Kategorie

1 Rosen
Volzhanka diözisch: Beschreibung mit Foto, Reproduktion, Kultivierungsmerkmalen und Pflegeempfehlungen
2 Kräuter
Irga für die Region Moskau die besten Sorten: Pflanzen und Pflege
3 Rosen
Lavatera: Pflanzen, Anbau und Pflege auf freiem Feld
4 Sträucher
Warum werden rosa Rosen gegeben??

Image
Haupt // Bonsai

Tuberöse Begonie - Pflanzen und Pflege im Garten und in Töpfen, Fortpflanzung, Foto


Begonie ist eine Pflanze mit sehr hohen dekorativen Eigenschaften. Außerdem ist es einfach zu wachsen. Diese Pflanzen vertragen Schatten gut und sind ideal für Gärten, die selten der Sonne ausgesetzt sind. Die Blume wächst gut im Garten, geeignet für Balkone, Fensterbänke mit Nordausrichtung. Erfahren Sie alles über das Pflanzen von Knollenbegonien und die Pflege der Pflanze im Garten zu Hause. Wenn Sie die Besonderheiten des Anbaus beobachten, können Sie den Charme seiner schönen Blumen lange Zeit genießen.

Pflanzeneigenschaften

Tuberöse Begonie (Begonia tuberhybrida) ist eine unprätentiöse mehrjährige Pflanze. Sie sieht überall gut aus, ist sehr vielseitig und äußerst beliebt. Begonien wurden erstmals 1690 vom französischen Botaniker Charles Ploumeier in der Geschichte beschrieben. Der Name stammt von einem anderen französischen Pflanzenexperten, Michel Begon, und wurde als Tribut verwendet. Zarte bunte Blumen waren jedoch schon viel früher bekannt - historischen Quellen zufolge wurden sie bereits im 14. Jahrhundert in China angebaut..

Die zahlreichen Sorten machen die Begonienblüte bei Gärtnern beliebt und beliebt. Die Anlage ist in Europa seit vielen Jahren bekannt. Gartenbegonienblüten wachsen gut unter unseren klimatischen Bedingungen. Viele Sorten entstehen durch die Kreuzung zahlreicher Arten aus Afrika und den Anden.

Begonie ist eine kleine Pflanze, deren Triebe selten 30 cm überschreiten. Die Blüte neigt dazu, sich schnell zu verzweigen, was sie noch attraktiver macht. Es sieht aus wie ein kleiner Busch, der mit schönen Blumen geschmückt ist. Bemerkenswerte Blätter sind kurz, herzförmig, fleischig und glänzend und auf ziemlich langen Blattstielen gepflanzt.

Die Straßenbegonie blüht von Juni bis zum ersten Frost und ist somit die beste Dekoration für Sommer- und Herbstgärten. Bekannt ist auch die winterliche oder immer blühende Begonie (Begonia x semperflorens-groworum). Die tuberöse Begonie verdankt ihren Namen der Tatsache, dass sie unterirdische Knollen bildet, mit denen sie sich vermehrt. Im Garten gepflanzte Pflanzen sehen sehr beeindruckend aus. Diese Blumen eignen sich auch zum Wachsen in Töpfen, Außenbehältern und Balkonen.

Sorten und Sorten von Begonien mit Fotos

Es ist schwer in Worten zu beschreiben, wie Begonienblumen aussehen. Pflanzensorten repräsentieren eine riesige Sammlung verschiedener Farben und Formen.

Es gibt 2 beliebte Gartenarten, die im Freien angebaut werden können:

  1. Tuberös (Begonia x tuberhybrida) mit großen bunten Blüten.
  2. Semperflorens - immer blühend oder immer blühend (Begonia semperflorens). Wächst bis zu 50 cm hoch und blüht von Frühling bis Herbst.

Zu Hause werden normalerweise folgende Arten angebaut:

  1. Royal (Begonia Rex) - mit wunderschön gefärbten Blättern;
  2. Winter (Begonia x hiemalis) - mit extrem edlen rosa Blütenständen.

Einige Arten sind einjährig - müssen jährlich gepflanzt werden, andere, wie z. B. Knollenbegonien, können überwintern.

Es gibt knollige Sorten mit halbgefüllten, gefüllten und einfachen Blüten. Beliebt ist auch die kaskadierende ampelöse Begonie mit viel kleineren Blüten. Königliche Begonie gibt nicht viele Blumen, Blätter geben ihm ein dekoratives Aussehen.

Begonien-Sorten sind schwer zu zählen, ihre Anzahl ist riesig, ebenso wie die Anzahl der Variationen und Sorten. In Haus und Garten wird häufiger Standardknollenbegonie angebaut, die in drei Hauptgruppen unterteilt ist. Das Teilungskriterium ist die Art und Größe der Blumen..

  1. Die beliebteste Sorte ist die großblumige Begonie (Begonia x tuberhybrida grandiflora). Unterscheidet sich in der Farbe der Blumen und der Struktur - sie können sehr gezackte, gesäumte Kanten haben. Die Sorte bildet schöne, gefüllte Blüten, die ein bisschen wie Rosen aussehen. Die Blütenstände haben einen Durchmesser von bis zu 20-30 cm, obwohl sie, wenn sie auf einer Fensterbank wachsen, normalerweise keine große Größe erreichen. Blumen sind weiß, gelb, rosa, orange, rot, burgund, es gibt zweifarbige Sorten, zum Beispiel weiß mit einem dunkelroten Rand.
  2. Ampel Begonien - zeichnen sich durch eine schöne Buschform aus, bilden dünne, lange, herabhängende Stängel. Ampel-Sorten eignen sich besser für Balkone, auf denen sie in Kisten oder hängenden Töpfen - Töpfen - gut aussehen. Die Triebe sind mit dünnen Blüten bedeckt, die große Blütenstände bilden, sie sehen sehr attraktiv aus. Sorten von Begonien vom Ampeltyp unterscheiden sich in Farbe und Form der Blüten - einige von ihnen sind einfach, andere sind Frottee, die prächtigsten. Kaskadierende Begonie ist die beste Pflanze für schattige Balkone.
  3. Multiflora Multiflora (Begonia Multiflora Maxima) ist keine Gartenbegonie, die Pflanze ist für den Balkon geeignet, hat winzige Blüten. Auf der Fensterbank sieht es gut aus. Wie die königliche Begonie ist sie eine der beliebtesten Pflanzen mit Zierblättern, die mit Zotten bedeckt und in verschiedenen, schönsten Farben und Mustern bemalt sind..
Name und Beschreibung der SorteFoto
Kamelie zweifarbig (zweifarbig Kamelie) rosa. Der beste Ort ist eine leicht schattierte Position, die vor den Winden geschützt ist. Der Boden sollte humus, durchlässig und feucht sein. Blüht im Juli - Oktober. Wächst bis zu 25-40 cm hoch.
Fimbriata weiß (Fimbriata). Farbe weiss. Sorte: Fimbriata - zottelig. Höhe: 20-25 cm. Blütezeit: Juni-September. Blätter in Form eines Herzens. Blüten wachsen in den Ecken der oberen Blätter, haben einen Durchmesser von bis zu 12 cm, die Blütenblätter sind verdreht.
Fimbriata rot (Begonia Fimbriata). Farbe Rot. Sorte: Fimbriata - zottelig. Höhe: 20-25 cm. Blütezeit: Juni-September. Die Blüten sind rot und haben einen Durchmesser von bis zu 12 cm.
Fimbriata Orange (Begonia Fimbriata). Sorte: Fimbriata - zottelig. orange Farbe.
Fimbriata pink (Fimbriata). Zottelige rosa Fimbriata.
Fimbriata gelb (Fimbriata). Begonie mit gelben Blüten.
Weiße Grandiflora (Grandiflora). Herzförmige Blätter, dichte, saftige Blütentriebe. Blumen wachsen in den Ecken der oberen Blätter, gezackte Blütenblätter. Der unterirdische Teil ist eine abgeflachte Zwiebel, die mit einer dicken dunkelbraunen Haut bedeckt ist..
Grandiflora rot bauchig (Grandiflora). Rote Blüten mit überbackenen Blütenblättern.
Orange Grandiflora. Orange gezackte Blütenblätter.
Rosa Grandiflora. Pinke Blumen.
Weiße Pendel (Begonia x tuberhybrida pendula). Farbe weiss. Höhe: 30 cm. Blütezeit: Juni-September. Herzförmige Blätter; dichte, saftige Blütentriebe. Blumen wachsen in den Ecken der oberen Blätter an hängenden Trieben. Sie erreichen einen Durchmesser von 7 cm.
Pendula ist rot. Pendel mit roten Blüten.

Pflanzenvorteile

  1. Begonien blühen den ganzen Sommer über bis zum ersten Frost..
  2. Wachsen Sie gut in der Sonne und im Halbschatten.
  3. Die Auswahl zwischen den verfügbaren Sorten ist so groß, dass Sie zwischen vielen interessanten Blütenfarben und verschiedenen Formen mit einer Höhe von 10 bis 30 bis 35 cm und geraden oder hängenden Stielen wählen können.
  4. Die Blume kann in Blumenbeeten, in Töpfen, Behältern, die Terrassen und Balkone schmücken, gezüchtet werden.
  5. Fertige Setzlinge sind im Frühjahr weit verbreitet.
  6. Junge Pflanzen können problemlos zu Hause auf einer Fensterbank gezüchtet werden, indem Knollen gepflanzt werden, die in einem Geschäft gekauft oder aus der Vorsaison im Frühjahr gelagert wurden.

Landung

Der Anbau einer immer blühenden Knollenbegonie ist einfach und auch für Hobbygärtner geeignet.

Auswahl der Knollen

Es ist wichtig, die richtigen Knollen mit den hochwertigsten Blumen auszuwählen und einen geeigneten Pflanzort vorzubereiten. Dies ist eine ausreichende Garantie dafür, dass die Pflanzen attraktiv und resistent gegen Krankheiten und widrige Wetterbedingungen sind..

Achten Sie beim Pflanzen darauf, dass die Knollen gesund sind, ohne Anzeichen von Schimmel und Fäulnis. Die Knollen haben eine charakteristische Becherform mit Knospen in der Aussparung. Im Frühjahr sind auf ihnen deutlich rosafarbene Knospen zu sehen, was auf Gesundheit und Vitalität hinweist. Achten Sie darauf, sie bei der Landung nicht zu beschädigen.

Begonie wird aus Knollen vermehrt, damit sie die Eigenschaften der Mutterpflanze beibehält. Begonien aus Knollen zu züchten ist nicht schwierig, Sämlinge und Zwiebeln werden normalerweise in Gartengeschäften gekauft.

Reproduktion

Im zeitigen Frühjahr (vorzugsweise Ende Februar oder im März) werden die Knollen geteilt. Dies ist der beste Weg, um Begonie zu vermehren. Diese Pflanzen können sich auch durch Samen oder Stecklinge vermehren, aber das Trennen der Knollen ist am effektivsten..

Die Knollen sollten so geteilt werden, dass jeder mindestens eine gesunde Knospe hat (Auge genannt). Wunden, die durch das Teilen von Knollen entstehen, sollten mit Holzkohle behandelt und tagsüber trocknen gelassen werden. Holzkohle kann in der Apotheke gekauft werden, die Tablette muss mit einem Messer zerkleinert werden. Dies schützt die Pflanze zusätzlich vor Pilzkrankheiten und Fäulnis. Am Ende des Tages beginnen sie zu landen.

Wahl eines Landeplatzes, Boden

Gartenbegonie, wie Balkon, Topf lieber nicht in der Sonne sein. Diese Pflanzen lieben Schatten. An einem sonnigen Ort sind die Stängel leicht verdünnt, die Pflanze hat Probleme mit der Blüte, die fleischigen Blätter können während der Hitze leicht verbrannt werden. Sie fühlen sich im Schatten definitiv besser. Aus diesem Grund werden häufig andere Pflanzen von ihrer Firma verwendet: Nadelbäume, die Blumen beschatten. Für den Balkonanbau ist ein Ost- oder Südbalkon geeignet, der jedoch mit einem Regenschirm beschattet ist.

Es ist am besten, einen windgeschützten Pflanzplatz zu wählen, insbesondere für kaskadierende Sorten. Spröde Stängel können starken Windböen nicht standhalten.

Der Boden sollte sein:

  • leicht sauer;
  • Humus;
  • locker genug;
  • durchlässig;
  • In die Töpfe muss eine kleine Schicht Drainage gegossen werden - Blähton, Kies.

Verwenden Sie Blumenerde gemischt mit saurem Torf und Kompost. Der Erde kann Hydrogel zugesetzt werden, das überschüssiges Wasser zurückhält und es beim Trocknen des Substrats freisetzt.

Die Töpfe werden wie folgt ausgewählt:

  • Wählen Sie für 1 Knolle einen Topf mit einem Durchmesser von 9-12 cm.
  • Ein Topf mit einem Durchmesser von 15 cm reicht für 2 kleine Knollen (2,5-7 cm groß) oder eine große;
  • Ein guter Blumentopf oder Korb mit einem Durchmesser von 25 cm ist für 3 Knollen geeignet.
  • Um jede Knolle sollte ein Freiraum von 2,5 bis 3 cm vorhanden sein.

Begonien wachsen gut bei 20 Grad Celsius, sodass Sie sie zu Hause problemlos auf einer Fensterbank anbauen können.

Landezeit

Die Knollen werden ca. 3 Monate vor dem geplanten Frostende in Töpfe gepflanzt - dies ist Ende Februar oder Anfang März. Wenn Sie möchten, dass Ihre Pflanzen im Sommer oder im späten Frühling blühen, pflanzen Sie am besten im März. Später wird die Pflanze angenommen, aber sie hat möglicherweise keine Zeit zum Blühen oder die Blüte wird sich stark verzögern.

Knollen pflanzen

Begonie ist eine Pflanze aus unterirdischen Knollen, die wie Blumenzwiebeln aussehen. Der Anbau von Begonien im Garten und in Töpfen auf dem Balkon beginnt mit der Auswahl der Knollen. Es ist am besten, Blumenzwiebeln von einem zuverlässigen Hersteller zu kaufen. Zum Zeitpunkt des Pflanzens können Knollen Knospen haben - ein Zeichen dafür, dass sie gesund und in gutem Zustand sind. Es muss darauf geachtet werden, dass die Nieren nicht gebrochen oder zerstört werden.

Begonie erfordert eine ganz besondere Pflanzmethode.

  1. Befeuchten Sie den gekauften Boden mit warmem Wasser.
  2. Füllen Sie den Topf ca. 5 cm von oben mit Erde.
  3. Machen Sie für jede Knolle kleine Löcher in den Boden, die so tief sind, dass sich die Knollenoberseite nach dem Einsetzen auf der Oberfläche befindet.
  4. Pflanzen Sie die Knollen mit dem konkaven Teil nach oben in die Rillen im Boden. Wenn die Knolle auf beiden Seiten keine Vertiefung hat, suchen Sie nach einer winzigen rosa Knospe oder einem Auge darauf - sie zeigen die Oberseite der Knolle.
  5. Bedecken Sie die Seiten der Knolle vorsichtig mit Erde, der obere Teil schläft nicht ein.
  6. Stellen Sie die Blumentöpfe mit Begonienknollen an einen hellen Ort mit einer Temperatur von über 13 Grad Celsius. Sie können die Töpfe mit Glas oder einer Plastiktüte abdecken.
  7. Gießen Sie die Knollen mit Wasser von Raumtemperatur, um den Boden feucht zu halten. Wenn die Pflanze wächst, müssen Sie sie häufiger mit viel Wasser gießen. Versuchen Sie, den Bereich, in dem die Blätter wachsen, nicht zu gießen. Das Wasser muss so viel gegossen werden, dass es auf den Ständer ragt. Gießen Sie nach einer halben Stunde Wartezeit das abgelassene Wasser aus dem Stand.
  8. Die Pflanze wird einmal pro Woche mit Dünger für Blütenpflanzen gedüngt.

Härten, in den Boden verpflanzen

Vor dem Einpflanzen in den Boden lohnt es sich, die Pflanzen mehrere Tage lang zu härten - sie mehrere Stunden lang an die frische Luft zu bringen und die Härtungszeit schrittweise zu verlängern.

Begonien vertragen keinen Frost, daher ist es sicherer, sie nach dem 15. Mai nach draußen zu bringen oder zu verpflanzen. Wenn Sie an einen dauerhaften Ort (Blumenbeete, Behälter) verpflanzen, müssen Sie die Pflanze vorsichtig in die Löcher absenken und versuchen, den Wurzelballen nicht zu beschädigen.

Begonie zu züchten ist nicht schwierig. Garten-, Königs- und Ampelsorten haben ähnliche Anforderungen..

Bewässerung

Die Pflanze hat einen hohen Bedarf an Wasser und Nährstoffen. Der Boden sollte immer leicht feucht, aber nicht nass sein. Daher sollte die Begonie mäßig bewässert werden, um die Intensität der Bewässerung während der Phase des verstärkten Wachstums zu erhöhen. Nicht mit zu kaltem Wasser gießen, da sonst Flecken auf den Blättern auftreten..

Beachtung! Begonie nicht überfüllen. Der Boden sollte nicht zu feucht sein, da die Pflanzen zusammen mit den Knollen verrotten.

Dünger

Die Düngung ist ein wichtiges Wartungselement. Begonie hat einen hohen Bedarf an Mineralien, die Kaskadensorte stellt besonders hohe Anforderungen an Düngemittel. Daher müssen Sie sie wie alle mehrjährigen Blumen häufig füttern. Verwenden Sie vorgefertigte Zubereitungen für Begonien. Sie können auch Düngemittel für andere schattentolerante acidophile Pflanzen verwenden. Das Top-Dressing wird die ganze Saison über durchgeführt. Die beste Fütterungsmethode ist das Auftragen von Dünger mit Bewässerung.

Gartenpflege im Herbst, Winter

Gartenbegonien sind nicht ganz frostbeständig. Wenn sie also als Stauden angebaut werden, stellen Sie sicher, dass sie nicht vor dem Winter gefrieren. Im Spätherbst werden die Knollen aus dem Boden entfernt und nach der Reinigung von Trieben und Blättern in einen belüfteten Behälter gegeben.

Auf Balkonen wachsende Ampel-Begonien sollten ähnlich behandelt werden. Unmittelbar nach dem ersten Frost sollte die Pflanze aus den Behältern genommen, vorsichtig vom Boden geschüttelt und in einer Höhe von ca. 2 cm über der Knolle abgeschnitten werden. Nach 1-2 Tagen, wenn der Boden leicht trocken ist, müssen die Knollen von Bodenresten gereinigt, die betroffenen und beschädigten Knollen entfernt und die guten an einem belüfteten Ort aufbewahrt werden.

Die Knollen werden in Pappe oder Holzkisten ausgelegt und mit Torf oder Sand bedeckt, damit sie nicht austrocknen. Die Temperatur in einem Raum ohne Fenster sollte 3-10 Grad Celsius betragen. Knollen überwintern auf diese Weise bis zum Frühjahr an einem dunklen, trockenen Ort..

Wenn Begonien für den Winter nach Hause gebracht werden, müssen Sie ihnen einige Monate Pause von der Blüte geben. Pflanzen brauchen auch in heißen Klimazonen Ruhe..

In Töpfen wachsen

Topfbegonie ähnelt manchmal winzigen Rosen und ist daher sehr beliebt. Die Pflege von Topfsorten ist dem Anbau von Gartensorten sehr ähnlich..

  1. Landeplatz. Die Hauptsache ist, Schatten zu spenden, die Blume wächst gut auf nördlichen Fensterbänken ohne Sonne. Ähnliche Anforderungen gelten für die schönen königlichen Begonien, die zu Hause häufiger vorkommen als andere Arten. Die Knollenarten können das ganze Jahr über im Haus angebaut werden - es ist keine Überwinterungszeit erforderlich. Die Pflanze sieht im hinteren Teil des Raumes großartig aus - in den Regalen, am Tisch.
  2. Bewässerung. Die Pflanze muss ziemlich regelmäßig bewässert werden - sie kann nicht in einen Topf mit Wasser gegossen werden, aber sie mag es nicht einmal, den Boden vorübergehend auszutrocknen.
  3. Top Dressing. Wenn Sie dicke, schöne Blumen benötigen, müssen Sie während der gesamten Saison - von Februar, März bis Spätherbst - regelmäßig düngen. Dies ist sehr wichtig, da Topfbegonien einen sehr hohen Bedarf an Mineralien haben. Richtig ausgewählte Düngemittel sind der beste Weg, um einen angemessenen Säuregehalt im Substrat aufrechtzuerhalten. Aus diesem Grund lohnt es sich, Präparate zu verwenden, die speziell für die Düngung von Begonien entwickelt wurden..

Krankheiten und Schädlinge

Tuberöse Sorten von Begonien werden nicht oft krank. Manchmal greifen Blattläuse sie an. Manchmal treten Pilzkrankheiten auf:

  • Mehltau,
  • grauer Schimmel,
  • Spek,
  • Fäulnis.

Sie können das Krankheitsrisiko verringern, indem Sie die Pflanzen unter Einhaltung des Bewässerungsregimes richtig anbauen.

Foto. Mehltau auf Begonienblättern

Zusammenfassen

Tuberöse Begonie ist eine sehr attraktive Pflanze. Es sieht im Garten gut aus und wird oft auf Fensterbänken gesehen. Es ist eine der wenigen attraktiven Pflanzen, die im Schatten gepflanzt werden können, weshalb es so beliebt ist. Die Blume zeichnet sich durch ihren Charme aus und wird daher häufig zur Dekoration für Gärten, Balkone und Fensterbänke. Sobald eine Begonie gepflanzt ist, lassen viele sie für immer im Garten. Es eignet sich auch als Pflanze für Teich- und Steingärten.

Begonie aus Samen - Schritt für Schritt zu Hause wachsen

Begonie ist eine große Gattung von Einjährigen und Stauden mit über 1000 Arten. Die Pflanze zeichnet sich unter anderen Zierpflanzen durch eine lange Blüte, eine abwechslungsreiche Farbe und eine ungewöhnliche Form der Blattplatten aus. Die Blume kann sich durch Blätter, Stecklinge, Knollen durch Luftschichten vermehren und den Busch und die Samen teilen.

Es wird jedoch empfohlen, langblühende Arten mit Samen zu züchten. Dies bewahrt die Reinheit der Sorte und gewährleistet eine langfristige Blüte zukünftiger Pflanzen. Das Wachsen von Begonien aus Samen ist ein ziemlich mühsamer und langwieriger Prozess, aber zu Hause ist er es, der am produktivsten und produktivsten ist. Vorbehaltlich der grundlegenden Empfehlungen der Agrartechnologie kann auch ein unerfahrener, aber aufmerksamer Florist eine gesunde Pflanze anbauen.

Vorbereitung des Pflanzmaterials für den Anbau von Begonien

Eine der Hauptphasen des Anbaus von Begonien zu Hause ist die richtige Auswahl und Zubereitung von Samen für das Pflanzen..

Auswahl an Begonien

Alle Pflanzensorten wurden von den Züchtern in drei große Sortengruppen zusammengefasst, wobei Laub-, Busch- und Knollenbegonien unterschieden werden. Die Trennung nach Merkmalen erleichtert den Erzeugern die Auswahl und trägt zur ordnungsgemäßen Pflanzenpflege bei.

Laubwechselnde Sorten eignen sich nicht sehr gut für den Anbau mit Samen, da es schwierig ist, zu Hause Pflanzenmaterial zu erhalten. Wenn Sie jedoch eine Laubbegonie aus Samen züchten möchten, können Sie Pflanzenmaterial in einem Fachgeschäft kaufen..

Vertreter knollenartiger Sorten unterscheiden sich von ihren Verwandten durch große Blüten und lange Blüten, daher eignen sie sich hervorragend für die Samenzüchtung. Trotzdem wird die Knollenbegonie meistens durch Teilen der Knolle und der Stecklinge vermehrt.

Unter den Vertretern der Buschbegonien finden Sie immer blühende Exemplare, die bequem aus Samen gezogen werden. Strauchbegonien werden im Gegensatz zu anderen Sortengruppen am häufigsten mit dieser Methode vermehrt..

Regeln und Bedingungen für das Sammeln von Saatgut

Die Zeit des Sammelns von Material zum Pflanzen hängt direkt von der Art der Blume und ihrer Blütezeit ab. Aus diesem Grund lohnt es sich, sich auf den Zustand der Samenkapseln der Pflanze zu konzentrieren: Vergilbung und Trocknung lassen darauf schließen, dass es an der Zeit ist, mit dem Sammeln von Pflanzenmaterial zu beginnen. Die Hauptsache ist, ein Überreifen zu verhindern, da sie sonst platzen und der gesamte Inhalt einfach herausläuft.

Zum bequemen Sammeln des Materials müssen die getrockneten Kartons entfernt und auf Papier gebracht werden. Nach ein bis zwei Wochen trocknen sie schließlich aus und platzen, und ihr Inhalt befindet sich auf einem Blatt Papier..

Es wird empfohlen, das gesammelte Material in einer Papiertüte an einem kühlen und trockenen Ort aufzubewahren..

Wahl beim Kauf

Beim Kauf von Saatgut sollten Sie auf den Zeitpunkt ihrer Sammlung achten, da frisches Material zum Pflanzen von Sprossen viel früher entsteht. Bei ordnungsgemäßer Lagerung des Pflanzenmaterials beträgt seine Haltbarkeit 5 Jahre.

Im Verkauf finden Sie gewöhnliche und körnige Samen, die mit einer nahrhaften Schale bedeckt sind, die als Schutzschicht fungiert und deren Größe erheblich erhöht.

Floristen empfehlen aus mehreren Gründen die Auswahl von körnigen Samen:

  1. Es ist aufgrund seiner Größe viel einfacher, solches Material zu pflanzen..
  2. Aus solchen Samen gewachsene Blumen sind resistenter gegen verschiedene Krankheiten und Schädlinge..
  3. Granulatsamen werden in ein Torfpellet gepflanzt, weshalb kein weiteres Tauchen erforderlich ist.
  4. Begonien, die aus nährstoffbeschichteten Samen sprießen, blühen deutlich besser.

Normale Samen sind schwer zu pflanzen, da aufgrund ihrer mikroskopischen Größe das Material nicht gleichmäßig über den Boden verteilt werden kann..

Notwendige Ausrüstung zur Keimung

Die Vorbereitung der notwendigen Ausrüstung spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Begonien. Um Samen in Granulat zu pflanzen, müssen Sie Folgendes vorbereiten:

  • Palette mit Wasser;
  • Torftabletten;
  • Sprühflasche mit Wasser;
  • Glas oder Plastikglas.
Pflanzenmaterial

Um mikroskopisch kleine Samen gleichmäßig über den Boden zu verteilen, werden sie mit Sand gemischt. Beim Keimen von Rohmaterial ändert sich die Liste der erforderlichen Bestände geringfügig. Du wirst brauchen:

  1. Sämlingsbehälter.
  2. Sämlingsglas.
  3. Spritzpistole zur Bewässerung.

Substratvorbereitung

Begonie muss in lockerem Nährboden mit einer leicht sauren oder neutralen Reaktion gezüchtet werden. Es versteht sich, dass die Ernährung der Pflanze und ihre Wachstumsrate von der Wahl des Substrats abhängen. Geeigneter Boden für Begonien kann in einem Fachgeschäft gekauft oder aus Blattboden, Torf und Sand im Verhältnis 2: 2: 1 hergestellt werden. Kokosfasern oder Vermiculit tragen dazu bei, dass der vorbereitete Boden locker wird..

Die fertige Mischung sollte durch ein Sieb geleitet werden, um große Partikel zu entfernen. Es sollte auch verstanden werden, dass Sie beim Sammeln von Laubboden auf der Straße auf Boden stoßen können, der mit verschiedenen Mikroorganismen infiziert ist, die die Pflanze schädigen können. Um negative Folgen zu vermeiden, wird empfohlen, diesen Boden durch Gießen von kochendem Wasser zu desinfizieren. Bei der Aussaat von körnigen Samen kann die Bodenmischung durch Torftabletten mit einem Haltegitter ersetzt werden.

Algorithmus zur Zucht von Begonien aus Samen zu Hause

Die Reproduktion einer Blume mit Hilfe von Samen ist ein ziemlich komplexer und sorgfältiger Prozess, bei dem viele grundlegende Empfehlungen der Agrartechnologie eingehalten werden müssen. Mit dem detaillierten Algorithmus von Aktionen und Schritt-für-Schritt-Fotos können Sie alle Nuancen einer solchen Reproduktion kennenlernen.

Aussaatdaten

Das Aussehen der zukünftigen Pflanze und die Blütezeit hängen von der Aussaatzeit ab. Floristen empfehlen, im Januar mit der Aussaat zu beginnen, damit Sie zu Beginn des Sommers die üppige Blüte der Pflanze bewundern können..

Bei der Aussaat in den letzten Tagen im Februar oder Anfang März ist es viel einfacher, optimale Haftbedingungen aufrechtzuerhalten. Während dieser Zeit nimmt die Aktivität der Sonne erheblich zu und die Tageslichtstunden dauern viel länger. Bei einer solchen Aussaatzeit sollten Sie jedoch nicht mit einer Blüte vor Juli rechnen..

Aussaat in Torftabletten

Es ist ziemlich schwierig, den Prozess des Pflanzens von Blumensamen durchzuführen, insbesondere wenn unbehandeltes Pflanzmaterial gewählt wurde. Gewöhnliche Samen sind für die Punktsaat praktisch ungeeignet, daher werden sie nicht in Torftabletten gepflanzt. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die geringe Größe der unbehandelten Samen es nicht ermöglicht, sie einzeln auf die Tablettenoberfläche zu legen. Bei der Aussaat von Samen in Tabletten ist kein weiteres Tauchen der Sämlinge erforderlich.

Stufen der Aussaat von behandeltem Saatgut in Torftabletten:

    Legen Sie die Tabletten in Wasser.

Torftabletten

  • Warten Sie, bis die Tabletten gut mit Wasser gesättigt sind.
  • Legen Sie jeweils einen Samen mit einem Spieß oder Zahnstocher auf die Oberfläche jeder Tablette.
  • Bei der Aussaat des Materials ist es sehr wichtig, dass es nicht tief sinkt, da die Samen viel Licht für die aktive Wurzelbildung benötigen..

    Samen säen Samen leicht mit Wasser anfeuchten.

    Feuchtigkeit Decken Sie die Pflanzentabletten mit einem Glas oder einem Plastikdeckel ab.

    Pillen in einem Behälter

  • Stellen Sie den Sämlingsbehälter an einen warmen Ort.
  • Es ist besser, die Sämlinge durch die Palette zu gießen, da bei dieser Methode der Feuchtigkeitsaufnahme die Tabletten nicht austrocknen können..
  • Es sei daran erinnert, dass die pelletierten Samen aufgrund der nahrhaften Schale etwas später als gewöhnlich sprießen. Wenn alle Empfehlungen befolgt werden, können die ersten Triebe nach 14 Tagen erscheinen. Nach ihrem Erscheinen verschwindet die Notwendigkeit, Pflanzen unter Gewächshausbedingungen zu halten..

    In den Boden säen

    Die Aussaat von gewöhnlichen Samen erfolgt am besten direkt in den Boden, da sie aufgrund ihrer Größe nicht für die Platzierung in Torftabletten geeignet sind. Vor der Aussaat solcher Samen müssen sie jedoch mit Sand gemischt werden, um eine gleichmäßigere Verteilung über den Boden zu erreichen. (Pelletsamen können auch direkt in den Boden gesät werden.)

    Beim Einpflanzen von Samen in den Boden wird empfohlen, die folgende Reihenfolge einzuhalten:

    1. Befeuchten Sie die zuvor vorbereitete Bodenmischung.
    2. Verteilen Sie die Samen auf dem Boden, ohne sie einzutauchen.
    3. Die Sämlinge leicht mit Wasser bestreuen.
    4. Decken Sie den Behälter mit Sämlingen mit Plastikfolie oder Glas ab.
    5. Stellen Sie den Behälter an einen warmen Ort.

    Es ist besser, zarte Begonensämlinge mit einer Sprühflasche zu befeuchten. Wenn alle Bedingungen der Agrartechnologie eingehalten werden, sprießen die Samen 10-12 Tage nach der Aussaat. Nachdem die ersten Triebe erscheinen, wird das Glas entfernt und der Behälter mit den Sämlingen an einen gut beleuchteten Ort gestellt. Nachdem an jungen Trieben mehrere Blätter erscheinen, müssen diese in separate Töpfe getaucht werden..

    Pflege junger Pflanzen und Transplantation zu Hause

    Es ist ganz einfach, junge Begonien zu pflegen, es reicht aus, um regelmäßig zu gießen und eine angenehme Temperatur für die Aufbewahrung bereitzustellen:

    1. Die vollständige Pflege der Triebe umfasst ein Härtungsverfahren. Bei diesem Vorgang werden gekeimte Samen regelmäßig gelüftet: Es reicht aus, Polyethylen oder Glas vom Keimen des ersten Blattes bis zur Ernte 10 bis 15 Minuten lang aus dem Behälter zu entfernen. Durch das Aushärten gewöhnt sich die junge Pflanze an die Umwelt und entfernt überschüssige Feuchtigkeit.
    2. Für das aktive Wachstum der jungen Begonie muss sie bei guten Lichtverhältnissen gehalten werden, ohne jedoch bei direktem Licht zu überhitzen. Die optimale Temperatur für die Haltung junger Begonien beträgt 20-22 ° C..

    Begonie Pflege

  • Junge Triebe von Begonien sind sehr empfindlich, selbst Wasser kann sie beschädigen, daher ist eine Bewässerung mit einer Sprühflasche erforderlich. Es wird empfohlen, zum Gießen weiches warmes Wasser zu verwenden.
  • Eine im Boden gewachsene Pflanze sollte in zwei Schritten im Abstand von 30 Tagen transplantiert werden. Das Wurzelsystem der Begonie ist leicht zu beschädigen, daher sollte es mit äußerster Vorsicht transplantiert werden. Das erste Pflücken einer Pflanze sollte erst nach dem Auftreten von mindestens 2 Blättern an den Trieben erfolgen. Eine Woche vor dem Pflanzen einer Blume in einem dauerhaften Behälter wird empfohlen, einen komplexen Dünger mit niedrigem Stickstoffgehalt auf den Boden aufzutragen.

    Phasen des Umpflanzens einer Pflanze in einen permanenten Behälter:

    1. Legen Sie eine Schicht Drainage auf den Boden des Topfes.
    2. Gießen Sie die Bodenmischung aus Blatterde, Torf, Sand und Humus in einen Behälter mit einem Durchmesser von 6-8 cm.
    3. Legen Sie die Pflanze vorsichtig in den Boden und füllen Sie die Hohlräume im Behälter mit Erde..
    4. Befeuchten Sie den Boden.

    Die Blume wächst das ganze nächste Jahr in diesem Boden. Vergessen Sie also nicht, die junge Pflanze alle 2 Wochen mit komplexen Düngemitteln für Zierpflanzen zu füttern..

    Mögliche wachsende Schwierigkeiten und Begonienkrankheiten

    Die meisten Schwierigkeiten beim Wachstum von Begonien entstehen durch unsachgemäße Pflege. Schlechte Pflege verringert die Schutzfunktionen der Blume und beeinträchtigt ihre dekorative Wirkung:

      Begonie, die den Boden beansprucht, reagiert auf den Mangel an Nährstoffen im Boden mit einer völligen Abwesenheit von Blüte. Um ein solches Problem zu vermeiden, muss die Pflanze alle 14 Tage mit komplexen Düngemitteln gefüttert werden..

    Fehlende Blüte bei Begonie

  • Viele Blumenzüchter schmücken Fensterbänke in der Küche mit Begonien, ohne zu wissen, dass sie schlecht auf die Produkte der Gasverbrennung reagieren. Wenn Sie sich in einem Raum befinden, in dem der Gasherd ständig arbeitet, welkt die Blume und ihre Blätter verlieren ihre Elastizität..
  • Das Wurzelsystem der Begonie ist häufig mit Fäulnis bedeckt - dies ist auf die Empfindlichkeit der Blume gegenüber feuchtem Boden zurückzuführen. Übermäßiges Gießen kann nicht nur zu Fäulnis der Wurzeln, sondern auch des Stiels führen..

    Wurzelfäule

  • Wenn Sie eine Blume in einem kalten Raum aufbewahren, kann sich das Laub ablösen. Wenn Sie eine Blume an einen warmen, zugfreien Ort bringen, wird die Blattmasse wiederhergestellt.
  • Begonie ist anfällig für verschiedene Krankheiten, darunter:

    1. Bakterien welken.
    2. Falscher Mehltau.
    3. Botrytis.

    Diese Krankheiten manifestieren sich durch das Auftreten verschiedener Arten von Flecken auf den Blattplatten der Blume. Sie können mit Krankheiten umgehen, indem Sie Begonie mit einem systemischen Fungizid behandeln. Alle diese Pflanzenkrankheiten werden normalerweise durch Überbewässerung verursacht..

    Häufig wachsende Fragen

    Eine Blume aus Samen zu züchten ist keine leichte Aufgabe, die bestimmte Kenntnisse und Fähigkeiten erfordert:

    Begonien aus Samen zu züchten ist schwieriger als Stecklinge oder Knollen. Die Hauptanforderungen sind die Aussaat von Januar bis Februar, helles Sonnenlicht ohne Verbrennungen, regelmäßiges, aber sanftes Sprühen und Aushärten. Die Belohnung für Arbeit und Geduld wird eine helle Blüte der Begonie sein, die mit der Blüte der Königin der Blumen - einer Rose - verglichen werden kann.

    Begonie ist eine große Gattung von Einjährigen und Stauden mit über 1000 Arten. Die Pflanze zeichnet sich unter anderen Zierpflanzen durch eine lange Blüte, eine abwechslungsreiche Farbe und eine ungewöhnliche Form der Blattplatten aus. Die Blume kann sich durch Blätter, Stecklinge, Knollen durch Luftschichten vermehren und den Busch und die Samen teilen.

    Es wird jedoch empfohlen, langblühende Arten mit Samen zu züchten. Dies bewahrt die Reinheit der Sorte und gewährleistet eine langfristige Blüte zukünftiger Pflanzen. Das Wachsen von Begonien aus Samen ist ein ziemlich mühsamer und langwieriger Prozess, aber zu Hause ist er es, der am produktivsten und produktivsten ist. Vorbehaltlich der grundlegenden Empfehlungen der Agrartechnologie kann auch ein unerfahrener, aber aufmerksamer Florist eine gesunde Pflanze anbauen.

    Vorbereitung des Pflanzmaterials für den Anbau von Begonien

    Eine der Hauptphasen des Anbaus von Begonien zu Hause ist die richtige Auswahl und Zubereitung von Samen für das Pflanzen..

    Auswahl an Begonien

    Alle Pflanzensorten wurden von den Züchtern in drei große Sortengruppen zusammengefasst, wobei Laub-, Busch- und Knollenbegonien unterschieden werden. Die Trennung nach Merkmalen erleichtert den Erzeugern die Auswahl und trägt zur ordnungsgemäßen Pflanzenpflege bei.

    Laubwechselnde Sorten eignen sich nicht sehr gut für den Anbau mit Samen, da es schwierig ist, zu Hause Pflanzenmaterial zu erhalten. Wenn Sie jedoch eine Laubbegonie aus Samen züchten möchten, können Sie Pflanzenmaterial in einem Fachgeschäft kaufen..

    Vertreter knollenartiger Sorten unterscheiden sich von ihren Verwandten durch große Blüten und lange Blüten, daher eignen sie sich hervorragend für die Samenzüchtung. Trotzdem wird die Knollenbegonie meistens durch Teilen der Knolle und der Stecklinge vermehrt.

    Unter den Vertretern der Buschbegonien finden Sie immer blühende Exemplare, die bequem aus Samen gezogen werden. Strauchbegonien werden im Gegensatz zu anderen Sortengruppen am häufigsten mit dieser Methode vermehrt..

    Regeln und Bedingungen für das Sammeln von Saatgut

    Die Zeit des Sammelns von Material zum Pflanzen hängt direkt von der Art der Blume und ihrer Blütezeit ab. Aus diesem Grund lohnt es sich, sich auf den Zustand der Samenkapseln der Pflanze zu konzentrieren: Vergilbung und Trocknung lassen darauf schließen, dass es an der Zeit ist, mit dem Sammeln von Pflanzenmaterial zu beginnen. Die Hauptsache ist, ein Überreifen zu verhindern, da sie sonst platzen und der gesamte Inhalt einfach herausläuft.

    Zum bequemen Sammeln des Materials müssen die getrockneten Kartons entfernt und auf Papier gebracht werden. Nach ein bis zwei Wochen trocknen sie schließlich aus und platzen, und ihr Inhalt befindet sich auf einem Blatt Papier..

    Es wird empfohlen, das gesammelte Material in einer Papiertüte an einem kühlen und trockenen Ort aufzubewahren..

    Wahl beim Kauf

    Beim Kauf von Saatgut sollten Sie auf den Zeitpunkt ihrer Sammlung achten, da frisches Material zum Pflanzen von Sprossen viel früher entsteht. Bei ordnungsgemäßer Lagerung des Pflanzenmaterials beträgt seine Haltbarkeit 5 Jahre.

    Im Verkauf finden Sie gewöhnliche und körnige Samen, die mit einer nahrhaften Schale bedeckt sind, die als Schutzschicht fungiert und deren Größe erheblich erhöht.

    Floristen empfehlen aus mehreren Gründen die Auswahl von körnigen Samen:

    1. Es ist aufgrund seiner Größe viel einfacher, solches Material zu pflanzen..
    2. Aus solchen Samen gewachsene Blumen sind resistenter gegen verschiedene Krankheiten und Schädlinge..
    3. Granulatsamen werden in ein Torfpellet gepflanzt, weshalb kein weiteres Tauchen erforderlich ist.
    4. Begonien, die aus nährstoffbeschichteten Samen sprießen, blühen deutlich besser.

    Normale Samen sind schwer zu pflanzen, da aufgrund ihrer mikroskopischen Größe das Material nicht gleichmäßig über den Boden verteilt werden kann..

    Notwendige Ausrüstung zur Keimung

    Die Vorbereitung der notwendigen Ausrüstung spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Begonien. Um Samen in Granulat zu pflanzen, müssen Sie Folgendes vorbereiten:

    • Palette mit Wasser;
    • Torftabletten;
    • Sprühflasche mit Wasser;
    • Glas oder Plastikglas.
    Pflanzenmaterial

    Um mikroskopisch kleine Samen gleichmäßig über den Boden zu verteilen, werden sie mit Sand gemischt. Beim Keimen von Rohmaterial ändert sich die Liste der erforderlichen Bestände geringfügig. Du wirst brauchen:

    1. Sämlingsbehälter.
    2. Sämlingsglas.
    3. Spritzpistole zur Bewässerung.

    Substratvorbereitung

    Begonie muss in lockerem Nährboden mit einer leicht sauren oder neutralen Reaktion gezüchtet werden. Es versteht sich, dass die Ernährung der Pflanze und ihre Wachstumsrate von der Wahl des Substrats abhängen. Geeigneter Boden für Begonien kann in einem Fachgeschäft gekauft oder aus Blattboden, Torf und Sand im Verhältnis 2: 2: 1 hergestellt werden. Kokosfasern oder Vermiculit tragen dazu bei, dass der vorbereitete Boden locker wird..

    Die fertige Mischung sollte durch ein Sieb geleitet werden, um große Partikel zu entfernen. Es sollte auch verstanden werden, dass Sie beim Sammeln von Laubboden auf der Straße auf Boden stoßen können, der mit verschiedenen Mikroorganismen infiziert ist, die die Pflanze schädigen können. Um negative Folgen zu vermeiden, wird empfohlen, diesen Boden durch Gießen von kochendem Wasser zu desinfizieren. Bei der Aussaat von körnigen Samen kann die Bodenmischung durch Torftabletten mit einem Haltegitter ersetzt werden.

    Algorithmus zur Zucht von Begonien aus Samen zu Hause

    Die Reproduktion einer Blume mit Hilfe von Samen ist ein ziemlich komplexer und sorgfältiger Prozess, bei dem viele grundlegende Empfehlungen der Agrartechnologie eingehalten werden müssen. Mit dem detaillierten Algorithmus von Aktionen und Schritt-für-Schritt-Fotos können Sie alle Nuancen einer solchen Reproduktion kennenlernen.

    Aussaatdaten

    Das Aussehen der zukünftigen Pflanze und die Blütezeit hängen von der Aussaatzeit ab. Floristen empfehlen, im Januar mit der Aussaat zu beginnen, damit Sie zu Beginn des Sommers die üppige Blüte der Pflanze bewundern können..

    Bei der Aussaat in den letzten Tagen im Februar oder Anfang März ist es viel einfacher, optimale Haftbedingungen aufrechtzuerhalten. Während dieser Zeit nimmt die Aktivität der Sonne erheblich zu und die Tageslichtstunden dauern viel länger. Bei einer solchen Aussaatzeit sollten Sie jedoch nicht mit einer Blüte vor Juli rechnen..

    Aussaat in Torftabletten

    Es ist ziemlich schwierig, den Prozess des Pflanzens von Blumensamen durchzuführen, insbesondere wenn unbehandeltes Pflanzmaterial gewählt wurde. Gewöhnliche Samen sind für die Punktsaat praktisch ungeeignet, daher werden sie nicht in Torftabletten gepflanzt. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die geringe Größe der unbehandelten Samen es nicht ermöglicht, sie einzeln auf die Tablettenoberfläche zu legen. Bei der Aussaat von Samen in Tabletten ist kein weiteres Tauchen der Sämlinge erforderlich.

    Stufen der Aussaat von behandeltem Saatgut in Torftabletten:

      Legen Sie die Tabletten in Wasser.

    Torftabletten

  • Warten Sie, bis die Tabletten gut mit Wasser gesättigt sind.
  • Legen Sie jeweils einen Samen mit einem Spieß oder Zahnstocher auf die Oberfläche jeder Tablette.
  • Bei der Aussaat des Materials ist es sehr wichtig, dass es nicht tief sinkt, da die Samen viel Licht für die aktive Wurzelbildung benötigen..

    Samen säen Samen leicht mit Wasser anfeuchten.

    Feuchtigkeit Decken Sie die Pflanzentabletten mit einem Glas oder einem Plastikdeckel ab.

    Pillen in einem Behälter

  • Stellen Sie den Sämlingsbehälter an einen warmen Ort.
  • Es ist besser, die Sämlinge durch die Palette zu gießen, da bei dieser Methode der Feuchtigkeitsaufnahme die Tabletten nicht austrocknen können..
  • Es sei daran erinnert, dass die pelletierten Samen aufgrund der nahrhaften Schale etwas später als gewöhnlich sprießen. Wenn alle Empfehlungen befolgt werden, können die ersten Triebe nach 14 Tagen erscheinen. Nach ihrem Erscheinen verschwindet die Notwendigkeit, Pflanzen unter Gewächshausbedingungen zu halten..

    In den Boden säen

    Die Aussaat von gewöhnlichen Samen erfolgt am besten direkt in den Boden, da sie aufgrund ihrer Größe nicht für die Platzierung in Torftabletten geeignet sind. Vor der Aussaat solcher Samen müssen sie jedoch mit Sand gemischt werden, um eine gleichmäßigere Verteilung über den Boden zu erreichen. (Pelletsamen können auch direkt in den Boden gesät werden.)

    Beim Einpflanzen von Samen in den Boden wird empfohlen, die folgende Reihenfolge einzuhalten:

    1. Befeuchten Sie die zuvor vorbereitete Bodenmischung.
    2. Verteilen Sie die Samen auf dem Boden, ohne sie einzutauchen.
    3. Die Sämlinge leicht mit Wasser bestreuen.
    4. Decken Sie den Behälter mit Sämlingen mit Plastikfolie oder Glas ab.
    5. Stellen Sie den Behälter an einen warmen Ort.

    Es ist besser, zarte Begonensämlinge mit einer Sprühflasche zu befeuchten. Wenn alle Bedingungen der Agrartechnologie eingehalten werden, sprießen die Samen 10-12 Tage nach der Aussaat. Nachdem die ersten Triebe erscheinen, wird das Glas entfernt und der Behälter mit den Sämlingen an einen gut beleuchteten Ort gestellt. Nachdem an jungen Trieben mehrere Blätter erscheinen, müssen diese in separate Töpfe getaucht werden..

    Pflege junger Pflanzen und Transplantation zu Hause

    Es ist ganz einfach, junge Begonien zu pflegen, es reicht aus, um regelmäßig zu gießen und eine angenehme Temperatur für die Aufbewahrung bereitzustellen:

    1. Die vollständige Pflege der Triebe umfasst ein Härtungsverfahren. Bei diesem Vorgang werden gekeimte Samen regelmäßig gelüftet: Es reicht aus, Polyethylen oder Glas vom Keimen des ersten Blattes bis zur Ernte 10 bis 15 Minuten lang aus dem Behälter zu entfernen. Durch das Aushärten gewöhnt sich die junge Pflanze an die Umwelt und entfernt überschüssige Feuchtigkeit.
    2. Für das aktive Wachstum der jungen Begonie muss sie bei guten Lichtverhältnissen gehalten werden, ohne jedoch bei direktem Licht zu überhitzen. Die optimale Temperatur für die Haltung junger Begonien beträgt 20-22 ° C..

    Begonie Pflege

  • Junge Triebe von Begonien sind sehr empfindlich, selbst Wasser kann sie beschädigen, daher ist eine Bewässerung mit einer Sprühflasche erforderlich. Es wird empfohlen, zum Gießen weiches warmes Wasser zu verwenden.
  • Eine im Boden gewachsene Pflanze sollte in zwei Schritten im Abstand von 30 Tagen transplantiert werden. Das Wurzelsystem der Begonie ist leicht zu beschädigen, daher sollte es mit äußerster Vorsicht transplantiert werden. Das erste Pflücken einer Pflanze sollte erst nach dem Auftreten von mindestens 2 Blättern an den Trieben erfolgen. Eine Woche vor dem Pflanzen einer Blume in einem dauerhaften Behälter wird empfohlen, einen komplexen Dünger mit niedrigem Stickstoffgehalt auf den Boden aufzutragen.

    Phasen des Umpflanzens einer Pflanze in einen permanenten Behälter:

    1. Legen Sie eine Schicht Drainage auf den Boden des Topfes.
    2. Gießen Sie die Bodenmischung aus Blatterde, Torf, Sand und Humus in einen Behälter mit einem Durchmesser von 6-8 cm.
    3. Legen Sie die Pflanze vorsichtig in den Boden und füllen Sie die Hohlräume im Behälter mit Erde..
    4. Befeuchten Sie den Boden.

    Die Blume wächst das ganze nächste Jahr in diesem Boden. Vergessen Sie also nicht, die junge Pflanze alle 2 Wochen mit komplexen Düngemitteln für Zierpflanzen zu füttern..

    Mögliche wachsende Schwierigkeiten und Begonienkrankheiten

    Die meisten Schwierigkeiten beim Wachstum von Begonien entstehen durch unsachgemäße Pflege. Schlechte Pflege verringert die Schutzfunktionen der Blume und beeinträchtigt ihre dekorative Wirkung:

      Begonie, die den Boden beansprucht, reagiert auf den Mangel an Nährstoffen im Boden mit einer völligen Abwesenheit von Blüte. Um ein solches Problem zu vermeiden, muss die Pflanze alle 14 Tage mit komplexen Düngemitteln gefüttert werden..

    Fehlende Blüte bei Begonie

  • Viele Blumenzüchter schmücken Fensterbänke in der Küche mit Begonien, ohne zu wissen, dass sie schlecht auf die Produkte der Gasverbrennung reagieren. Wenn Sie sich in einem Raum befinden, in dem der Gasherd ständig arbeitet, welkt die Blume und ihre Blätter verlieren ihre Elastizität..
  • Das Wurzelsystem der Begonie ist häufig mit Fäulnis bedeckt - dies ist auf die Empfindlichkeit der Blume gegenüber feuchtem Boden zurückzuführen. Übermäßiges Gießen kann nicht nur zu Fäulnis der Wurzeln, sondern auch des Stiels führen..

    Wurzelfäule

  • Wenn Sie eine Blume in einem kalten Raum aufbewahren, kann sich das Laub ablösen. Wenn Sie eine Blume an einen warmen, zugfreien Ort bringen, wird die Blattmasse wiederhergestellt.
  • Begonie ist anfällig für verschiedene Krankheiten, darunter:

    1. Bakterien welken.
    2. Falscher Mehltau.
    3. Botrytis.

    Diese Krankheiten manifestieren sich durch das Auftreten verschiedener Arten von Flecken auf den Blattplatten der Blume. Sie können mit Krankheiten umgehen, indem Sie Begonie mit einem systemischen Fungizid behandeln. Alle diese Pflanzenkrankheiten werden normalerweise durch Überbewässerung verursacht..

    Häufig wachsende Fragen

    Eine Blume aus Samen zu züchten ist keine leichte Aufgabe, die bestimmte Kenntnisse und Fähigkeiten erfordert:

    Begonien aus Samen zu züchten ist schwieriger als Stecklinge oder Knollen. Die Hauptanforderungen sind die Aussaat von Januar bis Februar, helles Sonnenlicht ohne Verbrennungen, regelmäßiges, aber sanftes Sprühen und Aushärten. Die Belohnung für Arbeit und Geduld wird eine helle Blüte der Begonie sein, die mit der Blüte der Königin der Blumen - einer Rose - verglichen werden kann.

    Knollenbegonie von der Knollenkeimung bis zur Blüte

    Tuberöse Begonie hat die schönsten Blüten aller Begonien. Diese mehrjährige Pflanze kann unter den klimatischen Bedingungen Zentralrusslands nicht im Freien überwintern. Daher müssen die Knollen jährlich gekeimt werden, um die luxuriösen Blüten unterschiedlichster Farben und Formen bewundern zu können. Sie wachsen in Blumenbeeten (im Freien), in Behältern, in hängenden Körben oder Balkonkästen. Begonien sind wunderbare Zimmerpflanzen, die Räume schmücken.

    Eine krautige Pflanze der Familie Begonia hat Angst vor Frost und kann daher nur bei warmem Wetter wachsen und blühen. Dies sollte beim Keimen von Knollen berücksichtigt werden. Wenn sie im Frühsommer Begonien in einem Blumengarten pflanzen wollen, keimen ihre Knollen ab März, in einigen Fällen ab Anfang April.

    Knollen in einen Behälter pflanzen

    Ende Februar endet die Ruhephase der Knollenbegonien. Dies wird deutlich durch das Anschwellen und Keimen der Knospen erwachsener Begonienknollen und das Erwachen kleiner Knötchen, die in ihren alten Töpfen überwintern (um nicht auszutrocknen). Die beste Zeit, um Begonienknollen zur Keimung zu pflanzen, ist März - Anfang April (abhängig von der Bereitschaft der Knolle und dem Zeitpunkt ihres Erwerbs). Es gibt einige Knollen, die erst im April aufwachen..

    Zunächst müssen Sie die flachen, breiten Pflanztanks mit Bodenmischung füllen. Die Hauptanforderung dafür ist Nährwert und Bröckeligkeit. Begonien gedeihen in einer Bodenmischung aus losem Kompost, Torf und Sand. Es ist ratsam, etwas Holzasche hinzuzufügen. Wir füllen den Topf nicht ganz nach oben. Etwa 1/2 - 2/3 seiner Höhe oder 7 - 8 cm unter der Oberseite des Topfes. Danach verdichten wir den Boden und verschütten ihn mit einer Lösung komplexer Düngemittel für Blütenpflanzen..

    Während das Substrat mit Feuchtigkeit gesättigt ist, haben wir Zeit, die Knollen für das Pflanzen vorzubereiten. Begonienknollen sind mit Überresten alter Wurzeln wie ein Pelzmantel bedeckt. Der obere Teil ist an ruhenden Knospen und Spuren der Stängel des Vorjahres zu erkennen. Wenn die Knospen fast unsichtbar sind, bleibt die Knolle an einem hellen Ort, um das Erscheinungsbild der Augen zu beschleunigen. Es gibt eine andere Möglichkeit, die Knolle beim Pflanzen nicht auf den Kopf zu stellen. Sein konvexer Teil sollte sich im Boden befinden und der konkave Teil oben.

    Noch einmal inspizieren wir die Knollen (sie sollten keine zweifelhaften Mängel aufweisen), danach reinigen wir sie von alten Wurzeln und Erde, die vom letzten Jahr übrig geblieben sind. Bei geringstem Verdacht desinfizieren wir die geschälten Knollen in einer rosa Kaliumpermanganatlösung oder verwenden eine andere Option zur Desinfektion.

    Einige Amateur-Blumenzüchter pflanzen Knollen, die vorher in sauberem warmem Wasser eingeweicht wurden. Manchmal werden Wachstumsstimulanzien verwendet. Sie glauben, dass dies die Knolle aktiver weckt und das Entstehen von Trieben beschleunigt. Leider können solche Wasserverfahren zu einem Zerfall des Gewebes führen..

    Wenn es viele Knollen gibt, wählen wir die besten, stärksten und jüngsten mit einem Durchmesser von 5 - 6 cm aus. Den Rest pflanzen wir "in Reserve". Gesunde große Knollen können in Teile geteilt und weiter als vollwertiges Pflanzenmaterial verwendet werden. Die Hauptsache ist, mindestens eine lebensfähige Niere auf ihnen zu halten. Dazu keimen sie in Behältern, die mit einer Mischung aus Torf und Sand gefüllt sind. Sobald Triebe erscheinen, werden die Knollen herausgenommen und in mehrere Teile geteilt. Die Einschnitte werden mit zerkleinerter Aktivkohle bestreut oder mit Brillantgrün behandelt. Sie haben die Möglichkeit auszutrocknen und einen Tag in einem trockenen Raum bei Raumtemperatur zu lassen..

    Erwähnenswert sind alte Knollen, deren Alter sich der Grenze nähert (um fünf bis sechs Jahre). Sie sind größer (8 - 9 cm) und haben viele Knospen. Während seines Lebens hat sich die Form der Knolle verändert, sie hat sich verformt, nicht gleichmäßig, sondern eckig. Auswüchse haben sich angesammelt, Spuren vergangener Triebe. Es ist besser, solche Knollen in Teile zu teilen und darauf zu warten, dass die Knospen in feuchtem Sphagnum oder Gewebe anschwellen..

    Danach legen wir die Knollen im Pflanzbehälter auf den Boden. Damit die Nieren und die gesamte Oberseite von der Erde freigelegt bleiben. Jene. Wenn wir Knollenbegonien pflanzen, legen wir die Knolle auf ein angefeuchtetes Nährsubstrat und bestreuen sie dann von allen Seiten mit Bodenmischung.

    Ampelformen mögen kein Gedränge, daher ist es besser, nur eine Knolle pro Topf oder Hängekorb zu pflanzen. Wenn Sie diese Knollenbegonien pflanzen, die später in einem Blumengarten gepflanzt werden, können Sie einzelne Torftöpfe oder andere temporäre Behälter mit einem Durchmesser von etwa 10 bis 12 cm verwenden. Pflanzkästen sind ebenfalls geeignet. In ihnen keimen die Knollen und pflanzen nach dem Schema 7 x 7 cm oder etwas dichter.

    Nach dem Auftauchen der Triebe

    Wir keimen die gepflanzten Knollen an einem hellen Ort bei einer Lufttemperatur von ca. 18 - 20 ° C. Eine weitere notwendige Bedingung ist die Beschattung durch die helle Sonne. Der Boden im Behälter muss angefeuchtet werden, damit er nicht austrocknet. Topfsümpfe von Begonien mögen es auch nicht und verrotten schnell.

    Wir ordnen die Knollen, die in den vorherigen Töpfen im März Winterschlaf gehalten haben, an einen warmen Ort (ca. 20 ° C) und beginnen, den Boden sehr vorsichtig zu befeuchten. Sobald die Knospen schlüpfen, ordnen wir die Behälter mit Knollen näher am Licht an, um sie vor zu heller Sonne zu schützen. Ich mag diese Methode, tuberöse Begonien zu überwintern, weniger. Ich glaube, dass sich die Pflanzen, deren Knollen außerhalb des vorherigen Topfes überwintert haben, besser fühlen..

    Nach ca. 3 Wochen (manchmal früher) erscheinen fleischige Triebe aus den Knospen, nach einem Monat beträgt ihre Höhe bereits ca. 2 - 3 cm. Die Wurzeln wachsen zuerst, die beginnen, Nährstoffe aus dem Boden aufzunehmen und die sprießende Knolle zu füttern. Begonien sind gefräßig, daher benötigen sie viel Nahrung für eine reichliche Blüte..

    Die schwächsten Triebe sollten entfernt werden, indem die Wunden mit Holzasche oder einer in Pulverform zerkleinerten Tablette Aktivkohle (Apotheke) bestreut werden. Bei großblumigen Knollenbegonien lassen wir maximal drei Triebe, bei kleinblumigen - bis zu fünf Triebe. Die Anzahl der Triebe hängt von der Größe der Knolle ab. Bei jungen Knollen (weniger als 5 cm) ist es besser, nicht mehr als drei Triebe zu lassen.

    Während der Zeit, in der im Haus Triebe von Knollenbegonien wachsen, ist es wichtig, die Knollen nicht zu erschöpfen, daher ist die Fütterung von großer Bedeutung. Das Beste aller komplexen organischen Düngemittel auf Königskerze. Das Gießen von Begonien mit einer sehr schwachen Borsäurelösung (ohne auf die Knolle zu gelangen) ist nützlich. Das erste Mal füttern wir, wenn die erste Knospe erscheint.

    Ab Anfang Mai unterrichten wir Knollenbegonie unter Freilandbedingungen. Dazu bringen wir es an einen Ort, der vor Kälte, insbesondere vor Frost, geschützt ist. Zum Beispiel auf einer Veranda, einem verglasten Balkon oder auf einer Fensterbank unter einem offenen Fenster.

    Ideale Bedingungen für die Keimung der Knollenbegonie

    Von Mai bis Oktober können tuberöse Begonien (großblumige, kleinblumige und ampelöse Formen mit hängenden Stielen) blühen. Dazu müssen sie bereits im Stadium der Knollenkeimung ideale Bedingungen schaffen..

    Begonie fühlt sich am besten bei diffusem Sonnenlicht an. Sie sind angenehm, wenn die Lufttemperatur im Bereich von 21 bis 24 ° C liegt, obwohl die Lufttemperatur im Stadium des Knollenerwachens und beim Auftreten der ersten Triebe nicht zu hoch sein sollte. Halten Sie den Boden (fruchtbar, neutral oder leicht sauer) mäßig feucht. Wenn in einem trockenen und warmen Raum (Tag und Nacht) keine Feuchtigkeit vorhanden ist, kann Begonie die Blätter kräuseln, um den Verdunstungsbereich zu verringern. Eine einfache Technik wie ein angefeuchtetes Sphagnummoos, das am Rand des Topfes verteilt ist, oder das Sprühen der Luft neben der Begonie hilft..

    Sobald die Begonien Blätter haben, können die Knollen vollständig mit Erde besprüht werden, wodurch verhindert wird, dass die Basis der Triebe tief eingegraben wird. Um auf der sicheren Seite zu sein, bestreue ich die Oberseite des Kopfes mit Sand oder bestäube ihn mit Asche, damit die Knolle in einem nassen, regnerischen Sommer nicht durchnässt und verrottet.

    Wir bringen knollige Begonien vom Haus zur Baustelle

    Es gibt noch keine knolligen Begonien, die keine Angst vor Frost haben würden. Daher werden sie erst nach dem Ende des Frühlingsfrosts auf der Baustelle gepflanzt. Bei unerwarteten Kälteeinbrüchen isolieren tuberöse Begonien die Behälter oder bringen sie vorübergehend an einen geschützten Ort.

    Der Landeplatz sollte hell sein, eine leichte Beschattung reicht aus. Starker Wind ist gefährlich und bricht zerbrechliche, fleischige Triebe, die mit Blumen beladen sind. Ich sah luxuriöse Blumenbeete, in denen Sammlungen verschiedener Arten von Knollenbegonien gesammelt wurden. In der Nähe vieler Büsche gab es unauffällige Stützen. Sie wurden unter Berücksichtigung der Höhe und des Wachstumsgrades von Begonien ausgewählt..

    Junge Begonien blühen später als Erwachsene. Begonien mit einer guten Knolle blühen oft schon zwei Monate nach dem Erscheinen der ersten Triebe..

    Knollenbegonien mit wachsenden Trieben brauchen Nahrung. Sie lieben es, mit Königskerzenwasser zu füttern, lieben Asche und reagieren gut auf die Einführung von Bor und Magnesium.

    Es gibt eine "Nuance", die mit der Auswahl von Behältern für tuberöse Begonien verbunden ist. Ich traue kleinen Tontöpfen nicht, besonders wenn sie nicht vollständig glasiert sind. Die Pflege der Pflanzen in ihnen ist problematisch: Der Boden trocknet schneller aus, das Wurzelsystem überhitzt sich häufig an einem sonnigen Ort und es ist viel schwieriger, eine Pflanze zu extrahieren, die während der Transplantation an den Wänden eines solchen Topfes haftet, als aus einem Plastikbehälter. Zusätzlich gibt es normalerweise ein unverhältnismäßig kleines Abflussloch am Boden solcher Töpfe..

    Eine andere Sache sind voluminöse und breite Blumentöpfe aus Ton (Töpfe, Kisten), in die mehrere knollige Begonien gleichzeitig in ein kleines Blumenbeet gepflanzt werden können. Wenn nicht genügend Abflusslöcher vorhanden sind, ist es besser, diesen Behälter an einem vor Regen geschützten Ort aufzustellen, damit sich nach einem Regensturm keine Pfütze darin bildet. Das große Volumen dieser Schalen erspart die Probleme, die bei kleinen Tontöpfen pro Pflanze unvermeidlich sind..

    Tuberöse Begonien wachsen nach meinen Beobachtungen am besten in Plastikbehältern mit einer großen Anzahl von Löchern im Boden. Das Volumen des Topfes kann durch die Höhe der Drainageschicht eingestellt werden.

    Blühende Knollenbegonien sehen in erhöhten Blumenbeeten, in Blumentöpfen in der Nähe des Hauses und in hängenden Körben wunderbar aus. Aber in einem Blumenbeet gehen sie neben anderen leuchtenden Farben manchmal verloren. Besonders nach Regen oder Gießen mit einem Schlauch, wenn Wassertropfen verderben oder luxuriöse Blumen umwerfen. Tuberöse Begonie ist eine Pflanze, die es wert ist, bewundert zu werden, und nicht "auf den Haufen" gepflanzt wird..

    Top