Kategorie

1 Kräuter
Wir säen Paprika für Setzlinge: Timing, Samenvorbereitung, Aussaat
2 Sträucher
Zimmerpflanzen und schöne Hausblumen
3 Rosen
So erstellen Sie hängende Gärten in einer Wohnung mit Weinreben
4 Kräuter
Wenn verschiedene Pflanzen in die Vegetationsperiode eintreten, ist dies die beste Zeit zum Sprühen

Image
Haupt // Bonsai

Begonien mit Samen zu Hause pflanzen: wirksame Methoden


Begonie ist sowohl im Innen- als auch im Außenbereich bekannt. Es ist selten, ein Fensterbrett zu Hause oder ein Blumenbeet im Garten zu finden, wo Begonien nicht wachsen würden. Viele Anfänger bevorzugen es, diese Pflanze in einer bereits blühenden Form zu kaufen. Obwohl Begonie aus Samen zu Hause eine sehr reale Sache ist. Und wie viel Freude bringt Blumen, die von Ihren eigenen Händen wachsen.

Auswahl an Begonien

Unter den Begonien gibt es mehrere tausend hybride Formen und Sorten. Um die Navigation in dieser Sorte zu vereinfachen, ist es üblich, alle Begonien in folgende Bereiche zu unterteilen:

  • dekorative Blätter, die hauptsächlich in Räumen und Gewächshäusern verwendet werden;
  • k Bast und dekorative Blüte;
  • Busch- und Zierblüte, am häufigsten als Einjährige verwendet. Aber diese Sorten können für den Winter konserviert werden..

Es mag ungewöhnlich klingen, aber alle Begonien können ausnahmslos mit Samen bepflanzt werden. Und in Baumschulen, in denen es darum geht, so viele Pflanzen wie möglich zu bekommen, ist diese Fortpflanzungsmethode die wichtigste. Eine andere Sache ist, dass sich beispielsweise dekorativblättrige Begonien mit Hilfe eines Blattes so leicht vermehren und gleichzeitig selten blühen, dass es fast unmöglich ist, zu Hause Samen von ihnen zu bekommen..

Die Zahl der Knollenbegonien, bei denen die Fortpflanzungsmethode mit Hilfe von Knollen als traditionell angesehen wird, kann jedoch mit Hilfe von Samen, die direkt zu Hause auf den Pflanzen selbst gereift sind, erheblich erhöht werden.

Ewige Blüte und die meisten ampelösen Begonien, die zu den Buschsorten gehören, können auch mit den unten beschriebenen Technologien von Samen gesät werden.

Wann man Begonien für Setzlinge pflanzt

Jede der oben aufgeführten Begonienarten kann von Dezember bis März für Setzlinge gesät werden. Es wird angenommen, dass buschige oder immer blühende Begonien etwa 110 bis 140 Tage nach der Keimung und knollenförmige Begonien - nach 130 bis 170 Tagen - blühen. In der Praxis hängt vieles von den Eigenschaften der Sorte, der Frische der Samen und den Wachstumsbedingungen der Sämlinge ab. Aber im Durchschnitt können wir wirklich sagen, dass Begonien 4-6 Monate nach dem Erscheinen der ersten Triebe zu blühen beginnen..

Basierend auf diesen Daten können Sie ungefähr den optimalen Zeitpunkt für das Pflanzen von Begoniensamen für Sämlinge auswählen. Wenn es nur wenige Pflanzen gibt oder wo sie vor dem Pflanzen auf offenem Boden aufbewahrt werden können, ist es für eine frühe Blüte möglich, von Dezember bis Januar zu säen. Die Aussaat im Februar wird ebenfalls als die optimalste angesehen, da während dieser Zeit die Intensität und Dauer des Sonnenlichts für die normale Entwicklung von Begonien fast ausreichend wird. Daher zusätzliche Beleuchtung, falls erforderlich, dann erst im ersten Monat des Keimlingswachstums. Bei der Aussaat von Dezember bis Januar benötigen junge Begonienkeimlinge mindestens 12 Stunden künstliche Zusatzbeleuchtung mit speziellen Lampen. Ohne dies werden die Sämlinge einfach nicht überleben..

Wann und wie man Samen sammelt

Begonien sind einhäusige Pflanzen. Das heißt, am selben Busch reifen sowohl weibliche als auch männliche Blüten gleichzeitig. Wenn daher einige der Blüten nicht abgeschnitten, sondern auf den Pflanzen belassen werden, bilden sich etwa in der zweiten Sommerhälfte an ihrer Stelle Samenkapseln..

Es ist notwendig, auf ihre endgültige Reife zu warten, wenn sie austrocknen, eine bräunlich-gelbliche Farbe annehmen und sie vorsichtig schneiden oder schneiden, damit die Samen nicht herauslaufen. Ein Überreifen und Knacken der Schalen sollte nicht erlaubt sein, da in diesem Fall die Samen leicht aus den Kapseln herauslaufen.

Reife Samenkapseln können von Juli bis August regelmäßig geerntet werden, wenn sie reifen. Zum Reifen können sie zum Trocknen an einem schattigen Ort mit einer Temperatur von + 18-20 ° C auf Papier ausgelegt werden.

Danach werden die Kisten mit Samen nach Papieren in Papiertüten ausgelegt und in einem kühlen, trockenen Raum gelagert. Die Samen der Begonie sind sehr klein, was auf dem Foto deutlich zu sehen ist. Daher ist es besser, sie in einer natürlich reifen Form in Schachteln aufzubewahren. Und kurz vor Gebrauch ausschütten.

Es muss nur berücksichtigt werden, dass bei freier Bestäubung von Samen auf Begonien nur sehr wenig gebunden ist. Daher kann eine künstliche Bestäubung durchgeführt werden, um die Anzahl der Samen zu erhöhen. Dies ist nicht schwer zu tun - mit einer sterilen Bürste wird Pollen aus Staubblättern derselben Sorte auf das Stigma weiblicher Blüten übertragen. Nach künstlicher Bestäubung kann sich die Anzahl der gebildeten Samenkapseln um das 3-4-fache erhöhen. Dies kann insbesondere für kleinblumige Sorten von Knollenbegonien relevant sein, die sich durch eine viel geringere Produktivität auszeichnen als mittel- und großblumige Sorten..

Wie man Begonensämlinge aus Samen züchtet

Auf den ersten Blick scheint es sehr schwierig und fast unmöglich, Begonien jeglicher Art aus Samen zu züchten. Dies ist aber nur auf den ersten Blick. Mit der Verwendung einiger Geheimnisse und Merkmale der Technologie scheint diese Aufgabe nicht mehr so ​​schwierig zu sein. Und der Erwerb von Erfahrung hilft, Begonien zu Hause richtig mit Samen zu pflanzen und weniger Zeit für den Prozess selbst zu verwenden..

Samenvorbereitung

Die Keimung der gesammelten Begoniensamen dauert durchschnittlich 3-5 Jahre. Nach einigen Berichten können Samen, die unter geeigneten Bedingungen bei einer Temperatur von etwa + 5-9 ° C und einer Luftfeuchtigkeit von 60-70% gelagert werden, bis zu 6-7 Jahre lebensfähig bleiben. Obwohl es natürlich mit der Lagerzeit stark abnimmt. Wenn es sich bei frisch geernteten Samen um 80-95% handelt, kann es nach 5 Jahren auf 20-30% sinken. Bei Sorten knollenartiger Begonien mit kleinen Blüten überschreitet die Keimrate selbst frisch geernteter Samen normalerweise 40-50% nicht.

Die Samen von Begonien sind sehr klein, eher wie Staub. Es genügt zu sagen, dass 1 g davon 40 bis 90.000 Stück enthalten kann. Daher führen viele Hersteller ihre spezielle Verarbeitung durch, indem sie sie in spezielle Kapseln mit Düngemitteln und Wachstumsstimulanzien geben. Es ist natürlich viel bequemer, solche körnigen Samen zu handhaben, aber ihre Kosten steigen um ein Vielfaches. Das Foto unten zeigt, wie normale Begoniensamen aussehen und körnig sind.

Aufgrund der mikroskopischen Größe von Begoniensamen in ihrer natürlichen Form werden sie keiner Verarbeitung unterzogen. Es gibt jedoch verschiedene Aussaatmethoden, mit denen sichergestellt wird, dass die Sämlinge gleichmäßiger sind..

Bodenvorbereitung

Für die Aussaat von Samen ist ein spezieller fertiger Boden für Begonien ideal, der in jedem Blumenladen erhältlich ist. In Abwesenheit können Sie eine Mischung verwenden, die aus 2 Teilen Hochmoor-Torf, 1 Teil Humus und 1 Teil Sand besteht.

Begoniensämlinge reagieren sehr empfindlich auf Bodenfeuchtigkeit, die nicht durchnässt werden sollte und gleichzeitig für einen Moment nicht austrocknen sollte. Zu diesem Zweck wird empfohlen, der Bodenmischung eine bestimmte Menge Agroperlit oder Vermiculit zuzusetzen (mehrere Esslöffel pro 1 Liter Boden). Diese Substanzen haben die Fähigkeit, den Boden zu lockern und gleichzeitig Feuchtigkeit darin zu halten..

Um zu verhindern, dass kleine Samen in den Rissen des Bodens verloren gehen, ist es ratsam, den Mutterboden vor der Aussaat zu sieben. Und dann leicht verdichten, so dass die Samen flach auf der Bodenoberfläche liegen.

Junge Begonien sind auch sehr anfällig für Pilzinfektionen. Zur Vorbeugung muss der Boden mit einer schwachen (hellrosa Lösung von Kaliumpermanganat) abgestoßen werden. Es ist sogar besser, eine Lösung von Phytosporin oder ein fungizides Präparat Maxim zu verwenden.

Wahl der Kapazität

Begoniensamen und damit Sämlinge sind sehr klein. Gleichzeitig zeichnen sich Sämlinge durch eine interessante Eigenschaft aus - sie wachsen gut und entwickeln sich nur, wenn sie in einem bestimmten Abstand voneinander gepflanzt werden. Es ist klar, dass sich Pflanzen unter zu beengten Bedingungen schlechter entwickeln werden. Aber selbst wenn sie in beträchtlichem Abstand voneinander gepflanzt werden, fühlen sie sich unwohl und entwickeln sich schlechter..

Um Begoniensamen für Setzlinge zu pflanzen, sollten Sie daher keine zu geräumigen Behälter verwenden. Kleine Plastiknahrungsmittelbehälter oder Gläser sind in Ordnung. Zum Beispiel auf einer Fläche von 10 qm. cm bietet bequem Platz für bis zu 100 Jungpflanzen bis zu einem Monat.

Drainagelöcher am Boden des Behälters müssen unbedingt vorhanden sein. Darüber hinaus ist es unerwünscht, sie mit einem Messer zu durchschneiden und zu schmal oder zu klein zu machen. In der Tat können sie durch ständigen Kontakt mit dem Boden leicht verstopfen. Die Größe der Abflusslöcher muss mindestens 4-5 mm betragen.

Es ist wünschenswert, dass Sämlingsbehälter transparente Deckel haben. Wenn die Sämlinge nicht mehrmals täglich ständig gelüftet werden sollen, sollten auch 1-3 kleine Belüftungslöcher in die Deckel gemacht werden. So können Begoniensämlinge atmen und die Bodenoberfläche kann nicht mit grünem Schimmel bedeckt werden..

Aussaatschema

Begoniensamen sind lichtempfindlich, sie können nicht mit Erde bedeckt werden, sondern nur auf die Oberfläche des Substrats gesät werden.

Wenn granulierte Samen verwendet werden, ist es nicht schwierig, sie zu säen. Es ist nur mit Hilfe eines Streichholzes oder eines Zahnstochers erforderlich, das Granulat in einem Abstand von etwa 1 cm voneinander auf der Oberfläche des Substrats zu verteilen.

Für eine mehr oder weniger gleichmäßige Aussaat von gewöhnlichen Samen werden die folgenden Techniken verwendet:

  1. Begoniensamen im Verhältnis 1: 1 mit fein gesiebtem Sand mischen und über den Boden verteilen;
  2. Eine kleine Schneeschicht wird auf der Oberfläche des Bodens verteilt, die Samen werden in Papier gelegt, das in einer Ecke gefaltet und in Reihen entlang und dann in einem Winkel von 90 ° verteilt ist.

Außerdem schmilzt der Schnee an einem warmen Ort schnell und zieht die Samen leicht ein. Sie kommen enger mit dem Boden in Kontakt und keimen schneller.

Nach der Aussaat muss der Behälter mit den Samen mit dem Namen der Sorte und dem Aussaatdatum signiert oder gekennzeichnet und mit einem Glas- oder Kunststoffdeckel abgedeckt werden. Dann an einen warmen (+ 20-23 ° C) und hellen Ort stellen. Vor dem Auftreten von Trieben muss der Behälter durch mehrmaliges Anheben des Deckels inspiziert und belüftet werden. Wenn die Erde auszutrocknen beginnt, wird sie aus einer Sprühflasche oder einer Gießkanne mit kleinen Löchern gesprüht. Da sowohl Samen als auch Sprossen von Begonien zu empfindlich gegenüber hoher Luftfeuchtigkeit sind, sollte nicht zugelassen werden, dass das sich ansammelnde Kondenswasser vom Deckel herunterfällt. Um dieses Phänomen zu verhindern, werden die Behälter mit Samen leicht schräg gestellt, damit die Flüssigkeit vom Deckel zur Seite fließt und nicht auf die Sprossen fällt..

Wachsende Begoniensämlinge in Torftabletten

In letzter Zeit ist die Verwendung von Torftabletten zum Züchten von Sämlingen weit verbreitet. Natürlich kann die Aussaat von Begonien in Torftabletten den Blumenzüchtern das Leben etwas erleichtern. Immerhin bestehen die Tabletten aus leichtem Torf, völlig frei von Infektionen und sogar mit der Zugabe von Wachstumsstimulanzien und Düngemitteln, die für junge Sprossen in der ersten Wachstumsphase notwendig sind.

Darüber hinaus ist die Aussaat von Begoniensamen zu Hause in Torftabletten sehr vorteilhaft. Da die Samen sehr klein sind, kann sogar eine kleine Tablette mehrere Pflanzen gleichzeitig ausgesät werden. Zwar beseitigt dies in Zukunft während der Transplantation den Hauptvorteil von Torftabletten - ohne das Wurzelsystem zu beeinträchtigen. Schließlich müssen Sie die Tablette in jedem Fall in mehrere Teile teilen, je nachdem, wie viele Begoniensamen gekeimt sind.

Wie viele Tage sprießen Begoniensamen?

Wenn die Samen frisch sind, richtig gepflanzt und unter optimalen Bedingungen gehalten werden, können die ersten Triebe innerhalb von 7-8 Tagen erscheinen. Im Durchschnitt entsteht Begonie 10-14 Tage nach der Aussaat aus Samen. Die ältesten Samen können sogar 20 Tage nach der Aussaat sprießen..

Wie man Begonensämlinge pflegt

Samenbegonien-Triebe erscheinen sehr klein und entwickeln sich in den ersten Wochen so langsam, dass sie überhaupt nicht zu wachsen scheinen..

Beleuchtung und Temperaturregelung

Für die volle Entwicklung junger Begonienkeimlinge zu Hause ist eine gute Beleuchtung für 12 Stunden am Tag erforderlich. Wenn sich die Behälter mit den Sämlingen auf einer sonnigen Fensterbank befinden, müssen sie nach dem Auflaufen der Sämlinge leicht beschattet oder an einen weniger sonnigen Ort gebracht werden. Es ist auch besser, die Temperatur leicht auf + 18-19 ° C zu senken. Unter solchen Bedingungen entwickeln sich die Wurzeln besser und die Sämlinge sind stärker..

Nach dem Erscheinen der ersten beiden echten Blätter kann die Temperatur wieder auf + 20-22 ° C erhöht werden.

Top Dressing

Begonie reagiert sehr gut auf zusätzliche Fütterung. Bereits am 10. Tag nach der Keimung kann es mit Calciumnitrat gefüttert werden. Die weitere Fütterung erfolgt mit einem komplexen Mineraldünger mit Mikroelementen, in dem alle Hauptelemente zu gleichen Anteilen enthalten sind. Dünger wird etwa alle zwei Wochen verwendet. Wenn Sie regelmäßig pflücken, können Sie einfach Dünger auf frischen Boden auftragen und sich so vor der nächsten Fütterung schützen.

Bewässerung

Das Gießen von Begonienkeimlingen in den ersten zwei Monaten sollte sehr vorsichtig sein. Einerseits können die Pflanzen nicht getrocknet werden, selbst eine kurzfristige Trocknung des Bodens führt zu einer Verzögerung der Entwicklung oder sogar zum Absterben der Pflanzen. Andererseits ist eine übermäßige Luftfeuchtigkeit auch mit dem Tod junger Begonien an Schwarzbeinigkeit oder anderen Pilzkrankheiten behaftet..

Kommissionierung

Während der Entwicklung von Begonensämlingen sollte es mindestens zweimal geschnitten werden. Die erste Ernte erfolgt nach ca. 3 Wochen, wenn 2-3 echte Blätter in den Pflanzen erscheinen. Diesmal sitzen die Sprossen in einem Abstand von 2-3 cm voneinander..

In einem Monat sollten die Pflanzen so stark gewachsen sein, dass sie eine weitere Ernte benötigen. Diesmal werden sie je nach Sorte und Wachstumsrate in einem Abstand von 5 bis 10 cm voneinander in frischen Boden gepflanzt.

Härten

2-3 Monate nach dem Auftauchen der Triebe mit dem Einsetzen des warmen Wetters wird den Begonien-Sämlingen das Freiluftlernen beigebracht. Zunächst können Sie im Raum die Lüftungsschlitze oder sogar Fenster für mehrere Stunden öffnen. Dann können die Sämlinge auf die Veranda oder den Balkon gebracht werden, wodurch sich die Zeit im Freien jedes Mal erhöht..

Krankheiten und Schädlinge

Auf freiem Feld sind Begonien selten von Schädlingen betroffen, außer vielleicht von Schnecken oder Raupen. Und in Innenräumen sind die wichtigsten Feinde Spinnmilben und Blattläuse. Um sie zu bekämpfen, wird der Boden mit einem systemischen Insektizid besprüht oder abgestoßen..

Krankheiten betreffen am häufigsten auch Begonien im Keimlingsstadium. Zu ihrer Vorbeugung ist es ratsam, dem Wasser bei jeder Bewässerung Fitosporin oder seine Analoga zuzusetzen..

Was tun, wenn Begoniensamen nicht keimen?

Meistens ergeben Begoniensamen keine vollwertigen Triebe, da Samen von geringer Qualität verkauft werden, die zu lange oder unter ungeeigneten Bedingungen gelagert wurden. Es gibt aber noch andere Gründe für den Mangel an Sämlingen:

  1. Das Samenkeimungssubstrat muss ständig feucht sein. Dies ist besonders wichtig für Torf. Und bei zu hohen Temperaturen des Keimlingsgehalts ist eine vorzeitige Trocknung des Bodens möglich.
  2. Zu niedrige Luft- und Bodentemperaturen führen zu erheblichen Verzögerungen bei der Samenkeimung oder sogar zu deren Verrottung..
  3. Die Samen sollten nicht mit Erde bedeckt sein. Mangel an Licht kann dazu führen, dass sie nicht keimen.

Verpflanzung von Begoniensämlingen in den Boden

Wenn die Lufttemperatur zu jeder Tageszeit die positiven Indikatoren konstant überschreitet, können Begonienkeimlinge an einem leicht schattierten Ort auf offenem Boden gepflanzt werden. In Blumenbeeten wird beim Pflanzen von Knollenbegonien ein Abstand von 15 bis 20 cm zwischen den Pflanzen beobachtet. Kleinere, immer blühende Begonien werden in einem Abstand von 8 bis 12 cm voneinander gepflanzt.

Fazit

Begonie aus Samen zu Hause erfordert erhöhte Aufmerksamkeit und Geduld des Züchters. Aber die Belohnung werden luxuriöse Blumen sein, die das Auge den größten Teil des Jahres erfreuen werden. Gleichzeitig können Sie sie in nahezu unbegrenzten Mengen erhalten, wenn Sie Ihre eigenen gesammelten Samen verwenden..

Wachsende ampelöse Begonie aus Samen: von der Aussaat bis zur Pflanzung im Boden

Begonie ist eine mehrjährige Blütenpflanze. Blumen sind einfach, doppelt, halbgefüllt, in verschiedenen Farben und Schattierungen. Sie blüht von Juni bis Frost, in Innenräumen dauert die Blütezeit bis zu 8 Monate. Verträgt keine negativen Temperaturen.

Ampelsorten dieser Pflanze unterscheiden sich von den üblichen in Wachstumsrichtung. Die Stängel wachsen horizontal und hängen in Töpfen oder Töpfen unter ihrem eigenen Gewicht herunter. Ampel-Eigenschaften sind bei knollenartigen und bolivianischen Begonien am ausgeprägtesten, andere Sorten haben meist eine buschartige Form.

Am beliebtesten unter Floristen ist die Chanson-Serie ampelöser Begonien. Die Blüten dieser Serie sind doppelt, groß, zahlreich und in verschiedenen Farben. Es gibt rosa, weiß, gelb, leuchtend rot. Zweifarbige Begonien sehen sehr beeindruckend aus - rosa-weiß und orange-gelb.

Das Laub ist sehr dekorativ. Geschnitzte, oft asymmetrische Blätter können grün, burgunderrot, rosa sein oder mehrere Schattierungen haben..

Von der Pflanzung bis zur Blüte dauert es je nach Sortenmerkmalen und Haftbedingungen 4 bis 6 Monate. Im zweiten Entwicklungsjahr erfolgt die Blüte Ende Februar oder Anfang März..

Begoniensamen aussäen

Das Wachsen von ampelösen Begonien aus Samen bedeutet keine großen Schwierigkeiten. Im Gegensatz zu vielen anderen Blüten toleriert die ampelöse Begonie frühes Pflanzen. Für die volle Entwicklung benötigt sie 10 Stunden Beleuchtung pro Tag. Daher beginnt die Aussaat meistens Ende Januar oder Anfang Februar. Wenn es nicht möglich ist, Sämlinge in den frühen Entwicklungsstadien zu ergänzen, ist eine Aussaat später von Mitte Februar bis Anfang März wünschenswert.

Vor der Aussaat ist Folgendes vorzubereiten: Gewächshaus, Samen, Erde, Sprühflasche.

Jeder mit transparentem Material bedeckte Behälter kann als Gewächshaus verwendet werden. Es ist wichtig, eine gute Drainage zu gewährleisten. Staunässe ist für Sämlinge gefährlich.

Die Auswahl der Samen muss sorgfältig abgewogen werden. Sie verlieren sehr schnell ihre Keimung, insbesondere wenn sie bei Raumtemperatur gelagert werden. Daher werden für die Aussaat frische benötigt, vorzugsweise aus der Ernte des letzten Jahres. Samen sind sehr klein und werden meistens beschichtet verkauft.

Die Aussaat erfordert leichten Boden, neutral oder leicht sauer. Aus vorgefertigten Blumenerde können Mischungen mit der Aufschrift "Für Zitrusfrüchte" oder "Für Azaleen" verwendet werden. Samen entwickeln sich auch gut in Kokos- oder Torftabletten..

Um die Bodenmischung selbst zusammenzustellen, benötigen Sie die folgenden Zutaten, die zu gleichen Teilen eingenommen werden: Gartenerde, Humus, Torf, Sand. Alle Komponenten werden gründlich gemischt, zerkleinert oder große Fraktionen entfernt, sterilisiert. Sie können der Mischung Perlit hinzufügen. In diesem Fall halbiert sich die Sandmenge.

Es ist unerwünscht, Asche und Gülle als Dünger hinzuzufügen, auch gut verfaulte. Begoniensämlinge benötigen nicht viele Nährstoffe, überschüssiger Stickstoff, der in Gülle enthalten ist, erhöht das Risiko von Pilzkrankheiten. Asche reduziert den Säuregehalt des Bodens und verlangsamt die Entwicklung der Begonie.

Die Entwässerung wird in einem Behälter zum Wachsen ausgelegt, eine Bodenmischung wird mit einer Schicht von bis zu 3 cm darauf gegossen. Für die Entwicklung der Sämlinge müssen 2 bis 3 cm Freiraum im Behälter verbleiben. Die Bodenoberfläche sollte gleichmäßig sein, ohne Risse und Beulen.

Die Samen werden in einem Abstand von 1 cm ausgebreitet, ohne einzuschlafen. Unfertige werden einfach über die Oberfläche verstreut. Danach werden die Samen aus einer Sprühflasche gesprüht, abgedeckt und an einen warmen Ort gebracht. Begonie benötigt zur Keimung eine Temperatur von 18 bis 25 ° C..

Die Aussaat in Torf- oder Kokosnusstabletten weist einige Besonderheiten auf. Es gibt viele Lücken in der Faserstruktur der Tabletten, so dass die Samen im Inneren gewaschen werden können. In diesem Fall können sie nicht keimen. Es ist ratsam, vor der Aussaat der Ampelbegonie ein wenig feinen Boden oder Sand auf die Oberfläche der Tablette zu geben, sie zu befeuchten und auszurichten.

Sämlingspflege

Die ersten Triebe erscheinen 2 - 3 Wochen nach der Aussaat. Das Keimen alter Samen kann bis zu einem Monat länger dauern. Sämlinge sind sehr klein und oft mit bloßem Auge unsichtbar.

Die Entwicklung ist sehr langsam, es kann mehr als ein Monat dauern, bis die ersten echten Blätter erscheinen. Zu diesem Zeitpunkt ist Begonie sehr anfällig, es ist notwendig, Bodentemperatur und Luftfeuchtigkeit genau zu überwachen..

Begonie entwickelt sich am besten bei Temperaturen zwischen 15 und 22 ° C. Wenn der Boden kälter ist, können sich Pilzkrankheiten wie Schwarzbein entwickeln. Es ist nicht schwer, die ersten Anzeichen der Krankheit zu bemerken, die Pflanzen hören auf zu wachsen und verdorren schnell. In diesem Fall ist es dringend erforderlich, die Behandlung mit Fungiziden durchzuführen und die Pflanzen in sauberen Boden zu verpflanzen. Bei höheren Temperaturen kann sich Begonie ausdehnen. Außerdem trocknet der Boden schneller aus, es wird schwieriger, die notwendige Feuchtigkeit aufrechtzuerhalten..

Gießen Sie die Triebe der ampelösen Begonie aus einer Sprühflasche oder punktuell aus einer Spritze mit einer Nadel unter der Wurzel. Die Sprühflasche ist auf den kleinsten Sprühnebel eingestellt, große Tropfen können den Stiel brechen. Der Film, der zur Abdeckung des Gewächshauses verwendet wurde, wird erst entfernt, wenn echte Blätter an den Trieben erscheinen. Manchmal kann Schimmel auf der Bodenoberfläche auftreten. In diesem Fall werden die Sämlinge mit einer rosa Kaliumpermanganatlösung besprüht. Meistens beeinträchtigt es nicht die Entwicklung von Pflanzen, nachdem der Schutz entfernt wurde, verschwindet der Schimmel vollständig.

Nach dem Erscheinen echter Blätter beginnen Begonien zu härten. Die Pflanzen bleiben eine halbe Stunde lang ohne Schutz, was die Lüftungszeit täglich um eine Stunde verlängert. Nach 2 Wochen können Sie die Blumen über Nacht offen lassen.

Bei Bedarf taucht die ampelöse Begonie. Der Boden wird wie zur Keimung verwendet. Sie können Pflanzen in separate Behälter, z. B. Kassetten, oder in einen gemeinsamen Behälter tauchen. Das Volumen der einzelnen Behälter beträgt 0,2 bis 0,5 ml. Die Größe der Gesamtmenge hängt von der Anzahl der gepflanzten Pflanzen ab, der Abstand zwischen ihnen sollte mindestens 3 cm betragen, die Höhe der Bodenschicht beträgt mindestens 5 cm. In Tabletten gesäte Pflanzen müssen nicht gepflückt werden.

Gewachsene Pflanzen werden in Töpfen oder Blumentöpfen auf einem Bein gepflanzt. Wenn sich die Pflanzen in Innenräumen befinden, spielt der Zeitpunkt der Transplantation keine Rolle. In Blumentöpfen auf der Straße werden Begonien gepflanzt, nachdem sich der Boden auf 15 ° C erwärmt hat, nachdem zuvor ein Schutz bei Frost vorbereitet wurde.

Ampullenbegonie in den Boden pflanzen

Ampel Begonie wird selten im Freien angebaut. Meistens wird es verwendet, um die Ränder hoher Blumenbeete zu schmücken oder als Bandwurm auf einer Alpenrutsche..

Die meisten Gartenpflanzen bevorzugen alkalische Böden, die in sauren Böden schlecht wachsen. Begonie bevorzugt leicht sauer, daher müssen Nachbarn in einem gemeinsamen Blumenbeet mit den gleichen Anforderungen ausgewählt werden oder eine separate eingezäunte Zelle für die Begonie herstellen.

Sie können Begonien pflanzen, nachdem sich der Boden in einer Tiefe von 10 cm auf 15 ° C erwärmt hat. Wenn die Pflanze in Innenräumen wächst, muss sie für den Kontakt mit direktem Sonnenlicht vorbereitet sein. Dazu wird es mehrere Tage an die frische Luft gebracht und im Halbschatten belassen. Ist dies nicht möglich, werden die Pflanzungen mit einem weißen, dünnen Tuch, feinmaschigen oder weißen Agrofasern beschattet. Bei bewölktem Wetter kann der Unterstand entfernt werden.

Die Pflege einer ampelösen Begonie bei Erwachsenen ist einfach - bei Bedarf rechtzeitig gießen und düngen. Für den Winter werden zwei Drittel der Blätter der Begonie entfernt, mit Fungiziden behandelt und an einen kühlen Ort mit einer Temperatur von 2 bis 5 Grad Celsius gebracht. Ruhebeleuchtung ist optional.

Die zarte Schönheit der ampelösen Begonie lässt niemanden gleichgültig, die Einfachheit der Pflege einer erwachsenen Pflanze gleicht die Schwierigkeiten des Wachstums aus Samen aus.

Geheimnisse des Wachstums von ampelöser Begonie aus Samen

In den letzten Jahren ist die ampelöse Begonie sehr beliebt geworden. Je nach Art kann die Pflanze entweder einjährig oder mehrjährig sein. Es kombiniert Harmonie, Attraktivität, Versuchung, Zärtlichkeit und Helligkeit. Es hat asymmetrische Blütenblätter, einen schönen Busch, eine luxuriöse Blüte. Der größte Vorteil wird jedoch als unprätentiös angesehen. Was gibt es Schöneres, wenn Sie mit minimalem Aufwand Schönheit genießen können. Und um eine solche Blume selbst aus Samen zu züchten, müssen Sie alle Geheimnisse des Züchtens kennen. Und dann wird sie Sie und Ihre Lieben mit ihrer reichen und prächtigen Blüte erfreuen..

Pflanzenmerkmale

Begonie hat viele Arten, im Moment gibt es mehr als 1000 von ihnen. Oft kommt diese Blume in Südamerika, Indien, Asien, auf der Insel Sri Lanka in Afrika vor. Vom Frühling bis zum Spätherbst blüht es ununterbrochen. Begonie liebt Licht sehr, sie braucht regelmäßiges Gießen und ein wenig Fütterung.

In der ampelösen Begonie erscheinen Blüten in Höhe von 5 oder 6 Knoten. In der Blattachse befinden sich männliche und weibliche Stiele mit einem Durchmesser von bis zu 8 cm. Jede Knospe blüht durchschnittlich 10 Tage lang, dann zerbröckelt sie und andere Blüten ersetzen sie sofort.

Meistens wächst diese Blume in einem hängenden Korb oder in einem Topf mit langem Stiel. Es ist am besten, es auf der Südseite zu halten, wo die Sonne ständig scheint. An sehr heißen Tagen wird empfohlen, die Begonie nach Osten zu entfernen, damit die Pflanze grüne Blätter hat und nicht gelb wird.

Begonia sieht in Sommerhäusern wunderschön aus, wenn sie große Mengen an Veranden, Pavillons oder einfach nur einen Balkon schmückt. Viele unerfahrene Gärtner trauen sich nicht, ampelöse Begoniensamen und fertige Blumen zu kaufen. Aber wie schön wird es sein, eine so großartige Kreatur aus einem Samen zu züchten. Und alle folgenden Tipps können dieses Wunder bewirken.

Boden- und Samenvorbereitung

Vor Beginn der Aussaat müssen Boden und Samen im Voraus vorbereitet werden. Beginnen wir mit den Samen. Sie müssen einige Wochen vor der Aussaat vorbereitet werden. Normalerweise werden Begonien Ende Februar oder Anfang März gepflanzt. Die Packung enthält viele Samen, mit denen Sie vorsichtig sein müssen. Es ist ratsam, sie vor dem Pflanzen mit Sand zu mischen. Meistens werden sie jedoch in Form von Granulat verkauft, was die Aussaat erheblich erleichtert..

Für den Behälter und den Boden, auf dem Begoniensamen gepflanzt werden müssen, müssen Sie hier eine spezielle Schachtel und eine Torftablette kaufen. Sie können den Boden auch im Laden kaufen oder selbst vorbereiten. Dazu benötigen Sie:

  • ein Teil Torf;
  • ein Stück Sand;
  • zwei Stücke Laubland.

All dies wird gemischt und in einen Behälter gegossen, in dem die Begonie weiter wächst. Es ist sehr einfach, Begonien aus Samen zu züchten, und Sie müssen keine fertige Langeweile kaufen.

Wenn alles zum Pflanzen bereit ist, müssen Sie zuerst den Abfluss in den Behälter gießen. Dies geschieht, um den Boden nicht zu überfeuchten. Denn in einem solchen Fall kann ein Zerfall auftreten. Für die Entwässerung können Sie kleine Kieselsteine, Kieselsteine ​​oder Glaskugeln wählen. Jetzt können Sie den Boden, den Sie gemacht haben, auslegen. Verwenden Sie dann eine Sprühflasche, um sie leicht zu befeuchten. Der Boden sollte feucht und nicht nass sein.

Jetzt können Sie die Samen über die gesamte Oberfläche verteilen und leicht auf den Boden drücken, aber Sie müssen die Samen nicht mehr eintauchen. Sie müssen nicht oben einschlafen. Wenn Sie eine Torftablette verwenden, müssen Sie hier vorsichtig sein, damit der Boden nicht austrocknet. Mit Glas oder Frischhaltefolie abdecken und auf der Südseite auf die Fensterbank legen.

Die Temperatur im Raum sollte zwischen 20 und 27 Grad Celsius liegen. Der Boden muss mit einer Sprühflasche oder durch einen Sumpf angefeuchtet werden, da ein direkter Strom die Samen abwaschen kann. Die ersten Triebe sind nach neun Tagen zu sehen.

Sämlingspflege

Sobald Sie die ersten Bohrungen bemerken, müssen Sie den Behälter sofort von der Fensterbank nehmen und die Sämlinge vor den Sonnenstrahlen schützen. In diesem Moment wird sie sehr zart und zerbrechlich. Vergessen Sie nicht, Feuchtigkeit zu spenden. Es ist am besten, dies durch eine Palette zu tun, um diese zerbrechliche Kreatur nicht wieder zu berühren. Die Raumtemperatur sollte jetzt +20 Grad betragen.

Wenn Sie die Samen beispielsweise früher im Dezember gesät haben und im Januar bereits die ersten Triebe hatten, fehlt ihnen das Sonnenlicht. Für zusätzliche Beleuchtung kann eine spezielle Lampe verwendet werden. Die Bohrungen sollten sich etwa 12 bis 14 Stunden am Tag unter diesem Gerät befinden..

Denken Sie daran, dass die Belüftung in dieser Zeit sehr wichtig ist. Zu diesem Zweck wird empfohlen, Glas oder Frischhaltefolie nur 20 bis 30 Minuten lang zu entfernen. Und fügen Sie nach und nach Zeit hinzu, damit sie in Zukunft, nämlich in zwei Wochen, vollständig entfernt werden kann. Dies muss täglich erfolgen..

Stellen Sie sicher, dass alle Bohrungen frei von ihren Schalen sind. Wenn dies aus irgendeinem Grund nicht geschehen ist, kann der zukünftigen Blume geholfen werden und die Schale vorsichtig mit einem gewöhnlichen Streichholz oder Zahnstocher entfernt werden.

Eine Auswahl für jede Pflanze ist sehr wichtig. Für Begonien kommt dieser Moment in 50-60 Tagen. Für dieses Verfahren ist es am besten, einen normalen Plastikbecher zu nehmen. Die Schritte sind die gleichen wie bei der Aussaat..

Es ist notwendig, eine Schicht Drainage auf den Boden und dann auf den Boden zu gießen, der der gleiche war wie bei der Aussaat der Samen. Dies ist jedoch erforderlich, damit 1 cm bis zum Rand des Glases verbleibt. Wenn Sie in einen Topf tauchen, können Sie sofort 3 bis 5 Sprossen verpflanzen.

Tassen mit diesen gewachsenen Blumen können in einen Behälter auf den Fensterbänken gestellt werden. Es ist darauf zu achten, dass alle gleich viel Licht erhalten. Sie müssen regelmäßig gedreht werden. Es ist wünschenswert, dass es nach einem Sprung in den Raum einige Grad tiefer war.

Wachstumsstimulation

Bei einem solchen Verfahren wie der Stimulierung des Wachstums von Begonien ist Ampullen nicht erforderlich. Die Stängel sind ohnehin natürlich gedehnt. Es ist nicht notwendig, verschiedene Stimulanzien zu verwenden, es ist besser, die Pflanze zwei Wochen nach der Ernte mit komplexem Dünger zu füttern.

Dieser Vorgang muss nur einmal alle paar Wochen durchgeführt werden. Wenn die Vegetationsperiode beginnt, ist es besser, Stickstoffdünger hinzuzufügen, und nachdem die ersten Knospen erschienen sind und die Blüte begonnen hat, die Phosphor-Kalium-Zusammensetzung.

Bevor die Pflanze in den Boden gepflanzt werden muss, sollte es ab dem Zeitpunkt der Aussaat der Samen 20 bis 22 Wochen dauern. Wenn Sie also im Januar Begonien gepflanzt haben, kann diese im Mai sicher gepflanzt werden. Sie ist völlig bereit zu blühen.

Tuberöse ampelöse Begonie erfordert reichlich Wasser, besonders an heißen Tagen. Es ist ratsam, dies mit warmem, abgesetztem Wasser zu tun. Die Wurzeln der Begonie sind oberflächlich, klein und zerbrechlich. Daher ist es notwendig zu versuchen, Staunässe während des Gießens zu vermeiden und damit kein Wasser auf die Blätter gelangt..

Der Boden sollte vor jedem Gießen leicht trocken sein. Dies gilt insbesondere für die Vegetationsperiode. Nach Ablauf der Blütezeit wird die Bewässerung allmählich reduziert, der gemahlene Teil abgeschnitten und der Knollentopf bis zum Frühjahr an einen kühlen Ort gestellt.

Krankheiten und Schädlinge

Wenn Sie den Prozess der Pflege der Begonie stören, können verschiedene Krankheiten auftreten, die zum Tod der Pflanze führen können. Die Blume begann Blätter und Knospen abzuwerfen - dies bedeutet, dass der Boden und die Feuchtigkeit um ihn herum nicht genügend Feuchtigkeit enthalten.

Eine blasse Farbe signalisiert, dass die Blume nicht beleuchtet ist. Es gibt eine Krankheit namens Mehltau. Dies ist eine Pilzkrankheit, bei der eine weiße Blüte auf den Blättern erscheint. Dann beginnen sie sich zu kräuseln, sich zu verformen und auszutrocknen. Daher öffnen sich die Knospen nicht..

Graufäule ist auch eine Pilzkrankheit, die nicht nur die Früchte, sondern auch den Stiel und die Blätter betrifft. Zur Vorbeugung muss die Pflanze unmittelbar vor und nach der Blüte mit 1% Bordeaux-Flüssigkeit behandelt werden.

Schädlinge, Blattläuse, Nematoden und Spinnmilben sind für ampelöse Begonien sehr schädlich.

Landung im Boden

Das Pflanzen von Begonien in den Boden erfolgt Ende Mai, wenn das Wetter bereits mehr oder weniger stabil ist und kein Frost zu erwarten ist. Wenn Sie in der nördlichen Region sind, können Sie bis Anfang Juni warten. Es ist ratsam, eine Woche im Voraus auf das Wetter zu schauen, um Zeit für die Pflege der Pflanze zu haben. Bei Regen können Sie die Sämlinge mit Polyethylen oder Lutrasil bedecken.

Sie müssen sofort in ein vorbereitetes Loch pflanzen, das mit einer speziellen Bodenzusammensetzung gefüllt ist. In den ersten drei Wochen muss die Pflanze ständig gefüttert werden..

Mach dir keine Sorgen, dass Begonie aufhört zu wachsen. Dies kann auch bei extremer Hitze vermieden werden. Es reicht aus, das Volumen der Bewässerungsflüssigkeit zu erhöhen.

Wachsende ampelöse Begonie aus Samen zu Hause

Hausfrauen züchten in modernen Wohnungen eine Vielzahl von Blumen. Die ampelöse Begonie nimmt in diesem Prozess einen besonderen Platz ein.

Es ist besser, diese Blume durch Samen zu vermehren. Sogar knollenförmige Begonien werden am besten durch Samen vermehrt. Das Züchten von ampelösen Begonien aus Samen zu Hause ist aus mehreren Gründen am meisten vorzuziehen. Erstens ist es wirtschaftlicher, da Samen viel billiger als Knollen sind, und zweitens ist es viel einfacher, Samen zu lagern. Obwohl dieser Prozess viel länger dauern wird, erschreckt er begeisterte Floristen in keiner Weise..

Begonien sind attraktiv genug, um zu wirken, ob laubabwerfend oder blumig. Besonderes Augenmerk sollte auf die ampelöse Begonie gelegt werden, da sie nicht nur einen Raum, sondern auch einen Balkon und eine Terrasse schmücken kann. Diese Zimmerpflanze ist ziemlich unprätentiös, sieht aber gleichzeitig immer festlich und schön aus..

Das Züchten von ampelösen Begonien aus Samen zu Hause ist kein schwieriger Prozess, obwohl es bestimmte Nuancen gibt.

So bereiten Sie den Boden für die Aussaat vor

Die Aussaat von ampelösen Begonien sollte in Böden erfolgen, die nahezu neutral oder leicht sauer sind. Fast alle Begonien vertragen keinen sauren Boden. Die Aufgabe wird etwas vereinfacht, wenn Sie in einen Blumenladen gehen und genau die Zusammensetzung des Substrats kaufen, das für Begonien geeignet ist. Gleichzeitig ist es überhaupt nicht schwierig, die Bodenmischung selbst zuzubereiten, wenn Sie Blatt- und Rasenboden mit Sand mischen und etwas Perlit oder Vermiculit hinzufügen. Ein obligatorisches Stadium ist die Desinfektion der Zusammensetzung. Begonien haben ziemlich zarte und zerbrechliche Blätter mit Stielen, so dass sie sehr oft von einem Pilz befallen sind. Es stehen mehrere Optionen zur Verfügung:

  • Frieren Sie den Boden für eine Weile ein;
  • Behandeln Sie das Substrat mit kochendem Wasser.
  • Behandeln Sie den Boden mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat.
  • Behandle das Land mit Dampf;

Samen können in jeden Behälter gesät werden, der bequem zu bedecken ist, wodurch ein Treibhauseffekt entsteht.

Wie man ampelöse Begoniensamen sät

Zuerst müssen Sie entscheiden, wann Ampelbegonie mit Samen gesät werden soll. Die am besten geeigneten Bedingungen sind Januar oder Anfang Februar. Während dieser Zeit haben gesunde, große Begonienknollen Zeit, sich zu bilden. Das Säen der Samen wird durch die Tatsache erschwert, dass sie sehr klein sind, so dass Sie mit einer Pinzette arbeiten müssen. Wenn Sie Samen in Glasur kaufen, kann der Vorgang etwas vereinfacht werden, da sie etwas größer sind.

Unmittelbar vor der Aussaat sollte der Boden mit einem Sprühgerät angefeuchtet werden. Die Samen werden einfach über die Oberfläche des Bodens verteilt und mit einem Film bedeckt. Samen in Glasur können in Torftabletten ausgesät werden, aber dann müssen Sie sie immer noch fest abdecken, um einen Treibhauseffekt zu erzielen.

Wie auf der Packung angegeben, schlüpfen die Samen nach 2-3 Wochen. Hochwertige Samen keimen unter geeigneten Bedingungen fast alles. Die Temperaturbedingungen für die Keimung der Samen müssen + 25 ° C entsprechen, während sie an einem beleuchteten Ort sein müssen. Bei der Keimung werden die Samen nicht gewässert, sondern einfach mit einem Spray angefeuchtet.

Pflege junger Setzlinge

Nach dem Auftreten grüner Triebe sollten sie einige Zeit unter dem Film aufbewahrt und von Zeit zu Zeit gelüftet werden, damit die zarten Sprossen keine Infektion aufnehmen. Gleichzeitig sollten Sie sie nicht der Sonne aussetzen und den Boden nicht austrocknen lassen..

Wasser nur aus einer Sprühflasche oder durch eine Tropfschale, um die jungen und zarten Triebe nicht zu schädigen. Wenn junge Sprossen auftauchen, ist es besser, die Temperatur auf + 20 ° C zu senken, aber die Intensität der Beleuchtung ist hoch. Mindestens 14 Stunden am Tag müssen sie sich in der Beleuchtungszone befinden, sonst wachsen sie nicht.

Sämling pflücken

Nach 60 Tagen werden die jungen Sämlinge in getrennten Behältern verteilt. Darüber hinaus sind für die erste Transplantation keine volumetrischen Becher oder Töpfe erforderlich. Sie mag nicht viel Platz, deshalb wird sie mehrmals transplantiert, wenn sie wächst. Die im Januar gesäten Pflanzen blühen Mitte Juni. Bereits im Mai können Sie reife Pflanzen mit hängenden Stielen sehen, auf denen sich entwickelte Blätter befinden.

Zum Umpflanzen von Sämlingen eignen sich Einweg-Plastikbecher oder Joghurtbehälter, die gründlich gewaschen werden sollten. Am Boden der Behälter muss ein Loch gemacht und eine 10 cm dicke Drainageschicht aufgetragen werden. Der Boden für die Wiederbepflanzung ist der gleiche wie für die Aussaat, es ist jedoch besser, die Sandmenge zu verringern und einen Teil des Graslandes zu vergrößern. Die Tassen sind nicht vollständig gefüllt, so dass an den Rändern ein Abstand von etwa 1 cm verbleibt. In der Mitte der Tasse, in der die Blume gepflanzt wird, wird eine Vertiefung hergestellt. Danach fällt die Temperatur auf + 18 ° C. In dieser Zeit gibt es in der Regel bereits genügend natürliches Licht..

Nach der Ernte wird die Begonie erst nach zwei Wochen gefüttert. Die Blume wird alle zwei Wochen mit vorgefertigten komplexen Düngemitteln für Innenblumen gefüttert.

In dem Moment, in dem die Knospen erscheinen, benötigt die Pflanze Kalium-Phosphor-Dünger. Dadurch kann die Blume ihre Umgebung mit üppiger Blüte erfreuen. Die Pflanze wird in der Regel erst nach dem Gießen gefüttert..

Weitere Pflege der Blume

Die Pflege einer ampelösen Begonie zu Hause beginnt ab dem Moment, an dem sie an einen dauerhaften Ort transplantiert wird. Dies geschieht Ende Mai, wenn sich die Blume bereits gebildet hat und zur Transplantation bereit ist. Die Transplantation wird nach der "Transfer" -Methode durchgeführt. Vergessen Sie nicht die Entwässerung, für die Sie Kieselsteine, Blähton oder Ziegelbruch verwenden können. Ampel Begonie sieht gut aus in hängenden Töpfen, wo drei Pflanzen platziert werden.

Wenn die Begonie richtig gepflegt wird, wird sie andere über einen langen Zeitraum mit ihrer Blüte erfreuen. Der ideale Ort für seine normale Entwicklung ist Halbschatten mit diffusem Licht. Es wird nicht empfohlen, es an einem sonnigen Ort zu installieren, da es nicht mehr blüht und sterben kann, wenn Sie es nicht beachten. Die Blume wird regelmäßig gewässert, während die obere Kugel des Bodens mit warmem, abgesetztem Wasser austrocknet.

Nicht tuberöse Begonien können lange blühen, während tuberöse Begonien eine Pause brauchen. Nach der Blütezeit sollten alle Triebe entfernt und die Pflanze an einen kühlen Ort gebracht werden, gefolgt von einer Verringerung der Bewässerung und der Verweigerung der Fütterung..

Wie sich die ampelöse Begonie vermehrt

Begonie vermehrt sich nicht nur mit Hilfe von Samen, sondern auch durch Teilen der Knollen. Multiplizieren Sie es gleichzeitig viel schneller auf diese Weise..

Diese Pflanze vermehrt sich auch durch Triebe. Dies geschieht normalerweise im Frühjahr, wenn große Triebe geschnitten werden. Sie wurzeln dann in feuchter Erde und werden anschließend in einen separaten Behälter umgepflanzt. Bei dieser Methode bleiben alle Eigenschaften der vorhandenen Sorte erhalten..

Wie man sich um ampelöse Begonie kümmert und einen Busch bildet

Das Wachsen von ampelöser Begonie mit Samen ist ziemlich mühsam, da das Verfahren eine ständige Überwachung erfordert. Auf der anderen Seite wird das Ergebnis der Arbeit, abhängig von einer Reihe von agrotechnischen Nuancen, äußerst positive Emotionen hervorrufen. In der Regel werden dekorative Laub- oder immer blühende Begoniensorten aus Samen gezüchtet, aber auch Knollenfrüchte können auf die gleiche Weise angebaut werden (obwohl der Prozess ziemlich langsam ist, ist daher bemerkenswerte Geduld erforderlich)..

Die ampelöse Form von Begonien ist sehr beliebt bei Blumenzüchtern, die unprätentiöse Pflanzen mit schönen asymmetrischen Blättern und halbgefüllten / gefüllten Blüten lieben. Was charakteristisch ist, üppige Blüte, ausgezeichnete dekorative Eigenschaften und extreme Pflegeleichtigkeit ermöglichen das Wachsen von ampelöser Begonie auch für Anfänger-Blumenzüchter.

Auf eine Notiz! Vertreter der Familie vermehren sich hauptsächlich durch Stecklinge und Knollen, aber in einigen Fällen ist die Verwendung von Samen der einzige verfügbare Weg, um Begonien mit der richtigen Anzahl von Blättern und den erforderlichen Blüten zu erhalten.

Damit Pflanzen stark und gesund sind, müssen sie geeignete Bedingungen bieten, die Sie vor Arbeitsbeginn kennen sollten..


Ampel Begonie - Foto

Tabelle. Bedingungen für eine normale Entwicklung

NameKurzbeschreibung
BeleuchtungAufgrund ihrer photophilen Natur sollte die ampelöse Begonie an einem beleuchteten Ort platziert werden, direkte Sonnenstrahlen sollten jedoch nicht fallen (dies kann zu Verbrennungen führen). Das Licht sollte hell sein, aber gleichzeitig diffus.
Top DressingDie erste Fütterung sollte erfolgen, wenn die Triebe wachsen. Hierfür wird in der Regel Stickstoffdünger eingesetzt, der die Entwicklung anregt. Für nachfolgende Verbände wird empfohlen, einen Dünger zu verwenden, der speziell für Begonien bestimmt ist. Ab dem Beginn der Knospung und während der gesamten Vegetationsperiode sollte alle zwei Wochen ein Top-Dressing angewendet werden, damit die Blüte reichlicher und anhaltender wird.
TemperaturDie optimale Temperatur für die Kultur - insbesondere für Stiele - wird als 20-25 ° C angesehen.
LuftfeuchtigkeitEine niedrige Luftfeuchtigkeit ist für Begonien schädlich. Um den optimalen Feuchtigkeitsgehalt zu erreichen, sollte die Pflanze neben eine Torfpfanne gestellt werden, die ständig angefeuchtet wird. Und die Luft um die Kultur (besonders an heißen Tagen) muss regelmäßig gesprüht werden, damit kein Wasser auf die Blume selbst fällt.
BewässerungGießen Sie die Pflanze regelmäßig. Wenn der Boden austrocknet, stirbt das Wurzelsystem einfach ab. Das zur Bewässerung verwendete Wasser muss erweicht und abgesetzt werden..


Ampel Begonie. Vermehrung durch Stecklinge

Nachdem wir uns nun mit den Merkmalen der Pflege befasst haben, werden wir das Wachstumsverfahren direkt betrachten.

Voraussetzungen für Platzierungsbedingungen

Um eine Blume wachsen zu lassen, müssen Sie sich daran erinnern, dass ampelöse Begonien helles Licht lieben, aber kein direktes Sonnenlicht mögen. Deshalb ist es besser, sie auf ein mit Tüll beschattetes Fenster zu stellen..

Das erste Mal füttern sie die Kultur, wenn die Triebe zu wachsen beginnen. Dazu mit Stickstoff bestreuen, da dieser das Wachstum von Grün fördert. Bei der zweiten Fütterung wird empfohlen, spezielle Begünger für Begonien zu verwenden. Wenn Knospen erscheinen und der Rest der Zeit, müssen Sie sich um die Blüten wie folgt kümmern: Füttern Sie 1 Mal alle einen halben Monat, dann blühen die Blüten länger.

Wichtig! Die Kultur erfordert eine Lufttemperatur im Haus + 20-25 ° C..

Pflanzen mögen keine niedrige Luftfeuchtigkeit. Es ist besser, sie in der Nähe der Torfpfanne zu platzieren, die ständig feucht gehalten werden muss. Sie sollten regelmäßig die Luft aus der Sprühflasche sprühen, damit keine Feuchtigkeit auf die Pflanzen gelangt. Es lohnt sich, den Boden immer feucht zu halten. Mit weichem und festem Wasser bewässert.

Sprühen Sie bei Hitze die Luft in der Nähe der Anlage ein. Der Raum, in dem die Blume steht, sollte von Zeit zu Zeit belüftet werden, Zugluft sollte jedoch nicht zugelassen werden.

Pflanzen werden nur in extremen Fällen transplantiert..

Verwendung in der Landschaftsgestaltung

Die Anlage dient zur Landschaftsgestaltung von Schaufenstern, Balkonen und hängenden Vasen. Bewundernswert sind Triebe von ampelöser Begonie, lang und dünn (über 30 cm), mit dichtem Laub und einer großen Anzahl kleiner (2,5-4 cm) Blüten in verschiedenen Schattierungen, die sich auf langen und dünnen Stielen befinden.

Während der Vegetationsperiode blüht die ampelöse Begonie sehr schön, es gibt auch Arten mit dekorativen Blättern. Die Pflanze ist unprätentiös in der Pflege.

Ampelartige Begonie: wächst aus Samen

Wie man pflanzt, wächst und einen Busch aus ampelösen Tomaten bildet

Die Samen sollten Ende Februar oder Anfang März ausgesät werden.

Wenn ein Satz Samen in Granulat gekauft wird, können sie in Torftabletten gepflanzt werden. Legen Sie sie dazu auf eine Palette und gießen Sie sie reichlich, sie werden größer. Dann sollte ein Samen in jede Tablette gegeben und mit Wasser bei Raumtemperatur aus einer Sprühflasche bestreut werden.


Aussaat von Begoniensamen in Tabletten

Sie können die Tabletten mit Polyethylen abdecken. Lassen Sie die Erde in Tabletten nicht austrocknen, Sie sollten ständig Feuchtigkeit aufrechterhalten.

Sie können auch einen körnigen Samen in jede Zelle des Behälters mit Erde geben, mit Wasser aus einer Sprühflasche besprühen und mit Polyethylen abdecken.

Wenn die Samen keine Schale haben, ist es besser, Kisten vorzubereiten und am Boden jeweils mehrere Löcher zu bohren. Dann gießen Sie feinen Schotter in den Behälter, dann sollte die Erde leicht saure Eigenschaften haben. Mischen Sie dazu 4 Teile Blatt und 1 Teil Grasland, 1 Teil Sand. Es ist besser, den Boden 30 Minuten im Ofen zu kalzinieren.

Es wird empfohlen, den Boden einen Tag vor der Aussaat gründlich in Kisten zu gießen. Dann die Samen über die Oberfläche des Substrats streuen, mit Glas oder einer Plastiktüte abdecken. Sie müssen die Kartons an einen warmen Ort mit einer Lufttemperatur von + 24-25 ° C stellen und den Boden ständig aus einer Sprühflasche befeuchten.

Beachten Sie! Die ersten Triebe erscheinen in 9-25 Tagen.


Erste Begonie sprießt Aussaatfeld

Merkmale der Freilassung

Wenn Sie eine ampelöse Begonie auf offenem Boden pflanzen, bereiten Sie den Standort sorgfältig für das Pflanzen vor. Sie machen Löcher und Torf und Kompost werden in sie gegossen. Wenn sie nicht zur Hand sind, können Sie Mineraldünger mit Phosphor und Kalium einfüllen. Bevor Sie eine Pflanze auf offenem Boden pflanzen, verschütten Sie sie mit Wasser. Die Hauptsache ist, den Boden der im Garten wachsenden Pflanze zu lockern. Dies gibt den Wurzeln den Sauerstoff, den sie zum Wachsen benötigen. Bewässerungshäufigkeit - einmal alle drei Tage.

An heißen Tagen gießen sie es noch häufiger und lockern unmittelbar nach dem Gießen den Boden, damit stehende Feuchtigkeit nicht zum Verrotten der Wurzeln führt. Die im Garten wachsende Blume wird nicht besprüht. Andernfalls erscheinen braune Flecken auf den Blättern. Die Bewässerung hört mit Beginn des Spätherbstes auf.

Sämlingspflege

Wie man zu Hause für ampelöse Geranien pflegt

Gießen Sie am besten Torftabletten oder -kisten auf das Tablett, auf das das Wasser gegossen werden soll. Die Tageslichtstunden sollten 12-13 Stunden pro Tag betragen. Wenn es weniger ist, sollte die Kultur mit Leuchtstofflampen beleuchtet werden. Sie können in einer Woche mit dem Härten von Begonien beginnen und den Film zunächst jeden Tag eine Viertelstunde lang anheben.

Wichtig! Wenn die ersten Triebe erscheinen, ist es unmöglich, den Boden vollständig austrocknen zu lassen, direktes Sonnenlicht zu erzeugen und die Lufttemperatur auf 21 ° C zu senken.

Wenn Sämlinge in Torftabletten gezüchtet werden, werden drei echte Blätter auf jeder Pflanze in einen Keramiktopf mit Erde gegeben und sorgfältig mit Wasser bewässert. Wenn es in Kisten gezüchtet wird, sollte es 50 Tage nach der Aussaat getaucht werden. Dazu benötigen Sie breite und flache Keramiktöpfe mit Erde, die im Voraus reichlich abgeworfen und die Pflanzen bewegt werden sollten..

Nach einem halben Monat sollten Sie die Sämlinge mit Dünger für Begonien füttern.

Nach ca. 20 Wochen können die Sämlinge an einen festen Platz in hängenden Töpfen, Töpfen, Blumentöpfen und Körben verpflanzt werden. Sie können auf einem Balkon oder einer Loggia im Freien aufgestellt werden..

Für Ihre Information! Blumen auf Begonien wachsen in zwei Arten - männlich (groß) und weiblich (klein).

Biologische Beschreibung der Pflanze

Ampel Begonia ist eine mehrjährige Strauchpflanze. Die Stängel erreichen eine Höhe von mehreren Zentimetern, danach wachsen sie an den Seiten und bilden einen hängenden Busch. Die Blätter haben verschiedene Farben, meist klein. Blüten von Weiß bis zu leuchtend Rottönen, wachsen üppig und blühen lange.

Interessanterweise wachsen zwei Arten von Blumen auf ampelösen Begonien:

Darüber hinaus haben nur die ersten die größte Größe und den größten dekorativen Wert, und die Frauen sind klein und eher bescheiden. Wenn die Pflanze eine ungünstige Zeit durchläuft (z. B. überschüssige Feuchtigkeit, schlechter Boden, zu hohe Temperatur), wirft sie männliche Blüten ab. Daher ist der schnelle Tod von Knospen und fallenden Blütenblättern ein Grund, auf Ihr Haustier zu achten und schnell Maßnahmen zu ergreifen.

Ampel-Begonien können aus Knollen wachsen, sich durch Stecklinge vermehren, einen Busch teilen oder Samen verwenden. Darüber hinaus sind aus dekorativer Sicht nichtknollenartige Vertreter der Pflanze sehr interessant. Sie behalten die Fähigkeit, das ganze Jahr über zu blühen. Aber die knolligen Brüder entwickeln sich nach dem klassischen Szenario: Im Frühling wachsen sie schnell, im Sommer geben sie Blumen, danach ruhen sie sich im Winter aus.

Wenn zu Hause tuberöse ampelöse Begonien gezüchtet werden, ist es wichtig, eine wichtige Pflegeregel zu berücksichtigen. Oft können auch im Winter frische Sprossen auf der Knolle erscheinen..

Dann ist es besser, die Knolle zu pflanzen und sie tagsüber mit speziellen Pflanzenlampen zu beleuchten, damit die gesamten Tageslichtstunden mindestens 12 Stunden betragen. Eine solche Knolle beginnt bei richtiger Pflege schnell zu wachsen und gibt im Frühjahr ihre üppigen Blüten.

Krankheiten, Schädlinge

Sorten von ampelösen Erdbeeren großfruchtig und remontant

Wenn das Laub und die Knospen der Begonie abfallen, bedeutet dies, dass es im Boden und in der Luft an Feuchtigkeit mangelt..

Wenn an Stielen und Blättern eine weißliche Blüte gefunden wird, handelt es sich um Mehltau. Die betroffenen Bereiche müssen abgeschnitten und die Kultur mit Fungiziden besprüht werden.


Mehltau auf Begonien

Wenn gelbe Flecken auf dem Laub sichtbar sind, bedeutet dies, dass eine rote Spinnmilbe es angegriffen hat. Pflanzen werden mit einem systemischen Insektizid besprüht.

Merkmale und Vorlieben der bolivianischen Begonie

Begonia boliviensis ist eine knollige Begonie, die von einer in Felsen lebenden Art stammt, die extrem empfindlich gegen Wasser und Kälte ist. Sie benötigt mindestens 14 Stunden Licht, Temperaturen über 13 ° C und eine konstante Fütterung mit hohem Stickstoffgehalt für ein kräftiges Wachstum..

Diese Art sollte nicht wie traditionelle Knollenpflanzen oder andere Begonien angebaut werden. Wenn sie zu früh fallen gelassen werden, wenn die Tage kurz sind und die Temperatur niedrig ist, führt dies zu einer Krankheit. Je später Sie die bolivianische Begonie pflanzen, desto leichter wächst sie und desto schneller blüht sie..

Begonie ampelös: Knollen pflanzen

Wenn der Winter kommt, können Sie Blumenknollen kaufen. Beim Kauf sollten Sie diese sorgfältig berücksichtigen. Die Knollen sollten einen Durchmesser von 3 cm haben, gesund und intakt sein. Die konkave Seite sollte 3-6 Knospen haben.

Sie müssen die Knollen im März pflanzen, nachdem Sie sie 1 Stunde lang in eine blassrosa Lösung von Kaliumpermanganat gelegt haben. Legen Sie dann die konvexe Seite auf ein feuchtes Tuch, Sand oder Erde und legen Sie sie ins Licht. Von Zeit zu Zeit sollte bei Raumtemperatur mit Wasser besprüht werden. Wenn Sprossen auf dem konkaven Teil der Knolle erscheinen, legen Sie sie in den Boden.

Um ein Substrat zu erstellen, müssen Sie 2 Teile Blattboden, 1 Teil Torf, 1 Teil Humus und 1 Teil Sand mischen. Übertragen Sie das Substrat in kleine Töpfe. Legen Sie jede Knolle auf 2/3 Wasser in den Boden und lassen Sie den Boden in Zukunft nicht austrocknen. Wenn die Sprossen jeweils 10-15 cm groß werden, können die Knollen in Töpfe, Töpfe gepflanzt werden. Sie können Begonie in den Garten verpflanzen.

blühen


Für eine lange Blütezeit wird diese Pflanze als immer blühend bezeichnet. Von Mai bis November sind Begonienampelblüten verstreut. Männliche Blüten sind größer, eleganter, gefüllte, weibliche Blüten sind einfach und bestehen nur aus 2-5 Blütenblättern. Eine Blume hält ungefähr zehn Tage, und neue scheinen sie sofort zu ersetzen..

Die Ruhezeit beträgt ca. 3,5 Monate - von November bis Anfang März. Zu diesem Zeitpunkt muss sie nicht gestört werden (aber denken Sie an eine sehr ruhige, genaue Bewässerung)..

Ampel Begonie: Blattvermehrung

Es gibt drei Arten der Blattvermehrung von Begonien.

Das erste ist, dass Sie das Blatt mit einem scharfen Messer in mehrere Stücke schneiden müssen. Jeder Teil muss mindestens einen Streifen haben. Teile des Blattes in Töpfe mit Erde oder Sand legen, abschneiden. Mit Plastikfolie oder Plastikflasche abdecken.


Vermehrung von Begonienblättern

Teile des Blattes sollten von Zeit zu Zeit mit einer Sprühflasche besprüht werden, tun Sie dies jedoch nicht zu oft, da sie sonst verrotten.

Wenn die ersten Blätter nach 20 Tagen erscheinen, können Sie die Pflanze aushärten, indem Sie den Film 15 Minuten lang entfernen. jeden Tag, allmählich die Zeit erhöhen.

Nach 3 Monaten können Pflanzen in Töpfe, Töpfe verpflanzt werden.

Wichtig! Das Land in der Nähe der Kultur sollte nicht gestampft werden, da sonst die Gefahr besteht, dass die Triebe brechen.

Bei der zweiten Methode müssen Sie ein Pflanzenblatt mit einem 7-cm-Steckling abschneiden und quer durch die Adern schneiden. Legen Sie das Blatt dann mit der Vorderseite nach unten auf feuchten Boden und drücken Sie es mit Steinen in der Nähe der Schnitte nach unten. Mit Plastikfolie abdecken und in die Sonne legen. Sprühen Sie in Zukunft den Boden aus einer Sprühflasche.

Nach 30 Tagen wachsen neue Begonien und der Film kann entfernt werden. Jung gewachsene Pflanzen bleiben in Töpfe, Blumentöpfe umgepflanzt.

Der dritte Weg besteht darin, ein großes Blatt vom Schnitt abzuschneiden und es in ein Glas Wasser zu legen. 1 Tablette zerkleinerte Aktivkohle und Wurzel hinzufügen. Wenn das Blatt anfängt zu faulen, können Sie es ein wenig schneiden und das Wasser ersetzen. Wenn die Wurzeln wachsen, können Sie in jeden Behälter verpflanzen.

Was ist das für eine Pflanze??

Im 17. Jahrhundert stießen Botaniker während einer wissenschaftlichen Expedition zu den südamerikanischen Inseln auf eine ungewöhnliche Pflanze. Drei Jahre wurden nicht benannt, aber nach dieser Zeit wurde es unter anderen Pflanzenkulturen benannt und zu Ehren des Organisators der wissenschaftlichen Expedition, Herrn M. Begon, benannt. Im Laufe der Zeit wurden immer mehr neue Arten entdeckt, die Wälder in Südamerika, Indien, Asien und Afrika erforschten..

Referenz! Heute gibt es in freier Wildbahn mehr als tausend Begonienarten, und in Wohnungen wachsen zehnmal weniger Hybriden..

Warum dekorieren Sie Ihre Wohnung nicht mit einem Topf dieser Pflanze? Sie verlieben sich wegen der Helligkeit der Blumen und der Unprätentiösität in die ampelöse Begonie. Sie hat halb- oder gefüllte Blüten, die von asymmetrisch gefleckten Blättern eingerahmt sind, weshalb viele Anfänger sie mit Pfingstrosen oder Kamelien verwechseln. Sie wird selten größer als 50 cm.

Auf den Seiten unserer Website finden Sie eine Beschreibung anderer Arten und Sorten dieser Pflanze. Lesen Sie mehr über Begonie Smaragdova, Ahorn, Tiger, Diadem, Elatior, Hogweed, Royal, Griffith, Terry und Bauer.

Wie man eine ampelöse Begonie bildet

Das Pflanzen und Verlassen der ampelösen Begonien beinhaltet notwendigerweise das Beschneiden. Dies ist ein teilweises oder vollständiges Schneiden von Trieben, um Wachstum, Entwicklung und Blüte zu regulieren. Wenn Sie die Ernte richtig schneiden, können Sie die Pracht der Farbe erhöhen und ihre Lebensdauer verlängern..

  1. Wenn eine junge Pflanze eine Höhe von 6-7 cm erreicht, können Sie eine Krone bilden. Schneiden Sie dazu die Oberseite mit einer Schere ab. Dies stimuliert das intensive Wachstum der Seitentriebe der Kultur. Nach dem Beschneiden sollten Anzahl und Volumen der Bewässerung reduziert werden, damit die Pflanzen schneller wachsen..
  2. Wenn Sie es das nächste Mal schneiden müssen, wenn die Seitentriebe bis zu 10 cm lang werden, schneiden Sie es über die Knospe, die sich an der Außenseite des Triebs befindet. Danach können Sie die am meisten überwucherten oder trockenen Triebe abschneiden..

Wenn ein Zuschneiden erforderlich ist:

  • Blütenstände werden in dekorativblättrigen Begonien abgeschnitten;
  • Wenn die Blätter oder Stängel trocken sind, werden sie abgeschnitten, damit die Begonie nicht krank wird.
  • junge Begonien werden abgeschnitten;
  • Beschneiden für den Winter.

Wann Pflanzen für den Winter beschneiden

Für den Winter werden nur knollenförmige Begonien geschnitten, dies ist besser im Oktober. Wenn Sie diesen Moment überspringen, werden das Laub und die Knospen kleiner und der Stiel wird dicker..

Pflege nach dem Beschneiden

Nach dem Beschneiden sollte die Pflanze bei einer Lufttemperatur von + 13-22 ° C und einer Luftfeuchtigkeit von 60% gehalten werden. Begonie ist von Oktober bis Februar ruhend. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie die Bewässerung reduzieren, die getrockneten Stängel abschneiden und können gießen, nachdem die oberste Schicht des Bodens vollständig trocken ist. Es wird empfohlen, den Topf auf ein Tablett mit angefeuchtetem Torf zu stellen.

Wichtig! Anstelle von Torf können Sie Kieselsteine ​​auf das Tablett legen oder den Behälter auf eine umgekehrte Untertasse stellen. Es ist jedoch zu beachten, dass die Pflanze bei übermäßiger Feuchtigkeit verrotten kann..

Arten und Sorten

Warum Begonie nicht blüht

Die häufigsten Sorten sind:

  • Die bolivianische ampelöse Begonie ist eine Sorte, deren charakteristisches Merkmal das Streben der Triebe nach oben ist. Wenn ihre Länge jedoch 30 cm erreicht, fallen sie attraktiv nach unten und bilden eine mehrstufige Blumenkaskade.
  • Begonie Santa Cruz - der Anbau bereitet dem Agronomen nicht viel Mühe. Schnelle Entwicklung. Die Pflanze breitet sich aus, bildet zahlreiche Triebe, deren durchschnittliche Länge 40 cm beträgt. Die Blütenstände bestehen aus Rot-Orange und Fuchsie.
  • Begonia Bellekonia Chardonnay ist eine schleichende, unprätentiöse Kultur. Während der Blüte bilden sich zahlreiche leuchtend rote Blüten, die sich durch eine glockenförmige Form auszeichnen.
  • Begonia Chardonnay - die Sorte verbreitet sich, bis zu 50 cm lange Triebe bilden sich. Sie blüht vom Hochsommer bis zum ersten Frost. Die Blütenstände sind weiß, rot, rosa und orange..

  • Begonia Pink Fung ist eine buschige Knollenpflanze, deren Höhe nicht mehr als 20 cm erreicht. Während der Blüte bildet sich eine große Anzahl von rosa Blütenständen. Vorbehaltlich agrotechnischer Regeln blüht es prächtig und lange. Das Hauptmerkmal der Sorte ist die Einfachheit des Anbaus.
  • Begonia Illumination ist eine kraftvolle Pflanze, die Länge der Triebe kann bis zu 0,8 m betragen. Die Blüten sind groß, ihr Durchmesser kann zwischen 8 und 12 cm variieren. Eine erwachsene Kultur kann bis zu 1 m Fläche im Durchmesser einnehmen. Wächst bereitwillig im Schatten und im Halbschatten.
  • Muss ich ampelöse Begonie kneifen?

    Durch Kneifen werden die Spitzen der Stängel und Knospen am Ende der Zweige abgeschnitten. Prise im Frühling oder Herbst, also vor dem Knospen oder nach der Blüte. Das Kneifen sollte erfolgen, wenn das Erntegut nicht geschnitten werden kann.

    Wie man eine ampelöse Begonie kneift

    Sie müssen wie folgt kneifen: Suchen Sie am Haupttrieb den oberen Wachstumspunkt und schneiden Sie ihn um 1-2 cm ab. Wenn das Kneifen korrekt durchgeführt wurde, beginnen die Seitentriebe nach 2-3 Wochen intensiv zu wachsen.

    Ampelartige Begonie, deren Pflanzung und Pflege zu Hause keine Schwierigkeiten verursacht - eine sehr schöne Blume. Beschneiden und Kneifen sind wichtige und notwendige Maßnahmen, die den Glanz der Blüte und den dekorativen Effekt erhöhen. Begonia hat einen einzigartigen Charme und ist daher eine hervorragende Dekoration für eine Wohnung.

    Krankheiten und Schädlinge: Behandlungen

    Wenn die Pflanze richtig gepflegt wird, wird sie nicht durch Krankheiten oder Schädlinge geschädigt. Aber manchmal hat die ampelöse Begonie Anzeichen solcher Krankheiten:

    • Bakterienflecken - kleine Wasserflecken bilden sich am Boden des Blattes, später werden sie braun. Pflanzen müssen mit 0,5% Kupferoxychloridsuspension behandelt werden, nach 2 Wochen wiederholen. Betroffene Büsche müssen zerstört, der Boden desinfiziert werden;
    • Graufäule - Flecken mit einer grauen Blütenform auf der Pflanze, dann bildet sich an ihrer Stelle eine braune feuchte Fäule. Büsche müssen mit Fungizidlösungen behandelt werden.

    Ampelartige Begonie kann durch solche Insekten beschädigt werden:

    • Der falsche Schild ist weich - er saugt die Säfte aus der Pflanze und verursacht dadurch eine Verformung des Blattapparates. Wachstum und Blüte sind beeinträchtigt. Die Büsche werden mit Insektizidlösungen behandelt;
    • Gewächshausblattlaus - Insekten schädigen die Pflanze, saugen Säfte aus. Der Schädling kann auch ein Überträger von Viren sein. Es ist notwendig, den Busch mit einer Insektizidlösung zu behandeln.

    So bereiten Sie den Boden für die Aussaat vor

    Die Aussaat von ampelösen Begonien sollte in Böden erfolgen, die nahezu neutral oder leicht sauer sind. Fast alle Begonien vertragen keinen sauren Boden. Die Aufgabe wird etwas vereinfacht, wenn Sie in einen Blumenladen gehen und genau die Zusammensetzung des Substrats kaufen, das für Begonien geeignet ist. Gleichzeitig ist es überhaupt nicht schwierig, die Bodenmischung selbst zuzubereiten, wenn Sie Blatt- und Rasenboden mit Sand mischen und etwas Perlit oder Vermiculit hinzufügen. Ein obligatorisches Stadium ist die Desinfektion der Zusammensetzung. Begonien haben ziemlich zarte und zerbrechliche Blätter mit Stielen, so dass sie sehr oft von einem Pilz befallen sind. Es stehen mehrere Optionen zur Verfügung:

    • Frieren Sie den Boden für eine Weile ein;
    • Behandeln Sie das Substrat mit kochendem Wasser.
    • Behandeln Sie den Boden mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat.
    • Behandle das Land mit Dampf;

    Samen können in jeden Behälter gesät werden, der bequem zu bedecken ist, wodurch ein Treibhauseffekt entsteht.

    Allgemeine Information

    Der Geburtsort der bolivianischen Begonie ist der östliche Teil der Anden. Diese Pflanze hat längliche, anmutige grünzahnige Blätter, herabhängende dünne Triebe und kleine orangerote Blüten, die in zwei oder drei auf kurzen Stielen gruppiert sind und länglichen Glocken ähneln, die nach unten zeigen. Unter natürlichen Bedingungen wächst die bolivianische Begonie normalerweise in Felsspalten in der Nähe von Bächen auseinander. Sie fühlt sich großartig in der nebligen Atmosphäre der Bergwälder, auf deren Grundlage es leicht ist, sich ein Bild von den Bedingungen ihrer Instandhaltung zu machen.

    Diese Pflanze gehört zu Knollenfrüchten. Seine maximale Höhe beträgt dreißig bis fünfundvierzig Zentimeter, und die Länge der kriechenden oder herunterhängenden Stängel beträgt achtzig Zentimeter. Die bolivianische Begonie wächst hervorragend auf kleinem Boden. Es war diese Qualität, die das Interesse der Züchter weckte, die damit begannen, spezielle Sorten für die Zucht in tragbaren Behältern, Töpfen und Hängekörben zu entwickeln..

    Mögliche Probleme

    Manchmal verdorrt die ampelöse Begonie. Floristen bemerken, dass ihre Blätter trocken sind und fallen. Auf den Spitzen können auch braune Flecken auftreten. Um Probleme zu vermeiden, werden die Haft- und Betreuungsbedingungen überprüft.

    Referenz! Die meisten Pflanzenprobleme entstehen durch unsachgemäße und vorzeitige Bewässerung..

    Schädlinge und Krankheiten

    • Mehltau ist eine Pilzkrankheit, die durch mikroskopisch kleine ektoparasitäre Pilze verursacht wird. Es betrifft die ampelöse Begonie. Leukorrhoe oder weiße Blüte wird an den Blättern, Früchten und gemahlenen Teilen der Triebe bemerkt. Um die Pflanze nicht zu behandeln, inspizieren sie sie regelmäßig und werden alarmiert, wenn sie die oben beschriebenen charakteristischen Zeichen auf bodennahen Blättern sehen. Sie werden sofort entfernt und die Blume selbst wird mit dem Topaz-Fungizid behandelt..
    • Ein weiterer gefährlicher Schädling sind Spinnmilben. Er erscheint oft drinnen mit trockener Luft. Um dem entgegenzuwirken, überprüfen sie die Häufigkeit des Gießens und stellen sicher, dass die ampelöse Begonie eine ausreichende Menge an sonniger Farbe erhält. Andernfalls verliert es Blätter und verdorrt. Spinnmilben werden mit dem modernen Insektizid Bi-58 Novy bekämpft und die Pflanze damit wie in der Anleitung beschrieben behandelt.

    Für diejenigen, die Begonien züchten und züchten möchten, haben wir Materialien über verschiedene Arten dieser Pflanze vorbereitet. Vielleicht helfen Ihnen unsere Artikel dabei, die richtige Wahl zu treffen. Lesen Sie mehr über diese Sorten: Tiger, Naked, Sizolistny, Mason, Metallic, Collar, Imperial, Coral, Rex und Fista.

    Die Wahl des Pflanzmaterials

    Es wird nicht schwierig sein, aus Samen eine ampelöse Begonie der F1-Sorten Chanson und Gavrish Alkor zu züchten. Heute werden die Samen in zwei Sorten verkauft..

    • Regelmäßige Samen. Sie sind preiswert, werden in fast jedem Fachgeschäft verkauft und sind sehr klein. Sie werden nur in einem breiten Behälter mit Erde gepflanzt. Ein solches Material ist nicht zum pflanzlichen Einpflanzen in Tabletten oder Tassen geeignet..
    • Körnige oder glasierte Samen. Sie sind ziemlich groß, sie werden nur ein Stück pro Loch gesät. Der Vorteil solcher Samen ist ihre Größe und einfache Pflanzbarkeit..

    Welches Pflanzenmaterial bevorzugt wird, entscheidet jeder für sich.

    Die Hauptsache ist, sich daran zu erinnern, dass es besser ist, Samen mit einer Marge zu kaufen. Wenn Sie beispielsweise 10 Begoniensämlinge benötigen, sollte die Anzahl der Samen nicht weniger als 20 Stück betragen..

    Beschneidung

    Um schön fließende Zweige zu erhalten, muss die bolivianische Begonie richtig beschnitten werden. Dieses Verfahren verjüngt die Pflanze und verbessert die Blütequalität..

    Da die grüne Masse sehr schnell wächst, sollte der Schnitt rechtzeitig erfolgen. Im Falle eines vorzeitigen Beschneidens werden alle Kräfte der Blume zum Aufbau von Grün verwendet, und die Blüte kann aufhören.

    Der buschbildende Schnitt wird mit einer Stiellänge von bis zu 8 cm durchgeführt. Bei Erreichen einer Länge von 13 cm werden die Spitzen geschnitten, um das Wachstum von Seitentrieben zu aktivieren.

    Ferner wird das Verfahren ausgeführt, wenn die Triebe wachsen, während die Spitzen entfernt werden, wodurch das Wachstum zu den Seitentrieben umgeleitet wird, wodurch Sie tatsächlich eine schöne Kaskade erzeugen können.

    Das Beschneiden erfolgt nicht mit einer Schere, sondern mit einem scharfen Messer. Dies verringert die Invasivität des Verfahrens.

    Sorte "Santa Cruz"

    Eine der am häufigsten im Samen gezüchteten bolivianischen Begonienhybriden ist die Sorte Santa Cruz. Diese Pflanzen sind zu Beginn der Entwicklung kleine Sträucher mit vertikalen Trieben, die sich später verlängern und biegen. Nach einiger Zeit wächst der breite Busch auf eine Höhe von fast dreißig Zentimetern und die Länge der Triebe erreicht fünfzig Zentimeter. Lange, grüne, schmale Blätter bilden eine dramatische Kulisse für viele orangerote, längliche Blüten. Die Pflanze beginnt vierzehn bis achtzehn Wochen nach der Aussaat der Samen zu blühen. Diese Sorte fühlt sich sowohl im durchbrochenen Schatten als auch in gut beleuchteten Bereichen großartig an..

    Vorbereitung des Substrats und der Behälter

    Der Boden kann in gebrauchsfertigen Formen in Fachgeschäften gekauft oder selbst vorbereitet werden. Dazu muss das Verhältnis 3X3X1X0.5 eingemischt werden:

    • Blattboden;
    • Schwarzerdeboden;
    • Sand;
    • Perlit.

    Das vorbereitete Substrat muss unbedingt desinfiziert werden. Es kann auf verschiedene Arten hergestellt werden:

    • Einfrieren;
    • Hochtemperatur-Dampfbehandlung;
    • Bewässerung des Bodens mit kochendem Wasser;
    • reichliche Benetzung des Substrats mit einer Lösung von Kaliumpermanganat mittlerer Konzentration.

    Unabhängig von der gewählten Methode müssen Sie vor der weiteren Verwendung des Bodens warten, bis seine Temperatur 17-22 ° über Null erreicht.

    Die Aussaat kann nicht nur in speziellen Böden, sondern auch in Kokos- oder Torftabletten erfolgen. Mit vorgefertigten Tabletten verschwindet die Notwendigkeit einer Desinfektion nicht, sondern nur sie können eingefroren werden. Eine zusätzliche Bodenvorbereitung ist für sie nicht erforderlich.

    Das Wachsen von ampelösen Begonien im Boden erfolgt am besten in Plastikbehältern mit einer Palette.

    Wenn möglich, ist es besser, Schnittbehälter zu kaufen: Dadurch entfällt die Notwendigkeit, weitere Triebe weiter zu pflücken.

    Merkmale des Anbaus einer Pflanze

    Professionelle Gärtner betrachten den Anbau von ampelösen Begonien nicht als problematisch, aber sie sagen, dass die reiche Blüte von ampelösen Begonien durch Befolgung einiger einfacher Regeln möglich ist.

    Beginnen wir mit dem Boden, der fruchtbar und leicht sauer sein sollte. Blumen müssen im Sommer reichlich bewässert werden, Begonien werden im Winter bewässert, wenn der Boden trocknet.

    Beleuchtung und Luftfeuchtigkeit

    Für eine normale Entwicklung in dem Raum, in dem Begonie kultiviert wird, muss ein klares, diffuses Licht vorhanden sein. Schützen Sie die Pflanze unbedingt vor direkter Sonneneinstrahlung..

    Begonie kann morgens oder abends nur einige Stunden unter starker Sonne stehen. Dies wird ihr besonders am Ende des Sommers nützlich sein, wenn die Lufttemperatur zu sinken beginnt..

    In Anbetracht der Tatsache, dass Begonie als tropische Pflanze betrachtet wird, muss eine erhöhte Luftfeuchtigkeit von mindestens 60% bereitgestellt werden.

    Das Sprühen kann im zeitigen Frühjahr erfolgen, jedoch erst vor der Blüte. Das Eindringen von Feuchtigkeit in die Blütenblätter ist mit der Tatsache behaftet, dass sie gelb werden. Sprühen Sie die Luft am besten um den Umfang der Blüte.

    Im Sommer gibt es Tage, an denen die Sonne heiß wird. In diesem Fall muss eine zusätzliche Abkühlung der Begonie durchgeführt werden. Dazu sollte der Behälter mit der Blume auf eine mit nassen Kieselsteinen gefüllte Palette gestellt werden. Ein guter Effekt wird durch die Vertiefung des Blumentopfs in feuchten Torf oder Sägemehl erzielt.

    Top Dressing

    Die reiche Blüte ampelöser Begonien und ihr Wachstum hängen direkt vom Top-Dressing ab. Im Frühjahr benötigen Pflanzen Düngemittel, die hohe Stickstoffdosen enthalten. Während der Blüte werden Begonien mit Düngemitteln für blühende Pflanzen gedüngt. Im Sommer können Sie die Pflanzungen zwei- oder dreimal mit organischen Düngemitteln füttern, die nur auf feuchten Böden ausgebracht werden..

    Ampelartige Begonien werden bei 18–20 ° C gezüchtet, obwohl die Pflanze Temperaturänderungen tolerieren kann. Pflanzen, die zu Hause wachsen, benötigen Belüftung und frische Luft.

    Bewässerung

    Mit der Ankunft des Frühlings bildet sich sehr schnell eine ampelöse Begonie, die im Sommer ohne Unterbrechung blüht. In der warmen Jahreszeit muss sie daher reichlich gewässert werden.

    Im Winter sollte die Bewässerung nach dem Trocknen der obersten Erdschicht gering sein, insbesondere wenn sich die Pflanze auf einer kalten Fensterbank befindet. Es muss beachtet werden, dass die Bewässerung konstant sein sollte. Das Wichtigste ist, die Pflanze nicht zu gießen oder zu trocknen.

    Überwinterung

    Im Winter ist es für ampelöse Begonien notwendig, einen gemütlichen Ort mit gutem Licht zu schaffen. Wenn Sie einen isolierten Balkon haben, sollten Sie die Begonie dort lassen. Wenn sich der Balkon öffnet, muss die Begonie abgeholt werden. Sie ist sehr empfindlich gegenüber niedrigen Temperaturen und Zugluft..

    Im Winter blüht die Begonie nicht, sieht aber aufgrund des üppigen Grüns recht malerisch aus. Das Gießen von Begonien hört nicht auf, macht es jedoch moderater. Bewässern Sie die Pflanze entsprechend dem Trocknen der oberen Bodenbedeckung. Um zu verhindern, dass Begonie chronischen "Durst" verspürt, sollten Sie es nicht in der Nähe von Heizgeräten installieren..

    Wenn sich die Triebe der Pflanze im Winter ausdehnen, sollten sie Mitte Februar beschnitten werden. Aber Sie müssen die Pflanze nicht sehr kurz schneiden. Sollte auf jedem Prozess 3-4 Internodien belassen werden.

    Krankheitsprävention

    Die harmonische Pflege der Begonie hilft, Krankheiten zu vermeiden, die am häufigsten unter ungünstigen Wetterbedingungen oder in Gewächshäusern auftreten. Begonie ist von Krankheiten wie Grauschimmel, Mehltau, Ring und Bakterienflecken betroffen.

    Graufäule

    Es ist eine Pilzkrankheit, die sich bei warmem, feuchtem Wetter entwickelt. Auf den Blättern, Trieben und Blüten bilden sich graue, wässrige Flecken, die sich allmählich in Braunfäule verwandeln. Stämme verrotten und brechen, Blätter kräuseln sich und werden schwarz.

    Zur Bekämpfung der Krankheit werden die Pflanzen mit 1% Bordeaux-Flüssigkeit besprüht.

    Mehltau

    Die Krankheit betrifft die gesamte Pflanze, zuerst erscheinen Flecken mit einer weißen Blüte, dann bedecken sie die gesamte Oberfläche der Blätter und Triebe, die Pflanze verdorrt.

    Sie können die Krankheit mit einer Fungizidbehandlung bekämpfen oder die Pflanzen mit einer Seifen-Kupfer-Lösung besprühen. Zu seiner Herstellung werden 2 g Kupfersulfat und 20 g Teerseife zu einem Liter Wasser gegeben.

    Ringpunkt

    Die Tomatenviruskrankheit ist aufgeregt. Auf der Pflanze erscheinen gelbgrüne Ringe und Flecken. Es ist besser, ungesunde Pflanzen zu zerstören, da das Virus in den Knollen verbleibt und beim weiteren Pflanzen noch mehr Pflanzen infizieren kann..

    Um die Krankheit zu verhindern, ist es notwendig, Unkraut auszusortieren und gegen saugende Insekten zu kämpfen, die Träger von Viren auf Pflanzen sind..

    Bakterienfleck

    Bei einer solchen Viruserkrankung erscheinen kleine Wasserflecken auf der Unterseite der Blätter, die sich dann braun färben, die Triebe und Blüten verdunkeln, die Pflanze stirbt ab. Infizierte Pflanzen zerstören und desinfizieren den Boden nach ihnen. Zu prophylaktischen Zwecken wird der Blumengarten mit einer 0,5% igen Kupferoxychloridlösung besprüht.

    Pick, Wachstumsstimulation

    Beim Pflücken werden gewachsene Pflanzen aus einem kleineren Behälter in einen größeren gepflanzt. Dies muss getan werden, damit Begonien nicht verkrampft sind und sich normal entwickeln können. Während der Ernte werden Blumenzüchter nicht lebensfähige Sämlinge los. Nach Abschluss des Vorgangs werden sie wieder mit Folie abgedeckt. Nach wie vielen Tagen, um den Vorgang zu wiederholen, können Sie selbst bestimmen, wobei Sie sich auf die Wachstumsrate und das Aussehen der Sämlinge konzentrieren.

    Wir empfehlen Ihnen, sich mit folgenden Themen vertraut zu machen: Das Geheimnis des Pflanzens und Anbaus von Paprika im Boden, im Gewächshaus und zu Hause -

    Im Laufe der Zeit ändern sich die Bedingungen für Blumen, so dass sie sich in Zukunft im Freien anpassen können. Die Temperatur wird allmählich auf Raumtemperatur gesenkt, jedoch nicht unter 18 Grad, und die Luftfeuchtigkeit wird allmählich gesenkt, was die Belüftung von Pflanzen lehrt.

    Nach ca. 50 - 60 Tagen brauchen die gewachsenen Sämlinge eine Ernte. Wenn die Sämlinge zur Umsetzung vorgesehen sind, ist es bequemer, sie in separate Becher oder Töpfe zu tauchen, der Boden wird wie bei der Aussaat entnommen, die Drainage wird auf den Boden gegossen und der Becher wird mit Erde gefüllt, so dass etwa 0,8 - 1 cm bis zum Rand verbleiben. Die Höhe des Bechers beträgt mindestens 10 Um hängende Körbe zu dekorieren, tauchen 3 bis 5 Pflanzen gleichzeitig in einen flachen, breiten Topf.

    muss so installiert werden, dass alle Pflanzen gut beleuchtet und regelmäßig gedreht oder neu angeordnet werden. Gleichzeitig können Sie die Temperatur um ein oder zwei Grad senken..

    Die Stängel der ampelösen Begonie neigen dazu, sich auf natürliche Weise zu dehnen, daher sollten Sie keine Wachstumsstimulanzien verwenden. 12 bis 14 Tage nach der Ernte müssen junge Pflanzen mit komplexen Düngemitteln gefüttert werden. Die Häufigkeit weiterer Verbände beträgt einmal alle zwei Wochen. Zu Beginn der Vegetationsperiode ist es besser, Stickstoffdünger und während der Knospungs- und Blütezeit Phosphor-Kalium-Dünger einzuführen.

    Das Wachstum der Sämlinge bis zu einer Größe, die zum Einpflanzen in den Boden auf Balkonen und Loggien geeignet ist, dauert etwa 20 bis 22 Wochen. Wenn also die Sämlinge im Januar, Ende Mai - Anfang Juni, entstanden sind, sind die Pflanzen vollständig geformt und bereit zur Blüte..

    Aus Samen gewachsene Ampel-Begonien werden in Körbe und hängende Töpfe gepflanzt. Legen Sie sie auf:

    Die ersten zahlreichen Blüten öffnen sich bereits zu Beginn des Sommers an wunderschön fallenden Stielen, die Blüte dauert lange bis zum Einsetzen des Frosts, und wenn Sie sie ins Haus bringen, blüht die aus Samen gewachsene ampelöse Begonie noch einige Zeit weiter.

    Es ist bemerkenswert, dass es auf Begonien zwei Arten von Blumen gibt: kleine weibliche Blüten und elegante, große männliche. Bei schlechter Pflege kann Begonie männliche Blüten abwerfen und an Dekorativität verlieren. Wenn Sie also eine Blume züchten, müssen Sie die grundlegenden Techniken der Agrartechnologie befolgen.

    Fortpflanzung zu Hause

    Was ist der beste Weg, um Ampelbegonie zu vermehren? Das Schneiden ist der beste Weg, um eine Pflanze zu vermehren und wird am besten im Frühjahr durchgeführt, obwohl es das ganze Jahr über durchgeführt werden kann. Stecklinge (10 cm) werden aus Pflanzen geschnitten und in Wasser gelegt. Die Wurzeln können in zehn Tagen erscheinen, dann sollten sie in leicht fruchtbaren Boden gepflanzt und mit einem Beutel bedeckt werden.


    Ampullenbegonie im Wasser verwurzeln

    Bis zu fünf bewurzelte Stecklinge können für Glanz in einen Topf (d-10 cm) gepflanzt werden. Es ist auch möglich, die ampelöse Begonie einzuklemmen, da dies zu ihrer üppigen Blüte beiträgt, obwohl dieses Verfahren den Beginn der Blüte der Pflanze um 2-3 Wochen beschleunigt.

    Zu Hause sind Stecklinge (vegetative Methode) die akzeptabelste Methode zur Vermehrung von Ampel-Begonien: Diese Methode ist einfach (selbst Anfänger in der Blumenzucht können dies tun), schnell (die ersten Blüten blühen im August), wenn Stecklinge alle Zeichen der Mutterpflanze erhalten (Farbe, Farbe der Blätter), Blütenform und -größe usw.).

    Die Vermehrung der ampelösen Begonie durch Stecklinge kann das ganze Jahr über erfolgen, die Wurzelbildung erfolgt jedoch im Frühjahr schneller und effizienter.

    Referenz. Der Frühling ist eine Zeit des aktiven Pflanzenwachstums: Zu dieser Jahreszeit werden die in der Pflanze ablaufenden Stoffwechselprozesse und der Aufbau neuer Zellen beschleunigt. Darüber hinaus ist es im Frühjahr leicht, all jene Bedingungen zu schaffen, die zur schmerzlosen Wurzelbildung von Blattstielen beitragen: viel Sonnenlicht, aber noch nicht so aggressiv wie im Sommer; optimales Temperaturniveau.


    Es wird ein gesunder, starker, ohne sichtbare Schäden, nicht blühender Trieb von 8-12 cm Länge ausgewählt.

  • Der Trieb wird mit einer scharfen Schere oder einem Messer aus dem ampelösen Begonienbusch unterhalb des Knotens geschnitten. Der Schnitt ist leicht schräg gemacht.
  • Entfernen Sie alle unteren Blätter vom Trieb. Es sollten mindestens 2-3 Nieren darauf bleiben.
  • Es wird empfohlen, den Blattstiel mehrere Stunden lang zu trocknen.
  • Verwurzelung.
    Es gibt zwei Möglichkeiten, eine ampelöse Begonie zu wurzeln: im Wasser oder im Boden.
      Das Wurzeln in Wasser wird in einem kleinen Glas- oder Kunststoffbehälter empfohlen, vorzugsweise dunklem Glas oder Kunststoff. Der Wasserstand (Sie können das übliche abgesetzte oder aufgetaute Wasser verwenden) im Behälter sollte so sein, dass sich der untere Teil der Stecklinge im Wasser befindet und der Rest über dem Wasser liegt.
      Dieser Zustand erklärt sich aus der Tatsache, dass Sauerstoff für das Auftreten von Wurzeln benötigt wird. In der Regel bildet sich das Wurzelsystem an den Stecklingen direkt an der Grenze zwischen Wasser und Luft im Behälter. Es wird nicht empfohlen, den Spross so in Wasser zu tauchen, dass seine Spitze den Boden der Schale berührt. Dies kann dazu führen, dass er verrottet. Das Wasser im Gefäß sollte ebenfalls nicht gewechselt, sondern nur beim Verdampfen nachgefüllt werden. Es wird auch manchmal praktiziert, dem Wasser eine Aktivkohle-Tablette zuzusetzen, um es zu desinfizieren und das Medikament "Kornevin" hinzuzufügen..

    Die maximale Anzahl von Trieben, die in einen Behälter gegeben werden können, beträgt 1 - 2: Bei einer großen Masse sterben die Stecklinge häufiger ab. Stellen Sie das Gefäß mit dem Griff an einen warmen Ort, jedoch nicht in direktes Sonnenlicht. Sie können alles mit einer Plastiktüte abdecken, um eine Gewächshausumgebung zu schaffen. Nach dem Auftreten von 0,7 - 1,5 cm langen Wurzeln kann die Pflanze in den Boden gepflanzt werden.

    Begonie wurzelt besser im Boden. Für diese Zwecke wird lockerer und nahrhafter Boden verwendet: Er kann in einem Geschäft gekauft oder von Hand gemischt werden (Torf und grober Sand im Verhältnis 1: 1)..
    Es ist besser, einen kleinen transparenten Behälter als Topf zum Wurzeln der Stecklinge zu verwenden: Auf diese Weise ist es einfacher, die Entwicklung der Wurzeln zu beobachten. Sie können für diese Zwecke normale Plastikbecher verwenden, aber vergessen Sie nicht, Drainagelöcher in diese zu bohren..

    Wenn viele Stecklinge vorhanden sind, erfolgt die Wurzelbildung in speziellen Kisten oder transparenten Kunststoffbehältern für Lebensmittelprodukte: In solchen Behältern befinden sich die Triebe kompakt, was die Wartung erheblich erleichtert. Der geschnittene und getrocknete Blattstiel wird mit seiner Spitze in Wasser und dann in "Kornevin" getaucht..

    In einem Winkel von 45 Grad wird der Spross um 2 bis 3 cm in feuchte Erde eingegraben. Eine Wurzelbildung ist wahrscheinlicher, wenn der Topf mit einem Glas oder einer Plastiktüte bedeckt ist. Mit dem Auftreten der ersten Wurzeln kann das "Gewächshaus" entfernt werden.

    Beachtung! Wenn Sie einen Behälter mit einem Griff mit einer Tasche oder anderen improvisierten Mitteln abdecken, ist es wichtig, das Lüften nicht zu vergessen!

    Unter den erzeugten Gewächshausbedingungen kann überschüssiges Kondensat zum Verrotten von Stecklingen beitragen. Um dies zu vermeiden, muss der Film 1 Mal am Tag eine halbe Stunde lang bei kühlen Temperaturen und bei hohen Temperaturen - dreimal 10 - 15 Minuten lang täglich entfernt werden.

    Die folgenden Bedingungen gelten als optimale Bedingungen für die Entwicklung von Trieben: Temperatur 20 ° C - 28 ° C, mäßige Bewässerung, diffuses Sonnenlicht, regelmäßiges Sprühen.


    Nachdem sich das Wurzelsystem in den Stecklingen gebildet hat, müssen diese in einzelne Töpfe transplantiert werden. Dazu ist es notwendig, einen Behälter im Voraus vorzubereiten, seine untere Schicht mit Blähton zu bedecken und dann - mit einem Substrat aus einem Geschäft oder einer Mischung aus Torf und Sand.

  • Nachdem Sie mit Ihrer Hand eine Vertiefung in den Boden gemacht haben, legen Sie einen Sämling in den Topf und richten Sie seine Wurzeln vorsichtig gerade aus, wenn die Wurzelbildung zuvor in Wasser durchgeführt wurde.
    Die beste Pflanzmethode für junge Sämlinge, die im Boden wurzeln, ist die Transfermethode: Die Pflanze wird aus dem Behälter genommen und ohne das erdige Koma abzuschütteln, in einen neuen Topf gegeben.
  • Die oberste Bodenschicht in der Nähe des Stiels wird von Hand zerkleinert, die Pflanze wird gewässert und an ihren Platz gebracht. Es wird empfohlen, 5 - 6 Blattstiele in einen Topf mit einem Durchmesser von 12 cm zu pflanzen, damit der ampelöse Begonienbusch üppig und schön ist.

    Wir machen Sie auf ein Video zur Herstellung von Stecklingen und Wurzeln aufmerksam:

    Das folgende Video-Tutorial befasst sich mit dem Pflanzen einer jungen Begonienpflanze:

    Wir empfehlen Ihnen, sich mit folgenden Themen vertraut zu machen: So vertuschen Sie einen Schnitt an einem Apfelbaum

    Die Methode der Vermehrung von ampelösen Begonien durch Samen ist nicht so beliebt wie Stecklinge. Dies liegt an der Tatsache, dass eine neue erwachsene Pflanze aus dem Samen nicht bald herauskommen wird..

    Referenz. Die ersten Knospen der Begonie mit hochwertigem Saatgut erscheinen nach 120 bis 150 Tagen, und es ist unwahrscheinlich, dass die Anzeichen der Mutterpflanze erhalten bleiben.

    1. Für diese Zuchtmethode müssen Sie zuerst die Samen sammeln. Nach der Bestäubung von Begonienblüten (natürlich oder künstlich) bildet die Pflanze im Herbst eine Frucht in Form einer Schachtel (Blumensack), die Samen enthält.
    2. Sie sind sehr klein, für eine bessere Sichtbarkeit werden sie vor der Aussaat mit Sand gemischt..
    3. Ende Dezember - Anfang Januar wird der Behälter mit Erde gefüllt (1 Teil Blattboden: 1 Teil Sand: 2 Teile Humus), Samen werden auf die angefeuchtete Oberfläche gesät, die nicht graben.
    4. Als nächstes wird die Box mit Glas- oder Plastikfolie abgedeckt, wobei die tägliche Belüftung der Pflanzen nicht zu vergessen ist. Nachdem die Triebe erscheinen und stärker werden, kann die Abdeckung entfernt werden.
    5. Wenn die Sämlinge 2 - 3 Blätter bilden, ist es notwendig, eine Ernte zu machen und sie 2 - 3 cm voneinander entfernt zu pflanzen.
    6. Ein oder zwei Monate später wird eine zweite Ernte durchgeführt: Der Abstand zwischen den Sämlingen sollte 5 - 6 cm betragen.
    7. Und erst im Mai werden junge Triebe in einzelne Töpfe gepflanzt..
  • Top