Kategorie

1 Bonsai
Warum trocknen die Blattspitzen von Zimmerpflanzen? 1
2 Rosen
Merkmale des Pflanzens und Züchtens von rotblättriger Hasel
3 Kräuter
Zamioculcas - die Blätter färben sich gelb und verlieren ihre satte grüne Farbe
4 Bonsai
Lilien pflanzen: alle Schemata und Bedingungen

Image
Haupt // Bonsai

Aglaonema - Pflege, Fortpflanzung und beliebte Arten


Aglaonema ist eine helle, unprätentiöse Blume, die zu Hause leicht zu pflegen ist. Es gibt viele Sorten und Farben dieser nützlichen Zimmerpflanze, die die Luft perfekt von schädlichen Elementen reinigt. In diesem Material werden wir alle Geheimnisse für die erfolgreiche Kultivierung von Aglaonema berücksichtigen und die Fotos und Namen der Arten werden Ihnen helfen, einen „grünen Freund“ nach Ihren Wünschen auszuwählen.

Wie sieht ein Aglaonem aus?

Das Aussehen der Blume ähnelt einem kleinen Busch von 0,25 bis 1 m Höhe mit einem kurzen geraden Stiel und dicht sitzenden langen fleischigen Blättern. Sie können verschiedene Grüntöne und seltener aufweisen - Rot (je nach Sorte), mit weißen, rosa, silbernen, gelben Adern und Flecken. Das grüne Haustier blüht in kleinen Ohren, die mit hellgrünen, rosa oder weißen kleinen Rosetten bedeckt sind. Früchte - rubinrote oder orangefarbene längliche Beeren, manchmal weiß, mit einem Samen im Inneren, geeignet zur Aussaat.

Sorten von Aglaonem

Aufgrund der Höhe der Büsche werden Blumensorten in drei Gruppen eingeteilt:

  • Verkümmert. Sie sind bis zu 25 cm groß und haben kriechende oder herabhängende Stängel.
  • Mittelgroße. Ihre Blattplatten werden bis zu 30 cm lang;
  • Hoch. Haben Sie eine Größe von 1 m und Blätter bis zu 40 cm.

Die bekanntesten Arten von Aglaonemen mit einem Foto:

  • "Silberkönigin". Eine bis zu 40 cm hohe Blume, die viel Licht liebt und ihr eine besondere Abwechslung verleiht. Es hat eine schöne silberblaue Blattoberfläche;
  • "Kreta" (manchmal auch als Aglaonema-Rot bezeichnet) ist eine Pflanze mit bunten Blättern mit rosa, grünen und violetten Flecken. Die Vielfalt ist wählerisch bei hellem Licht. Erreicht eine Höhe von 30-40 cm;
  • "Maria". Es ist eine mittelgroße Ernte mit dichten smaragdgrünen Blättern. Ein solcher "grüner Bewohner" ist schattentolerant, sogar ein Raum mit künstlichem Licht wird ihm passen;
  • "Bescheiden". Die hellgrüne Pflanze erreicht eine Höhe von 50 cm, hat spitze Blätter, abgerundet mit auffälligen Adern, die bis zu 20 cm lang sind;
  • "Veränderbar" (auch "veränderbar" genannt). Es ist ein aufrechter Busch mit länglichem dunkelgrün glänzendem Laub in Form einer Ellipse, bis zu 30 cm lang. Für ein günstiges Wachstum ist ein Raum mit diffusem Licht gut geeignet.

Eine Blume pflanzen und wachsen lassen

Es wird nicht empfohlen, das im Laden gekaufte Zimmerpflanzen-Aglaonem sofort zu transplantieren. 2-3 Wochen einwirken lassen.

  1. Drainage in den Topf geben - expandierter Ton, kleine Kieselsteine, zerbrochene Scherben oder Nuss-Scarlop;
  2. Füllen Sie die Erde auf die Hälfte des Volumens;
  3. Stellen Sie die Blume in die Mitte des Topfes, richten Sie die Wurzeln gerade und fügen Sie das Substrat hinzu.
  4. Wenn die Pflanze jung ist, müssen Sie sie nicht vertiefen, und ein Erwachsener kann ein wenig hinzugefügt werden.
  5. Gießen Sie warmes Wasser über die Kultur.

Was kann getan werden, damit die Blume üppig und schön wird? Sie müssen seine Funktionen kennen:

  • Ein tropischer Busch mag Orte mit diffusem Licht sowie ein wenig Schatten. Schützen Sie es vor direkter Sonneneinstrahlung und stellen Sie es nicht in die Nähe von Heizgeräten.
  • Im Sommer sollte das Temperaturregime + 20-25 Grad betragen, im Winter - etwas niedriger;
  • Die Blume bevorzugt Wärme und hohe Luftfeuchtigkeit. Gießen Sie sie daher zweimal pro Woche und berücksichtigen Sie dies besonders bei trockenem Wetter.
  • Die Kultur toleriert keine Zugluft und mag keinen Kontakt mit Tabak und anderem Rauch.

Boden und Blumentopf

Damit eine Blume gesund und attraktiv wächst, ist ein nahrhafter Boden erforderlich. Der Boden sollte Wasser und Luft gut passieren, locker sein. Wenn Sie den Boden selbst vorbereiten, sollte er in Bezug auf die Zusammensetzung aus drei Teilen Blatterde, einem Teil Torf, einem Teil Sand sowie einem halben Teil Holzkohle und einem halben Teil Humus bestehen. Sie können fertige Erde für Heidekraut, Azalee oder Veilchen kaufen. Diese Aufstellung ist perfekt für unseren "grünen Freund".

Das Wurzelsystem der Pflanze ist faserig und flach, so dass es keinen tiefen Topf benötigt. Eine Zimmerblume hat ein ausgezeichnetes Blattwachstum und eine bessere Entwicklung ist möglich, wenn ihre Wurzeln in einem Gefäß mit geringem Volumen wachsen. Die ideale Option wäre ein breiter (wenn es junge Triebe gibt) und flacher Topf, aber vergessen Sie nicht, dass 1/4 seiner Höhe mit Drainage gefüllt sein muss.

Wie man Aglaonema pflegt

Die Pflege von Aglaonemen zu Hause erfordert regelmäßiges Gießen, Füttern, Sprühen und rechtzeitige Transplantation. Um die Luftfeuchtigkeit um den Topf herum auf dem richtigen Niveau zu halten, kann sie in ein Tablett mit nassen Kieselsteinen oder Blähton eingebaut werden. Die Blätter der Pflanze müssen häufig aus der Dusche gewischt oder gewässert werden. Dann verlieren sie nicht ihren Glanz und ihre Helligkeit. Betrachten wir die Beschreibung der Pflegeregeln genauer.

Bewässerung Aglaonema

Die Pflanze muss von April bis November reichlich bewässert werden, wenn der Mutterboden austrocknet. Feuchtigkeit sollte jedoch nicht lange im Wurzelsystem stehen bleiben. Die Häufigkeit und Häufigkeit des Gießens hängt von der Temperatur des Raums ab. Wenn es kühl ist, benötigt die Blume weniger Wasser.

Im Winter wird die Feuchtigkeitsmenge durch Gießen zwei Tage nach dem Trocknen des Bodens verringert. Im Sommer muss der Busch jeden zweiten Tag gegossen werden..

Aglaonem beschneiden

Damit die Blume buschig wird, müssen Sie verhindern, dass sie blüht, und die wachsenden Triebe mit Knospen abschneiden. Dies wird zum Auftreten neuer Knospen führen, und der Busch wird anfangen zu wachsen, Pracht und Schönheit zu erlangen..

Wenn während des Wachstums die Stängel nackt werden und der Trieb kahl erscheint, wird die Oberseite des Stammes abgeschnitten, auf der Hohlräume entstanden sind. Bald darauf beginnen an der Schnittstelle junge Blätter und Triebe zu wachsen. Und der geschnittene Stiel kann in Wasser oder im Boden installiert und mit Folie bedeckt werden. Nach einer Weile beginnt es Wurzeln zu schlagen.

Fortpflanzung von Aglaonem

Diese Pflanze kann auf drei Arten vermehrt werden:

Die erste Methode ist am einfachsten zu implementieren. Während der April- oder Mai-Transplantation werden kräftige, gesunde Triebe mit 3-4 Blättern und Wurzeln vorsichtig aus dem Busch abgequetscht. In diesem Fall wird der unterirdische Teil vorsichtig mit einem scharfen Messer geschnitten. Ein Tochtertrieb wird zum Wurzeln in einem separaten Behälter mit fruchtbarem Boden gepflanzt. Bei regelmäßiger Bewässerung und Düngung beginnt es kräftig zu wachsen.

Die zweite Methode - das Pfropfen - besteht darin, den Stiel mit dem apikalen Teil zu schneiden und den Stamm in mehrere weitere Segmente von 9 bis 12 cm zu teilen, von denen jedes Blätter haben sollte. Die Stecklinge werden einige Tage getrocknet, die Schnitte mit Holzkohle bedeckt. Als nächstes kommt die Verwurzelungsphase:

  • Die Stecklinge werden bis zu einer Tiefe von 5 cm in eine Mischung aus Sand und Torf gepflanzt.
  • Das Wurzeln muss bei einer Temperatur von + 22-25 Grad erfolgen. Dies hilft den Wurzeln, sich innerhalb eines Monats schneller zu bilden.
  • Durch Erhitzen der Blume von unten kann die Wurzelbildung zu jeder Jahreszeit durchgeführt werden. Ansonsten ist es besser, auf die warme Sommerzeit zu warten;
  • Nach dem Verstärken des Busches kann er in einen separaten mit Erde gefüllten Behälter für junge Pflanzen gebracht werden..

Die Fortpflanzung mit Samen, die aus roten Früchten stammen, erfolgt im Sommer. Es lohnt sich nicht, Saatgut zu lagern, da es sich schnell verschlechtert und seine Keimung verliert.

  • Aglaonema-Samen werden gewaschen und sofort in Tassen mit einem sandigen Torfsubstrat ausgesät;
  • Sie müssen ständig gewässert und an einem warmen Ort aufbewahrt werden.
  • Sämlinge erscheinen ziemlich schnell. Wenn Sie Blätter formen, müssen Sie Blumen in separate Töpfe pflanzen.
  • Die vollständige Entwicklung der Pflanzen erfolgt in 3-4 Jahren, aber die Sortenmerkmale bleiben nicht immer erhalten..

Sie können eine bereits erwachsene Aglaonema-Blume in Blumengeschäften oder in spezialisierten Online-Shops kaufen. Die Kosten variieren stark je nach Art. Es beginnt bei etwa 600 Rubel und kann bis zu 6000 Rubel gehen. Sie können eine Pflanze bei Hobbyfloristen kaufen, wo der Preis deutlich niedriger ist.

Solch ein heller tropischer Busch kann als Dekoration für jedes Haus dienen, und sein Hauptvorteil ist die Unprätentiösität, die von Blumenzüchtern sehr geschätzt wird.

Aglaonema - häusliche Pflege, wie Aglaonema blüht

Aglaonema ist eine mehrjährige krautige Kultur, die in der Natur auf den unteren Ebenen der Wälder in der Nähe von Flüssen, Sümpfen, Seen in Indien, Südostasien und den Inseln des malaiischen Archipels wächst. Als Zimmerpflanze wird Aglaonema seit einem halben Jahrhundert zu Hause gepflegt, um die Luft effektiv zu reinigen und Benzol- und Streptokokkeninfektionen zu neutralisieren. Die Kultur verliebte sich schnell in russische Blumenzüchter. In einer Wohnung wächst die Blume jedoch langsam..

Erscheinungsgeschichte

In Südostasien wird Aglaonema mit der "Blume des Glücks" assoziiert. Die Geschichte ist trivial: Ein Einwohner Malaysias gab die Zahlen in den Lottoschein ein, den er nach dem Regen auf den Blättern der Pflanze fand, und gewann den Hauptpreis. Die Bewohner der Region begannen, eine Vielzahl von Aglaonems auf dem Gelände und auf der Fensterbank aktiv zu kultivieren, und forderten die Eigentümer auf, viel Glück zu haben. Exemplare von Aglaonema erweiterten die Sammlung der British Botanic Gardens und legten den Grundstein für Züchtungsarbeiten, die darauf abzielten, Hunderte von Indoor-Sorten und Hybriden zu erhalten.

Wie sieht ein Aglaonem aus?

Aglaonema ist eine schattenliebende Laubpflanze und gehört zur Familie der Araceae, einem Verwandten von Dieffenbachia. Äußerlich wird die Kultur durch eine kleine Zierpflanze (70 cm hoch) mit kurzen fleischigen Stielen dargestellt. Der Stamm verzweigt sich von der Basis, ist nur bei Erwachsenen erkennbar.

Wie sieht eine Blume im Innenraum aus?

Die Blätter sind lanzettlich, 10-15 cm lang, sie sind grün oder mit mehrfarbigen Flecken, die mittleren Adern sind deutlich zu unterscheiden. Aglaoneme mit grünem Laub wurzeln gut an Orten mit unzureichender Beleuchtung. Besitzer von bunten Blättern benötigen helleres Licht. Floristen empfehlen, die Behandlung von Pflanzenblättern mit Sprays abzubrechen, um den Glanz zu verbessern..

Wichtig! Aglaonema-Saft beeinträchtigt die Schleimhaut. Bei der Pflege einer Blume ist es ratsam, Handschuhe zu tragen. Vergessen Sie nicht, Ihre Hände zu waschen. Wachsen Sie nicht in einer Wohnung, in der kleine Kinder und Tiere leben.

Gemeinsame Sorten

Zimmerpflanzen-Aglaoneme haben 20-50 Unterarten der Aroid-Familie. Die wichtigsten Kulturarten werden nach der Höhe des Busches in drei Gruppen eingeteilt.

Niedrig wachsende Aglaoneme wachsen mit hängenden oder kriechenden Stielen mit einer maximalen Höhe von 25 cm. Unter den Pflanzensorten gibt es drei beliebte Sorten:

  1. Die Aglaonema-Kurzbedeckung ist leicht an ihrem länglichen ovalen Laub von grüner Farbe zu erkennen. Weiße Adern verlaufen in der Mitte der Blätter. Die Kultur entwickelt sich langsam und produziert wenige Blätter. Um eine schöne buschige Pflanze zu erhalten, werden 2-3 Setzlinge in einen Topf gepflanzt.
  2. Aglaonema gerippt ist ein kleiner Busch mit einem verzweigten Stamm von unterirdischem oder kriechendem Typ. Das herzförmige Laub zieht mit einer Mischung aus weißen oder grünen Farben, vielen Flecken und Streifen an. Der Einzelne liebt es, die Besitzer am Silvesterabend mit einem Blütenstand von bis zu einer Höhe von 10 cm zu erfreuen. Nach einigen Tagen fällt die Blume ab und die Pflanze beginnt eine Ruhephase.
  3. Aglaonema ist abgerundet - der Besitzer von herzförmigen Blättern in Braun- und Rottönen. Hellrosa Streifen werden entlang der Länge des Blattes gezogen.

Beliebte Aglaonema-Sorten

Zu den mittelgroßen Blüten gehören Aglaoneme mit geraden Stämmen, die längliche Blätter mit einer Länge von bis zu 30 cm aufnehmen. Die beliebtesten Sorten sind:

  1. Aglaonema Maria ist ein Strauch mit dichtem Laub von dunkelgrüner Farbe. Die Kultur ist schattentolerant und wurzelt gut in Häusern mit künstlicher Beleuchtung. Es gibt eine Vielzahl von Maria Christina mit silbergrauen Blättern.
  2. Treiba. Die Pflanze zeichnet sich durch kleine Blätter von 15 cm Länge, grüne Farbe und silbernes Muster aus.
  3. Aglaonema ist bescheiden. 50 cm hoch, bedeckt mit abgerundeten Blättern mit konvexen Adern und scharfen Spitzen. Blattlänge - maximal 20 cm.
  4. Silberkönigin - erstreckt sich bis zu 40 cm und benötigt eine gute Beleuchtung, die Oberfläche der Blätter ist silberblau.
  5. Kreta ist eine Aglaonema-Art mit bunten rosa-grünen Blättern. Anspruchsvollere Beleuchtung im Vergleich zu anderen Sorten.

Hohe Sorten werden auf der Basis von schattentoleranten Unterarten von Aglaonema erhalten, sehen als einzelne Optionen gut aus und passen gut in großformatige Zusammensetzungen. Die bekanntesten sind:

  1. Pattaya Beauty ist ein eleganter Busch mit einem schlanken, schlanken Stamm, der mit großem Laub mit deutlich sichtbaren grünen Rändern und einem hellgrauen Kern bewachsen ist. Bei Erwachsenen verdunkeln sich die Blätter. Pattaya Beauty ist ideal für Räume mit wenig Licht, Temperaturschwankungen und trockener Luft. Durch das Abfallen der unteren Blätter ist die Pflanze wie eine Palme.
  2. Aglaonema Friedman wird bis zu 1,5 m groß. Breites und großes Laub hat gewellte Ränder. In der Mitte der Blätter bilden sich silbrige Flecken, an den Rändern dunkelgrüne Punkte.
  3. Silver Bay ist eine Kultur beeindruckender Parameter, die auf einem 1 m hohen Stamm wächst. Die einzelnen Äste des Wurzelsystems, der Stängel wird langsam kahl, der Busch behält seine prächtigen Formen für lange Zeit. Scharfe, erhabene Blätter werden 30 cm lang. Der Bereich der hellgrünen Blätter ist vollständig mit grauen Flecken bedeckt.

Silber ist die kälteste Aglaonema-Sorte

Auf eine Notiz. Unter den beliebtesten Sorten von Aglaonema ist Silber die kältebeständigste..

Eine wunderbare Innenblume "Aglaonema": Fotos, Typen, häusliche Pflege

Aglaonema ist eine Zierblüte. Bevorzugt reichlich Wasser, Fütterung, Halbschatten. Bezieht sich auf sehr nützliche Innenblumen.

Diese Flora reinigt die Luft und reduziert den Benzolgehalt.

Allgemeine Beschreibung, alles über die Blume "Aglaonema"

Aglaonema gehört zur Familie der Araceae. Heimat sind die Tropen Indiens und der Archipel Malaysias. Dieser Vertreter der Flora wächst auf der unteren Ebene des Walddickichts oder entlang der Küste. Erreicht eine Höhe von 65 cm. Hat kleine fleischige Zweige.

Der Stiel ist sehr kurz, nur bei erwachsenen Exemplaren. Bei jungen Blüten verzweigen sich an der Basis Zweige. Es wächst sehr langsam. Blätter lanzettlich, länglich. Sie erreichen eine Länge von 9-16 cm. Je nach Unterart sind sie mit mehrfarbigen Strichen, Flecken oder einer vollen Smaragdfarbe versehen. Die Vene der Lamina ist sehr deutlich. Wie Aglaonema blüht?

Die Blüten sind unauffällig, Miniatur. Blütenstände in Form von Kolben. Früchte in Form von Beeren in Blut-Burgunder-Farbe. Jede Beere enthält einen Samen. Die Reifung zur Reproduktion erfolgt innerhalb von 5-9 Monaten..

Sorten und Pflanzenarten mit Fotos

Maria

Es ist die schattentoleranteste Unterart. Es hat dichte smaragdgrüne Blätter. Dank der Blätter kann es in Büros wachsen, in denen kein natürliches Licht vorhanden ist. Die häusliche Pflege von Aglaonema Maria erfordert keine besondere Behandlung.

Veränderbar

Lateinischer Name: Aglaonema commutatum. Es ist eine buschige Pflanze. Hat glatte Zweige. Die Blätter stehen auf länglichen Blattstielen. Die Blätter sind lanzettlich oder elliptisch. In der Länge erreichen sie 25-35 cm, in der Breite - 6-11 cm.

Schmetterling

Lateinischer Name: Aglaonema Butterfly. Es hat smaragdgrüne Blätter mit kleinen rosa Flecken. Die Venen der Blattplatte haben einen hellen Blutton. Während sie wachsen, sind die Blätter mit Farbe gesättigt. Wächst gut in warmen, hellen Räumen. Kann direkter Sonneneinstrahlung nicht standhalten. Mag häufiges Gießen und Baden unter einer warmen Dusche.

rot

Bezieht sich auf hybride Unterarten. Wächst mittelgroß. Ausgestattet mit burgunderroten, purpurroten oder blutigen Blättern mit zahlreichen mehrfarbigen Strichen. Es wächst hauptsächlich in Taiwan. Häufig auf Blumenfarmen. Verträgt Transport schlecht.

Eine Hybride der "roten" Unterart. Die Krone der Blume unterscheidet sich von anderen Unterarten durch eine herrliche Farbvielfalt. Fast alle Farben des Regenbogens sind vorhanden. Auf der Pflanze sind Smaragd-, Bernstein-, Rosa- und Burgundertöne zu sehen. Es gibt Variationen mit hellen Blutblättern.

Grundsätzlich ist diese Farbe nur bei jungen Exemplaren vorhanden. Blattstiele sind blass, fast durchsichtig. Die Unterart liebt helles Tageslicht. Bei Lichtmangel kann es seine dekorative Wirkung verlieren. Unter solchen Bedingungen hören die Blätter auf zu glänzen und beginnen zu verblassen..

Silver Bay

Die größte Unterart. Es kann eine Höhe von mehr als 1 Meter erreichen. Die Blätter erreichen eine Länge von mehr als 30 cm. Sie haben eine längliche Form, die nach oben zeigt. Es gibt einen silbernen Fleck mit gezackten Kanten in der Mitte des Blattes. Die gleichen kleineren Striche finden sich an den anderen Blatträndern..

Junge Exemplare haben einen hellen smaragdgrünen Blattton. Wenn sie wachsen, beginnen sie sich zu verdunkeln. Die Pflanze hat einen geraden, smaragdgrünen Stiel. Aufgrund des dichten Laubes ist es normalerweise nicht sichtbar. Wenn es erwachsen wird, liegt der Stiel unten frei.

Aus dem Wurzelsystem wachsen große Äste. Dank dessen kann diese Unterart Buschigkeit und Pracht für lange Zeit bewahren. Auch erwachsene Exemplare behalten ihre dekorative Wirkung. Eine Besonderheit ist die Kältebeständigkeit. Die Unterart kann in Zugluft und plötzlichen Temperaturänderungen wachsen.

Bescheiden

Lateinischer Name: Aglaonema bescheidenus. Die Blätter sind smaragdgrün, länglich und von oben spitz. Sie erreichen eine Länge von 18 bis 22 cm und eine Breite von 8 bis 10 cm. Die Blattplatte weist ausgeprägte Adern auf. Bezieht sich auf schattentolerante Unterarten. Erreicht eine Höhe von nicht mehr als 45-55 cm.

Heimpflege

Bewässerung

Die Pflanze bevorzugt reichlich Wasser. Während der Vegetationsperiode muss dieser Vertreter der Flora noch intensiver bewässert werden..

Lassen Sie das Bodenkoma nicht austrocknen. Im Frühling und Winter sollte die Bewässerung reduziert werden.

Übermäßige Überschwemmungen bei kaltem Wetter können zu Wurzelfäule führen.

Luftfeuchtigkeit

Für ein aktives Wachstum bevorzugt die Pflanze eine hohe Luftfeuchtigkeit. Im Sommer muss die Blume täglich mit Wasser aus einer Sprühflasche besprüht werden. Sie können den Topf auch auf einen Behälter mit angefeuchtetem Moos, Kieselsteinen oder Blähton stellen. Neues Wasser wird hinzugefügt, wenn die Feuchtigkeit verdunstet. Es ist wichtig, die Blätter von abgesetztem Staub zu reinigen..

Landung

Beim Abtasten wirkt es sich negativ auf die Schleimhaut aus. Beim Umpflanzen müssen Gummihandschuhe getragen werden. Es wird empfohlen, dass Sie Ihre Hände nach dem Eingriff gründlich waschen. Die Pflanze wächst gut in lockeren, atmungsaktiven Böden. Verwenden Sie zum Pflanzen tiefe Behälter. Aber Sie können nicht zu große Töpfe wählen. Andernfalls füllt das Wurzelsystem den Behälter für eine lange Zeit und die Blume wächst nicht. Daher wird empfohlen, Töpfe zu wählen, die 4 bis 5 cm größer sind als der Durchmesser des Wurzelsystems. Das Pflanzen und Umpflanzen darf nur im Frühjahr erfolgen..

Transfer

Da die Pflanze langsam wächst, wird sie selten transplantiert. Eine Transplantation nach 3-6 Jahren reicht aus. Der Eingriff wird im Frühjahr durchgeführt. Wenn das Wurzelsystem durch ein kleines Kapazitätsvolumen begrenzt ist, ergibt die Pflanze ein ausgezeichnetes Blattwachstum..

Reproduktion

Die Fortpflanzung erfolgt durch Samen, Sämlinge und Tochterpflanzen.

Die Fortpflanzung ist schwierig, da das Wachstum der Blüte sehr langsam ist.

Der einfachste Weg zur Reproduktion besteht darin, den Busch während der Transplantation zu teilen.

Der Prozess ist sehr mühsam, aber er rechtfertigt sich in der Folge voll und ganz. Es ist wichtig, dass junge Triebe mit 4-5 neuen Blättern in jedem Busch verbleiben..

Temperatur

Im Sommer wächst die Pflanze bei einer Temperatur von 19-26 ° C gut. Im Winter darf die Temperatur nicht unter 15 ° C fallen. Die Blume reagiert nicht gut auf Temperaturänderungen, Winde und Zugluft.

Beleuchtung

Unterarten mit smaragdgrünen Blättern wachsen gut im Halbschatten. Blumen mit bunten Blättern brauchen helles natürliches Licht. Kann durch direkte Sonneneinstrahlung aufgrund schwerer Verbrennungen sterben.

Krankheiten und Schädlinge

Bei schlechter Pflege ist es am häufigsten von Thripsen betroffen. Blattläuse können auf den Blättern erscheinen. Bei starkem Staub kann eine Spinnmilbe beginnen. Schädlinge werden mit Volksheilmitteln beseitigt - Kaliumpermanganat und Waschseife. Die Blume kann an Grauschimmel oder Flecken erkranken. Krankheiten werden durch fungizide Mittel beseitigt.

Warum färben sich Aglaonema-Blätter gelb? Der Boden ist möglicherweise durchnässt oder die Pflanze hat nicht genügend Sonnenlicht.

Video

Das Video enthält detaillierte Anweisungen zur Pflege der Aglaonema-Pflanze zu Hause:

Fazit

Aglaonema hat mehrere Sorten. Unterscheidet sich in dekorativen bunten Blättern. Reagiert gut auf Düngung, reichliches Gießen und Wärme. Wächst gut bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Aglaonema

1. Sieben Erfolgsgeheimnisse:

1. Wachstumstemperatur: Der optimale Temperaturbereich liegt das ganze Jahr über zwischen 20 und 25 ° C..
2. Beleuchtung: Je nach Sorte kann ein Aglaonem mit grünen Blättern im Halbschatten mit roten Blättern angebaut werden - nur bei guter Beleuchtung.
3. Bewässerung und Luftfeuchtigkeit: regelmäßige und reichliche Bewässerung und hohe Luftfeuchtigkeit bei guter Durchblutung.
4. Pflege: Unterstützung für sortenreine, verwelkte Blätter.
5. Boden: nahrhaft, mit guter Drainage.
6. Top Dressing: während der gesamten Vegetationsperiode - 2 mal im Monat.
7. Fortpflanzung: Stecklinge, Wurzeltriebe, Luftschichten oder Samen.

Botanischer Name: Aglaonema

Familie. Aroid.

Heimat der Pflanze, Herkunft. Aglaonema ist eine Zier-Zimmerpflanze der Aroid-Familie, die in den tropischen Wäldern Südostasiens wächst

Beschreibung. Der Name "Aglaonema" kommt von den griechischen Aglaos (hell) und Nema (Schnitzerei). Die Gattung umfasst 21 Arten mehrjähriger krautiger Pflanzen mit einer Höhe von 15 bis 70 cm, je nach Art und Sorte, mit einem dicken, verkürzten, fleischigen, aufrechten Stamm von bis zu 1 m Höhe. Der nackte Stiel trägt Spuren von Laub, bei jungen Pflanzen ist er fast unsichtbar. Oft befinden sich kleine Tuberkel am Stiel - dies sind die Grundlagen der Luftwurzeln. Pflanzen, die in der Innenkultur weit verbreitet sind.

Die Blätter sind ledrig, saftig, dicht, speerförmig, groß - etwa 20 cm lang, befinden sich oben am Stiel an langen Blattstielen. Sie ziehen eine Vielzahl von Mustern und verschiedenen Grüntönen an, manchmal mit Flecken.

Aglaonema blüht prächtig, aber die Blüten sind unauffällig, gesammelt in einem Blütenstand - einem Ohr, aus dem kleine Früchte hervorgehen können - orange, rote oder sogar weiße Beeren. Jedes Ohr kann bis zu 2 Wochen offen und attraktiv bleiben. Damit die Pflanzen beim Blühen keine Energie verschwenden, werden die Knospen oft eingeklemmt, sobald sie erscheinen. Die Früchte sind giftig!

Höhe. Die Aglaonema-Kartoffel wird 80 bis 90 Zentimeter hoch und 50 Zentimeter breit. Die Wachstumsrate ist zwischen den Sorten sehr unterschiedlich und die endgültige Größe der Pflanzen hängt von den Sortenmerkmalen und -bedingungen ab.

2. Fortpflanzung von Zimmerpflanzen

Während ihres gesamten Lebens produziert die Pflanze Seitentriebe und Wurzelsauger, die im Frühjahr oder Sommer für die vegetative Vermehrung verwendet werden.

  1. Aglaonema-Stecklinge werden am besten in einer speziellen erhitzten Schale aus Vermiculit hergestellt.
  2. Stecklinge wurzeln oft sogar in einem einfachen Glas Wasser. Sie können sogar Stängel pflanzen, die ohne Blätter Wurzeln geschlagen haben - sie beginnen aus den erwachten Seitenknospen zu wachsen und geben zusätzliche Triebe aus den unterirdischen Knospen.
  3. Solche Stängelstecklinge sollten horizontal platziert und leicht mit feuchtem Boden bestreut werden - dies macht die Pflanze üppiger, da Blätter und Wurzeln in jeder ruhenden Knospe erscheinen.
  4. Der erfolgreiche Abschluss des Wurzelbildungsprozesses wird durch das Auftreten von Anzeichen neuen Wachstums angezeigt - junge Triebe.

Viele Aglaonema-Sorten werden durch Samen- und Luftschichten vermehrt. Samen sprießen in 25 - 30 Tagen. Zur Vermehrung werden nur frisch geerntete Samen verwendet..

Große erwachsene Exemplare werden durch Teilung vermehrt, die im Frühjahr während der Transplantation durchgeführt wird. Die Büsche sind so unterteilt, dass jeder Teil letztendlich sein eigenes, gut entwickeltes Wurzelsystem und einen gemahlenen grünen Teil erhält..

3 wenn Aglaonema blüht

In der Indoor-Kultur ist normalerweise ein blühendes Aglaonem eine Seltenheit. Die Blütezeit ist von Februar bis November.

Der Beginn der Blüte bei Zimmerpflanzen dieser Art weist auf eine gute Pflege und Gesundheit der Pflanze hin..

4 Aglaonema - häusliche Pflege

4.1 Boden

Gut durchlässiger, lockerer, feuchtigkeitsdurchlässiger Boden aus Blatthumus, grobem Sand, Torf und Heidekraut.

Das Substrat muss eine gute Drainage haben und leicht Feuchtigkeit und Luft zum Wurzelsystem der Pflanze gelangen lassen.

4.2 Bewässerung

Eine reichliche Bewässerung in einer warmen Zeit wird besonders von jungen Topfpflanzen geschätzt. Im Winter wird die Häufigkeit des Gießens verringert, das irdene Koma kann jedoch nicht austrocknen.

Die Blume leidet unter überbewässertem und stehendem Topfwasser.

Lassen Sie überschüssiges Wasser innerhalb weniger Minuten nach dem Gießen aus der Pfanne ab.

Nur mit warmem, weichem Wasser spülen. Die Häufigkeit hängt von der Temperatur und dem Beleuchtungsgrad ab.

4.3 Wachsen, wie man beschneidet

Aglaonema ist ziemlich launisch und vergibt Verstöße gegen die Agrartechnologie oft nicht.

Die Pflanze verträgt keine niedrigen Temperaturen - kräuselt die Blattspitzen, mag keine kalten Zugluft.

Während der Wintermonate entwickeln Pflanzen häufig gelbe Blätter an der Basis..

Bei großen Sorten benötigen Sie möglicherweise eine Wachstumsunterstützung.

Pflanzen werden gelegentliche Schauer in den wärmeren Monaten zu schätzen wissen..

Es lohnt sich, alte, vergilbte Blätter zu kneifen.

Damit die Pflanze ihre Energie nicht bei der Bildung von Blüten verschwendet, werden die auftretenden Knospen sofort entfernt. Das Trimmen erfolgt nur mit einem scharf geschärften und sterilen Instrument.

Während der Sommermonate können Sie die Blume an die frische Luft bringen, indem Sie sie an einem Ort platzieren, an dem sie vor direkter Sonne, starken Wind- und Regenböen geschützt ist.

4.4 Beleuchtung

Grünblättrige Sorten sind schattentolerant und für schlecht beleuchtete Räume geeignet. Bei direkter Sonneneinstrahlung können sie Verbrennungen verursachen.

Zu Hause angebaute bunte Sorten, insbesondere rote, benötigen mehr Sonnenlicht als grüne..

Wenn bei Aglaonemen kein Sonnenlicht vorhanden ist, verwenden Sie künstliches Licht mit Leuchtstofflampen.

4.5 Aglaonema-Befruchtung

Topfblumen haben eine begrenzte Fütterungsfläche und müssen regelmäßig gefüttert werden.

Im Sommer füttern wir Aglaonema alle 2 Wochen mit Blumendünger mit einer Mindestmenge an Kalk; im Winter füttern wir die Pflanze nicht.

4.6 Temperatur

Hausblumen wachsen gut bei Raumtemperatur während des intensiven Wachstums - 20 - 25 ° C. Die Mindesttemperatur im Winter beträgt mindestens 15 ° C, obwohl sie für kurze Zeit einem Abfall auf 10 ° C standhalten kann.

Die Blume stammt aus tropischen Breiten, benötigt keine Winterruhezeit, obwohl dies willkommen ist.

Die Pflanze mag keine starken Temperaturänderungen und starke Sommerhitze (über 26 ° C).

4.7 Luftfeuchtigkeit

Mag regelmäßig belüftete Räume, jedoch ohne kalten Luftzug.

Aglaonema bevorzugt hohe Luftfeuchtigkeit und regelmäßiges Besprühen mit weichem Wasser, während es trockene Luft nur für kurze Zeit verträgt..

Ein Blumentopf kann in ein Tablett mit feuchten Kieselsteinen oder Sphagnummoos gestellt werden, und ein Raumbefeuchter oder ein dekorativer Brunnen wird ebenfalls verwendet, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

5 Krankheiten und Schädlinge

  • Graufäule tritt aufgrund von zu kaltem Inhalt auf.
  • Die Pflanze verträgt keinen Tabakrauch - sie verursacht eine Gelbfärbung des Laubes.
  • Außerdem färben sich die Blätter des Aglaonems zu Hause bei falschem Bewässerungsregime und unzureichender Beleuchtung gelb..
  • Die Pflanze verrottet bei Überbewässerung, insbesondere in den Herbst- und Wintermonaten, und bei unzureichender Drainage. Solche Proben werden in ein neues Substrat transplantiert, und beim Transplantieren werden die Wurzeln sorgfältig untersucht und die alten und faulen Wurzeln mit einem scharfen Messer geschnitten..
  • Die Blattspreiten trocknen aus und ihre Ränder werden braun und spröde, wenn die Luftfeuchtigkeit nicht ausreicht.
  • Blattfleck.
  • Die Laublocken und die Ränder der Blattspreiten werden braun, wenn die Pflanze Zugluft ausgesetzt ist oder in einem zu kalten Raum gehalten wird.
  • Aglaonema wird locker und länglich, und die Blätter verlieren bei schlechten Lichtverhältnissen ihre hellen Schattierungen.

Schädliche Insekten - Schuppeninsekten, Mehlwanzen, Spinnmilben und Blattläuse bei falscher Aufbewahrung.

Insekten sind Schädlinge

InsektennameAnzeichen einer InfektionKontrollmaßnahmen
MealybugDie Oberfläche von Blättern und Trieben ist mit einer flauschigen, baumwollähnlichen weißen Blüte bedeckt. Pflanzen bleiben in der Entwicklung zurückVolksheilmittel: Besprühen mit Seife und Alkohollösung. Die Infusion von Tabak, Knoblauch, Alpenveilchenknollen, Alkoholbehandlungen und pharmazeutischer Calendula-Tinktur erwies sich als gut. Chemikalien: grüne Seifenlösung, Actellik, Fitoverm.
SpinnmilbeSubtile Spinnennetze auf den Blättern, vergilbtes und fallendes Laub mit ausgedehnten Läsionen. Die Oberfläche der Blechplatten wird tot und mit kleinen Rissen bedeckt. Die Pflanzenentwicklung verlangsamt sich.Volkswege. Pflanzen können unter der Dusche gespült und eine halbe Stunde lang in feuchter Atmosphäre im Badezimmer gelassen werden. Bestrahlung mit einer UV-Lampe jede Woche für 2 Minuten. Chemische Präparate auf Basis von Pyrethrum, Schwefelpulvern, Fitoverm, Actellik.
BlattlausAuf den Blattplatten erscheinen klebrige Tröpfchen, die Blattplatten kräuseln sich und verformen sich, zarte Knospen und junge Blätter verdorren. Insektenkolonien können auf den Trieben, Knospen oder der Unterseite der Blattplatten gesehen werden. Blüten von mit Blattläusen befallenen Pflanzen können deformiert werden.Volksmethoden: Infusion von Brennnessel, Abkochen von Rhabarberblättern, Wermut, Seifenlösung, Infusion von Tabak und Löwenzahn, Zwiebel, Ringelblume, Schafgarbe, Rainfarn, Bestäuben mit trockener Asche. Chemische Präparate: Schwefelpulver, Behandlung der grünen Masse mit grüner Kaliumseife, ohne in den Boden zu gelangen, Decis, Actellik, Fitoverm.
Schild und falscher SchildKlebrige Tröpfchen auf den Blättern, kleine gelbe Flecken auf der Oberfläche der Blattplatten. Mit einer großen Verbreitung von Schuppeninsekten tragen sie zum Austrocknen und zum Laubfall bei. Blumen verlangsamen ihre EntwicklungVolkskampfmethoden. Sprühen mit Seife und Alkohollösung. Scheidenlarven mögen keine Knoblauchinfusionen, sie verwenden auch Produkte auf Pyrethrumbasis. Chemikalien. Fitoverm, Aktellik, Fufanon.

6.Aglaonema Transplantation

Nach Bedarf umgepflanzt - etwa alle drei Jahre, da die Pflanze ziemlich langsam wächst.

Verwenden Sie keinen Topf, der zu groß ist - Aglaonema wächst am besten, wenn sein Wurzelsystem eingeschränkt ist.

Versuchen Sie, das Wurzelsystem nicht noch einmal zu stören, und verwenden Sie den Umschlag zusammen mit einem Erdklumpen.

Erwachsene Pflanzen, die beim Umpflanzen einen Stamm bilden, werden horizontal platziert - während ruhende Knospen am Stiel aufwachen und jede von ihnen ihre eigenen Blätter bildet. Als Ergebnis dieses Verfahrens erhalten Sie eine wunderschöne, üppige Pflanze..

Das Pflanzen in frischem Boden erfolgt im Frühjahr, wenn die Pflanze aufwacht und Entwicklungsbereitschaft zeigt..

7. Termin

Eine schöne immergrüne Zierpflanze, eine eher unprätentiöse Blume für die Haushaltsführung, wächst gut in einem hellen, warmen und feuchten geschlossenen Blumengarten am Fenster.

8.Hinweis

Wachsen Sie diese Pflanze nicht in Häusern, in denen Kinder und Tiere leben, da Saft und Beeren giftig sind.

Nach 3-4 Jahren beginnt die Pflanze, die unteren Blätter zu verlieren, legt den unteren Teil der Triebe frei und wird unordentlich - sie muss erneuert werden. Ersetzen Sie es durch einen jungen Busch, indem Sie die Oberseite abschneiden und verwurzeln.

Aglaonema wächst am besten in einem tropischen "Blumenfenster" bei konstanter Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

Diese dekorativen Blattbüsche können die Raumluft von vielen schädlichen Verunreinigungen reinigen - zum Beispiel von Formaldehyd und Benzol..

Von Zeit zu Zeit sieht man auf den Blättern kleine transparente Tröpfchen - die Pflanze scheint zu "weinen". Daran ist nichts auszusetzen - es ist nur so, dass die Blume zu diesem Zeitpunkt bei hoher Luftfeuchtigkeit gehalten wird oder das Wetter vor dem Fenster bewölkt und regnerisch ist.

9 Hydrokultur

Aglaonema wird effizient hydroponisch angebaut.

10. Arten von Aglaonemen:

10.1 Aglaonema veränderbar - Aglaonema commutatum

Eine der häufigsten Arten dieser Gattung. Immergrüne krautige Staude von geringer Höhe - ca. 50 - 60 cm. Die Blätter sind bunt, gestreift, dick, speerförmig, glänzend, der Hauptton ist dunkelgrün, hat attraktive silberne Markierungen entlang der Hauptader, die Länge der Blattplatte reicht von 10 bis 30 cm, Breite - 4 bis 10 cm. Die Blätter sind an kurzen, aufrechten, manchmal verzweigten, glänzend grünen Stielen angeordnet, die über mehrere Jahre eine Höhe von zwei Metern erreichen. Dieses Aglaonema blüht selten, die Stiele sind hoch - bis zu 20 cm, Achselblüten mit einem hellgrünen Schleier sammeln sich in einem Blütenstand - einem Ohr, das normalerweise im Spätsommer erscheint - vor dem Herbst. Die Blüten sind klein und unauffällig und ähneln kleinen grünlich-weißen Callalilien.

Fruchtgelbe, sich verfärbende Farbe zu leuchtend roten ovalen Beeren mit einer Länge von weniger als 1 cm verleiht der Pflanze einen zusätzlichen dekorativen Effekt. Die Pflanze ähnelt im Aussehen der Diebachbachia und wird als Zier-Laubpflanze verwendet. Eine pflegeleichte Pflanze bevorzugt lockere, reichhaltige Böden und reichlich Wasser. Sorten von Aglaonema, die veränderbar sind, unterscheiden sich in der Farbe der Blätter. Es ist zu beachten, dass die Pflanze umso mehr Licht benötigt, je vielfältiger die Variation ist.

10.2 Aglaonema lockig oder Robelena - Aglaonema roebelenii

Eine immergrüne Staude von etwa 1 m Höhe. Die Stängel sind dicht mit langen, elliptischen, starren, ledrigen Blättern mit silbergrauen Adern und dunkelgrünen Rändern an kurzen Blattstielen bedeckt. Die Länge der Blätter reicht von 20 bis 30 cm, die Breite liegt zwischen 8 und 13 cm. Aufgrund seiner Größe für bunte Blätter wird sie hauptsächlich in Gewächshäusern und Wintergärten angebaut. Die Blüten sind relativ lang, grünlich und nicht besonders auffällig. Sie bekommen mehr Aufmerksamkeit, wenn sie sich in rote Beeren verwandeln. Aglaonema lockig erfordert das ganze Jahr über warme Bedingungen und diffuses Licht oder Halbschatten; Sie verträgt kein direktes Sonnenlicht.

10.3 Aglaonema Maria

Immergrüne Zierblattpflanze mit länglichen dunkelgrünen Blättern, die mit hellgrünen Querstreifen bedeckt sind. Unterschiedliche Beständigkeit gegenüber schlechten Lichtverhältnissen. Es verträgt erfolgreich kurzfristige Dürreperioden und wird erfolgreich unter künstlicher Beleuchtung angebaut.

10.4 Aglaonema Silver Bay - Aglaonema Silver Bay

Großer Pflanzenstrauch erreicht 1 m Höhe. Die großen Blätter dieser Pflanze zeichnen sich durch einen hellgrünen oder silbergrauen Grundton und einen dunkleren Rand der Blattplatten aus. Diese Pflanze verträgt eine Vielzahl von Temperaturbedingungen und wächst gut unter künstlichem Licht. Aglaonema Silver Bay verträgt sowohl kurze Dürren als auch Buchten.

10.5. Aglaonema Kreta - Aglaonema Kreta

Diese Sorte wird wegen der charakteristischen Farbe der Blätter auch als "rotes Aglaonema" bezeichnet - sie haben Lachs- oder Rosakanten und Flecken derselben Farbe, die über die Blattspreiten verteilt sind. Die Unterseite der Blattplatten ist ebenfalls rosa gefärbt. Eine sehr stilvolle, elegante Pflanze. Aglaonema Kreta mag keine helle Beleuchtung.

10.6 Aglaonema bemalt dreifarbig - Aglaonema pictum

Spektakuläre dekorative, langsam wachsende subtropische Zimmerpflanze. Diese Sorte hat große, glänzende, schmale ovale Blätter. Die Blattspreiten sind dunkelgrün mit hellgrünen und fast weißen Flecken, die einer Tarnung ähneln. Mit zunehmendem Alter bilden diese Blüten kräftige Stängel, die mit hellbrauner Rinde bedeckt sind. Auch erwachsene Exemplare bleiben kompakt und überschreiten oft nicht eine Höhe von 30 cm.

10.7. Aglaonema pseudobracteatum - Aglaonema pseudobracteatum

Schmalblättriges Aglaonem mit dunkelgrünen, glänzenden, spitzen Blättern an langen, relativ dünnen Blattstielen. Die Oberfläche der Blattspreiten ist reichlich mit hellgrünen und weißen Flecken bedeckt, und die Mittelader ist grün hervorgehoben.

10.8. Aglaonema gerippt - Aglaonema costatum

Langsam wachsende, großblättrige Büsche bis zu 60 cm Höhe mit länglichen, spitzen Blättern bis zu 20 cm Länge. Die Blattspreiten sind smaragdgrün oder sehr dunkel, fast schwarz, die zentrale Blattader ist heller hervorgehoben.

10.9. Aglaonema länglichblättrig - Aglaonema marantifolium

Mehrjährige immergrüne Pflanzen mit länglichen, elliptisch glänzenden Blättern an langen, dünnen Blattstielen. Die Blattspreiten sind dunkelgrün mit kleinen hellgrünen und quer verlaufenden Streifen. Pflanzen sind groß und können bis zu 60 cm groß werden.

10.10 Aglaonema bescheiden oder mäßig - Aglaonema bescheidenum

Diese Pflanzen gelten als eine der nützlichsten im Haus - sie können die verschmutzte Atmosphäre effektiv von vielen schädlichen Verunreinigungen reinigen. Zusätzlich zu ihren Vorteilen überrascht diese Pflanze mit ihrem attraktiven Aussehen - sie hat breite - lanzettliche, glänzende, ganzkantige Blätter, die in dunkelgrüner Farbe gestrichen sind. Vielfältige Variationen zeichnen sich durch hellgrüne und weiße Flecken und Streifen aus.

10.11 Aglaonema brillant - Aglaonema nitidum

Eine Zierblättrige Staude, die sich im Gegensatz zu ihren helleren Gegenstücken im Halbschatten gut entwickeln kann. Die Blätter behalten ihre Farbe auch bei sehr schlechten Lichtverhältnissen. Die Pflanze sieht gut aus, wenn sie unter fluoreszierenden oder Phytolampen gezüchtet wird.

Diese Sorte hat große, länglich-ovale Blätter an langen Blattstielen. Mit zunehmendem Alter bilden diese Blüten einen starken Stamm. Die Blüten sind klein, in Maiskolben gesammelt und von orangefarbenen Tagesdecken umgeben.

Sie könnten auch interessiert sein an:

Aglaonema: häusliche Pflege

Das Züchten ungewöhnlicher Pflanzen ist sehr aufregend. Aglaonema ist für Anfänger in der Blumenzucht geeignet. Sie ist nicht so oft in unseren Wohnungen zu finden, sieht aber sehr attraktiv aus und wird zu einer echten Dekoration für jeden Raum.

Aber zuerst müssen Sie lernen, wie man es richtig anbaut, um die Probleme zu vermeiden, die in dieser Angelegenheit auftreten..

In diesem Artikel finden Sie Tipps zur Pflege von Aglaonemen zu Hause sowie Informationen zu den nützlichen und schädlichen Eigenschaften.

Aglaonema: Was für eine Blume

Diese immergrüne tropische Pflanze wird aus Indien und Malaysia importiert. Tropische Monsunwälder, feuchte Ebenen, Flussufer - sein natürlicher Lebensraum (Südostasien, malaiischer Archipel, Neuguinea).

Sein Vorname ist Dracunculus. Aber es hat sich nicht durchgesetzt. Seit 1829 hat sie einen neuen Namen - Aglaonema. Es basiert auf zwei griechischen Wörtern:

So wurde es vom österreichischen Botaniker Heinrich Wilhelm Schott genannt.

Die durchschnittliche Blütenhöhe beträgt bis zu 60-80 Zentimeter. Äußerlich ähnelt Dieffenbachia.

Lebenserwartung - bis zu 6 Jahre.

Die Hauptdekoration sind dekorative Blätter (lang, bunt mit bunten Strichen und Flecken) - 15-30 cm hoch. Sie sind an hohen Blattstielen befestigt. Ihre Farbe ist unterschiedlich, direkt abhängig von der Sorte und Art des Aglaonems. Die mittlere Vene ist an der Unterseite der Blätter deutlich sichtbar..

Der Stamm ist in reifen Pflanzen sichtbar, wenn der Prozess des Blatttodes beginnt..

Der Blütenstand hat die Form eines Ohrs mit einem hellgrünen Schleier. 1-3 Blütenstände befinden sich in den Achsen der oberen Blätter.

Nach der Blüte erscheinen Beeren auf der Pflanze. Ihre Reifezeit beträgt 6 bis 8 Monate. Jede Beere enthält einen Samen.

Züchter haben viele neue Sorten entwickelt. Ihr Ziel ist es, Pflanzen mit einer schönen Vielfalt und Farbe der Blätter zu schaffen. Das Ergebnis ihrer Arbeit ist eine Vielzahl von Sorten mit Blättern in verschiedenen Grüntönen mit silbernen, roten, gelben, rosa Flecken und Adern..

Obwohl es in der Natur Arten mit dünnen roten oder rosa Streifen gibt, die entlang der Adern verlaufen (rundliches Aglaonema), mit tarnungsähnlichen Flecken (wie gemaltes Aglaonema).

Die Gattung Aglaonema ist in Arten unterteilt. Es gibt 20-50 von ihnen..

Arten und Sorten von Aglaonemen

Die Höhe der reifen Pflanze wird als Grundlage für die Klassifizierung herangezogen. Das untergroße Aglaonem, das bis zu 25 cm hoch wird, wird mittelgroß - 30-60 cm hoch, hoch - 0,6-1,5 m.

Die Originalität der Farbe spiegelt sich in den Namen ihrer Arten wider. Verkümmerte Aglaoneme werden auch als zahme Drachen bezeichnet. Am weitesten verbreitet sind:

  • Eine der zwergartigsten Pflanzen der Gattung ist das gerippte Aglaonem. Die Form der Blätter ist eiförmig oder oval. Grüne Farbe. Auf ihnen sind weiße Flecken und Streifen sichtbar. Ihre Länge beträgt 12-20 cm, ihre Breite bis zu 10 cm. Ein interessanter Moment ist der Prozess der Entstehung von Stielen, die vor den Neujahrsferien auftreten. Sie wachsen innerhalb eines Monats oder etwas länger. Und die Blüte dauert nur wenige Tage. Zu Hause bilden sich keine Früchte.
  • Aglaonema ist abgerundet und zieht die Aufmerksamkeit mit herzförmigen Blättern von schwarz-roter Farbe mit rosa Streifen auf sich.
  • Der Unterschied zwischen kurzbedeckendem Aglaonem ist das langsame Wachstum. Um dem Busch Eleganz und Pracht zu verleihen, werden sie in 6-7 Stücken in einem Topf gepflanzt. Auf den hellgrünen Blättern sticht in der Mitte eine weiße Ader hervor..

Am zahlreichsten und vielfältigsten ist die mittelgroße Gruppe:

  • Eine der bescheidensten Arten ist das bescheidene oder mittelschwere Aglaonem. Sie ist angepasst, um in schattigen Ecken zu leben. Es wächst bis zu einer Höhe von 40-55 cm. Seine Blätter sind elliptisch und nach oben gerichtet. Ihre Länge beträgt 15-20 cm, ihre Breite 5-9 cm. Die roten Früchte ähneln Hartriegelbeeren. Erwachsene Exemplare benötigen ein Strumpfband, um ein Umkippen der Büsche auf der Seite zu verhindern..
  • Gemaltes Aglaonema fällt mit erhabenen Blättern mit kleinen spritzartigen Flecken von Silber- oder Cremetönen auf.
  • Aglaonema hat grüne Blätter mit goldenen, cremefarbenen oder hellgrünen Flecken.

Eine Probe einer sperrigen Probe ist ein lockiges Aglaonem, das eine Höhe von 1,2 Metern erreicht. Ihre Blätter sind lang - bis zu 30 cm, mit gewellten Rändern.

Aglaonema lockig - groß

Eine Reihe von Hybriden wurde von Züchtern gezüchtet, wie zum Beispiel:

  • Aglaonema Treiba eignet sich zum Wachsen in einem Raum. Auf den Blättern, die eine Länge von 15 cm erreichen, ist ein silbrig-grünes Muster sichtbar. Bezieht sich auf unprätentiöse Arten.
  • Die "Silberkönigin" zieht mit einem bläulichen Farbton auf länglichen Blättern an. Die Höhe des Busches beträgt 70-80 cm. Sie ist nicht launisch gegenüber den Bedingungen der Pflege. Nur mag keine Übersättigung mit organischer Düngung - der silberne Farbton der Blätter geht verloren.
  • Sorten der Hybridgruppe mit weißem oder grauem Laub ("Superwhite", "White Spear") benötigen einen ausreichend beleuchteten Platz. Aber direktes Sonnenlicht sollte nicht dorthin gelangen. Lichtmangel beeinflusst die Farbe des Laubes - Dekorativität geht verloren.

Eine Hybridgruppe mit rotem Laub ist bei Floristen beliebt. Unter ihnen:

  • Aglaonema rot (anspruchsvolle Beleuchtung);
  • Kreta zeichnet sich durch die Fähigkeit aus, die Farbe der Blätter mit zunehmendem Alter von rot über grün nach oliv zu ändern. In schattigen Bereichen verlieren die Blätter ihre Helligkeit und ihren Glanz..
  • Butterfly wurde so wegen der ungewöhnlichen Farben benannt - mehrere Töne sind auf seiner Blattspreite kombiniert (rot, gelb und grün).

Aglaonema-Hybridsorten

Wie man Aglaonema pflegt

Aglaonema ist eine der unprätentiösesten Pflanzen. Sie zeichnet sich durch ihre Ausdauer aus. Wächst bei schlechten Lichtverhältnissen und schlechten Böden.

Wo kann man die tropische Schönheit platzieren?

Es wird oft in Büros oder bei schlechten Lichtverhältnissen angebaut. Es ist jedoch wichtig, auf Art und Sorte zu achten.

Wenn die Pflanze also monophones Laub hat, passt sogar eine Ecke vom Fenster oder ein Raum ohne Fenster dazu.

Aber bunte Sorten brauchen einen Raum mit ausreichend Licht. Sie können Töpfe mit ihnen an Fenstern nach Norden oder Westen stellen..

Wählen Sie im Sommer einen Ort für sie in der Nähe eines Teiches oder im Schatten eines Baumes. Sie müssen vor Zugluft geschützt werden..

Einige Tipps zur Platzierung:

  • den Raum öfter lüften;
  • Stellen Sie es nicht in die Küche.
  • Stellen Sie es im Winter nicht auf die Fensterbänke, auf denen sich die Fenster öffnen, sondern schützen Sie es vor Zugluft.
  • vor Tabakrauch schützen;
  • Isolieren Sie die Pflanze vor der Reichweite von Kindern und Tieren.

Temperaturmodus

Aglaonema entwickelt sich bereits bei Umgebungstemperaturen von 16-18 ° C. Optimaler Modus - 20-24 ° C..

Was Sie über Gießen und Füttern wissen müssen

Aglaonema ist eine tropische Pflanze, daher muss sie regelmäßig gewässert werden. Im Frühling und Sommer wird oft Wasser gegossen - sobald der Mutterboden austrocknet. Bei sinkender Temperatur im Haus wird die Bewässerung reduziert, sie sehen so aus, dass der Boden um 2-4 cm austrocknet.

Diese Pflanze mag es, mit warmem (auf 27 ° C erhitztem) Wasser zu gießen, das vorab verteidigt wird.

Die Bewässerung erfolgt nicht nur im Boden, sondern auch durch Sprühen. Der letzte Schritt ist auch notwendig, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Es kann auf andere Weise erhöht werden:

  • Stellen Sie den Topf auf eine Palette mit feuchten Kieselsteinen und expandiertem Ton (stellen Sie sicher, dass der Boden das Wasser nicht berührt).
  • Platziere eine Blume in der Nähe des Aquariums.

Bei unzureichender Luftfeuchtigkeit verlieren die Blätter ihre Form, kräuseln sich. Ihre Kanten trocknen aus.

Es gibt keine besonderen Anforderungen für die Fütterung. Es wird empfohlen, Mineraldünger für Blütenpflanzen zu verwenden. Sie können sie mit organischen abwechseln. Vermeiden Sie kalkhaltige Düngemittel.

  • Frühling-Sommer - einmal alle 2-3 Wochen.
  • Die Fristen werden im Herbst verkürzt.
  • Im Winter hören sie ganz auf.

Die Pflanze sollte zuerst gewässert werden, um die Wurzeln vor Verbrennungen zu schützen..

Pflegetipps für Floristen

Einige Tipps zur allgemeinen Pflege:

  • Damit der Busch gut wächst, sollte altes Laub abgeschnitten werden..
  • Um das Auftreten von Spinnmilben zu verhindern, wird empfohlen, die Blätter mit einem feuchten Tuch oder Schwamm zu reinigen.
  • Die Größe des Topfumfangs wird so gewählt, dass die Projektion der Blätter größer ist als sie.
  • Das Hinzufügen von Knochenmehl zum Dressing beschleunigt die Blüte. Aber häufiger entfernen Blumenzüchter den beginnenden Stiel, um die Dekorativität der Blattplatten zu bewahren und ein Ausbleichen zu vermeiden.
  • Verwenden Sie keine Blattsprays..

Wenn eine Transplantation benötigt wird

Häufige Transplantationen von Aglaonema sind nicht erforderlich, da es langsam wächst. Der optimale Zeitpunkt ist, den Eingriff alle 3-5 Jahre durchzuführen. Dazwischen ist es ratsam, 2-3 cm alten Boden zu entfernen und durch neuen zu ersetzen.

Die beste Zeit für diese Arbeit ist der Frühling. Der Hauptgrund dafür ist der enge Topf. Wenn die Pflanze durch eine Krankheit geschädigt ist, tun Sie dies jederzeit..
Der neue Topf wird nicht zu groß gewählt. Aglaonema fühlt sich besser an, wenn es breit, aber nicht tief ist.

Der Boden braucht leichten, atmungsaktiven Boden, der aus Blatt- oder Soddende, Torf und Sand besteht.

Im Topf sind Drainagelöcher erforderlich. Der Boden ist mit Drainage bedeckt. Verwenden Sie dazu kleine Stücke Ziegel oder Schaum, Kieselsteine.

Für einen gesunden Busch ist es besser, die Umschlagmethode zu verwenden. Schütteln Sie ein wenig Erde von den Wurzeln und legen Sie die Pflanze in einen neuen Topf mit einem Substrat.

Nach dem Kauf einer Pflanze in einem Geschäft stellt sich häufig die Frage, ob sie sofort transplantiert werden soll?
Es gibt mehrere Meinungen. Am häufigsten ist es jedoch, dass neue Proben 2-3 Wochen lang angepasst und dann gemäß den angegebenen Regeln transplantiert werden müssen.

Reproduktion

Überlegen Sie, welche Methoden zur Reproduktion dieser Blume existieren..

Eine davon ist die Samenvermehrung durch Bestäubung. Dieser Weg ist lang. Es wird häufiger von Züchtern verwendet, um eine neue Sorte zu entwickeln. Aber Sie können es selbst anwenden. Vor allem, wenn Sie mehrere Sorten von Aglaonema anbauen und eine originelle neue Pflanze wünschen.

Dazu müssen Sie zwei verschiedene Büsche nehmen. Hebe sie auf, damit auf einem Busch die Knospe blüht, auf dem anderen nicht. Dann müssen Sie den Pollen auf der blühenden Knospe sammeln und das Ungeblasene bestäuben.

Wie kann das gemacht werden? Arbeitsausführungsreihenfolge:

  1. Bereiten Sie den Stiel für die Bestäubung vor - öffnen Sie ihn. Reinigen Sie es dazu vorsichtig mit sanften Bewegungen..
  2. Entfernen Sie den Pollen vorsichtig mit einer Bürste von der blühenden Knospe und bestäuben Sie die geschälte Knospe.

Knospenbestäubungsprozess

Nach der Blüte erscheint eine Beere, die in den Boden gepflanzt wird.

Die Samen werden vorab mit sauberem Wasser gewaschen und dann in einen Behälter mit einem Substrat aus Sand und Torf im Verhältnis 1: 1 gepflanzt. Sie sollten nicht vertieft werden. Es reicht aus, mit einer Schicht Erde 1,5-2 cm zu bedecken.

Weitere Pflege ist üblich:

  • warm halten (besser mit Glas umwickeln oder abdecken);
  • Bewässerung;
  • Tauchen von Sämlingen nach dem Erscheinen von 2 echten Blättern;
  • Umpflanzen in große Töpfe.

Im Alltag werden häufiger vegetative Fortpflanzungsmethoden eingesetzt..

Eine der beliebtesten Methoden ist das Wurzeln von apikalen Stecklingen und Seitentrieben..

Es ist notwendig, die Oberseite abzuschneiden und einen Teil des Kofferraums im Boden zu lassen. Nach einiger Zeit erscheinen Prozesse von den Nebenhöhlen darauf..

Diese Methode ist insofern vorteilhaft, als die oberen Schnitte ebenfalls in Wasser verwurzelt und dann in den Boden gepflanzt werden. Aglaonema bildet ausgezeichnete Wurzeln im Wasser.

Stecklinge in Wasser wurzeln

Wenn der Stamm groß ist, können Sie mehrere weitere Stecklinge mit einer Länge von 5 bis 10 cm herstellen. Diese werden horizontal im Boden ausgelegt und leicht gedrückt. Größere Stücke können vertikal gepflanzt werden und vertiefen sich bis zum Wachstumspunkt.

Keimung von Stecklingen aus Stamm und Rhizomen

Die nächste Methode (die schnellste und einfachste) ist das Teilen von der Hauptwurzel (die beim Umpflanzen verwendet wird):

  • Schneiden Sie den Stiel mit einem scharfen Messer ab, damit die Wurzeln bei jedem Vorgang erhalten bleiben. Bei dem getrennten Prozess müssen Sie 2-3 Blätter belassen.
  • Behandeln Sie die Schnittstellen mit Jod.
  • 20-30 Minuten bis 8-12 Stunden trocknen lassen.
  • Pflanzen Sie die Stecklinge in leichte Erde. Der Wurzelbildungsprozess dauert etwa einen Monat. Wenn Sie ein Mini-Gewächshaus verwenden, beschleunigt es bis zu 2-3 Wochen.
  • Regelmäßig lüften.

Eine andere Methode wird verwendet - die Reproduktion durch Luftschichten. Es reicht aus, einen transparenten Einwegbecher zu nehmen, seitlich zu schneiden und einen Teil des Kofferraums einzuwickeln. Befestigen Sie das geschnittene Teil mit einem Hefter, gießen Sie Erde in das Glas, Wasser und warten Sie, bis die Wurzeln erscheinen. Sie sind in einem transparenten Behälter zu sehen..

Ausbreitung durch Luftschichten

Die vorteilhaften und schädlichen Eigenschaften von Aglaonema

Die Besonderheit dieser Blume ist der Besitz einer Reihe positiver Eigenschaften, wie zum Beispiel:

  • seine Anwesenheit schafft eine fröhliche Atmosphäre im Haus;
  • es ist ein natürlicher Reiniger der umgebenden Atmosphäre;
  • seine Blätter fangen schädliche Substanzen ein - es stirbt in Räumen, in denen Tabakrauch vorhanden ist;
  • bescheidenes Aglaonem hilft, Streptokokkeninfektion loszuwerden;
  • Wenn es in der östlichen Zone des Raums installiert wird, wird die Vitalität des Besitzers wiederhergestellt und seine Widerstandsfähigkeit gegen Stress erhöht.
  • bringt dem Besitzer viel Glück.

Die vorteilhaften Eigenschaften dieser Pflanzen werden bei der Erzeugung von medizinischem Phytodesign genutzt. Studien haben gezeigt, dass ihre Verwendung im Inneren von Räumlichkeiten zu einer signifikanten Verringerung der mikrobiellen Gesamtzahl in der Luft beiträgt. Sie werden in Kinder- und medizinischen Einrichtungen zur Sanierung von Räumlichkeiten und zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten angebaut. Besonders hilfreich in solchen Fällen ist das Aglaonem veränderlich und bescheiden.

Seine wichtigste negative Eigenschaft ist der Gehalt an giftigem Saft. Daher ist es ratsam, mit ihr mit Handschuhen zu arbeiten..

Schwierigkeiten beim Wachsen

Wachsende Fehler von Züchtern wirken sich immer auf das Aussehen von Pflanzen aus. Wenn Sie sie regelmäßig überprüfen, können Sie rechtzeitig Hilfe leisten..

Lassen Sie uns die häufig auftretenden Momente auflisten:

  • Wenn der Raum zu trocken ist, falten sich die Blätter, trocknen aus und werden spröde. Ihre Ränder werden braun. Sie kräuseln sich auch, wenn sie in Zugluft geraten oder unter einem kalten Luftstrom stehen.
  • Bei Sonnenbrand erscheinen weiß-gelbe Flecken auf den Blattplatten. Sie müssen die Anlage an einen anderen Ort bringen. Nach einer Weile sprühen.
  • Das Gießen mit hartem und kaltem Wasser führt zu einer Verlangsamung des Blütenwachstums, wobei braune Flecken an den Blatträndern auftreten. Um die Wasserhärte zu verringern, verwenden die Erzeuger Zitronensäure.
  • Die Blätter werden kleiner, wenn die Verbände fehlen.

Flecken auf Blättern vor Sonnenlicht

Krankheiten und Schädlinge

Von den Krankheiten sind Graufäule und Rost häufiger..

Die erste Krankheit manifestiert sich durch das Auftreten grauer oder brauner Flecken auf dem Stiel oder den Blättern. Und sie verbreiteten sich sehr schnell..
Kampfmethoden:

  • Sprühen Sie mit einer Lösung aus Bordeaux-Flüssigkeit (10 ml des Produkts in 1 Liter Wasser lösen) oder Topas;
  • Wenn die Pflanze stark betroffen ist, werden die betroffenen Bereiche entfernt und in neuen Boden umgepflanzt.

Bei mit Rost infizierten Aglaonemen sind oben auf den Blättern Flecken mit einer goldenen Tönung und unten orangefarbene Pads sichtbar. Die Pflanze wird mit Schwefelpulver bestäubt, die erkrankten Teile werden entfernt.

Lassen Sie uns über die Hauptschädlinge und ihre Erkennung sprechen:

Ein Zeichen für eine Mealybug-Läsion sind weiße, baumwollähnliche Klumpen. Sie sind im ganzen Busch verteilt. Trocknung, Laubfall wird beobachtet. Um sie zu bekämpfen, werden Drogen eingesetzt: Actellik, Fazol, Fitoverm.

Blattläuse sind mit bloßem Auge leicht zu erkennen. Schädlinge bedecken die Unterseite der Blätter. Sie bekämpfen es mit Hilfe eines Actara, Actellik, Volksheilmittel - sie besprühen Wermut, Zwiebel, Knoblauch mit vorbereiteten Aufgüssen.

Wenn eine Spinnmilbe betroffen ist, erscheint im unteren Teil der Blattplatten ein Spinnennetz. Es wird empfohlen, solche Pflanzen mit einer heißen Dusche (45 ° C) zu waschen und mit Actara zu besprühen.

Sie haben bemerkt, dass braune Tuberkel auf den Blättern und dem Stiel erschienen - beginnen Sie den Kampf mit den Schuppeninsekten. Entfernen Sie sie mit einer in Seifenwasser getauchten Bürste oder einem Papiertaschentuch. Wiederholen Sie den Vorgang nach 2-3 Tagen, bis sie verschwinden.

Weiße Fliegen - kleine weiße Insekten, werden mit Klebeband für Fliegen und Behandlung mit Mospilan, Confidor, Actellik bekämpft.

Fazit

Die Schlussfolgerung aus all dem oben Gesagten ist, dass es zur Schaffung komfortabler Bedingungen für das Wachstum von Aglaonemen notwendig ist, die optimale Temperatur, die richtige Bewässerung, Fütterung und die Lichtverhältnisse sicherzustellen, Krankheiten rechtzeitig zu identifizieren und zu beseitigen. Wie das geht, haben Sie aus dem Artikel gelernt.

Top