätter, die eine charakteristische gürtelartige Form haben. Diese Blume braucht genug Licht.

Für ein gesundes Blütenwachstum ist es wichtig, die Pflanze nur mäßig zu gießen..

Begonie

Es ist eine Knollenpflanze, deren Blüten in Weiß-, Rot-, Rosa-, Gelb- oder Orangetönen gefärbt sein können. Es gibt auch spektakuläre mehrfarbige Exemplare. Diese Schönheit blüht mitten in der Sommersaison und bis zum frühen Winter. In Ruhe bleibt die Begonie in der Zeit von November bis März..

Begonie ist eine Staude. Sie blüht wunderschön. In der Höhe kann es bis zu 30 cm groß werden. Fühlt sich im Halbschatten oder bei diffusem Licht gut an. Obwohl im Schatten, fühlt sich diese Knollenblüte recht gut an. Von April bis Dezember darf die Pflanze bis 10.00 Uhr und nach 17.00 Uhr direktem Sonnenlicht ausgesetzt sein.

Begonie ist eine Zimmerpflanze, die leicht getrocknet werden muss. Normalerweise wird diese Blume morgens gewässert..

Clivia

Eine im südlichen Afrika beheimatete Zierknollenpflanze. Dies ist eine wunderschöne Staude, die eine Höhe von 60 cm erreichen kann. Wenn Sie dieses Haustier kompetent pflegen, kann es mehrere Jahrzehnte lang gut leben. In diesem Fall erfolgt die Blüte der Clivia jährlich..

Die Pflanze hat schöne glänzende Blätter mit einer charakteristischen ledrigen Struktur. Clivia Blumen sehen wirklich luxuriös aus. Sie zeichnen sich durch eine satte orangerote Farbe aus. Die Spitzen der Blütenblätter haben eine spitze Struktur.

Drimiopsis

Es ist eine Knollenstaude aus der Spargelfamilie. In Gebieten mit niedrigen Temperaturen wird dieser tropische Eingeborene als Zimmerpflanze angebaut. Die Blume hat ein Knollenwurzelsystem. Der Großteil aller Drimiopsis-Zwiebeln befindet sich über dem Boden. Große wurzelartige Blätter werden direkt aus dem Boden gebildet. Die durchschnittliche Länge des Blattstiels beträgt 5-8 cm. Die Blattplatten sind breit und lang - 11-25 cm. Die Form der Blätter dieses grünen Haustieres ist eiförmig oder herzförmig. Die Kanten der Platten sind geglättet und die Spitze ist spitz. Die Lauboberfläche ist glänzend.

Normalerweise wachsen die Platten entweder eintönig oder fleckig.

Nerina

Eine weitere Knollenpflanze mit ungewöhnlichem Aussehen. Die Blumenzwiebeln sind länglich, normalerweise bis zu 5 cm lang. Die Blätter der Pflanze sind lang und 30 cm lang. An ihrer Basis befinden sich falsche Stängel. Laub linear, gürtelartig, glänzend.

Das Hauptunterscheidungsmerkmal dieser Blume ist, dass sie nicht 1, sondern 2 Ruheperioden hat. Einer fällt im Winter und der zweite im Sommer. Grünes Laub trocknet nur näher am Frühling aus, und während der Wintersaison werden neue Knospen gelegt..

Ingwer

Zimmerpflanze vom Knollentyp. Bildet hübsche Blüten in Form von Miniaturkegeln, die sich in langen Blütenständen sammeln. Dies ist ein absolut unprätentiöses grünes Haustier, das jedes Jahr blüht. Die Ingwerknollen selbst sind essbar. Viele Menschen bauen eine solche Pflanze zu Hause an, da sie medizinische Eigenschaften hat..

Ingwer wächst gut in warmen und gut beleuchteten Bereichen. Er muss regelmäßig gegossen werden. Mit Beginn der Herbstsaison geht die Pflanze in einen Ruhezustand über, was dies durch vergilbtes Laub signalisiert.

Pleione

Eine Knollenpflanze aus der Orchideenfamilie. Es kann 5 bis 7 Stiele mit ruhigen und zarten Farbtönen bilden. Sie können weiß, gelblich, rosa oder lila sein. Die Blütezeit verschiedener Vertreter der Art beginnt im Frühjahr und Sommer..

Die frühlingsgrünen Knollen des Playone zeigen an, dass die Blütephase begonnen hat. Diese Elemente werden mit Beginn des Sommers rot. Der Rest dieses grünen Haustieres fällt in die Zeit von Herbst bis Frühling. Playone Knollen leben nicht länger als 2 Jahre.

Gemantus

Ein weiterer Vertreter des Knollentyps. Kommt aus der Familie der Amaryllis. Der Name dieser Pflanze wird übersetzt als "Blutblume". Hemantus hat fleischige und lange Blätter, die schwer mit einer anderen ähnlichen Pflanze zu verwechseln sind. Dies ist die Visitenkarte von Hemanthus, an der viele Menschen sie erkennen. Am attraktivsten sind die Unterarten des Hemantus, die weiße oder blutrote Blüten haben. Letztere zeichnen sich durch eine kugelförmige Struktur aus und erscheinen früher als Blattplatten..

Dazu muss sich die Pflanze in trockenem, geeignetem Boden bei einer Temperatur von 10 Grad Celsius befinden..

Amaryllis nach Hause

Wenn Sie zu Hause eine helle Pflanze in Töpfen züchten möchten, die viel Aufmerksamkeit erregt, dann ist die schöne Amaryllis ideal dafür. Die Heimat dieser Blume ist Südafrika. Nur Amaryllis Belladonna wird als Innenblume angebaut.

Die Blume wächst mit langen und schmalen Blattplatten, die dunkelgrün sind. Die Glühbirnen sind länglich. Ihr Durchmesser beträgt normalerweise 4-5 cm. Die Blüten haben eine trichterförmige Struktur und sind an langen Stielen befestigt. Die Blütenstände sind weiß oder rosa, sammeln sich in einem kleinen Regenschirm.

Vallota

Es ist eine blühende Staude aus Südafrika. Die Zwiebeln dieser Pflanze passen sich schnell und einfach an das Leben in Innentöpfen an. Wenn die Blütezeit endet, wirft der Vallot das Laub nicht weg.

Auf der Oberfläche der Vallotta-Zwiebeln befindet sich eine trockene Schicht brauner Schuppen. Die Stängel sind dunkelgrün gefärbt. Normalerweise erreichen Blütenstiele eine Größe von 40 cm. An ihrer Spitze befinden sich 6 bis 8 Blüten, die sich wie ein Regenschirm in Blütenständen sammeln. Diese schöne Knollenpflanze blüht im Juli oder August..

Amazonaslilie

Eine Pflanze aus der Familie der Amaryllis. Die Heimat der Amazonaslilie ist Zentral- und Südafrika. Die Blüte zeichnet sich durch leicht faltige Blattspreiten mit hervorstehenden Adern aus. Die Länge der Stiele überschreitet selten 60 cm. Die Blattplatten werden bis zu 40 cm groß und ihre Breite beträgt 20 cm. Die Farbe der Blätter ist dunkelgrün. Auf einem Busch der Amazonaslilie können sich 2 bis 7 breite Blattplatten bilden, die eine charakteristische lanzettliche Form haben. Die Blüte beginnt im August oder September.

Diese schöne Zwiebelpflanze liebt es, geräumig zu wachsen, daher ist es wichtig, der Amazonas-Linie viel Platz zu bieten..

Eucharis

Eine spektakuläre Zwiebelpflanze, die jedes Interieur verschönern kann. Ansonsten spricht man von einer Raumnarzisse. Eucharis blüht wunderschön, wodurch sich viele Blumenzüchter, sowohl Anfänger als auch erfahrene, verlieben. Die Blume verliert fast nie vollständig ihr Laub. Eine Ausnahme können nur die unerwünschten Belastungen sein, die vom Haustier übertragen werden, oder die schlechten Bedingungen, unter denen es sich befindet..

Die Blume liebt diffuses Licht oder Halbschatten, aber direktes Sonnenlicht kann sie zerstören. Eucharis ist thermophil. Eine solche Zimmerpflanze kann aufgrund ihres schönen und eleganten Aussehens eine festliche Stimmung erzeugen..

Landeregeln

Es ist notwendig, Knollen- und Knollenpflanzen sehr sorgfältig zu pflanzen und zu transplantieren. Die Gesundheit der Pflanze hängt von der Qualität dieses Verfahrens ab. Sie müssen daher so vorsichtig und aufmerksam wie möglich sein..

Knollige Haustiere sollten nur nach einer eingehenden Untersuchung der Zwiebeln selbst gepflanzt werden. Sie müssen stark und gesund genug sein.

Nachdem Sie dies sichergestellt haben, können Sie mit der Landung beginnen.

  • Bereiten Sie eine 1% ige Kaliumpermanganatlösung zur Desinfektion vor. Lassen Sie die Zwiebeln für kurze Zeit in dieser Zusammensetzung (30 Minuten sind genug).
  • Betrachten Sie die Größe des Topfes. Es sollte nicht viel größer sein als die Glühbirne selbst. Wenn das Reservoir zu geräumig ist, beginnt die Pflanze, Babys zu entwickeln, und sie erreicht keine Blüte..
  • Entwässerungslöcher machen. Fügen Sie eine Schicht kleiner Kieselsteine ​​hinzu (Kies, Blähton oder Kieselsteine ​​sind geeignet).
  • Eine Schicht Holzkohle und Sphagnum auftragen, eine Schicht Erde hinzufügen. Die Zwiebel in einen Behälter geben und mit Erde bestreuen. Keine Vertiefung erforderlich.
  • Gießen Sie den Boden in einen Topf und stellen Sie ihn an einen kühlen Ort.

Wir werden die Regeln für das Umpflanzen von Knollenpflanzen am Beispiel der Begonie betrachten.

  • Du brauchst einen kleinen Topf. Genug 10 cm Höhe.
  • Die Drainage wird am Boden beispielsweise aus Blähton gegossen. Eine Schicht von 1,5-2 cm reicht aus.
  • Begonia verträgt keinen Kalk, daher ist es besser, eine fertige, leicht saure Bodenmischung zu kaufen.
  • Beim Pflanzen muss die Knolle vertieft werden, jedoch nur um 2/3.
  • Sie können die gepflanzte Knolle aus einer Sprühflasche mit Zirkonlösung besprühen.

Wie man sich kümmert?

Zimmerpflanzen jeglicher Art benötigen die richtige Pflege. Wenn nicht vorgesehen, wachsen weder Knollen- noch Knollenblüten schön und gesund. Wir werden die Punkte analysieren, wie die angegebenen Landungen zu pflegen sind.

Bevorzugte Umstände

Verschiedene Pflanzenarten sind für verschiedene Böden geeignet. Knollenpflanzungen vertragen also keinen sauren Boden. Eine leicht alkalische Mischung ist ideal für sie. Der Boden, auf dem Knollenblüten wachsen, sollte nicht durchnässt werden. Zwiebelpflanzen vertragen auch keinen feuchten Boden. Diese Pflanzen sind jedoch für den Boden anspruchslos..

Für blühende Pflanzungen verwendete Formulierungen sind für sie geeignet..

Knollenpflanzen wachsen gut im Halbschatten, werden aber durch reichlich Licht nicht schlechter. Lassen Sie kein direktes Sonnenlicht auf die Blumen fallen. Gleiches gilt für Knollenblüten. Wenn Sie diese Regel vernachlässigen, können Sie nach einer Weile feststellen, dass grüne Haustiere mit Verbrennungen bedeckt sind, und dies ist nicht gut.

Verschiedene Arten von Knollenblüten eignen sich gut für verschiedene Bedingungen, aber die meisten von ihnen sind lichtliebend. Für eine angenehme Temperatur sollten in warmen Jahreszeiten Töpfe mit Knollenblüten in einem hellen Raum mit einer Temperatur von 20 bis 25 Grad aufbewahrt werden. In der Wintersaison müssen diese Pflanzen in einen kühlen Raum gebracht werden, in dem die Temperatur zwischen 10 und 13 Grad gehalten wird. Für Knollenblüten sind etwa die gleichen Temperaturbedingungen erforderlich. Im Sommer fühlen sie sich in Räumen mit Temperaturen von 20 bis 24 Grad und im Winter - von 16 bis 18 Grad, aber nicht unter 15 Grad - wohl.

Bewässerung

Verschiedene Sorten von Knollen- und Knollenpflanzen in Innenräumen erfordern unterschiedliche Bewässerungssysteme. Deshalb ist es bei der Auswahl einer bestimmten Blume für den Eigenanbau so wichtig, alle Merkmale und Anforderungen für Pflegemaßnahmen zu kennen. Den meisten Sorten von Knollen- und Knollenpflanzungen ist gemeinsam, dass sie Bedingungen nicht tolerieren, bei denen der Boden immer übermäßig feucht ist. Blumen müssen regelmäßig und in geeigneten Mengen gegossen werden, aber Sie können es nicht mit der eingeführten Flüssigkeit übertreiben - dies kann zu Fäulnis der Wurzeln und schweren Krankheiten der Haustiere führen. Sie sollten auch das Gießen nicht vernachlässigen und es lange vergessen, besonders wenn die Blume feuchtigkeitsliebend ist.

Zur Bewässerung dürfen Sie nur abgesetztes oder Regenwasser bei Raumtemperatur verwenden. Sie können nicht einfach Flüssigkeit aus dem Wasserhahn nehmen und in einen Blumentopf gießen, egal zu welcher Art sie gehört.

Top Dressing

Bei der Pflege von Innenblumen sowohl von Knollen- als auch von Knollenarten ist die richtige Fütterung wichtig..

Für den ersten sind also die folgenden Komponenten geeignet.

  • Kalium. Das angegebene Spurenelement ist für absolut alle Sorten dieser Pflanzenfamilie von entscheidender Bedeutung. Es wirkt sich günstig auf die Knospenbildung und die Blütezeit aus..
  • Phosphor. Die Bildung von Stielen und die Aktivität ihres weiteren Wachstums hängen direkt von der Menge dieses Elements im Boden ab..
  • Stickstoff. Wenn zu wenig von dieser Komponente im Boden vorhanden ist, kann die Wachstumsrate der Blume gehemmt werden und es werden weniger Blattplatten gebildet..

Zum ersten Mal ist es notwendig, die Knollenblüten unmittelbar nach der Bildung der ersten Pfeile und dann im Herbst zu füttern, wenn das Laub aufhört zu wachsen. Die letzte Befruchtung muss vor Beginn der Ruhephase der Blüte erfolgen.

Viele Pflanzen der Knollen-Kategorie eignen sich für hochwertige Mineraldünger. In Gartengeschäften finden Sie spezielle komplexe Düngemittel, mit denen die Blume gesund und schön wächst. Das Befruchtungsregime hängt von den Anforderungen eines bestimmten Typs ab. Zum Beispiel werden einmal im Monat Fütterungsbegonien benötigt. Sie beginnen sie ab dem Moment zu machen, in dem die Pflanze 9-10 cm erreicht.

Nützliche Tipps und Tricks

Wenn Sie entschlossen sind, zu Hause Knollen- oder Knollenblüten zu züchten, sollten Sie einige nützliche Tipps und Empfehlungen für deren Pflege und Pflege berücksichtigen..

  • Zum Pflanzen pflanzlicher Innenblumen eignen sich nur gute Tontöpfe mit dünnen Wänden..
  • Mit Beginn der Ruhephase der Pflanzen muss entweder die Bewässerung reduziert oder ganz gestoppt werden. Wenn sich die Pflanzung im aktiven Wachstumsstadium befindet, muss sie im Gegenteil regelmäßig gewässert werden. Eine hohe Luftfeuchtigkeit muss berücksichtigt werden, wenn Blumen in ein Gewächshaus gezwungen werden sollen.
  • Bei der Bewässerung von Zimmerpflanzen der betrachteten Arten wird empfohlen, auf die Bodenbewässerungsmethode zurückzugreifen. Auf diese Weise können unnötige Staunässe und Verrottung der Zwiebeln vermieden werden..
  • Und bei Knollen- und Knollenblüten darf man die Drainageschicht im Topf, in den sie gepflanzt werden, nicht vergessen..
  • Einige Zimmerpflanzen, wie die mehrjährige Knollenweltheimia, sind anfällig für Pilzkrankheiten. Dies sind schwerwiegende Krankheiten, die die Blume und ihre "Nachbarn" betreffen können. Pflanzungen mit ähnlichen Problemen müssen extrem mäßig bewässert werden. Staunässe kann gefährlich sein.
  • Behalten Sie immer die Gesundheit Ihrer grünen Haustiere im Auge. Wenn Sie feststellen, dass die Topfpflanzen nicht gut aussehen und eindeutig krank sind, verlieren Sie keine Zeit. Es ist notwendig, so schnell wie möglich die Ursache für die aufgetretenen Probleme zu ermitteln und diese dann zu lösen.

Für einen Anfänger kann es sehr schwierig sein zu verstehen, was zur Entwicklung einer bestimmten Krankheit beigetragen hat. Bei Zweifeln und Fragen ist es daher besser, eine erfahrene Person zu konsultieren, die sich in solchen Angelegenheiten gut auskennt..

Im nächsten Video finden Sie Empfehlungen für die Pflege der Amazonas-Lilie zu Hause..

Seite über einen Garten, eine Sommerresidenz und Zimmerpflanzen.

Pflanzen und Anbau von Gemüse und Obst, Pflege des Gartens, Bau und Reparatur eines Sommerhauses - alles mit eigenen Händen.

Zwiebel für den Anbau zu Hause - eine Beschreibung von A bis Z.

Knollenblüten zu Hause - Beschreibung der Pflanzen

AMARILLIS: LANDUNG UND PFLEGE

Früher war Amaryllis (Arnarillis belladonna) eine sehr weit verbreitete und beliebte Zimmerpflanze, heute ist sie bei Blumenzüchtern eher selten, da sie von ihrem erfolgreicheren Bruder - dem Hippeastrum - stark unter Druck gesetzt wird.

Das Schicksal hat mit einigen berühmten Pflanzen einen grausamen Witz gespielt. Ihr weit verbreiteter Name stimmt nicht mit dem richtigen botanischen überein. Das bekannteste Beispiel ist die Geranie-Pelargonie. Oft spielt dies keine Rolle, aber der Fall mit Amaryllis ist etwas Besonderes

Alles, was Sie für diesen Artikel brauchen, ist hier >>>

wie sich sein Lebenszyklus und einige Elemente der Agrartechnologie von denen des äußerlich sehr ähnlichen Hippeastrums unterscheiden, dessen Gartenformen unter dem Handelsnamen "Amaryllis" vermarktet werden. Die Verwirrung wird durch die Tatsache weiter verschärft, dass die Hybridisierung mit Amaryllis tatsächlich bei der Auswahl dieser Hippeastrum (H. xhortorium) weit verbreitet war..

Unterkunft und Verpflegung

Wie die überwiegende Mehrheit der Knollenpflanzen ist Amaryllis sehr photophil und der Aufbewahrungsort sollte hell beleuchtet sein. Es verträgt direktes Sonnenlicht gut und Fenster mit Südost- oder Südwestausrichtung sind für die Platzierung optimal. Der Boden bevorzugt leichte, mittlere Fruchtbarkeit. Eine Mischung aus Rasen, Humus und Sand (1: 1: 2) wird seine Bedürfnisse voll befriedigen. Am Boden des Topfes ist eine Drainageschicht erforderlich. Die Spitze der Glühbirne sollte leicht über die Bodenoberfläche hinausragen. Die Wurzeln der Amaryllis sind sehr zerbrechlich, daher wird der Pflanzvorgang sorgfältig durchgeführt. Aus dem gleichen Grund ist es ratsam, die Zwiebel nicht öfter als einmal alle 3-4 Jahre zu transplantieren..

Saisonaler Zyklus

Durch die Kontrolle der Parameter der äußeren Umgebung kann die Blüte der meisten Zwiebeln fast zu jeder Jahreszeit verursacht werden. Amaryllis ist keine Ausnahme. Unter Innenbedingungen ist es jedoch optimal, das Ende der Ruhephase zu Beginn des Frühlings zu planen. Bei Bedarf wird die Pflanze umgepflanzt und die überwachsenen Nester geteilt. Zu Beginn des Blattwachstums ist die Bewässerung begrenzt. Es wird allmählich erhöht, aber der Boden wird immer sehr mäßig und vorsichtig angefeuchtet, so dass die oberste Schicht leicht austrocknen kann. In der Wachstumsphase ist es einmal im Jahrzehnt sinnvoll, die Pflanze abwechselnd mit mineralischen und organischen Düngemitteln zu füttern.

Im Spätsommer beginnen die Blätter der Amaryllis allmählich abzusterben. Zu diesem Zeitpunkt sollte die Bewässerung schrittweise reduziert werden. In Kürze erscheint ein Blumenpfeil. Jede einzelne Blume lebt nicht lange, aber die gesamte Blütezeit eines mehrjährigen Nestes kann etwa einen Monat betragen, insbesondere bei moderaten Temperaturen..

Am Ende der Blüte sollte der Topf mit der Zwiebel mindestens 2-3 Monate lang in einem dunklen, kühlen Raum mit einer Temperatur von etwa +10 Grad aufgestellt werden. Eine Ruhephase für Amaryllis ist erforderlich. Obwohl die Pflanze ruht, trocknen die Wurzeln nicht aus, so dass der Boden leicht feucht bleiben sollte..

Fortpflanzung der Amaryllis

Sie blühen mit guter Pflege in 3-4 Jahren. Obwohl es besser ist, dies nicht unnötig zu tun, da die über mehrere Jahre gebildete "Familien" -Gruppe viel spektakulärer aussieht als eine einzelne Zwiebel. Wenn Sie diesen Rat befolgen, nehmen Sie beim Pflanzen sofort einen breiten Topf. Um die Dekorativität zu erhöhen, können Sie zunächst mehrere Zwiebeln in einen Topf pflanzen..

Wenn Sie möchten, können Sie die Samenvermehrung versuchen, müssen jedoch mindestens 5 Jahre auf die erste Blüte der Sämlinge warten. Samen verlieren schnell ihre Keimung, daher müssen sie innerhalb eines Monats nach der Reifung ausgesät und leicht mit einem Substrat bestreut werden. Bei einer Temperatur von + 23-25 ​​Grad erscheinen die Sämlinge in 2-3 Wochen. Ein Blatt erscheint - Sämlinge tauchen.

Mögliche Schwierigkeiten

Amaryllis ist im Allgemeinen unprätentiös. Von den möglichen Problemen ist das Hauptproblem das Verrotten der Glühbirne vor dem Hintergrund übermäßiger Feuchtigkeit. Um verschiedene Arten von Fäulnis zu verhindern, können regelmäßige Behandlungen mit einem der mikrobiologischen Fungizide ("Alirin", "Glyokladin", "Fitosporin" usw.) empfohlen werden. Wenn eine Krankheit auftritt, wird die Zwiebel von Erde gereinigt, die betroffenen Teile werden herausgeschnitten, mit einem Fungizid (zum Beispiel "Maxim") behandelt, die beschädigten Stellen werden mit Aktivkohle bestreut, leicht getrocknet (2-3 Stunden) und in neuen Boden gepflanzt. Erst 1-2 Tage nach dem Pflanzen gießen, später - sehr mäßig.

Die Hauptschädlinge - Schuppeninsekten und Spinnmilben - treten meist in trockener Luft auf. Verwenden Sie zur Bekämpfung zugelassene Insektizide und Akarizide.

© Alexander TSYMBAL. Pflanzensammler Togliatti

Ein weiterer wichtiger und angenehmer Unterschied zwischen Amaryllis und Hippeastrum ist die hohe Bildungsrate der Tochterknollen. Daher gibt es keine Probleme bei der Reproduktion. Kinder werden bei Transplantationen sorgfältig getrennt.

AMARKRINUM: LANDUNG UND PFLEGE

Dieser Vertreter der Zwiebel ist in Haussammlungen immer noch nicht sehr verbreitet, obwohl er zweifellos Beachtung verdient..

Howards Amarcrinum (Amarcrinum howardii) ist eine Mischung aus Amaryllis und Crinum (Amaryllis belladonna x Crinum). Es ist eine immergrüne Pflanze von 60-70 cm Höhe mit angenehmen rosa Blüten. Im Frühjahr wächst ein Schock aus langen, gürtelartigen Blättern und blüht im Spätsommer und Frühherbst. Stiele erreichen 90-100 cm.

Im zeitigen Frühjahr wird die Zwiebel in den Boden gepflanzt und auf halber Strecke in den Boden eingegraben. Während der Vegetationsperiode (von Frühling bis Herbst) werden sie zu Beginn des Wachstums 2-3 Mal im Monat gefüttert - mit einem größeren Anteil an Stickstoff, näher an der Blütezeit, wird der Anteil an Kalium und Phosphor erhöht. Es ist wichtig, die empfohlene Düngemittelkonzentration nicht zu überschreiten, sondern um das 1,5- bis 2-fache zu senken. Bald nach der Blüte werden das Intervall und die Intensität der Bewässerung verringert und die Fütterung gestoppt. Wenn einige Blätter gelb werden und austrocknen, wird der Topf mit der Pflanze in einen Raum mit einer Temperatur von + 10 Grad oder darunter überführt. Eine kalte Überwinterung ist erforderlich.

Amarkrinum liebt frische Luft und natürliche tägliche Temperaturabfälle. In der warmen Jahreszeit ist es ratsam, es auf den Balkon, die Loggia oder den Garten zu bringen. Kann direkt auf offenem Boden gepflanzt werden (in Regionen mit milden Wintern-

mi kann mit Obdach überwintern). Wie sein "Vorläufer" Amaryllis züchtet Howards Amarcrinum aktiv Babys und bildet große Zwiebelnester. Daher wird zum Pflanzen von Pflanzen ein geräumiger breiter Topf ausgewählt. Der Boden ist locker und nahrhaft. Die Pflanze wird während der Transplantation von Tochterknollen vermehrt.

Amarkrinum ist meiner Meinung nach leichter zu pflegen als Amaryllis, außerdem blüht es leichter.

© Elena KUZNETSOVA, Sammlerin von Amaryllis, Bimsstein

BOVIEIA: LANDUNG UND PFLEGE

Zulu-Kartoffeln, kriechende Zwiebeln, Seegurken - das sind nicht alle Namen der Reben (Bowiea volubilis), die ihr von Einheimischen in ihrer Heimat in Süd- und Südwestafrika verliehen wurden..

Diese anmutige Pflanze gehört nach moderner Klassifizierung zur Familie der Asparagaceae. Sein ungewöhnliches Aussehen wird sicherlich Liebhaber von Exotik ansprechen.

Eigenschaften

Zwiebeln in Räumen werden bis zu 5-7 Jahre alt, selten 10 cm im Durchmesser, normalerweise mit trockenen Schuppen bedeckt. Bei mäßiger Beleuchtung und reichlich Bewässerung trocknen die Schuppen nicht lange aus und bleiben grün.

Boviai Pflege

Bovieya ist unprätentiös beim Verlassen. Es kann sowohl in der Sonne (im Sommer mit Schatten) als auch im Halbschatten wachsen. Bei direkter Mittagsstrahlung kann die Pflanze Verbrennungen bekommen, die zu einem Verlust an Dekorativität und vorzeitigem Tod des oberirdischen Teils führen.

Beim Pflanzen wird nur der untere Teil der Zwiebel vergraben. Die Mischung ist die gleiche wie bei nicht zu nahrhaften Sukkulenten mit den obligatorischen Lockerungszusätzen (grober Sand, Perlit usw.). Es ist wichtig, es nicht mit Gießen zu übertreiben - im Sommer reicht es aus, alle 7-10 Tage einmal Feuchtigkeit zu spenden. Überschüssige und stagnierende Feuchtigkeit ist mit Fäulnis der Glühbirne behaftet.

Im Herbst trocknet der oberirdische Teil mit abnehmender Tageslichtzeit aus und die Pflanze ruht den ganzen Winter. Zu diesem Zeitpunkt ist es ratsam, dass er mit Kühle (ca. +15 Grad) versorgt wird und nicht durch Bewässerung stört, um es vollständig trocken zu halten.

Es sollte nicht vergessen werden, dass das Klettern von Rindern eine giftige Pflanze ist.

© Natalia GUBANOVA. Minsker Club der Kaktusliebhaber. Foto vom Autor

WALLOTA: LANDUNG UND PFLEGE

Seit mehr als fünf Jahren sind wir mit dem Vallot befreundet. Diese Pflanze war mein geliebter Traum, angezogen von ihrer Unprätentiösität, leuchtend roten Blütenfarbe und Kompaktheit.

Die Blätter der Vallota sind im Gegensatz zum Hüft-Peastrum kürzer und verschwinden im Winter nicht, so dass die Pflanze das ganze Jahr über ihre dekorative Wirkung behält. Und der Stiel ist niedrig, mit einem ordentlichen Blumenstrauß. Die Zwiebel ist leicht länglich, oval, die integumentären Schuppen und Blätter an der Basis sind braun-purpurrot - durch diese Zeichen ist es leicht, sie von anderen Zwiebelfamilien Amaryllis zu unterscheiden.

Ich war auch überrascht von ihren zahlreichen Babys, die in den Achseln der Blätter erscheinen. Nachdem sie sich von der Mutterpflanze getrennt haben und in den Topf fallen, bilden sie kontraktile Wurzeln, die die Zwiebeln wie durch Zauberei bis zur erforderlichen Tiefe in den Boden ziehen.

Lang erwartete Akquisition

Ich hatte Glück - auf einem der Blumenmärkte habe ich meinen Traum erfüllt. In der Mitte des Topfes, umgeben von Kindern unterschiedlichen Alters, saß eine große Zwiebel, die mit einem Stiel mit vier leuchtend roten Blüten geschmückt war - alles, wie ich es mir vorgestellt hatte.

Zu Hause untersuchte ich die Pflanze sorgfältig, verarbeitete sie zur Vorbeugung gegen Schädlinge und gab einige der Kinder. Nach ein paar Wochen schnitt ich den Stiel in zwei Hälften, wartete darauf, dass sein unterer Teil austrocknete, und entfernte ihn vollständig.

Vallotta-Transplantation

Dann gab es eine Transplantation. Während dieses Vorgangs trenne ich immer einige der Babys und lasse nicht mehr als 3-4 übrig, um die Glühbirne der Mutter nicht zu erschöpfen. Vallotas Wurzeln sind prall, aber zerbrechlich, wenn sie beschädigt sind, verrotten sie leicht. Deshalb habe ich sie mit einer Mischung aus zerkleinerter Holzkohle und Wurzel gepudert. Während sie an der Luft trockneten, goss ich eine Schicht Drainage in einen größeren Topf, der mit einer dünnen Moosschicht ausgekleidet war, und zerbröckelte einige trockene Hühnerkot in der Nähe der Wände - der Wallot liebt es zu füttern, insbesondere organische Stoffe. Der Boden wurde von "Terra Vita" entnommen, mit Vermiculit, Sand, schwarzem Boden und zerkleinertem Moos (5: 0,5: 0,5: 1: 0,5) versetzt. Ich goss die Bodenmischung in einen Objektträger, richtete die Wurzeln vorsichtig auf und füllte den Rest des Raumes mit Erde. Die Glühbirnen ragten ein Drittel über den Boden.

Nach dem Umpflanzen habe ich den Wall nicht sofort gegossen (es reicht aus, wenn der Boden mäßig feucht ist), sondern nach einer Woche. Dies ermöglichte es den Wurzeln, sich im frischen Boden niederzulassen und die Wunden zu heilen. Bis zum ersten Gießen hielt sie die Pflanze in Halbdunkelheit und Kühle.

Über die Blüte

Jetzt befindet sich der Vallot im obersten Regal des westlichen Loggia-Regals. Nur für die Zeit der Blüte stelle ich die Pflanze in das Regal näher an der Tür, damit Sie vom Raum aus die leuchtenden Farben bewundern können. Blüht hauptsächlich im Sommer oder Herbst. Jede Blume hält durchschnittlich zehn Tage, und wenn Sie bedenken, dass sie sich nicht gleichzeitig öffnen, können Sie den blühenden Vallot lange bewundern.

Ruhezeit

Nach dem Ende der Blüte gieße und füttere ich die Pflanze anderthalb Monate lang weiter, dann arrangiere ich definitiv eine Ruhephase. Ich halte den Wallot auf einer Temperatur von + 8-10 Grad, die Bewässerung wird allmählich auf ein Minimum reduziert, aber ich erlaube nicht den Verlust von Blättern - es ist sehr wichtig, den größten Teil des Laubes im Winter zu erhalten.

Im Frühjahr bewege ich den Wallot näher an das Licht, gieße weiter und füttere weiter. Ich füttere sie mit Mineraldünger für Blütenpflanzen und mit Aufguss von Hühnerkot. Bei warmem Wetter gieße ich reichlich, aber zwischen den Bewässerungen lasse ich den Boden austrocknen. Vallota verträgt keine ständig feuchten Böden.

Auf Wunsch können Sie eine wiederholte Blüte der Pflanze erreichen und ihr eine zusätzliche Ruhezeit geben.

Bei der Samenreproduktion blüht die Vallotha im dritten Jahr, bei der Fortpflanzung durch Tochterzwiebeln - im zweiten. Vor der Blüte können die Sämlinge ohne Ruhezeit gezüchtet werden..

Elena KHOMICH, Balashikha, Region Moskau Foto vom Autor

Vom Herausgeber: Nach der modernen Klassifikation wurde die Familie Vallot aufgelöst. Die Arten, die früher dazu gehörten, gehören heute zu den Gattungen Cyrtantus und Clivia. Der Name Vallota speciosa ist heute gleichbedeutend mit dem Namen Cyrtanthus elatus.

GEMANTUS: LANDUNG UND PFLEGE

Die "Hirschzunge" setzte sich auf meiner Fensterbank ab. Das nennen die Leute diese interessante Zwiebelpflanze..

Gemantus sind in Südafrika beheimatet. Übersetzt aus dem Griechischen Gemantus - "blutige Blume", erhielt er diesen Namen aufgrund der Tatsache, dass die meisten Mitglieder der Gattung satte rote Blüten haben. Bei Zimmerpflanzenliebhabern ist der weißblumige Hemantus (Haemanthus albiflos) jedoch beliebter - eine sehr effektive und relativ einfach zu pflegende Pflanze..

Breite, dichte, ovale, leicht kurz weichhaarige Blätterränder (aufgrund derer er den Spitznamen "Hirschzunge" erhielt) sind in einem dichten Fächer angeordnet. Normalerweise gibt es nur wenige - von zwei bis sechs. Pflanzenhöhe - 20-25 cm. Sie wächst langsam, normalerweise wachsen nur zwei neue Blätter pro Jahr. Alte Blätter sterben ab, und die Zwiebel verdickt sich allmählich und erreicht bei einer erwachsenen Pflanze 6-8 cm. Die Blüte des weißblütigen Hemantus ist sehr interessant - der Blütenstand auf einem dicken Stiel sieht aus wie eine Schale voller schneeweißer Staubblätter mit gelbem Pollen. Bei erwachsenen Pflanzen können 2-3 Stiele auftreten. Hemantus blüht normalerweise im Spätsommer oder Frühherbst.

Gemantus: Pflege

Die Pflanze ist photophil, mag aber im Hochsommer kein direktes Sonnenlicht - die Blattspitzen können brennen und austrocknen. Der ideale Ort für ihn ist das Ost- oder Westfenster. Am südlichen Fenster muss der Hemantus beschattet sein. Im Sommer wird reichlich gewässert, aber der Boden muss zwischen den Bewässerungen austrocknen. Zwei- oder dreimal während der Vegetationsperiode (von Mai bis September) kann der Hemantus mit komplexem Dünger für Knollenfrüchte gefüttert werden. Im Winter ist es wünschenswert, dass die Pflanze eine relative Ruhezeit bei einer Temperatur von + 15-18 Grad mit seltenerer Bewässerung bietet.

Hemantus-Transplantation

Einmal alle zwei bis drei Jahre, zu Beginn des Frühlings, ist es ratsam, den Hemantus zu transplantieren. Die Pflanze bevorzugt lockere und nahrhafte Böden. Ich mische zwei Teile Rasen und einen Teil groben Sand. Sie können dieser Mischung etwas Torf hinzufügen. Am Boden des Topfes gieße ich eine Schicht Drainage (Blähton oder feiner Kies), dann den Boden, installiere die Zwiebel, verteile die Wurzeln gleichmäßig und fülle sie etwa ein Drittel der Höhe auf. Der Topf sollte nicht zu breit oder zu tief sein. Ein Behälter mit einem Durchmesser von zwei oder drei Mal dem Durchmesser der Zwiebel kann empfohlen werden. Es müssen Löcher für die Entwässerung von überschüssigem Wasser vorhanden sein: Die Wurzeln des Hemantus reagieren empfindlich auf Stagnation der Feuchtigkeit im Boden und können verrotten, insbesondere wenn die Pflanze in einem kühlen Raum oder in einem Luftzug steht.

Fortpflanzung von Hemantus

Die Reproduktion des Hemantus ist nicht schwierig. An der Basis einer erwachsenen Zwiebel erscheinen regelmäßig kleine Babyzwiebeln, die leicht von der Mutterpflanze getrennt und in getrennten Töpfen verwurzelt werden können. Junge Pflanzen blühen normalerweise im 3-4. Jahr..

Hemantus kann auch durch Samen vermehrt werden - saftige rote Früchte werden oft nach der Blüte gebunden (die Pflanze neigt zur Selbstbestäubung) und reifen zu Beginn des Winters in etwa drei Monaten.

Mögliche Schwierigkeiten

Weißblütiger Gemantus ist sehr resistent gegen Schädlinge. Manchmal kann es von Blattläusen, Würmern und Spinnmilben befallen werden. In diesem Fall behandle ich die Pflanze mit geeigneten Vorbereitungen. Bei regelmäßiger Staunässe, insbesondere in Kombination mit niedrigen Temperaturen, ist ein Verrotten der Wurzeln und der Zwiebeln selbst möglich.

© Inna BAYRACHNAYA, Minsk. Foto von der Autorin und Elena KHOMICH

HIPPEASTRELIA: LANDUNG UND PFLEGE

Es gibt nicht so viele intergenerische Hybriden in der Amaryllis-Familie. Eine davon - eine Mischung aus Hippeastrum und schönster Spreckelie - wurde in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts erhalten.

Meiner Meinung nach hat Hippeastrelia (x Hippeastrelia) einige der Vorteile beider Elternteile in Anspruch genommen: vom Hippeastrum - der relativen Leichtigkeit der Blüte und vom Spreckel - der Anmut der Blütenlinien und der satten leuchtend roten Farbe der Blütenblätter.

Merkmale der Hippeastrelie

Die Zwiebel ist rötlich, etwas kleiner, sie ist in den meisten Hippeastrum-Sorten dicht, fühlt sich dicht an und ist mit mehreren Schichten bedeckt

dunkle trockene Schuppen. Gibt reichlich Babys und bildet ein "Nest". Die Blätter sind dunkelgrün, schmal (nicht mehr als 3 cm breit), lang, mit einer Rille an der Oberseite und an der Basis rötlich. Sie wachsen im späten Winter und Frühling entweder gleichzeitig oder unmittelbar nach der Blüte.

Pflanzung und Substrat für Hippeastrelien

Die Zwiebel ist gepflanzt und vertieft sich um die Hälfte oder ein Drittel ihrer Höhe. Die Pflanzzeit (Dezember bis März) hängt von der Ruhezeit im vorherigen Herbst ab - die Pflanze sollte etwa drei Monate ruhen. Wenn die Zwiebel "schläft", können Sie mit dem Pflanzen warten - bis zu einer helleren Zeit, und wenn die Spitze des Stiels oder der Blätter erscheint, ist es Zeit, sie zu pflanzen. Wenn die Zeit zum Erwachen gekommen ist, kann die Zwiebel ohne die entsprechenden Zeichen gepflanzt werden - Feuchtigkeit, Hitze, Licht werden ihre Arbeit erledigen und sie wird aufwachen.

Der Boden zum Pflanzen ist locker, wasserreich und atmungsaktiv. Geeignet ist eine Mischung aus Universalblumenboden, Blatterde und Backpulver (grober Sand, Perlit). Am Boden des Topfes ist eine Drainage erforderlich. Die Form des Behälters ist Standard, die Höhe ist etwas größer als der Durchmesser. Vom Rand des Topfes bis zur Glühbirne - ca. 3 cm.

Gießen und Füttern

Das erste Mal nach dem Pflanzen wird die Pflanze mäßig gewässert. Bis die Zwiebel gut wurzelt, ist überschüssige Feuchtigkeit nicht gut für sie. Wenn die Blätter anfangen zu wachsen, kann die Bewässerung erhöht werden und während der Hochsaison wird das Wasser beim Trocknen des Oberbodens gewässert. Es ist besser, das Wasser von der Palette abzulassen.

Sie beginnen etwa einen Monat nach dem Pflanzen, nach dem Ende der Blüte, alle zwei Wochen zu fressen. Wenn es zu Beginn des Wachstums keinen speziellen Dünger für Zwiebelpflanzen gibt, ist ein komplexer Dünger für dekorative Blattpflanzen geeignet. Ab August ist es besser, den Stickstoffanteil zu reduzieren.

Hippeastrelia: Pflege

Bei hellem Licht mit mehreren Stunden direkter Morgen- oder Abendsonne pro Tag sind die Blätter der Hippeastrelia stark, "gebräunt", die Rosette fällt nicht auseinander und behält ihre dekorative Wirkung. Aufgrund des Lichtmangels dehnen sich die Blätter, werden dünner und hängen oft unter ihrem eigenen Gewicht herunter.

Tägliche Temperaturabfälle und viel frische Luft wirken sich positiv auf das Wohlbefinden der Pflanze und die anschließende Winterblüte aus, so dass in der warmen Jahreszeit der Hippea-Pfeil in den Garten, auf den Balkon, in die Loggia und in einen hellen durchbrochenen Halbschatten gestellt werden kann.

Ruhezeit

Im Herbst, ab Ende September, wird die Bewässerung allmählich reduziert, und wenn die Nachttemperaturen unter + 8-10 Grad fallen, wird die Pflanze ohne zu graben in den Raum gebracht und für den Winter an einen dunklen, kühlen Ort (vorzugsweise nicht höher als + 15 Grad) gestellt. Die Blätter werden nach vollständiger Trocknung entfernt. Hippeastrelia überwintern ohne Blätter. Mein Exemplar kommt problemlos mit dem Ruhestand und dem anschließenden Erwachen zurecht, obwohl es im Frühjahr aufgrund der überdurchschnittlichen Temperatur (+ 18-20 Grad) um fast ein Drittel seines "Herbst" -Volumens austrocknet..

Blühende Hippeastrelie

Normalerweise produziert Hippeastrelia 1-2 dunkelrote Stiele mit zwei Blüten. Ihre Höhe hängt von der Lichtstärke ab. Manchmal entwickeln sich Stiele gleichzeitig und manchmal nacheinander. In diesem Frühjahr loderten eine Woche lang bis zu drei Stiele mit einem Strauß leuchtend roter Blumen! Der Anblick ist spektakulär und das Warten auf ein Jahr lohnt sich.

© Natalia GUBANOVA, Pflanzensammlerin, Minsk. Foto von Alexey GUBANOV

DRIMIOSE: LANDUNG UND PFLEGE

Ich habe seit vielen Jahren eine Pflanze, die jeden überrascht, der sie zum ersten Mal sieht. Nein, es hat keine Blüten wie Orchideen und seine Größe ist bescheiden und seine Blätter sind nicht auffällig. Trotzdem zieht Drimiopsis immer die Aufmerksamkeit auf sich..

In der Tat ist der Topf mit Zwiebeln gefüllt, die in ihrem Aussehen den Zwiebeln von Gartenlilien ähneln, und die Blätter auf hoch bunten Blattstielen sehen aus wie Maiglöckchenblätter, nur in einem Fleck. Während der Blüte kann Drimiopsis aus der Ferne auch mit einem Maiglöckchen verwechselt werden. Kein Wunder - beide Pflanzen gehören zur gleichen Spargelfamilie, aber die Blüten von Drimiopsis ähneln eher Sternen als Glocken. Zuerst weiß, werden sie gegen Ende der Blüte grün.

Dating-Geschichte

Drimiopsis entdeckt erschien vor langer Zeit, vor ungefähr 12 Jahren bei mir. Ich kaufte eine kleine Zwiebel mit einem Paar gesprenkelter Blätter vom Markt und zum Glück kannte die Gastgeberin sogar ihren Namen. Und ich nannte ihn still "Traum", aus dem englischen "Traum"..

Wird unter allen Bedingungen überleben

Drimiopsis gab viele Kinder, und ich teilte mit allen. Als ich eines Tages bei einem Freund ankam, erkannte ich meine Pflanze nicht sofort. Als ich fragte, was mit der Dreamyop-Schwester passiert sei, antwortete meine Freundin, dass sie nichts Besonderes getan habe, pflanzte es in eine geräumige Schüssel und goss es wie alle Blumen. Aber die Blätter der Pflanze waren dreimal größer als meine, nur eine Art Klette. Vielleicht mochte Drimiopsis den Platz auf der Fensterbank im Badezimmer: warm, hell und feucht. Ich pflege mein Exemplar wie einen Sukkulenten: einen engen Topf, mäßiges Gießen, viel Licht. Daher die Schlussfolgerung - die Pflanze wird unter allen Bedingungen überleben, dies wird auch durch den Fall bestätigt, der bei meiner Drimiopsis aufgetreten ist.

Seit einigen Jahren wurde die Pflanze nicht transplantiert und die Zwiebeln waren bereits schwer in den Topf zu passen. Im Frühjahr wollte ich eine Transplantation machen, nahm die Pflanze aus dem Blumentopf und sah, dass überhaupt kein Land mehr übrig war, nur Zwiebeln und Wurzeln. Aber irgendetwas hinderte mich daran, den Job zu beenden. Ich legte die Glühbirnen in einen Karton und stellte sie ins Regal. Im Frühling gibt es genug Sorgen, und wenn es mehr als hundert Zimmerpflanzen gibt und es nicht weniger im Garten gibt, werden Sie den "Verlust" einer von ihnen nicht sofort bemerken. Im Allgemeinen fand ich vor Neujahr eine Schachtel mit Glühbirnen, um die Regale zu reinigen (zum Glück ist unsere Veranda beheizt). 8 Monate lang verloren die Zwiebeln nicht einmal ihren Turgor, obwohl es keine Blätter oder Wurzeln gab. Ich legte die fünf größten in eine Schüssel und verteilte den Rest an meine Freunde. Einen Monat später wurzelten alle Zwiebeln, wenig später erschienen Blätter und Babys, und im Mai blühte die Pflanze, als wäre nichts passiert. Wie man solche Belastbarkeit nicht bewundert?

Pflegeleicht

Im Frühling und Sommer gieße ich Drimiopsis regelmäßig, 1-2 mal pro Woche, je nach Wetterlage. Im Herbst

Ich reduziere die Bewässerung auf 1 Mal pro Woche und im Winter - bis zu 2-3 Mal pro Monat. Manchmal verliert die Pflanze im Winter einen Teil ihrer Blätter. Dies ist ein natürlicher Vorgang, sodass ein leichtes Trocknen des irdenen Komas zu dieser Jahreszeit keinen Schaden anrichtet. Der Boden, den ich benutze, ist der gleiche wie für alle Knollen: universell gekaufter Boden plus Gartenboden mit Zusatz von Holzkohle und Vermiculit. Ich nehme Blähton als Drainage. Beim Pflanzen sollten die Zwiebeln 2/3 über die Bodenoberfläche hinausragen, während des Wachstums "kommen" sie fast vollständig heraus. Drimiopsis verbringt den Sommer in einem Raum, auf der Straße können seine zarten Blätter auf hohen Blattstielen den Wind flattern und die Sonne verbrennen. Sein üblicher Platz ist auf dem Tisch in der Nähe des Westfensters, im heißen Sommer fühlt er sich am Nordfenster wohl.

Stellen Sie solch ein unprätentiöses Wunder auf Ihre Fensterbank, Sie werden es nicht bereuen!

Valentina MIRONOVA, Bataysk, Region Rostow Foto des Autors und Valentina VASILEVSKAYA

ZEFIRANTS: LANDUNG UND PFLEGE

Der lateinische Name Zephyranthes bedeutet "Blume des Westwinds" und spiegelt das unerwartete Auftreten von Blütenstielen und die rasche Entwicklung der Blüten dieser Pflanze wider. Aufgrund dieser Funktion werden Zephyranthes oft als "Emporkömmling" bezeichnet..

Zephyranthes sind kleine Pflanzen mit kleinen kegelförmigen Zwiebeln von bis zu 2,5 bis 3 cm Durchmesser und schmalen linearen Blättern von bis zu 30 cm Länge, die meist gleichzeitig mit Blüten wachsen. Der 20 bis 30 cm lange Stiel trägt eine einzelne relativ große Blüte, die von zwei verschmolzenen Deckblättern umgeben ist. Die Lebensdauer beträgt nur wenige Tage, aber jede Zwiebel kann mehrere Stiele bilden, sodass neue Blüten anstelle von verwelkten erscheinen..

Die Blüten des Marshmallows sind rosa, weiß oder gelb mit einer trichterförmigen Blütenhülle, die im Frühling und Sommer blüht, bei einigen Arten im Winter. Bei der Bestäubung bildet sich eine Frucht - eine Schachtel mit flachen dunklen Samen.

Es ist zu beachten, dass Marshmallows giftige Alkaloide enthalten. In einigen Ländern werden sie als Heilpflanzen verwendet..

Zephyranthes Pflege

Zephyranthes ist photophil und fühlt sich bei direkter Sonneneinstrahlung wohl. Im Sommer kann die Pflanze in die Loggia, auf den Balkon gebracht und sogar auf offenem Boden gepflanzt werden. Während der Vegetationsperiode ist die Bewässerung regelmäßig, aber mäßig - da der Mutterboden austrocknet, ohne dass das Wasser im Topf überläuft und stagniert. Luftfeuchtigkeit spielt keine wesentliche Rolle. Für die volle Bildung von Blütenknospen erhalten die Zwiebeln eine Ruhezeit - trocken und kühl überwintern.

Zu diesem Zweck wird die Bewässerung im Herbst allmählich reduziert, was zu einer Vergilbung und Austrocknung der Blätter führt. Sie enthalten bei einer Temperatur von + 12-14 (nicht weniger als +10) Grad. Blattlose Zwiebeln müssen nicht gewässert werden, und wenn die Blätter teilweise konserviert sind, wird die Pflanze an einem hellen Ort gehalten, selten (einmal im Monat) und sehr sparsam angefeuchtet. Nach Beginn der Vegetationsperiode wird die regelmäßige Bewässerung wieder aufgenommen.

Zephyranthes-Transplantation

Bei regelmäßiger Fütterung während des Wachstums mit komplexen Mineraldüngern (alle zwei Wochen) ist eine jährliche Transplantation nicht erforderlich. Es werden nur überwachsene Zwiebelnester gepflanzt, die sich im Topf verkrampfen (etwa alle 3-4 Jahre). Die beste Zeit dafür ist der Frühling am Ende der Ruhephase. Die Zwiebeln werden in fruchtbaren, lockeren und gut durchlässigen Boden gepflanzt und vertiefen sich so, dass sich die Spitzen auf Höhe der Substratoberfläche befinden. Verwenden Sie breite und niedrige Töpfe, in die mehrere Exemplare gleichzeitig gepflanzt werden, um eine maximale dekorative Wirkung zu erzielen. Das erste Mal wird sehr sorgfältig gewässert, um ein Verrotten der Zwiebeln zu vermeiden..

Reproduktion

Der einfachste Weg, Zephyranthes zu vermehren, sind Tochterzwiebeln. Seltener Samen. Um sie zu erhalten, ist eine künstliche Bestäubung der Blumen erforderlich. Sämlinge blühen normalerweise 3-4 Jahre.

Vielfalt

In den subtropischen und tropischen Regionen Amerikas gibt es etwa 40 Arten von Zephyranthes. Unter Innenbedingungen am häufigsten: - Zephyranthes atamasca (ZEPHYRANTHES atamasca) mit weißen Blüten, heimisch in den südlichen Bundesstaaten der Vereinigten Staaten;

- schneeweiße Zephyranthes (Zephyranthes Candida) mit krokusförmigen, weißen Blüten aus der tropischen Zone im Osten Südamerikas. Eine beliebte Zimmerpflanze, die seit 1515 in der Kultur bekannt ist. Im Gegensatz zu anderen Arten behält sie während der Ruhezeit Blätter;

- Zephyranthes grandiflora (Zephyranthes grandiflora) mit großen rosa Blüten wächst in Mexiko, Guatemala auf der Insel Jamaika;

- Rosa Zephyranthes (Zephyranthes rosea) mit rosa Blüten aus Mittelamerika unterscheidet sich von 3tabhfyntcf großblumig in kleinerer Größe;

- goldene Zephyranthes (Zephyranthes aurea) mit goldgelben Blüten, ursprünglich aus Peru.

Weniger verbreitet sind zitronengelbe Zephyranthes (Zephyranthes citrina) mit leuchtend gelben Blüten, Drummond-Zephyranthes (Zephyranthes drummondii) - mit weißen Blüten mit einem lachsrosa Farbton außen, Lindleys Zephyranthes (Zephyranthes lindleyana) und andere große rosa Blüten.

Züchter haben Dutzende Sorten mit Blüten in verschiedenen Farben, Formen und Größen gezüchtet. Moderne Sorten werden durch Marshmallows in Pastellfarben, ungewöhnliche Rottöne, zweifarbig mit einem hellen Kontrastmittel sowie gestreifte und gefüllte Blüten dargestellt.

© Mikhail MANYAKOV, Leiter des Indoor Plants Club Inflorescence, Grodno

CRINUM: LANDUNG UND PFLEGE

In meiner Familie der Amaryllis erschien das rötliche Crinum (Crinum erubescens) vor drei Jahren als Baby. Floristen beklagen, dass es lange nicht blüht und jahrelang Blätter wachsen lässt.

Schon nach wenigen Jahren konnte ich seine Blumen bewundern. Das Geheimnis ist einfach - für die Blüte braucht Krinum eine Pause in der Kühle.

1. Jahr. Das resultierende Baby-Krinuma wurde unter Zugabe von Backpulver (Perlit, grober Sand) in universell gekauften Boden gepflanzt. Sie schlug glücklich Wurzeln und begann zu wachsen.

Das ganze Jahr über mäßig und gleichmäßig bewässert, an einem hellen Ort aufbewahrt. 2. Jahr. In einen größeren Topf umgepflanzt. Krinum hat an Größe zugenommen und ist "Kinder" geworden - was bedeutet, dass er für eine Ruhephase alt genug geworden ist. Im Herbst reduzierte ich allmählich die Bewässerung und übertrug sie in die Loggia. Dort ruhte der Krinum bis Februar in der Kühle, einmal im Monat mit seltener Feuchtigkeit. Während dieser Zeit trockneten einige "Kinder" aus Mangel an Feuchtigkeit aus.

Am Ende des Winters nahm sie das übliche Bewässerungsregime wieder auf, transplantierte die Pflanze jedoch nicht, da der enge Topf in einem erwachsenen Krinum die Blüte stimuliert. 3. Jahr. Im Frühjahr und den ganzen Sommer wuchs das Krinum aktiv, baute Kinder auf und trocknete sie manchmal aus. Im Herbst schickte ich ihn mit minimaler Bewässerung zurück in die Loggia. Und jetzt, endlich, im Frühjahr, erschien die Nase eines Stiels!

Jeden Tag habe ich reingeschaut - wie der "Pfeil" dort wächst.

Ich habe die lang erwartete Blüte eine Woche lang bewundert - leider verblassen die Blüten von Krinum, wie viele Amaryllis, schnell.

Wie man sich von anderen unterscheidet

Ich stoße oft auf die Tatsache, dass Blumenzüchter diese erstaunliche Pflanze haben, aber sie verwechseln sie entweder mit anderen Vertretern der Amaryllis-Familie oder wissen überhaupt nicht, wer es ist und wie er heißt. Krinum in blühender und nicht blühender Form ist leicht zu unterscheiden:

  • - krinum Blätter wachsen in einem Kreis, kommen aus der Mitte heraus und sind zu einer Röhre verdreht;
  • - Wenn Sie an trockenen Schuppen ziehen, wird sich ein "Spinnennetz" dehnen (typisch nur für Krinum).
  • - und wenn der krinum geblüht hat, ist es ganz einfach: seine blüten haben keine krone wie ein hymenokallis, mit der sie ihn oft erschrecken.

Die Gattung erhielt den Namen "Ledeburia" zu Ehren des berühmten deutschen Botanikers, Forschers von Sibirien und Altai, Karl Friedrich von Ledebour. Die Pflanze selbst stammt aus der Kapprovinz von Südafrika, wo sie auf offenen Ebenen und in trockenen Auen von Flüssen wächst, die während der Regenzeit überflutet wurden..

Ledeburia hat sehr schöne lanzettliche Blätter von 7 bis 10 cm Höhe, unten lila-violett und oben silbrig mit grünen Flecken.

Elena KUZNETSOVA, Penza. Foto von Tatiana SANCHUK

LEDBURIA: LANDUNG UND PFLEGE

Ledeburia public (Ledebouria socialis) oder lila Scilla (Scilla violacea) - eine der wenigen Zwiebelpflanzen, die das ganze Jahr über dekorativ ist.

Die Glühbirne ist klein, lila, normalerweise halb im Boden vergraben. Die reichlich geformten Tochterzwiebeln füllen bald den Topf und bilden eine Art Vorhang, für den Ledeburia als öffentlich bezeichnet wurde. Von März bis April erscheinen bei Pflanzen mit großen Zwiebeln Blütenstände mit grünlich glockenförmigen Blüten.

Ledeburia Pflege

Ledeburia ist photophil und bevorzugt südliche Fenster. Es kann auch an westlichen oder südöstlichen Fenstern wachsen (bei unzureichender Beleuchtung kann die Farbe der Blätter verblassen). Es ist anspruchslos für die Luftfeuchtigkeit. Es entwickelt sich gut in einem losen nahrhaften Substrat, zum Beispiel in belaubten Böden unter Zusatz von Humus. Erfordert mäßiges Gießen, der irdene Klumpen sollte regelmäßig austrocknen. Im Frühjahr und Sommer wird Ledeburia mit Düngemitteln für bauchige oder komplexe Düngemittel mit überwiegend Kaliumgehalt gefüttert - alle zwei Wochen zur Hälfte der empfohlenen Dosis. Im Sommer kann die Pflanze in den Garten gebracht werden, es sollte jedoch beachtet werden, dass sie einen Temperaturabfall unter +7 Grad nicht toleriert.

Reproduktion von Ledeburia

Ledeburia wird durch Tochterknollen vermehrt, die zu jeder Jahreszeit getrennt werden können, aber es ist auch leicht, sie durch Samen zu vermehren. Es wird empfohlen, die überwachsenen Nester alle 3-4 Jahre in ein neues Substrat zu verpflanzen, während die zusätzlichen Zwiebeln getrennt werden, wodurch die Pflanze leicht verjüngt wird.

Mögliche Schwierigkeiten

Ledeburia ist ziemlich unprätentiös und wird selten von Schädlingen und Krankheiten befallen. Von den Hauptschädlingen können Spinnmilben und Schuppeninsekten genannt werden, Blattläuse und Thripse können gelegentlich schädlich sein. Durch Überlaufen, insbesondere mit kaltem Wasser, können Wurzeln verrotten. Pflanzen sollten regelmäßig untersucht und gegebenenfalls geeignete Medikamente angewendet werden.

Vielfalt

Neben Ledeburia Publikum in der Kultur der Indoor-Blumenzucht finden Sie auch Ledebouria Cooperi und Ledebouria Luteola. Ledeburia Coopers grüne Blätter mit violetten Längsstreifen und leuchtend rosa duftenden Blüten. Ledeburia gelbe Blätter sind kleiner, gelblich-grün gefärbt, mit einem Muster aus dunklen Flecken.

© Tatiana KUSHNIKOVA, Pflanzensammlerin, Nowosibirsk

SCADOXUS: LANDUNG UND PFLEGE

Ich war sehr beeindruckt, als ich zum ersten Mal die helle, außergewöhnliche Blüte von Scadoxus sah - drei spektakuläre durchbrochene Blütenstände, die einem riesigen Löwenzahn ähnelten, der auf blattlosen Stielen über dem Topfboden aufragte.

Scadoxus multiflorus (Scadoxus multiflorus) ist eine von 9 Arten der Gattung der Zwiebelpflanzen der Amaryllis-Familie. In Südafrika, auf der Arabischen Halbinsel und auf den Seychellen verbreitet. Kommt in Tiefland- und Bergwäldern, Savannen, Wiesen und Weiden entlang von Flussufern vor, wo es im Schatten von Bäumen und Büschen wächst. In der Kultur wird Scadoxus als Zimmerpflanze, zur Destillation zu verschiedenen Zeiten und sogar als Schnittpflanze angebaut.

Zuvor wurde diese Pflanze der Gattung Haemanthus zugeordnet, deren Name aus dem Griechischen übersetzt "blutige Blume" bedeutet. 1976 wurde es in eine eigenständige Gattung Scadoxus aufgeteilt, aber die Volksnamen spiegeln immer noch die besondere Farbe der Blumen wider, zum Beispiel übersetzt die englische Sprache als "Blutlilie"..

Merkmale der Ansicht

Ein kugelförmiger schirmförmiger Blütenstand kann einen Durchmesser von 25 cm erreichen und bis zu 200 zinnoberrote Blüten mit schmalen Blütenblättern und langen Staubblättern aufweisen.

Jede Zwiebel bildet einen Blütenstand pro Saison. Nach der Bestäubung werden Beeren mit einem Durchmesser von bis zu 1 cm gebunden, die beim Reifen rot werden. Große und dünne Blätter mit einer strukturierten gefalteten Oberfläche, geprägten Adern und gewellten Rändern wachsen gleichzeitig mit dem Stiel oder bilden sich nach der Blüte. Die Blattstiele sind fest gerollt und bilden einen falschen Stiel, oft mit rotbraunen oder dunkelvioletten Flecken.

Vielfalt

Der typische Scadoxus multiflorus, der früher als Unterart (Scadoxus multiflorus subsp. Multiflorus) oder Hemantus multiflorus (H. multiflorus) angesehen wurde, ist eine kleine Pflanze aus trockenen und sonnigen Savannen. Der Stiel erscheint normalerweise, bevor die Blätter nachwachsen. Die Ruhezeit ist ausgeprägt und verlängert.

Darüber hinaus unterscheiden Botaniker nach der modernen Klassifikation zwei Unterarten, die sich in der Struktur der Blüten, der Pflanzengröße und dem Verbreitungsgebiet in der Natur unterscheiden..

Scadoxus multiflorus subsp. katharinae, früher bekannt als Gemantus Katerina (N. katharinae), ist der größte Vertreter der Art (bis zu 120 cm) mit violetten Flecken auf dem Pseudostamm. Es blüht gleichzeitig mit der Bildung von Blättern, bevorzugt Halbschatten. Die Ruhezeit ist kurzfristig.

Scadoxus multiflorus subsp. longitubus wurde früher Gemantus long-tubular (N. longitubus) oder Gemantus Mann (N. mannii) genannt. In der Kultur selten anzutreffen, vor allem in den Sammlungen botanischer Gärten.

Es sind bekannte Scadoxus-Sorten mit großen Blütenständen bekannt - "König Albert", "Andromeda" und "In Rainbows", die durch Überqueren des mehrblütigen süßen Bisses (ssp. Cul-tivar 'Orange Wonder' wird als Schnittpflanze angebaut, seine Blütenstände im Schnitt behalten ihre dekorative Wirkung bis zu zwei Wochen bei.

Sweetkus - Pflege

Scadoxus ist eine lichtliebende Pflanze, deren Optimum von hellem, aber diffusem Licht bis zu hellem Halbschatten reicht. Blätter können in direktem Sonnenlicht verbrannt werden. Ein lockeres, durchlässiges und gut durchlässiges organisch reiches Substrat wie Kompostboden ist für den Anbau geeignet. Während der Blüte- und Vegetationsperiode ist eine regelmäßige Düngung mit komplexen Düngemitteln sinnvoll.

Für den Sommer ist es ratsam, die Pflanze an die frische Luft zu bringen - zur Loggia, zum Balkon. Während des aktiven Wachstums mäßig bewässert, in der Hitze - reichlich, aber ohne Staunässe, was zum Verfall von Wurzeln und Zwiebeln führen kann.

Im Herbst wird die Bewässerung reduziert, nachdem der Antennenteil ausgetrocknet ist, wird der Topf mit der Glühbirne an einen kühlen Ort gestellt (+ 10-15 Grad). Während der Ruhephase (normalerweise Oktober bis Januar) wird der Boden selten und schlecht angefeuchtet.

Erwachsene Scadoxus werden alle 2-3 Jahre nach der Blüte transplantiert, bevor das Wachstum beginnt, während die Zwiebel nicht vollständig vergraben ist.

Reproduktion des süßen Geschmacks

Die Pflanze wird von Tochterknollen vermehrt oder aus frisch geernteten Samen gezogen. Die Samen werden von Fruchtfleisch gereinigt, gewaschen und leicht in das lose Substrat gedrückt. Die Blüte der Sämlinge muss mindestens drei Jahre warten.

© Mikhail MANYAKOV, Leiter des Indoor Plants Club Inflorescence, Grodno

SPREKELIA: LANDUNG UND PFLEGE

Diese Pflanze ist bei Blumenzüchtern wegen ihrer erstaunlichen exotischen Blüten mit exquisit geschwungenen samtigen Blütenblättern (Blütenhülllappen) beliebt, die in einem satten zinnoberroten Farbton gemalt sind..

Die Gattung Sprekelia aus der Familie der Amaryllis wurde zuvor als monotypisch angesehen, dh als einzige vertretene Art - Sprekelia formosissima. Derzeit haben Botaniker mehrere neue Arten hinzugefügt, insbesondere Sprekelia howardii, eine kompaktere Pflanze mit schmalen Blütenblättern, benannt nach dem Zwiebelexperten Thad Howard, Sprekelia glauca mit bläulich Blätter und einige andere, die sich in der Kultur noch nicht verbreitet haben.

Shprekelia - endemisch in Mexiko, wurde im 16. Jahrhundert in Europa eingeführt und erhielt seinen Namen zu Ehren des Bürgermeisters

Hamburg Spreckelsen (Johann Heinrich von Spreckelsen, 1691-1764), an seiner Kultivierung beteiligt. Diese Knollenpflanze wird manchmal die Lilie der Azteken, die Lilie der Templer, die Lilie des Heiligen Jakob und die mexikanische Amaryllis genannt..

Merkmale der Gattung

Sprekelia-Blüten zeichnen sich durch einen ausgeprägten Zygomorphismus (eine Symmetrieachse) aus, der bei Amaryllis selten vorkommt. Die drei oberen Segmente sind aufrecht, die Spitzen nach hinten gebogen, die anderen drei sind nach unten gerichtet. Die Blüten haben einen leichten Vanille-Duft. Jeder Stiel ist mit einer einzigen Blume gekrönt, aber große Zwiebeln können mehrere Stiele gleichzeitig bilden (2-3). Spreckelia blüht im Frühjahr oder Frühsommer, bei guten Bedingungen wird im Herbst manchmal eine erneute Blüte festgestellt. Allerdings gefällt die Pflanze nicht immer mit Blumen jährlich. Bei Verstößen gegen die Agrartechnologie kann es "launisch" sein und statt Blütenknospen zu Tochterknollen wachsen.

Spreckelia: Sorge

Es sollte bedacht werden, dass Spreckelien leicht und wärmeliebend sind. Für eine gute Entwicklung während der Vegetationsperiode ist eine hohe Beleuchtung mit einem Anteil an direktem Sonnenlicht und einer Temperatur von + 20-25 Grad erforderlich. Für den Sommer kann die Pflanze in die Loggia oder auf den Balkon gebracht werden. Die Bewässerung im Frühjahr und Sommer sollte mäßig sein. Vermeiden Sie Feuchtigkeit auf die Glühbirne, Staunässe im Boden und stehendes Wasser in der Pfanne. Eine leichte Trocknung zwischen den Bewässerungen ist akzeptabel. Top Dressing mit komplexen Mineraldüngern alle zwei Wochen.

Spreckel pflanzen

Eine gute Entwässerung ist eine der Voraussetzungen für eine erfolgreiche Spreckelkultur. Die Schicht aus Kieselsteinen, Scherben oder Blähton sollte mindestens 3 cm betragen. Der Topf muss unter Berücksichtigung der Wachstumsaussichten für drei Jahre ausgewählt werden, da das Spreckel während der Transplantation manchmal schmerzhafte Schäden an den Wurzeln wahrnimmt. Das Substrat besteht aus Grasnarbe, Humus und Torfland unter Zusatz von Backpulver <крупнозернистый песок, перлит, вермикулит) для обеспечения хорошего воздухообмена, так как корневая система негативно реагирует на уплотнение почвы. При посадке луковицу заглубляют на половину ее высоты или чуть больше — верхушка обязательно должна находиться над поверхностью субстрата. Под донце полезно насыпать слой крупнозернистого песка.

Ruhezeit

Lange und schmale Blätter, die während oder unmittelbar nach der Blüte erscheinen, sterben im Herbst nach dem allmählichen Ende der Bewässerung ab. Während der Ruhephase, die bis zum Ende des Winters dauert, werden die Zwiebeln in Töpfen bei einer Temperatur von + 10-15 Grad trocken gehalten. Das Gießen wird vorsichtig erst nach dem Auftreten eines Stiels oder dem Beginn des Blattwachstums wieder aufgenommen..

Mehr über Sprekelia

Die Pflanze wird normalerweise durch Tochterknollen vermehrt, die während der Transplantation getrennt werden..

Von den Krankheiten und Schädlingen sind Stagon-Sporose oder "Rotbrand", Schuppeninsekten, Spinnmilben und Schuppeninsekten die gefährlichsten.

Die Mehrheit der Spreckelien in der Kultur wird durch den kommerziellen Klon Superba repräsentiert. Das Sortiment umfasst auch die Sorten 'Grandifiora' (Blüten bis 15 cm), 'Orient Red', 'Peru', 'High Priest' und andere mit Blüten in verschiedenen Rot- und Rosatönen. Züchter haben Hybriden mit Hippeastrum - Hippeastrelia und Gabrantus - Sprekanthus gezüchtet.

© Mikhail MANYAKOV, Leiter des Indoor Plants Club Inflorescence

ECOMIS: LANDUNG UND PFLEGE

In Westeuropa, insbesondere in Holland, sind Eukomisen sehr beliebt. Sie eignen sich ideal zum Pflanzen in Behältern, Pflanzgefäßen und Blumentöpfen als saisonale Pflanzen in gut beleuchteten Räumen.

Der Name dieser Knollengattung aus der Hyazinthenfamilie wird aus dem Griechischen als "schöne Wappen" übersetzt. Nicht umsonst nennen Blumenzüchter Eukomis eine getuftete Lilie und eine südafrikanische Maiglöckchen, und der englische Name Ananas-Pflanze weist auf eine Ähnlichkeit mit Ananas hin - eine Blumenbürste ist mit einer Rosette aus Blättern gekrönt.

Die Blüten öffnen sich nicht gleichzeitig und bilden eine blühende Welle, die von unten nach oben durch den Blütenstand läuft, wodurch die Pflanze lange attraktiv bleibt. In der Natur wachsen Eukomis in den Ausläufern Südafrikas sowie an tief liegenden, sumpfigen Orten. Es gibt 16 Arten in der Gattung, alle sind dekorativ. In der Kultur gibt es Herbst-Eukomis, zweifarbig, wellig, spitz usw..

Ich baue seit 2004 Eukomis an. Zuerst - Herbst-Eukomis mit gelben Blütenständen und einem angenehmen Geruch nach Tomatengurke (!), Später erworbene Zwiebeln einer größeren Eukomis-Bicolor mit grünlich-burgunderfarbenen Blütenständen.

Agrotechnik

Ich liebe diese Pflanzen wegen ihrer ursprünglichen langen Blüte, großen saftigen Blätter und ihrer unprätentiösen Wuchsform. Der Zeitraum vom Einpflanzen der Zwiebel in den Topf bis zum Beginn der Blüte beträgt etwa zwei Monate. Die Pflanze ist lichtbedürftig - südliche, südöstliche Fenster sind geeignet. Ich pflanze die Zwiebeln Ende März und Anfang April. Im Topf ist eine Drainage erforderlich (Kieselsteine, Blähton). Boden - eine Mischung aus Rasen, Humus und Sand (3: 2: 1) oder gewöhnlichem Gartenboden gemischt mit Sand (4: 1).

Es ist besser, einen großen Plastiktopf zum Pflanzen zu nehmen - je größer das Volumen, desto stärker bildet sich die Pflanze. Ich habe versucht, drei Zwiebeln in einen breiten Topf zu pflanzen, aber die Pflanzen gaben schmale, längliche Blätter und kleine Blütenstände. Die Bewässerung ist im Frühjahr mäßig, im Sommer reichlich, jedoch ohne Stagnation des Wassers in der Pfanne. Es ist besser, warmes, festes Wasser zu nehmen. Transplantation - jeden Frühling in frischen Boden. Dünger für Blütenpflanzen kann im Frühjahr und Sommer verwendet werden. Ich füge Agricola hinzu (0,5 Esslöffel pro Liter Wasser alle 2 Wochen). Im Sommer wische ich breite Blätter oft mit einem feuchten Schwamm ab.

Die Pflanze wird von Tochterknollen vermehrt, seltener von Samen.

Frühling. Ich pflanze Zwiebeln mit leichten Sprossen. Ich lege die Oberseite auf Bodenniveau. Zuerst erscheint eine Rosette von Blättern aus der Zwiebel. Wenn die Pflanze 6-8 Blätter entwickelt, beginnt der Stiel hervorzustehen. Die Blüten der Herbst-Eukomis sind weißlich-gelb, weshalb ich diese Art "Ananas-Kerze" nenne. Die Blüten von Eukomis bicolor sind original: grünlich-weiß mit burgunderfarbenen Kanten und burgunderfarbenen Staubblättern. Die Blätter sind unten gesprenkelt, der Stiel ist mit burgunderfarbenen Flecken bedeckt. unbeschreibliche Schönheit!

Die Blütezeit der Eukomis hängt von der Pflanzzeit der Zwiebeln ab. Um die Blüte zu verlängern, pflanze ich sie in mehreren Stadien von Ende März bis Ende Mai. Bei frühzeitiger Pflanzung erscheinen die ersten Blüten im späten Frühjahr..

Sommer. Bei extremer Hitze an offenen, sonnigen Orten verlieren die Blätter sofort ihren Turgor. Ich spende reichlich Feuchtigkeit, nachdem die Blumen verdorrt sind, beschränke ich allmählich das Gießen. Ich schneide den Stiel ab, wenn er vollständig trocken ist. Ich nehme die Töpfe in den Garten und stelle sie an einen hellen Ort, ich gieße sie selten. In regnerischen Sommern können die Blätter von Pflanzen, die dem Garten ausgesetzt sind, Schnecken beschädigen. Ich höre im September auf zu gießen.

Herbst Winter. Wenn die Blätter trocken sind, nehme ich die Zwiebeln aus den Töpfen, bringe sie ins Haus und trockne sie. Ich entferne keine trockenen Wurzeln. Ich lagere die Zwiebeln in einer Sandkiste im Gemüsefach des Kühlschranks bei niedriger positiver Temperatur. Ich befeuchte nicht.

© Marina SPITSINA. Penza

EUKROSIA: LANDUNG UND PFLEGE

Als ich vor einigen Jahren versehentlich ein Paket mit einer unbekannten Pflanze in einem Geschäft sah, kaufte ich mehrere Zwiebeln. Als ich zu Hause ankam, begann ich herauszufinden, wie ich es anbauen sollte. Es stellte sich heraus, dass dies eine seltene Glühbirne in Innenkollektionen der Amaryllis-Familie ist. Da ich nur sehr wenige Informationen fand, musste ich durch Versuch und Irrtum die Eukrosion erhöhen..

Peruanische Lilie

In der Natur gibt es 8 Arten von Eukrosie (Eukrosie). Diese ungewöhnliche und seltenste Pflanze in unseren Breiten stammt aus Südamerika und wurde erstmals 1817 in Peru gefunden, daher der Name "Peruanische Lilie". Weit verbreitet in Ecuador.

Wie viele Amaryllis-Arten bildet Eukrosion die Zwiebel. In der Natur beginnt die Pflanze während einer Dürre eine Ruhephase. Wenn Sie also zu Hause wachsen, sollten Sie versuchen, ein ähnliches Regime zu schaffen. Die Zimmer enthalten hauptsächlich Eucrosia bicolor (Eucrosia bicolor).

Die Pflanze blüht im späten Frühjahr-Frühsommer. Zuerst erscheint ein dünner langer Stiel und erst danach geht er. Die ursprünglichen Blüten mit langen Staubblättern, die auf schlanken Stielen ruhen, leben leider nicht lange. Um jedes Jahr im Frühling und Sommer blühen zu können, sollte die Pflanze sorgfältig gepflegt werden.

Eukrosionspflege

Im Winter ist die Eukrosion in Ruhe. Zu diesem Zeitpunkt halte ich es in trockenem Boden an einem kühlen Ort mit einer Temperatur von + 10-12 Grad. Mitten im Frühling verpflanze ich, trenne die Zwiebelbabys und gieße nicht, bis die Spitze des Stiels erscheint.

Ich pflanze Eukrosion in gekauften Boden mit der Zugabe von Sand, mehrere Zwiebeln in einem Topf. Die Pflanze liebt helles Sonnenlicht, deshalb steht sie an meinen südlichen Fenstern, aber ich schattiere sie vor direkter Sonneneinstrahlung, damit das Laub keine Verbrennungen aufweist. Im Sommer, während der aktiven Vegetationsperiode, gieße ich es, während der Boden austrocknet, ein paar Mal pro Saison füttere ich es mit Fertika. Mit der Ankunft des Herbstes reduziere ich die Bewässerung. Die Blätter der Eukrosie verdorren allmählich und bald ruht sie wieder bis zur nächsten Saison.

© Elena KUZNETSOVA, Penza

EUCHARIS: LANDUNG UND PFLEGE

Eine der ersten Pflanzen, die vor zwanzig Jahren in meinem Haus auftauchten, war Eucharis. Für mich ist dies nicht nur eine schöne Zimmerpflanze, sondern die Lieblingsblume meiner Mutter, die sie einfach eine Lilie nannte. Als ich den richtigen Namen herausfand, war ich sehr erfreut, dass es sich wirklich um eine Lilie handelte - eine Amazonianerin.

Lange Zeit gab es keine Probleme mit Eucharis, es sah luxuriös aus. Ein niedriger, aber breiter Topf war alle mit Zwiebeln gefüllt, riesige glänzende Blätter an hohen Stielen schmückten die Pflanze das ganze Jahr über, und im Frühjahr und Herbst erschienen 3-5 Blütenpfeile mit schneeweißen duftenden Blüten. Ich habe die Lilie nicht durch Transplantationen gestört, ich habe keine Düngemittel missbraucht (ja, damals gab es nicht viel davon), aber als die Blumenpfeile auftauchten, habe ich gegossen

Pflanze mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat (das hat meine Mutter getan). Nach der Blüte weniger gießen, damit der Boden gut trocknen kann.

Regen ist nichts für ihn

Das Problem kam wie immer unerwartet. Vor acht Jahren, im Sommer, brachte ich die Pflanze im Regen in den Garten. Unser Sommer ist heiß, der Regen ist warm, warum nicht die Tropen? Und ein paar Tage später musste ich eine Geschäftsreise machen, Eucharis blieb im Garten. Als ich eine Woche später nach Hause zurückkehrte, sah ich, dass die Pflanze nicht ganz gesund aussah, die Blätter gepfropft waren, einige wurden gelb. Während meiner Abwesenheit regnete es, der Topf stand auf einer Palette und der Boden war zu feucht. Ich ließ die überschüssige Feuchtigkeit abtropfen, schnitt die gelben Blätter ab und brachte die Pflanze ins Haus. Es verging etwas mehr Zeit, aber es gab keine Besserung, die Blätter färbten sich weiter gelb. Es war notwendig, Sofortmaßnahmen zu ergreifen.

Rettungsmaßnahmen

Zunächst mussten die Wurzeln überprüft werden. Ich schnitt die restlichen Blätter ab und nahm den Inhalt des Topfes heraus. Fast alle Zwiebeln waren mit weichen grauen Flecken mit rosa Rändern bedeckt, und es gab keine Wurzeln. Von den neunzehn Zwiebeln war nur eine sauber..

Natürlich würde ich jetzt versuchen, weniger betroffene Zwiebeln zu retten, sie in ein sauberes Tuch zu schneiden, sie mit Fungiziden zu behandeln, sie zu trocknen und in separate Töpfe zu pflanzen. Aber dann beeilte ich mich, die einzige gesunde Zwiebel abzutrennen, wusch sie, behandelte sie mit Maxim's Lösung und pflanzte sie in einen kleinen Topf in frischer Erde..

Glückliches Ende

Ich habe eine Woche lang nicht gewässert und dann den Boden sehr sorgfältig angefeuchtet. Nach ungefähr drei Monaten erschien ein neues Blatt. Ein Jahr später waren es bereits drei, und eine Transplantation in einen etwas größeren stabilen Topf war erforderlich. Beim Umpflanzen sah ich, dass die Zwiebel gewachsen war und die Wurzeln sauber und gesund waren. Es vergingen noch einige Jahre, bis die Zwiebel Babys zur Welt brachte und blühte.

Jetzt blüht Eucharis zweimal im Jahr, im April und Oktober. Es ist nicht notwendig, die erschienenen Kinder zu trennen. Amazonaslilie blüht nur in enger Gesellschaft reichlich.

© Valentina MIRONOVA, Bataysk, Region Rostow. Foto von Gennady KARCHEVSKY

PROBLEME DER KULTIVIERUNG VON GLÜHBIRNEN

Natürlich hat jede spezifische Gattung oder Art von Zwiebelpflanzen ihre eigenen Nuancen im Inhalt sowie die Schwierigkeiten, die auftreten können. Im Allgemeinen können einige von ihnen am Beispiel des Hippeastrums betrachtet werden.

1. Knollenpflanzen blühen nicht

Schaffen Sie komfortable Lebensbedingungen, passen Sie die Pflege an - Licht, Wärme, lockerer, fruchtbarer Boden, Bewässerung mit warmem Wasser, regelmäßige Fütterung mit komplexem Dünger mit Mikroelementen. Um alle Lebensprozesse, einschließlich der Blüte, zu stimulieren, können Sie die Blätter mit den Präparaten "Knospe", "Eierstock", "Kresacin", "Zirkon", "Domotsvet" usw. behandeln..

2. Die unteren Blätter werden gelb

Wenn der Rest der Blätter träge ist, ist die Pflanze höchstwahrscheinlich überflutet, was mit dem Auftreten verschiedener Fäulnisse gefährlich ist. Lassen Sie den Boden zwischen den Bewässerungen austrocknen und es ist wichtig, nur warmes Wasser zu verwenden. Sie können die Pflanze mit Immunstimulanzien ("Epin", "Zirkon") und zur Vorbeugung mit einem Biofungizid, beispielsweise "Albit", behandeln..

Wenn die Blätter elastisch sind und gelb werden, sollte die Pflanze auf Schädlinge untersucht werden. Und wenn die Zwiebel gesund ist und die Bedingungen für die Aufbewahrung korrekt sind, können die vergilbten unteren Blätter in Abwesenheit junger wachsender Blätter darauf hinweisen, dass sie sich lediglich auf die Ruhe vorbereiten. In diesem Fall wird die Bewässerung minimiert und die Pflanze an einen kühlen Ort gebracht..

3. Die Blüten sind blass geworden und halten nicht lange an der Pflanze, Verbrennungen sind an den Blättern erkennbar

Solche Anzeichen weisen auf einen Überschuss hin

direkte Sonneneinstrahlung bei unzureichender Belüftung (z. B. auf den Fensterbänken sonniger Fenster in schlecht belüfteten Räumen). Die Pflanze sollte im Halbschatten oder im Schatten entfernt und gut belüftet werden..

4. Die Knospen werden schwarz

Dies kann passieren, wenn es unter Bedingungen niedriger Temperatur und Licht sowie hoher Luftfeuchtigkeit des Bodens und der Luft gehalten wird (z. B. ein feuchtkaltes Verandafenster in einem Privathaus). Es ist dringend erforderlich, die Bedingungen für komfortablere zu ändern, um in Maßen und nur mit warmem Wasser zu gießen. Kann mit Anti-Stress-Medikamenten behandelt werden.

5. Langsame Entwicklung

Möglicher Grund ist der Mangel an Nahrung in der letzten Saison. Zwiebelpflanzen müssen nicht nur während der Blütezeit, sondern bis zur Ruhezeit gefüttert werden. Wenn gleichzeitig mit der Suspension des Wachstums Flecken auf den Blättern beobachtet werden, sollte die Pflanze auf das Vorhandensein von Krankheiten oder Schädlingen untersucht werden..

6. Die Zwiebel beginnt einen Monat nach dem Pflanzen nicht zu wachsen

Höchstwahrscheinlich fehlt ihr die Kraft zum "Aufwachen" - die Glühbirne ist aufgrund einer falsch organisierten Ruhezeit kritisch geschwächt (zu trocken) - zu lang, trocken, heiß usw. Sie können versuchen, es wiederzubeleben - entfernen Sie alle trockenen Schuppen und lassen Sie es in einem Wachstumsstimulator ("Kresacin", "Zirkon", "Epin") einweichen, und pflanzen Sie es dann erneut. Wenn Sie nach 2-3 Wochen das Ergebnis nicht sehen, ist die Glühbirne nicht mehr funktionsfähig..

Tatiana KUSHNIKOV A, Pflanzenschutzspezialistin, Nowosibirsk

KRANKHEITEN UND PESTS VON GLÜHBIRNEN

Schädlinge und Krankheiten schädigen Zimmerpflanzen nicht nur stark, verringern ihre dekorativen Eigenschaften, sondern können häufig zum Tod führen.

Erfahrene Züchter wissen, dass Pflanzen mit sorgfältiger und angemessener Pflege nicht nur schöner, sondern auch resistenter gegen Schädlinge und Krankheiten werden. Zuallererst sind Proben betroffen, deren Immunität durch ungünstige Haftbedingungen geschwächt wird: unsachgemäße Bewässerung (insbesondere Überlaufen mit kaltem Wasser), Nichtbeachtung des Lichtregimes (Pflanzen haben entweder nicht genug Licht oder zu heiß, die Sonne verbrennt zarte Blätter), schlechter Boden und unzureichende Ernährung, trockene Luft und Entwürfe. Oft bringen wir selbst ungebetene Gäste mit einer neuen Pflanze ins Haus.

Knollige Zimmerpflanzen werden häufig durch Würmer, Spinnen- und Zwiebelmilben, Schuppeninsekten und falsche Schuppen sowie "alles fressende" Blattläuse, gelegentlich Thripse und Weiße Fliegen geschädigt. Amaryllis-Käfer (Pseudococcus amaryllidis) - kleine (1-3 mm) Insekten mit einem ovalen oder länglichen Körper, deren Cluster sich im unteren Teil der Blätter und sogar unter den Schuppen befinden.

Frauen sind sehr fruchtbar und durch eine wachsartige Beschichtung auf der Körperoberfläche geschützt. Es schützt das Insekt zuverlässig vor Kontaktchemikalien. Männer sind kleiner als Frauen, haben ein Paar durchsichtige Flügel, leben nicht lange und ernähren sich nicht im Erwachsenenalter. Die Larven des ersten Stadiums ("Vagabunden") sind sehr beweglich und breiten sich schnell über benachbarte Pflanzen aus. Der Amaryllis-Bug schädigt nur Hippeastrum und Amaryllis. Mealybug (Meer) (Pseudococcus maritimus) schädigt im Gegensatz zu Amaryllis die Zwiebeln nicht und bildet Kolonien nur an der Basis der Blätter. Dieser Schädling ist polyphag und kommt neben Knollen auch auf Zitrusfrüchten, Kakteen, Buntlippen und vielen anderen Zimmerpflanzen vor. Äußerlich und im Entwicklungszyklus ähnelt dieser Schädling dem Amaryllis-Käfer..

Würmer ernähren sich von Pflanzensaft, wodurch dessen Wachstum und Entwicklung gestoppt werden. Bei einer starken Niederlage der Blätter von Miroten kann die Pflanze sterben. Scheiden (Latin Diaspididae). Ein häufiger und gefährlicher Schädling von Zimmerpflanzen. Die Arten variieren in Größe und Farbe. Ein aufmerksamer Florist kann ganz gleich zu Beginn der Ausbreitung des Schädlings leicht von der Schädigung durch die Scheide erfahren - auf den Blättern erscheint eine klebrige Flüssigkeit (Pad), die diese Insekten absondern. Bei einer schweren Niederlage setzt sich ein rußiger Pilz auf dem Pad ab, die Blätter und Stiele werden gelb und trocknen vorzeitig aus.

Larven und erwachsene Frauen sind schädlich. Erwachsene Insekten sind mit bloßem Auge als bräunliche oder grünliche Plaques mit einem Durchmesser von etwa 2 mm sichtbar und unbeweglich. Die Larven (Vagabunden) sind grünlich oder leicht rosa, klein, sehr beweglich und breiten sich schnell über die infizierte Pflanze und alle benachbarten Pflanzen aus. Scheiden betreffen hauptsächlich Zephyranthes, Krinums, Vallots, Clivia und Hymenokallis. Falsche Schilde oder Kokziden (Latin Coccidae) unterscheiden sich von Scutes dadurch, dass ihr Scutellum oder ihre Schale keine wachsartige Schicht aufweist, die konvexer ist und die getrocknete Haut eines toten Weibchens darstellt und Eier oder Larven schützt. Sie befinden sich an Stielen, Blattstielen und Blattadern. Der Schädling kommt am häufigsten in Clivia, Amaryllis und Hippeastrum vor.

Trockene heiße Luft, Staub auf Blättern, schwerer Boden, unzureichende Ernährung und Bewässerung tragen zur Entwicklung von Schuppeninsekten, Pseudoschuppeninsekten und Würmern bei..

Zur Bekämpfung von Würmern und Schuppeninsekten versuchen Blumenzüchter häufig, improvisierte Mittel einzusetzen, z. B. Infusionen einiger Pflanzen, Grün- und Waschseife. Dies ist jedoch alles unwirksam, da diese Insekten durch einen Schild geschützt sind und nicht einmal auf Kontaktpestizide reagieren. Es wird empfohlen, systemische Insektizide gegen sie zu verwenden, die beim Eindringen in den Saft von Pflanzen wirken - Aktara, Biotlin, Iskra Zolotaya, Komandor, Sonet +, Zubr usw. Diese Medikamente werden entsprechend verdünnt Anweisungen und verschütten Sie die Blumenerde mit ihnen. Bei starkem Insektenbefall können Sie die Pflanzen zusätzlich mit der vorbereiteten Lösung besprühen - gegen den Larvenstreuner. Die Droge "Doktor" <8 стрел-брикетов) использовать еще проще — достаточно заглубить стрелу-брикет в почву на расстоянии 2-3 см от стебля растения и хорошо полить. Защитное действие сохраняется не менее двух месяцев.

Die Zwiebelmilbe (Rhizoglyphus echinopus) ist polyphag und schädigt die meisten Knollenpflanzen sowie Pflanzen mit Rhizomen, Knollen und anderen saftigen unterirdischen Organen. Schädigt vor allem das Hippeastrum. Dies ist eine etwa 1 mm große Bodenmilbe, gelblich-weiß, durchscheinend. Larven und Erwachsene sind schädlich und fressen den Boden der Zwiebeln, Wurzeln und Schuppen auf - sowohl während der Wachstumsphase als auch während der Ruhephase während der Lagerung. Pflanzen hören auf zu wachsen, Blätter färben sich gelb und sterben ab, Zwiebeln verrotten und haften nicht gut am Boden. Die Spinnmilbe (Tetranychus urticae) ist Zimmerpflanzenliebhabern bekannt. Von den Knollen liebt er Zephyranthes, Vallota und Hippeastrum mehr.

Bei einer Infektion mit einer Spinnmilbe erscheinen weiße Punkte auf der Oberfläche des Blattes, die sich schließlich in gelbliche Flecken verwandeln. An der Basis der Blätter sehen Sie ein weißes dünnes Spinnennetz. Die Blätter verlieren ihren Turgor, verdorren und sterben ab. Die Milben sind klein (ca. 0,5 mm), durchscheinend, gelblich-grünlich. Trockene Raumluft, Stresssituationen tragen zur schnellen Ausbreitung des Schädlings bei.

Unter den Milben, die die Zwiebeln in Innenräumen schädigen, finden Sie manchmal die rote Flachmilbe oder die Gewächshausflachling (Brevipalpus obovatus). Diese Milbe unterscheidet sich von der Spinnmilbe durch ihre geringere Größe, rote Farbe und die Tatsache, dass sie keine Spinnweben bildet. Das Hauptzeichen für Schäden an Pflanzen mit fleischigen Blättern ist die fein gespaltene Oberfläche des oberen Teils der Blattspreite. Zur Bekämpfung von Zecken werden Akarizide oder Insektizide eingesetzt. Dies sind Fitoverm, Akarin, Agravertin, Kleschevit, Aktellik (weniger bevorzugt, da die 2. Klasse der Gefahr für den Menschen). Medikamente der neuen Generation haben sich bewährt: "Bankol", "Oberon", "Apollo" <против яиц и личинок), «Ниссоран», «Санмайт». Они дольше сохраняются на поверхности листьев, имеют более длительный защитный период и невысокий (3-4) класс опасности для человека. Эти препараты можно приобрести в основном через интернет-магазины.

Zwiebelpflanzen sind ebenfalls schädlich: Blattläuse sind kleine sesshafte durchscheinende Insekten, die Triebe und Knospen bevorzugen; Thripse sind dunkle, kleine, bewegliche Insekten mit einem fusiformen Körper; Weiße Fliege - kleine geflügelte Insekten mit weißen Wachsflügeln. Diese Insekten kommen in den wärmeren Monaten oft von der Straße, und die meisten Zimmerpflanzen sind nach ihrem Geschmack. Daher ist es wichtig, Ihre Pflanzen regelmäßig zu inspizieren und die Blätter regelmäßig zu waschen. Nun, wenn sie "verfehlt" haben und sich die Schädlinge stark vermehrt haben, dann wirkt die überwiegende Mehrheit der systemischen und Kontaktinsektizide gut gegen sie. Bevorzugen Sie nur beim Kauf Medikamente, die für Menschen mit einer Gefahrenklasse von 3-4 sicherer sind. Leimfarbfallen können gegen Weiße Fliegen und Pilzmücken eingesetzt werden, deren Larven die Zwiebeln geschwächter Pflanzen schädigen können..

Krankheiten der Knollenblüten

Die Hauptkrankheiten von Knollenpflanzen in Innenräumen sind Fusarium, Stagonosporose und Anthracnose. Stagonosporiasis oder roter Pilzbrand betrifft alle Teile der Pflanze - Wurzeln, Zwiebeln, Blätter und Blütenpfeile. Es kommt auf Amaryllis, Hippeastrum und seltener auf Clivia vor. An kranken Pflanzen

Es erscheinen längliche rotviolette Flecken. Das beschädigte Gewebe wird weicher, trocknet dann aus und Risse, Geschwüre bilden sich. An beschädigten Stellen bricht das Blatt, die Blütenpfeile brechen, die Zwiebeln verrotten und sterben ab. Die Entwicklung der Krankheit wird durch übermäßiges Gießen und plötzliche Temperaturänderungen erleichtert. Kranke Pflanzen infizieren benachbarte Pflanzen, aber die Krankheit bleibt an den Zwiebeln bestehen. Mit einer leichten Verletzung wachsen die Pflanzen schlecht, blühen aber nicht. Manchmal stirbt der Pfeil, der kaum aus der Glühbirne austritt.

Es ist ziemlich schwierig, mit dieser Krankheit umzugehen. Kranke Blätter werden abgeschnitten, die Zwiebeln mit Fungiziden behandelt. Kontaktfungizide können verwendet werden: "Abiga-Peak", "Hom">, "Maxim", "Rovral" usw. Kontaktsystemische Präparate "Kuprolux", "Ordan", "Proton" zeichnen sich durch höhere Effizienz und längeren Schutz aus. Sie können das System "Previkur" und "Speed" verwenden. Die beste Abwehr gegen diese Krankheit ist jedoch gesundes Pflanzenmaterial. Fusarium (Wurzelfäule) ist eine Pilzkrankheit, bei der die Pflanze verdorrt und austrocknet, die Wurzeln verrotten und absterben. Auf den beschädigten Geweben erscheint ein Myzel aus Rosatönen. Die Entwicklung der Krankheit wird durch Staunässe, plötzliche Temperaturänderungen und schlechte Böden erleichtert.

Stark betroffene Pflanzen werden zerstört. Bei schwacher Krankheitsentwicklung werden sie mit Lösungen der Präparate "Rovral", "Maxim" bewässert. Zur Vorbeugung können Sie die Bio-Präparate "Fito sporin M", "Trichodermin", "Glyocladin", "Albit" und "Alirin" empfehlen. Anthracnose ist eine Pilzkrankheit, die am häufigsten geschwächte oder mechanisch geschädigte Pflanzen betrifft. Es erscheint als dunkle, niedergedrückte, abgerundete Flecken auf den Blättern und in dunkelbraunen Streifen an den Enden. Die Flecken wachsen, werden in der Mitte hell und am Rand rötlich. Blätter sterben ab. Die Krankheit wird durch hohe Temperaturen sowie hohe Luft- und Substratfeuchtigkeit gefördert..

Kontrollmaßnahmen - Entfernung betroffener Blätter und Behandlung mit den oben genannten Fungiziden.

Ich möchte betonen, dass Prävention letztendlich wirksamer ist als Behandlung und dass eine Pflanze mit optimalen Lebensbedingungen den meisten Schädlingen und Krankheiten selbst standhalten kann..

© Tatiana KUSHNIKOVA, Pflanzenschutzspezialistin, Nowosibirsk

HEILUNG NÜTZLICHER EIGENSCHAFTEN VON GLÜHBIRNEN

Seit langem nutzt der Mensch die Kraft von Pflanzen, um viele Krankheiten zu behandeln, die Gesundheit zu erhalten und zu verbessern sowie die Gesichts- und Körperhaut zu pflegen. Neben Wild- und Gartenheilpflanzen haben viele bauchige Zimmerpflanzen auch heilende Eigenschaften..

Die Pflanzen, auf die weiter eingegangen wird, sind größtenteils giftig, und einige sind bei Einnahme sogar tödlich giftig, was eine sorgfältige Behandlung erfordert.

Es ist seit langem bewiesen, dass die meisten Amaryllisblüten neben ungewöhnlich spektakulären schönen Blüten eine weitere nützliche Eigenschaft haben. Diese Pflanzen heilen die Raumluft durch Freisetzung von Phytonciden. Ihre Phytoncide sind trotz ihres schwächeren Geruchs viel stärker als die von Knoblauch oder Zwiebeln. Und der Saft dieser Pflanzen, insbesondere Hippeastrum, hat eine ausgeprägte antibakterielle und antivirale Wirkung, so dass seine Blätter zur Behandlung von Wunden verwendet werden, einschließlich eitriger Wunden. Dazu wird ein Stück eines Blattes des Hippeastrums ein wenig gerieben, auf die Wunde aufgetragen, mit einem Film bedeckt und ein Verband angelegt. Bei Kindern mit Vorsicht anwenden, da Saft empfindliche Haut reizen kann.

Amaryllis Belladonna (Amaryllis Belladonna)

Es enthält auch eine große Menge des Alkaloids Licorin, das bei Einnahme (wenn jemand plötzlich die Glühbirne probieren möchte) Durchfall, Erbrechen und Nierenschäden verursacht. Große Dosen davon sind starkes Gift. Gleichzeitig wird die Amaryllis-Tinktur seit langem zur Behandlung von Gelenkerkrankungen (Rheuma, Arthritis, Arthrose, Osteochondrose) eingesetzt. Es wird wie folgt zubereitet: Die Blätter werden in Stücke von 1-2 cm geschnitten, in ein Glas gegeben und mit Wodka gegossen. Bestehen Sie 10 Tage an einem dunklen Ort. Wunde Gelenke werden 2-3 mal am Tag geschmiert. Die Behandlungsdauer beträgt 3 Monate, dann eine Pause von 4 Wochen. Zwiebeln können anstelle von Blättern verwendet werden (im Herbst nach der Blüte). Tinktur lindert Schmerzen und Schwellungen und erleichtert die Bewegung.

Asiatisches Crinum (Crinum asiaticum)

Auch in der Volksmedizin verwendet, werden seine Blätter zerkleinert und in Form von Kompressen gegen Kopfschmerzen, Fieber, Radikulitis bei der Behandlung verschiedener Tumoren und Hautkrankheiten angewendet. Crinum-Zwiebeln sind hochgiftig, daher müssen Sie bei der Arbeit mit der Pflanze Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Orientalische Hyazinthe (Hyacinthus orientalis)

Es wird angenommen, dass die auf der Fensterbank blühende Hyazinthe dem Haus Glück bringt. Die Tinktur aus Hyazinthenblüten mit Alkohol kann zum Reiben von Gelenkschmerzen verwendet und zweimal mit gekochtem kaltem Wasser verdünnt werden - als wunderbare Lotion für Gesicht und Körper. Es glättet und duftet die Haut gut, beseitigt feine Falten und schützt vor den schädlichen Auswirkungen der Atmosphäre. Tinkturrezept: 50 g Hyazinthenblüten werden mit 0,5 Litern Alkohol gegossen, 10 Tage lang darauf bestanden. Vor Gebrauch filtern.

Die medizinischen Eigenschaften von Narzissen sind seit den Tagen des antiken Griechenland bekannt, als aus seinen Blüten heilendes Aromaöl hergestellt wurde. Die orientalische Medizin hat Narzissenblätter gegen Kopfschmerzen, Ischiasnervenkrankheiten, Gelenkschmerzen, Hämorrhoiden sowie als Anästhetikum und Wundheilungsmittel verwendet. Bisher bereiten traditionelle Heiler eine Abkochung von Narzissenknollen zur Behandlung von Adenomen und entzündlichen Prozessen der Prostata sowie männlicher Unfruchtbarkeit vor. Frauen wird empfohlen, ihre Brüste mit einer Infusion von Narzissenblättern gegen Mastitis und Tumoren zu waschen. Ich möchte Sie daran erinnern, dass die Einnahme von Narzissen unter Anleitung und Aufsicht von Spezialisten erfolgen sollte - die Pflanze ist giftig und Selbstmedikation ist gefährlich.

Zephyranthes grandiflora

Die heilenden Eigenschaften dieser Pflanze wurden sogar von der offiziellen Medizin geschätzt. In den Vereinigten Staaten werden Zephyranthes-Medikamente zur Behandlung von Diabetes und Tuberkulose sowie zur Unterdrückung von Krebstumoren eingesetzt. Die medizinischen Eigenschaften beruhen auf dem Vorhandensein von biologisch aktiven Alkaloiden von Lycorin, Nerigen, Hemantidin usw. in den Blättern und Zwiebeln von Zephyranthes. Die Menschen verwenden die Pflanze auch zur Behandlung der Leber <гепатитов), при абсцессах.

Für medizinische Zwecke werden Zwiebeln verwendet, aus denen das Alkaloid Galantamin extrahiert wird. Es wird in der amtlichen Medizin zur Behandlung von Erkrankungen des Nervensystems eingesetzt und kann die Sekretion der Speichel- und Schweißdrüsen sowie die Darmmotilität verbessern. Das Alkaloid Galantamin wird bei fortschreitender Muskeldystrophie, bei Bewegungsstörungen im Zusammenhang mit Neuritis, Polyneuritis und Radikulitis mit Resteffekten nach einem zerebrovaskulären Unfall verschrieben. In der komplexen Therapie ist es bei der Behandlung von akuter Poliomyelitis und infantiler Zerebralparese angezeigt..

Weiße Lilie (Lilium candidum)

Zwiebeln und frische Blätter wirken entzündungshemmend und schmerzlindernd. Gehackte Zwiebeln werden an Stellen angewendet, an denen ein entzündlicher Prozess zur Linderung von Schwellungen auftritt, und in Milch gekochte Blüten werden auf Abszesse aufgetragen. Alkoholische Tinktur aus den Zwiebeln wird äußerlich bei Rheuma und Radikulitis verwendet, innerlich als Expektorans bei Erkrankungen der Atemwege und als Tonikum. Es gibt Empfehlungen für die Verwendung dieser Tinktur zur Unterdrückung von Krebstumoren. Tinkturrezept: 6-7 gehackte Lilienknollen in einem Drei-Liter-Glas werden mit Wodka oder Alkohol gegossen und 2 Wochen im Dunkeln aufbewahrt. Bei Bronchitis und als Tonikum 20-30 Tropfen morgens vor dem Frühstück; mit Onkologie - 30 ml 3 mal täglich 2 Stunden vor den Mahlzeiten, bevor Sie ein kleines Stück Butter essen. Es wird empfohlen, die Hälfte der Tinkturdosis bei der ersten Dosis zu trinken, um die Reaktion des Körpers zu überprüfen und mögliche Vergiftungen oder allergische Reaktionen zu vermeiden. Die Tinktur ist bei Kindern und schwangeren Frauen kontraindiziert..

Öl aus den Blütenblättern der weißen Lilie wird zur Behandlung von rheumatischen Gelenkschmerzen, zur Behandlung von Verbrennungen, Wunden, Hämorrhoiden und Muskelschmerzen verwendet. Es gibt der Haut Elastizität und Schönheit zurück und beseitigt Altersflecken..

Kochrezept: Blumen (Blütenblätter) werden in eine dunkle Glasschale gegeben, mit Oliven- oder Pfirsichöl gegossen und 2 Wochen im Dunkeln gehalten, wobei gelegentlich geschüttelt wird. Öl im Kühlschrank lagern.

Sehr nützliche pflegende Verjüngungsmaske für trockene und alternde Haut, hergestellt aus Eigelb, 1 TL. Honig mit Zitronensaft und weißem Lilienöl. Es wird 20 Minuten lang auf die Haut von Gesicht und Hals aufgetragen und dann mit warmem Wasser abgewaschen.

Schwanzgeflügel (Omithogalum caudatum)

Oder indische (chinesische) Zwiebeln werden nur als äußeres Heilmittel verwendet, da die Pflanze sehr giftig ist und sogar die Haut verbrennen kann. Der Geflügelgarten gilt als das beste Hausmittel zur Behandlung von chronischer Radikulitis und Gelenkerkrankungen. Verwenden Sie dazu alte Blätter mit ausgetrockneten Spitzen. Ein etwa 2 cm langes Blattstück wird mit wunden Stellen eingerieben und sofort mit einem Wollschal umwickelt. Sie können auch einen Sud vorbereiten: Gießen Sie die geschnittenen Blätter mit kaltem Wasser in einer Geschwindigkeit von 1:10, schließen Sie sie fest und lassen Sie sie über Nacht stehen. Am Morgen bei schwacher Hitze zum Kochen bringen, abkühlen lassen und filtrieren. Wird nur äußerlich bei rheumatischen Schmerzen, allen Arten von Tumoren und Wucherungen angewendet.

Diese Pflanze wird auch als Schmerzmittel gegen Kopfschmerzen (Reiben des Pflanzensafts in die Schläfen und den Hinterkopf), Blutergüsse und Abszesse sowie Hautkrankheiten (Bandagen mit Brei vom Blatt werden angewendet) verwendet. Tinktur.

Frische Blätter werden zerkleinert, in ein Glas gegeben und mit Wodka 1:10 gegossen. Bestehen Sie ca. 2 Wochen an einem warmen, dunklen Ort und lagern Sie es dann im Kühlschrank. Tinktur wird gegen Gelenkschmerzen, Radikulitis, Polyarthritis, Fußpilz und gegen Sporen, Hornhaut und Warzen eingesetzt.

© Tatiana KUSHNIKOVA, Nowosibirsk

Beachtung! Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie Volksheilmittel anwenden..

Top