Kategorie

1 Veilchen
Wie man zu Hause Malvensämlinge züchtet?
2 Bonsai
Violette Insel. Forum der Floristen und Veilchenzüchter
3 Rosen
Federgrasbericht
4 Rosen
Calla home: Beschreibung, Typen, Pflegeregeln

Image
Haupt // Sträucher

Anemonenblüten (Anemonen) - Pflanzen und Pflege, Fortpflanzung, Fotos von Arten und Sorten


Anemonen sind echte Perlen des Gartens. Je nach Art und Sorte schmücken sie den Garten zu jeder Jahreszeit. Der ambitionierte Hobbygärtner kann aus über 150 verschiedenen Arten wählen, die im Frühling, Sommer oder Herbst bunte und abwechslungsreiche Blumen darstellen. In diesem Artikel werden wir Sie über interessante Arten und Sorten von Anemonen, Pflanzen und Pflege auf freiem Feld, Fortpflanzung und Verwendung informieren..

Anlagenbeschreibung

Der lateinische Name der Gattung Anemone stammt aus der Antike. Die Pflanze ist mit dem griechischen Wort Anemos - Wind verbunden. Es ist wahrscheinlicher, dass der Name vom arabischen Wort "an-nu'mān" stammt - Blut, mit dem eine mit roten Blüten blühende Pflanze in Verbindung gebracht wurde. Die Pflanze wird auch Anemone genannt..

Unter den Anemonen gibt es Arten und Sorten zum Pflanzen in teilweise schattigen und sonnigen Positionen. Der wichtigste dekorative Wert besteht aus Anemonenblüten - weiß, rosa, blau, in den Farben Rot, Lila, Gelb.

Anemonenblätter sind komplex, gezackt, zerlegt oder gespalten.

Je nach Art sind die unterirdischen Teile Knollen, faserige Wurzeln oder dicke kriechende fleischige Rhizome. Dies ist wichtig beim Pflanzen und Wachsen von Blumen:

  1. Knollenarten sind eher niedrig, blühen im Frühjahr;
  2. rhizomatöse Arten - mehrjährige Pflanzen, die im Herbst einen blumigen Charme zeigen.

Niedrig wachsende Anemonen sind ausgezeichnete blühende Bodendecker.

Arten von Anemonen

Gartenanemone (Anemone) ist eine typische Blume aus zwei Jahreszeiten. Es stammt aus der gemäßigten Zone der nördlichen Hemisphäre und gehört zur großen Familie der Butterblumen mit 170 Arten. Verschiedene Arten unterscheiden sich in Form, Farbe der Blüten, Länge der Blütezeit. Frühlingsanemonen sind normalerweise klein und werden bis zu 35 Zentimeter groß.

  • Zart (Anemone Blanda);
  • Dubravnaya (Anemone nemorosa);
  • Butterblume (Anemone ranunculoides).

Sommerarten von Anemonen:

  • Gekrönt (Anemone Coronaria);
  • Multi-Cut (Anemone multifidia).
  • Hubei (Anemone hupehensis);
  • Filz (Anemone tomentosa).

Wald

Eine der schönsten europäischen Arten ist die Waldanemone (Anemone sylvestris L.), die von April bis Mai blüht. Die Anemone wächst in ganz Europa und Asien in Wäldern. Die Waldanemone ist weiß oder blassrosa und erreicht eine Höhe von einem halben Meter. Der Anbau dieser Art erfordert eine Überwachung, da sie kräftig ist..

Voraussetzungen für die Position der Waldanemone:

  • wächst gut auf feuchten Kalksteinböden;
  • wächst besser im Halbschatten unter Bäumen, in Gruppen.

Alle 2-3 Jahre, im Frühjahr oder Frühherbst, lohnt es sich, die Anemone durch Aussaat oder Teilung zu vermehren. Der Waldblick sieht in Steingärten, an Hängen und an Orten, die natürlichen Bedingungen ähneln, wunderschön aus.

Anemone zarte Blanda

Die blaue Farbe ist gekennzeichnet durch die zarte Anemone (Anemone blanda), die im Februar in den Gärten erscheint. Mehrjährige Pflanzen sehen vor dem Hintergrund großartig aus. Diese Art wächst gut in halbschattigen Steingärten. Eine sanfte Anemone, die in einer Gruppe gepflanzt wird, erzeugt den Eindruck von Distanz und erhöht optisch einen kleinen Rabatt. Die Pflanze sieht gut aus, wenn Sie dahinter Tulpenzwiebeln in Kontrastfarbe pflanzen.

Die Pflanze wächst bis zu 15 cm und blüht oft von März bis April. Die Blüten sind blau. Einige Sorten haben weiße oder rosa Blüten.

Narzisse

Eine weitere interessante Art ist die Narzissenanemone (Anemone narcissiflora), die in Mittel- und Südeuropa sowie im Ural heimisch ist. Diese Anemone bedeckt Bergwiesen und Kalksteinhänge. Es ist eine weiße oder rosa Blume, die von Juni bis August blüht und 40 Zentimeter erreicht.

Landevoraussetzungen:

  • Halbschatten,
  • Feuchtigkeit,
  • durchlässiger Boden,
  • Das Wachsen einer Blume erfordert eine gute Drainage.

Diese Anemone vermehrt sich durch Teilen eines Busches oder von Samen.

Dubravnaya und Butterblume

Zur Familie der Butterblumen gehören viele giftige Pflanzen, die beispielsweise in Asien und Europa weit verbreitet sind:

  • Anemoneiche (weiß) (lat.Anemone nemorosa L.);
  • Butterblumenanemone (lateinische Anemone ranunculoides L.).

Weiße Anemone hat weiße Blüten und wächst in unseren Wäldern, wodurch Laubwälder im Frühjahr aufgehellt werden. Die Pflanze wächst bis zu 15-20 Zentimeter, liebt feuchten Boden unter Bäumen. Die Art hat weiße Blüten, möglicherweise darunter leicht rosa. Gartensorten haben rosa, lila oder lila Blüten.

Es kann auch Sorten mit gefüllten Blüten in Weiß und Grün-Lila geben. Im Gartenbau finden Sie Sorten von weißen Anemonen:

  • Alba plena - mit gefüllten Blüten;
  • Blaue Haube - mit blauen Blumen.

Aufgrund ihrer toxischen Eigenschaften erfordert die Pflanze einen sorgfältigen Umgang. Blüht Ende März bis Mai.

Butterblumenanemone erfordert sorgfältige Kultivierung, Höhe 10-20 cm. Blüten von März bis Mai mit gelben Blüten.

Hubei Anemone - Japanisch oder Chinesisch?

Japanische Anemonen unterscheiden sich stark von europäischen Sorten. Der offizielle Name für diese Pflanze ist Anemone hupehensis aus der ostchinesischen Provinz Hupeh, aus der die Pflanze stammt. Seit Jahrhunderten wird es in japanischen Gärten angebaut, daher der Begriff "japanische Anemone". Die Blume wächst seit Mitte des 19. Jahrhunderts in unseren Gärten. Es wurde 1844 vom japanischen Botaniker Robert Fortuna nach Europa gebracht. Andere Quellen sagen, dass die japanische Anemone im frühen 19. Jahrhundert in Europa erschien, zuerst in Italien, dann in Frankreich.

Die japanische Art ist eine Staude mit großen Blüten bis zu 7 cm Durchmesser. Sie sehen gut aus in naturalistischen Pflanzungen, unter Bäumen, in der Nähe der Ost- und Westwände von Gebäuden. Diese Pflanze wächst stark und produziert dicke, fleischige Rhizome. An harten Trieben bilden sich harte, grobe Blätter. Die Art wächst schnell und erreicht eine Höhe von 40-120 cm. Die Blüten sind groß, weiß, leuchtend rot, lila, rosa, blau, rot. Die Pflanze blüht von August bis zum ersten Frost.

Hybrid

In Gärten die häufigste hybride Anemone (Anemone × Hybrida Paxton), die 1849 von George Gordon erhalten wurde. Die ersten Gartenformen entstanden durch die Kreuzung der japanischen Anemonen mit einer ähnlichen, wenn auch weniger dekorativen Art - Anemone vitifolia, die aus dem westlichen Teil des Himalaya stammt. Die Hybride unterscheidet sich von den Elternarten durch Wachstum und größere Blütenblätter.

Gekrönt

Die Anemonenkrone (lateinisch Anemone coronaria) hat Blüten mit einem Durchmesser von 4 bis 7 cm. Sie wird bis zu 25 cm hoch. Blüht von Juni bis Juli. Die Pflanze blüht mit roten Blüten, Gartensorten blühen auch mit weißen, rosa, blauen, lila Blüten. Es gibt Sorten mit gefüllten Blüten.

Foto. Gekrönte Anemone St. Brigid Mix

Mehrfachschnitt

Anemone multifidia oder Multi-Cut (Anemone multifidia) wird bis zu 30 cm groß. Von Mai bis Juni entwickeln sich weißcremefarbene Blüten.

Verfilzt

Anemonenfilz oder Tomentosa (lateinische Anemone Tomentosa) wird bis zu 90 cm groß. Große Blüten mit einem Durchmesser von 5 bis 8 cm sind rosa. Blüht von August bis Oktober.

Interessante Sorten

Die Pflanze hat eine Vielzahl von Sorten.

Zuvor blüht die Sorte Superba mit rosa Blüten.

Unter den Zwergenexemplaren unterscheiden sich die für kleine Gärten und Behälter empfohlenen Sorten:

  • Bühler Art - cremeweiß;
  • Prinz Heinrich (prinz heinrich) - dunkelrot;
  • Kleine Prinzessin - pink.
  • Alice (Alice) - lila rosa;
  • Louise uhink (louise uhink) - weiß, lang und reichlich blühend.

Hohe Noten sind:

  • Jean de Blanche (geante des blanches) - weiß;
  • Bressingham Glow - rosa, halbgefüllt;
  • Margaret - dunkelrosa.

Herbstsorten japanischer Anemonen blühen in der zweiten Augusthälfte. Unter ihnen ist hervorzuheben:

  • Koegin Charlotte (Koenigin Charlotte) - lila-rosa Anemone, 1898 von Walter Pifzer in Baden-Württemberg gezüchtet;
  • Pamina ist eine charmante rosa Anemone, die nach der Tochter der Königin der Nacht aus Mozarts Oper Die Zauberflöte benannt ist.

Hubei Anemone Hadspen Fülle mit zweifarbigen Blütenblättern kam aus England.

Herbstanemonen blühen von August bis November. Einige gedeihen in stark schattierten Gebieten. Sie mögen keine trockenen, sandigen und zu feuchten Böden. Die älteste Variante japanischer Anemonen wurde 1902 gezüchtet - der rosa Prinz Heinrich (prinz heinrich).

Dekorative Sorte mit rosa Blüten Rosa Untertasse (rosa Untertasse).

Rosa-lila Rosenschale-Anemonen blühen vor dem Frost.

Honorine Jobert ist eine weiße Anemone mit einer Höhe von bis zu 120 cm. Es ist eine ehrenwerte Pflanze, die mehr als 150 Jahre alt ist. Dies ist eine zufällige Mischung der älteren eleganten Sorte..

  • Der in Amerika geborene große hellrosa Anemonen-September-Charme;
  • Richard Ahrens - blassrosa Anemone.

Eine beliebte Option ist die De Caen Anemone. Das Pflanzen und Pflegen von De Caen Mixed ist einfach. Die Sorte benötigt eine sonnige oder leicht schattierte Position. Die Pflanze ist ideal zum Pflanzen in Humusböden. Hält die Vase lange frisch. Sieht in Gruppen besser aus.

Gartenanemone - Pflege, Fortpflanzung und Blüte

Gartenanemonen erfordern wenig Wartung. Sie sind nicht nur richtig positioniert und zu Beginn leicht zu düngen, sondern benötigen in den ersten 2 Jahren auch Frostschutz.

Fortpflanzung durch Teilung von Rhizomen

Anemone wächst unabhängig mit Rhizomen. Gärtner vermehren Anemonen, indem sie im Frühjahr alte Pflanzen teilen. Kleine und empfindliche Wurzeln können von Hand entfernt werden. Ein guter Weg ist die Vermehrung durch Wurzelstecklinge.

Vor dem Teilen lohnt es sich, diejenigen Pflanzen auszuwählen, bei denen keine Anzeichen von Krankheiten vorliegen. Im Spätherbst werden die Wurzeln in 5 Zentimeter lange Stücke mit jeweils einer Öse geschnitten. Einige Zentimeter Wurzelstücke, die am Schnitt mit Holzkohle bestreut sind, werden in kleinen Abständen horizontal in Kisten gelegt und mit einer dünnen Schicht Streu oder Sand bedeckt.

Dann müssen Sie eine moderate Luftfeuchtigkeit aufrechterhalten. Die ersten Blätter können in etwa einem Monat erwartet werden..

Sämlingspflege erfordert Frostschutz. Die Behälter werden in einem unbeheizten Gewächshaus oder einem anderen leicht beheizten Bereich aufgestellt. Wenn die ersten Triebe erscheinen, werden die Pflanzen in Töpfe gepflanzt. Das beste Topfmedium ist Torf und nasser Sand.

Setzlinge werden im Mai auf offenem Boden gepflanzt. Gartenanemonen können im Winter vermehrt werden. Die Pflanzen werden ausgegraben, in 5-10 cm lange Stücke geteilt und in Töpfe gepflanzt. Pflanzen müssen regelmäßig in einem Gewächshaus oder auf einer Fensterbank gewässert werden. Im Frühjahr werden die Sämlinge in die Beete, Blumenbeete, gepflanzt.

Dicke und fleischige Rhizome wurzeln 2-3 Jahre nach dem Pflanzen vollständig. Zu dieser Zeit sieht die japanische Anemone am schönsten aus..

Fortpflanzung durch Teilen von Knollen

Tuberöse Anemonen werden durch Teilen der Knollen vermehrt. Die Knollen werden aus dem Boden gegraben und in Stücke geteilt, so dass jedes Stück mindestens eine apikale Knospe hat. Sie können gepflanzt werden, wenn die Schnittflächen leicht trocken sind. Es lohnt sich, sie mit einem Fungizid zu behandeln.

Landevoraussetzungen

Die Gartenanemone wächst auf fruchtbaren und durchlässigen Böden. Die Pflanze mag auch leicht nasse Positionen und leichten Schatten..

Beachtung! Anemone mag keine Transplantation.

Viele Anemonen benötigen tief gegrabenen Boden, da die Wurzeln bis zu 70 Zentimeter sehr tief sind. Der Boden muss gejätet und sorgfältig verarbeitet werden.

Verschiedene Arten von Anemonen benötigen die folgenden Bedingungen:

  • Frühlingsanemonen, die zu einer der schönsten Frühblüten gehören, bevorzugen gut durchlässige, humusreiche Böden, frisch oder feucht, mit mittlerer Fruchtbarkeit. In einer schattigen Position wachsen sie besser. Das Anbaugebiet muss vor Wind geschützt werden, um empfindliche Blumen von unnötigem Stress zu entlasten. Für die richtige Position wird den Anemonen mit langer und intensiver Blüte gedankt.
  • Anemonen, die von der zweiten Sommerhälfte bis zum Herbst blühen, werden im Frühjahr oder Frühsommer gepflanzt. Der Anbau dieser Anemonen erfordert die Bereitstellung fruchtbarer, ausreichend feuchter Böden, sonniger oder teilweise schattiger und vor allem ruhiger Orte. Blumen dieser Gruppe vertragen Sommerdürre und heißes Wetter nicht schlechter, während dieser Zeit sollten sie mit Einstreu bedeckt sein.

Knollen pflanzen

Frühe Frühlingsarten von Anemonen können hauptsächlich in Form von Knollen gekauft werden, ähnlich wie Blumenzwiebeln. Die Knollen werden normalerweise im Herbst gepflanzt, damit sie Wurzeln schlagen können. In der Regel werden sie alle 10-25 Zentimeter gepflanzt..

  1. Es wird empfohlen, die Knollen vor dem Pflanzen in Wasser zu legen..
  2. Pflanzschema: Knollen werden bis zu einer Tiefe von ca. 5 cm in Löcher gepflanzt, wobei der Abstand zwischen ihnen 15 bis 25 cm beträgt.
  3. Leicht mit Erde bedecken.
  4. Mäßig bewässert.
  5. Eine zusätzliche Schicht Blätter wird darauf gegossen, um die Knollen im Winter vor Frost zu schützen.

Herbstanemonen sind hohe Pflanzen, die bis zum Herbst schöne, farbenfrohe Blüten entwickeln. Diese Blumen werden normalerweise in Töpfen verkauft. Im späten Frühjahr gepflanzt, blühen sie im selben Jahr. Der Abstand zwischen den Sämlingen sollte etwa die Hälfte der Pflanzenhöhe oder 20-50 cm betragen.

Die Pflege von Anemonen aus verschiedenen Gruppen ist etwas anders. Anemone braucht normalerweise einige Zeit, um zu wurzeln. Nach 2 Jahren beginnen sie gut zu wachsen und wachsen stark.

Überwinterung

Das Verlassen im ersten und zweiten Jahr nach dem Pflanzen ist etwas umständlich, da es im Winter einen sorgfältigen Schutz erfordert, beispielsweise mit einer dicken Nadelbaumschicht. Ältere Exemplare überwintern unter einem leichten Blätterdach..

Bewässerung und Düngung

Der Anbau von Anemonen erfordert mitten im Sommer eine reichliche Bewässerung und Düngung. Verdünnte Gülle oder Mineraldünger werden als Top-Dressing verwendet. Sie können den Boden auch mit verstreutem Mist mulchen. Für eine gute Blüte im Herbst lohnt es sich, gut verteilten Kompost in Form von Einstreu hinzuzufügen.

Anwendung in der Landschaftsgestaltung

Anemone sieht gut aus in mehrjährigen Blumenbeeten und in Gewässern. Es wird empfohlen, Anemone mit anderen Stauden zu kombinieren, zum Beispiel:

  • Astern,
  • Herbstkrokus,
  • Basilist,
  • Mädesüß (Mädesüß),
  • Spätherbst Sorten von Hochländern.

Pflanzen der Familie Buttercup sehen wunderschön aus, einzeln gepflanzt oder in Form einer blühenden Wiese - zum Beispiel zarte Anemone oder Eichengras. Ein beeindruckender Effekt wird in großen Gruppen erzielt, indem gleichzeitig blühende Tulpenzwiebeln hinzugefügt werden.

Anemone verträgt auch die folgenden Pflanzen gut:

  • Kämpfer,
  • Chrysantheme,
  • Sträucher von Magonia,
  • Knollenstauden (Tulpen, Narzissen, Maushyazinthe).

An sonnigen Standorten ergänzen Anemonen:

  • mehrjährige Astern,
  • Hortensie,
  • Zierkräuter.

Wenn sie Anemonen anbauen, werden sie normalerweise verblasste Blumen los. Landschaftsarchitekten raten dazu, verblasste Blumen auf den Blumenbeeten zu lassen, da sie im Winter sehr charmant aussehen - insbesondere die großblumige Waldanemone.

Das Züchten von Anemonen zu wunderschönen Blumensträußen bringt ebenfalls hervorragende Ergebnisse. Gartenanemonen sehen in Vasen und anderen dekorativen Kompositionen wunderschön aus:

  • Waldanemonen sehen in einer großen Vase wunderschön aus;
  • in einer kleinen Vase - Butterblume und Eichenanemone.

Sie können Anemonen-Rhizome in Töpfe pflanzen und diese mit Tulpenzwiebeln ergänzen. Diese Kombination erzeugt einen erstaunlichen dekorativen Effekt..

Anemonen: Wachsen und Pflege

Diese anmutigen Blumen können jeden Bereich schmücken, ihm Leichtigkeit, Stil, Charme verleihen. Sie erobern auf den ersten Blick mit ihren Formen, Farben und dem aufregenden Flattern zarter Blütenblätter im geringsten Wind. Wenn Sie Anemonen pflanzen, ist der Anbau nicht sehr aufwendig und die Wirkung übertrifft alle Ihre Erwartungen. Darüber hinaus sind die Pflanzen mehrjährig, was bedeutet, dass Sie sie nicht jedes Jahr neu pflanzen müssen..

"Biographie" von anemonastrum

Das krautige Anemonastrum trägt viele andere Namen, von denen die häufigsten Anemone und Anemone sind. Dieser aus dem Griechischen übersetzte Vertreter der Familie Buttercup heißt "die Tochter der Winde". Vielleicht wegen der Zärtlichkeit der Blütenblätter. Vielleicht aufgrund ihres empfindlichen Flatterns durch den leichten Wind.

Die Geographie des Grundwachstums sind Ebenen und Berge in einem gemäßigten Klima.

Das ist interessant! Es gibt 170 Arten von Anemonen und vielleicht noch mehr. Sie sind so vielfältig und weit verbreitet, dass einige Arten noch nicht botanisch beschrieben wurden..

Diese Pflanzen blühen zu unterschiedlichen Zeiten und in so unterschiedlichen Farben, dass selbst erfahrene Blumenzüchter sie nicht immer herausfinden können..

Gleichzeitig sind einige Arten absolut unprätentiös, sie können in Felsen zwischen Steinen wachsen. Andere benötigen fruchtbaren Boden, sind launisch und erfordern besondere Pflege. Warum gibt es so einen Unterschied innerhalb derselben Familie? Ein Teil der Anemone gehört zu Rhizompflanzen. Andere Blüten - knollig.

Wichtig! Es sind Knollenarten, die besondere Pflege benötigen, und wenn sie nicht durchgeführt werden, können die Pflanzen viele unangenehme Überraschungen bringen..

In der kulturellen Blumenzucht werden beide Arten angebaut. Sie werden nach ihrer Blütezeit in Frühling (früh) und Herbst (spät) eingeteilt. Die ersten blühen im Mai und ziehen sich mitten im Sommer zurück. Spätblüten im Spätsommer - Frühherbst.

Die Feinheiten wachsender Rhizomanemonen

Die Fortpflanzung dieser Arten erfolgt durch Rhizome. Die erste Aussaat kann mit Samen erfolgen. Sie sollten jedoch wissen, dass Sie nur frische Samen verwenden müssen, die nicht länger als ein Jahr gelagert wurden. Ein nicht sehr angenehmes Merkmal von Anemonensamen ist auch ihre schlechte Keimung. Nur ein Viertel von dem, was gesät wird.

Am häufigsten werden Setzlinge in Behältern in einer Wohnung gezüchtet. In warmen Gegenden können Sie im Boden säen. In jedem Fall ist es vor der Aussaat erforderlich, Kisten oder Sämlinge vorzubereiten, dem Boden die gewünschte Struktur zu verleihen und die Samen zu verarbeiten.

Apropos. Sämlinge werden erst im nächsten Jahr an einen dauerhaften Ort verpflanzt. Sie beginnen in zwei bis drei Jahren zu blühen..

Anemonen aus Samen züchten: Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1 - Vorbereitung des Bodens

Das Substrat für Rhizomanemonen wird locker und fruchtbar gewählt. Für das Wachstum auf offenem Boden benötigen Sie Laubböden, Lehmböden mit Torfzusatz. Die Entwässerung muss unbedingt erhöht werden. Dazu wird dem Blumenbeet Sand in greifbaren Mengen zugesetzt. Übermäßiger Säuregehalt ist schädlich für Anemonen. Es muss durch Zugabe von Kalk, Asche oder Dolomit zum Boden reduziert werden.

Wenn der Boden in einen Behälter gepflanzt wird, um Sämlinge zu erhalten, besteht er zu gleichen Teilen aus Sand, Torf und Blattkompost. Desoxidierende Komponenten werden ebenfalls zugesetzt.

Schritt 2 - Auswahl eines Standorts

Im Garten nimmt ein Blumenbeet mit Anemonen Platz ein, je nachdem, welche Art von Pflanze angebaut wird. Rhizomarten sind hauptsächlich Waldarten. Dies bedeutet, dass sie eine Schattierung benötigen. Sie vertragen Hitze und Zugluft nicht sehr gut. Tuberous lieben die Sonne.

Auch der Landeplatz sollte geräumig sein. Rhizome reifer Pflanzen wachsen schnell. Aber sie sind sehr zerbrechlich und leicht zu beschädigen. Daher ist es notwendig, den Kontakt der Wurzeln im Boden miteinander zu vermeiden..

Schritt 3 - Vorbereitung der Samen

Um die Keimraten zu verbessern, müssen Anemonensamen gut vorbereitet sein. Der effektivste Weg ist die Schichtung. Bei Anemonensamen sollte es kalt sein und im Winter mindestens einen Monat (vorzugsweise zwei) dauern..

Im gleichen Verhältnis werden 1: 3 Samen mit grobem Sand gemischt. Die Mischung wird gut angefeuchtet und im Raum belassen, bis die Samen anschwellen. Dies kann mehrere Tage dauern. Der Feuchtigkeitsgehalt der Mischung muss jederzeit aufrechterhalten werden..

Die Bedingungen ändern sich nach dem Quellen. Ein Teil Torf wird zu der Mischung gegeben, erneut mit Wasser angefeuchtet und auf eine Temperatur von + 5ºC gebracht.

Jetzt müssen Sie den Moment nicht verpassen, in dem die Sprossen zu schlüpfen beginnen. Sobald dies geschieht, wird der Behälter mit der Mischung auf die Straße gebracht, im Schnee vergraben und mit Stroh bedeckt.

Trinkgeld. Erfahrene Blumenzüchter machen es einfacher. Ab dem Spätherbst werden Anemonen in Kisten mit Erde gesät und im Garten begraben, bedeckt mit Stroh, Blättern oder Zweigen. Sie gefrieren den ganzen Winter unter natürlichen Bedingungen. Im Frühjahr werden Setzlinge gesät.

Schritt 4 - Sämlinge

Es lohnt sich nicht, auch geschichtete Samen in mittleren Breiten in den Boden zu säen. Anemonensprossen sind zu zerbrechlich, um die Schicht des Straßenbodens zu überwinden. Es ist am besten, die traditionelle Methode zu verwenden, Sämlinge zu züchten und sie dann zu pflanzen..

Zum Zeitpunkt der Verpflanzung in ein Blumenbeet sollten Anemonsämlinge zwei echte Blätter haben, gesund sein, keine Anzeichen von Schäden aufweisen und einem Härtungsverfahren unterzogen werden.

Apropos. Sämlinge werden im zweiten Jahr in den Boden gepflanzt. Dies kann sowohl im Frühjahr (beim Anpflanzen später Sorten) als auch im Herbst erfolgen. Bei einer Herbstbepflanzung muss der Standort mit Abdeckmaterial, das mit Zweigen und Blättern bedeckt ist, vor dem Einfrieren geschützt werden.

Wenn die Aussaat im Herbst auf offenem Boden erfolgte, erscheinen im Frühjahr Sprossen. Mit Frühlingssaat - innerhalb eines Monats. Sämlinge müssen das ganze Jahr über geschützt und gepflegt werden. Nächstes Jahr wird es möglich sein, die Anemone in ein Blumenbeet zu bringen und zwei Jahre zu warten, bis ihre Blütezeit beginnt..

Vermehrung durch Rhizome

Wenn Sie es geschafft haben, lebensfähige Sämlinge von Anemonen aus Samen zu züchten und ihre Blüte zu erreichen, können wir davon ausgehen, dass alle Schwierigkeiten vorbei sind. Die weitere Pflege von Waldarten bereitet keine Schwierigkeiten. Es beinhaltet ein Minimum an landwirtschaftlichen Aktivitäten, und die schnell wachsenden Büsche von Pflanzen müssen ebenfalls begrenzt werden, damit sie nicht Ihren gesamten Garten in eine blühende Wiese verwandeln..

Apropos. Die Samenvermehrung ist ein extremes Maß. Nicht jeder erfahrene Florist entscheidet sich dafür. Es sei denn, er erwirbt eine Tüte Samen einer sehr schönen und ungewöhnlichen Sorte, der man nur schwer widerstehen kann.

Es ist viel einfacher und schneller, ein Blumenbeet mit Rhizomanemone auf die Baustelle zu bringen und es auf vegetative Weise zu vermehren.

Sorten mit einem Wurzelsystem vermehren sich durch Teilen. Dies geschieht am besten im zeitigen Frühjahr, wenn sich der Saft noch langsam bewegt und die Pflanze nicht vollständig aus dem Ruhezustand ist. In diesem Zustand reagiert es weniger schmerzhaft auf das Verfahren und die Stecklinge wurzeln besser..

Trinkgeld. Das Rhizom der Pflanze wird einfach mit einem scharfen Messer oder einer Gartenschere in fünf Zentimeter große Stücke geschnitten. In diesem Fall muss sichergestellt werden, dass in jedem Segment Erneuerungsknospen vorhanden sind - mindestens zwei. Grüne Masse wird aus ihnen wachsen.

Delenki werden in einem vorbereiteten Blumenbeet oder in Töpfen gepflanzt. Sie können sie vor dem Pflanzen mit Wurzelwurzeln behandeln und die Schnitte mit zerkleinerter Kohle bestreuen.

Die Ausschiffung erfolgt horizontal. Die Wurzel ist um fünf Zentimeter vertieft. Der Boden muss locker sein.

Die Delenka wird nach drei Jahren ein erwachsener Busch, kann aber in zwei blühen. Nach fünf Jahren kann die Rhizompflanze auf andere Weise vermehrt werden - durch Teilen des Busches.

Wachsende knollenartige Anemonen

Mediterrane Anemonen haben im Gegensatz zu Waldanemonen Knollen anstelle von Wurzeln und lieben helles Sonnenlicht. Für sie wird ein gut beleuchtetes Gebiet mit einer Bodenzusammensetzung gewählt, die dem Anbau von Rhizomsorten ähnelt..

Knollen werden direkt in den Boden oder in Töpfe gepflanzt, aber zuerst müssen sie "aufgeweckt" und verarbeitet werden.

Anemonenknollen pflanzen: Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1 - Einweichen

Das Erwachen der Knollen beginnt mit dem Einweichen. Zunächst ist es nur warmes Wasser ohne Zusatzstoffe. Darin muss das Pflanzmaterial mehrere Stunden aufbewahrt werden, damit die Knollen anschwellen.

Wenn die Oberfläche geglättet ist und sie größer werden, ist es Zeit für das zweite Einweichen. Diesmal ist es notwendig, eine Epinlösung herzustellen. Die Knollen werden in Stoff gewickelt und in einen Beutel gelegt. Die vorbereitete Lösung wird hineingegossen, so dass der Stoff darin reichlich angefeuchtet wird. In dieser Form bleibt das Material in einem gebundenen Beutel sechs Stunden lang.

Schritt 2 - Vorbereitung des Footprints

Es spielt keine Rolle, wo gepflanzt wird - in ungeschütztem oder eingetopftem Boden. Der Boden muss vorbereitet sein. Seine Zusammensetzung wird an die oben für Rhizompflanzen beschriebene angepasst. Dann wird es vorsichtig in einen bröckeligen Zustand gelöst. Danach werden Löcher gemacht.

Trinkgeld. Die Tiefe des Lochs im offenen Feld beträgt 7 cm. Die Knollen werden bis zu einer Tiefe von 5 cm in den Topf gepflanzt. Wenn der offene Boden verbessert und entsäuert werden muss, wird das Loch doppelt so tief gemacht, eine Handvoll Asche wird auf den Boden gegossen, Humus und eine Schicht Torf werden darauf gelegt. Danach erfolgt die Landung.

Schritt 3 - Landung

Die Brunnen müssen vor dem Pflanzen gut bewässert werden. Bevor Sie die Knolle in das Loch absenken, müssen Sie feststellen, wo sich ihr Wachstumspunkt befindet. Die Form der Knollen in Anemonen ist ungewöhnlich und manchmal ist es nicht immer einfach, zwischen "oben" und "unten" zu unterscheiden. Die Oberseite ist normalerweise flach. Das scharfe Ende sinkt in den Boden. Bei einer völlig nicht standardmäßigen Form erfolgt die Landung seitwärts.

Die gepflanzten Knollen sind mit Torf bedeckt, leicht gegen den Boden gedrückt und gut gewässert.

Schritt 4 - In ein Blumenbeet verpflanzen

Am besten platzieren Sie die Knollenanemonen sofort an einem festen Ort. Junge Triebe sind zerbrechlich und vertragen eine Transplantation nicht sehr gut. Auch die Knolle des ersten Jahres hat sehr dünne und leicht beschädigte Wurzeln..

Beim Auspflanzen aus Töpfen muss dies zusammen mit einem Bodenklumpen erfolgen. In diesem Fall ist das Loch durch die Breite des Topfes etwa 15 Zentimeter tief..

Wenn der Boden des Blumenbeets nicht im Voraus gedüngt wurde, wird Humus in das Loch am Boden gegeben und mit einer Erdschicht bedeckt.

Anemonenpflege

Eine erwachsene Pflanze ist leichter zu pflegen als ein Rhizomtyp. Er muss nur ausreichend Wasser und zwei zusätzliche Düngemittel pro Saison bereitstellen. Der erste ist organisch. Der zweite ist mineralisch.

Bewässerung

Bei knolligen Exemplaren ist alles viel komplizierter. Wenn der Boden durchnässt ist, können die Knollen verrotten. Bei Feuchtigkeitsmangel bilden sich keine vollwertigen Knospen.

Trinkgeld. Der beste Weg, um die Feuchtigkeit zu regulieren, besteht darin, eine knollenförmige Anemone in ein erhöhtes Blumenbeet zu pflanzen, um eine gute Drainage zu gewährleisten.

Im Frühjahr werden Anemonen wöchentlich gewässert, einmal ist genug. Wenn der Sommer regnerisch ist, können Sie auf Bewässerung verzichten. Aber die Exemplare, die im Sommer blühen, müssen gewässert werden. In heißen, trockenen Sommern können Sie jeden zweiten Tag Blumen gießen, traditionell morgens oder bei Sonnenuntergang.

Mulchen und Lockern

Um das Feuchtigkeitsregime aufrechtzuerhalten, ist es besser, den Boden um die Pflanzen herum zu mulchen. Hierfür ist Torf mit einer Schicht von einem halben Zentimeter am besten geeignet..

Aber sowohl Knollen als auch Wurzeln benötigen Luftversorgung. Daher ist es von Zeit zu Zeit notwendig, eine Lockerung durchzuführen und frischen Torf hinzuzufügen. Wurzelanemonen werden vorsichtig gelöst, da die Wurzeln nicht tief sind.

Top Dressing

Bio wird bereits während der Blütezeit benötigt. Sie sollten keinen frischen Dünger nehmen, er sollte gut geschält sein.

Wenn dann die Knollen in den Ruhezustand übergehen, wird vorher eine Mineralfütterung durchgeführt. Rhizomarten: Wenn während des Pflanzens Düngemittel in den Boden eingebracht wurden, müssen Sie nicht füttern.

Mineraldüngerpreise

Schädlinge loswerden

Rhizomanemone wird praktisch nicht krank. Tuberous kann durch Krankheiten der Knollenblüten betroffen sein. Der größte Schaden an der Pflanze wird jedoch durch Schädlinge verursacht:

Alle außer Nematoden müssen von Hand gesammelt werden. Sie können die Büsche mit Metaldehyd behandeln. Mit einem Nematoden infizierte Pflanzen werden mit einem Teil des Bodens entfernt und entsorgt.

Nach der Blüte

Auch bei Rhizomarten ist alles einfach. Wenn die Sorte den Winter nicht gut verträgt, müssen die Blumen geschützt werden. Beim Anbau von Knollenarten stellt sich immer die Frage: Ausgraben oder nicht.

Wichtig! Wenn die Sorte winterhart und kleinknollig ist, müssen Sie sie nicht für den Winter ausgraben, sondern müssen Schutz für den Standort bieten. Einige Sorten mit großen Knollen, zum Beispiel Kronenanemonen, müssen ausgegraben werden.

Tuberöse Anemonen haben eine kurze Vegetationsperiode. Nach der Blüte trocknet der Luftteil fast augenblicklich aus, und bereits im Hochsommer findet man kaum einen Ort, an dem sich Knollen befinden können. Wenn es daher notwendig ist, sie auszugraben, muss dies geschehen, nachdem das Laub verwelkt ist, aber bevor es verschwindet..

Das Aushubmaterial wird von den Resten des oberirdischen Teils entfernt, getrocknet, in einen Behälter mit Sand gegeben und im Keller gelagert. Die Temperatur ist bis + 6 ° C wünschenswert. Keine Feuchtigkeit erforderlich.

Die besten Sorten von Anemonen

Von fast zweihundert Sorten haben die Blumenzüchter ihrer Meinung nach die schönsten ausgewählt. Sie sind populär geworden und werden von fast allen Liebhabern dieser exquisiten Blumen in beiden Hemisphären angebaut..

Tabelle 1. Sorten von Knollenanemonen.

SortennameBeschreibung der Qualitäten
Große Knollenpflanze, die Größe der Knollen erreicht fünf Zentimeter. Die Pflanze selbst ist bis zu 25 cm groß. Eine der schönsten Sorten mit großen Blüten 6 cm. Bei guter Pflege kann sie zweimal pro Saison - im Frühjahr und nach einer Ruhephase - im Frühherbst blühen.
Kleine Knolle, kältebeständig. Es blüht im zeitigen Frühjahr. Die Blüten sind kamilleähnlich mit langen, länglichen Blütenblättern. Die Pflanze ist nicht groß - bis zu 15 cm. Es ist gut, sie in felsigen Steingärten oder auf alpinen Hügeln zu pflanzen.
Eine Pflanze mit mittelgroßen Knollen. Die Höhe des Busches beträgt 20 cm. Die luxuriöse schneeweiße Blume hat einen Durchmesser von 5 cm. Sie blüht im Mai. Für den Winter werden die Knollen gegraben.
Mit scharfen, langen, dünnen Blütenblättern sieht diese Pflanze sehr zart aus. Hellblaue Blüten blühen im späten Frühling. Stielhöhe - bis zu 20 cm.
Blaue Blume bis zu drei Zentimetern Durchmesser. Niedrig. Frühe Blüte. Die ersten Blüten können bereits im April erscheinen. Die Knollen sind klein, Sie müssen sie nicht ausgraben.

Schön und anders, erstaunlich und hell, groß und klein - Anemonen begeistern mit ihrer Vielfalt. Sie werden in fast allen Arten der Gartengestaltung eingesetzt. Dies können romantische Inseln, vollwertige, mehrfarbige Blumenbeete, Ränder und Mischgrenzen sein. Die zerbrechliche Blume ist perfekt für eine alpine Rutsche. Frühlingssorten gehören zu den ersten, die im Garten blühen. Und diejenigen, die im Herbst blühen, erzeugen einen einzigartigen und satten Farbeffekt, der den Blumenbeeten ein festliches Aussehen verleiht.

Tabelle 2. Sorten von Rhizomanemonen.

Anemonen - wachsen und pflegen auf freiem Feld

Diese Blume wird oft als Anemone bezeichnet, da sie selbst bei geringster Brise sehr empfindlich ist und deshalb helle Blüten wie Schmetterlinge über das Laub flattern. Wenn Sie wissen, wie man Anemonen züchtet, können Sie einen seltenen Schatz in Ihrem Garten finden..

Anemonen: Wachstum und Pflege auf freiem Feld

Die Blume wächst in ganz Russland bis zum subarktischen Gürtel. In der wilden Natur Eurasiens, einschließlich der Region Moskau, gibt es etwa 50 Arten wild wachsender Anemonen, aus denen die schönsten kultivierten Sorten gewonnen werden.

Bunte Anemonen schmücken jeden Garten

Anemonen sind Pflanzen, die felsige und gut beleuchtete Gebiete bevorzugen. Unterscheiden Sie zwischen Rhizom- und Knollensorten. Die unprätentiösesten sind Rhizome, und Knollen sind anspruchsvoller zu pflegen. Die Blume bevorzugt einen lockeren, gut durchlässigen Nährboden. Torf wird mit Laubboden gemischt und Sand wird zur Lockerung hinzugefügt. Die meisten Arten bevorzugen neutrale Böden.

Für Ihre Information! Wenn der Boden sauer ist, wird zusätzlich Dolomitmehl oder Holzasche hinzugefügt..

Nach dem Kauf Anemonen im Freien umpflanzen

Für eine erwachsene Pflanze ist die Transplantation in der aktiven Wachstumsphase sehr traumatisch. An einem neuen Ort wurzelt es sehr lange und stirbt oft. Der optimale Zeitpunkt für das Umpflanzen ist der frühe Frühling nach dem Auftauen des Bodens, wenn die Blüte noch nicht begonnen hat.

Wichtig! Ephemeroide Arten, die den größten Teil des Jahres in einem Ruhezustand verbringen, werden im Sommer transplantiert, wenn der terrestrische Teil vollständig trocken ist.

Wie man Anemonen pflanzt

Pflanzen werden mit Rhizomen oder Knollen bepflanzt. Das Rhizom wird wie die Knolle nur in Ruhe auf offenem Boden gepflanzt, wenn sein oberirdischer Teil fehlt. Es reicht aus, das Rhizom in den ausgewählten Bereich zu pflanzen und die Wachstumspunkte nach oben zu lenken.

Anemonenwurzeln mit Trieben

Vor dem Pflanzen der Anemone werden die Knollen 2-3 Stunden in Wasser eingeweicht, damit sie gut anschwellen. Danach werden Wachstumspunkte unterscheidbar. Normalerweise hat eine gesunde Knolle eine flache Oberseite und eine spitze Unterseite. Sie werden entweder mit Wachstumspunkten nach oben oder (wenn die Knolle eine nicht standardmäßige Form hat) seitlich gepflanzt.

Wann man Anemonen pflanzt

Verschiedene Arten und Sorten von Anemonen haben sehr unterschiedliche Blütezeiten. Auf Wunsch können Sie von April bis November eine kontinuierliche Blüte erreichen. Es wird empfohlen, im ersten Jahrzehnt des Aprils knollenförmige Anemonen zu pflanzen. Wenn der Frühling in der Region spät ist, werden die Knollen zuerst in Töpfe getropft, bewässert und im Mai zusammen mit grünen Trieben durch Umschlag auf das Blumenbeet gepflanzt. Die Hauptsache ist, die Gefahr von Rückfrösten zu vermeiden..

Beachten Sie! Rhizomarten können nicht nur von April bis Mai, sondern auch Ende August gepflanzt werden..

Wie sehen Anemonensämlinge aus?

Es gibt drei Arten von Setzlingen:

  • aus Samen gewonnene Sämlinge;
  • Knollen, die in einen Behälter gepflanzt wurden, der grüne Triebe ergab;
  • Rhizome auch in einem Versandbehälter mit erhöhter grüner Masse.

Welche Option zu wählen ist, hängt von den Vorlieben des Käufers ab. Es wird angenommen, dass 2 und 3 eine höhere Wahrscheinlichkeit haben, sich an einem neuen Ort niederzulassen, da der (unterirdische) Hauptteil der Vegetation bereits ziemlich groß ist.

Den besten Ort auswählen

Für viele Arten sind Gebiete unter den Bäumen und Sträuchern die besten. Ihre Blütenblätter verblassen in der hellen Sonne und sehen im Schatten heller aus. Es gibt jedoch Arten, die sonnige Gebiete bevorzugen - zarte und Kronenanemonen. Wenn sie im Schatten gepflanzt werden, sind die Blüten klein oder erscheinen überhaupt nicht..

Wichtig! Vor dem Kauf von Anemonen sollte in der Beschreibung des Herstellers geklärt werden, wie leicht oder schattenliebend diese Pflanze ist.

Gute Nachbarn für Anemonen sind Zwiebeln von Frühlingsprimeln, mehrjähriger Mohn, Butterblume. Einjährige Blumen werden in einiger Entfernung gepflanzt, damit sie das Graben nicht beeinträchtigen.

Schritt für Schritt, wie man Anemonen pflanzt

Sowohl für Rhizomarten als auch für Knollen ist die folgende Reihenfolge korrekt:

  1. Graben Sie Pflanzlöcher (Löcher) mit einer Tiefe von 15 cm und einem Durchmesser von etwa 40 cm.
  2. Eine Handvoll Holzasche und Humus werden am Boden jedes Lochs gegossen.
  3. Die Knolle oder das Rhizom wird sorgfältig platziert und mit lockerem Boden bedeckt.
  4. Leicht nach unten drücken.
  5. Sofort sehr reichlich gießen.

In Zukunft muss sichergestellt werden, dass sich keine Unkräuter auf der Baustelle befinden, die nur von Hand entfernt werden sollten. Anemonenwurzeln befinden sich zu nahe an der Bodenoberfläche, daher sollten Sie keine Hacke verwenden.

Reproduktion

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Anemone zu vermehren: durch Samen, Teilen eines Busches oder von Knollen.

Vermehrung durch Stecklinge

Während die Anemonen im Frühjahr nicht aufgewacht sind, werden sie ausgegraben, um das Rhizom in Teile mit Knospen zu teilen. Ein lebensfähiges Segment ist mindestens 5 cm lang und hat mindestens eine Knospe. Es ist notwendig, den Schnitt in lockeren Boden zu pflanzen, ihn horizontal in das Loch zu legen und ihn nur um 5 cm zu vertiefen. Die neue Pflanze blüht erst nach 3 Jahren. Es wird möglich sein, es erst im Alter von 4-5 Jahren wieder zu teilen.

Aus Samen wachsen

Die Samenkeimung ist sehr gering - nicht mehr als 25%. Darüber hinaus dauert die Keimung des Samens nicht länger als 1 Jahr. Um starke Triebe zu erhalten, müssen alle Samen geschichtet werden. Dazu werden sie mit Torf oder Sand gemischt, gewässert und warten, bis alle Samen gut anschwellen. Dann wird alles mit dem gleichen Volumen Substrat gemischt und in den Kühlschrank gestellt.

Die Samen schlüpfen in wenigen Tagen. Anschließend werden die Sämlinge zusammen mit dem Container auf die Straße gebracht und in den Schnee gelegt oder begraben, mit Stroh oder Sägemehl bestreut. Im Frühjahr werden die Samen in das Gewächshaus gebracht, wo sie sich weiterhin um sie kümmern und regelmäßig gießen.

Sie können die Samen auf natürliche Weise schichten, indem Sie sie in einen Behälter pflanzen, der auf offener Fläche überwintert und mit Stroh oder Sägemehl bedeckt ist. Im Frühjahr, wenn die Sämlinge der Anemonen schlüpfen, tauchen sie im Stadium von 2-3 Blättern und wachsen. Die Transplantation auf offenes Gelände wird für 2 Jahre durchgeführt.

Beachten Sie! Eine aus Samen gewachsene Pflanze kann erst 3 Jahre später blühen.

Anemonenpflege

Während der gesamten Vegetationsperiode ist das Gießen für die Anemone äußerst wichtig. Der Boden sollte feucht, aber nicht sumpfig sein, dies ist eine wichtige Bedingung. Mit einem Überschuss an Feuchtigkeit verrotten die Knollen und Rhizome und sterben während der Dürre ab. Daher wird ein Landeplatz auf einem Hügel mit guter Drainage gewählt. Um ein Austrocknen des Bodens zu verhindern, wird er mit Torf oder trockenen Blättern gemulcht (die empfohlene Schichtdicke beträgt 5 cm)..

Bewässerungsmodus

Im Frühling, wenn es genügend Niederschläge gibt, können Sie nur einmal pro Woche gießen, wenn der Boden gut trocknet. Im Sommer gießen sie ohne Regen jeden Tag und wenn es sehr heiß ist (über 30 ° C), dann zweimal täglich bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang.

Top Dressing

Wenn Anemonen ihre Knospen abgeben, brauchen sie organische Fütterung. Eine Infusion von verrottetem Mist oder Humat ist geeignet. Im Herbst wird ein komplexer Mineraldünger ausgebracht. Zu häufiges Füttern kann sich nachteilig auf Blumen auswirken..

Merkmale der Pflege während der Blüte

Das regelmäßige Gießen der Anemonen ist beim Erzwingen und Blühen unerlässlich. Bei Trockenheit wird zweimal täglich gewässert. Zusätzlich werden die Pflanzen mit organischer Substanz gefüttert. Wenn es keinen Zweck gibt, Samen zu sammeln, sollten verwelkte Blumen rechtzeitig entfernt werden.

Wie man Anemonen während der Ruhe pflegt

Sobald der oberirdische Teil der Pflanzen absterbt, muss die Stelle mit Torf oder Sägemehl gemulcht werden. Mit dieser einfachen Maßnahme können Sie mehrere Probleme gleichzeitig lösen:

  • Verhinderung des Unkrautwachstums;
  • Feuchtigkeitsspeicherung im Boden;
  • Bodenanreicherung mit wertvoller organischer Substanz;
  • verhindert das Einfrieren der Wurzeln im Winter.

Wintervorbereitungen

Tuberöse Anemonen werden im Herbst ausgegraben, um sich auf die Überwinterung vorzubereiten. Die Knollen werden getrocknet und dann in einer Schachtel mit Sand oder Torf vergraben. Bei einer Temperatur von 4 ° C und einer Luftfeuchtigkeit von ca. 60% lagern. Knollen überwintern im Freien nur in Regionen, in denen es im Winter keinen Frost gibt..

Die Rhizome bleiben im Boden, müssen aber isoliert werden. Dazu wird eine Mulchschicht 2-3 mal erhöht und ein Spandbond darüber gezogen oder Fichtenzweige ausgelegt. Nehmen Sie das Tierheim Anfang April ab.

Anemone: Pflanzen und Pflege auf freiem Feld im Ural

Der Ural zeichnet sich durch kurze Sommer und Winterfröste unter −30 ° С aus. In einem solchen Klima müssen Anemonen ausgegraben und im Winter in Sandkisten mit einer Temperatur von 4 ° C in Kellern gelagert werden. Der Sand sollte einmal im Monat angefeuchtet werden.

Blühende Anemonen im Ural - ganz real, aber Sie müssen einige Regeln berücksichtigen

Die Landung auf offenem Boden erfolgt, wenn die Gefahr einer Frostrückführung vorüber ist, normalerweise Ende Mai, Anfang Juni. Nach dem Verwelken des oberirdischen Teils wird der unterirdische Teil ausgegraben, um zur Überwinterung geschickt zu werden. Diese Technologie ist der Samenvermehrungsmethode vorzuziehen, da das Warten auf die Blüte der Samen zu lange dauert..

Wichtig! In den nördlichen Regionen, zum Beispiel in Sibirien, wird eine Anemone nicht im Schatten gepflanzt, sondern sonnige Bereiche in Blumenbeeten werden bevorzugt. Die nicht zu helle Sommersonne verbrennt die Blütenblätter nicht und im Schatten der Blumen kann man gar nicht warten.

Mögliche Schwierigkeiten beim Anbau von Anemonen

Zusätzlich zu der Tatsache, dass die Rhizome und Knollen der Anemone jeden Sommer ausgegraben und im Frühjahr erneut gepflanzt werden müssen, benötigt die Pflanze:

  • Bewässerung. Ohne sie sterben Anemonen;
  • Dressing zweimal im Jahr: Bio während der Blüte, Mineral im Herbst für nicht gegrabene Sorten und im Frühjahr vor dem Pflanzen des Restes;
  • Überwinterungsblumen müssen bedeckt sein.

Das vorzeitige Verwelken des Luftteils weist auf einen Nährstoffmangel hin. Es ist notwendig, mit Phosphor zu füttern. Überschuss und Feuchtigkeitsmangel äußern sich in einer scharfen Vergilbung.

Wichtig! Die meisten Anemonen sind giftig. Wenn sich auf der Website Haustiere befinden, ist es besser, das Wachsen abzulehnen.

Warum blüht keine Anemone?

Normalerweise bedeutet das Fehlen von Blumen Folgendes:

  • Die Pflanze ist zu jung. Die aus Samen gewachsenen blühen erst im dritten Jahr;
  • Mangel an Nährstoffen. Brauchen Fütterung;
  • Pflanzen im Schatten, obwohl diese Sorte helles Licht braucht.

Der Anbau von Anemonen ist eine sehr interessante und aufregende Aktivität. Helle und zarte Blumen sind eine lang erwartete Belohnung für diejenigen, die beschlossen haben, ihr Grundstück mit einer Pflanze zu dekorieren, die nicht die häufigste Pflanze in Blumenbeeten ist..

Anemone oder Anemonen: Pflanzen und Pflege auf freiem Feld, Fotos und Nuancen des wachsenden luxuriösen Gartendekors

Für die Dekoration des Vorortgebiets wählen viele spektakuläre Anemonenblüten mit zahlreichen Schattierungen von Blütenblättern. Zarte Blumen sind so schön, dass sie Tulpen und Rosen nicht unterlegen sind, sondern Noten von Waldlichtungen auf das Gartengrundstück bringen.

Viele Leute fragen, wie man Anemonen züchtet? Pflanzen und Pflege auf offenem Boden, Vorbereitung von Erde und Samen, Keimen von Knollen, Krankheiten und Schädlingen, beliebte Anemonenarten - nützliche Informationen für Sommerbewohner, Fans von leuchtenden Farben im Garten und rund um das Haus.

Allgemeine Anlageninformationen

Anemone oder Anemone ist eine krautige Staude. Die Pflanze wächst in Regionen mit gemäßigtem Klima..

Wichtige Eigenschaften:

  • die Anzahl der Arten in der Natur beträgt mehr als 140;
  • der populäre Name ist Anemone;
  • Schattierungen von Blütenblättern: Weiß, Gelb, Rosa, Blau, Purpurrosa, Creme, Flieder, Rot. Feste Blütenblätter + kontrastierende mittlere oder helle Ränder an den Rändern sehen beeindruckend aus.
  • Buschhöhe - von 30 cm bis 1,5 m;
  • Viele Sorten können die sengenden Sonnenstrahlen nicht aushalten und bevorzugen Halbschatten.
  • Einige im Mittelmeerraum heimische Arten (zart und Krone) lieben die Sonne und die offenen Bereiche des Gartens.
  • Einige Anemonensorten sind schattenresistent.
  • Anemonenknollen sind eine Kreuzung zwischen Karotten und Kartoffeln, die Form ist oval, ein Ende ist schärfer, das andere ist eher gerundet, unregelmäßig geformt;
  • Blütezeit auf freiem Feld - von April bis November. Einige Arten blühen, bevor Blätter auf Obstbäumen erscheinen. Mit der richtigen Sortenauswahl erfreuen leuchtende Anemonenfarben das Auge vom mittleren Frühling bis zum späten Herbst.

Arten und Sorten

Anemonen für den Garten und Sommerhäuser sind:

  • knollig. Das schnelle Wachstum muss jedoch strikt den Regeln der Vorbereitung und des Pflanzens entsprechen, da die Pflanzen sonst absterben können. Um die Keimung zu aktivieren, werden die Knollen beim ersten Pflanzen der Anemone eingeweicht. Wenn sich im Sommerhaus bereits Anemonen befinden, reicht es aus, die Knolle in zwei oder drei Teile zu teilen, damit neue Pflanzen entstehen.
  • Rhizome. Durch Samen vermehrt, unprätentiös in der Pflege, tolerieren einige Fehler während der Kultivierung gut, warten aber lange auf die Umwandlung von Pflanzenmaterial in erwachsene Pflanzen.

Anemone unterscheidet sich durch die Art der Blütenblätter und Schichten:

  • Frottee. Oberleutnant, Everest, Gouverneur, Admiral;
  • einfach. Sylphide, Holland, Braut, Mr. Fokker.

Arten von Anemonen:

  • früher Frühling (schattenliebend);
  • schattentolerant;
  • lichtliebend.

Anemonen sind:

  • sanft;
  • Krone;
  • sanfte Blanda;
  • Europäisch;
  • Kaukasisch;
  • funkelnd;
  • Apennin;
  • Eiche;
  • Butterblume;
  • Wald;
  • japanisch.

Beliebte Sorten von Anemonen:

  • Vestal. Terry große Blütenstände, weiße Blütenblätter.
  • Blauer Schatten. Blüten von zarter Lavendelfarbe mit rosafarbener Tönung.
  • Radar. Große Blüten, Basis - tiefrosa oder rot, Mitte - weiß.
  • Admiral. Doppelte Blüten, Blütenblätter sind hellrot.
  • September Charme. Kleine Blütenstände, Schatten der Blütenblätter - blassrosa.
  • Glanz. Einfache Blütenstände mit tiefroten Elementen.
  • Lucy Wood. Spektakuläre weiße Knospen mit einer zarten lila Blüte.

Auswahl eines Landeplatzes

Die meisten Anemonensorten können direkter Sonneneinstrahlung nicht standhalten. Zum Pflanzen von Anemonen werden leicht schattierte Bereiche benötigt. Der optimale Bereich für die Platzierung eines spektakulären Dekors ist ein Bereich unter Bäumen mit einer dünnen Krone, um tiefe Schatten zu vermeiden. Mediterrane Sorten: Die zarten und Kronenanemonen hingegen wachsen gut an sonnigen Orten. Frühe Frühlingsarten (Altai, flexibel, glatt, Butterblume) lieben Schatten.

Der Boden sollte nahrhaft, aber locker sein und den obligatorischen Sandgehalt aufweisen. Einige Arten bevorzugen alkalische Böden, die meisten Sorten bevorzugen neutrale und leicht saure Böden. Feuchtgebiete sind wie das trockene Klima Extreme, die nicht zum aktiven Wachstum und zur Blüte von Anemonen in ihren Sommerhäusern beitragen.

Vorbereitungs- und Landetermine

Der Anbau von Anemonen liegt nicht nur in der Macht erfahrener Blumenzüchter, sondern auch für alle, die vor kurzem mit Gartenarbeit und Dekoration begonnen haben. Am launischsten sind die thermophilen Sorten, die für den Winter ausgegraben werden müssen, um die Knollen auf einer bestimmten Temperatur zu halten. Andere Sorten (schattenliebend und schattenresistent) überwintern im Boden mit einer ausreichenden Mulchschicht.

Die Vorbereitung des Bodens, der Knollen und der Samen sind wichtige Punkte, auf die Blumenzüchter unterschiedlicher Niveaus nicht verzichten können. Wenn sich die Gastgeberin dazu entschlossen hat, eine Anemone in einem Sommerhaus zu züchten, müssen Sie die Auswahl einer Sorte unter Berücksichtigung der klimatischen Bedingungen des Gebiets sorgfältig treffen und unter Berücksichtigung des Typs das optimale Gebiet für die Platzierung von Blumen finden.

Landetermine:

  • Rhizomsorten - Frühling und Herbst;
  • Knollensorten - Frühling und Frühsommer.

Die Samen werden in Behältern oder Kisten mit einem losen Untergrund ausgesät, im Boden vergraben und gut mit geschnittenen Zweigen, Stroh oder einer großen Menge Sägemehl bedeckt. Die Operation wird im Herbst durchgeführt. Samen verbringen den Winter unter "spartanischen" Bedingungen, was sich positiv auf die Keimung auswirkt. Nach dem natürlichen Einfrieren wird das Pflanzenmaterial ausgegraben und gesetzt.

Grundierung

Wichtige Nuancen:

  • Reinigen Sie die Stelle vor dem Pflanzen gründlich von Unkraut, graben Sie sie aus, stellen Sie sicher, dass keine Larven schädlicher Insekten und Würmer von geringem Nutzen vorhanden sind, und brechen Sie Klumpen auf, damit die Erde "flauschig" wird.
  • Der Boden ist locker, mit Sand und Torf, nahrhaft, aber mit guter Belüftung. Die zarte, kronen- und kaukasische Anemone mit verdickten Rhizomen und Knollen stellt höhere Anforderungen an die Zusammensetzung des Substrats, und eine hohe Luftfeuchtigkeit in Kombination mit einem übermäßigen pH-Wert kann Pflanzen zerstören.
  • Der optimale Säuregehalt hängt von der Sorte ab: Beim Kauf von Knollen und Samen müssen Sie diesen Punkt klären. Die meisten Anemonen mögen eine neutrale und leicht saure Umgebung, einige Sorten bevorzugen alkalische Böden. Erhöhte Säure beeinträchtigt das Wachstum der Anemone, führt zu Wurzelfäule.

Samenvorbereitung

Der durchschnittliche Prozentsatz der Samenkeimung beträgt etwa 25%. Um die Leistung zu verbessern, wird eine Schichtung durchgeführt.

Prozessschritte:

  • Kombinieren Sie Anemonensamen (1 Teil) mit Torf oder Humus (3 Teile). Befeuchten Sie die Mischung und bewahren Sie sie in einem Behälter auf, bis das Pflanzenmaterial aufquillt (die Mischung muss feucht sein).
  • Übertragen Sie die gequollenen Samen auf ein hochwertiges Substrat, kombinieren Sie die Komponenten, befeuchten Sie sie erneut.
  • Die nächste Stufe besteht darin, das Pflanzenmaterial in einem belüfteten Raum mit t +5 С zu halten, nicht höher. Es ist wichtig zu warten, bis die Elemente „schlüpfen“. Dann wird der Behälter nach draußen bewegt, um die Samen im Schnee zu härten. Stroh oder Sägemehl ist ein geeignetes Material zum Erwärmen der Basis zukünftiger Pflanzen;
  • Anfang März werden Samen in Behältern oder Kisten gepflanzt.
  • Gewächshausbedingungen, hohe Temperaturen - nichts für die Anemone. Je größer der Unterschied zwischen Luft- und Bodenindikatoren im Laufe des Jahres ist, desto härter werden nicht nur Samen, sondern auch erwachsene Pflanzen.

Einige Züchter vereinfachen den Schichtungsprozess: Sie säen Samen in Holz- oder Plastikbehältern, vergraben sie im Boden und bedecken sie mit natürlichen Elementen: Sägemehl, gehacktem Stroh, Erde. Die natürliche Aushärtung und Vorbereitung des Pflanzenmaterials erhöht die Wahrscheinlichkeit, gesunde, starke Anemonen zu entwickeln. Wenn Sie Samen verwenden, sollten Sie keine schnellen Triebe und ausgewachsenen Pflanzen erwarten: Eine ausreichende Menge an grüner Masse und ein Dekor aus spektakulären Blumen erscheinen erst im dritten oder vierten Jahr nach dem Pflanzen. Beschleunigt den Züchtungsprozess von Anemonen mit der im nächsten Abschnitt beschriebenen Methode..

Knollen

Die zweite Option zum Anbau von Anemonen ist beliebter als die Samenvermehrung. Es ist wichtig, das Material zum Thema zu lesen, das Video anzusehen und zu lernen, wie man die Knollen richtig vorbereitet. Vorbehaltlich der Regeln wachsen Anemonen auf freiem Feld gut..

Wie man Knollen einweicht

Tipps von erfahrenen Floristen:

  • Die erste Stufe besteht darin, das Erwachen der Pflanze zu beschleunigen und sie aus dem Ruhezustand (Ruhezustand) zu bringen.
  • Der Boden mit den Knollen wird in einen mit warmem Wasser gegossenen Behälter gegeben. Warten Sie, bis eine Schwellung auftritt. Zu diesem Zeitpunkt wird eine Bodenmischung hergestellt (Torf + Sand, gleiche Teile);
  • Befeuchtete Knollen werden in den Boden gepflanzt, ca. 5 cm tief, befeuchten das Substrat.

Fertige Lösung Dr. Foley und Fundazol Präparat eignen sich zum Einweichen von Anemonenknollen. Die Zusammensetzungen desinfizieren die Oberfläche und verringern das Risiko von Bakterien- und Pilzinfektionen.

Anemonen auf offenem Boden pflanzen

Eine wichtige Nuance ist die Identifizierung eines Wachstumspunkts. Der spitze Teil sollte unten sein, der abgerundete oben. Bei der Vorbereitung der Basis sind das Knospen und das Entstehen von Sprossen aktiver. Wenn es schwierig ist, den Wachstumspunkt zu identifizieren, wird die Knolle seitlich platziert.

Stufen:

  • Zuerst graben sie ein ziemlich großes Loch: Tiefe - 15-17 cm, Breite - 40-45 cm.
  • Eine nahrhafte Schicht aus Holzasche und Humus wird auf den Boden gegossen, Knollen werden platziert, mit Erde bestreut, ein wenig gestampft und bestens angefeuchtet.
  • Beim Pflanzen von Rhizomen wird der Abstand zwischen benachbarten Pflanzen eingehalten: 20-50 cm. Der Wurzelkragen wird 3-4 cm in einen lockeren, nahrhaften Boden eingegraben.

Wie man sich kümmert

Empfehlungen hängen von der Art der Anemone ab. Beim Kauf müssen Sie klären, welche Bedingungen für eine bestimmte Sorte und einen bestimmten Typ erforderlich sind. Die launischsten sind lichtliebende mediterrane Anemonen, die unprätentiösesten sind schattenliebend und schattentolerant.

Es gibt die wichtigsten Punkte, die ein Florist kennen sollte:

  • den Boden nicht überfeuchten;
  • den Boden rechtzeitig lockern;
  • Bereiten Sie das Substrat richtig vor, damit die Erde nahrhaft ist, aber mit guter Belüftung (Luftaustausch), nicht sehr dicht;
  • Wählen Sie einen Ort zum Pflanzen von Anemonen unter Berücksichtigung der Toleranz des Schattens.

Bewässerung

Auf freiem Feld werden die Pflanzungen drei- bis viermal pro Woche angefeuchtet. Es ist wichtig, dass der Boden durch übermäßige Feuchtigkeit nicht sauer wird oder schwer wird: Für ein gutes Wachstum und eine gute Blüte ist eine ausreichende Belüftung des Bodens erforderlich. Das Austrocknen des Untergrundes ist nicht weniger schädlich: Blumen können absterben.

Einige Sorten erfordern praktisch keine zusätzliche Bewässerung, Anemonen können an Hängen gepflanzt werden und wo es nicht möglich ist, den Boden häufig zu befeuchten. Eine Schicht Mulch aus Kiefern- / Fichtennadeln oder faulen Blättern (bevorzugt) hilft, Flüssigkeit zu konservieren. Nadeln werden seltener verwendet: Der Säuregehalt des Bodens nimmt zu.

Top Dressing

Befruchten Sie die Anemone selten, hauptsächlich vor dem Schneiden. Besonders schön ist die Kronenanemone, ziemlich launisch, aber sehr effektiv. Die beste Option sind komplexe Mineraldünger. Dünger Geleya Vegetation für die Wachstumsphase erhielt positive Bewertungen. Beim Auswerfen von Knospen und Blühen werden Verbände in Maßen verwendet, zum Beispiel Zeleniy Guy "Golden Autumn". Anemonen wachsen gut, wenn Blumenzüchter natürliche Zutaten als Top-Dressing verwenden.

Mulchen

Die Schichtung auf der Bodenoberfläche ist eine einfache und effektive Methode, um die Feuchtigkeit im Boden zu halten. Zum Mulchen werden Sägemehl von Obstbäumen, Laub, Stroh, Nadeln (seltener), Sägemehl, Torf und Humus verwendet. Die Schicht ist ziemlich hoch, aber in Maßen (3-5 cm): Überschüssiger Mulch stört den Gasaustausch im Boden.

Den Boden lockern

Ein wichtiger Vorgang, der als Kruste ausgeführt wird, erscheint auf der obersten Schicht des Bodens. Die Rechenzähne sollten klein und kurz sein, und die Aufsätze sollten klein und schmal sein, um die Triebe nicht zu beschädigen. Eine dichte Kruste stört den Gasaustausch und beschleunigt die Wasserstagnation im Boden.

Reproduktion

Sämlinge aus Samen werden im zweiten Jahr nach der Aussaat in den Boden gepflanzt, wenn junge Pflanzen zwei volle Blätter haben. Die Blüte der Anemone, ausgedrückt aus Samen, erfolgt erst nach drei Jahren. Die Methode ist ziemlich kompliziert und nimmt viel Zeit in Anspruch

Die Vermehrung mit ganzen Knollen ist der zweite (und effektivste) Weg, um die Anzahl der Anemonen im Land zu erhöhen. Für den Betrieb werden ganze unterirdische Teile ausgewählt oder die Knolle wird in zwei oder drei Stücke geteilt, im Boden gekeimt, bis Sprossen erscheinen, und dann in offenen Boden gepflanzt.

Es gibt zwei weitere Möglichkeiten, Anemonen zu züchten:

  • Teilung von Rhizomen. Im Frühjahr graben sie die Basis aus, schneiden sie notwendigerweise mit einer Knospe auf jedem Segment in 4-5 Teile und legen sie in eine feuchte, nahrhafte Erde. Getrennte Rhizomplatzierung - horizontal.
  • Transplantation mit Teilung des Busches. Diese Vermehrungsmethode eignet sich für erwachsene Pflanzen, die das Alter von vier bis fünf Jahren erreicht haben. Beim Teilen des Busches werden die Elemente sorgfältig getrennt, das Wurzelsystem wird zusammen mit dem oberirdischen Teil an einen neuen Ort übertragen. Vor dem Pflanzen der Anemone werden Humus und Asche in die Grube gegossen, um die Fruchtbarkeit zu erhöhen und den Säuregehalt des Bodens zu normalisieren.

Ruhe- und Blütezeit

Das Auswerfen von Knospen erfolgt zu unterschiedlichen Zeiten:

  • Rhizomarten - von Mitte August bis September;
  • Knollen - Frühling, April Mai, einige Sorten blühen im Herbst ein zweites Mal.

Wie man Anemonen für den Winter vorbereitet

Es ist wichtig, Anemonen richtig auf den Winter vorzubereiten:

  • Frostbeständige Sorten für gemäßigte Breiten sind im Boden vorhanden, es ist jedoch wichtig, die Rhizome und Knollen sorgfältig abzudecken, um ein Einfrieren der Basis zu vermeiden. Eine dicke Schicht Stroh oder Sägemehl speichert die Wärme gut. Es ist nützlich, den Bereich, in dem sich winterharte Anemonen befinden, mit trockenem Gras zu bedecken, um mehr trockene Blätter aufzunehmen, damit die Überwinterung wie in freier Wildbahn stattfindet.
  • wärmeliebende Sorten vertragen keinen Frost, die Knollen werden sorgfältig ausgegraben und für die Vorbereitungszeit in einen Raum mit einer Temperatur von +22 bis +25 Grad gestellt. Während der Lagerung (bis Herbst) werden die Indikatoren auf +15 ° C reduziert, im Winter sollten im Keller oder in der Speisekammer nicht mehr als +3 ° C sein. Der optimale Lagerort ist ein nicht sehr feuchter Keller. Vor dem Einlegen in Kisten müssen die Knollen vom Boden gereinigt und getrocknet werden. Kurz vor dem Pflanzen im Garten werden die Knollen in warmem Wasser eingeweicht.

Krankheiten und Schädlinge

Anemonen im Freien greifen manchmal Schnecken, Schnecken, Blattnematoden und Schaufelraupen an. Große Schädlinge werden von Hand gesammelt, Grüns mit einer Metalldehydlösung besprüht. Wenn Raupen identifiziert, infizierte Pflanzen und Erde entfernt, Schädlinge zerstört und der Boden entsorgt werden.

Ursachen von Krankheiten:

  • schwache Knollen und reife Pflanzen;
  • unsachgemäße Bewässerung;
  • Verletzung des Temperaturregimes;
  • Anemonen wachsen neben anderen Kulturen, auf denen Graufäule, verschiedene Pilzläsionen sich niedergelassen haben, Virusinfektionen entstehen;
  • erhöhte Konzentration von organischen Stoffen und Stickstoffdüngern;
  • Larven von Würmern und Insekten blieben im Boden, geschwächte Pflanzen nach einem Parasitenbefall sind nicht in der Lage, Krankheiten zu widerstehen.

In den meisten Fällen werden Anemonen zur Gartendekoration und zur Dekoration von Alpenrutschen verwendet, und in der Nachbarschaft gibt es keine Gemüsebeete. Durch diese Platzierung von Anemonen wird das Risiko von Virusinfektionen verringert. Bei guter Pflege, optimaler Bodenfeuchtigkeit werden Pflanzen selten krank, das Hauptproblem ist der Befall von Schädlingen.

Weitere nützliche Informationen zum Pflanzen und zu den Regeln für den Anbau von Anemonen auf freiem Feld finden Sie nach dem Ansehen des Videos:

Top