Kategorie

1 Bonsai
Ranunkelblüte. Wachsender Ranunkel. Ranunkelpflege
2 Kräuter
Welche Blumen können auf dem Friedhof getragen werden
3 Veilchen
Eine vollständige Übersicht der Sämlingslampen - Gebrauchsanweisung
4 Veilchen
DIY-Optionen für die Herstellung eines vertikalen Blumenbeets für Petunien

Image
Haupt // Veilchen

Innengeranie - 115 Artenfotos, Tipps zur Pflege und Reproduktion. Merkmale des Geranieninhalts im Raum


Geranie ist eine beliebte Haus- und Gartenpflanze. Der Erfolg dieser Blume ist kein Zufall. Erstens blüht die Geranie in Innenräumen wunderschön und hat eine große Anzahl von Arten und Sorten. Zweitens ist die Pflege sehr einfach, die Blume ist unprätentiös.

Und der Hauptvorteil der Blume, den nicht jeder kennt, sind die heilenden Eigenschaften der Geranie. Die Pflanze reinigt die Luft von Bakterien, viele Parasiten haben Angst vor Geranien und daraus wird auch ein ätherisches Öl gewonnen, das für medizinische Zwecke weit verbreitet ist..

Kurzer Inhalt des Artikels:

Beleuchtung und Temperaturregelung

Geranienblüten in Innenräumen lieben Sonnenlicht sehr, selbst direkte Strahlen schaden ihnen nicht. Daher ist ein Fensterbrett an der Südseite des Hauses ideal für den Anbau von Geranien. Fühlt sich toll an Blume im Sommer im Freien oder auf dem Balkon.

Wenn die Blume zu Hause wächst, ist es nicht notwendig, ein spezielles Temperaturregime dafür zu erstellen. Die einzige Pflanze im Winter liebt die Kühle, aber auf der Fensterbank neben dem Glas ist die Temperatur immer etwas niedriger als im Raum.

Luftfeuchtigkeit und Bewässerung

Im Gegensatz zu den meisten anderen Pflanzen benötigt die Geranie in Innenräumen keine hohe Luftfeuchtigkeit und muss nicht zusätzlich gesprüht werden, da dies die Blätter schädigen kann. Stellen Sie daher auch während des Gießens sicher, dass keine Feuchtigkeit auf die Blätter gelangt..

Sie müssen die Blume 2-3 mal pro Woche gießen, es ist wichtig, dass das Wasser im Topf nicht stagniert. Geranie verträgt trockenen Boden viel leichter als stehendes Wasser, was zum Verfall des Wurzelsystems und zum Absterben der Pflanze führen kann. In der Wintersaison sollte die Bewässerungsintensität reduziert werden.

Boden und Düngung

Die Pflanze wird vor Beginn und während der gesamten Blütezeit gefüttert. Es ist am besten, phosphorhaltige Düngemittel zu wählen, organische Düngemittel können nicht verwendet werden, da die Blume sie nicht verträgt.

Selbst gewöhnlicher Gartenboden eignet sich für den Anbau von Geranien. Sie können einen universellen kaufen. Der ideale Boden ist Boden aus Rasen, Humus und Sand im Verhältnis 8: 2: 1.

Die Blume liebt es sehr, wenn Luft in die Wurzeln eindringt. Lösen Sie daher den Boden nach Bedarf. Eine gewöhnliche Gabel ist perfekt für dieses Verfahren..

Transfer

Geranie muss nicht jedes Jahr transplantiert werden, in der Regel alle 3-4 Jahre. Wählen Sie keinen Topf, der zu groß ist, Geranie mag das nicht.

Reproduktion

Es gibt zwei Möglichkeiten, Geranien zu vermehren: Samen oder Stecklinge.

Stecklinge sind der einfachste und sicherste Weg, eine neue Pflanze zu bekommen. Stecklinge mit einer Größe von 5 bis 6 cm werden aus einer erwachsenen Geranie geschnitten, die nach der Bildung von Wurzeln in Wasser gelegt und in den Boden gepflanzt wird.

Einige Gärtner verarbeiten die Stecklinge nach dem Beschneiden mit Wurzelwurzeln, bestreuen sie mit Holzkohle oder Aktivkohle und pflanzen sie dann in den Boden.

Bei Vermehrung durch Stecklinge kann die Blüte in 2-3 Monaten blühen. Alle Arten von Geranien in Innenräumen können sich auf diese Weise vermehren..

Die Fortpflanzung mit Samen ist mühsam und mühsam, daher wird sie selten verwendet. Bei dieser Vermehrungsmethode werden die erhaltenen Samen geschoren, dh unter Verwendung von Sandpapier wird die Schale der Samen für ihr bestes Wachstum entfernt. Dann werden sie in den Boden gepflanzt. Eine aus Samen gewachsene Pflanze blüht in 5-6 Monaten.

Krankheiten und Schädlinge

Geranien infizieren sich aufgrund ihrer Eigenschaften selten mit Parasiten. Unter Geranienkrankheiten sind Pilze und Viren am häufigsten. Verschiedene Arten von Fäulnis, Blattrost oder schwarzem Bein sind Pilzkrankheiten. Sie werden behandelt, indem die Blätter mit einer Lösung von Fungiziden abgewischt werden.

Es gibt nur wenige Schädlinge in Geranien. Die Tatsache, dass die Blume an Parasiten leidet, wird durch das Auffinden der Abfallprodukte von Parasiten auf der Rückseite der Blätter bemerkt. Sie bekämpfen sie, indem sie die Blätter mit speziellen Lösungen von Schädlingen behandeln.

Sehr oft färben sich Geranienblätter gelb und unerfahrene Gärtner halten dies für eine Krankheit. Es gibt mehrere Gründe, warum Geranien in Innenräumen gelb werden:

  • wenig Wasser - wenn die Blätter an den Rändern gelb werden;
  • Mangel an Sonnenlicht - wenn das Laub vom Boden der Pflanze abfällt.

Wenn Sie sich im Internet Fotos verschiedener Sorten von Indoor-Geranien ansehen, können Sie die gesamte Vielfalt dieser Blume verstehen. Jeder kann eine Sorte nach seinem Geschmack auswählen.

9 wichtige Regeln für die Pflege von Raumgeranien

Innengeranie ist eine unprätentiöse Pflanze mit duftenden Blättern und leuchtenden Blüten, die in Blütenständen gesammelt werden. Es fühlt sich gut an in einem Topf auf einer Fensterbank und in Ländern mit warmem Klima, zum Beispiel in Spanien, wächst es in Kisten auf dem Balkon und in Blumenbeeten. Vertreter der Geranienfamilie haben viele Arten, aber die Züchter züchten immer interessantere Sorten mit gefüllten und bunten Blüten. Wie man Geranien pflegt?

Die häufigste Innenblume wird von vielen Generationen der Einwohner Russlands geliebt und ist nach der Revolution von 1917 nur für kurze Zeit in Ungnade gefallen. Die Autoren satirischer Geschichten präsentierten die Pflanze als Attribut des Philistertums, das hätte ausgerottet werden müssen. Glücklicherweise endete der Kampf gegen die Blume mit der Wiederherstellung ihres Rufs und der Anerkennung ihrer vorteilhaften Eigenschaften..

Innengeranie - Pflanzenmerkmale

Geranie wächst in allen Teilen der Welt und wurzelt sowohl in den Bergen als auch in tropischen Wäldern. Es kommt im Kaukasus vor, aber Südafrika gilt als Heimat der Zimmerpflanze. Seeleute brachten es im 18. Jahrhundert nach Europa, und Geranien erregten sofort die Aufmerksamkeit europäischer Aristokraten, die Gärten haben..

Die Form der Blätter ist von Art zu Art sehr unterschiedlich. Sie können der Handfläche einer Person ähneln oder scharfe Spitzen haben. Die beliebteste Art von Zimmerpflanzen heißt Pelargonie..

Es ist diese Art der Geranienfamilie, die von einem heißen Kontinent stammt, deshalb bevorzugt sie warme und trockene Luft. Im Winter benötigt es aufgrund der kurzen Tageslichtstunden zusätzliche Beleuchtung, ein Luftbefeuchter wird jedoch nicht benötigt.

Wie andere Zimmerpflanzen fühlen sich Pelargonien bei einer Temperatur von 20-25 ° C wohl. Es erreicht eine Höhe von 15 cm bis 1,5 m.

Floristen schätzen auch die vorteilhaften Eigenschaften von Geranien. Der Duft der Blätter beruhigt das Nervensystem und baut Stress ab. Eine zu Hause wachsende Blume desinfiziert effektiv die Luft und zerstört Viren und Mikroben.

Beliebte Sorten und Typen

Trotz der saftigen grünen Farbe der Blätter sind die hellen Blütenstände das attraktivste Merkmal der Pflanze. Geranie hat keine roten Blüten, während es für Pelargonie die bevorzugte Farbe ist.

In Fachgeschäften finden Sie Pflanzen mit bunten Blättern und Blütenständen, die durch Kreuzung verschiedener Arten erhalten wurden.

Am beliebtesten sind die folgenden Pelargonien.

  1. Königlich. Eine der ersten Sorten, die in Europa zur Dekoration von Blumenbeeten verwendet wurden, war die königliche Pelargonie. Sie hat große gefüllte Blüten, auf deren Blütenblättern ein dunkler Fleck erkennbar ist.
  2. Zonal. Die bekannteste Sorte von Indoor-Geranien, die sich nicht nur durch üppige Blüte, sondern auch durch die bunte Farbe der Blätter auszeichnet. Es gibt Sorten mit dreifarbigen Blättern, aber häufiger haben sie einen burgunderroten, silbernen oder blauen Rand. Blumen können regelmäßig, halbgefüllt und doppelt sein.
  3. Duftend. Der Name zeigt das Hauptmerkmal der duftenden Pelargonie - ihre gefiederten Blätter verströmen einen starken und angenehmen Duft nach Zitrone und Minze. Die Züchter haben ihnen Noten von Äpfeln, Ingwer und sogar Kiefer hinzugefügt. Diese Pflanzen haben meistens rosa und lila Blüten..
  4. Engel. Blumen dieser Sorte ähneln Stiefmütterchen und sind lila, weiß und rosa. Es gibt auch eine zweifarbige Farbe oder Blütenblätter mit kontrastierenden Flecken.
  5. Zitrone. Zitronenpelargonium hat ungewöhnliche Blätter. Sie sind von komplexer Form, herausgeschnitten, wodurch sie frotteeartig wirken. Bei Berührung strahlen sie einen starken Zitronenduft aus, der Migräneschmerzen lindert und das Nervensystem beruhigt.
  6. Efeu. Diese Geranie wird oft auf Balkonen gepflanzt, da sie während der warmen Jahreszeit wunderschön an Kisten und Blüten hängt. Kleine Blätter kompensieren eine große Anzahl von Trieben und großen Blütenständen.

Wie man Geranien zu Hause pflegt

Nur auf den ersten Blick scheint es für eine reichliche Blüte ausreichend zu sein, die Pflanze in einen mit frischer Erde gefüllten Topf zu verpflanzen und regelmäßig zu gießen. Die Pflege von Geranien zu Hause ist zwar einfach, hat aber ihre eigenen Merkmale..

Topfstandort

Geranie ist eine mehrjährige Pflanze, für die das Mikroklima der Wohnung geeignet ist und den Lebensbedingungen in der Natur ähnelt. Auf der Süd- oder Westseite, weg von Zugluft, wächst es schnell und blüht oft. Der auf dem Fenster stehende Topf sollte so gedreht werden, dass der Stiel gleichmäßig ist und die Blätter gleichmäßig darauf erscheinen.

Luftfeuchtigkeit

Im Winter, wenn die Luft im Haus durch heiße Batterien besonders trocken wird, erhalten Geranien die günstigsten Wachstumsbedingungen. In Gewächshäusern mit hoher Luftfeuchtigkeit fühlt sie sich weniger wohl. In diesem Zusammenhang ist es besser, den Luftbefeuchter in dem Raum, in dem die Geranie wächst, nicht einzuschalten..

Beleuchtung

Die südliche Blume ist am liebsten direktem Sonnenlicht ausgesetzt und erhält viel Licht. Er wird seinen Mangel durch die blasse Farbe der Blätter und deren Zerkleinerung melden. Die Blütenstände werden ebenfalls klein und treten äußerst selten auf..

Bewässerung

Die Blume verträgt keine übermäßige Feuchtigkeit sowie seltenes Gießen. Bei der Pflege von Geranien wird der Boden regelmäßig gelockert und angefeuchtet. Wenn Sie feststellen, dass die oberste Bodenschicht ausgetrocknet ist, müssen Sie die Blume gießen. Gleichzeitig sollten Sie keine Geranien sprühen, da es in Afrika selten regnet. Daher sind die Blätter dünn und halten die vom Boden gewonnene Feuchtigkeit gut zurück.

Im Winter ist es sehr wichtig, den Zustand des Bodens im Topf zu überwachen, da trockene Luft die beschleunigte Verdunstung von Wasser fördert. Es ist besser, Geranien nach und nach zu gießen, aber oft mit Wasser bei Raumtemperatur..

Bodenauswahl

Für den Anbau von Geranien ist lockerer und gut durchlässiger Boden erforderlich. Sie können zu Hause geeigneten Boden schaffen, indem Sie den im Laden gekauften Boden für blühende Zimmerpflanzen aufwerten. Nachdem Sie Flusssand, Torf, Perlit und Vermiculit hinzugefügt haben, müssen Sie diese mit dem Boden mischen und die Mischung dann in einen Topf geben. Geranie wächst gut, wenn der Boden einen hohen Anteil an Torf enthält.

Topfauswahl

Geranien können in einem Ton- oder Plastiktopf gezüchtet werden. Im letzteren Fall ist eine Bewässerung seltener erforderlich, da die Feuchtigkeit langsamer verdunstet..

Je größer der Durchmesser des Topfes ist, desto intensiver beginnen das Wurzelsystem und der Stiel der Blume zu wachsen. Für junge Pflanzen ist ein Topf mit einer Höhe von 10-12 cm besser geeignet. Dadurch können Sie früher Blütenstände bekommen, da die Stärke der Pflanze nicht zu einer Zunahme der Blattmasse führt.

Beim Umpflanzen sollte ein neuer Topf mit einem Durchmesser von 3-4 cm aufgenommen werden. Bei einem Mangel an Land hört die Geranie auf zu blühen und beginnt Blätter zu verlieren. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Ressourcen der Erde im Tank erschöpft sind..

Düngemittel und Fütterung

Wie pflege ich Geranien, damit sie häufiger blühen und die Blütenstände voluminös und groß sind? Ein korrektes Dressing im Frühling und Sommer verleiht der Blüte Kraft, was zu einer schnellen Blüte beiträgt. Geranie liebt Düngemittel mit Phosphor und Jod. Wenn Sie einen Tropfen Jod in einem Liter Wasser auflösen und die Pflanze gießen, reagiert die Geranie sofort und wirft Triebe und Blütenstände aus.

Wenn die Blume häufig helle Blätter hat und blüht, ist es am besten, sie nicht mit Fütterung zu überladen. Wasser mit einem Tropfen Jod reicht aus. Wenn Geranien einmal im Jahr in neuen torfhaltigen Boden gepflanzt werden, erhalten sie nützliche Substanzen aus dem Boden.

Zuchtmerkmale

Wenn viele eine schöne Blume am Fenster von Freunden sehen, möchten sie dieselbe auf die Fensterbank in ihrer Wohnung stellen. Die Vermehrung von Geranien erfolgt auf zwei Arten: durch Verwendung von Samen oder durch Stecklinge.

Saat

Das Wort "Geranios" wird aus dem Griechischen als "Kran" übersetzt. Die Blume erhielt ihren Namen aufgrund der Form von Geranienfrüchten, die einem Vogelschnabel ähneln. Am Ende der Blüte bilden sich am Blütenstand kleine, mit Samen gefüllte Früchte.

Wenn Sie die Samen in einem Abstand von 5 cm bis zu einer Tiefe von 0,5 cm in den Boden legen und dreimal pro Woche gießen, können Sie die Keimlinge entstehen lassen. Es ist am besten, den Boden mit den darin enthaltenen Samen mit einem Film zu bedecken und ihn einmal täglich für eine Stunde zum Zwecke des Luftaustauschs zu entfernen.

Stecklinge

Für die Fortpflanzung ist ein gerader Stiel mit einer Höhe von ca. 10 cm geeignet. Er muss von der Pflanze unter dem Blattknoten abgeschnitten und der Schnitt leicht getrocknet werden.

Wenn der getrennte Trieb eine Stunde oder etwas länger braucht, um an einen anderen Ort transportiert zu werden, müssen Sie ihn nicht in ein feuchtes Tuch legen. Er wird die Straße normal bewältigen. Der Schnittpunkt ist auch keine Bearbeitung wert. Es wird austrocknen und im Laufe der Zeit neue Triebe geben. Die Geranie wird dadurch prächtiger..

In einen kleinen Plastikbehälter, zum Beispiel ein Glas, müssen Sie Geranienerde gießen und gut befeuchten. Eine ordnungsgemäße Entwässerung ist unerlässlich, damit das Wasser nicht im Boden stagniert.

Nachdem alle Blätter mit Ausnahme des oberen Paares vom Schnitt entfernt wurden, muss es 4 cm im Boden ertrinken. Wenn Sie dreimal pro Woche gießen, wird es in einem Monat Wurzeln schlagen. Verwenden Sie Stimulanzien wie "Kornevin", um den Prozess zu beschleunigen..

Schnittregeln

Es ist üblich, die Pflanze im zeitigen Frühjahr zu schneiden, bis sie blüht. Im Mai erscheinen dann an der Stelle der Schnitte junge Triebe. Oft sind Geranien stark länglich, wobei sich die Blätter oben am Stiel befinden. Durch Schneiden unter dem Blattknoten können Sie die Pflanze verjüngen und attraktiver aussehen lassen. Der Schnitt wird von nichts verarbeitet, aber es ist besser, ihn mit einem Papiertuch abzutupfen.

Alte vergilbte Blätter werden zu jeder Jahreszeit mit einem scharfen Messer geschnitten. Gleiches gilt für getrocknete Blütenstände. Das Entfernen führt zu neuen.

Krankheiten und Schädlinge der Geranie

Geranien dürfen nicht in der Kälte gegossen oder angebaut werden. Bei unsachgemäßer Pflege verliert die Blume ihre Immunität und wird anfällig für Pilzkrankheiten und verschiedene Arten von Fäulnis.

Unter ihnen sind die folgenden Beschwerden besonders häufig.

  1. Eden, manifestiert als leichte, wässrige Flecken auf den Blättern.
  2. Bakterienverbrennung durch Kontamination des Stiels und der Blätter mit schmutzigen Werkzeugen beim Beschneiden.
  3. Virusinfektionen, bei denen die Blätter mit einem Netzmuster bedeckt sind.
  4. Pilze, die sowohl das Wurzelsystem als auch die Blätter von Pflanzen betreffen. Dazu gehören Grau- und Wurzelfäule, Rost, "schwarzes Bein", Mehltau usw..

In den meisten Fällen wird selbst eine Pflanzentransplantation im Notfall und eine Normalisierung der Bewässerung und Fütterung den Tag nicht retten. Wenn die Blume teuer ist und Sie sie retten möchten, sollten Sie den nicht betroffenen Stiel abschneiden und wurzeln.

Pflege von Wintergeranien

Im Winter hört die Blumenfütterung auf. Die Regelmäßigkeit der Bewässerung sollte anhand der Trocknungsrate der Erde bestimmt werden. Befindet sich der Topf in der Nähe der Batterie, verdunstet die Feuchtigkeit schneller.

Manchmal blühen Geranien sogar im Winter. Zusätzliche Beleuchtung stärkt die Pflanze. Die Pflanze braucht Licht und wenn es fehlt, verdorrt es. Mehrere Lampen über dem Blumentopf verlängern die Tageslichtstunden und lassen ihn sicher überwintern.

Fazit

Geranie blüht wunderschön und ist in der häuslichen Pflege nicht launisch. Helle Blätter und Blüten machen Lust auf verschiedene Pflanzenarten, um das Innere zu diversifizieren. Danach wird die Atmosphäre im Haus harmonisch und ruhig..

Die vorteilhaften Eigenschaften von Geranien werden in der Pharmaindustrie genutzt, sind aber auch im Alltag unersetzlich. Es wird nicht nur helfen, den Winter ohne Grippe zu überleben, sondern auch die Stimmung zu verbessern und den Besitzer mit ständiger Blüte zu erfreuen. Im Sommer können Sie den Balkon dekorieren, indem Sie Töpfe mit Pflanzen darauf stellen.

Geranie wurzelt leicht an einem neuen Ort, so dass selbst unerfahrene Blumenzüchter sie züchten können.

Geranie - häusliche Pflege, wie man Geranie gießt

Die Geranienblüte, auch Kranich genannt, ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Geranien. Die Kategorie umfasst mehr als 400 Sorten von Kulturpflanzen, die durch Kräuter und Buschformen dargestellt werden. Davon haben etwa 40 in Russland gute Wurzeln geschlagen. Die Pflanze kommt in freier Wildbahn fast überall auf der Welt vor..

Der Name "Geranie" ist griechischen Ursprungs und bedeutet in der Übersetzung "Kran". Dieser Name wurde nicht zufällig vergeben - die Früchte der Blume sind dem Schnabel eines Kranichs sehr ähnlich. Geranie wird sowohl in Blumenbeeten als auch zu Hause erfolgreich angebaut. Die Vermehrung von Pelargonien erfolgt auf drei Arten: durch Stecklinge, Blätter und Samen. Die Blume behält ihre dekorativen Eigenschaften für 4-5 Jahre, bei richtiger Pflege erhöht sich dieser Zeitraum auf 10 Jahre. Ein charakteristisches Merkmal der Geranie ist das Vorhandensein dunkelgrüner Blätter mit einer flauschigen Oberfläche. Der Artikel wird diskutieren, was Geranie häusliche Pflege, Blüte, Überwinterung ist.

Geranie in einem Topf

Heimpflege

Viele unerfahrene Floristen interessieren sich für die Frage, wie Geranien gepflegt werden sollen. Dies ist eine völlig unprätentiöse Kultur, mit Ausnahme einiger besonders dekorativer Sorten. Selbst ein Amateur, der nicht viel Erfahrung in dieser Angelegenheit hat, kann die Aufgabe leicht bewältigen..

Auf eine Notiz. Fälle, in denen Geranien im Haus keine Wurzeln schlagen, sind sehr selten, so dass praktisch keine Chance auf ein Versagen besteht.

Für den erfolgreichen Anbau einer Blume müssen jedoch bestimmte Regeln und Empfehlungen befolgt werden. Die häusliche Pflege von Pelargonien muss die folgenden Anforderungen erfüllen.

Temperatur

Im Winter beträgt die optimale Leistung durchschnittlich 14 Grad. Stellen Sie den Topf daher am besten auf eine Fensterbank oder stellen Sie ihn an einen anderen kühlen Ort. Im Sommer entwickelt sich die Geranie in Innenräumen bei einer Temperatur von etwa 27 Grad gut. Wie die meisten Zimmerpflanzen verträgt die Blume keine kalten Zugluft. Gewöhnliche Lüftungsgeranie wird normal wahrgenommen.

Beleuchtung

Geranie mag keinen Schatten. Damit die Blüten hell und die Farbe der Blätter gesättigt sind, sollte sich der Busch auf einer gut beleuchteten Fensterbank befinden. In diesem Fall muss der Topf regelmäßig gedreht werden, damit sich der Busch nicht ausdehnt und sich als so gleichmäßig und ordentlich wie möglich herausstellt. Im Winter benötigen Geranien zusätzliche Beleuchtung. Eine spezielle Phytolampe hilft dabei, solche Bedingungen zu erreichen..

Wichtig! Geranien benötigen mindestens 12 Stunden Tageslicht. Andernfalls beginnen sich die Stängel zu dehnen, die Blätter schrumpfen. Darüber hinaus ist die Blüte schlecht und kurzlebig..

Da die Blume zu lichtliebenden Pflanzen gehört, ist eine kurze Sonneneinstrahlung zulässig..

Königliche Geranie auf der Fensterbank

Bewässerung

Geranie ist eine feuchtigkeitsliebende Pflanze, daher sollte sie im Frühling und Sommer häufig und reichlich gewässert werden. In diesem Fall darf das Wasser im Sumpf nicht stagnieren. Die Befeuchtung erfolgt beim Trocknen des Bodens. Um zu verhindern, dass Risse auf der Erdoberfläche auftreten, wird empfohlen, Wasser in eine spezielle Schale zu gießen. Die Flüssigkeit sollte Raumtemperatur haben (sehr kaltes Wasser kann Wurzelfäule verursachen).

Beachtung! Geranie sollte nicht mit hartem Wasser bewässert werden, da sie weißliche Flecken auf der Bodenoberfläche bildet. Dies ist ein Zeichen für Kalkablagerungen. Solches Wasser sollte unter Verwendung eines Filters gereinigt werden..

Anstelle von gefiltertem Wasser können Sie Schmelz- oder Regenwasser verwenden, das sauberer und weicher als Abwasser ist.

Vor dem Gießen von Geranien muss die Blume mit einer hochwertigen Drainage versehen werden: Damit sich keine Flüssigkeit im Topf ansammelt, muss der Boden des Behälters ein spezielles Loch haben.

Sprühen

Geranie benötigt keine besondere Feuchtigkeit, aber im Winter, wenn Heizgeräte arbeiten, wird empfohlen, die Blume mit gereinigtem Wasser zu besprühen (gewöhnliches Wasser hinterlässt weiße Streifen auf den Blättern). Häufiges Sprühen oder Abwischen der Blätter ist unpraktisch und sogar schädlich für Geranien - die Blätter verdunkeln sich und trocknen aus.

Auf eine Notiz. Pelargonium nimmt Feuchtigkeit gut auf und sammelt sie gut an, daher verträgt es leicht trockene Bedingungen.

Feuchtigkeit

Die Blume benötigt keine hohe Luftfeuchtigkeit.

Grundierung

Das Pflanzen von Geranien erfolgt in einem einfachen universellen Boden, der immer in der Abteilung für Floristen gekauft werden kann. Wenn Sie keinen Boden kaufen möchten, ist es nicht schwierig, ihn selbst vorzubereiten. Dazu benötigen Sie:

Die Komponenten werden in folgenden Anteilen aufgenommen: 1: 1: 0,5: 1,5.

Am Boden des Behälters liegt charmant eine Drainageschicht.

Top Dressing

Geranie muss nicht intensiv gefüttert werden - im Sommer reicht es aus, alle 2-3 Wochen, im Winter einmal alle 2-3 Monate Dünger aufzutragen. Am effektivsten sind universelle Düngemittel oder die Fütterung von Blütenpflanzen. Dazu gehören Kalimischungen.

Wichtig! Frische organische Düngemittel sollten nicht auf Geranien angewendet werden.

Geranien mit Jod füttern

Im Winter

Sie beginnen die Pflanze auf die Ruhephase im Herbst vorzubereiten. Der Behälter mit der Blume wird an einen kühlen, ausreichend beleuchteten Ort gebracht (ohne Zugang zu direktem Sonnenlicht). Die Lufttemperatur sollte zwischen 10 und 12 Grad variieren. Die Häufigkeit des Gießens wird verringert, getrocknete und vergilbte Blätter werden abgeschnitten. Im Winter stehen Blumentöpfe auf den nördlichen Fensterbänken oder auf dem isolierten Balkon. Damit das Tageslicht mindestens 12 Stunden beträgt, wird es mit einer Phytolampe künstlich verlängert. Sie können Blumen in speziell vorbereiteten Regalen mit Beleuchtung aufbewahren. Durch die Verwendung von Phytolampen können Sie positive Ergebnisse erzielen in Form von:

  • Erhaltung der dekorativen Eigenschaften des Busches;
  • Bildung von hellen und großen Blättern;
  • Intensive und lange Blüte in der nächsten Saison;
  • Gleichmäßiges Triebwachstum.

Empfehlung. Um die Pflanze während der Winterlüftung keinem kalten Luftzug auszusetzen, sollten Geranien von der Fensterbank entfernt und vom Fenster entfernt platziert werden..

Während der Ruhezeit sollte sich die Blume nicht entwickeln. Das Geranienwachstum wird aufgrund kühler Wartungsbedingungen, reduzierter Bewässerung und Aufhebung der Düngung ausgesetzt.

Im Winter darf auf keinen Fall eine Feuchtigkeitsstagnation zugelassen werden, da sonst die Geranie an Schwarzfäule erkranken kann. Diese Pathologie kann nicht behandelt werden, daher kann die Blume nur zerstört werden..

Wann und wie es blüht

Die hochwertige Pflege der Geranien sorgt für eine helle und lange Blüte.

Beschreibung der Blumen

Geranienblüten sind ziemlich groß und variieren in der Farbe: Je nach Art und Sorte können sie lila, blau, weiß oder lila sein (interessanterweise tritt der scharlachrote Farbton überhaupt nicht auf). Gesammelt in razemosen Blütenständen von 1-3 Stück, aber auch einsam wachsende Blüten sind häufiger. Jedes von ihnen hat 5-8 abgerundete Blütenblätter, die sich auf einer flachen 5-Blatt-Tasse befinden.

Blütezeit

Der übliche Zeitrahmen beträgt ca. 40 Tage. Die Blüte beginnt im Mai und endet im Juli. Während der Sommersaison blühen Geranien oft ein zweites Mal. Bei richtiger Pflege und ausreichend warmem Wetter kann die Blüte in den ersten April-Tagen beginnen..

Der Zeitpunkt und die Dauer dieses Zeitraums werden von mehreren Faktoren bestimmt:

  • Klima- und Wetterbedingungen;
  • Der natürliche Rhythmus der Geranienentwicklung;
  • Mit verschiedenen Verfahren: beschneiden, gießen, düngen.

Wichtig zu beachten! Diese Faktoren können sowohl die Blüte stimulieren als auch den gesamten Prozess ruinieren. Das Ergebnis hängt von der Person ab.

Üppige Geranienblüte

Blütenpflege

Es kommt oft vor, dass Geranien nicht während der gesamten Sommersaison blühen oder sie blühen, aber sehr schlecht. Eine spezielle landwirtschaftliche Technik zum Beschneiden eines Busches hilft, dieses Problem zu vermeiden:

  1. Im Oktober, sobald die Geranie vollständig geblüht hat, muss die Pflanze in fruchtbaren Boden gepflanzt werden, und die Triebe sollten geschnitten werden, wobei 1/3 ihrer Höhe verbleibt.
  2. Nachdem die Blume Wurzeln geschlagen hat, sollte es 2 Wochen dauern. Dann wird Pelargonie in einen Raum überführt, in dem die Lufttemperatur etwa 5 Grad beträgt. Unter solchen Bedingungen sollte die Kultur etwa einen Monat dauern..
  3. Die Bewässerungshäufigkeit wird deutlich reduziert. Übermäßige Feuchtigkeit bei niedrigen Temperaturen führt zur Entwicklung einer Pilzkrankheit.
  4. Im Frühjahr, wenn die Geranie zu wachsen beginnt, müssen Sie eine Korrekturklemme machen.

Eine andere Möglichkeit, üppige Blüten zu erzielen, besteht darin, Pelargonie in engen Töpfen zu züchten. Eine wichtige Bedingung ist das Vorhandensein von nährstoffreichen Böden. Zu diesem Zweck sollten Sie die Ernte während der Zeit ihres aktiven Wachstums (dh von März bis Ende August) regelmäßig füttern. Die Häufigkeit der Fütterung beträgt 1 Mal in 10-14 Tagen. Im Frühjahr, während des Triebwachstums, sollte die Pflanze mit Mineralmischungen mit hohem Stickstoffgehalt gedüngt werden. Sobald die Knospen erscheinen, kann die Kaliumdosis erhöht werden.

Fütterungsoptionen für üppige Blüte sowie zur Verbesserung des Laubzustands:

  1. Um Stickstoff besser aufzunehmen, wird Jod verwendet. Dank dieses Mikroelements erhält das Laub eine satte Farbe und wird widerstandsfähiger gegen Krankheiten wie Spätfäule und Mehltau. Zur Herstellung der Nährstoffmischung benötigen Sie:
  • Jod;
  • warmes Wasser.

Das Verhältnis der Inhaltsstoffe beträgt 1 Tropfen Apothekenprodukt pro 1 Liter Wasser. Für eine erwachsene Pflanze reichen 50 ml Lösung aus.

Auf eine Notiz. Beim Auftragen des Top-Dressings sollte die Flüssigkeit nicht auf die Stängel und das Laub gelangen.

  1. Dünger aus Holzasche. Diese Komponente enthält Phosphor und Kalium, die von Pflanzen leicht aufgenommen werden. Für ein Top-Dressing benötigen Sie 1 Esslöffel Asche pro 1 Liter Wasser. Eine erwachsene Probe macht 100 ml der Mischung aus.
  2. Besprühen Sie den Busch mit einer Lösung von Magnesiumsulfat in einer Konzentration von 1/4 Teelöffel pro 1 Liter Wasser. Diese Zutat kann in einer Apotheke gekauft werden. Sie müssen die Blume alle 3 Wochen einmal düngen. Magnesiumsulfat fördert die Produktion von Chlorophyll. Dadurch erhält das Laub eine satte Farbe. Diese Art von Dünger ist nicht für Sorten mit buntem Grün geeignet.

Näher am Herbst, wenn sich die Blütenstände nicht mehr bilden, sollte die Krone der Geranie gekürzt werden, um einen Busch zu bilden. Wenn das Verfahren ignoriert wird, verliert die Pflanze ihre dekorative Wirkung, einschließlich der Qualität der Blüte. Vor dem Überwintern müssen auch trockene Blätter und Blütenstände entfernt werden.

Eine der unprätentiösesten Kulturen ist Pelargonie, deren Pflege selbst für unerfahrene Floristen nicht schwierig ist. Die Pflanze muss nicht häufig umgetopft werden, sie verträgt leicht ein trockenes Klima und Feuchtigkeitsmangel sowie direktes Sonnenlicht. Das Wichtigste ist, dass die Blume sehr schlecht auf übermäßige Feuchtigkeit und Kälteeinwirkung reagiert. Damit eine Kultur lange Zeit von ihrer Schönheit und ihrem Aroma begeistert ist, müssen die Grundvoraussetzungen für ihre Pflege eingehalten und versucht werden, sie vor negativen Faktoren zu schützen..

Geranie in Innenräumen - Nutzen und Schaden, medizinische Eigenschaften der Pflanze

Eine Zierpflanze wächst dank ihrer schönen Blätter und lebendigen Blüten in Töpfen. Geranie oder Pelargonie in Innenräumen ist aufgrund ihrer einfachen Pflege zu einer der beliebtesten Hauspflanzen geworden.

In Dorfhütten ist rosa Pelargonie häufiger. Seine Blüten unterscheiden sich nicht in besonderer Schönheit, aber andererseits sind seine Blätter anmutiger, mit einer schönen, gewellten Randlinie. Die gleiche Lieblingspflanze für viele ist Chlorophytum oder pflegeleicht mit weichen Nadeln - Spargel.

Trotzdem ist es falsch, es ausschließlich als Dekor wahrzunehmen. Gerpan ist ein echter Hausarzt. Sie ist in der Lage, mit Schlaflosigkeit umzugehen, hilft Menschen, die an Neurasthenie, Bluthochdruck, Herzerkrankungen und Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts leiden.

Es gibt auch viele Kontraindikationen für die Verwendung von Pelargonie für medizinische Zwecke. Die Zimmerpflanze hat einen charakteristischen Geruch und enthält Wirkstoffe, die unter bestimmten Bedingungen schädlich sein können. Bevor Sie diese Pflanze in Ihrem Haus ansiedeln oder für medizinische Zwecke verwenden, ist es daher wichtig sicherzustellen, dass sie nicht schädlich ist..

Beschreibung der Raumgeranie

Pelargonium, auch Germanium genannt, gehört zu mehrjährigen Pflanzen aus der Familie der Germaniae Pelargonium. Übersetzt aus dem Griechischen bedeutet - Kran. Und die Leute nennen es "Kranichnase".

Ihre Heimat ist Südafrika. Je nach Art handelt es sich entweder um eine krautige Pflanze oder um einen Strauch. Hausgeranie wächst normalerweise bis zu einer Höhe von maximal 1 m. Sie hat oft gerade Stängel, aber manchmal kann sich die Pflanze je nach Art in Form von Zweigen oder Kriechprozessen bilden.

Breite lockige Blätter haben eine fingerartige Struktur. Normalerweise sind die Blätter zerlegt, manchmal federleicht. Die Farbe der Blätter kann entweder gleichmäßig oder zonal sein. Im zweiten Fall sind Übergänge von helleren zu weniger intensiven Grüntönen möglich..

Blumen kommen in einer Vielzahl von Farben. Eine Ausnahme bildet die Blautönung - eine Zimmerpflanze hat keine Blüten dieser Farbe. Üblicherweise bilden sich Blütenstände verschiedener Formen. Es gibt zwei Hauptgruppen von Indoor-Germanium. Die erste umfasst Sorten mit hellen und schönen Blüten, die zweite - mit weniger auffälligen Blüten, aber duftenderen Blättern.

Die Blütezeit für Pelargonien kann sich bei ausreichender Wärme fast das ganze Jahr von Frühling bis Herbst erstrecken..

Pflege und Vermehrung von Geranien zu Hause

Deutsch ist im Allgemeinen wirklich eine unprätentiöse Pflanze. Wenn Sie mehrere wichtige Regeln für die Pflege befolgen, wird es das Auge für eine lange Zeit erfreuen und regelmäßig blühen..

Grundregeln für die Pflege der Pelargonie:

Sorgen Sie für optimale Flüssigkeitszufuhr. Es ist sehr schädlich, Geranien zu gießen, insbesondere wenn keine gute Drainage vorliegt. Übertrocknen ist dafür günstiger als Staunässe des Bodens. Es ist unerwünscht, Wasser und auf die Blätter zu bekommen.

Daher ist das Sprühen mit Flüssigkeitsretention zwischen den Zotten und der Entwicklung einer Pilzkrankheit behaftet. Infolgedessen trocknen die Blätter aus, die Blüte verschlechtert sich und die Pflanze kann absterben. Es ist sehr praktisch, Wasser von einer Palette oder einem Pulivelizer (nur am Boden) zu gießen..

Geranie braucht gute Beleuchtung. Befindet sich der Topf sowohl in einem dunklen Raum als auch im Winter, kann er zusätzlich mit LED-Lampen beleuchtet werden. Bei Lichtmangel können die Blüten klein sein und die Blütezeit verkürzt werden. Manchmal können Blumenzüchter nicht verstehen, warum die Blätter der Pflanze gelb werden. Dies ist meistens auf zu trockene Luft oder schlechte Beleuchtung zurückzuführen..

Pelargonie verträgt hohe Lufttemperaturen gut. Gleichzeitig ist eine zu niedrige Temperatur für die Pflanze ungünstig. Optimale Temperaturbedingungen - von 15 bis 20 Grad.

Gutes Wachstum und Blüte basieren auf einer regelmäßigen hochgradigen Düngung. Es wird empfohlen, flüssiges Top-Dressing zu verwenden. Es ist hilfreich, dem Wasser eine kleine Menge Jod zur Bewässerung zuzusetzen. Eine organische Geranienfütterung ist nicht erforderlich. Es reicht aus, regelmäßig komplexe Mineralverbände mit hohem Phosphorgehalt herzustellen. Die Düngung wird während der gesamten Vegetationsperiode empfohlen..

Pelargonie vermehrt sich auf zwei Arten - durch Samen und Stecklinge. Die erste Methode ist etwas komplizierter. Darüber hinaus behalten zukünftige Pflanzen beim Pflanzen von Hybriden nicht unbedingt ihre mütterlichen Eigenschaften..

Um deutsche Samen zu pflanzen, benötigen Sie Erde: 1 Teil Torf und Sand und 2 Teile Grasland. Die Drainage erfolgt am Boden des Topfes, dann am Hauptteil des vorbereiteten Bodens. Nachdem die Samen gleichmäßig über die Oberfläche der Bodenmischung verteilt sind (etwa 2 cm voneinander entfernt), werden sie mit dem Rest des Bodens bedeckt. Dann wird die Erde mit einer Sprühflasche angefeuchtet.

Bis die Samen keimen, sollte sich der Topf unter einem Film oder Glas befinden. Es ist wichtig, eine konstante Temperatur von etwa 20 Grad aufrechtzuerhalten. Während dieser Zeit ist eine regelmäßige Belüftung erforderlich. Bis 2 echte Blätter erscheinen, werden die Pflanzen regelmäßig gewässert. Wenn die Pflanze dann in 6 Blätter geschnitten wird, können alle Sämlinge in getrennten Töpfen gepflanzt werden..

Eine einfachere Züchtungsmethode sind Stecklinge. Diese Methode ist zu jeder Jahreszeit verfügbar. Im Frühjahr ist die Wurzelbildung jedoch aktiver. Die von der Pflanze getrennten Stecklinge werden mehrere Stunden an der frischen Luft gehalten. Dann wird es in einen Behälter mit losem Boden oder grobem Sand gegeben. Sie müssen die Oberseite mit nichts bedecken. Nach dem Wurzeln wird der Schnitt in einen Topf gepflanzt.

Diese Transplantationsmethode ist noch häufiger: Reißen Sie ein Blatt eines erwachsenen Pelargons ab und legen Sie es in Wasser. Wenn sich Wurzeln bilden, pflanzen Sie in einen permanenten Topf.

Die Vor- und Nachteile von Raumgeranien

Das erste Zeichen, anhand dessen Sie feststellen können, dass Deutsch im Raum wächst, ist ein charakteristischer Geruch. Pelargonie hat eine reiche chemische Zusammensetzung. Daher ist es nicht nur eine schöne Dekoration auf der Fensterbank, sondern hilft auch bei der Bewältigung einiger Krankheiten oder Verletzungen. Sie müssen jedoch die möglichen Schäden und Kontraindikationen dieser Pflanze berücksichtigen..

Die chemische Zusammensetzung der Pflanze

Die chemische Zusammensetzung der Raumgeranie umfasst die folgenden Komponenten:

  • Flavonoide
  • Saponine
  • Katechine
  • Glukose, Fruktose
  • Pektine
  • Organische Säuren
  • Tannine
  • Flüchtig
  • Essentielle Öle
  • Mineralien, hauptsächlich Kalzium
  • Kohlenhydrate
  • Alkaloide
  • Vitamine und mehr.

Einer der wichtigsten Bestandteile von Stielen und Blättern ist Geraniol. Diese Substanz gehört zu alkoholhaltigen aromatischen Bestandteilen. Es hat antimikrobielle und antibakterielle Eigenschaften. Wenn die Dosierung jedoch überschritten wird, kann diese Substanz Allergien auslösen..

Vorteilhafte Eigenschaften

Innendeutsch hat aufgrund seiner Zusammensetzung eine Reihe nützlicher Eigenschaften und sogar eine therapeutische Wirkung..

  • Antiseptikum. Geranien enthalten verschiedene Arten von Phytonciden und ätherischen Ölen. Diese Eigenschaften werden bei der Behandlung von Wunden und Hautläsionen eingesetzt..
  • Es ist bakterizid. Pelargonium verwendet ähnliche Eigenschaften im Kampf gegen pathogene Bakterien. Phytoncide und ätherische Öle neutralisieren die Wirkung verschiedener pathogener Substanzen in dem Raum, in dem sich der Blumentopf befindet. Daher ist es während der Zeit der saisonalen Krankheiten nützlich, diese Blume zu Hause zu halten..
  • Schmerzmittel. Bei Schmerzen jeglicher Art, einschließlich Kopfschmerzen, reicht es aus, den Problembereich mit einem Blatt zu reiben, und der Schmerzeffekt nimmt ab.
  • Wundheilung. Der Wirkstoffkomplex beschleunigt die Wundheilung jeglicher Art.
  • Antiphlogistikum. Äußere und innere Entzündungen werden mit frischem Pelargonsaft behandelt.
  • Antivirus;
  • hämostatisch. Es wird oft bei Wunden und Blutungen eingesetzt. Wirkstoffe helfen, auch starke Blutungen zu stoppen und die Blutgerinnung zu verbessern.
  • abschwellend.
  • Harntreibend. Die Pflanze wirkt als mildes und sanftes Diuretikum. Durch die richtige Verwendung der Pflanze werden überschüssige Flüssigkeit im Körper und das damit verbundene Ödem beseitigt.
  • Antidiabetikum. Wie viele andere pflanzliche Inhaltsstoffe senkt Geraniensaft den Blutzuckerspiegel. Um den Stoffwechsel zu verbessern, wird es daher für den internen Gebrauch verwendet..
  • Anti-Krebs-Aktion. Tannine, Phytoncide und Flavonoide haben eine Antitumorwirkung und verhindern wirksam das Auftreten bösartiger Zellen und deren Entwicklung.

Die vorteilhaften Eigenschaften von Geranienöl

Das ätherische Hernienöl ist ein konzentriertes Produkt, das alle vorteilhaften Eigenschaften der Pflanze enthält. Einige Eigenschaften des Öls sind einzigartig und selbst für den Saft von frischem Pelargonie nicht vollständig charakteristisch..

Eine der wichtigsten positiven Eigenschaften von Geranienöl ist eine positive Wirkung auf den Zustand des weiblichen Körpers. Der hohe Gehalt an Phytoöstrogenen in seiner Zusammensetzung normalisiert den Hormonspiegel, hilft bei Unfruchtbarkeit und gleicht den Menstruationszyklus aus.

Der zweite wichtige Punkt ist, dass Öl den psycho-emotionalen Zustand verbessert. Depressionen, Neurosen, Schlaflosigkeit, geistige und emotionale Erschöpfung sind Indikationen für die Zugabe von Germaniumöl zum Bad, für Massagen und Packungen. Um das Nervensystem zu beruhigen, reicht es aus, Öl auf die Aromalampe zu tropfen, und die Wirkung wird nicht lange auf sich warten lassen.

Weitere wichtige Eigenschaften des ätherischen Geranienöls:

  • beseitigt Schwellungen;
  • regeneriert schnell geschädigtes Gewebe;
  • reduziert Kopfschmerzen und Zahnschmerzen;
  • beschleunigt die Durchblutung, verbessert den Lymphfluss;
  • Verbessert den Hautzustand - beseitigt Entzündungen, übermäßige Empfindlichkeit und Trockenheit. Bei erhöhtem Fettgehalt ist der gegenteilige Effekt - das Öl reduziert die übermäßige Talgproduktion;
  • verbessert das Haarwachstum. Bekämpft Schuppen, Sprödigkeit, Haarausfall.

Bei Halsschmerzen, Nase oder Ohren eignet sich deutsches Öl als kalte oder warme Inhalation.

Wie man zu Hause Geranienöl macht

Nicht alle deutschen Innenräume sind für Speiseöl geeignet. Zu diesem Zweck nehmen Sie am besten rosa Pelargonie - das Öl hat einen angenehmen Rosenduft. Für Öl benötigen Sie die Blätter und Blüten einer erwachsenen Pflanze..

Das erste Rezept erfordert frische Rohstoffe und vorgefiltertes Pflanzenöl. Gießen Sie 2 Esslöffel gehackte Blätter und Blüten in ein Glas Öl. Nach dem Schließen des Behälters bestehen wir 5 Tage an einem dunklen Ort. Wir lassen die nächsten 1,5 Monate in der Sonne. Dann filtern wir und gießen in einen dunklen Behälter. Sie können das fertige Öl sowohl bei Raumtemperatur als auch im Kühlschrank aufbewahren.

Das zweite Rezept für Geranienöl ist etwas komplizierter. Es erfordert bestimmte chemische Geräte. Diese Methode ist weniger wirtschaftlich, da nur Blätter verwendet werden, jedoch in großen Mengen. Um 1 g ätherisches Öl zuzubereiten, müssen Sie 500 g Blätter vorbereiten. Gießen Sie eine kleine Menge Wasser in einen Kolben oder einen anderen Behälter.

Gießen Sie gehackte frische Blätter hinein. Schließen Sie den Kolben mit einem Deckel und setzen Sie ein Glasrohr ein, um eine Ecke zu machen. Mit dem anderen Ende senken wir das Rohr in ein Reagenzglas und legen es in ein Glas mit kaltem Wasser. Erhitzen Sie den Kolben mit einer Alkohollampe.

Während des Erhitzungsprozesses beginnen die Blätter, Äther freizusetzen. Es wird durch das Rohr in das Reagenzglas gelangen. Durch Kondensation wird der Dampf in eine Flüssigkeit umgewandelt und auf seiner Oberfläche befindet sich ein Film. Wir sammeln es, dh Öl, mit einer Spritze oder Pipette, wonach das Produkt fertig ist.

Geranienraum - medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen

Die reiche Zusammensetzung des Raumdeutschen und seine Eigenschaften machen die Pflanze zu einem wertvollen Heilmittel gegen verschiedene Krankheiten verschiedener Organe und Systeme. Diese Zierpflanze ist besonders wirksam für:

  • Erkrankungen der HNO-Organe;
  • Osteochondrose;
  • Störungen des Magen-Darm-Trakts;
  • Herzkreislauferkrankung;
  • Viruserkrankungen der Atemwege;
  • Erkrankungen des Nervensystems;
  • inneren Blutungen;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Gicht
  • Zahnschmerzen.

Im Zusammenhang mit den Eigenschaften von Pelargonie lauten die Indikationen für die Verwendung seines Safts und Öls wie folgt:

  1. Mittelohrentzündung, Sinusitis, Laryngitis, Mandelentzündung, Mandelentzündung und andere entzündliche Erkrankungen der HNO-Sphäre. Gerpan ist besonders wertvoll bei Ohrenentzündungen und Schmerzen.
  2. Interkostale Neuralgie. Geranie lindert nicht nur Schmerzen, sondern beseitigt auch den Entzündungsprozess, der zur Entwicklung von Neuralgien führt.
  3. Innere Blutungen - Lungen-, Gebärmutter-, Magen- oder Darmblutung. Hier spielt die hämostatische Wirkung des Pelargons die Hauptrolle..
  4. Hypertonie. Um den Druck zu neutralisieren, reicht es aus, eine Pelargonie zu dehnen und auf das Handgelenk aufzutragen. Nach 10 - 15 Minuten haben die Wirkstoffe ihre Wirkung und der Druck nimmt leicht ab.
  5. Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen. Dies ist aufgrund der Fähigkeit von Germanium möglich, Entzündungen zu lindern und den Zustand der Hormone positiv zu beeinflussen..
  6. Depressionen, Neurosen, Schlaflosigkeit und andere nervöse Störungen.
  7. Schutz vor Insektenstichen. Hier sind die Hauptwirkstoffe ätherische Öle, die Mücken, Zecken und andere Schädlinge abwehren..

Anwendung der medizinischen Eigenschaften von Geraniensaft und Öl

Zur Behandlung von Hautkrankheiten müssen Sie das geschnittene Blatt schleifen und den entstandenen Brei auf die Problembereiche auftragen. Um die Behandlung effektiver zu gestalten, ist es besser, den Brei mit einem Film oder Pergament zu sichern. Es wird empfohlen, den Verband über Nacht anzulassen. Wenn Sie über Dermatitis oder Ekzeme besorgt sind, ist es besser, die Haut mit einer Infusion von Pelargoniumblüten zu behandeln.

Um innere Blutungen zu stoppen, nehmen Sie frische Blätter und drücken Sie Saft aus ihnen. Dann trinken wir tagsüber 30 ml Saft, ein ungefähres Intervall beträgt 2 Stunden.

Um eine Erkältung zu behandeln, sollte Saft aus einem frisch gepflückten Blatt in die Nase getropft werden. Wiederholen Sie bis zu 5 Mal am Tag, bis die laufende Nase vollständig verheilt ist.

Bei Erkältungen sollte Geranienöl für kalte oder heiße Kompressen verwendet werden. Ein paar Tropfen Öl reichen aus, um eine Kompresse aufzutragen. Eine gute Methode zur Linderung von Halsschmerzen ist das Gurgeln mit ein paar Tropfen Öl. Bei Erfrierungen, Schnitten und anderen Wunden ist es hilfreich, sie mit sauberem, unverdünntem Öl zu behandeln..

Die Verwendung von Infusionen und Abkochungen

Zur Behandlung von Tuberkulose, Husten und Halsschmerzen verwenden wir das folgende Rezept: Brauen Sie 20 g zerkleinerte Pelargoniumblätter in einem Glas kochendem Wasser. Wir decken den Behälter ab und lassen ihn ca. 8 Stunden stehen. Nachdem Sie die fertige Brühe abgesiebt haben, gurgeln Sie damit. Der Eingriff wird bis zu 4 mal täglich durchgeführt..

Die Geranieninfusion ist bei Angina pectoris wirksam. Um die Infusion vorzubereiten, gießen Sie 5 Esslöffel trockene Blätter mit einem Liter kochendem Wasser. Wir bestehen darauf, dieses Produkt für ca. 2 Stunden unter dem Deckel abzukühlen und zu filtern. Jedes Mal während des nächsten Angriffs müssen Sie 100 ml Infusion trinken.

Zur Behandlung von Ekzemen lautet das Rezept wie folgt: Bereiten Sie ein paar Esslöffel frische Germaniumblätter vor und gießen Sie 250 ml heißes Wasser ein. Lassen Sie den Behälter 5 - 10 Minuten in einem Wasserbad. Die fertige Brühe abkühlen und abseihen. Befeuchten Sie mit dem resultierenden Produkt einen Tampon und machen Sie Lotionen auf wunden Stellen.

Hat Geranie Kontraindikationen??

Gerpan enthält mehrere starke Substanzen. Daher sind ihr Saft und Öl nicht für jeden geeignet..

Die ersten, die in die Risikogruppe fallen, sind Allergiker. Pelargonie hat aufgrund des hohen Gehalts an ätherischen Ölen einen starken Geruch. Wenn Allergien vorliegen, kann dies den Zustand verschlechtern.

Der Saft kann auch schädlich für Magengeschwüre oder Gastritis werden. Da der Saft dieser Pflanze das Blut verdicken kann, ist es besser, eine solche Behandlung abzulehnen, wenn eine Thrombophlebitis diagnostiziert wird. Nach einem Herzinfarkt, einem Schlaganfall mit erhöhter Blutgerinnung ist auch die Verwendung von Pelargoniumsaft im Inneren unerwünscht. Sie sollten seinen frischen Saft, Abkochungen oder Aufgüsse nicht für diejenigen trinken, die zu Verstopfung neigen..

Kinder und schwangere Frauen sollten dieses natürliche Arzneimittel nicht oral einnehmen. Externe Anwendung hat normalerweise keine Kontraindikationen.

Pelargonie ist also nicht nur eine schöne und duftende Blume an unserem Fenster. Innengeranie ist ein echter Hausarzt. Es wird traditionell als Kopfschmerzmittel oder als natürliches Antiseptikum verwendet. Wenn wir jedoch seine Eigenschaften genauer betrachten, stellt sich heraus, dass Pelargonie polyfunktionell und universell ist.

Blog-Artikel verwenden Bilder aus Open Source im Internet. Wenn Sie plötzlich Ihr Copyright-Foto sehen, benachrichtigen Sie den Blog-Editor über das Feedback-Formular. Das Foto wird gelöscht oder ein Link zu Ihrer Ressource eingefügt. danke für das Verständnis!

Geranie: häusliche Pflege, Tipps für Anfänger

Geranie hat seit langem ihren rechtmäßigen Platz an den Fenstern vieler Gärtner eingenommen. Die Kultur erhielt ihren wissenschaftlichen Namen dank der Früchte, die dem Schnabel eines Vogels ähneln. Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet das Wort "Kranich", "Storch". Interessanterweise wird in England, Amerika, die Blume Kranich und in Deutschland die Storchnase genannt.

Geranie ist eine unprätentiöse Kultur. Es wird sowohl drinnen als auch in Vorgärten angebaut..

Zu den beliebtesten Arten von Hauspelargonien gehören: Garten, duftend, königlich, blutrot, zonal, ampel, großartig.

Geranie im Gartenlandschaftsfoto

In jüngster Zeit wurde besonderes Augenmerk auf Pflanzen gelegt, mit denen Hinterhof- und Parkgrundstücke dekoriert werden können. Pelargonie erwies sich aufgrund ihrer Eigenschaften als eine solche Blume..

Normalerweise werden Geranien in Mischgrenzen gepflanzt, wodurch ein Farbakzent oder ein sanfter Übergang zwischen Farben mit ausgeprägten Kontrastelementen entsteht. Wenn der Platz im Garten nicht vollständig geplant ist, kann Pelargonie die vorhandenen Hohlräume schnell füllen. Die Pflanze sieht gut aus auf einem alpinen Hügel im Schatten zwischen Rosenbüschen.

Wie man Geranien pflegt, um zu blühen

Um Geranien zu Hause pflegen zu können, benötigen Sie keine besonderen Fähigkeiten. Selbst unerfahrene Floristen können mit dem Anbau einer Ernte fertig werden. Damit die Pflanze jedoch reichlich blühen und sich an ihren schönen Knospen erfreuen kann, müssen eine Reihe von Regeln beachtet werden. Geranie braucht Pflege, deshalb muss sie richtig gepflegt werden.

Beleuchtung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Die Pflanze ist lichtliebend und hat keine Angst vor direkter Sonneneinstrahlung. Bevorzugen Sie daher bei der Auswahl eines Ortes ein Fenster, in dem tagsüber genügend Licht vorhanden ist. Lichtmangel führt zu blassen Blättern.

Geranie verhält sich bei Raumtemperatur gut. Im Sommer sollte die Temperatur bei 25 ° C liegen, im Winter sollten Sie es nicht riskieren - die optimale Temperatur für eine Pflanze beträgt 15 ° C. Entwürfe sind auch für die Blume nicht wünschenswert..

Wenn Sie über Luftfeuchtigkeit sprechen, müssen Sie bedenken, dass eine hohe Luftfeuchtigkeit für eine Pflanze kontraindiziert ist. Sprühen Sie die Pflanze nicht ein, da Sie sonst die Kultur schwer beschädigen..

Bewässerungsrate und Fütterung

Geranien zu Hause benötigen reichlich Wasser, weil sie Feuchtigkeit lieben. Achten Sie gleichzeitig auf den Blumentopf, das Wasser sollte nicht stagnieren. Sie müssen abgesetztes Wasser aus dem Wasserhahn, der Schmelze oder dem Regen verwenden. Achten Sie beim Gießen darauf, dass kein Wasser auf die Blätter und Stängel gelangt.

Bei der Pflege von Geranien im Winter wird die Bewässerung um das Zweifache reduziert.

Die Pflanze ist nicht wählerisch beim Füttern. Als Dünger können Sie Mineralien wählen, die reich an Mineralien sind. Sie werden von März bis September zweimal im Monat bewässert. Manchmal kann man ein spezielles Futter für Pelargonie kaufen.

Boden- und Topfbedarf

Geranie kann in den gängigsten Boden gepflanzt, gekauft oder unabhängig zubereitet werden. Es sollte mäßig fruchtbar sein. Wenn Sie die zweite Option wählen, mischen Sie Humus, Sand, Rasen und Laubboden zu gleichen Anteilen. Die Blüte hängt vom Nährwert der Erde ab.

Der Topf sollte nicht zu groß sein, da die Blume keinen Platz mag. Eine Drainageschicht wird in Form von zerkleinerten Kieselsteinen oder gewöhnlichem Sand auf den Boden des Topfes gelegt.

Geranien beschneiden und kneifen für eine üppige Blüte

Damit der Busch immer grün wird, üppig blüht und voller Kraft aussieht, muss er durch Schneiden geformt werden. Hab keine Angst vor diesem Prozess. Alles ist elementar, die Hauptsache ist, sich ein paar wichtige Tipps zu merken.

Geranien werden normalerweise im Herbst geschnitten. Entfernen Sie dazu die von den Blattachseln wachsenden Triebe. Stiele mit sieben Blättern bleiben übrig. Wenn die Pflanze im Winter gewachsen ist, kann sie zu Frühlingsbeginn wieder abgeschnitten werden..


Gloxinia: häusliche Pflege, Bewässerung und Fütterung, Boden- und Topfbedarf, wachsende Schwierigkeiten, Arten und Sorten mit Fotos

  • der Stiel wird knapp über dem Blattknoten geschnitten;
  • Triebe werden über dem Blatt geschnitten;
  • Sprossen in der Mitte der Blüte werden entfernt;
  • Triebe, die von der Wurzel kommen - Prise;
  • an den Schnittpunkten ist die Behandlung der Blume mit Holzkohle erforderlich;
  • Nach dem Beschneiden wird die Pflanze mit Mineralien gedüngt.

Wenn Sie eine königliche Geranie anbauen, denken Sie daran, sie nicht zu beschneiden.

Eine Pflanze in einen anderen Topf verpflanzen

Die Kultur ist wählerisch in Bezug auf Transplantationen. Der Kranich wird nur verpflanzt, wenn der Blumentopf klein geworden ist, die Pflanze verdorrt, die Wurzeln der Blüte kahl sind oder die Geranie aufgehört hat zu wachsen. Sie sollten keinen großen Blumentopf kaufen, die Blume blüht unter "beengten Bedingungen". Beste Blumentopfgröße: 12 cm hoch mit 12-15 cm Durchmesser.

Transplantation und Pflanzung der Kultur ab Frühjahrsbeginn. Dies kann auch im Winter erfolgen, aber dann wird die Blume langsam Wurzeln schlagen..

Regeln für das Umpflanzen von Geranien zu Hause:

  • Eine Drainageschicht (Blähton, zerkleinerte Kieselsteine ​​oder Ziegel) wird auf den Boden des Blumentopfs gelegt.
  • Die Blume wird gewässert und vorsichtig herausgenommen, ohne die Wurzeln zu beschädigen.
  • beschädigte Wurzeln werden entfernt;
  • Die Blume wird in einen neuen Topf gestellt und mit Erde bedeckt.
  • Für ein paar Tage wird die Kultur an einem Ort platziert, an dem es keine Sonne gibt.
  • Die Blütenfütterung erfolgt 2 Wochen nach dem Umpflanzen.

Regeln für die Pflege von Geranien zu verschiedenen Jahreszeiten

Obwohl die Pflege von Pelargonien nicht skurril ist, erfordert sie zu verschiedenen Jahreszeiten besondere Aufmerksamkeit..

Geranie im Herbst

Mit Beginn des Frühlings wird die Kultur beschnitten und für den Winterschlaf vorbereitet. Dafür wird die Bewässerung reduziert, Düngemittel werden seltener ausgebracht..

Pflege von Wintergeranien

Während drei Wintermonaten wird der Kran nicht bewässert und die Fütterung wird vollständig entfernt. Die Raumtemperatur sollte innerhalb von 15 Grad liegen. Es ist besser, Geranien nicht in der Nähe von Heizgeräten aufzubewahren.

Geranie im Frühjahr

Mit dem Eintreffen der ersten Hitze wird die Bewässerung wieder aufgenommen und mit Stickstoff angereicherte Düngemittel beginnen erneut, so dass die Ernte die grüne Masse in kürzester Zeit erhöhen kann. Um sich der Blüte zu nähern, wird die Stickstoffdüngung reduziert. Eine Zunahme der Verbände aus Kalium, Phosphor beginnt.

Sommer Geranienpflege

Im Sommer muss die Blume regelmäßig gewässert werden. Die Temperatur im Raum sollte innerhalb von 25 ° C liegen. Die Blume muss genügend Licht von der Sonne erhalten.

Schwierigkeiten beim Anbau von Geranien zu Hause

Wenn ein Gärtner Schwierigkeiten hat, eine Blume zu züchten, sollten Sie sich schnell an Quellen wenden, die bei der Lösung dieser Probleme helfen. Was ist, wenn die Pflanze nicht blüht? Was tun, wenn Geranienblätter gelb werden, rot werden, abfallen und trocknen??

Geranie blüht nicht

Der Kran blüht von Frühling bis Herbst. In einigen Blumenbeeten gefällt sie im Winter mit Knospen, aber es wird nicht empfohlen, sie dazu zu zwingen..

Wenn Ihre Schönheit nicht blüht, beachten Sie die folgenden Gründe:

  • Mangel an Sonne;
  • unsachgemäße Überwinterung;
  • trockener Boden;
  • unsachgemäße Pflege von Geranien während des ganzen Jahres;
  • seltene Befruchtung;
  • großer Topf.

Blätter werden gelb

Wenn Geranienblätter gelb werden, müssen Sie den Topf wechseln, er ist eng geworden.

Blätter trocken

Aufgrund mangelnder Feuchtigkeit beginnt die Kultur ausgehend von den Blättern zu trocknen. Geben Sie der Blume reichlich und rechtzeitig Wasser.

Geranienblätter kräuseln sich

Haben die Blätter angefangen sich zu kräuseln? Ihre Blume hat nicht genug Licht. Es ist auch notwendig, die Regeln für die Bewässerung und Beleuchtung der Anlage zu überarbeiten..

Blätter verdorren

Die Blätter beginnen aufgrund der Krankheit zu verdorren - Blattfleck. Behandeln Sie die Pflanze mit Fungiziden, um das Problem zu lösen..

Geranie streckte sich aus

Sie müssen nichts Besonderes tun. Es wird empfohlen, die Oberseite der Blume einzuklemmen, damit sie sich nicht weiter dehnt. Vor dem Überwintern können Sie alle überschüssigen Pagon abschneiden. Wenn sich die Kultur während des Winterschlafes zu stark ausgedehnt hat, schneiden Sie den größten Teil des Stiels ab und lassen Sie 3-4 Knoten übrig.

Geranienblätter schrumpfen

Wenn kleine Blätter auf der Blume erscheinen, ist es notwendig, die Kultur an einem Ort mit stärkerer Beleuchtung neu zu ordnen..


Alpenveilchen: Anbau und Pflege zu Hause, Fortpflanzungsmethoden, Wachstumsschwierigkeiten, Arten von Fotos und Namen

Blätter aufhellen

Wenn sich die Blätter aufhellen, wird empfohlen, die Geranie vor der Mittagssonne zu schützen.

Flecken auf den Blättern

Die Blätter werden fleckig, wenn die Blume von Blattläusen oder Mehltau befallen wird. Behandle die Pflanze mit Insektiziden.

Blätter werden rot, weiß

Wenn die Blätter anfangen, weiß und rot zu werden, ist die Geranie kalt. Bewegen Sie die Kultur an einen wärmeren Ort.

Krankheiten und Schädlinge

Geranien sind normalerweise Krankheiten ausgesetzt, die auf unsachgemäße häusliche Pflege und ungünstige Lebensbedingungen zurückzuführen sind. Die bekanntesten Pflanzenkrankheiten sind Wurzelfäule, Grauschimmel. Krankheiten treten aufgrund von Staunässe auf. Wenn im ersten Fall die Blume stirbt, kann die Pflanze im zweiten Fall mit Fungiziden geheilt werden.

Unter den Schädlingen sind Blattläuse und Weiße Fliegen häufige "Gäste" des Kranichs. Insekten vermehren sich schnell und beeinträchtigen die Ernte. Verwenden Sie zur Bekämpfung von Insekten Insektizide mit einer chemischen Zusammensetzung oder einer Seifenlösung.

Arten von Geraniensorten mit Namen, mit Fotos

In der Natur gibt es ungefähr 250 Geranienarten. Dank der Züchter wurden viele hybride Pflanzensorten gezüchtet, die sich in Farbe, Form und Blütenstand unterscheiden.

Ampelnaya

Die Kultur ist zum Aufhängen von Gärten gedacht. Blütentriebe erreichen eine Länge von bis zu 90 cm. Die Blätter sind mit Flusen bedeckt, fleischig. Es gibt Grüntöne sowie weiße und bunte Farben. Geranie hat kaktusförmige, sternförmige Blüten an Stielen. Unter den Farben können die häufigsten Farbtöne unterschieden werden: Weiß, Flieder, Lila. Es gibt auch zweifarbige Sorten.

königlich

Pelargonie erschien dank Züchtern. Im Durchmesser wachsen die Blüten bis zu 7 cm. Die Besonderheit der Blüte liegt in der Farbe der Stiele. Die Blütenblätter sind normalerweise mit Flecken, Flecken und Adern in verschiedenen Tönen bedeckt.

Duftend

Die Geraniensorte beeindruckt nicht durch ihre hell blühende, interessante Form von Blütenständen. In der Regel werden solche Sorten zum Würzen von kulinarischen Gerichten, Parfüm während der Lagerung des Bettes und Oberbekleidung verwendet. Je nach Sorte und Art können die Blätter der Pelargonie nach Rosen, Minze, Früchten, Nadeln, Karotten und sogar Muskatnuss riechen.

Tulpe

Die Geraniensorte unterscheidet sich von ihren anderen Verwandten - der ungewöhnlichen Form der Blüten. Äußerlich ähneln sie Tulpen. Sie sind nicht länger als 1 cm. Auf einem Blütenstiel befindet sich ein Blütenstand mit 50 Blüten, die nach ihrer Blüte wie ein Blumenstrauß aussehen. Die Blätter der Sorte zeichnen sich durch eine besondere Brillanz aus. Blumen können verschiedene Farben haben.

Geranium Zonal

Eine Blume wird je nach Sorte bis zu anderthalb Meter hoch. Unterscheidet sich von verwandten Blüten durch Flecken auf jedem Blatt und unterteilt es in eine helle und eine dunkle Zone.

Saftig

Eine exotische Geraniensorte mit einem kräftigen Stiel. Aus einer Blume kann ein Bonsai-Baum gemacht werden. Kultur liebt wie andere Pelargonien Licht und Kühle. Normalerweise wächst die Blume im Winter aktiv..

Engel

In ihrer Erscheinung ähnelt die Kultur der königlichen Pelargonie. Unterscheidet sich in mehreren kleinen Blüten. Grundsätzlich bezieht sich die Sorte auf ampelöse Pflanzen, die eine große Stängelspitze mit kleinen Blättern des gleichen Tons bilden.

Geranie wunderschön

Die Art ist seit über hundert Jahren bekannt. Bezieht sich auf mehrjährige Pflanzen. Die Blume liebt die Sonne und den fruchtbaren Boden. Es wird bis zu einem halben Meter hoch und wächst schnell zu einem Busch. Im Sommer erscheinen schöne Blüten in einem hellvioletten Farbton darauf. Die Blätter sind am Rand gezackt. Meistens wird die Kultur in gemischten Vorgärten gepflanzt, einsame Pflanzungen auf dem Rasen.

Geranie wird von vielen Blumenzüchtern hoch geschätzt, da sie leicht zu pflegen und leicht zu vermehren ist. Damit die Pflanze jedoch reichlich blüht, müssen Geranien zu Hause effektiv gepflegt werden. Wenn Sie die elementaren Tipps in unserem Artikel befolgen, können Sie leicht Pelargonien züchten, die zu einer echten Dekoration des Raums geworden sind..

Top