Kategorie

1 Bonsai
Wie man Benjamin Ficus zu Hause pflanzt?
2 Sträucher
Album "Feld- und Wiesenblumen"
3 Rosen
Anleitung zum Anpflanzen und Züchten von Ananas zu Hause
4 Rosen
Lagermethoden für geschälten Knoblauch

Image
Haupt // Kräuter

Aloe Agave - Anbau, Pflege zu Hause, Foto


Aloe (Aloe) ist eine mehrjährige immergrüne Strauchpflanze der Familie Asphodel. Die Heimat der Aloe sind die tropischen Regionen Süd- und Ostafrikas. Unter natürlichen Bedingungen wächst es auch in Madagaskar, auf der Arabischen Halbinsel und auf den Kanarischen Inseln. Die Aloe-Gattung hat mehr als 300 Sorten: vom Zwerg mit einer Höhe von nicht mehr als 10 cm bis zu Riesen mit einer Höhe von 5 Metern. In Innenräumen können große Aloe-Arten bis zu 1,5-2 m groß werden.

Die Pflanze gehört zu Sukkulenten, das heißt, sie kann Flüssigkeit in ihren eigenen Geweben speichern. Aus diesem Grund sind die Blätter der Aloe im Alter sehr saftig und fleischig. Aloe blüht jedes Jahr in der Natur und stößt hohe Stiele mit vielen röhrenförmigen Blüten in verschiedenen Farbtönen aus Laubrosetten aus. Zu Hause ist es äußerst schwierig, aus einer Agave zu blühen..

Baumartige Formen wachsen schnell, bis zu 15 cm pro Jahr.
Zu Hause ist es äußerst schwierig, aus einer Agave zu blühen..
Die Pflanze ist leicht zu züchten.
Staude.

Die heilenden Eigenschaften der Aloe-Agave

Aloe ist ein echter "Heiler" zu Hause: Sie hat so viele nützliche Eigenschaften und wird in der Medizin und Kosmetik so häufig eingesetzt, dass es einfach unmöglich ist, in einem Artikel darüber zu sprechen..

Die Pflanze wirkt entzündungshemmend, antibakteriell und immunmodulatorisch auf den menschlichen Körper, hilft bei Wunden und Verbrennungen, senkt den Cholesterinspiegel, reinigt das Blut und entfernt Giftstoffe. Auf der Grundlage der Agave werden Mittel gegen Erkältungen, Verdauungsstörungen, Anämie, Lebererkrankungen usw. vorbereitet..

Die Hauptvorteile von Aloe liegen in ihrem Saft, der sowohl äußerlich - zur Herstellung von Salben, Tropfen, Kompressen als auch innerlich - frisch oder als Teil von Infusionen und Spülungen verwendet wird.

Aloe Agave zu Hause pflegen. Kurz

TemperaturmodusIm Sommer ca. + 20 ° С, im Winter - nicht höher als + 15 ° С.
LuftfeuchtigkeitMäßig oder reduziert.
BeleuchtungAm hellsten und langlebigsten, aber die Pflanze kann Halbschatten standhalten.
BewässerungMäßig, im Sommer - einmal pro Woche, im Winter - einmal alle 2-3 Wochen.
GrundierungIndustriell für Sukkulenten oder hausgemacht aus Rasen und Gartenerde mit Sandzusatz.
Top Dressing und DüngungNur in der Phase des aktiven Wachstums 2-3 mal pro Saison mit komplexem Dünger für Sukkulenten.
TransferJährlich für junge Pflanzen, alle 3-4 Jahre - für reife, "ältere" - nicht erforderlich.
ReproduktionAloe-Agave zu Hause wird durch Seitentriebe, Stecklinge und Wurzeltriebe vermehrt, selten durch Samen.
Wachsende EigenschaftenFür die Wartung im Freien ist es erforderlich, nach Regenfällen Wasser aus dem zentralen Teil der Auslässe zu entfernen.

Aloe Agave zu Hause pflegen. Im Detail

Aloe-Blüte

Das Auftreten von Blumen auf einer Hausagave ist ein äußerst seltenes Phänomen, selbst in Gewächshäusern wird die Blüte dieser Pflanze nur einmal alle 10 bis 20 Jahre beobachtet..

Damit die Aloe-Agave während des Indoor-Anbaus blühen kann, erfordert die Pflege zu Hause besondere Geduld und Aufmerksamkeit: Die Pflanze muss über mehrere Jahre hinweg die angenehmste Umgebung für Wachstum und Entwicklung schaffen.

Temperaturmodus

Aloe-Agave zu Hause fühlt sich sowohl unter kühlen als auch unter warmen Bedingungen gleich gut an, aber die angenehmste Temperatur liegt zwischen +20 und + 24 ° C während der Phase des aktiven Wachstums und etwa + 12 ° C während der Ruhephase. Frische Luft ist für das Alter nützlich, daher kann sie bei warmem Wetter auf einer offenen Terrasse oder einem Balkon ausgesetzt werden und die Pflanze während besonders heißer Mittagsstunden beschatten.

Sprühen

Darüber hinaus ist es nur bei sehr heißem Wetter ratsam, die Luft um die Aloe-Agave zu befeuchten. Der Rest der Zeit kann das Besprühen der Pflanze zum Verrotten der Triebe und zur Entwicklung von Pilzkrankheiten führen..

Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, kann der Topf mit der Pflanze bei Bedarf in eine breite Pfanne mit feuchtem Blähton gestellt werden.

Beleuchtung

Ein Gast aus dem heißen Afrika mag helles Sonnenlicht, deshalb ist es für ihn besser, einen Platz auf der südlichen Fensterbank einzunehmen. Pflanzen, die sich während der aktiven Vegetationsperiode in gut beleuchteten Gebieten befinden, sehen am attraktivsten aus: Sie haben starke, kräftige Stängel und sattgrüne, fleischige Blätter, umrahmt von großen Dornen. Eine Blüte aus Aloe-Agaven kann nur erreicht werden, wenn sie während ihres Lebens genügend Licht erhält..

Bewässerung

Besonderes Augenmerk sollte auf das Gießen der Agavenaloe gelegt werden. Die Pflanze kommt mit überschüssiger Feuchtigkeit im Boden nicht gut zurecht, daher sollte sie im Sommer vor jeder nächsten Bewässerung mäßig gewässert werden und darauf warten, dass die oberste Schicht des Bodens im Winter trocknet - sehr selten, nur um den Turgor der Blätter aufrechtzuerhalten.

Beim Gießen ist darauf zu achten, dass sich keine Feuchtigkeit in den Blattauslässen ansammelt, da sonst die Stängel verfaulen können, was in fortgeschrittenen Fällen sogar zum Absterben der Pflanze führt.

Aloe Topf

Die Behälter, in denen die Aloe-Agave gezüchtet wird, können jede Form haben, für Pflanzen ist nur ihre Größe von grundlegender Bedeutung. Das Wurzelsystem einer Blume ist ziemlich stark, und wenn sie nicht genügend Platz im Topf hat, wirkt sich dies sofort nachteilig auf das Aussehen der Pflanze aus: Ihre Blätter werden kleiner, beginnen auszutrocknen, die Stängel sind gebogen, der Busch als Ganzes sieht ungesund aus. Das Problem lässt sich leicht lösen, indem die Agave in einen Topf geeigneter Größe gepflanzt wird..

Eine weitere Voraussetzung für einen wachsenden Behälter ist das Vorhandensein großer Löcher im Boden, damit überschüssiges Wasser abfließen kann. Eine gute Belüftung der Wurzeln ist Voraussetzung für das normale Wachstum und die Entwicklung der Aloe.

Boden für Aloe-Agave

Die Agave hat keine besonderen Anforderungen an die Zusammensetzung des Bodens. Die gekaufte Bodenmischung für Sukkulenten ist perfekt für ihn, aber Sie können auch selbst ein nahrhaftes Substrat herstellen.

Mischen Sie dazu Rasen, Lauberde und groben Sand im Verhältnis 2: 1: 1, fügen Sie dort eine Handvoll Holzkohle hinzu, und beim Pflanzen sorgen sie für eine gute Entwässerung der Wurzeln aus Blähton oder Ziegelbruch.

Top Dressing und Düngung

Hausgemachte Aloe-Agaven werden nur in der Phase des aktiven Wachstums (von Mitte Frühling bis Mitte Herbst) gefüttert. Um die Ernährung einer Pflanze anzureichern, können Sie komplexe Düngemittel und Düngemittel verwenden, die speziell für Sukkulenten entwickelt wurden. Die Häufigkeit der Fütterung beträgt 1-2 mal im Monat. Beim Ausbringen von Düngemitteln ist darauf zu achten, dass diese nicht auf die Aloe-Blätter fallen. Dies kann zu chemischen Verbrennungen führen.

Organische Stoffe sind für die Agave kontraindiziert, aus der die Pflanze "fett wird", ihre Blätter unnatürlich "geschwollen" werden, was das Aussehen und die Gesundheit der Blume beeinträchtigt.

Aloe-Transplantation

Junge Pflanzen wachsen aktiv im Wurzelsystem, daher müssen sie jährlich transplantiert werden. Ältere Exemplare, die das Alter von 4 bis 5 Jahren erreicht haben, können seltener transplantiert werden - einmal alle 3 bis 4 Jahre. Es wird nicht empfohlen, "alternde" Büsche zu stören, es reicht aus, wenn sie die oberste Bodenschicht im Topf regelmäßig ersetzen. Der optimale Zeitpunkt für die Transplantation ist Anfang bis Mitte des Frühlings..

Ein neuer Topf für die Agave wird um ein Viertel größer als der vorherige ausgewählt. Eine Drainageschicht und etwas frische Erde werden auf den Boden des Behälters gegossen, eine Pflanze wird in die Mitte des Topfes gestellt, der Raum um seine Wurzeln wird mit der restlichen Bodenmischung gefüllt. Nach dem Umpflanzen wird der Boden im Topf einige Tage lang nur leicht angefeuchtet, dann wird die Aloe wie gewohnt gepflegt.

Wie man eine Aloe-Agave beschneidet

Mit der richtigen Organisation der Wachstumsbedingungen kann sich eine Aloe-Blume zu Hause in wenigen Jahren von einem Schnitt in einen kräftigen, bis zu 1,5 m hohen Busch verwandeln. Um die Pflanze ordentlich aussehen zu lassen, wird empfohlen, regelmäßig einen formativen Schnitt der seitlichen und apikalen Triebe durchzuführen. Dieses Verfahren hilft auch, den Busch zu verjüngen..

Die geschnittenen Teile können zum Pfropfen oder für medizinische und kosmetische Zwecke verwendet werden. Bei einem vollständigen Verlust der Dekorativität ist es für die Agave äußerst schwierig, ein attraktives Aussehen zurückzugeben, daher wird die Pflanze einfach neu verwurzelt und wieder angebaut.

Ruhezeit

Die Aloe-Agave ruht mit dem Einsetzen des kalten Wetters. Zu diesem Zeitpunkt wird die Pflanze in einen kühlen Raum gebracht, in dem die Lufttemperatur nicht über + 15 ° C steigt. Die Bewässerung wird in 2-3 Wochen auf 1 Mal reduziert. Der Busch kann im Halbschatten belassen werden, da er während der Ruhezeit keine zusätzliche Beleuchtung benötigt. Der Winterschlaf der Aloe endet im frühen bis mittleren Frühjahr.

Vermehrung von Aloe durch Stecklinge

Sorten von Aloe-Alter, die Stämme jeglicher Form bilden, ist es ratsam, sich durch Stecklinge zu vermehren. Pflanzenmaterial wird aus Stängelstücken gewonnen, die von den oberen oder mittleren Teilen der Triebe stammen.

Die Stecklinge werden etwa einen Tag lang an der Luft getrocknet und anschließend in nassem Sand oder sauberem Wasser verwurzelt. Die Stecklinge werden im Frühjahr gemacht. Junge Pflanzen, die nach dieser Methode gewonnen werden, erhalten etwa einige Jahre nach der Wurzelbildung eine dekorative Wirkung..

Stammlose Aloe-Sorten vermehren sich, indem sie junge Basalrosetten trennen, die in den Basen alter wachsen. Verwurzelte Sockel werden in ein feuchtes Substrat gelegt und im üblichen Aloe-Modus gepflegt.

Krankheiten und Schädlinge

Beim Anbau von Aloe-Agaven können die Erzeuger mit folgenden Problemen konfrontiert sein:

  • Die Blätter werden flach - der Boden ist nährstoffarm oder die Wurzeln der Pflanze sind im Topf zu eng. Die Alterungspflanze muss gefüttert oder in einen größeren Behälter umgepflanzt werden.
  • Aloe-Wurzeln verrotten - höchstwahrscheinlich ist die Pflanze überflutet oder aufgrund mangelnder Drainage stagniert das Wasser ständig im Topf. Verfall kann durch den Verlust der Dekorativität und eine allgemeine Verschlechterung des Aussehens der Agave gemeldet werden.
  • Die Ränder der Aloe-Blätter färben sich gelb und ihre Spitzen trocknen aus - vielleicht ist die Luft im Raum zu trocken oder der Pflanze fehlt Kalium. Das gleiche Problem tritt auf, wenn die Agave mit Chlor oder Tabakrauch vergiftet ist. Je nach Grund müssen Sie die Luftfeuchtigkeit erhöhen, die Blume füttern oder aus der Quelle giftiger Substanzen entfernen.
  • Aloe wurde gelb - die Pflanze wurde getrocknet oder überflutet. Zusätzlich ist es notwendig, den Zustand des Bodens im Topf zu überprüfen, die Blume ändert die Farbe der Blätter, wenn der Boden zu schwer oder dicht ist. Sie können der Agave helfen, ihre Dekorativität wiederherzustellen, indem Sie sie in einen neuen lockeren Boden verpflanzen und das Bewässerungsregime einhalten.
  • Ungewöhnliche Art von Blättern - Wenn die Agave "blass geworden" ist und ihr Laub länglich und leblos geworden ist, bedeutet dies, dass die Pflanze nicht genug Licht hat und dringend an einen beleuchteten Ort gebracht werden muss.
  • Aloe-Blätter sind blass und verdorren - das Bewässerungsregime wird verletzt, überschüssige Feuchtigkeit sammelt sich im Boden an. Die strikte Einhaltung des Bewässerungssystems trägt zur Beseitigung des Problems bei.
  • Agavenaloe-Blätter färben sich rötlich - die Pflanze erhält zu viel Licht, in besonders heißen Mittagsstunden muss der Busch beschattet werden.

Es gibt nicht so viele Schädlinge, die eine ernsthafte Gefahr für die Aloe-Agave in der Natur darstellen. Unter ihnen: Spinnmilben, Mealybugs, Schuppeninsekten. Die wirksamste Kontrollmaßnahme ist der Einsatz geeigneter Insektizide.

Arten von Hausaloe mit Fotos und Namen

Aloe Baum, Agave, Sabur

Die beliebtesten Pflanzenarten in unserem Land. Aloe baumartig ist ein Strauch, der unter natürlichen Bedingungen bis zu 3 m hoch wächst und eine Raumpflege von bis zu 1,5 m aufweist. Die Stängel der Agave sind aufrecht, verzweigt, die Blätter sind saftig, mattgrün, mit kurzen Stacheln an den Rändern und können eine Länge von 60 erreichen cm.

Der Blütenstand ist mehrblütig, razemos auf einem langen (fast einen Meter) Stiel. Die Blütenblätter der Blume sind leicht nach außen gebogen, innen gelb, außen rot.

Aloe gefaltet oder Aloe Plecatilis

In der Natur ist es ein Strauch oder Baum bis zu 5 m Höhe. Der Stamm ist kurz, verzweigt verzweigt, die Blätter von ungewöhnlicher Form für Aloe sind gürtelförmig, schmal und lang (bis zu 30 cm lang), mit einer glatten Oberfläche von bläulich-grünem Farbton, sie bilden keine Rosetten, sie befinden sich gegenüber, alle in einer Ebene.

Der Blütenstand ist vielblütig, razemos, der Stiel ist etwa einen halben Meter lang, die Blüten sind gelb mit roten zylindrischen Blütenhüllblättern.

Aloe Marlota

Großer unverzweigter Strauch, der in der Natur bis zu einer Höhe von 4 m wächst. Die Blätter sind fleischig, lanzettlich, silberblau und bis zu 1,5 m lang. Es gibt viele rote oder braune Zähne entlang der Kante jedes Blattes..

Der Blütenstand ist mehrblütig, razemos, bis zu 80 cm lang am Stiel. Tiefrote oder orangefarbene Blüten.

Aloe bunt oder Tiger Aloe

Eine etwa 30 cm hohe Miniatur-Sukkulentenpflanze mit kurzen Stielen, die üppige Wurzelrosetten von Blättern tragen. Die Blätter selbst sind fleischig, dreieckig-lanzettlich, tiefgrün mit kleinen weißen Flecken auf der gesamten Oberfläche.

Der Blütenstand ist mehrblütig, razemosig, auf einem bis zu 30 cm langen Stiel. Die Blüten sind gelb mit Blütenhüllen in allen Rottönen.

Aloe real, Aloe Vera, Aloe Barbados

Eine mittelgroße krautige Sukkulente mit einer Höhe von bis zu 70 cm, die üppige Basalrosetten aus gezackten Blättern bildet. Die Blätter selbst sind schmal und fast aufrecht und haben eine bläulich-grüne Tönung.

Der Blütenstand ist vielblütig, razemos auf einem etwa 60 cm langen Stiel. Die Blüten sind groß, leuchtend rot..

Aloe ist wunderschön

Kleiner stammloser Sukkulent (ca. 15 cm hoch), der viele basale Rosetten aus langen, sehr schmalen, fast aufrechten Blättern bildet.

Der Blütenstand ist mehrblütig, razemos, auf einem bis zu 60 cm langen Stiel. Die Blüten sind orangerot oder korallenrot..

Wissen Sie genug darüber, wie man Aloe Vera zu Hause pflegt??

Aloe Vera ist eine der beliebtesten heimischen Pflanzen, die nicht nur schön aussieht, sondern auch medizinische Eigenschaften hat (lesen Sie hier die medizinischen Eigenschaften und Kontraindikationen für die Verwendung von Aloe Vera). Die Pflanze hat dicke und saftige Blätter, die auch in der Trockenzeit Feuchtigkeit speichern können. Die Blume wird mit nützlichen Zimmerpflanzen gleichgesetzt, die dank der Anwesenheit von Phytonciden die Luft im Raum desinfizieren. In dem Artikel lesen Sie, wie Sie zu Hause pflegen, sehen Sie ein Foto einer Blume.

Wie man eine Blume zu Hause pflegt?

Jeder, selbst der unerfahrenste Florist, wird in der Lage sein, Aloe Vera zu pflegen und zu züchten. Dazu müssen Sie einige der Bedingungen beachten, die die Blume bevorzugt:

  1. Beleuchtung: Aloe Vera stammt aus dem trockenen Klima Afrikas und benötigt daher zu Hause ausreichend Licht. Die Pflanze braucht helles Licht, aber direktes Sonnenlicht kann die Blätter beschädigen. Mit einem Überschuss an Licht beginnen die Blätter mit orangefarbenen Flecken bedeckt zu werden. Der Platz für die Pflanze in der Wohnung sollte auf der Sonnenseite gewählt werden..
  2. Bewässerung: Die Pflanze benötigt von Natur aus keine ständige Bewässerung. Fleischige Blätter können Feuchtigkeit für lange Zeit speichern. Übermäßiges Gießen führt immer zu einer Verrottung der Wurzeln und der Pflanze selbst. Sie sollten es daher nicht öfter als zweimal im Monat gießen.
  3. Temperatur: Im Sommer gedeiht Aloe Vera bei Raumtemperatur und im Winter, wenn die Pflanze ruht, sollte sie an einem kühlen Ort mit einer Temperatur von etwa 14 Grad Celsius aufbewahrt werden.
  4. Boden: Sie können Erde kaufen, um eine Blume in einem Geschäft zu halten, oder selbst eine Mischung zubereiten, die zu gleichen Teilen aus Flusssand, Rasen und Laubboden besteht. Diese Zusammensetzung ermöglicht keine Verdichtung des Bodens, was zu einer guten Entwässerung beiträgt.
  5. Topf: Was für einen Topf brauchst du? Der Behälter für das Wachsen einer Blume sollte je nach Größe so groß wie möglich sein. Das Wurzelsystem der Aloe Vera ist sehr dicht, daher sollte es nicht überfüllt sein. Der Boden des Topfes muss ein Loch haben, um überschüssige Feuchtigkeit abzulassen.
  6. Düngemittel: Für die Düngung sollten Sie organische Substanzen verwenden, die speziell für Aloe Vera entwickelt wurden. Im Frühjahr wird einmal im Jahr ein Top-Dressing empfohlen..
  7. Beschneiden: Das Beschneiden der Pflanze wird durchgeführt, um die Gesundheit, das Wachstum und das Aussehen von Aloe Vera zu verbessern. Aloe muss wegen ihrer dicken und saftigen Blätter feiner beschnitten werden..

Sie sehen ein Foto der Pflanze.

Anbau im Freien

Wir alle sind es gewohnt, Aloe Vera in Töpfen auf der Fensterbank zu sehen, aber nur wenige Menschen wissen, dass die Pflanze im Garten auf freiem Feld gut Wurzeln schlagen kann..

Für das Pflanzen im Freien sollte der Bereich, in dem die Aloe wächst, von Unkraut und Grashalmen befreit werden. Die Pflanze, die aus Afrika zu uns kam, wird unseren Boden nicht verstehen, daher muss das Loch mit einem speziell vorbereiteten Boden mit einer Beimischung von Sand gefüllt werden.

Vor dem Umpflanzen werden die Wurzeln drei Tage lang getrocknet, und danach wird die Pflanze in den draußen vorbereiteten Boden gepflanzt. Um das Überwachsen von Unkraut zu verhindern, steinigen Sie den Bereich mit Aloe Vera. Es wird empfohlen, den Köder mit organischen Substanzen zu füttern, die für hausgemachte Aloe Vera verwendet werden.

Getrocknete oder verfaulte Blätter können als Hautmedizin und Haarpflegeprodukt verwendet werden. Es reicht aus, die geschnittenen Blätter für einen Zeitraum von 10 Tagen in den Kühlschrank zu stellen, dann den Saft herauszudrücken und als Kosmetik zu verwenden.

Im Winter wird die Pflanze eingewickelt und mit einer Folie bedeckt. Während der Überwinterung muss nicht gewässert werden.

Überwinterung

Im Winter erfordert Aloe Vera eine besondere Pflege, die sich von der üblichen unterscheidet. Viele glauben, dass Aloe im Winter in Ruhe ist, aber darin finden physiologische Prozesse statt, für deren Umsetzung Sie eine gute Beleuchtung und kompetente Bewässerung benötigen. Zunächst muss die Pflanze für den Winter vorbereitet werden. Die Vorbereitung ist wie folgt:

  • Bewässerung allmählich reduzieren.
  • In Ermangelung einer natürlichen Lichtquelle, die im Winter verwendet werden kann, sollte auch die Beleuchtung reduziert werden..
  • Überlegen Sie sich einen Ort zum Überwintern, an dem die größte Kühle herrscht.

Warum trocknet die Blume im Winter? Der Hauptgrund für die Trockenheit der Aloe-Blattspitzen im Winter ist die trockene Luft im Raum, die durch den Betrieb von Heizgeräten entsteht. Um ein Austrocknen der Blume zu vermeiden, sollte sie daher von diesen entfernt werden. Es wird empfohlen, den Raum mit Luftbefeuchtern feucht zu halten.

Bei Vorhandensein einer Leuchtstofflampe wird empfohlen, den Tag künstlich auf 16 Stunden pro Tag zu verlängern. Im Sommer wird die Pflanze Ihnen sicherlich mit leuchtenden Blüten danken..

Die Bewässerung im Winter erfolgt durch einen Sumpf, um eine Übersättigung der Bodenfeuchtigkeit zu vermeiden. Die Temperatur des Inhalts sollte im Winter ungefähr 14 Grad Celsius betragen.

Krankheit

Die Pflanze selbst ist sehr selten krank, gelegentlich kann sie durch die Scheide beschädigt werden, die unabhängig von den Blättern der Pflanze entfernt werden kann. Bei unsachgemäßer Bewässerung kann auch Wurzelfäule auftreten. Um dieses Problem zu vermeiden, sollte eine mäßige Bewässerung angewendet werden.

Aloe Vera ist eine unprätentiöse Blume, die neben ihrer Schönheit viele nützliche Eigenschaften besitzt. Der Saft in den Blättern von Pflanzen hat heilende Eigenschaften, die nicht nur in der Alternativmedizin, sondern auch in der Kosmetologie eingesetzt werden.

Nützliches Video

Wir empfehlen Ihnen, sich ein Video über die Pflege von Aloe zu Hause anzusehen:

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Aloe Vera - Nutzen und Pflege

Aloe Vera gehört zu den am einfachsten zu ziehenden Zimmerpflanzen und wird jedes Küchenregal aufhellen. Damit erfüllt es eine zweite Aufgabe als Erste-Hilfe-Kasten für zu Hause..
Die in Südafrika beheimatete Aloe Vera hat fleischige Blätter, die zahlreiche Pflanzenstoffe mit antimikrobiellen, schmerzlindernden, antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften enthalten.


Die Sukkulentenpflanze (Feuchtigkeitsspeicher), die seit mindestens 6.000 Jahren für medizinische Zwecke verwendet wird, hat sich auf der ganzen Welt verbreitet und ist zu einem wichtigen Bestandteil der traditionellen Medizin des alten Ägypten, Roms, Griechenlands, Persiens und Indiens sowie in ganz Asien und Asien geworden Afrika. Aloe Vera wurde von den Spaniern nach Europa gebracht.

Die heilenden Eigenschaften von Aloe Vera

Die vorteilhaften Teile der Aloe sind Gel und Latex. Das Gel wird aus den Zellen in der Mitte des Blattes erhalten; und Latex wird aus Zellen direkt unter der Haut des Blattes erhalten.

Aloe Vera besteht zu 95% aus Wasser und zu 5% aus Feststoffen.
Enthält über 200 Nährstoffe, die für den menschlichen Körper notwendig sind. Davon sind 75 wertvolle Wirkstoffe, die derzeit in der Pharmakologie, Kosmetik und Medizin eingesetzt werden..

Aloe Vera Pflanze, in perfekter Balance, enthält:

• fast alle vorhandenen Aminosäuren, von denen 7 für den Menschen unverzichtbar sind;
• Zucker - Polysaccharide, zu denen Asemannan und Aloverose gehören (Asemannan ist bekannt für seine Fähigkeit, die Immunität zu erhöhen);
• Schleimhäute (lösliche Fasern), die bei der Herstellung von Nahrungsmitteln verwendet werden;

Die Blume enthält 2 mal mehr Germanium als Ingwer und 4 mal mehr als Ginseng.
Aloe Vera hat einen hohen Eisengehalt, 10 Vitamine, einschließlich Vitamin A, C, E und die gesamte Gruppe der Vitamine B. Tannine, Harze, Magnesiumlactat, Proteine ​​(Lektine).

Aloe Blumen Anwendung

Wissenschaftlich belegte und positive Ergebnisse erzielt
die geleeartige Substanz in den Blättern der Aloe Vera:

• um Schmerzen zu lindern;
• bei der Behandlung von Verbrennungen, Schürfwunden, Furunkeln;
• Schmerzlinderung mit leichten Erfrierungen;
• Behandlung von Herpes, Hämorrhoiden und Psoriasis.

Einige Menschen verwenden Aloe Vera Gel für die Mundhygiene. Als Schuppenmittel und als allgemeiner Haarspülung.

Wichtig!
Die interne Verwendung von rohem Aloe-Saft wird von Gesundheitsexperten nicht empfohlen, da die Forschung in dieser Richtung noch nicht abgeschlossen ist und keine endgültigen Schlussfolgerungen gezogen wurden.
Untersuchungen haben auch gezeigt, dass Aloe keine tiefen Operationswunden heilt, Strahlenverbrennungen verursacht und Sonnenbrand nicht verhindert. Aloe Vera Saft lindert Schmerzen durch Sonnenbrand.

Sorten von Aloe Vera

Ungefähr 300 Sorten dieser unprätentiösen Pflanze sind in freier Wildbahn bekannt, und nur ein kleiner Teil, ungefähr 18 Arten, wird zu Hause angebaut. Dies sind hauptsächlich Baumarten und Agaven. Die Lebensdauer einer Blume beträgt etwa 20 Jahre. In einigen südlichen Ländern wird es im industriellen Maßstab auf Plantagen angebaut. Unter dieser Artenvielfalt gibt es Aloe-Blüten aller Arten von Farben und Blattformen. Von niedrig, 10-20 Zentimeter bis zu mehreren Metern.

Aloe Pflanzen und Pflege

Die Pflanze mag kein direktes Sonnenlicht und der Ort dafür wird entsprechend ausgewählt.
Es ist am besten, ein Behältermaterial zum Pflanzen aus Terrakotta oder einem ähnlichen porösen Material zu wählen, da dies den Boden zwischen den Bewässerungen austrocknen lässt und schwer genug ist, um ein Umkippen der Pflanze zu verhindern. Kunststoff kann verwendet werden, hält jedoch mehr Feuchtigkeit und ist weniger stabil. In jedem Fall muss der Boden des Behälters ein Abflussloch haben. Nach dem Gießen sollte überschüssige Feuchtigkeit nicht stagnieren.

Die Bodenabmessungen sollten ungefähr der Höhe entsprechen, das Volumen sollte nicht weniger als 5 Liter betragen. Die Pflanze wächst sehr kraftvoll und die Wahl der Kapazität muss richtig getroffen werden.

Aloe Vera sind Sukkulenten. Verwenden Sie daher eine gut durchlässige Blumenerde, wie Sie es für Kakteen tun würden. Verwenden Sie keinen normalen Gartenboden. Eine gute Mischung sollte Perlit, Lavastein, groben Sand oder all dies enthalten. Aloe ist winterhart, aber mangelnde Drainage führt zu Wurzelfäule und Welke, wodurch die Pflanze stirbt.

Eine Schicht aus Kies, Tonkugeln oder anderem Entwässerungsmaterial wird am Boden des Topfes nicht benötigt. Es nimmt nur Platz ein und reduziert den Platz für Wurzelwachstum..
Achten Sie beim Pflanzen darauf, dass sich die unteren Blätter der Pflanze knapp über dem Boden befinden. Nach dem Pflanzen nicht gießen.
Gießen Sie es mindestens eine Woche lang nicht. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit von Fäulnis und gibt der Pflanze Zeit, neue Wurzeln zu entwickeln. Bewahren Sie es die ganze Zeit an einem warmen Ort auf, der hellem, aber indirektem Sonnenlicht ausgesetzt ist..

Aloe auf der Fensterbank

Ein dauerhafter Ort für diese Blume, gut beleuchtet, ohne direktes Sonnenlicht. Im Frühjahr und Spätsommer wird Aloe normalerweise draußen im Schatten ausgeführt. Optimale Temperatur für eine Pflanze, 13 -27 ° С.
Bewässerungsregime alle drei Wochen. Düngen Sie sparsam, nicht mehr als einmal im Monat und nur im Frühjahr und Sommer mit einem halben Anteil komplexer Düngemittel für Innenblumen.

Wie man Aloe Vera benutzt

Aloe-Saft enthält starke Antioxidantien und antibakterielle Mittel, die das Bakterienwachstum hemmen.

Aloe-Blätter schneiden

Neben der Verwendung dieser Pflanze als Wundheilungs- und Verbrennungsbehandlung wird sie auch für andere Zwecke verwendet..

1. Plaque reduzieren. Karies und Zahnfleischerkrankungen sind sehr häufige Probleme. Eine der besten Möglichkeiten, dies zu verhindern, besteht darin, die Plaquebildung auf Ihren Zähnen zu verringern. In einer Studie zum Mundwasser von 300 gesunden Menschen wurde 100% reiner Aloe-Vera-Saft mit einem Standard-Mundwasser, Chlorhexidin, verglichen. Nach 30-tägiger Anwendung erwies sich Aloe Vera Mundwasser als wirksamer als Chlorhexidin bei der Reduzierung von Plaque.

2. Verbessert den Hautzustand und beugt Falten vor. In einer Studie zeigten 30 Frauen über 45, dass die topische Anwendung des Gels die Kollagenproduktion erhöhte und die Hautelastizität verbesserte. Reduzierte Hautrötung. Die Forschung geht weiter und es ist zu früh, um über einen 100% igen Effekt zu sprechen.

Gesichtshautmaske

Aloe Vera hat sicherlich einige einzigartige heilende Eigenschaften, insbesondere wenn sie als Salbe für Haut und Zahnfleisch verwendet wird..

Verschiedene Lebensmittel mit und basierend auf Aloe Vera finden Sie heute in Reformhäusern im Internet. Dies sind alle Arten von Aloe Vera Gel, Aloe Saft, Zusatzstoffe, Aloe Vera Öl und sogar Pulver.
Bevor Sie mit der Einnahme solcher Mittel beginnen, müssen Sie unbedingt Ihren Arzt konsultieren. Jeder Organismus ist individuell und eine positive Wirkung auf mehrere Personen garantiert nicht die gleiche Wirkung einer bestimmten Person.

Beginnen Sie bisher mit Erfolg, den Aloe-Gel-Extrakt in der Landwirtschaft als natürliches Fungizid zum Schutz der Pflanzen zu verwenden. Es wurde auch festgestellt, dass das Sprühen von Aloe-Vera-Extrakten auf verschiedene Arten reifer Früchte zum Schutz und zur Verlängerung der Haltbarkeit beiträgt..

Aloe-Transplantation und Reproduktion, siehe Video:

Die unprätentiöseste Aloe Vera Blume - Hausapotheke. sollte in jedem Haus auf der Fensterbank sein.

Lesen Sie auch:

Die Natur hat sich um unsere Gesundheit gekümmert. Hören wir auf ihren Rat.

Kommentar. Teilen Sie mit Ihren Freunden in sozialen Netzwerken.

Die wichtigsten Nuancen bei der Pflege von Aloe Vera zu Hause und im Freien

Aloe Vera ist eine Pflanze, die in südlichen Ländern heimisch ist. Seine Höhe erreicht 15 m, aber zu Hause wird es nicht funktionieren, um es auf eine solche Größe zu bringen. Aber Sie können Aloe-Blüten mehr als einmal alle 100 Jahre sehen..

Und die richtige Pflege hilft dabei, dank derer die Pflanze innerhalb weniger Jahre nach dem Pflanzen orangefarbene oder scharlachrote Blüten auflöst..

Wie zu Hause zu pflegen?

Beleuchtung

Für Aloe Vera sollten Sie keine dunklen Ecken oder dunklen Räume wählen, besonders im Winter. Geeignete Lage in der Wohnung - Süd- oder Südostseite.

Bewässerung

Es lohnt sich, den Auslass der Pflanze aus einer Gießkanne zu gießen und dies reichlich zu tun, damit alle Schichten des Bodens angefeuchtet werden. Wenn die Pflanze direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist, sollten Sie sie nicht besprühen, da sich auf den Blättern Verbrennungen bilden können..

Sie können das Wasser für die Bewässerung nützlicher machen, wenn Sie den pflanzlichen Saft hinzufügen..

Temperatur

  • Im Sommer müssen Sie die Pflanze nicht besonders pflegen. Es ist erforderlich, ihm so viel Luft wie möglich zuzuführen, daher ist es besser, die Blume auf den Balkon zu stellen.
  • Im Winter benötigt die Pflanze ein Temperaturregime von + 12- + 13 Grad. Stellen Sie die Aloe Vera in einen kühlen und hellen Raum..

Die Erde

Wenn Sie selbst vorbereiteten Boden verwenden, kann kein Torf hinzugefügt werden. Es ist besser, die folgenden Komponenten zu gleichen Anteilen zu mischen:

  • Humus;
  • grober Sand;
  • Blattboden.

Welche Art von Topf wird benötigt?

Am besten bereiten Sie einen leichten Plastikbehälter für die Pflanze vor. Wenn die Blume umgepflanzt werden soll, sollte der Topf etwas größer sein als der vorherige. Obwohl Aloe Vera im Allgemeinen keine besonderen Anforderungen an die Kapazität stellt, hat die Blume kein sehr breites Wurzelsystem.

Düngemittel

Wenn das Substrat vor dem Pflanzen der Pflanze richtig ausgewählt wurde, muss kein Dünger hinzugefügt werden. Es wird empfohlen, sie nur zu verwenden, wenn die Blume langsam wächst oder bestimmte Krankheiten vorliegen..

Für Aloe Vera sind organische Verbindungen der beste Dünger. Am besten stellen Sie sie im Frühjahr vor - einmal im Monat. Sie können fertige universelle oder komplexe Präparate für Innenkulturen verwenden.

Beschneidung

Dieser Vorgang sollte im Herbst durchgeführt werden. Beim sanitären Beschneiden werden trockene, kranke Blätter sowie solche, die ihre Helligkeit verloren haben, entfernt. Es ist auch notwendig, die seitlichen Prozesse abzuschneiden, um die Größe der Blume zu kontrollieren. Andernfalls werden sie beginnen, einige der Nährstoffe wegzunehmen, wodurch verhindert wird, dass sich die Mutterpflanze vollständig entwickelt. Junge Triebe werden beschnitten, wenn ihre Höhe 6-10 cm erreicht.

Wie und wann kann transplantiert werden??

Zu Hause wird die Transplantation wie folgt durchgeführt:

  1. Entfernen Sie vorsichtig die Aloe Vera zusammen mit einem irdenen Klumpen aus dem Boden und legen Sie sie in Wasser.
  2. Reiben Sie den Klumpen mit Ihren Händen und befreien Sie die Wurzeln vom Boden.
  3. Pflanzen Sie Aloe Vera in einen neuen Topf mit vorbereitetem Substrat.
  4. Den Boden verdichten und mit feinem Blähton bestreuen.
  5. Sie können die Blume nach 3-4 Tagen Umpflanzen nicht gießen.

Foto einer Zimmerpflanze

Unten finden Sie Fotos von Aloe Vera, die ordnungsgemäß gepflegt wurden:

Wie man eine Blume im Freien pflegt?

Es stellt sich heraus, dass Aloe Vera nicht nur zu Hause, sondern auch im Freien angebaut werden kann. Um es zu pflanzen, benötigen Sie:

  1. Entfernen Sie den vorbereiteten Bereich von Unkraut und Gras.
  2. Füllen Sie den Brunnen mit einer Nährstoffmischung aus folgenden Zutaten:

  • Grasland;
  • Laubland;
  • grober Sand;
  • Humus.

Alles muss im Verhältnis 2: 1: 1: 1 gemischt werden.

  • Vor dem Pflanzen müssen die Wurzeln 3 Tage lang getrocknet werden und dann die Pflanze in das vorbereitete Substrat absenken..
  • Um das Überwachsen von Unkraut zu verhindern, müssen Sie die Blume steinigen.
  • Wie bereite ich mich auf den Winter vor??

    Der Schutz der Pflanze vor niedrigen Temperaturen ist insbesondere in Regionen mit schneefreien Wintern erforderlich, da seitdem die Gefahr des Einfrierens von Aloe Vera zunimmt. Die folgenden natürlichen Materialien eignen sich als Unterschlupf:

    Sie müssen die Pflanzen Ende Oktober abdecken..

    Was im Winter zu tun?

    Im Winter müssen Sie sich besonders um die Pflanze kümmern. Und obwohl Aloe Vera in Ruhe ist, finden darin immer noch physiologische Prozesse statt, und für ihre Umsetzung sind eine vollständige Beleuchtung und eine angemessene Flüssigkeitszufuhr erforderlich..

    1. Morgens und abends müssen Sie die Lampen einschalten, da die Dauer der Tageslichtstunden mindestens 15 Stunden betragen sollte.
    2. Das Gießen im Winter sollte früh am Morgen erfolgen. Es ist besser, nicht aus einer Gießkanne zu gießen, da sonst das Wasser die Oberflächenschicht abwäscht und die Hauptwurzel nicht befeuchtet. Es ist am besten, die Flüssigkeit in die Pfanne zu gießen, in der sich der Topf befindet, und von dort steigt sie allmählich die Bodenkapillaren an. Eine solche Befeuchtung dauert 30 Minuten: Wenn der Boden in dieser Zeit in einer Tiefe von 3-5 cm nass wird, kann das Wasser aus dem Sumpf gegossen werden.

    Probleme in dieser Zeit: warum es trocknet?

    Trockenfäule ist in der Winteraloe Vera sehr häufig. Es entsteht durch unregelmäßiges Gießen oder häufige Schwankungen von Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Diese Krankheit ist leicht zu erkennen - die Pflanze beginnt stark auszutrocknen. Es ist nicht mehr möglich, eine Blume von Trockenfäule zu heilen, aber als vorbeugende Maßnahme lohnt es sich, einen Luftbefeuchter im Raum zu installieren. Selbst bei unsachgemäßer Bewässerung im Winter können die Wurzeln verrotten. Zur Vorbeugung müssen Sie daher mäßige Feuchtigkeit verwenden.

    Aloe Vera ist eine erstaunliche Pflanze, die für den menschlichen Körper unglaublich vorteilhaft ist. Es wird nicht nur in der Medizin, sondern auch in der Kosmetologie eingesetzt. Wenn Sie alle Regeln für die Pflege von Blumen einhalten, wird es selbst für einen unerfahrenen Floristen nicht schwierig sein, sie zu Hause anzubauen, und die Pflanze wird es Ihnen großzügig mit leuchtenden und üppigen Blüten danken.

    Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

    Wie man wächst und Aloe pflegt

    Aloe ist seit langem eine bekannte traditionelle Medizin. Sein Saft wird verwendet, um Wunden zu heilen, Erkältungen zu beseitigen und als nützlicher Zusatz in Kosmetika..

    Diese unprätentiöse Sukkulente aus Afrika hat sich als Zierpflanze etabliert, die auch Anfänger anbauen können..

    Merkmale und Beschreibung des Aussehens von Aloe

    Aloe ist eine mehrjährige Pflanze aus der Gattung der Sukkulenten. Am Stiel befinden sich fleischige grüne Blätter mit kleinen Dornen an den Rändern. In ariden afrikanischen Regionen ist der Boden nicht feuchtigkeitsreich und die Pflanze hat gelernt, ihn in ihren Blättern anzusammeln, manchmal bis zu einer Länge von 50 cm.

    Selbst angebaute Aloe-Arten

    Auf der Fensterbank wächst diese Pflanze selten mehr als einen Meter. Und zu dekorativen Zwecken werden Zwergsorten angebaut..

    Die häufigsten Arten von Aloe in Wohnungen:

    Aloe Vera. Andere Namen der Pflanze: echte Aloe, gewöhnlich, Barbados. Aufgrund seiner medizinischen Eigenschaften ist es auf fast jeder Fensterbank zu finden. Saftige, zähe Blätter der Pflanze bilden eine Rosette und befinden sich an einem kurzen Stiel. Die Stielbürste besteht aus gelben oder roten Blüten und kann bis zu 90 cm lang sein.

    Aloe baumartig oder Agave. Der hohe Stiel erreicht eine Höhe von 1 Meter. Die Pflanze bildet viele Seitentriebe. Auch weit verbreitet als Heimheiler.

    Aloe gefaltet. Es hat seinen Namen von den in zwei Reihen gefalteten Blättern. Lange, riemenartige Blätter, die oben abgerundet sind, können bis zu 30 cm groß werden.

    Aloe ist erschreckend. Dicke, fleischige Blätter an den Seiten und am Boden sind mit rotbraunen Dornen bedeckt. Blüht in leuchtend roten Blüten, die in einem spitzenförmigen Blütenstand gesammelt sind.

    Aloe stachelig. Miniatur-Aloe-Sorte. Zahlreiche Blätter, die in einer Rosette gesammelt sind, haben weiche transparente Dornen und sind mit weißen Flecken übersät.

    Was ist der Unterschied zwischen Aloe und Agave?

    Heute gibt es ungefähr fünfhundert Aloe-Sorten. Zwei Arten kommen am häufigsten in Häusern vor: Aloe Vera und Aloe Tree (Agave).

    Beide Pflanzen gehören zur Gattung Aloe der Asphodeloid-Familie, zu der etwa 500 weitere Pflanzenarten gehören. Aloe Vera und Agave unterscheiden sich im Aussehen und in ihren medizinischen Eigenschaften..

    Aloe Vera ist buschförmig. Die Spitzen der Blätter wachsen von der Basis der Rosette, sie sind unten breit und von oben geschärft, an den Rändern mit Dornen übersät.

    Aloe Vera wird hauptsächlich zur Behandlung innerer Organe eingesetzt.

    Diese Pflanze hilft:

    Verbesserung der Funktion des Harnsystems;

    niedrigere Blutzuckerspiegel;

    positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System;

    hat eine analgetische und entzündungshemmende Wirkung bei Exazerbationen von Arthritis;

    Hilft bei der Magenfunktion, reduziert das Risiko von Sodbrennen.

    Agave. Trotz der äußeren Ähnlichkeit mit Aloe Vera ist die Agave eher ein kleiner Baum als ein Busch. Ein dicker Stamm, auf dem fleischige Blätter mit Dornen wachsen, kann zu Hause eine Höhe von etwa einem Meter erreichen.

    Der Hundertjährige wird häufiger zur Lösung äußerer Gesundheitsprobleme eingesetzt:

    Wunden, Kratzer und Schnitte;

    Behandlung von Krampfadern;

    Die Verwendung in Shampoos und Spülungen hilft, das Haar wiederherzustellen und zu stärken, Schuppen zu entfernen und das Haarwachstum zu fördern.

    beruhigt Insektenstiche;

    zur Behandlung von Psoriasis, Hautekzemen und Geschwüren;

    Verbessert den Teint und glättet Falten.

    Für die medizinische Verwendung werden die niedrigsten Blätter ausgewählt, die alle nützlichen Substanzen aufgenommen haben. Das Einzelblatt wird gewaschen und mehrere Tage in den Kühlschrank gestellt. Dieses Verfahren trägt zur Herstellung biologisch aktiver Substanzen bei.

    Wie die Baumaloe blüht

    Trotz der weit verbreiteten Verbreitung von Indoor-Agaven haben nur wenige ihre Blüte gesehen. Tatsache ist, dass diese Pflanze alle 15-20 Jahre einmal blüht, bei richtiger Pflege wird dieser Zeitraum leicht verkürzt.

    Die Blüte erfolgt normalerweise in der kalten Jahreszeit. Der Stiel wächst aus den Achsen der oberen Blätter. Blumen haben einen starken Geruch und können eine der Farben sein: gelb, orange, rot oder pink.

    Häusliche Pflege für Aloe Vera

    Aloe Vera ist eine sehr unprätentiöse Blume und verträgt während der Heizperiode leicht Trockenheit und trockene Luft in Häusern. Übermäßige Feuchtigkeit kann jedoch zum Verfall und zur Zerstörung der Pflanze führen..

    Einen Platz für Aloe wählen

    Aloe ist eine lichtliebende Pflanze. Daher ist es notwendig, basierend auf dieser Funktion einen Ort dafür auszuwählen. Pflanzen gedeihen auf sonnigen Fensterbänken.

    Beleuchtung

    Für diesen Sukkulenten eignen sich Fensterbänke der südlichen, südöstlichen und südwestlichen Seite. Die Pflanze verträgt im Winter gut Schatten und benötigt keine zusätzliche künstliche Beleuchtung. Setzen Sie die Blume in der Sommerhitze nicht direktem Sonnenlicht aus, um Verbrennungen zu vermeiden..

    Temperatur

    Wächst gut bei Raumtemperatur. Im Winter ist es ratsam, die Temperatur auf 12-14 ° C zu senken. Im Sommer ist es besser, die Pflanzen der frischen Luft und dem Balkon unter dem Schutz auszusetzen, damit kein Regen darauf fällt..

    Bewässerungs- und Sprühregeln

    Aloe bevorzugt mäßiges Gießen nach dem Austrocknen des Mutterbodens und verträgt milde Trockenheit gut. Es wird nicht empfohlen, die Pflanze zu sprühen, da das Wasser aus den Blättern in den Auslass abfließen und Fäulnis verursachen kann.

    Luftfeuchtigkeit

    Für die Pflanze wird trockene Luft bevorzugt. Auf den Blättern angesammelter Staub kann mit einem feuchten Tuch entfernt werden.

    blühen

    Um eine schnellere Blüte zu erreichen, muss die Pflanze eine Ruhephase einplanen. Zu diesem Zeitpunkt sollte es an einem hellen, kühlen Ort (ca. 14 ° C) aufgestellt und die Bewässerung reduziert werden..

    Düngung und Fütterung

    Geeignete komplexe Düngemittel, universell oder speziell für Kakteen und Sukkulenten. Das Top-Dressing wird von März bis Oktober ein- oder zweimal im Monat angewendet.

    Beschneidung

    Im Herbst muss die Anlage hygienisch beschnitten werden. Kranke und trockene Blätter sowie Seitentriebe werden entfernt, die der Mutterpflanze Kraft nehmen. Das Beschneiden kann auch erfolgen, wenn kranke und beschädigte Blätter auftreten. Junge Triebe können entfernt werden, wenn ihre Blätter eine Länge von mehr als 6 cm erreicht haben.

    Wie man eine Blume im Winter pflegt?

    Im Winter braucht die Pflanze eine Ruhezeit. Seit Oktober wird die Fütterung eingestellt, die Bewässerung auf zweimal im Monat und mit Beginn des Winters auf einmal im Monat reduziert. Es ist ratsam, die Pflanze an einem kühlen, hellen Ort auf einer Loggia zu entfernen, wo es möglich ist, die Temperatur um 12-14 ° C zu halten.

    Im März wird die Fütterung wieder aufgenommen, die Bewässerung erhöht und die Pflanze allmählich an die helle Frühlingssonne gewöhnt.

    Wie man Aloe richtig transplantiert

    Aloe wird im Frühjahr umgepflanzt, wenn die Blume aktiv zu wachsen beginnt. Junge Pflanzen werden jährlich transplantiert, reifere - alle 2-3 Jahre.

    Die Pflanze wird zusammen mit der Erde aus dem alten Topf entfernt.

    Entwässerung und etwas Erde werden auf den Boden des neuen gelegt;

    Die Pflanze wird zusammen mit einem irdenen Klumpen in einen neuen Topf gegeben.

    Freiraum ist ordentlich mit Erde bedeckt.

    Die basalen Prozesse müssen beim Umpflanzen von der Hauptpflanze getrennt werden. Sie können verwendet werden, um Aloe zu vermehren.

    Wir komponieren den Boden

    Aloe eignet sich für vorgefertigte Böden für Kakteen und Sukkulenten, die im Laden verkauft werden.

    Um die Bodenmischung selbst herzustellen, müssen Sie Flusssand, Rasen und Laubboden zu gleichen Anteilen nehmen und gründlich mischen.

    Wir wählen den Topf aus

    Der neue Aloe-Topf sollte etwa 20% größer sein als der vorherige. Bereiten Sie einen Topf vor, der breiter und höher als der alte ist, da die Wurzeln einer Pflanze in der Breite wachsen und die Wurzeln einer anderen Pflanze tiefer gehen können. Und manchmal nehmen die Wurzeln den gesamten Raum des Topfes ein. Und das können Sie nur direkt während der Transplantation sehen. Daher müssen Sie einen neuen Behälter auswählen, damit mindestens 3 cm von den Wurzeln bis zu den Topfwänden verbleiben..

    Wir arrangieren die Entwässerung

    Es ist unbedingt erforderlich, eine Drainageschicht aus expandiertem Ton oder Ziegelspänen am Boden des Topfes anzubringen..

    Wie man eine erwachsene Aloe transplantiert?

    Bei erwachsenen Pflanzen reicht es aus, das Substrat alle 1-2 Jahre zu erneuern, und die Transplantation wird alle 3-4 Jahre durchgeführt.

    Zum Umpflanzen einer erwachsenen Aloe kann eine von zwei Methoden angewendet werden: Umpflanzen oder Umladen.

    Transfer

    Der Boden wird vorsichtig von den Wurzeln der Pflanze entfernt, um die Wurzeln nicht zu beschädigen. Dann wird der Sukkulente in einen neuen Topf und ein neues Substrat gegeben..

    Umschlag

    Um den Umschlag durchzuführen, wird die Pflanze zusammen mit einem irdenen Klumpen aus dem Topf genommen, in einen neuen Topf gegeben und die freien Stellen werden mit Erde bedeckt.

    Wie man eine Aloe-Pflanze ohne Wurzel verpflanzt?

    Aloe wurzelt schnell. Es ist jedoch unerwünscht, die Triebe im Wasser zu verwurzeln, da sie verrotten können. Der Schnitt des Anhangs ist vorgetrocknet. Dann wird es in den Boden gepflanzt, leicht gewässert und an einen hellen, warmen Ort gestellt..

    Wie man Aloe in Innenräumen vermehrt?

    Die Zeit für die Reproduktion wird abhängig von der gewählten Methode bestimmt.

    Es gibt fünf Arten, wie sich diese Pflanze vermehrt..

    Fortpflanzung durch Triebe

    Um einen Spross ohne Wurzel zu pflanzen, müssen Sie den Seitentrieb ganz unten mit einem scharfen Messer abschneiden. In diesem Fall muss der Trieb mindestens drei Paar Blätter haben. Der Schnitt wird mit Holzkohle behandelt. Weiterhin muss der Prozess getrocknet werden. Dazu wird er für einige Tage an einen dunklen, trockenen Ort geschickt. Nachdem sie in den Boden gepflanzt wurden, wird der Boden leicht angefeuchtet und die Pflanze auf eine leichte Fensterbank gestellt.

    Samenvermehrung

    Die zeitaufwändigste Methode. Die Aussaat beginnt am Ende des Winters. Wenn die Sämlinge stärker werden, sitzen sie in separaten kleinen Behältern. Nach etwa einem Jahr können sie in permanente Töpfe umgepflanzt werden..

    Stecklinge und Spitzen wurzeln

    Das Wurzeln von Stecklingen und Krone ist das gleiche. Die beste Zeit für eine solche Zucht ist der Sommer..

    Für Stecklinge werden gesunde Triebe ausgewählt, in Stücke geschnitten. Die Stücke des Triebs oder der abgeschnittenen Krone sollten etwa 10 cm lang sein.

    Die Scheiben werden mit Aktivkohle bestreut und an einem schattigen Ort trocknen gelassen. Als nächstes werden die Stecklinge bis zu einer Tiefe von etwa 3 cm in ein feuchtes Substrat gepflanzt.

    Kinder

    Babys sind kleine vollwertige Pflanzen, die bereits ihre eigenen Wurzeln haben. Die Fortpflanzung durch Kinder erfolgt, wenn sie 5-10 cm groß werden und mindestens zwei Blätter haben.

    Sie können das junge Wachstum während des Umpflanzens oder durch vorsichtiges Ausgraben aus dem Topf von der Mutterpflanze trennen, ohne die erwachsene Pflanze zu übertragen.

    Mit einem Blatt

    Aloe kann mit Blättern vermehrt werden. Sie müssen ein gesundes, geformtes Blatt abklemmen, den Schnitt mit Holzkohle behandeln und trocknen lassen. Nachdem das Blatt getrocknet ist, wird es in feuchte Erde gepflanzt und mit einem Glas oder Beutel bedeckt. In einem solchen Gewächshaus dauert die Wurzelbildung etwa 15 Tage..

    Was tun, wenn die Pflanze zu blühen beginnt??

    Blühende Aloe ist sehr selten. Er muss für angemessene Pflege und Lebensbedingungen in der Nähe der natürlichen Umgebung sorgen und regelmäßige Ruhezeiten einhalten, wenn sich Tageslänge, Lufttemperatur, Beleuchtung und Bewässerungsfrequenz ändern..

    Auch wenn die Pflanze während der Ruhephase blühte, beeilen Sie sich nicht, sie zu düngen. Sie können die Bewässerung nur geringfügig erhöhen.

    So organisieren Sie eine Ruhezeit?

    Voraussetzungen für die Pflanzenruhe:

    Ab Oktober wird die Fütterung eingestellt.

    Die Bewässerung erfolgt zweimal im Monat und mit Beginn des Winters einmal im Monat.

    Der Topf mit der Aloe wird an einem hellen, aber kühlen Ort entfernt von den Heizgeräten entfernt.

    Halten Sie die Temperatur nicht höher als 14 ° C..

    Bei einer gut organisierten Ruhezeit kann Aloe nach einigen Jahren blühen..

    Pflanzenkrankheiten und Behandlungen

    Am häufigsten ist Aloe Krankheiten und Schädlingsbefall ausgesetzt, wie z.

    Wurzelfäule. Aloe stammt aus ariden Ländern. Bei Überbewässerung kann Wurzelfäule auftreten. In diesem Fall muss die Pflanze ausgegraben und ihre Wurzeln untersucht werden. Wenn es dunkle und weiche Wurzeln gibt, müssen diese abgeschnitten und die Pflanze selbst in neuen Boden gepflanzt werden. Bei ernsthaften Schäden an den Wurzeln kann der Busch in Stecklinge geschnitten und verwurzelt werden.

    Trockenfäule. Bei dieser Krankheit sieht die Pflanze gesund aus, greift sie jedoch von innen an und die Aloe stirbt plötzlich ab. Als vorbeugende Maßnahme hilft das Besprühen mit Fungiziden.

    Das Schuppeninsekt ist ein kleines braunes Insekt mit einem Wachsschild oben drauf. Während die Schädlinge ein wenig sind, können sie mit Seifenwasser abgewaschen werden, wobei die Pflanze vorsichtig gereinigt wird. Ein zuverlässigerer Weg ist die Fungizidbehandlung.

    Spinnmilbe. Kleine Insekten, die ein kaum wahrnehmbares Spinnennetz auf den Blättern weben. Sie können diesen Schädling auch mit Hilfe von Fungiziden loswerden..

    Schädlinge wandern von einer Pflanze zur anderen und vermehren sich schnell. Nachdem Sie sie auf einer Blume gefunden haben, lohnt es sich, alle anderen zu verarbeiten. Vergessen Sie nicht, dass Fungizide giftig und schädlich für den Menschen sind. Verwenden Sie daher Haut- und Atemschutz und lüften Sie nach der Behandlung gut..

    Wachsende Probleme

    Zusätzlich zu Krankheiten und Schädlingen können Probleme auftreten, die durch unsachgemäße Pflege der Aloe entstehen.

    Die Enden der Blätter trocknen aus. Höchstwahrscheinlich ist der Topf für die Pflanze zu klein und muss neu gepflanzt werden..

    Blätter rollen. Auf der Pflanze hat sich viel Staub angesammelt und sie "atmet" nicht. Wischen Sie die Blätter mit einem feuchten Tuch ab.

    Wässrige Blätter. Überschüssige Feuchtigkeit. Reduzieren Sie das Wasservolumen und das Wasser nach dem Trocknen des Bodens.

    Ausdünnung der Blätter. Dieses Zeichen zeigt an, dass der Pflanze Feuchtigkeit oder Licht fehlt. Erhöhen Sie die Bewässerung. Wenn sich die Situation nicht verbessert hat, stellen Sie die Pflanze an einen helleren Ort.

    Braune Flecken sind aufgetreten. Mangel an Feuchtigkeit. Erhöhen Sie die Bewässerung, damit das Wasser aus dem Topf leicht in den Sumpf fließt.

    Die Blätter wurden rot. Die Sonne ist zu hell. Stellen Sie die Pflanze dort auf, wo das Licht stärker gestreut wird.

    Blätter fallen. Wasser ist zu kalt für die Bewässerung. Bewässern Sie die Pflanze mit stehendem Wasser bei Raumtemperatur.

    Die Einhaltung der Aloe-Regeln hilft, diese Probleme zu vermeiden, und Ihre Pflanze wird gesund und schön..

    Aloe ist eine unprätentiöse Afrikanerin, die sich auf unseren Fensterbänken großartig anfühlt. Auch ein Anfänger kann diese Heilpflanze anbauen. Sie müssen sich nur ein paar Regeln merken: Die Pflanze liebt leichtes, mäßiges Gießen, von März bis Herbst muss sie mit komplexen Düngemitteln gefüttert und im Winter ausgeruht werden. Befolgen Sie diese einfachen Richtlinien und eines Tages wird Sie der Sukkulente mit einem hellen Blumenpinsel begeistern..

    Häusliche Pflege für Aloe Vera

    Pflegeeigenschaften

    Aloe Vera zu pflegen ist nicht schwer. Die Bereitstellung einer großen Lichtmenge wird als wesentlich angesehen, was für ein normales Wachstum und eine normale Funktion erforderlich ist. Wenn Sie einen hellen Ort für eine Blume wählen, wird dies das Auge für lange Zeit erfreuen und nützliche Eigenschaften verleihen. In Bezug auf die Bewässerung ist die Pflanze unprätentiös, daher ist es eine Freude, sie zu pflegen. Sie können sie sicher eine Woche lang ohne Wasser stehen lassen und in den Urlaub fahren.

    Bei der Pflege von Aloe Vera sollten Sie einige weitere Punkte beachten:

    Aufrechterhaltung der erforderlichen Temperatur, da die Pflanze aus heißen Ländern stammt;

    Richtig ausgewählter Topf unter Berücksichtigung der Größe der Blume;

    Auswahl des geeigneten Bodens;

    Regelmäßige Düngung für gutes Wachstum.

    Wenn Sie die Grundregeln der Pflege kennen, wird die Blume stark und schön und erfreut die Besitzer mit ungewöhnlichen Blüten.

    Video "Ein Hundertjähriger im Haus"

    Wie man eine Zimmerpflanze hält, wird im Video beschrieben.

    Beleuchtung

    Aloe benötigt das ganze Jahr über eine gute Beleuchtung. Das Licht sollte natürlich und sonnig sein. Aloe zu Hause sollte auf den Fensterbänken gelassen werden, und im Sommer ist es besser, den Blumentopf auf den Balkon zu bringen. Am günstigsten für die Platzierung sind die Ost- und Westseiten des Raumes..

    Zu helles Sonnenlicht ist kontraindiziert. Es besteht die Gefahr eines Sonnenbrands, der als braune oder gelbe Flecken auftritt. Es ist verboten, spezielle Lampen zu verwenden, da diese zu Krankheiten führen können.

    Dünger

    Wenn der Boden richtig ausgewählt wurde und alle Regeln für die Pflege der Pflanze eingehalten werden, müssen keine Düngemittel hinzugefügt werden. Sie sollten nur verwendet werden, wenn die Blume langsam wächst oder unter einer Krankheit leidet..

    Organische Düngemittel gelten als am besten geeignet für Aloe Vera. Es wird empfohlen, sie einmal im Monat im Frühjahr hinzuzufügen. Sie können zwischen universellen oder komplexen Düngemitteln für Zimmerpflanzen wählen. Vor Gebrauch sollten Sie die Anweisungen sorgfältig lesen. Es wird empfohlen, eine halbe Einzeldosis Dünger hinzuzufügen.

    Bewässerung

    Bewässerung ist ein wichtiger Punkt der Pflege. Es hängt von der Größe der Blume und der Jahreszeit ab. Im Sommer sollte die Pflanze 2-3 mal pro Woche reichlich gewässert werden. Im Winter, während der Zeit des langsamen Wachstums, sollte Wasser erst hinzugefügt werden, nachdem der Boden vollständig trocken ist. Sie können der Pfanne Wasser hinzufügen, und dann nimmt die Blume genau so viel Wasser auf, wie sie benötigt.

    Grundvoraussetzungen für Wasser zur Bewässerung und Blumenpflege:

    Das Wasser sollte nicht hart sein. Es wird empfohlen, Quellwasser und nicht aus dem Wasserhahn zu verwenden.

    Vor dem Gießen muss das Wasser tagsüber verteidigt werden.

    Das Wasser sollte nicht zu kalt oder zu heiß sein. Die optimale Wassertemperatur für die Bewässerung beträgt + 18-22 Grad.

    Um ein Überfluten der Pflanze zu vermeiden, sollte sie in einem Topf mit Drainagelöchern gezüchtet werden (überschüssige Feuchtigkeit tritt durch sie aus). Expandierter Ton muss auf den Boden des Blumentopfs gegeben werden. Vor dem Gießen der Pflanze wird empfohlen, das Wasser aus dem Sumpf zu gießen oder es zu gießen, nachdem die Pflanze das gesamte Wasser aufgenommen hat.

    Transfer

    Die Pflanze wächst ziemlich schnell. Daher muss er häufig Blumentöpfe und Erde wechseln. Wähle einen Topf sehr sorgfältig aus. Es wird empfohlen, einen Blumentopf aus Keramik zu wählen, der notwendigerweise mehrere Drainagelöcher und eine Palette aufweist. Der Durchmesser des Topfes sollte einige cm größer sein als der vorherige.

    Nachdem Sie einen Topf zum Umpflanzen ausgewählt haben, müssen Sie dem Boden besondere Aufmerksamkeit schenken. Es wird empfohlen, Aloe Vera in einem vielseitigen Substrat für Hausblumen zu züchten. Sie können den Boden selbst machen. Die obligatorischen Bestandteile eines solchen Landes sollten sein:

    Wenn beschlossen wird, den erforderlichen Boden unabhängig zu schaffen, muss in Zukunft die obligatorische Zugabe von organischen Düngemitteln berücksichtigt werden.

    Ungünstige Bedingungen

    Um eine Pflanze richtig pflegen zu können, müssen die Besonderheiten der natürlichen Lebensbedingungen der Blume bekannt sein. Ohne dieses Wissen und wenn die Pflanze ohne angemessene Pflege in ungünstige Bedingungen gebracht wird, können viele Krankheiten bis zum Tod der Pflanze auftreten..

    Haupt ungünstige Bedingungen:

    Ein Topf, der nicht der Größe des Laubes und der Wurzel entspricht;

    Boden ohne lebenswichtige Bestandteile;

    Zu oft oder selten gießen;

    In einem Entwurf sein.

    Wenn die Blätter an der Pflanze durchhängen und ihre Farbe in braun oder orange ändern, ist intensives Gießen die Ursache des Problems. Die Lösung des Problems besteht in diesem Fall darin, die Bedingungen zu ändern - um die Bewässerungsmenge zu verringern. Die Erde muss vollständig trocken sein.

    Schwaches Licht kann verkümmert werden. In diesem Fall sollten Sie den Blumentopf an die frische Luft bringen (Balkon oder Straße, wenn eine Person in einem Privathaus lebt). Wenn sich ungünstige Bedingungen nicht ändern lassen, muss die Pflanzenpflege vorsichtig sein..

    Wenn der Boden keine oder mehrere wichtige Komponenten enthält, werden die Bedingungen für eine normale Entwicklung ungünstig. Die Zusammensetzung des Bodens muss sorgfältig überwacht werden.

    Wenn die Pflanze für medizinische Zwecke angebaut wird, sollte die Zugabe von Düngemitteln nicht in die Pflege einbezogen werden. Die chemische Zusammensetzung von Verbänden beeinträchtigt die heilenden Eigenschaften.

    Video "Aloe pflanzen"

    Wie diese Blume wächst, wird im Video beschrieben..

    Top