Kategorie

1 Veilchen
Kohlpflanzregeln für 2020: Brokkoli und Blumenkohl pünktlich pflanzen
2 Sträucher
Garten Butterblume Blume. Beschreibung, Merkmale, Arten und Pflege einer Gartenbutterblume
3 Kräuter
Wir züchten Alpenveilchen aus Samen
4 Veilchen
Tomate Longf F1

Image
Haupt // Bonsai

Beauty Aglaonema: eine Vielzahl von Arten und Sorten, Merkmale der häuslichen Pflege


Homepage »Beauty Aglaonema: eine Vielzahl von Arten und Sorten, Merkmale der häuslichen Pflege

Aglaonema ist eine Indoor-Zierpflanze, die in China, Indien und Südostasien heimisch ist. Gehört zur Aroid-Familie.

Aglaonema ist Dieffenbachia sehr ähnlich. Der Unterschied bei den Blättern besteht darin, dass sie bei Aglaonemen schmaler sind. Es ist auch weniger dieffenbachia und sieht eher aus wie ein Busch..

Der folgende Artikel erklärt Ihnen, wie Sie das Aglaonem pflegen, wie Sie die Besonderheiten des Pflanzens und der Fortpflanzung kennen und für welche Schädlinge die Pflanze anfällig ist.

Anlagenbeschreibung

Die Zimmerpflanze Aglaonema ist eine immergrüne Staude. Der Stiel ist aufrecht, kurz und fleischig. Aglaonema-Blätter sind kurz - 10-15 cm, ledrig, mit einer spitzen Kante. Die Farbe der Blätter hängt von der Sorte und Art der Pflanze ab, sie kann entweder zweifarbig oder dreifarbig sein. Die Pflanze kann bis zu 120 cm groß werden.

Der Name der Pflanze besteht aus den griechischen Wörtern aglaia - "Glanz" und nema - "Staubblatt".

Aglaonema-Blüten sind gelbgrün gefärbt. Die Pflanze blüht nicht jedes Jahr. Die Heimat dieser Pflanze ist Asien. Trotz ihrer Exotik eignet sich die Pflanze hervorragend für den Anbau zu Hause..

Arten und Sorten von Pflanzen

Die Gattung Aglaonem hat mehr als 50 Arten und mehrere hundert Sorten von Hybridsorten.

In dem Artikel werden wir die beliebtesten Arten von Aglaonemen betrachten, wie z. B. Bescheidenheit, grünes Licht und andere..

Veränderbar oder veränderbar

Aglaonema ist ein launischer (oder flüchtiger) Eingeborener auf den Philippinen. Die Stängel sind aufrecht, die Blütenstände bestehen aus 3-6 Blüten, die Blätter sind grün, an langen Blattstielen.

"Silberkönigin"

Aglaonema Silberkönigin

Aglaonema "Silver Queen" ist eine der häufigsten Sorten. Die Blattplatten oben, fast über die gesamte Oberfläche, sind hellgrün gestrichen, an den Rändern sind nur grüne Flecken vorhanden. In Regionen mit warmem Klima kann diese Sorte im Freien angebaut werden. Dies ist eine der unprätentiösesten Sorten - selbst in einer Wohnung blüht das Aglaonema mindestens einmal im Jahr..

Veränderbare "Maria Christina"

aglaonema maria christina

Die Sorte "Maria Christina" hat große silbrig-grüne Blätter, etwa 20 cm lang. Die Pflanze selbst kann bis zu 70 cm hoch werden.

Gerippt

Aglaonema stammt aus den Wäldern Malaysias. Es ist eine verkümmerte Art mit ovalen Blättern von bis zu 20 cm Länge. Die Blätter sind auf der Oberseite durch Striche gekennzeichnet, daher der Name "gerippt"..

Prestige

Die Höhe der "Prestige" -Spezies beträgt ca. 20 cm. Diese Art zeichnet sich durch pfirsichfarbene Blätter mit grünen Spritzern aus.

"Cutless"

Der Aglaonema Cutlass Hybrid hat ein schmales silbrig-grünes Laub. In Innenräumen blüht es selten. Benötigt viel Licht und Wärme.

Die Entermesserpflanze ist klein. Gut geeignet für Büroräume.

Pfau

Die Sorte "Peacock" zeichnet sich durch gefleckte grüne Blätter mit roten und silbernen Flecken aus.

Erster Diamant

Aglaonema Erster Diamant

Der diamantgerippte Aglaonema-Hybrid ist ziemlich neu. Die Blattplatten sind bis zu 25 cm verlängert. Die Höhe der Pflanze selbst erreicht bis zu 40 cm. Diese Sorte Busch reichlich mit dem Alter. Aufrechte Stiele.

Treiba

Aglaonema "Treiba" ist die unprätentiöseste Art von allen. Blätter bis zu 15 cm lang. Die Farbe der Blätter ist silbrig-grün.

"Kopenhagen"

Die Blätter der Kopenhagener Aglaonema-Pflanze sind hellgrün mit roten Akzenten. Unter Wohnungsbedingungen blüht es selten.

Kurzdeckung

Der Unterschied zwischen der kurzbedeckten Aglaonema-Pflanze besteht darin, dass ihr Stamm vollständig unter der Erde verborgen ist. Über dem Boden sind nur spitze Blätter sichtbar - schmal und lang, mit einer weißen Mittelader.

"Silver Bay"

Aglaonema Commutatum Silver Bay

Die Sorte "Silver Bay (Bay)" wurde Ende des letzten Jahrhunderts von Züchtern gezüchtet. Die Blätter sind rund, untypisch für diese Art von Pflanze. Diese Sorte wächst stark in Breite und Höhe..

Gemalt "Friedman"

Aglaonema "Fridman" erreicht eine Höhe von 1 m. Die Blätter sind breit, mit einer welligen Oberfläche von silbergrauer Farbe und grünem Rand. Die Aussicht ist unprätentiös, kann im Schatten wachsen.

"König von Siam"

Aglaonema König von Siam

Aglaonema "König von Siam" oder übersetzt "König von Siam" zeichnet sich durch eine Höhe von bis zu 1,2 m aus. Die Blätter sind groß, spitz. Während der Reifung wird der Stiel holzig. Dies ist eine der leichtesten und empfindlichsten Sorten. Verträgt keine Zugluft und niedrige Temperaturen, erfordert hohe Luftfeuchtigkeit.

Mongolisch

Aglaonema "Mongol" zeichnet sich durch dichte ledrige rötliche Blätter aus. Diese Sorte ist wie die meisten anderen Aglaonem unprätentiös.

Weiße Lanze

Aglaonema weiße Lanze

Aglaonema White Lance (Weiße Lanze) erhielt seinen Namen vom Aussehen der Blätter - schmal, glänzend und spitz. Sie erinnern etwas an einen Speer (Lanze, übersetzt aus dem Englischen, bedeutet „Speer“). Die Länge der vertikal wachsenden Blätter beträgt 25 cm.

Taivoli

Aglaonema "Taivoli (oder Tivoli)" ist eine anmutige Pflanze mit glänzenden dunkelgrünen Blättern. Die Blätter sind rosa eingefasst. Je älter die Pflanze, desto heller die Kante.

Streifen

Aglaonema „Stripes“ ist ein immergrüner Strauch mit einer Höhe von 30-50 cm. Blätter mit verschiedenen silbernen Mustern.

"Pink Jade"

Aglaonema rosa Jade

Innenblume Aglaonema "Pink Jade" kann eine Höhe von 40 cm erreichen.

Pattaya Schönheit

Aglaonema Pattaya Schönheit

Mit zunehmender Reife wird Pattaya Beauty palmenartig. Der Pflanzenstrauch schwach, die Stängel sind dünn, die Blätter sind groß. Aglaonema dieser Sorte passt sich leicht an trockene Luft, Temperaturschwankungen und Mangel an Wasser und Licht an.

Kleopatra

Die Aglaonema-Sorte "Cleopatra" ist eine langsam wachsende Hybridart, die eine Höhe von 1 m erreicht. Die Früchte sind rot. Blätter mit abgerundetem oder spitzem Ende, graugrün mit grüner Kante.

"Grünes Licht"

Aglaonema "Grünes Licht"

Aglaonema "Greenlight" kann eine Höhe von 1 m erreichen. Die Blätter sind breit, dunkelgrün mit einem hellgrünen Muster.

Grüne Dame

Aglaonema Green Lady

Aglaonema "Green Lady" blüht von Juni bis August. Die Blätter sind dunkelgrün, spitz. Im Winter aufhellen.

Grüne Sonne

Aglaonema 'Grüne Sonne'

Aglaonema "Green Sun" ist ein guter Busch. Die Blätter sind groß, mit spitzen Spitzen, weiß. Pflanzen dieser Art wachsen langsam. Benötigt gute Beleuchtung und ausreichende Luftfeuchtigkeit.

Kay Lime

Aglaonema Key Lime

Aglaonema "Key Lime" erreicht eine Höhe von 70 cm. Die Blätter sind spitz, hellgrün, mit einem dunkelgrünen Rand und dazwischen.

Glänzend

Diese Art wächst in Thailand, Malaysia, Sumatra. Die Blätter sind glänzend, können hell oder dunkelgrün sein. Die Länge der Blätter erreicht 45 cm. Die Früchte sind weiß.

Lockig

Aglaonema crispum Aglaonema lockig

Curly Aglaonema ist ein stark verzweigter Busch mit matten grau-silbernen Blättern mit grünem Rand. Die Blüte beginnt im Frühherbst. Die Beeren dieser Art sind zunächst gelb, später rot. Die Höhe kann 120 cm erreichen.

Rotunde gerundet

Aglaonema gerundet (oder Rotunde)

Aglaonema ist rund (oder rundlich) sehr pingelig. Die Bewässerungsparameter müssen sorgfältig beachtet werden. Der Stiel ist unterirdisch. Herzförmige Blätter haben eine dunkelgrüne Farbe (manchmal werden Exemplare mit roten Blättern gefunden)..

Bescheiden

Aglaonema ist bescheiden und erreicht eine Höhe von 50 cm. Die Heimat dieser Art ist die malaiische Halbinsel. Die Form der Blätter ist oval, bis zu 20 cm lang. Die Blätter sind gleichmäßig grün, die Früchte sind rot. Die Frucht sieht aus wie Hartriegel.

Aglaonema rot

Rotes Aglaonem trat vor relativ kurzer Zeit auf, gezüchtet durch Selektion. Wir treffen uns nicht sehr oft. Rote Pflanzensorten umfassen Folgendes:

  • Aglaonema "Kreta" zeichnet sich in jungen Jahren durch vollständig rote Blätter aus, die im Laufe der Zeit ihre Farbe in grünliche Töne ändern. Die Zentralvene bleibt während des gesamten Lebens der Pflanze rot.
    Aglaonema Kreta
  • Aglaonema "Butterfly" ist ein weiterer Vertreter der roten Sorte Aglaonema. Die Blätter dieser Pflanze erinnern etwas an die Flügel eines Schmetterlings, daher der Name der Sorte..

Diese tropische Pflanze wächst in Gebieten mit eingeschränktem Zugang zu Licht. Aus diesem Grund verträgt es kein direktes Sonnenlicht. Zu Hause besteht die Pflege eines Aglaonems darin, die Bedingungen von Temperatur, Beleuchtung und Bewässerung zu beobachten. Wenn die Blätter des Aglaonems gelb werden und sich verfärben, müssen Sie auf die Qualität des Wassers achten. Was ist, wenn die Blätter gelb werden? Überprüfen Sie den Chlorgehalt des Wassers.

Bewässerung

Da diese Pflanze an tropisches Klima gewöhnt ist, muss der Boden regelmäßig angefeuchtet werden. Die Regelmäßigkeit hängt davon ab, wie schattig die Pflanze gehalten wird: Je dunkler, desto weniger Wasser wird benötigt. Gekochtes Wasser bei Raumtemperatur ist ideal zum Gießen..

Raumbedarf

Die beste Temperatur für das Wachstum dieser exotischen Pflanze ist + 20... + 25 C. Plötzliche Temperaturänderungen sollten vermieden werden. Die Luftfeuchtigkeit im Raum bestimmt, wie hell und groß die Blätter sind, die sich in trockener Luft kräuseln und falten. Sie sollten die Pflanze auch vor Zugluft schützen, aber der Raum sollte gut belüftet sein..

Top Dressing

Die Pflanze hat eine Vegetationsperiode von März bis August. Die Pflege des Aglaonems besteht zu diesem Zeitpunkt in einer regelmäßigen Fütterung. Alle zwei Wochen abwechselnd mineralische und organische Düngemittel. Im Winter ist keine Fütterung erforderlich.

Beleuchtung

Vermeiden Sie direktes Sonnenlicht auf den Blättern - dies kann zu Verbrennungen führen. Die Pflanze liebt Halbschatten. Blattansichten erfordern diffuses Sonnenlicht, oder die Zeichnung kann verschwinden.

Luftfeuchtigkeit

Bei Aglaonemen umfasst die häusliche Pflege auch die Aufrechterhaltung der Luftfeuchtigkeit. Um zu verhindern, dass die Blätter gelb werden, sollte die Luftfeuchtigkeit mehr als mäßig sein. Denken Sie daran, die Pflanze regelmäßig zu sprühen. Um die Feuchtigkeit zu erhöhen, können Sie den Topf auf eine Palette mit angefeuchtetem Torf oder Kieselsteinen stellen..

Temperatur

Wie oben erwähnt, liegt die angenehme Temperatur, um die Pflanze im Bereich von +20 bis +25 ° C und im Winter nicht unter -16... -18 ° C zu halten. Die Pflanze toleriert keine plötzlichen Temperaturänderungen.

Die Erde

Für das erfolgreiche Wachstum einer Blume muss die Erde für Feuchtigkeit und Luft gut durchlässig sein. Der Boden kann aus einer Mischung von Blättern, Humus, Sand, Torf und Holzkohle bestehen.

Dünger

Dünger muss Spurenelemente wie Stickstoff, Phosphor, Kalium und andere enthalten.

blühen

Unter natürlichen Bedingungen blüht die Pflanze von Juni bis August, Indoor-Exemplare blühen von November bis Februar. Die blühende Pflanze ist nicht sehr dekorativ, da sie mit unscheinbaren Blüten in Form eines Ohrs blüht.

Mögliche Schwierigkeiten

Zu Hause ist eine Verletzung der Pflege von Aglaonemen mit bloßem Auge durch den Zustand der Blätter sichtbar. Der Grund für faltige Blätter liegt in zu trockener Luft und zu trockenem Boden. Wenn sie sich kräuseln, müssen Sie auf Zugluft und Lufttemperatur achten. Der Mangel an Licht wird sofort durch die Färbung der Blätter in Gelb bemerkt, und die weiß-gelben Flecken signalisieren einen Sonnenbrand. Graue Blüte ist ein Signal für Graufäule..

Nutzen und Schaden

Bei richtiger Pflege ist diese Pflanze von Vorteil. Es ist in der Lage, Phytonizide freizusetzen, die zur Reinigung der Raumluft beitragen. Laut Zeichen und Aberglauben bringt Aglaonema eine günstige Energie ins Haus. Stellen Sie dazu den Blumentopf auf die Ostseite. Es wird auch angenommen, dass die Blume einen positiven Effekt auf die menschliche Leistung hat und hilft, mit Stress umzugehen..

Zusammen mit den Vorteilen kann Aglaonem schädlich sein. Die Blätter der Pflanze scheiden giftigen Saft aus, daher müssen alle Pflegemanipulationen mit Handschuhen durchgeführt werden. Zu Hause sollte die Pflanze von Kindern und Tieren ferngehalten werden. Die Blätter und Früchte dieser Pflanze sind giftig.

Krankheiten und Schädlinge

Krankheiten und Schädlinge, für die Aglaoneme anfällig sind, unterscheiden sich nicht grundlegend von anderen Pflanzen. Die häufigsten Aglaonemerkrankungen sind Graufäule und Fleckenbildung..

Neben Krankheiten sind diese Pflanzen auch anfällig für die schädlichen Wirkungen verschiedener Insekten. Am häufigsten sind dies Spinnmilben, Mehlwanzen und Blattläuse. Wenn die Luft im Raum zu trocken ist, werden die Blätter mit einem dünnen grauen Spinnennetz bedeckt und dann stumpf und beginnen abzufallen. Zur Behandlung müssen Sie alle betroffenen Blätter entfernen und die Pflanze mit Actellik behandeln. Um Mehlwanzen zu entfernen, müssen Sie die Pflanze mit Seifenwasser behandeln. Andernfalls trocknen die Blätter aus. Blattläuse werden mit Pyrethrumlösung zerstört.

Aglaonema leidet nicht so oft an Schädlingen und Krankheiten wie andere Pflanzen..

Pflanzen und Züchten

Die Ausbreitung von Aglaonemen durch Stecklinge ist die einfachste und häufigste Methode. Die Pflanze kann auch durch Samen vermehrt werden. Die Wurzelbildung erfolgt, wenn die ersten Blätter erscheinen..

Reproduktion

Bei Aglaonemen unterscheidet sich die Fortpflanzung nicht von der Zucht anderer Pflanzen. Es gibt zwei Möglichkeiten: Stecklinge und Samen. Um die Samenvermehrungsmethode anwenden zu können, müssen Sie die Samen sammeln, gründlich ausspülen und in eine Mischung aus Sand und Torf legen. Sie müssen Samen an einem warmen Ort wachsen lassen und gründlich gießen. Nachdem die ersten Stängel mit Blättern erscheinen, kann die Pflanze in einen Topf gepflanzt werden.

Transfer

Eine Aglaonema-Transplantation ist ein seltenes Verfahren, da die Blume langsam wächst. Junge Exemplare werden nicht mehr als einmal im Jahr transplantiert, ältere Pflanzen werden alle 3-4 Jahre einmal transplantiert. Der Eingriff sollte im späten Frühjahr durchgeführt werden. Wählen Sie dazu einen breiten Topf und füllen Sie ihn mit einer Bodenmischung aus Blättern, Humus, Torf und Holzkohle.

Stecklinge

Aglaonema wird am besten durch Stecklinge vermehrt. Dazu müssen Sie die Oberseite des Stiels abschneiden und in mehrere Teile von jeweils ca. 8-9 cm teilen. Jeder dieser Teile des Stiels sollte aus Blättern bestehen. Die Schnitte müssen mit Holzkohle behandelt und dann in mit Torf vermischten Sand gepflanzt werden. Nach 3 Wochen bilden sich Wurzeln auf den Stecklingen. Pflanzen können in Wurzeltöpfe umgepflanzt werden. Diese Methode wird auch verwendet, um Aglaoneme zu verjüngen..

Wie man Aglaonema buschiger macht?

Um das Aglaonem buschiger zu machen, müssen nicht nur die Blätter, sondern auch die Wurzeln behandelt werden. Während der Transplantation müssen Sie auf die beschädigten Wurzeln achten und diese mit desinfizierten Instrumenten entfernen. Die Blätter müssen ebenfalls untersucht und die Oberseite entfernt werden. Dies hilft der Pflanze, nicht zu stagnieren. Sie müssen nur den oberen Teil abschneiden, ohne die Integrität und Form der Pflanze selbst zu beeinträchtigen. Decken Sie den Schnitt unbedingt mit Holzkohle oder einer Mischung ab, um das Wachstum zu stimulieren, und lassen Sie ihn trocknen. Danach wird Sie die Pflanze weiterhin mit ihrer Buschigkeit und Schönheit begeistern..

Diese exotische Pflanze ist sowohl in Wohnungen als auch in Büros weit verbreitet. Die Pflege erfordert keine besonderen Fähigkeiten und das Erscheinungsbild ist dekorativ.

Aglaonema - häusliche Pflege, Foto

Aglaonema (Aglaonema) ist eine immergrüne Zierpflanze aus der Familie der Aroiden (Aronnikovye). Südostasien gilt als Heimat. In seiner natürlichen Umgebung kommt es auf den Philippinen, in Neuguinea, in Indien vor. Die Höhe des Busches reicht von 25 bis 75 cm. Der Stamm ist nicht sichtbar. Die Blume fällt mit ledrigen grünen Blättern mit länglicher Form und spitzen Enden auf. Sie zeigen deutlich den zentralen Lichtstreifen und kleine Muster in Form von Flecken, Streifen.

Aglaonema wächst langsam, das Laub wird mit 5 - 6 Blättern pro Jahr aufgefüllt. Es blüht selten und setzt einen Blütenstand frei - ein Ohr, eingewickelt in eine blasse Decke. Zu Hause lebt es bis zu 3 Jahre, dann verliert es seine dekorative Wirkung und muss aktualisiert werden.

Wachstum bis zu 6 Blätter pro Jahr.
Blüht sehr selten. Im Herbst.
Die Pflanze ist leicht zu züchten.
Staude. Aber nach 3-4 Jahren sind die Blätter nicht mehr so ​​bunt. Besser alle 3-4 Jahre eine neue Pflanze anbauen.

Vorteilhafte Eigenschaften

Befeuchtet die Raumluft. Reduziert den Gehalt an giftigen Substanzen, die von neuen Möbeln und Gasherden freigesetzt werden. Einige Arten desinfizieren die Luft, indem sie anaerobe Bakterien entfernen. Während des intensiven Wachstums setzt die Blume Aeroionen frei, die eine Ladung Lebendigkeit verursachen und die Widerstandsfähigkeit gegen Stress erhöhen.

Merkmale des Wachstums zu Hause. Kurz

Trotz seiner tropischen Herkunft wächst Aglaonema gut zu Hause, wenn Sie die Grundregeln seiner Kultivierung einhalten:

TemperaturIm Winter ohne Bewässerung kann es bis zu + 10 -15 ° C, im Sommer + 24 ° C standhalten.
LuftfeuchtigkeitIst gestiegen; Im Sommer oft gesprüht, im Winter seltener, aber einen Blumentopf in einer Pfanne mit angefeuchtetem Blähton aufbewahren.
BeleuchtungVerstreut; leichte Schattierung.
BewässerungMit lauwarmem Wasser; Im Sommer sollte der Boden feucht sein, im Winter sollte er selten bewässert werden, etwa 1 Mal in 10 Tagen.
GrundierungAtmungsaktiv, locker, feuchtigkeitsspendend - fertiger Boden für Knollen oder selbst hergestellt aus Gartenerde, Torf, Perlit (1: 2: 1), für junge Büsche - aus Blattboden, Rasen, Perlit, Torf (2: 1: 1: 1.
Top Dressing und Düngung1 Mal in 14 Tagen, abwechselnd Mineraldünger und organische Substanz in flüssiger Form.
TransferEine Woche nach dem Kauf werden sie in einen kleinen niedrigen Topf mit einem Drainageloch überführt. junge Büsche werden jeden Frühling gepflanzt, erwachsene Pflanzen - alle 4 Jahre.

Die Pflanze ist unprätentiös, die Pflege ist einfach, aber es gibt einige Merkmale des wachsenden Aglaonems. Alle Teile der Blüte enthalten giftige Substanzen, Oxalsäure, die Hautverbrennungen und Schleimhautreizungen verursachen. Der Saft und die Beeren, die nach der Blüte der Pflanze erscheinen, verursachen schwere Allergien. Daher müssen Sie mit Handschuhen sehr vorsichtig mit der Pflanze arbeiten. Stellen Sie sicher, dass Kinder und Tiere den Busch nicht berühren.

Häusliche Pflege bei Aglaonem. Im Detail

Die Aglaonema-Blume entwickelt sich in Innenräumen richtig und fühlt sich gut an, wenn ihre Bedürfnisse nach Licht, Wärme, Ernährung und Feuchtigkeit erfüllt werden.

Landung

Die hohen dekorativen Eigenschaften der Pflanze hängen weitgehend von einer kompetent durchgeführten Bepflanzung ab. Die Qualität des Pflanzenmaterials (Stecklinge, Samen, ein Buschfragment) ist wichtig. Wenn Sie die Option zum Pflanzen von Samen wählen, werden nur frische Samen verwendet, die aus reifen scharlachroten Beeren gewonnen werden. Das Pflanzen erfolgt im Frühjahr und Sommer.

Ein fruchtbares, lockeres, atmungsaktives saures Substrat versorgt die Pflanze gut mit Nahrung und verbessert ihr Aussehen. Um ein Aglaonema zu pflanzen, muss der richtige Ort ausgewählt werden. Die Blume fühlt sich an einem Fenster mit Blick auf eine andere Seite als die südliche wohl: Helles Sonnenlicht kann Laub verbrennen.

blühen

Aglaonema blüht zu Hause selten. Die Schönheit der Pflanze liegt in ihren bunten Smaragdblättern. Die Blüte von Aglaonemen ist ein unattraktives Phänomen. Von Februar bis November bilden sich in den Achselhöhlen der oberen Blätter unauffällige Blütenstände in Form von grünlich-gelben Ohren, die in eine blasse Decke gewickelt sind.

Es können 1 - 3 davon sein. Je nach Sorte sehen die Ohren aus wie ein dicker kurzer Knüppel oder ein dünner langer Zylinder. Manchmal opfern Blumenzüchter Blütenstände und beschneiden sie, um neue Blätter zu erhalten. Wenn Sie dies nicht tun, können Sie auf das Auftreten von Früchten warten - scharlachroten (seltener - weißen) Beeren mit einem einzigen Korn im Inneren.

Temperaturmodus

Um die dekorative Wirkung der Blume zu erhalten, ist es wichtig, das Temperaturregime genau zu beachten. Aglaonema ist eine thermophile Pflanze. Zugluft und plötzliche Temperaturänderungen können es töten. Obwohl es Sorten gibt, die Temperaturen von bis zu + 10 ° C standhalten können, beträgt die optimale Temperatur für eine Blume im Sommer 15 bis 25 ° C und im Winter 15 bis 18 ° C..

Wenn im Winter kein Wasser verwendet wird, verträgt die Pflanze niedrigere Temperaturen..

Sprühen

Die Tropen zeichnen sich durch hohe Luftfeuchtigkeit aus. Damit sich das Aglaonem in Innenräumen wohlfühlt, muss die Pflanze im Sommer an 14 Tagen zweimal gesprüht, eine warme Dusche arrangiert oder die Blätter häufiger mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Nur dürfen Sie die Ansammlung von Feuchtigkeit in der Rosette der Blätter nicht zulassen: Dies kann zum Absterben der Pflanze führen.

Im Winter wird seltener gesprüht, aber die Blume wird in ein Tablett mit angefeuchtetem Blähton oder Kieselsteinen gelegt. Während der Heizperiode wird die Blume von Batterien ferngehalten, Luftbefeuchter verwendet oder ein offener Behälter mit Wasser daneben gestellt.

Beleuchtung

Beleuchtung ist wichtig für das Pflanzenwachstum. Aglaonema ist genetisch so abgestimmt, dass es viel Licht empfängt, aber es sollte nicht hell und sengend sein, sondern diffus. Die sengende Sommersonne kann eine Blume verbrennen, daher sind nach Süden ausgerichtete Fenster gefährlich für sie. Es ist am besten, grünblättrige Büsche im Halbschatten zu platzieren..

Die bunten Aglaonema-Arten hingegen lieben helles Sonnenlicht: Unter ihrem Einfluss werden die Blätter schöner. Aber auch für diese Arten ist eine kleine Schattierung nützlich. Im Winter wird zusätzliche Beleuchtung für sie installiert..

Bewässerung

Die Pflanze ist hygrophil, aber stehendes Wasser ist für sie zerstörerisch. Die Aglaonema-Bewässerung erfolgt im Frühjahr und Sommer, wenn der Mutterboden austrocknet.

Im Winter und wenn das Aglaonema in einem kühlen Raum aufbewahrt wird, geschieht dies seltener - etwa alle 10 Tage. Zur Bewässerung nehmen sie sauberes Wasser, das im Raum aufbewahrt wurde..

Topfgröße

Es gibt keine Kleinigkeiten in der Anlagenwartung. Für eine ordnungsgemäße Entwicklung ist sogar die Größe des Topfes wichtig, in den die Blume gepflanzt wird. Ein kleiner Topf mit kleinem Volumen ist bevorzugt. Die Enge stimuliert die Bildung neuer Blätter und stärkt das Wurzelsystem des Busches..

Grundierung

Atmungsaktiver, feuchtigkeitsspeichernder Boden ist bei Aglaonemen sehr wichtig. Die Blume wächst gut in sauren, lockeren Böden. Diese Eigenschaften entsprechen der vorgefertigten Bodenmischung für Knollen. Sie können den Boden selbst zusammensetzen, indem Sie Gartenerde, Torf, Perlit (1: 2: 1) nehmen und 2 Mal mehr für junge Büsche mit Blattboden verwenden.

Sie können der Mischung Holzkohle hinzufügen. Bei ausgewachsenen Pflanzen kann die Menge an Rasen erhöht werden.

Top Dressing und Düngung

Top Dressing und Düngung mit mineralischen und organischen Substanzen ist ein wichtiger Bestandteil der Blumenpflege. Aglaonema wird alle 2 Wochen mit flüssigen Formulierungen für Zier-Laubpflanzen gedüngt, die nicht nur Grundelemente, Kalium, Phosphor und Stickstoff enthalten, sondern auch Spurenelemente, die eine Bodenalkalisierung verhindern.

Um die Dekorativität des Laubes zu erhalten, wird eine Blattbehandlung durchgeführt: Die Blätter werden mit verdünntem Flüssigdünger besprüht. Dies geschieht am besten nach dem Gießen bei bewölktem Wetter, um die Pflanze nicht versehentlich zu verbrennen. Die gesamte Fütterung erfolgt von Anfang März bis Anfang Oktober.

Sie können im Winter nicht düngen, da die Pflanze zu diesem Zeitpunkt ruht..

Transfer

Das erste Mal, dass ein Aglaonem eine Woche nach dem Kauf transplantiert wird. Wenn sie sich ein wenig an die häuslichen Bedingungen anpasst, wird sie von einem temporären Topf in einen permanenten Behälter überführt. Junge Büsche werden einmal im Jahr transplantiert, Erwachsene - alle 4 Jahre. Eine Aglaonem-Transplantation ist notwendig, wenn die Wurzeln vollständig mit einer irdenen Kugel verschlungen sind. Es wird immer im Frühjahr produziert. Ein neuer Topf wird 20 - 30 mm größer als der vorherige gewählt.

Es muss Drainagelöcher und einen Platz zum Gießen einer dicken Drainageschicht haben, was notwendig ist, damit das Wasser im Topf nicht stagniert. Der Boden wird sorgfältig ausgewählt, da sie sauren und lockeren Boden liebt. Die Bodenmischung sollte Grasland (ein erwachsener Busch kann mehr davon abgeben), Torf, Blattboden, Holzkohle und Perlit (Sand) enthalten..

Ruhezeit

Wie bei den meisten Pflanzen fällt die Ruhezeit für Aglaoneme im Winter. Zu diesem Zeitpunkt wird die Anzahl der Bewässerungen verringert und das Wachstum wird nicht mehr durch Düngemittel und Verbände stimuliert..

Beschneidung

Wenn ein Aglaonem aufwächst, liegt sein Stamm frei. Dies deutet darauf hin, dass die Blume beschnitten werden muss, mit deren Hilfe sie verjüngt wird. Die Oberseite der Pflanze wird mit einem scharfen Messer abgeschnitten, die Schnittpunkte werden mit Kohlepulver pulverisiert. Der Stumpf bleibt im Topf.

Sie kümmern sich weiterhin um ihn und warten darauf, dass die Erneuerungsknospen erscheinen. Und die Oberseite ist in Wasser verwurzelt, in dem zuvor Aktivkohle gelöst ist, um eine Versauerung zu vermeiden. Manchmal wird die Spitze sofort in feuchten Boden gepflanzt. Mit Polyethylen abdecken und bis zur Wurzelbildung bei + 25 ° C aufbewahren.

Das Aglaonem zu Hause erfordert keine besondere Pflege. Bei richtiger Pflege wird es gesund und wird zu einer echten Inneneinrichtung.

Fortpflanzung von Aglaonem

Wenn sich der Blütenstamm zu verzweigen beginnt oder kahl wird, ist die Pflanze zur Fortpflanzung bereit. Die Reproduktion ist auf verschiedene Arten möglich.

Fortpflanzung durch Teilen des Busches

Einfachste Methode.

  • Nehmen Sie das Aglaonema aus dem Topf und untersuchen Sie das Wurzelsystem.
  • Fragmente mit einem entwickelten Wurzelsystem werden getrennt.
  • Sie werden in getrennten Behältern gepflanzt..
  • Wasser, mit Folie abdecken und einige Tage bei einer Temperatur von + 23 ° C stehen lassen, damit die Pflanze Wurzeln schlagen kann.
  • Es wird regelmäßig gewässert und gesprüht.

Vermehrung von Aglaonemen durch Stecklinge

Wird durchgeführt, wenn der Kofferraum freigelegt ist.

  • Der bis zu 10 cm lange apikale Spross wird abgeschnitten, der Schnitt mit getrocknetem Kohlepulver bestreut.
  • Dann 5 cm in nassen Sand getaucht.
  • Mit Folie abdecken und einen Monat bei + 25 ° C aufbewahren, bis der Busch Wurzeln schlägt.
  • Regelmäßig gießen und lüften.

Wachsendes Aglaonem aus Samen

Vielleicht, wenn sich das Aglaonem selbst bestäubt. Die Pflanze reift scharlachrote Früchte. Wenn sie am Busch reifen, müssen die Samen aus den Beeren genommen, gewaschen und zu gleichen Teilen in eine Mischung aus Torf und Sand gepflanzt werden. Nieselregen, mit Plastikfolie abdecken und bei + 25 ° C stehen lassen. Die ersten Triebe erscheinen schnell. Wenn 2 - 3 Blätter erscheinen, werden die Büsche in getrennten Töpfen gepflanzt. Nach 3 Jahren werden starke Pflanzen erhalten.

Alle Züchtungsmethoden sind verfügbar und einfach, aber es ist wichtig zu wissen, dass Aglaonema bei der Vermehrung durch Samen die Sortenmerkmale verliert.

Krankheiten und Schädlinge

Wenn Sie die Grundregeln der Pflege befolgen und angenehme Bedingungen schaffen, wird das Aglaonem stark, viele Krankheiten und Schädlinge umgehen es. Aber manchmal treten beim Anbau einer Pflanze Schwierigkeiten auf:

  • der Stiel verrottet - ein Überschuss an Feuchtigkeit (oben wieder wurzeln);
  • graue Flecken auf den Blättern von Aglaonema - Pilzinfektion (Fungizide werden verwendet);
  • Blätter kräuseln sich und werden schwarz - bei niedrigen Temperaturen (zum Erhitzen neu anordnen);
  • Die Blätter wurden blass - Mangel an Nährstoffen (Futter) oder wenig Licht (an einem helleren Ort neu anordnen);
  • trockene Stellen auf den Blättern - überschüssige Sonne (Schatten);
  • langsam wachsend - ein natürlicher Prozess, eine langsam wachsende Pflanze;
  • wächst nicht - Lichtmangel (an einen hellen Ort bringen); Bewässerung mit kaltem oder hartem Wasser (verwenden Sie warmes, abgesetztes Wasser, 0,2 g Zitronensäure werden hinzugefügt, um 10 Liter Wasser zu erweichen); verdorbene Blätter nehmen der Blume die Kraft (um den Busch rechtzeitig von ihnen zu befreien);
  • braune Blattspitzen - niedrige Luftfeuchtigkeit (sprühen, einen offenen Behälter mit Wasser daneben stellen);
  • dunkle Flecken auf den Blättern - Unterkühlung oder Bewässerung mit hartem kaltem Wasser (an einen warmen Ort stellen, mit warmem, abgesetztem Wasser gießen und 10 Liter Wasser mit 0,2 g Zitronensäure versetzen);
  • Die unteren Blätter färben sich gelb - ein natürlicher physiologischer Prozess (Sie können die Blume aktualisieren, indem Sie die Oberseite verwurzeln).
  • Tröpfchen an den Blattspitzen - Freisetzung von überschüssiger Feuchtigkeit aus Staunässe, Temperaturabfällen und Luftfeuchtigkeit;
  • gelbe oder weiße Flecken - Sonnenbrand (Schatten);
  • trockene Blattränder, ihre Verformung - Mangel an Feuchtigkeit und Feuchtigkeit (gut wässern und lüften, ohne Zugluft zu erzeugen);
  • sumpffarbene Flecken auf den Blättern - wenig Licht (an einen helleren Ort stellen).

Wenn das Aglaonem schwach wird, können Schädlinge es angreifen: Blattläuse, Mehlwanzen, Thripse, Weiße Fliege, Spinnmilben.

Arten von Heim-Aglaonem

Es gibt ungefähr 50 Arten von Aglaonema, die in der Natur wachsen. Einige von ihnen sind zu Hause gewachsen. Je nach Höhe der Pflanze werden die Arten in 3 Gruppen eingeteilt..

Verkümmertes Aglaonem

Wachstum bis zu 0,25 m; Blätter kriechen oder hängen herab. Am beliebtesten sind 3 Sorten:

Aglaonema rund (Aglaonema Rotundum)

Dunkelgrüne herzförmige Blätter mit leuchtend rosa Streifen entlang der Adern über die gesamte Länge des Blattes. Die Blume ist ein rosa Ohr, das von einem weißen und rosa Schleier umgeben ist.

Aglaonema gerippt (Aglaonema Costatum)

Der Stamm verzweigt sich an der Basis. Ovale grüne Blätter mit hellen Flecken und Streifen. Die Länge des Blattes beträgt bis zu 20 cm, die Breite ist halb so groß. Die Blume ist ein weißes Ohr, das mit einem grünen Schleier bedeckt ist. Das kleinste Aglaonem.

Aglaonema kurzbedeckend (Aglaonema Brevispathum)

Der Kofferraum befindet sich unter der Erde. Schmale grüne Blätter von länglicher Form. In der Mitte befindet sich ein vertikaler weißer Streifen. Bildet wenige Blätter. Blume - ein Ohr mit einem weißen Schleier bedeckt.

Mittelgroße Sorten

Büsche bis zu 50 cm hoch. Der Kofferraum ist gerade. Lange Blätter - bis zu 30 cm.

Aglaonema Maria (Aglaonema Maria)

Der Busch ist bis zu 60 cm hoch. Die Länge der mit weißen Flecken bedeckten grünen Blätter beträgt 20 cm. Das weiße Ohr ist in eine weiße Decke gewickelt. Kann unter künstlichem Licht wachsen, ohne seine dekorative Wirkung zu verlieren.

Silberkönigin (Silberkönigin)

Silberblaue Blätter mit grünen Strichen. Die Länge des Blattes beträgt 15 bis 30 cm. Die Höhe des Busches beträgt bis zu 0,4 m. Das weiße Ohr ist nur auf einer Seite mit einer weißen Decke bedeckt. Liebt viel Licht.

Aglaonema Treiba (Aglaonema Treubii)

Grüne Blätter mit einem silbernen Muster erreichen 17 cm. Das weiße Ohr ist in eine schneeweiße Decke gewickelt. Die unprätentiöseste Art von häuslichem Aglaonem.

Hohes Aglaonem

Beliebte Sorten von schattentoleranten Arten.

Aglaonema Silver Bay (Aglaonema Silber Bucht)

Der Busch verzweigt sich von den Wurzeln. Der Kofferraum wird langsam freigelegt. Die Höhe eines erwachsenen Busches kann 100 cm erreichen. Spitze Blätter bis zu 30 cm lang. In der Mitte sind sie hellgrün, entlang der Ränder gibt es dunkle Streifen und Flecken. Die Unterseite ist dunkelgrün. In einem erwachsenen Busch verdunkeln sich die Blätter. Kältebeständig.

Aglaonema Friedman (Gabriel, Cecilia) (Aglaonema pictum Freedman)

Große, breite Blätter mit gewellten Biegungen an den Rändern. In der Mitte des Blattes befinden sich helle Flecken, entlang der Ränder und näher an der Mitte befinden sich dunkelgrüne Flecken. Buschhöhe - bis zu 150 cm.

Aglaonema-Streifen (gestreift) (Aglaonema Streifen)

Ovale breite Blätter mit spitzen Enden werden bis zu 35 cm groß. Dunkelgrüne Streifen wechseln sich mit hellen ab. Sie verbinden sich an der Spitze und bilden einen kleinen Lichtpunkt.

Eine exotische Zierpflanze, deren Charme nicht in den ursprünglichen leuchtenden Blüten exotischer Pflanzen liegt, sondern in ungewöhnlichen Blättern. Die Farbe des Laubes überrascht mit einem Spiel von Grüntönen mit hellen Streifen und Flecken. Phantasievoll auf der Blattspreite gelegen, schaffen sie ein besonderes buntes Ornament, das sie von anderen Pflanzen unterscheidet. Ein Besucher aus dem Regenwald ist eine würdige Dekoration eines modernen Interieurs.

Wie Sie Ihr glückliches Aglaonem zu Hause pflegen können?

In freier Wildbahn kommt Aglaonema in den Regenwäldern der Tropen Neuguineas, des malaiischen Archipels und Südostasiens vor.

Es wächst normalerweise entlang von Flüssen im unteren Streifen von Wäldern und Ebenen.

All dies bestimmt die Besonderheiten des wachsenden Aglaonems zu Hause..

Wie man sich kümmert?

Aglaonema ist eine unprätentiöse Pflanze, aber um günstige Bedingungen für ihren Anbau zu schaffen, sollte man bedenken, dass dies eine schattenliebende Blume ist, was bedeutet, dass die Bedingungen angemessen sein müssen..

Erleuchtung

Ein idealer Ort für das Wachstum von Aglaonemen ist die Schwelle des Ostfensters, auf die kein direktes Sonnenlicht fällt. Um eine Blume wachsen zu lassen, müssen Sie sie mit Halbschatten versehen. Wenn es nicht möglich ist, auf der Ostseite ein Aglaonem zu bilden, muss künstlich Halbschatten erzeugt werden. Direkte Sonneneinstrahlung führt zu Verbrennungen und zum weiteren Tod der Pflanze..

Temperaturmodus

Die optimale Temperatur für das Wachstum von Aglaonemen liegt zwischen 20 und 25 Grad. Die Pflanze sollte in Innenräumen ohne plötzliche Temperatur- und Zugänderungen wachsen. Für den Winter kann die Temperatur allmählich auf 16-18 Grad gesenkt werden.

Bewässerung

Das Wasser für das Spülaglaonem sollte weich sein. Die Bewässerung sollte nach dem Trocknen der obersten Bodenschicht erfolgen.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Bewässerung während der Vegetationsperiode (Frühling, Sommer) gewidmet werden. Im Winter können Sie einige Tage nach dem Trocknen des Substrats gießen..

Luftfeuchtigkeit

Die Luftfeuchtigkeit spielt eine wichtige Rolle bei der Kultivierung von Aglaonemen und muss daher systematisch aus einer Sprühflasche gesprüht werden.

Aglaonema Boden

Aglaonema sollte in ein leichtes Substrat gepflanzt werden, das Luft und Feuchtigkeit gut leitet. Sie können ein fertiges Substrat kaufen oder selbst vorbereiten. Mischen Sie dazu Blattboden, Sand und Torf im Verhältnis 3: 1: 1. Die resultierende Mischung kann zur besseren Entwässerung mit Holzkohle versetzt werden..

Pflanzen und Umpflanzen

Landung

Beim Pflanzen von Aglaonemen ist es nicht erforderlich, das Substrat um die Pflanze herum stark zu verdichten, da die Pflanzenwurzeln zerbrechlich sind und leicht brechen. Wenn die Wurzeln zu lang geworden sind, bedeutet dies nicht, dass sie geschnitten werden müssen. Sie müssen die Wurzeln vorsichtig in einem Topf falten und mit Erde bestreuen.

Transfer

Eine junge Pflanze muss jedes Jahr neu gepflanzt werden, eine erwachsene alle 3-5 Jahre, wenn der Busch wächst. Aglaonema hat ein oberflächliches Wurzelsystem, daher müssen Sie einen kleinen Topf auswählen.

Wenn Sie einen Topf wählen, der zu groß ist, brauchen die Wurzeln viel länger, um zu wachsen, was bedeutet, dass die Blüte und Fruchtbildung später beginnt..

Wie entsperrt man?

Es gibt zwei Möglichkeiten, Stecklinge zu wurzeln:

  • Mit einer Mischung aus Sand und Torf reichlich gießen und die Stecklinge um die Hälfte ihrer Höhe in den Boden vertiefen. Decken Sie die Stecklinge mit einer Plastikkappe ab und schaffen Sie so ein Gewächshaus. Die Temperatur im Gewächshaus sollte zwischen 22-26 Grad liegen. Dies ist notwendig, damit die Stecklinge nicht verrotten..
  • Am ersten Tag werden die Stecklinge in eine Lösung aus Wurzel oder Heteroauxin getaucht, die die Wurzelbildung stimuliert. Dann schieben Sie sie in einen Behälter mit Wasser und wurzeln in Wasser.

Reproduktion

Der Frühling ist der ideale Zeitpunkt für die Brut von Aglaonemen. Die Fortpflanzung erfolgt hauptsächlich mit Hilfe von Stecklingen oder Trieben, manchmal durch Samen.

Arten mit vertikalen Stielen werden am besten folgendermaßen gepfropft:

  1. In Bodennähe müssen Sie den größten Teil der Pflanze abschneiden und in einen Topf mit loser Erde pflanzen. Die Zusammensetzung des Bodens ist genau die gleiche wie beim Anbau erwachsener Pflanzen.
  2. Die Wurzelbildung beginnt mit ruhenden Knospen im Stiel.
  3. Neue Triebe erscheinen aus dem Luftteil der Pflanze.
  4. Bis die Pflanze vollständig verwurzelt ist, kann sie nicht durchnässt werden..

Stecklinge

Das Schneiden muss nicht nur zur Pflanzenvermehrung durchgeführt werden, sondern auch, wenn das Aglaonema stark wächst und seine Anwesenheit im Topf instabil wird.

  1. Der am stärksten überwachsene Stamm wird ausgewählt und in einer Höhe von 2-3 cm über dem Boden abgeschnitten.
  2. Teilen Sie den Trieb in mehrere 5 cm große Stücke.
  3. Jeder Trieb sollte von Blättern gereinigt werden.
  4. Zum Wurzeln müssen Sie eine Kiste nehmen, mit Drainage füllen und mit einer Mischung aus Sand und Torf füllen.
  5. Nachdem die Stecklinge Wurzeln geschlagen haben, sollten sie in getrennten Töpfen gepflanzt werden. Der Boden sollte wie beim Umpflanzen verwendet werden.

Schneiden mit seitlichen Prozessen

Sie können nicht nur die Stängel des Aglaonems schneiden, sondern auch die lateralen Prozesse.

  1. Zuerst müssen Sie den Boden reichlich gießen, dann das Aglaonema vorsichtig aus dem Topf nehmen.
  2. Um die Wurzeln vom Boden zu entfernen und die Tochtertriebe vom Hauptteil der Pflanze zu trennen.
  3. In getrennten Töpfen pflanzen, regelmäßig gießen und die Luftfeuchtigkeit kontrollieren.
  4. Der Boden macht genau das gleiche wie beim Umpflanzen.
  5. Die Wurzelbildung endet mit dem Erscheinen neuer Blätter.

Saat

Aglaonema ist eine selbstbestäubende Pflanze, die reichlich Früchte trägt. Reife Samen sind in bunten Früchten.

Wichtig! Früchte hinterlassen bei Kontakt mit ihnen ein helles Puder auf der Haut, daher ist es besser, sie mit Handschuhen zu sammeln.

  1. Ernten Sie die Früchte, wenn sie vollreif sind. Es ist besser, nur frische Samen zum Pflanzen zu verwenden..
  2. Entfernen Sie die Samen von den Früchten und spülen Sie sie vom Fruchtfleisch ab.
  3. Tauchen Sie 1-1,5 cm in feuchtes Sphagnum.
  4. Ordnen Sie ein Gewächshaus an, indem Sie den Behälter mit Film oder Glas abdecken. Die Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus sollte hoch sein und die Temperatur sollte im Bereich von 20 bis 26 Grad liegen.
  5. Sämlinge erscheinen in 20-25 Tagen. Manchmal erscheinen Sämlinge später.
  6. Nachdem die Rosette einen Durchmesser von 5 bis 7 cm erreicht hat, sollte sie getaucht und in einen Topf mit einem Substrat umgepflanzt werden, das zu gleichen Teilen aus einer Mischung aus Universalboden, Torf und Perlit besteht. Dem Boden kann Holzkohle oder gedämpfte Rinde zugesetzt werden.

Krankheiten und Schädlinge

Aglaonema kann angegriffen werden durch:

  • Spinnmilbe. Es betrifft die Blätter und Stängel, auf denen das Spinnennetz erscheint. Die Behandlung besteht im Besprühen mit Actellik oder Acarin.
  • Mehlige Würmer. Die Blätter sind betroffen, sie beginnen zu trocknen, biegen sich und fallen ab. Junge Triebe können ebenfalls betroffen sein. Die Behandlung besteht im Besprühen mit Actellik oder Acarin.
  • Blattlaus. Blätter sind betroffen, sie werden klebrig und deformiert. Die Behandlung besteht im Besprühen mit Decis oder Aktara.
  • Thripse. Es betrifft die Blätter, auf deren Oberseite sich schwarze oder grüne Pellets bilden. Die Behandlung besteht aus dem Besprühen mit Intavir oder Aktara.

Aglaonema ist nicht anfällig für Krankheiten, aber unsachgemäße Pflege kann einige Wachstumsschwierigkeiten hervorrufen.

  • Die Blätter fangen an zu falten, die Ränder werden braun. Dies ist auf die Trockenheit der Luft zurückzuführen. Die Pflanze muss in einen feuchteren Raum gebracht oder mit einer Sprühflasche besprüht werden.
  • Blätter kräuseln sich. Der Grund kann das Auftreten von Zugluft im Raum sein. In diesem Fall muss die Anlage in einen anderen Raum verlegt werden oder das Auftreten von Zugluft muss beseitigt werden..
  • Das Auftreten von gelben Flecken. Dies ist eine Folge von Sonnenbrand. Höchstwahrscheinlich steht die Pflanze an einem sonnigen Fenster, was gesundheitsschädlich ist. Es ist ratsam, den Wohnort des Aglaonems zu ändern oder es zu beschatten.
  • Das Wachstum der Pflanze und das Auftreten brauner Spitzen auf den Blättern hört auf. Dies kann durch kaltes oder hartes Wasser verursacht werden. Die Pflanze sollte nur mit abgesetztem Wasser bei Raumtemperatur bewässert werden. Wenn die Bewässerung korrekt durchgeführt wird, liegt der Grund in der Härte des Wassers. Um den Gehalt zu senken, kann dem Wasser Zitronensäure zugesetzt werden (1-2 g, verdünnt in 1 Liter Wasser)..

Zeichen und Aberglaube

Aglaonema ist eine Blume des Glücks. Diese Eigenschaft wird der Pflanze gegeben, nachdem eine Person dank einer Blume die Lotterie gewonnen hat. Aglaonema wuchs in seinem Garten, als er Zahlen sah, die aus Tautropfen auf den Blättern einer Blume gesammelt wurden, und stellte sie während der Verlosung vor. Alle Zahlen stimmten überein und der Mann gewann eine große Geldsumme.

Die Blätter werden gelb, was zu tun ist?

Bei richtiger Pflege sollten die Blätter einer gesunden Pflanze nicht gelb werden. Wenn die normalen Wachstumsbedingungen für Aglaoneme verletzt werden, können gesundheitliche Probleme auftreten. Eines der Anzeichen dafür, dass die Pflanze krank ist, sind vergilbte Blätter. Dafür kann es mehrere Gründe geben:

  • Nicht genug Feuchtigkeit. Das Übertrocknen der Pflanze führt zum Tod. Vergilbte Blätter weisen darauf hin, dass die Wurzeln gelitten haben, so dass eine sofortige Veredelung der Spitzen erforderlich ist. Die Stecklinge werden in die Wurzel gelegt und dann in ein Substrat gepflanzt, das vorbewässert wird. Damit die Pflanze schneller Wurzeln schlagen kann, sollten die Gewächshausbedingungen organisiert werden.
  • Wenig Platz. Wenn die Blume alle Nährstoffe aus dem Boden verbraucht hat, wird sie im Topf eng, es ist notwendig, in einen größeren Topf zu verpflanzen. Bei der Wiederbepflanzung muss der Boden ersetzt werden. Das Top-Dressing sollte zwei Wochen nach der Transplantation begonnen werden..

Kann ich zu Hause bleiben??

Aglaonema ist ein natürlicher Luftreiniger. Die Blätter der Pflanze können Verbindungen wie Phenol, Benzol, Formaldehyd aufnehmen, die von polierten oder plastischen Oberflächen verdampfen. Darüber hinaus sind die Blätter der Pflanze an der Produktion von Phytonciden beteiligt, die Streptokokken zerstören.

Basierend auf dem oben Gesagten bringt Aglaonema viele Vorteile für das Haus, aber es gibt eine Abschreckung, die Menschen daran hindert, diese Pflanze zu erwerben. Es wird angenommen, dass Aglaonema eine giftige Pflanze ist..

Wichtig! Aglaonema hat, wie die meisten Mitglieder der Aroid-Familie, einen sehr ätzenden Saft, dessen Blätter niemals geschmeckt werden sollten.

Daher auf die Frage "Ist es möglich, Aglaonema zu Hause zu halten?" Es wird eine offensichtliche Antwort geben: Sie können, aber wenn keine kleinen Kinder im Haus sind.

Videoüberprüfung

Es ist nicht schwierig, ein Aglaonem zu züchten, aber der Besitzer der Blume verlangt Disziplin und Genauigkeit. Es sind diese beiden Eigenschaften, die benötigt werden, um diese magische Pflanze zu züchten..

Aglaonema - Tropen auf der Fensterbank, häusliche Pflege

Aglaonema gehört zur Familie der Aroiden (Aronnikovs). Es gibt ungefähr 50 Arten dieser Pflanze, aber nicht alle können zu Hause angebaut werden. Aglaoneme sind in den feuchten Tropenwäldern Südostasiens, Neuguineas und des malaiischen Archipels verbreitet. Die gewohnte Wachstumsumgebung befindet sich unter den breiten Kronen der Tropen an Orten, an denen die Sonnenstrahlen praktisch nicht fallen, so dass das Wachsen dieser Pflanze zu Hause keine großen Probleme verursacht. Aglaonema gedeiht dort, wo andere Pflanzen zu dunkel sind.

Aglaonems sind immergrüne krautige Pflanzen mit kurzen, aufrechten Stielen. Junge Pflanzen haben praktisch keinen auffälligen Stamm, bei älteren Pflanzen ist ein kurzer Stamm zu sehen, auf dem Spuren von abgefallenen Blättern sichtbar sind. Die Farbe der Blätter der Pflanze hängt von der Art und Sorte ab..

Aglaonema-Arten und Fotos einer Kulturpflanze

  • Aglaonem Modest
  • Aglaonema Rot
  • Aglaonem Silber
  • Aglaonem Maria
  • Aglaonema der Veränderliche

Aglaonema bescheiden oder mäßig

Es ist eine Pflanze mit verzweigten grünen Blättern. Eine der häufigsten Sorten. Erreicht eine Höhe von 45–55 cm. Die Farbe der Blätter kann entweder gleichmäßig gefärbt oder bunt sein. Die Blattlänge variiert zwischen 15 und 25 cm.

Die Oberfläche ist glänzend und glatt. Nicht prätentiös beim Verlassen.

Aglaonema veränderbar (A. commutatum)

Eine Pflanze mit bemalten Blättern. Es gibt viele Arten von Farben: von denen mit wenigen weißen Flecken auf den Blättern bis zu denen, die fast vollständig von ihnen bedeckt sind. Nicht prätentiös beim Verlassen.

Aglaonema Maria

Das Aussehen und das Laub der Maria-Pflanze ähneln der vorherigen Pflanze, aber ihre weiße Farbe dominiert und schafft ein sehr ungewöhnliches Aussehen. Zu Hause kann es eine Höhe von 60 cm erreichen. Die Blätter sind elliptisch mit einer spitzen Kante und einer gekrümmten Mitte. Plattenlänge bis 20cm.

Aglaonema Rot

Aglaonema mit roten Blättern ist in letzter Zeit sehr beliebt geworden.

Dies sind Innenhybriden. Während der Fortpflanzung treten häufig Probleme mit der Tatsache auf, dass "neue" Pflanzen erhalten werden. Dieses Phänomen ist von besonderem Interesse und erhöht die Nachfrage.

Aglaonema Silver Bay

Aglaneoma Silver Bay gehört zu hoch wachsenden Pflanzen. Eine erwachsene Blume kann bis zu 1 Meter hoch werden. Aufgrund der Pracht der Blätter, aufgrund derer der Stamm nicht sichtbar ist, sehr langsames Wachstum, aufgrund dessen der Boden der Pflanze kaum freigelegt ist, behält Silver Bay seine dekorative Wirkung für lange Zeit bei. Kältebeständig.

Die Blätter der Pflanze sind sehr groß, bis zu 30 cm, haben einen spitzen Rand. Farbe: auf hellgrünem Hintergrund ein grauer Fleck mit unebenen Kanten. Während die Pflanze wächst, kann sich die Farbe ändern. Unprätentiös in der Pflege.

Wachsendes Aglaonem zu Hause

Aglaonema-Blüten lieben diffuses Sonnenlicht, aber einige Arten lieben auch direktes Sonnenlicht - dies sind Pflanzen mit einer bunten Farbe.

Sie können empirisch feststellen, ob die Beleuchtung richtig gewählt ist: Wenn der Neigungswinkel des Blattes in Bezug auf den Stiel 45-90 beträgt - die Beleuchtung ist normal, wenn sie unter 45 liegt, lohnt es sich, die Helligkeit leicht zu verringern.

Temperatur

In der häuslichen Pflege erfordert ein Aglaonem keine Temperaturkontrolle. Diese Pflanze ist sehr thermophil (Heimat der Tropen) und erfordert daher auch im Winter keine Abnahme der Lufttemperatur. Das optimale Temperaturregime im Sommer beträgt 20-25 ° C, im Winter - die Lufttemperatur sollte nicht unter 16-18 ° C fallen.

Wie die meisten Zimmerpflanzen mag Aglaonema keine Zugluft, an der es sterben kann..

Bewässerung

Aglaonema stammt aus feuchten Wäldern, daher kann ein Mangel an Feuchtigkeit die Pflanze schädigen. Im Sommer ist es ratsam, die Blume alle drei Tage zu gießen, im Winter sollten Sie jedoch häufig gießen - einmal pro Woche ist genug. Es ist besser, Wasser zur Bewässerung bei Raumtemperatur zu verwenden und vorab zu trennen, aber im Winter kann kaltes Wasser erwärmt werden. Zusätzlich zum Gießen muss die Blume im Sommer bis zu zweimal pro Woche gesprüht werden. Im Winter muss dieser Vorgang mit Vorsicht durchgeführt werden, um ein Verrotten des Wurzelsystems zu vermeiden..

Für ein schnelles Wachstum und ein schönes Aussehen des Aglaonema-Laubs spielt das Regime der richtigen Bewässerung und Fütterung eine wichtige Rolle.

Luftfeuchtigkeit

Um Bedingungen zu schaffen, die dem natürlichen Lebensraum einer Blume nahe kommen, muss eine Luftfeuchtigkeit von 50-60% eingehalten werden. Im Winter ist es sehr wichtig, die Blume vor der heißen, trockenen Luft zu schützen, die aus den Batterien kommt. Dazu können Sie ein feuchtes Handtuch daran hängen oder einen Blumentopf auf ein breites Tablett stellen und Wasser hinein gießen. Das Sprühen wird regelmäßig durchgeführt, die Blätter werden von Staub abgewischt. Aglaonema verträgt kein Sprühen mit speziellen Produkten, die Glanz verleihen sollen.

Top Dressing

Während des aktiven Wachstums - vom frühen Frühling bis zum Spätsommer - sollte die Düngung zweimal im Monat erfolgen. Mineraldünger sollten mit organischen Düngemitteln abgewechselt werden. Im Herbst, wenn sich das Wachstum bei Aglaonemen verlangsamt, wird die Fütterung reduziert. Im Winter brauchen Pflanzen keinen Dünger..

Wichtig! Aglaonem nicht mit Kalkdünger düngen.

Trimmen, Strumpfband

Aglaonema sind kompakte Ziersträucher, aber im Laufe der Jahre entwickeln sie einen hohen Stiel, und die Pflanze benötigt ein Strumpfband, um den Stiel zu stärken und ein Verbiegen zu verhindern. Wenn Sie alte Triebe nicht regelmäßig beschneiden, kann sie ihr dekoratives Aussehen verlieren und sich einfach bis zu 1 m dehnen. Die Schnittpunkte müssen mit zerkleinerter Aktivkohle behandelt werden.

Transfer

Junge Aglaonema-Pflanzen müssen jedes Frühjahr neu gepflanzt werden und reife Pflanzen nach Bedarf nach 4-5 Jahren.

Reproduktion

Es gibt drei Möglichkeiten, Aglaonema zu reproduzieren:

Für die Vermehrung durch Samen ist es notwendig, reife Beeren zu wählen, sie zeichnen sich durch eine leuchtend rote Farbe aus und bei leichtem Druck bleiben die Samen sofort in der Hand. Es ist wichtig zu bedenken, dass Samen extrem giftig sind. Samen müssen sofort gepflanzt werden, da ihre Keimrate mit der Zeit abnimmt. Sie müssen von Februar bis März in leichte Erde gepflanzt, gewässert, den Topf mit einer Folie umwickelt und an einem warmen Ort stehen lassen. Nachdem die Samen gekeimt haben, müssen sie umgepflanzt werden - jede Bohrung in einen separaten Topf. Mit Hilfe von Samen können Sie eine große Anzahl von Pflanzen erhalten, die jedoch sehr langsam wachsen und nicht immer wie die Pflanzen aussehen, von denen die Samen gesammelt wurden.

Bei der Vermehrung durch Stecklinge werden Stammabschnitte oder Seitentriebe alter Pflanzen verwendet. Die Stecklinge müssen zuerst verwurzelt werden, dazu werden sie in Wasser oder in eine Schicht Moos oder Sand getaucht. In jedem Fall muss der Stiel warm gehalten werden, bis die Wurzeln erscheinen. Stecklinge mit Blättern wurzeln schneller.

Division ist der schnellste und einfachste Weg, sich zu reproduzieren. Im Frühjahr (Mai) werden junge Triebe mit einem bereits gebildeten Wurzelsystem von der Gesamtmasse getrennt.

Aglaonema Blüte

Aglaonema blüht sehr selten und es ist besondere Sorgfalt erforderlich, damit es blüht. Die Blüten sind klein und stellen ein Ohr dar, das von oben mit einer grünen oder weißen „Decke“ umhüllt ist. Die Reifung der Beeren dauert 2 Monate.

Pflegeprobleme

  1. Die vergilbten Blätter des Aglaonems weisen darauf hin, dass die Pflanze stark durchnässt ist oder in der Kälte steht. Um es zu beseitigen, muss es an einen wärmeren Ort gebracht und nicht mehr gegossen werden, bis der Boden vollständig trocken ist.
  2. Verwelkte Blätter - zeigen an, dass die Pflanze gefriert. Sollte an einen Ort gebracht werden, an dem es warm und frei von Zugluft ist.
  3. Die Blätter haben ihre Farbhelligkeit verloren - Lichtmangel, Nährstoffmangel im Boden. Es ist notwendig, die Blume an einen Ort zu bringen, an dem mehr diffuses Licht vorhanden ist, und den Boden zu düngen.
  4. Die Blätter trocknen, was bedeutet, dass der Pflanze sowohl im Boden als auch in der Luft Feuchtigkeit fehlt. Das heißt, es ist notwendig, das Bewässerungsregime zu ändern, um das Laub zu sprühen.

Schädlinge wirken sich auch auf Aussehen und Gesundheit aus:

  1. Spinnmilbe. Erscheint, wenn die Luft sehr trocken ist. Es kann erkannt werden, wenn ein graues Netz auf den Blättern und dem Stiel erscheint, die Blätter selbst lethargisch werden oder vollständig abfallen. Actellic wird zur Behandlung verwendet und alle infizierten Blätter werden entfernt.
  2. Mealybugs infizieren auch die Blätter, die eine unnatürliche Form annehmen, austrocknen und anschließend stirbt die gesamte Pflanze ab. Eine Seifenlösung hilft bei der Behandlung. Wenn der betroffene Bereich groß ist, müssen Sie Karbofos verwenden.
  3. Blattläuse beschädigen das Laub auf dem Rücken. Es kann auch bei jungen Aglaonema-Trieben beginnen. Wenn Blattläuse betroffen sind, trocknet die Pflanze aus und stirbt ab. Zur Behandlung und Zerstörung des Schädlings wird eine Pyrethrumlösung verwendet.

Es ist sehr einfach, alle Arten von Aglaonemen in Innenräumen zu pflegen, und wenn alles richtig gemacht wird, wird die Pflanze Sie mit einer schönen Aussicht erfreuen und das Haus mit Komfort füllen.

Top