Kategorie

1 Sträucher
Hortensien-Makrophile: Beschreibung der Sorten, Pflanzung und Pflege, Anbaumerkmale, Bewässerung und Beleuchtung
2 Kräuter
Rosen pflanzen im Herbst, Frühling - wann und wie man pflanzt
3 Veilchen
Wie man eine Orchidee zu Hause selbständig wiederbelebt
4 Kräuter
Haselnuss und Hasel - was ist der Unterschied, was ist besser, wie man sie unterscheidet, Vergleich der Produkteigenschaften, Foto

Image
Haupt // Sträucher

Mehrjährige Malve: Pflanzen und Pflege auf freiem Feld. Anbau von mehrjährigen Malven


Malve, auch bekannt als Malve, Stockrose, ist ein mehrjähriges Kraut, das viele Gärtner so sehr lieben. Malve ist eine großartige Option, um jede Landschaft zu dekorieren. Die Pflanze zeichnet sich durch lange Blüte und Schönheit aus. Die Höhe der Blumen variiert zwischen 30 und 1,5 Metern, sodass sie als Dekoration für Blumenbeete, Hecken, Zäune usw. verwendet werden können. Es gibt viele Arten von Malven, und sie sind alle unprätentiös in der Pflege, sie sind sehr einfach zu züchten. Heute erfahren Sie mehr über den Anbau von mehrjähriger Malve auf einem Gartengrundstück, über die Regeln für das Pflanzen und Pflegen dieser Pflanze und können nach unserem Rat auf Ihrem Grundstück wunderschöne Blütenpflanzen züchten..

Ein wenig über die Aktienrose

Malve wächst bis zu 1,5 Meter, es hängt von der Art der Pflanze. Blumen können auch verschiedene Größen haben - von 5 bis 15 cm Durchmesser und unterschiedlichem Doppelgrad. Die Blüte ist reichlich, lang, beginnt im Juli und endet im September. Aus den Blüten bilden sich Früchte in Form von Kisten, in denen sich die Samen befinden.

Die mehrjährige Malve, die im Artikel beschrieben und gepflegt wird, blüht im ersten Jahr nach dem Pflanzen nicht. Während dieser Zeit widmet die Pflanze ihre ganze Kraft dem Wachstum und der Bildung von Basalrosetten. Ab dem zweiten Lebensjahr beginnt die mehrjährige Malve (zu klein oder zu groß, es spielt keine Rolle) reichlich zu blühen, und dann erfreut sie jedes Jahr Gärtner mit schönen Blumen.

So wählen Sie einen Landeplatz?

Das erste, was zu berücksichtigen ist, ist der Landeplatz. Das Grundstück sollte der Anlage dauerhaft zur Verfügung gestellt werden. Sie können heute keine Malve an einem Ort pflanzen und in ein paar Jahren bewegen. Die Stockrose verträgt eine Transplantation sehr schlecht und wurzelt danach selten an einem neuen Ort. Es geht um ihr leistungsfähiges Wurzelsystem, das beim Ausgraben der Pflanze sehr leicht beschädigt werden kann.

Der Gartenbereich sollte nicht nur gut beleuchtet, sondern auch sonnig sein. Wenn die mehrjährige Malve, deren Pflanzung und Pflege wir in dieser Veröffentlichung beschreiben, nicht genug Sonnenlicht hat, blüht sie einfach nicht so schön und reichlich wie möglich. Gleichzeitig sollte sich das Gelände nicht in einem offenen Bereich befinden, da die Stockrose keine böigen Winde und Zugluft mag. Wenn Sie diese Regel nicht befolgen und die Pflanze dort pflanzen, wo die Windböen eindringen, besteht die Gefahr, dass Sie eine gefolterte, beschädigte und zerbrochene Malve bekommen, in der Blütenblätter schlampig aussehen.

Bodenanforderungen

Malve wächst ideal in Lehm. Der Boden muss nicht mit Nährstoffen angereichert werden, da die Stockrose bei stabiler Fütterung auch in den ärmsten Gebieten wächst.

Die Hauptsache ist eine gute Drainage, Feuchtigkeit sollte nicht in den Wurzeln stagnieren, dies ist schädlich für die Pflanze. Es sollte nicht viel Ton im Boden sein, da die Erde sehr schwer wird und Malve leichten, geblasenen Boden liebt.

Eine neutrale Säure ist erforderlich, aber bei leicht saurer oder alkalischer Wirkung wächst die Pflanze weiter. Hier ist so eine unprätentiöse mehrjährige Gartenmalve. Als nächstes werden wir herausfinden, wie der ausgewählte Bereich für das Bestücken der Stockrose richtig vorbereitet wird.

Standortvorbereitung

Wenn Sie Malven mit mehrjährigen Samen pflanzen oder Setzlinge verwenden, müssen Sie ein Stück Land, auf dem es viele Jahre lang wachsen wird, richtig vorbereiten.

Grabe den Bereich aus, aber nicht oberflächlich, sondern tief. Fügen Sie als nächstes verrotteten Mist oder hochwertigen Kompost hinzu, um die Zusammensetzung anzureichern. Um die Entwässerungseigenschaften des Bodens zu verbessern, muss Flusssand hinzugefügt werden, der einen vierten Teil einnehmen sollte.

Wann eine mehrjährige Malve pflanzen? Es kommt darauf an, welche Pflanzmethode gewählt wird. Betrachten Sie sowohl die Samen- als auch die Sämlingsmethode zum Pflanzen von mehrjährigen Malven. Pflanzenpflege wird ebenfalls beschrieben.

Sommersaat im offenen Boden

Sie können Malvensamen im Laden kaufen oder sie aus den getrockneten Obstkisten von Pflanzen sammeln, die bereits auf dem Gelände wachsen (Sie können Ihre Nachbarn fragen). Die Saatgutsammlung findet im Sommer statt.

Wenn Sie im Frühling und Sommer Blumen pflanzen, können Malvensamen nur im Juni gesät werden. Mit dieser Pflanzmethode beginnt die Blüte im zweiten Jahr..

Der Abstand zwischen den Samen hängt von der Art der Pflanze ab, genauer gesagt von ihrer Größe im Erwachsenenalter. Wenn Sie niedrig wachsende Sorten pflanzen, beachten Sie den Abstand von 30 cm. Wenn Sie jedoch hohe Gartenblumen (mehrjähriger Malvenbaum) züchten möchten, platzieren Sie die Samen in einem Abstand von 60 cm voneinander.

Bei der Aussaat müssen die Samen nicht in den Löchern vergraben werden, Sie können sie auf dem Boden lassen. Die Hauptsache ist, sie nach der Aussaat reichlich zu gießen, dann können Sie die Sämlinge bereits nach 14 bis 18 Tagen sehen.

Herbstsaat von Samen auf offenem Boden

Es ist notwendig, die Samen im Herbst Ende September - Mitte Oktober - zu säen, damit die Sprossen vor dem kalten Wetter keine Zeit zum Durchbrechen haben. Aber hier ist ein etwas anderes System als beim Frühlingspflanzen..

Graben Sie Löcher, deren Tiefe etwa 3 cm betragen sollte. Legen Sie einen Samen in jedes Loch, bestreuen Sie ihn mit gutem, leichtem, fruchtbarem Boden oder verwenden Sie Torf (einige werden in Torftöpfe gepflanzt, die dann einfach in den Boden gesteckt werden). Beachten Sie den obigen Pflanzenabstand. Nach dem Pflanzen muss Malve nicht gewässert werden.

Als nächstes müssen Sie die Pflanzungen mit Heu oder einer dicken Schicht abgefallener Blätter bedecken. Die Samen sprießen im Frühjahr schneller als im Sommer. Und im Herbst gesäte Pflanzen werden stärker, da sie im Winter gehärtet werden, und wenn der Schnee schmilzt, erhalten sie viel Feuchtigkeit und Nährstoffe..

Sämlingsmethode

Selten, aber dennoch kommt es vor, dass bei dieser Pflanzmethode im selben Jahr eine mehrjährige Malvenblume blüht. Und je früher Sie die Samen säen, desto größer sind die Chancen, dass Sie im Jahr des Pflanzens schöne Blumen sehen..

Von März bis Mai werden Malvensamen auf Setzlinge gepflanzt. Wenn die Pflanze im März gesät wird, pflanzen Sie sie von Mai bis Juni auf das Blumenbeet. Wenn sich die Aussaat verzögert hat, müssen Sie fast im August Setzlinge pflanzen..

Wenn Sie im März säen möchten, bereiten Sie Lampen vor, um die Pflanze zusätzlich zu beleuchten..

Gewöhnliche Kisten eignen sich nicht zum Pflanzen von Malven für Setzlinge, da eine noch sehr junge Pflanze nicht nur einen starken Stiel, sondern auch ein starkes Wurzelsystem hat und beim Umpflanzen in offenes Gelände beschädigt werden kann. Beschädigte Wurzeln können eine lange Verpflanzung einer Pflanze an einem neuen Ort, ein langsames Wachstum und sogar den Tod einer Blume verursachen. Nehmen Sie nicht einmal Torftöpfe (sie sind zu klein), sondern Blumentöpfe oder einen halben Liter Plastikbecher (Sie können die Hälfte einer Zweiliter- oder eineinhalb Liter Plastikflasche abschneiden)..

Füllen Sie die Töpfe mit Erde für Blütenpflanzen. Dann legen Sie die Samen, streuen Sie ein wenig, aber nicht tief begraben, gießen. Als nächstes müssen Sie den Boden nur regelmäßig gießen (nicht austrocknen lassen) und die Temperatur auf mindestens +18 Grad halten. Wenn alle diese Regeln befolgt werden, erscheinen Sprossen in 2-3 Wochen..

Pflücken und Härten von Malvensämlingen

Erfahrene Gärtner empfehlen das Tauchen von Malven, wenn 3 und 4 echte Blätter auf den Sprossen erscheinen.

Ungefähr eine Woche vor dem Pflanzen auf offenem Boden müssen Sie mit dem Aushärten der Pflanzen beginnen, damit sie sich schnell an einen neuen Ort anpassen und im Mai und Juni konstante Temperaturänderungen aufweisen. Nehmen Sie die Malve jeden Tag auf den Balkon, auch nicht bei warmem Wetter (aber nicht minus). Eine gute Temperatur zum "Gehen" Malve ist von +10 Grad, es sollte kein Wind sein.

Fortpflanzung von Blüten mehrjähriger Malvenstecklinge

Terry Stock-Rose-Sorten können durch Stecklinge vermehrt werden. Diese Methode ist jedoch nicht so beliebt wie die Samenreproduktion, da sie eine sehr niedrige Überlebensrate bietet, aber Sie können es trotzdem versuchen.

  1. Schneiden Sie im Frühjahr Stecklinge von einer erwachsenen Pflanze, verwenden Sie den Wurzelteil. Stecklinge können auch im Sommer geschnitten werden, dafür frische Triebe nehmen.
  2. Das Schneiden sollte nur mit einer scharfen Gartenschere oder einem scharfen Messer erfolgen. Die Schnitte mit Holzkohle behandeln und 4-5 Stunden trocknen lassen.
  3. Pflanzen Sie die Stecklinge in einen Topf oder direkt an einen festen Platz. Decken Sie es mit einer Plastikflasche oder einer Plastiktüte ab, um einen Treibhauseffekt zu erzielen.
  4. Die Stecklinge gleichmäßig gießen.
  5. Das Vorhandensein neuer Blätter auf dem Griff zeigt eine erfolgreiche Wurzelbildung an..

Pflegeeigenschaften

Selbst ein unerfahrener Gärtner wird mit der Pflege von Malven fertig werden, daran ist nichts Schwieriges. Es ist notwendig, die Fläche stetig zu jäten, die Pflanzen zu gießen, den Boden zu lockern und Dünger aufzutragen.

Eine Lockerung ist eine Voraussetzung für ein gutes Wachstum, da sich die Wurzeln der Malve ausbreiten und groß sind und einen guten Sauerstoffzugang erfordern. Aber seien Sie beim Lösen sehr vorsichtig und beschädigen Sie die Pflanze nicht..

Bewässerung

Die Wurzeln der Stockrose sind sehr lang, sie dringen tief in den Boden ein und nehmen dort Feuchtigkeit und Nährstoffe auf. Deshalb verschwindet die Malve auch an den heißesten Tagen und trockenen Sommern nicht. Aber Sie müssen die Pflanze immer noch gießen, aber nicht so oft wie viele andere blühende..

Wenn der Sommer am häufigsten ist, steigt die Temperatur nicht über 28-30 Grad, dann wird zweimal pro Woche abends gewässert. Wasser reichlich, Sie können auch einen Sprühschlauch verwenden, die Malve wird sich nicht weigern, sich zu erfrischen! Wenn die Lufttemperatur +30 Grad überschreitet und das Wetter in Ihrer Region stabil ist, sollte die Pflanze alle zwei Tage reichlich bewässert werden.

Malve muss vor allem beim Öffnen der Knospen häufig gewässert werden, dies erfordert viel Kraft und Nährstoffe. Aber übertreiben Sie es nicht mit Wasser, es sollte nicht an den Wurzeln der Pflanze stagnieren..

Top Dressing

Nur mit Düngung kann eine schöne und gesunde Pflanze wachsen. Phosphor-Kalium-Dressings sind ausgezeichnet. Sie müssen zu Beginn des Sommers mit der Herstellung beginnen. Machen Sie dies bis zum Herbst. Das Intervall zwischen der Befruchtung beträgt 18-20 Tage.

Organische Substanz - Kompost oder Humus hat einen guten Einfluss auf das Wachstum von Malven. Diese Düngemittel müssen einmal im Jahr mit einer Berechnung von 3 kg pro 1 m 2 ausgebracht werden.

Wenn Knospen erscheinen, müssen Sie einen komplexen Dünger für die Blüte auftragen. Malve ist gut zum Mulchen mit Kompost, Torf ist auch geeignet.

Überwinterung

Malve ist eine winterharte Pflanze, muss aber für den Winter noch bedeckt werden. Schneiden Sie trockene Stängel ab, lassen Sie Stümpfe zurück und bedecken Sie die Bepflanzung mit einer dicken Schicht abgefallener Blätter oder Stroh. Eine unnötige Wolldecke kann auch über den Strohhalm verteilt werden. Es muss entfernt werden, sobald der Schnee schmilzt..

Wir haben darüber gesprochen, mehrjährige Malven zu pflanzen und sie zu pflegen. Wenn Sie diese einfachen Regeln befolgen, wird die Pflanze Ihren Garten für viele Jahre schmücken!

Wie man zu Hause Malvensämlinge züchtet?

Malve, oder wie es auch die Stockrose genannt wird, ist eine schöne hohe Blume mit sowohl dekorativen als auch medizinischen Eigenschaften. Die Pflanze ist ein oder zwei Jahre alt, wächst mehr als einen Meter hoch und hat schöne große Blüten in verschiedenen Farben und Formen. Malve vermehrt sich durch Samen. Wenn es keine Aufgabe ist, im Pflanzjahr eine Blüte zu erreichen, werden die Samen direkt in den offenen Boden gesät. Zu Hause ist es jedoch zuverlässiger, Malven durch Setzlinge zu züchten, die dann am Ende des Sommers blühen..

Regeln für den Anbau von Malvensämlingen zu Hause

Es ist notwendig, zu Beginn des Frühlings Malve für Setzlinge mit Samen zu säen. Damit die Malvensamen schneller keimen können, müssen sie abends mit warmem Wasser gegossen und über Nacht stehen gelassen werden. Pflanzen Sie am Morgen die gequollenen Samen nach dem Prinzip in Torftöpfe: einen Samen - in einen Topf.

Drei Jahre alte Malvensamen keimen besser als später geerntete Samen. Es wird jedoch nicht empfohlen, Samen länger als drei Jahre zu lagern..

Für eine bessere Samenkeimung ist es besser, einen ziemlich lockeren Boden zu kaufen oder ihn selbst aus dem Boden aus Garten, Sand und Humus im Verhältnis 2: 1: 1 zu machen.

Da Malve ein ziemlich langes Wurzelsystem hat und keine Verpflanzung toleriert, sind Torftöpfe einem herkömmlichen Behälter vorzuziehen. Wenn sie plötzlich nicht mehr zu Hause sind, können Sie in einer gemeinsamen Schachtel säen und die Samen in einem Abstand von 4 cm verteilen.

Bei der allgemeinen Aussaat müssen die Sämlinge frühzeitig in getrennten Behältern gepflanzt werden - bevor sie mit Wurzeln verflochten werden. Normalerweise werden Sämlinge nach der Bildung von drei Blättern gepflanzt. Es ist nicht notwendig, die Malvensamen zu begraben, es reicht aus, sie leicht mit Erde darüber zu bestreuen. Gießen Sie sie nun darüber und bedecken Sie sie mit Folie, um ein Mini-Gewächshaus zu schaffen. Die optimale Temperatur zum Keimen von Samen beträgt 20 Grad Celsius. Entfernen Sie nach dem Aufgehen der Malve (ca. zwei Wochen) den Film und ordnen Sie die Sämlinge auf einer hellen Fensterbank neu an.

Malve ist eine lichtliebende Pflanze, daher benötigt sie zusätzliche Beleuchtung. Die Sonne ist im Winter noch klein, die Tageslichtstunden sind kurz, und damit sich die Sämlinge nicht ausdehnen und krank werden, muss künstliches Licht installiert werden.

Die Pflege von Malvensämlingen erfolgt wie folgt:

  • Bewässerung nach Bedarf, um ein vollständiges Austrocknen oder Staunässe des Bodens zu vermeiden;
  • allmähliches Beschneiden der Sämlinge an der frischen Luft.

Malvensämlinge auf offenem Boden pflanzen

Sämlinge der jährlichen Malve werden im Mai auf offenem Boden gepflanzt. Mehrjährige Malve wird im Spätsommer oder Anfang September verpflanzt. Wenn die Samen in Torftöpfe gesät wurden, können Sie mit ihnen pflanzen.

Wählen Sie einen Ort für Setzlinge, die gut beleuchtet und ohne Zugluft sind. Die ideale Option wäre ein Blumenbeet entlang des Zauns, dann müssen Sie sich keine Gedanken über zusätzliche Stützen für Strumpfbänder erwachsener Pflanzen machen.

Pflege von gepflanzten Malvensämlingen

Malve ist die perfekte Blume für diejenigen, die nicht viel Freizeit haben. Die Pflanze ist völlig unprätentiös, es reicht aus, die folgenden Empfehlungen zu befolgen:

  1. Wasser nach Bedarf, häufiger bei trockenem und heißem Wetter.
  2. Jäten und lockern Sie den Boden um den heißen Brei.
  3. Verwelkte Blumen entfernen.
  4. Vor dem Legen der Knospen mit Mineraldünger füttern.

Um eine mehrjährige Pflanze aus einjähriger Malve zu erhalten, empfehlen erfahrene Blumenzüchter, alle Stiele unmittelbar nach der Blüte abzuschneiden.

Mehrjährige Malve - Pflanzen und Pflege

Malve ist eine blühende Pflanze, die zu dekorativen Zwecken gepflanzt werden kann. Die Malvenblume ist seit langem bei Gärtnern beliebt. Die Pflanze sieht sowohl auf Blumenbeeten, Blumenbeeten und Steingärten als auch auf Wegen, Zäunen und Hecken harmonisch aus. Eine zwei Jahre alte oder reifere Blume blüht bereits hell. Er kann jedes Gehöft schmücken. Das Vorhandensein einer Pflanze wird jeden Bereich wiederbeleben, sei es ein Privathaus oder ein Sommerhaus. Malve, die auch Malve, Kalachnik, Stockrose genannt wird, kann auf dem Gelände nicht übersehen werden. Es ist eine hohe Pflanze mit vielen großen, lebendigen Blüten. In der Natur gibt es mehr als 30 Sorten von Stockrosen mit verschiedenen Knospenfarben von Weiß bis Kastanienbraun.

Mehrjährige Malve: Pflanzen und Pflege

Diese Staude wurde im alten Ägypten als Heilpflanze angebaut. Hippokrates schrieb viel über die vorteilhaften Eigenschaften der Malve. Derzeit ist die Bestandsrose unter verschiedenen klimatischen Bedingungen in Europa, Asien, Afrika und Amerika zu finden. Malve wächst in Wäldern, entlang von Straßen, an Hängen, in der Nähe von Siedlungen.

Wie sieht die Malve aus und wie blüht sie??

Was ist Malve? Dies ist eine hohe Pflanze mit einer Höhe von 2,5 bis 3 Metern, deren Spitze mit großen, trichterförmigen Blüten mit einem Durchmesser von 7 bis 13 Zentimetern bedeckt ist. Blütenblätter können je nach Sorte in einer oder mehreren Reihen angeordnet werden.

Malvenblume: Beschreibung

Die Farbe der Knospen kann völlig unterschiedlich sein: weiß, rosa, rot, gelb, burgund. Die Malve blüht lange Zeit von Anfang Juni bis September und begeistert Gärtner mit ihrer Schönheit und Anmut. Malvenblätter sind herzförmig, mit Zotten abgerundet. Das Wurzelsystem ist fusiform, lang, verzweigt. Nach der Blüte erscheinen Früchte am Stiel von Malvenpolysamen.

Beachten Sie! Alle Teile der Malvenpflanze können zur Herstellung eines Arzneimittels verwendet werden, aber die Wurzel enthält eine große Konzentration an Nährstoffen. Ein Abkochen von Blättern und Wurzeln der Malve hilft, Entzündungen zu lindern und Schleim aus den Atemwegen zu entfernen.

Sorten und Sorten von Stockrose

Trotz der Tatsache, dass es in der Natur eine große Anzahl verschiedener Malvenarten gibt, sind nur wenige unter Blumenzüchtern verbreitet. Am beliebtesten ist die Gelbe Königin Malve. Es ist eine mehrjährige Pflanze mit einer Höhe von 2 bis 2,5 Metern, die mit großen, doppelten, goldgelben Knospen von bis zu 12 Zentimetern Durchmesser bedeckt ist. Diese Malvenart benötigt viel Licht und verträgt trockenes Wetter sehr gut. In der kalten Jahreszeit wird empfohlen, die gelbe Malve mit Fichtenzweigen oder anderem Material zu bedecken, durch das Luft strömen kann.

Auch Blumenzüchter kennen die unten aufgeführten Sorten..

Die mehrjährige Terry Malva ist eine anmutige Zierpflanze, eine Hybride, die durch lange und sorgfältige Arbeit der Züchter gewonnen wurde. Eine bis zu 2 Meter hohe Pflanze mit voluminösen, üppigen, pfingstrosenartigen Blüten in rosa und lila Farbtönen. Terry Mallow ist eine Lieblingsblume von Landschaftsarchitekten und sieht sowohl in Gruppen als auch in Einzelpflanzungen großartig aus..

White Perfection ist eine niedrig wachsende Pflanze mit einer Höhe von nicht mehr als 60 Zentimetern, die mit kleinen, schneeweißen Blüten übersät ist.

Mallow White Tower ist eine weitere Sorte weißer, moschusartiger Malven. Niedrig wachsender Strauch mit einer Höhe von 70 Zentimetern. Diese Pflanze sieht nicht nur in einem Blumenbeet attraktiv aus, sondern auch in einem Blumenstrauß oder Blumenarrangement..

Der Pink Tower ist eine moschusartige Sorte von rosa Malven. Eine Pflanze mit einer durchschnittlichen Höhe von 70-100 Zentimetern mit den zartesten rosa Blüten, die in Kombination mit dem Weißen Turm in einem Blumenbeet großartig aussieht.

Strauch ist eine spektakuläre Gartenpflanze, die bis zu 2,5 Meter hoch wird. Malvenbüsche sind dicht, breiten sich aus und sind mit großen, hellen Blüten mit einem zarten Aroma bedeckt. Die Strauchrose ist in ihrer Pflege überhaupt nicht skurril und verträgt sowohl Frost als auch Trockenheit perfekt. Um Buschmalve zu pflanzen, müssen Sie einen sonnigen Ort wählen, da es im Schatten viel schlechter blüht.

Baumartig ist ein kleiner Baum mit großen, gefüllten Blüten. Meistens sind weiße und rosa Knospenfarben in der Landschaftsgestaltung zu finden, aber die Züchter lassen immer wieder neue Sorten ungewöhnlicher Farbtöne - Rot, Pfirsich, Türkis - in Erstaunen versetzen. Die Höhe des Baumes beträgt 3-3,5 Meter. Die Pflanze ist resistent gegen Krankheiten und Frost.

Faltig - diese Pflanze, die üblicherweise als Malve bezeichnet wird, erreicht eine Höhe von 2 Metern und ist mit großen, trichterförmigen Blüten in verschiedenen Farben bedeckt. Die blaue Farbe kann vorherrschen.

Pflanz- und Pflanzregeln: Malvina-Blume

Malve ist eine Blume, die völlig unprätentiös und pflegeleicht ist. Der Anbau einer Pflanze beginnt mit der Wahl des Pflanzmaterials und eines Pflanzplatzes. Wo kann man mehrjährige Malven pflanzen? Für das günstige Wachstum und die Entwicklung der Malve wird ein Standort ausgewählt, der tagsüber gut beleuchtet ist. Je weniger Licht, desto ärmer wird die Blüte. Stock Rose passt sich schnell an und wächst in fast jedem Boden, aber sie gedeiht am besten in lockeren Böden, die mit Sauerstoff und Nährstoffen gefüllt sind. Die Pflanzstelle muss hoch und trocken sein.

Die Ansammlung von überschüssiger Feuchtigkeit im Boden kann zur Verrottung des Wurzelsystems führen. Am besten pflanzen Sie die Blume auf der Sonnenseite des Hauses, wo sie vor dem Wind geschützt ist. Die Pflanzenpflege ist äußerst einfach und unkompliziert. Es wird empfohlen, den Boden nur regelmäßig zu lockern, um einen aktiven Luftaustausch für die Wurzeln zu gewährleisten, und Unkraut zu entfernen. Für Malven ist nur bei trockenem, heißem Wetter eine Bewässerung erforderlich. Nach der Blüte werden die Stängel der Malve auf Bodenniveau geschnitten, den Boden mit Mulchstroh und Humus bedeckt und die Büsche mit Fichtenzweigen bedeckt.

Beachten Sie! Diese Blume ist resistent gegen die meisten Arten von Krankheiten und Schädlingen. Wenn die Pflanze dennoch eine Krankheit hatte, müssen dringend Maßnahmen ergriffen werden: Entfernen Sie die betroffenen Blätter und behandeln Sie den Busch mit speziellen Präparaten.

Malvenblüten: wachsen

Der Anbau einer Stammrose aus Samen erfolgt in mehreren Schritten..

Sammlung von Pflanzenmaterial. Nach der Blüte erscheinen Früchte auf dem Stiel von Malvenkästen mit Samen. Es dauert mehrere Wochen, bis sie vollständig ausgereift sind. Nachdem sie getrocknet und dunkel geworden sind, können Sie sie sammeln. Es ist erwähnenswert, dass die Samen für drei Jahre nach der Ernte zum Pflanzen geeignet sind und im dritten Jahr am besten keimen..

Die Wahl der Anbaumethode. Die Samen können sowohl auf offenem Boden als auch in einem Behälter zum Züchten von Sämlingen gepflanzt werden. Die Pflanzmethode hängt davon ab, wie schnell der Züchter die Pflanze blühen lassen möchte. Beim Einpflanzen von Samen in den Boden bildet sich bis zum Herbst nur die erste Rosette von Blättern auf der Pflanze. Wenn Sie Malven in Setzlingen züchten, können Sie bereits Ende Juli die ersten blühenden Blumen genießen.

Wachsende Sämlinge. Für ein rechtzeitiges Auflaufen ist es notwendig, Anfang Februar Malvensamen in Behälter zu pflanzen. Um sich durch Sämlinge zu vermehren, muss das Pflanzenmaterial bei Raumtemperatur in Wasser eingeweicht und in geringer Tiefe in den Boden gepflanzt werden. Die optimalste Lufttemperatur für den Anbau von Sämlingen beträgt 22 Grad Celsius..

Sämlinge in den Boden verpflanzen. Malvensämlinge können erst Anfang Mai auf offenem Boden gepflanzt werden, wenn der Boden bereits warm genug ist und das Frostrisiko minimiert ist. Die Pflanzen werden abends gepflanzt, damit sie nicht unter der sengenden Sonne verdorren. Der Abstand zwischen den Büschen im Blumenbeet muss mindestens 30 Zentimeter betragen.

Wenn wir über das Einpflanzen von Samen in den Boden sprechen, sollte dies im Mai erfolgen. Wenn der Frühling fest im Griff ist, ist es notwendig, einen geeigneten Platz zum Pflanzen von Malven zu finden, den Boden zu lockern, Wasser und Pflanzensamen einige Zentimeter tief zu pflanzen. Unter günstigen klimatischen Bedingungen erscheinen die ersten Triebe nach ein paar Wochen, aber die Malve wird erst nächstes Jahr blühen..

Beachten Sie! Damit die Samen früher im Frühjahr sprießen können, können Sie sie im Herbst pflanzen. In diesem Fall müssen Sie jedoch sorgfältig über ihren Schutz nachdenken.

Es gibt verschiedene Techniken, die den Samenkeimungsprozess beschleunigen:

  • einweichen. Wenn die Samen in auf 45 Grad erhitztem Wasser eingeweicht werden, wird die Schale weicher und die Sämlinge sprießen viel schneller.
  • Mini-Gewächshaus. Die Samen werden auf eine Papierserviette gelegt, mehrmals in geringem Abstand voneinander gefaltet, in eine Schüssel gegeben und mit warmem Wasser gegossen. Um einen Treibhauseffekt zu erzielen, bedecken Sie die Platte mit Frischhaltefolie und lassen Sie sie 24 Stunden lang stehen. Sie können auch ein weiches Tuch anstelle einer Papierserviette verwenden.
  • Hydrogel ist ein Produkt, das speziell zum Keimen von Samen entwickelt wurde. Sie können es in einem Fachgeschäft kaufen. Bevor die Samen in das Hydrogel gegeben werden, müssen sie in einer Calciumlösung aufbewahrt werden.
  • Sie können die Samen einfach an einen dunklen, feuchten Ort legen. Ein solches Mikroklima aktiviert das Wurzelwachstum und nach der Aussaat sprießen sie schnell.

Vorbereitung für die Landung

Wie und wo man Malve pflanzt? Diese Frage stellt sich jeder Gärtner, der beschließt, seinen Standort mit einer Stockrose zu dekorieren. Wie oben erwähnt, ist Malve sehr lichtlieb. Im Schatten sind die Blüten der Pflanze spärlich, klein und blass. Der Pflanzplatz sollte durch Sonnenlicht gut beleuchtet sein. Es ist optimal, die Malve auf einem Hügel zu pflanzen, damit sich kein Wasser im Boden ansammelt. Um zu verhindern, dass hohe Stängel vom Wind gebrochen werden, pflanzen Sie die Pflanze am besten entlang einer Wand oder eines Zauns. Die Wachstumsaktivität und Blüte der Stockrose hängt von der ausgewählten Fläche ab..

Um den Boden für das Pflanzen von Malven mit Nährstoffen zu sättigen, muss er ausgegraben und mit Humus gedüngt werden. Für die Sämlinge wird folgender Boden vorbereitet: zwei Teile des Landes vom Gartengrundstück, ein Teil Sand und ein Teil Humus. Eine aktiv wachsende Malve erfordert keine häufige Fütterung. Einmal im Jahr im Frühling ist genug. Für die Düngung sollten Sie komplexe Mineraldünger für Blütenpflanzen verwenden..

Pflege nach der Landung

Die Pflege einer Blume nach dem Pflanzen ist ganz einfach. Nachdem der Sämling in den Boden gepflanzt wurde, ist es notwendig, seine Wurzeln gut mit Erde niederzudrücken und reichlich zu gießen. Nach dem Wurzeln und dem Beginn des aktiven Wachstums ist es notwendig, den Boden zu lockern und Unkraut zu entfernen. Junge Büsche müssen in kleinen Mengen häufiger gewässert werden. Während Sie wachsen, wird die Anzahl der Bewässerungen verringert.

Wenn am Stiel der Malve Knospen erscheinen, muss diese mit einem Mineralkomplex gedüngt werden. Für eine reichliche Blüte wird empfohlen, die Stiele zu entfernen, bis sich die Früchte darauf bilden. Malve ist eine völlig unprätentiöse Blume, die keine besondere Aufmerksamkeit und Pflege erfordert..

Um zu verhindern, dass die langen und zerbrechlichen Stängel der Pflanze vom Wind zerbrochen werden, können Sie sie an Stützen binden.

Beachten Sie! Malve toleriert keine Transplantation, da dabei die überwachsenen Wurzeln beschädigt werden können und dies zu Krankheiten führen oder zum Tod führen kann. Daher ist es notwendig, einen dauerhaften Platz für die Malve zu wählen, und die Sämlinge werden am besten in Torftöpfen gemacht..

Vorbereitung auf die Kälte

Die Pflege der Malve ist nicht nur im Sommer erforderlich, sondern erfordert auch eine sorgfältige Vorbereitung der Pflanze auf den Winter. Trotz der Tatsache, dass die Stockrose auch bei starker Erkältung gut zurechtkommt, müssen Sie sich vor dem Winter noch darum kümmern. Der wichtigste Schritt bei der Vorbereitung auf den Winter ist das Beschneiden der Pflanze. Unmittelbar nach der Blüte müssen lange Stängel geschnitten werden, damit die Kraft der Pflanze nicht durch die Reifung von Polysamen verschwendet wird.

Einige Malvensorten haben nach dem Beschneiden Zeit, wieder zu wachsen und zu blühen, bevor kaltes Wetter einsetzt..

Beachten Sie! Einige Experten betrachten das Beschneiden nicht als obligatorische Maßnahme und empfehlen nur das Entfernen der Stiele. Ihrer Meinung nach wird dies ausreichen, um sich auf den Winter vorzubereiten..

Wenn dennoch eine Entscheidung getroffen wird, die Stängel zu schneiden, sollte dies an der Wurzel erfolgen. Es ist ratsam, mit Zweigen von Nadelbäumen zu bedecken, mit Torf oder Humus zu bedecken.

Malve ist eine wahrhaft anmutige Pflanze, die durch ihre außergewöhnliche Schönheit anzieht. Trotz der Pflegeleichtigkeit verzaubert Malve mit ihrem Aussehen und schmückt den Hinterhof.

Malve: wächst aus Samen, pflanzt und arbeitet im Garten

Verfasser: Tamara Altova. 06. Dezember 2017 Kategorie: Gartenpflanzen.

Malven oder Malven (lat. Malva) sind krautige Pflanzen, die die Typusgattung der Familie der Malvaceae darstellen. Diese Jahrbücher, Biennalen und Stauden stammen aus Nordafrika, Asien und Europa, wo sie in der Nähe von Straßen, Zäunen, Wohnungen und an unkrautigen Orten zu finden sind. Einige Arten der Gattung sind Heilpflanzen und werden sowohl in der traditionellen als auch in der offiziellen Medizin verwendet. Manchmal fragen die Leser, wie sich die Malve von der Stockrose unterscheidet. Tatsache ist, dass die Arten, die in einer Kultur namens "Malve" kultiviert werden, größtenteils zur Gattung Stockroza (lat. Alcea) gehören, die zur selben Familie der Malvaceae gehört. Die Gattung Malva (Prosvirnik) hat ungefähr 120 Arten und die Gattung Stockroza - ungefähr 80. Pflanzen beider Gattungen sind sehr ähnlich, da sie nahe Verwandte sind und die gleichen Wachstumsbedingungen erfordern. In unserem Artikel erklären wir Ihnen, wann Sie Malve säen müssen - im Frühjahr oder vor dem Winter, wie Sie Malve auf freiem Feld anbauen, was der Unterschied zwischen dem Pflanzen von mehrjähriger Malve und der Pflege von Malve durch das Wachsen von jährlicher Malve ist, und beantworten auch andere Fragen, die unsere Leser häufig stellen.

Malvenblume - Beschreibung

Das Wurzelsystem der Malve ist entscheidend. In der Höhe kann die Malvenpflanze 30 bis 120 und bei einigen Arten sogar bis zu 250 cm erreichen. Die Blätter der Malve sind wechselständig, rundherzförmig, gestielt, kurz weichhaarig, eingeschnitten oder fünf bis siebenlappig. Einzelne oder gesammelte bis zu fünf Blüten sind normalerweise achselständig, und nur einige Arten bilden apikale racemose Blütenstände. Die Blütenblätter von Malvenblüten sind tief, länglich-obovat, meistens rosa mit drei dunkleren Längsstreifen. In der Stockrose sind alle fünf Blütenblätter verwachsen, der Kelch ist fünfmal eingeschnitten, mit Unterteilung. Die mit der Krone verschmolzenen Staubblätter bilden eine Röhre. Blumen können weiß, rosa, lila, gelb oder rot sein. Die Frucht der Malve ist Schizokarp: eine trockene Kapsel, die aus Kelchblättern besteht und sich im reifen Zustand in separate Früchte auflöst.

Malve auf offenem Boden pflanzen

Boden für Malve

Die Malvenblüte ist sehr photophil, wählen Sie also offene, sonnige Plätze dafür. Wenn Sie sich jedoch dafür entscheiden, Stockrose im Halbschatten anzubauen, ist dies kein großes Hindernis für ihr Wachstum und ihre Entwicklung. Es ist sehr wichtig, dass die Malve vor Zugluft und starken Winden geschützt ist, die die langen Stängel der Pflanze leicht brechen. Der Boden auf dem Gelände sollte gut durchlässig, fruchtbar, tief kultiviert und mäßig feucht sein. Ein Zustand wie Fruchtbarkeit ist besonders wichtig, wenn doppelte Sorten von Stockrose angebaut werden. Malve hat keine Angst vor Dürre, kann aber auf feuchten Böden sterben. Schlechte, schwere und zu trockene Böden sind für die Pflanze nicht geeignet.

Wann man Malve auf offenem Boden pflanzt

Die Kultivierung von Malven aus Samen erfolgt durch Sämlings- und Sämlingsverfahren. Jährliche Sorten und Malvenarten werden durch Sämlinge gezüchtet. Die Samen werden vorab 12 Stunden in warmem Wasser gehalten, damit sie mit Feuchtigkeit gesättigt sind und schneller keimen. Boden für Sämlinge ist dieser Zusammensetzung vorzuziehen: Torf, Kompost, Sand, Rasen und Sägemehl zu gleichen Teilen.

Die Aussaat von Malvensamen für Setzlinge erfolgt Ende März oder Anfang April in getrennten Torftöpfen, da die Pfahlwurzel der Pflanze das Umpflanzen und Pflücken nicht gut verträgt. Die Töpfe werden mit nahrhafter Sämlingserde gefüllt, angefeuchtet und zwei Jahre alte Malvensamen, die über die Oberfläche verteilt sind, mit einer 1 cm dicken Erdschicht bestreut. Anschließend werden die Töpfe auf ein gemeinsames Tablett gestellt, mit Folie oder Glas bedeckt und bei einer Temperatur von 18 bis 20 ° C aufbewahrt. Sämlinge sollten in zwei Wochen erscheinen, und die Beschichtung kann entfernt werden. Es ist jedoch notwendig, die Pflanzen allmählich an Raumtemperatur zu gewöhnen, beginnend mit 10 Minuten ohne Film und allmählich die Dauer der Sitzungen zu verlängern. Sämlinge, die im Stadium der Entwicklung des ersten echten Blattes in einer gemeinsamen Schachtel ausgesät werden, werden so verdünnt, dass der Abstand zwischen ihnen mindestens 3 bis 4 cm beträgt. Die Pflege der Sämlinge besteht aus regelmäßigem Gießen und Lüften. Wenn die Sämlinge drei Blätter entwickeln, beginnen die Härtungsvorgänge. Das Einpflanzen von Malven in den Boden erfolgt in der zweiten Maihälfte, wenn die Gefahr von Rückfrösten vorbei ist.

Zwei- und mehrjährige Malven werden Anfang Mai direkt auf offenes Gelände gesät.

Wie man eine Malve pflanzt

Machen Sie auf der ebenen Fläche des Trainingsblumenbeets Löcher mit einer Tiefe von 2-3 cm in einem Abstand von 30-40 cm voneinander und geben Sie jeweils zwei Samen hinein. Dann werden die Löcher versiegelt und die Oberfläche leicht gestampft. Sämlinge erscheinen in anderthalb bis zwei Wochen. Im Stadium der Entwicklung von drei echten Blättern werden die Sämlinge ausgedünnt, so dass nur eine stärkere Pflanze in jedem Loch verbleibt. Die Sinne einer zweijährigen und mehrjährigen Malve werden Ende August oder Anfang September an einen dauerhaften Ort übertragen. Das Pflanzen von Malven im Herbst erfolgt in einem Abstand von einem halben Meter zwischen den Löchern. Hohe Stockrose-Sorten werden normalerweise in der Nähe von Pavillons, Südwänden von Gebäuden und Hecken gepflanzt, um die Pflanzen vor starkem Wind zu schützen.

Beim Einpflanzen von Sämlingen in den Boden werden die Löcher im gleichen Abstand wie bei der Aussaat von Samen platziert, aber ihre Tiefe sollte so sein, dass Sämlinge in Torfbechern oder das Wurzelsystem eines Sämlings mit einem Erdklumpen hineinpassen. Nach dem Füllen der Löcher wird der Bereich bewässert.

Malve im Garten pflegen

Wie man Malve pflegt

In Zukunft besteht die Pflege der Stockrose aus Gießen, Jäten, Füttern und Schutz vor Krankheiten und Schädlingen. Hohe Pflanzen müssen gestützt werden, damit der Wind ihre Stängel nicht bricht: Ein hoher Pflock wird neben der Malve, an die er gebunden ist, in den Boden getrieben. Es ist ratsam, verwelkte Blüten zu entfernen, um die Blütezeit zu verlängern..

Die mehrjährige Malve bildet im ersten Jahr nur eine Rosette aus Blättern, und im Sommer nächsten Jahres erscheint ein Stiel mit einem spitzenförmigen Blütenstand. Eine einjährige Pflanze blüht normalerweise von Juni bis August..

Malve gießen

Malve ist eine feuchtigkeitsliebende Pflanze, daher muss der Boden, in dem sie wächst, die ganze Zeit in einem leicht feuchten Zustand gehalten werden, um jedoch eine Staunässe des Bodens zu vermeiden. Die Bewässerung erfolgt so, dass keine Wassertropfen auf die Blätter fallen. Das Wasser wird abgesetzt, in der Sonne erhitzt. Die beste Zeit zum Gießen ist am frühen Morgen oder am Abend nach 16 Uhr.

Malve füttern

Die einjährige Malve auf freiem Feld benötigt keinen Dünger, und die in einer zweijährigen oder mehrjährigen Ernte angebaute Stockrose wird während der Saison zweimal gefüttert: nach der Aussaat und Mitte August. Als Düngemittel werden universelle Komplexe für Gartenblumen in den Boden eingebracht. Organische Stoffe in Form von Kompost oder Humus werden am besten als Mulchschicht verwendet.

Malve nach der Blüte

Malve für den Winter vorbereiten

Nach der Blüte werden verwelkte Blütenstände entfernt, und wenn die Pflanze anfängt, gelb zu werden und zu verdorren, werden ihre Stängel abgeschnitten. Ein Grundstück mit mehrjähriger oder zweijähriger Malve wird mit Kompost oder Humus gemulcht, wobei für jeden m² 3-4 kg Humus oder Kompost ausgegeben werden. Mit dem Einsetzen des kalten Wetters ist der Standort mit Stroh, trockenen Blättern oder Fichtenzweigen bedeckt.

Jährliche Malve nach der Blüte wird entsorgt, wodurch der Bereich vollständig von Pflanzenresten befreit wird.

Krankheiten und Malvenschädlinge

Malvenkrankheiten

Krankheiten, an denen Malve leidet, entwickeln sich normalerweise vor dem Hintergrund hoher Bodenfeuchtigkeit. Am häufigsten müssen sich Gärtner mit Rost, Mehltau, Flecken, Stängelkrebsen und Mosaiken auseinandersetzen. Sie werden nicht in der Lage sein, Viruserkrankungen (Mosaik) mit all Ihren Wünschen zu heilen. Daher müssen erkrankte Proben sofort entfernt und von der Stelle verbrannt werden. Pilzkrankheiten können mit Hilfe von Mikosan-V-, Phyto-Doctor- und Trichodermin-Präparaten behandelt werden, die zuvor aus den durch den Pilz beschädigten Pflanzen entfernt wurden Blätter und Stängel. Wenn Sie das Bewässerungsregime jedoch nicht überdenken, besteht nach einer Weile erneut das Risiko, dass Ihre Malve eine Pilzkrankheit bekommt..

Ich muss sagen, dass Malve eine sehr widerstandsfähige Pflanze ist. Sie sagen normalerweise über solche: gepflanzt und vergessen. Und wenn Ihre Malven plötzlich krank werden, kann es nur einen Grund geben: schlechte Pflege.

Malvenschädlinge

Von den Schädlingen befällt Malve Blattläuse und Spinnmilben. Beide saugen Schädlinge und ernähren sich vom Zellsaft von Pflanzen, aber der Hauptschaden von Blattläusen und Zecken ist nicht einmal das, sondern dass sie Träger unheilbarer Viruserkrankungen sind.

Blattläuse befallen nicht nur die Blätter und Triebe, sondern auch die Blüten und Knospen der Malve: Sie werden gelb, eine klebrige Substanz erscheint auf ihnen - Honigtau, ein Abfallprodukt von Blattläusen und eine günstige Umgebung für den rußigen Pilz, der die Pflanze mit einer schwarzen Blüte bedeckt. Blattläuse werden mit Seifenwasser entfernt. Wenn diese Methode jedoch nicht funktioniert, müssen Sie die Pflanze mit Lösungen von Decis, Iskra, Fitoverm, Antitlin oder anderen Insektiziden mit ähnlicher Wirkung behandeln.

Spinnmilben besetzen Malve bei niedriger Luftfeuchtigkeit: Auf den Blättern erscheinen weiße Punkte, die sich allmählich gelb färben, vermehren, verschmelzen und die betroffenen Blätter trocknen und abfallen. Diese kleinen Schädlinge sind schwer zu erkennen, zumal sie sich auf die Unterseite der Blattplatte konzentrieren, aber bei einer großen Anzahl von Milben erscheint auf der Malve ein dünnes Spinnennetz, was auf das Vorhandensein von Schädlingen hinweist. Von Zecken wird Malve mit Akarizidpräparaten behandelt - Lightning, Vermithek oder Fitoverm.

Arten und Sorten von Malven

In einer jährlichen Kultur werden die folgenden Malvenarten angebaut:

Malva (Malve) quirlig oder lockig (Malva crispa = Malva verticillata) stammt aus den Subtropen Asiens, hauptsächlich aus China, kommt aber auch in Westeuropa, Japan, Ost- und Westsibirien vor. Diese Pflanze ist bis zu 2 m hoch mit geraden, kurz weichhaarigen im oberen Teil oder nackten Stielen. Die Blätter sind spektakulär: lang gestielt, groß, bis zu 16 cm lang, fein gezähnt und am Rand lockig. Sie werden oft als Ergänzung zu Blumensträußen und Zutaten in Salaten verwendet. Fast sitzend, zahlreiche Blüten, blassrosa oder weiß, in den Achseln der Blätter gesammelt. Die Blüte beginnt im Juni. Diese Malve wird seit 1573 kultiviert..

Malva Neglecta ist überall in Europa zu finden. Die Triebe wachsen zuerst horizontal, ändern dann die Richtung in vertikal und erheben sich einen halben Meter über dem Boden. Die Blüten dieser Art haben einen Durchmesser von bis zu 2 cm, sind achselständig, weiß und mit rosa-lila Streifen gestreift.

Hybride Malve (Malva x hybrida semperflorens) ist eine mehrjährige Pflanze, die sowohl in einjähriger als auch in zweijähriger Kultur (Gibbortello-Form) gezüchtet wird. Es erreicht eine Höhe von 2 m, es hat normalerweise mehrere Stängel; Die Blüten sind groß, doppelt, weiß, rot oder rosa. Die Blüte beginnt im Juni und endet im Herbst.

In jährlichen, zwei- und mehrjährigen Kulturen:

Waldmalve (Malva sylvestris) ist eine Pflanze mit einer Höhe von 30 bis 120 cm mit aufsteigenden verzweigten Stielen, die wie abgerundete, langblättrige Blätter bedeckt sind und an den Rändern von fünf bis siebenlappigen Blättern mit einem langen Haufen gezahnt sind. Blüten dieser Art, rosa mit dunkleren Streifen entlang der Blütenblätter, können einzeln sein oder in mehreren Stücken in den Achseln der Blätter wachsen. Waldmalve blüht von Mai bis September. Die beliebtesten Sorten der Art sind Mähren (mit tiefrosa Blüten mit leuchtend roten Adern), Primli Blue (Kriechpflanze mit bis zu 1 m langen Trieben) und Zebrina (Sorte mit hellrosa Blüten mit purpurroten Adern);

Die maurische Malve (Malva mauritiana) wird von einigen Botanikern als eine Art der Waldmalve angesehen, aber die meisten Wissenschaftler unterscheiden sie als separate Art. Der Stamm dieser Pflanze ist aufrecht, fast nackt. In den Blattachseln bilden sich 5 bis 15 rosa Blüten mit dunklen Streifen.

Die folgenden Arten von Malven werden als Stauden gezüchtet:

Moschusmalve (Malva moschata) ist eine in Westeuropa und Kleinasien beheimatete Pflanze, die eine Höhe von 1 m erreicht. Sie hat rauhaarige Stängel und rosa oder weiße Blüten mit einem moschusartigen Aroma von bis zu 5 cm Durchmesser. Die Pflanze wird seit 1596 kultiviert. Die Blüte erfolgt von Juni bis August. Die Art hat eine hohe Winterhärte: Sie hält Frost bis -35 ºC stand. Die bekannteste Sorte ist White Perfection - eine Pflanze von 35 bis 70 cm Höhe mit zahlreichen schneeweißen Blüten von bis zu 5 cm Durchmesser;

Malva (Stockrose) faltig (Malva rugosa = Alcea rugosa) ist eine Staude mit einer Höhe von 80 bis 120 cm, die in der Kultur nicht oft vorkommt. Im ersten Jahr bildet es eine Grundrosette aus gewellten graugrünen Blättern, und erst im nächsten Jahr bilden sich 12-15 Triebe. Die Blüten dieser Malve sind hellgelb und haben einen Durchmesser von bis zu 10 cm. Die faltige Malve ist eine ausgezeichnete Honigpflanze.

Malva (Stockrose) pink (Malva rosea = Alcea rosea) stammt aus dem Kaukasus, Kreta und der Balkanhalbinsel. Normalerweise wird diese Staude einjährig und zweijährlich kultiviert, aber in Gebieten mit warmem Klima wird sie auch in einer mehrjährigen Kultur angebaut. Diese Stockrose hat eine Höhe von 80 bis 250 cm. Ihre Blätter sind groß (bis zu 10 cm Durchmesser), gelappt, gezähnt. Sowohl Stängel als auch Blätter sind mit rauen Haaren bedeckt. Einfache oder doppelt breite, glockenförmige Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 12 cm sind in Weiß, Rosa und Rot gestrichen, und Rot kann sehr dunkel sein - fast schwarz. Die Blüten erscheinen im Juli, dem nächsten Jahr nach der Aussaat, und bilden lange Trauben, manchmal bis zu 150 Blüten. In der Kultur ist Malve seit 1440 rosa. Die bekanntesten Artengruppen sind:

  • Chaters Double Strain - Frottiermalve bis zu 200 cm hoch. Blüten dieser Serie ähneln Kronpfingstrosen in verschiedenen Farben;
  • Mayorette Mix - Zwergsorten mit einer Höhe von nicht mehr als 75 cm und großen halbgefüllten Blüten in verschiedenen Farben;
  • Paynafor Mix - Pflanzen nicht höher als 1 m mit einfachen oder halbgefüllten glänzenden Blüten in verschiedenen Farben mit gewellten Blütenblättern und einem Auge;
  • Powder Puffs Mix - Sorten von 150 bis 200 cm Höhe mit gefüllten Blüten in verschiedenen Farben;
  • Single Mix - Malven in verschiedenen Farbtönen bis zu anderthalb Metern Höhe mit einfachen, glänzenden Blüten ähnlich wie Hibiskus;
  • Sommerkarneval - Malve von 150 bis 180 cm Höhe mit gefüllten Blüten.

Malveneigenschaften - Schaden und Nutzen

Heilende Eigenschaften der Malve

Die chemische Zusammensetzung der Malve ist nicht vollständig bekannt, es ist jedoch bekannt, dass sie die Vitamine C, B1, A, PP, Fettöle, Schleim und Polysaccharide (Fructose, Glucose und Saccharose) enthält. In seinen medizinischen Eigenschaften ähnelt es Marshmallow. Malve hat die folgenden Eigenschaften:

Malve wird zur Behandlung von Erkältungen, Bronchitis, Laryngitis, Magenschmerzen, Milztumoren, Bindehautentzündung, Verbrennungen, Geschwüren, Wunden, Hautkrankheiten, Hämorrhoiden, Vitaminmangel, Cholezystitis, Pankreatitis und Erkrankungen der Harnwege angewendet.

Brühen und Malveninfusionen werden zum Gurgeln bei Halsschmerzen, Gingivitis und Stomatitis verwendet. Sie lindern Entzündungen und Heiserkeit und helfen, beschädigte Schleimhäute wiederherzustellen. Die Augen werden mit einer Infusion gegen Bindehautentzündung gewaschen, und Verbrennungen, Wunden und Flussmittel werden mit Kompressen mit einer Abkochung oder Infusion von Malve behandelt. Bei Hautkrankheiten werden auch Anwendungen mit Malveninfusion eingesetzt. Malven-Tee, der immunstimulierende Eigenschaften hat, ist ein ausgezeichnetes Prophylaktikum gegen Erkältungen. Es wird auch verwendet, um Schmerzen und Entzündungen im Magen-Darm-Trakt zu lindern..

Bei Milztumoren sind Bäder mit Malve angezeigt.

Malventee: 2 Teelöffel zerdrückte Blätter oder Blüten von Malven werden mit einem Glas kochendem Wasser gegossen, 10 Minuten lang hineingegossen, filtriert und 2-3 Tassen pro Tag eingenommen. Sie können dem Tee, der bereits auf 35-40 ºC abgekühlt ist, etwas Honig hinzufügen.

Ein Sud zum Abnehmen: 10 g zerkleinerte trockene Blätter und Malvenblüten gemischt mit 10 g Borretschblüten, ein Glas kochendes Wasser einfüllen und 20 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Nach dem Abkühlen auf Raumtemperatur wird die Brühe gefiltert und einen Monat lang getrunken..

Malve - Kontraindikationen

Malve ist ein sicheres Produkt. Pflanzenpräparate werden nicht nur für diejenigen gezeigt, die allergisch auf sie reagieren.

Mehrjährige Malve, Pflanzen und Pflege

Malva (Stockrose, Malve) ist eine beliebte Staude, zusammen mit Phlox, die in unserem Land fast überall von Gärtnern und Blumenzüchtern angebaut wird. Dies liegt an der Dekorativität der Malve und an der Tatsache, dass das Pflanzen und Pflegen keine Probleme bereitet. Diese Blumen, die sich durch ihre Größe und ihre anmutigen, hellen Blumen auszeichnen, schmücken jedes Blumenbeet eines Sommerhauses. Die mehrjährige Malve sieht besonders auf Gebieten im Folk-Stil beeindruckend aus. Stock-Rose eignet sich hervorragend zum Dekorieren eines dekorativen Hintergrunds für die Landschaftsgestaltung. Es sieht gut aus entlang Zäunen, Zäunen und Wänden. Diese wunderschön blühende Pflanze ist unverzichtbar, wenn Sie die Aufmerksamkeit von etwas ablenken oder unscheinbare Gebäude verstecken müssen. Stock Rose sieht gut aus in Gruppenpflanzungen.

Malve zeichnet sich durch eine ziemlich lange Blütezeit aus, so dass sie ihre dekorative Wirkung erst im Herbst verliert. Einfaches Pflanzen, einfache Pflege und eine Vielzahl von Sorten machen die Pflanze bei vielen Sommerbewohnern sehr beliebt.

Malve ist eine krautige Pflanze, die bis zu 2-2,5 m hoch wird. Der Boden seines Stammes und die abgerundeten Blätter sind kurz weichhaarig. In den Blattachseln befinden sich große (5-15 cm) Blüten mit unterschiedlichem Doppelgrad. Sie kommen in einer Vielzahl von Farben. Die Malve blüht von Juli bis September. Es zeichnet sich durch stark verzweigte und lange Wurzeln aus. Seine Früchte bilden eine polyseminierte Kapsel. Die Stockrose blüht im zweiten Jahr nach dem Pflanzen. Während ihres ganzen Lebens wird sie jedes Jahr andere mit üppigen Blüten erfreuen. Im Pflanzjahr lenkt die Pflanze ihre Kräfte auf die Bildung von Basalrosetten.

Platz zum Pflanzen von Malven

Mehrjährige Malve wurzelt nach der Transplantation nicht gut. Dies liegt an der Tatsache, dass sein leistungsstarkes Wurzelsystem während dieses Vorgangs beschädigt werden kann. In diesem Zusammenhang pflanzen wir die Malve an einem festen Ort mit der Erwartung, dass sie viele Jahre darauf wachsen wird. Malve liebt beleuchtete Bereiche. Mit einem Mangel an Sonnenlicht gibt es keine üppige Blüte. Zum Pflanzen von Blumen werden Sommerhäuser benötigt, die vor böigen Winden und Zugluft geschützt sind. Wenn diese Anforderung nicht erfüllt ist, leiden Malven unter dem Wind. Sie beschädigen nicht nur die zarten Blütenblätter von Blumen, sondern auch hohe Stiele können brechen..

Erforderlicher Boden

Malve wächst gut in Blumenbeeten mit lockerem, leichtem Boden. Wir ordnen fruchtbare Böden darunter zu, obwohl sich Blumen unter der Bedingung einer konstanten Top-Dressing erfolgreich auf erschöpften Böden entwickeln. Der Boden auf der Baustelle muss gut entwässert sein, damit keine starken Wurzeln haften bleiben. Lehmige Böden sind ideal für Rosenstängel.

Standortvorbereitung für Stauden

Bevor wir Blumensamen in Blumenbeete säen oder Setzlinge pflanzen, graben wir den ausgewählten Bereich tief ein. Wenn es im Boden an Nährstoffen mangelt, düngen wir ihn durch Zugabe von Kompost oder verrottetem Mist. Um die Entwässerungseigenschaften des Bodens zu verbessern, fügen Sie groben Flusssand hinzu.

Der Zeitpunkt für das Pflanzen von mehrjährigen Malven hängt von der Art und Weise ab, wie sie angebaut werden. Die Landung erfolgt auf folgende Weise.

Malve pflanzen (Stockrose)

Samen säen

Sommerlandung

Die Aussaat durch Aussaat (achten Sie auf Keimung) auf offenem Boden erfolgt im Juni. Wenn Malve durch mehrjährige Aussaat von Samen kultiviert wird, beginnt die Blüte junger Pflanzen im zweiten Jahr. Wenn Sie Samen in Blumenbeeten säen, müssen Sie keine Löcher machen. Gießen Sie die Malvensamen direkt auf die Bodenoberfläche. Es gibt verschiedene Schemata zum Pflanzen von Malven. Ihre Wahl hängt von der Größe der erwachsenen Pflanze jeder Sorte ab. So können sie in Abständen von 40-60 cm platziert werden. Die Samen mit einer kleinen Schicht loser Erde bestreuen. Bei regelmäßiger Bewässerung erscheinen nach 14-18 Tagen Malventriebe.

Pflanzen im Herbst

Erfahrene Sommerbewohner züchten erfolgreich Malven, indem sie im Herbst Samen säen. In diesem Fall Blumensamen in flache Löcher (ca. 3 cm) legen. Wir lassen den Abstand zwischen ihnen abhängig von der Sorte der Staude. Es kann 40-60 cm sein. Wir bedecken die Samen mit loser Erde oder Torf. Für den Winter bedecken wir die Ernte mit einer dicken Schicht abgefallener Blätter.

Wachsende Sämlinge

Wann und wie man pflanzt

Wenn mehrjährige Malven nach der Sämlingsmethode gezüchtet werden, erfolgt die Aussaat von März bis Mai. Wir pflanzen die gewachsenen Setzlinge von Juli bis August in Blumenbeeten. Es ist sehr selten, dass von Sämlingen gezüchtete Pflanzen bereits im Pflanzjahr blühen. Es ist seit langem bekannt, dass diese Pflanze umso früher im Blumenbeet blüht, je früher die Sämlinge wachsen. Bei der Aussaat von Samen im März sollten für das aktive Wachstum von Malvensämlingen künstliche Beleuchtung (Hintergrundbeleuchtung) bereitgestellt werden..

Für den Anbau von Malvensämlingen sind Sämlingskästen von geringem Nutzen, da beim Umpflanzen junger Blüten von ihnen an einen dauerhaften Ort die Wurzeln schwer beschädigt werden können. Solche Schäden können nicht nur die Entwicklung der Malve verlangsamen, sondern auch zu ihrem Tod führen. Zum Pflanzen von mehrjährigen Samen für Setzlinge verwenden wir ziemlich große Torfschalen, da selbst junge Malvenarten sehr große und kräftige Wurzeln haben.

Wir füllen sie mit einem fruchtbaren Substrat für Blütenpflanzen. Wir legen die Samen direkt auf die Oberfläche des Substrats, bestreuen sie mit einer kleinen Schicht Erde und gießen sie reichlich. Für das frühe Auflaufen von Sämlingen muss die Temperatur im Raum mindestens 18 Grad betragen. Bei regelmäßiger Bewässerung und Aufrechterhaltung einer stabilen Temperatur dauert die Keimung von Malvensamen nur 14 bis 18 Tage. Wenn Triebe erscheinen, entfernen Sie vorsichtig die schwächsten aus den Töpfen und lassen Sie die stärksten und gesündesten Exemplare für das Wachstum übrig.

Sämling pflücken

Einige Sommerbewohner tauchen die mehrjährige Malve ab, wenn sie 3 echte Blätter haben, und züchten sie, bevor sie auf offenem Boden drinnen oder in einem Gewächshaus pflanzen. Dieses Verfahren ist sehr mühsam und endet nicht immer erfolgreich. Daher ist es besser, eine kleine Menge Samen in jeden Torftopf zu säen und die stärksten Exemplare für das Wachstum in Blumenbeeten zu belassen, die später auf offenem Boden gepflanzt werden. Auf diese Weise kann die Wachstumsverzögerung junger Pflanzen, die fast immer beim Umpflanzen von Sämlingen auftritt, verhindert werden. Vor dem Pflanzen auf Blumenbeeten passen wir die gewachsenen Stengel-Sämlinge an die Freiluftbedingungen an. Um dies zu tun, bringen wir es ungefähr 10 Tage vor dem Pflanzen auf offenem Boden eine Woche lang jeden Tag nach draußen.

Frottiermalve kann durch Stecklinge vermehrt werden

Das Pflanzen unserer Pflanzen auf diese Weise garantiert Blumen mit den genauen Eigenschaften einer bestimmten Sorte. Für das Pflanzen einer Staude im Frühjahr verwenden wir Stecklinge, die im Wurzelbereich ausgewachsener Pflanzen geschnitten wurden, und für das Pflanzen im Sommer schneiden wir Stängelstecklinge. Wir schneiden die Stecklinge nur mit einem sehr scharfen Messer, nachdem wir den Schnitt mit zerkleinerter Holzkohle verarbeitet und die Stecklinge mehrere Stunden lang stehen gelassen haben, um die Oberfläche der Wunde zu trocknen. Dann pflanzen wir die Stecklinge in Töpfe mit einem nahrhaften Substrat und gießen sie regelmäßig, so dass der Boden ständig feucht ist. Das Auftreten neuer Blätter in Blüten zeigt die normale Wurzelbildung von Stecklingen an. Leicht gewachsene junge Exemplare der mehrjährigen Malve werden an einem festen Ort gepflanzt. Diese Methode der Zucht von Bestandsrosen ist aufgrund der geringen Überlebensrate von Stecklingen nicht beliebt und wird daher nur von sehr erfahrenen Sommerbewohnern angewendet.

Malvenpflege

Sogar ein Anfänger im Sommer kann sich um mehrjährige Malven kümmern. Es beinhaltet: regelmäßige Entfernung von Unkraut, Bewässerung, Lockerung des Bodens. Um das Wachstum von Pflanzen, insbesondere von jungen, zu stimulieren, ist eine Düngung unerlässlich..

Bewässerung

Das Gießen unserer Blumen sollte nicht zu häufig und reichlich sein. Bei normalem sonnigem Wetter reichen 1-2 reichliche Bewässerungen pro Woche für das aktive Wachstum und die Entwicklung dieser Blüten. Wenn das Wetter zu trocken ist, gießen Sie die Malve nach 2 Tagen und etwas reichlicher als gewöhnlich. Aber auch bei schwerer Dürre verschwindet die mehrjährige Malve nicht, da lange Wurzeln in die tiefen Schichten des Bodens eindringen. Die Stockrose benötigt besonders während des Massenblühens der Knospen reichlich Feuchtigkeit. Die Pracht seiner Blüte hängt davon ab. Die Hauptsache beim Gießen dieser Pflanze ist, eine Stagnation der Feuchtigkeit im Boden zu verhindern..

Blumenfütterung

Zur Pflege der Malve gehört zwangsläufig die Düngung mit Phosphor-Kalium-Düngemitteln. Wenn sie auf den Boden aufgetragen werden, sollten sie außerdem in einer kleinen Dosierung vorliegen. Wir tragen Top Dressing unter Malve ab Sommeranfang im Abstand von 18-20 Tagen. Die jährliche Anwendung von organischer Substanz (Kompost oder Humus) in einer Menge von 3 kg / m² auf den Boden ist sehr günstig für die Entwicklung und das Wachstum. m. Bevor die Knospen auf den Blüten erscheinen, füttern wir die Pflanzen mit komplexen Mineraldüngern. Mehrjährige Malve reagiert sehr gut auf das Mulchen ihrer Pflanzungen mit Torf oder Kompost. Wir führen dieses Verfahren während der gesamten Vegetationsperiode durch..

Lockerung

Trotz der Tatsache, dass die mehrjährige Malve eine ziemlich große und sich ausbreitende Pflanze ist, aber mit ihrem starken Wurzelsystem, das dringend Luft benötigt, müssen die Blumen regelmäßig gelockert werden. Bei der Lockerung des Bodens muss darauf geachtet werden, dass die unteren Blätter der Blüten und ihre Wurzeln nicht beschädigt werden. Eine Schädigung des Wurzelsystems kann zum Tod einer noch unreifen jungen Pflanze führen.

Unterstützt

Da Malve eine ziemlich hohe Pflanze ist, kann die Pflege auch Pflanzenstützen umfassen. In Bereichen, die nicht vor Zugluft und starkem Wind geschützt werden können, sind Stiele an sie gebunden.

Um Malven mit unseren eigenen Samen von toten Pflanzen zu vermehren, sammeln wir sie mitten im Sommer.

Diese Blumen brauchen auch Schutz für den Winter. Dies gilt insbesondere für diejenigen, die in nördlichen Breiten wachsen. Für eine normale Überwinterung der Stockrose reicht es aus, die Malvenpflanzungen mit einer dicken Schicht abgefallener Blätter zu bedecken. Hierfür eignet sich auch gewöhnliches Stroh. Unter einem solchen Schutz hat eine Staude nicht einmal Angst vor starken Frösten..

Methoden zur Bekämpfung von Krankheiten und Schädlingen

Zur Pflege dieser Blumen gehört auch der Kampf gegen verschiedene Krankheiten, die diese Pflanze befallen können. Mehrjährige Malve ist krank mit Mehltau und Blattmosaik. Um die Niederlage dieser Krankheiten zu verhindern, ist es unmöglich, in den Gebieten, in denen diese Krankheiten zuvor bemerkt wurden, eine Malve zu pflanzen. Die Stockrose ist manchmal von Rost betroffen, der als braune Flecken auf dem Laub erscheint. Sie können den Zustand der Blume verbessern, indem Sie regelmäßig die durch Krankheiten beschädigten Blätter entfernen. Wir verbrennen alle Pflanzenreste. Fungizidpräparate (Phyto-Doctor, Trichodermin, Mikosan-V) helfen bei den oben genannten Krankheiten. Zur Bekämpfung von Rost wird eine 1% ige Lösung der Bordeaux-Mischung verwendet, die auf alle Pflanzen gesprüht wird. In Zukunft pflanzen wir 2-3 Jahre lang keine mehrjährige Malve am Ort des Rostausbruchs.

Zur Pflege gehört auch der Kampf gegen Blütenschädlinge wie Blattläuse und Spinnmilben, für die wir insektizide Präparate wie Fitoverm, Kinmiks, Fufanon, Bi-58, Lepidocid verwenden.

Top